Nachmittag im Toggenburg 7.1.2018

Switzerland, Suisse, Svizzera

Moderatoren: tmueller, TPD, Huppi, snowflat

Forumsregeln
Benutzeravatar
Florian86
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 580
Registriert: 14.01.2003 - 20:23
Skitage 17/18: 30
Skitage 18/19: 5
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: München
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Nachmittag im Toggenburg 7.1.2018

Beitrag von Florian86 » 21.01.2018 - 15:58

Nach vier Tagen in Italien (Monte Rosa, Pila, Valtournenche + Cervinia) gings auf der Heimreise noch ins Toggenburg. Es sind hier im Forum zwar in der letzten Zeit inflationär viele Berichte über dieses Gebiet entstanden, aber da ich die Bilder eh schon sortiert hatte, will ich Euch den Bericht natürlich nicht vorenthalten.

Die Nacht verbrachten wir in einem wunderschönen Hotel kurz vor der Schweizer Grenze in der Nähe von Varese (DZ mit Frühstück, 63€). Das Hotel war wohl ein alter Gutshof aus dem 14. Jahrhundert, der sehr schön renoviert wurde. Vor allem das Frühstück war wirklich der Hammer, solch ein gutes bekam ich schon lang nicht mehr: verschiedenste Backwaren, Eierspeisen, Speck, Salami und Schinken vom Feinsten, mehr als 20 verschiedene Käse am Stück, verschiedenste Süßwaren, frisches Obst (im Ganzen und als Salat). Und nahm man sich einen Mozzarella-Tomaten-Spieß wurde innerhalb kürzester Zeit ein neuer nachgelegt, um das Ensemble beizubehalten. ;-)

An diesem Tag standen mehrere Skigebiete zur Wahl, u.A. Lenzerheide, Savognin, Splügen, Kleinstskigebiete oberhalb von Thusis und eben Toggenburg. Vor allem wollten wir möglichst wenig Umweg fahren, da der Weg nach München auch so schon ca. 5h dauern sollte, aber es sollte auch ein Skigebiet sein, dass für einen etwas längeren Nachmittag passt. Wettertechnisch war vorausgesagt, dass es besser ist, je weiter nördlich man sich befindet, also fiel die Wahl eben auf Toggenburg. Außerdem war so am Abend weniger zu fahren, und man sparte sich den Stau vor Sargans, dens ja gerne mal Sonntag Abend gibt (wie wir zumindest am Wochenende danach erlebten). Nebenbei steht das Toggenburg schon länger auf meiner bucket list, insofern bot sich dieses Ziel umso mehr an. ;-)

Die Wahl war auch gut, in Splügen und auch bei Thusis stürmte und schneite es ziemlich an diesem Tag als wir daran vorbeifuhren.

Gegen 11:30 kamen wir in Wildhaus an und mussten recht weit entfernt vom Lift parken, über die Loipe/den Wanderweg kam man aber recht gut zur Talstation, wo wir uns einen 11h-Pass besorgten. Immerhin war das Parken schweiz-untypisch gratis. :-)

Das Wetter war so lala: etwas bewölkt, aber ordentliches Licht zumindest. Zuerst gings gleich mal auf den Gamserrugg mit den 2 Vierersesseln, einem kurzen Zwischenschlepper und dem Anschlussschlepper. Hier die zweite 4-KSB/B zur Gamsalp
Bild

Blick in Richtung Iltios/Espel.
Bild

Man erkennt schon: der Regen und der Sturm haben den Schnee ziemlich in Mitleidenschaft gezogen... An der Schleppliftquerung wird das noch deutlicher.
Bild
Mir gefallen die Stützen des Schleppers übrigens sehr.

Die Abfahrt (ich glaube Nr. 9 Munggepfiff) war auch etwas bräunlich.
Bild

Blick zum Chäserrugg, zu dem Zeitpunkt lief der Ruggschopf-Schlepper noch.
Bild

Oben am Chäserrugg wars etwas windig. Der Schnee war auch knollig und sehr hart, teilweise auch recht windverblasen. Eigentlich ein krasser Vergleich zum vorherigen Tag in Cervinia.
Bild

Es windet.
Bild

Zoom zum Säntis.
Bild

Wir bogen dann aber gleich mal ab in Richtung Espel.
Bild

An dieser Stelle musste ich ziemlich lang auf Flo warten, ihn hats nämlich richtig böse hingehaun mit Skischlag gegen das Schienbein. Das gab einen ordentlichen blauen Fleck. Während es oben hart war, wars unten eher frühlingshaft-sulzig. An dem Tag musste man sich wirklich auf verschiedenste Bedingungen einstellen. Eigentlich ein bisschen schade, da das Skigebiet wirklich seine Reize hat in meinen Augen

In der recht neuen Gondelbahn, die von Espel über Stöfeli bis weiter nach oben führt, konnten wir uns immerhin bisschen ausruhen.
Bild

In der Mittelstation mussten wir dann überraschend aussteigen, wegen Wind war die obere Sektion nicht mehr in Betrieb.
Bild

Zuhause vor dem Rechner ohne das Gebiet zu kennen hatte ich mich durchaus ziemlich gewundert über der Verlauf dieser neuen Gondelbahn, aber wenn man mal da war, macht sie schon echt Sinn. Die Talstation ist gut zu erreichen, die Mittelstation liegt an einem Gasthaus, weshalb dann die Pendelbahn an ihrer Bedarfsmittelstation eher nicht mehr halten muss und von der Bergstation der Gondel würde man den Ruggschopf-Schlepper gut erreichen.

Von dort aus gings mit Blick auf Iltios über die blaue Außenrumpiste 29 ins Tal.
Bild

Zu allem Überfluss gab es aber auf dieser Talabfahrt noch so ein paar Ar***lochkinder, die vorbeifahrende Skifahrer mit Eisklumpen bewarfen, Flo wurde an seiner eh schon lädierten Stelle am Bein getroffen. Aber er fuhr tapfer bis zum bitteren Ende mit.

Neuer Monitor für Zuhause in der Talstation der Schienenseilbahn. ;-)
Bild

Einfahrt Bahn Nummer 2.
Bild

Ausweiche
Bild

Danach gings weiter mit der Pendelbahn zum Chäserrugg. Schon eine tolle Bahn in interessanter Landschaft.
Bild

Blick nach Zinggen.
Bild

An dieser Stütze gibts ne relativ bequeme Treppe und Klappplattformen, die Mittelstation der neuen EUB macht diesen Zu-/Abgang aber wohl eher überflüssig.
Bild

Auch weiter oben ists immer mal wieder braun.
Bild

Diese Stütze hats mir angetan, schaut etwas merkwürdig aus, aber ich vertrau mal der Schweizer Ingenieurskunst. ;-)
Bild

Letzte Stütze.
Bild

Blick ins Rheintal.
Bild

Blick vom Chäserrugg ins Flachland, ich frag mich ob die schneebedeckten Gipfel in der Ferne Schwarzwald-Gipfel sind...?
Bild

Interessante Felsformationen.
Bild

Müsste der Blick in Richtung Flumserberg sein.
Bild

Zum Pizol-Skigebiet kann man auch schaun.
Bild

Der Ruggschopf-Schlepper kurvt interessant, war aber wegen Wind geschlossen.
Bild

Schaut zwar nicht so aus, aber es war wirklich bogglhart.
Bild

Über eine Waldkreuzung gings Richtung Zinggen.
Bild

Insbesondere die Verbindungspisten sind schmal und teils recht coupiert, gefällt mir sehr! :-)

Das sollte dann unser späterer Rückweg werden.
Bild

Von dort werden wir kommen.
Bild

Hier sieht man mal wirklich, wie stark der Sturm gewütet hatte, wie viel Gemüse auf den Pisten lag...

Da wir nicht genug Schwung nahmen, um gut nach Selamatt zu kommen (in Zinggen ists schon sehr flach) gings nochmal mitm Sessel hoch.
Bild

Die 2. Sektion der neuen EUB war schon garagiert.
Bild

Von Ruestel gings dann bis ins Tal nach Alt St. Johann. Offen war nur die Piste 39, die ist aber eine der wenigen beschneiten Pisten, weshalb sie sehr gut zu fahren war.

Die Talstation der Kombibahn ist recht kompakt. Beim ersten Mal nahmen wir ne Gondel, um bisschen zu snacken, beim zweiten Mal nen Sessel.
Bild

Ähnlich kompakt ist die Bergstation.
Bild

Der 1-SL Selamatt - Ruestel ist schon sehr flach, die Trasse voll mit Baumresten...
Bild

Diese Wolken hatten sich irgendwie während unseres ganzen Aufenthalts kaum verändert, standen fast statisch am Himmel.
Bild

Nach einer Wiederholungsfahrt mit der 4-KSB Ruestel gings zurück in Richtung Iltios, dann einmal mit der PB zum Gipfel, dann zum Ausruhen mit der EUB. Auch die direktere Talabfahrt 33 nach Unterwasser gaben wir uns noch. Diese ging auch überraschend gut, war sie doch sehr wenig befahren, und es gab keine blöden Kinder, die einen bewarfen...
Bild

Als Krönung gings dann nochmal hoch zum Chäserrugg, wo uns tolle Lichtspiele erwarteten.
Bild

Diesmal nahmen wir die vielbeworbene Ostabfahrt, angeblich eine der schönsten Abfahrten der Alpen. Vor allem landschaftlich könnte sie tatsächlich den ein oder anderen Preis gewinnen, besonders wenn der Gamserrugg so bestrahlt wird.
Bild

Weiter unten lag er dann im Schatten, die Abfahrt hatte immerhin mal ganz ordentlichen Schnee.
Bild

Blick zurück auf der Piste 18, war schon ziemlich einsam gegen 15:45.
Bild

Die Piste 19, also die eigentliche Ostabfahrt, verläuft auf der andere Talseite, diese sparten wir uns leider, aber man kann ja net alles haben.
Bild

Auch hier ist die Landschaft sehr reizvoll.
Bild

Gegen Ende lag der Säntis fast schon in der Sonne.
Bild

Der Gamserrugg-Schlepper hätte noch offen sein sollen, war aber auch wegen Wind zu.
Bild

Also nahmen wir noch einmal die 4-KSB/B Oberdorf - Gamsalp, und daraufhin die Piste 10 Warmtobel. Das war nochmal ein richtiges Highlight für mich. Schön durch ein teilweise recht enges Tal und gut coupiert.
Bild

Felsen stehen am Rand.
Bild

Über die Piste 7 Hägis gings dann zurück ins Tal, schön mit Blick nach Westen.
Bild

4min vor Betriebsschluss um 16:45 erwischten wir nochmal den Talsessel.
Bild

Oben war dann schon alles in ein schönes Abendlicht getaucht.
Bild

Bild

Dass wir den Sessel noch erwischten war gut, um zum Auto zurück zu kommen. So konnten wir ab der Bergstation des Schleppliftes Thur querfeldein über das Plateau zum Auto skaten - teilweise über die Loipe - mussten aber gar nicht so viel anschieben. ;-)

Wir standen mittig an der Straße, die rechts oben vom eigentlichen Parkplatz aus wegführt.
Bild

Die Heimfahrt nach München verlief dann unspektakulär, trotz des Quietschens am rechten Vorderrad. Es war auf jeden Fall ein sehr schöner Urlaub und Toggenburg möchte ich definitiv nochmal bei besserem Schnee und bei Sonne erleben. So wenig gefahren sind wir tatsächlich auch nicht, laut dem Höhenmetertool ca. 8300 Höhenmeter, obwohl wir erst nach 11:30 gestartet sind. Auch nach diesem Tag schon würd ich das Gebiet für mich als gutes Gebiet bezeichnen, auf jeden Fall ist der Mix an Liften und Pisten sehr abwechslungsreich. :-)
2018/19: Whakapapa/Turoa(x4) ~ Tukino
2017/18: Zillertal 3000 ~ Splügen ~ Kitzbühel ~ Pizol ~ Monte Rosa Ski ~ Pila ~ Valtournenche ~ Cervinia ~ Toggenburg ~ Laax(x3) ~ Ratschings ~ Superskirama(x8) ~ Cardrona ~ Porters ~ Roundhill ~ Whakapapa/Turoa(x6)
2016/17: Sölden ~ Gurgl ~ Flachau/Wagrain/St. Johann ~ Bad Gastein/Bad Hofgastein(x3) ~ Dorfgastein/Großarl ~ Hochkönig ~ Spitzingsee ~ Kampenwand/Hochfelln ~ Etzelwang/Osternohe ~ Kellerjoch/Pertisau ~ Jenner ~ Tiroler Zugspitzregion(x2) ~ Ski Arlberg(x6) ~ Kühtai/Hochötz
2015/16: Kitzbühel ~ Skicircus ~ Skiwelt ~ Spitzingsee ~ Sudelfeld ~ Jöchlspitze ~ Warth-Schröcken/Lech-Zürs(x6) ~ Gitschberg/Jochtal ~ Kronplatz ~ Sella Ronda ~ Folgarida/Marilleva/Madonna di Campiglio/Pinzolo(x4,5) ~ Pejo(x0,5) ~ Tonale ~ Carezza
2014/15: Gurgl ~ Sölden ~ Snow Arena (Druskininkai) ~ Liepkalnis (Vilnius) ~ Stari Vrh ~ Warth-Schröcken/Lech-Zürs(x4) ~ Skijuwel Alpbach-Wildschönau ~ Sudelfeld ~ Kampenwand ~ Hochfelln ~ Hohenstein und Osternohe ~ Skiwelt ~ Hochzillertal/Hochfügen ~ Samnaun/Ischgl ~ Serfaus/Fiss/Ladis ~ Wettersteinbahnen ~ Garmisch Classic(x2) ~ Brauneck ~ Silvretta Montafon ~ Malbun

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Skichris
Massada (5m)
Beiträge: 5
Registriert: 10.12.2017 - 15:56
Skitage 17/18: 3
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Nachmittag im Toggenburg 7.1.2018

Beitrag von Skichris » 21.01.2018 - 19:58

Blick vom Chäserrugg ins Flachland, ich frag mich ob die schneebedeckten Gipfel in der Ferne Schwarzwald-Gipfel sind...?
Das müssten Schwarzwald-Gipfel sein. Der markante Berg in der Bildmitte dürfte der Belchen sein.

Benutzeravatar
ski-chrigel
Mount Everest (8850m)
Beiträge: 9154
Registriert: 18.10.2010 - 09:43
Skitage 17/18: 142
Skitage 18/19: 8
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz/Graubünden
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 87 Mal

Re: Nachmittag im Toggenburg 7.1.2018

Beitrag von ski-chrigel » 21.01.2018 - 20:23

Beim ersten Mal nahmen wir ne Gondel, um bisschen zu snacken
Ein Bisschen? Dauerzustand! :wink:
2018/19:8Tg:5xH’tux,3xPitztaler 2017/18:143Tg:30xKlewen,25xLaax,15xA’mattSedrunDisentis,13xH’tux,9xDolo,7xSölden,7xIschgl,5xSt.Moritz,je4xLHArosa,Pitztaler,Titlis,je2xKauni,Z’arena,Tux,Frutt,je1xDavos,SFL,SHLF,Kitz,Stubai,Hasli,SFee,Osttirol,Kühtai,Hochzeiger,Savognin,Airolo
2016/17:127Tg:29xLaax,20xKlewen,14xH'tux,7xSölden,je6x3V,Moritz,Ischgl,je4xA'mattSedrun,Gurgl,Pitztaler,Stubai,je3xLHArosa,Titlis,SiMo,je2xTux,Kauni,SFL,Davos,je1xStelvio,Dolo,Skiwelt,SHLF,Galtür,Z'arena
2015/16:129Tg:29xLaax,24xKlewen,13xIschgl,8xGurgl,je7xSt.Moritz,H'tux,6xDolo,5xSFL,4xSölden,je3xL'heideArosa,Stubaigl.,Titlis,je2xDavos,Golm,SiMo, je1xPitztal,Tux,K'bühel,Stelvio,S.Fee,Sedrun,Nauders+Scuol,Pizol,O'saxen+Brigels,Arlberg,Kauni
2014/15:121Tg:28xKlewen,27xLaax,10xSölden,je8xIschgl,H'tux,je6xMoritz,Dolo,LHArosa,4xStubaigl.,3xDavos,je2xPitztal,Kauni,A'mattDisentis,Titlis, je1xTux,Z'matt,Airolo,Livigno,Pizol,Savognin,Arlberg
2013/14:65Tg 2012/13:48Tg 2011/12:62Tg 2010/11:83Tg

hegauner
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 230
Registriert: 12.02.2009 - 08:17
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Hegau
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Nachmittag im Toggenburg 7.1.2018

Beitrag von hegauner » 21.01.2018 - 21:02

Skichris hat geschrieben:
21.01.2018 - 19:58
Blick vom Chäserrugg ins Flachland, ich frag mich ob die schneebedeckten Gipfel in der Ferne Schwarzwald-Gipfel sind...?
Das müssten Schwarzwald-Gipfel sein. Der markante Berg in der Bildmitte dürfte der Belchen sein.
Ja, man sieht von Chäserrugg den Schwarzwald. War mir letzte Woche nicht vergönnt.

Danke für den Bericht. In der Tat kann man am Chäserrugg in kurzer Zeit viel Strecke und Höhenmeter erfahren.
Skitage 17/18 Feldberg, Toggenburg (2x)
Skitage 16/17 Golm, Silvretta Montafon, Toggenburg, Damüls, Arosa-Lenzerheide
Skitage 15/16 Feldberg, Melchsee-Frutt, Pizol (2x), Toggenburg
Skitage 14/15 Flumserberg, Meiringen-Hasliberg, Zermatt (2x), Engelberg-Titlis
Skitage 13/14 Flumserberg, Mellau-Damüls, Pizol, Grindelwald/Wengen
Skitage 12/13 Rauris (2x), Bad Gastein, Toggenburg
Skitage 10/11 Sonnenkopf, Laax, Toggenburg, Engelberg-Titlis

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
Florian86
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 580
Registriert: 14.01.2003 - 20:23
Skitage 17/18: 30
Skitage 18/19: 5
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: München
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Re: Nachmittag im Toggenburg 7.1.2018

Beitrag von Florian86 » 21.01.2018 - 23:08

Danke für den Hinweis mit dem Belchen, mir fiel als wir oben standen nur der Feldberg ein, Schwarzwald ist eher unbekanntes Terrain für mich. :-)
ski-chrigel hat geschrieben:
21.01.2018 - 20:23
Ein Bisschen? Dauerzustand! :wink:
:biggrin: Während die einen bei den Liftfahrten im Netz hängen, essen wir halt immer mal wieder. :P An diesem Tag aßen wir aber tatsächlich nur einmal während dem Skifahren (und Tee hatten wir auch nicht dabei), waren wohl noch so gesättigt vom Frühstück. Ab der Tankstelle aufm Heimweg wurde dann allerdings die Plätzchendose aus dem Kofferraum vorgeholt. ;-)
2018/19: Whakapapa/Turoa(x4) ~ Tukino
2017/18: Zillertal 3000 ~ Splügen ~ Kitzbühel ~ Pizol ~ Monte Rosa Ski ~ Pila ~ Valtournenche ~ Cervinia ~ Toggenburg ~ Laax(x3) ~ Ratschings ~ Superskirama(x8) ~ Cardrona ~ Porters ~ Roundhill ~ Whakapapa/Turoa(x6)
2016/17: Sölden ~ Gurgl ~ Flachau/Wagrain/St. Johann ~ Bad Gastein/Bad Hofgastein(x3) ~ Dorfgastein/Großarl ~ Hochkönig ~ Spitzingsee ~ Kampenwand/Hochfelln ~ Etzelwang/Osternohe ~ Kellerjoch/Pertisau ~ Jenner ~ Tiroler Zugspitzregion(x2) ~ Ski Arlberg(x6) ~ Kühtai/Hochötz
2015/16: Kitzbühel ~ Skicircus ~ Skiwelt ~ Spitzingsee ~ Sudelfeld ~ Jöchlspitze ~ Warth-Schröcken/Lech-Zürs(x6) ~ Gitschberg/Jochtal ~ Kronplatz ~ Sella Ronda ~ Folgarida/Marilleva/Madonna di Campiglio/Pinzolo(x4,5) ~ Pejo(x0,5) ~ Tonale ~ Carezza
2014/15: Gurgl ~ Sölden ~ Snow Arena (Druskininkai) ~ Liepkalnis (Vilnius) ~ Stari Vrh ~ Warth-Schröcken/Lech-Zürs(x4) ~ Skijuwel Alpbach-Wildschönau ~ Sudelfeld ~ Kampenwand ~ Hochfelln ~ Hohenstein und Osternohe ~ Skiwelt ~ Hochzillertal/Hochfügen ~ Samnaun/Ischgl ~ Serfaus/Fiss/Ladis ~ Wettersteinbahnen ~ Garmisch Classic(x2) ~ Brauneck ~ Silvretta Montafon ~ Malbun

Antworten

Zurück zu „Schweiz“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste