Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

^Keystone ^ CO ^ 27.02.2015 incl. Nachtski

America, Amérique, America

Moderatoren: tmueller, snowflat, TPD, Huppi

Forumsregeln
Benutzeravatar
falk90
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1813
Registriert: 31.03.2007 - 20:44
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ötztal
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

^Keystone ^ CO ^ 27.02.2015 incl. Nachtski

Beitrag von falk90 » 25.06.2015 - 04:24

Keystone - CO - 27.02.2015 – incl. Nachtski

Hier die Fortsetzung des Tages, vormittags war ich ja in Arapahoe Basin

Die vorhergehenden Tage kann man hier finden:
1. Tag in Aspen (link)
2. Tag in Vail (link)
3. Tag in Beaver Creek (link)

Pistenplan Keystone: http://www.keystoneresort.com/~/media/K ... ailMap.pdf
Pistenplan Nachtski Keystone: http://www.keystoneresort.com/~/media/K ... p_2015.pdf

Ein paar Worte zu Keystone:

Keystone besteht aus 3 hintereinander liegenden Bergen:

- Dercum Mountain mit einem riesigen Pistennetz auf der Front Side mit 700hm. Auch der Nachtskilauf findet hier statt, auf der Rückseite gibt es eine 500hm KSB mit drei recht überfüllten Abfahrten.

- North Peak mit einem großen Angebot an steilen - teilweise präparierten Pisten mit einer 4KSB auf der Nordseite erschlossen, die 4SB auf der Südseite ist eher eine Verbindungsbahn mit nur zwei Abfahrten.

- The Outback ist der dritte Berg und bietet mit 450hm einige gute Pistenvarianten, diese sind allerdings flacher als am North Peak.

Da alle drei Berge eigentlich nur vorgelagerte Gipfel eines Bergrückens "Keystone Mountains" sind ergeben sich zwischen den Bergen große Bowls die zu Fuß oder mit dem Snowcat (Pistengerät) erreichbar sind.

Top / Flop Keystone:

:top: Lange und auch steile Präparierte Pisten, steile Pisten findet man in den USA selten präpariert.
:top: Unüberschaubares Netz an genialen Pisten, speziell auf der Front Side
:top: Die Skigebietserschließung ist nahezu perfekt, die Lifte sind ideal positioniert und fast alle kuppelbar
:top: Nachtski - ohne Zweifel eines der besten Nachtskigebiete der Welt, im Skipass enthalten
:top: Riesige Geländemöglichkeiten wenn man bereit ist mit dem Snowcat zu fahren / ein paar Meter zu Fuß geht
:top: Gute Schneeverhältnisse, frischer Powder

:rolleyes: Die Tiefschneegebiete schließen Bereit um 13:30, das ist doch etwas übertrieben
:nein: Skiköcher an der River Run Gondola fehlen, es ist extrem nervig beim Nachtskilauf die Ski mit in die Kabine zu nehmen.
:nein: Die River Run Gondola braucht ca. 15 min, zudem werden die Kabinen nur mit 6 Leuten besetzt und durch viele Fußgänger / Kinderwagen entstehen da durchaus Wartezeiten.


Bilder, Kommentare wie gewohnt darunter:


Bild
Ankunft am späten Vormittag an der River Run Gondola, die Mittelstation oben sollte es Anfängern möglich machen den letzten "Steilhang" zu umgehen, wird aber wenig genutzt.

Bild
Bergstation der Riverrun Gondola mit drei verschiedenen Generationen von Doppelmayr Anlagen.
von der anderen Seite kommen noch eine 6EUB und ein 6KSB an, hier oben gibt es ordentlich Liftkapazität
Die Riverrun Gondola hat übrigens einen Kellerbahnhof, sehr ungewöhnlich in den USA.

Bild
Es ging auf direktem Weg nach ganz hinten auf den Outback Mountain.
Voller Lift und leere Pisten, so gehört sich das!

Bild
Rückblick vom Outback Mountain zum North Peak und dem Dercum Mountain dahinter.

Bild
Für mich ging es erstmals zur Pistengerät - Haltestelle, der Bereich mach ja leider schon um 13:30 zu.

Bild
Dieses Mal komfortabel im Anhänger, nicht ganz so kultig wie in Aspen hinten auf der Ladefläche.
Kostet 10$ pro Fahrt, aber das muss einfach drin sein.

Bild
Rückblick zum Outback Mountain, das Pistengerät überbrückt eigentlich nur einen flachen Teil, spart aber 1,5 km Fußweg.
Der Fahrer vom Raupentaxi gibt am Ausstieg noch ein paar Tipps zu den Abfahrten.

Bild
Ich bin anschließend noch ein gutes Stück zu Fuß gegangen, vorne am Rücken ist die Endstation vom Pistengerät.
Das Wetter war etwas gemischt, eigentlich war aber Schneesturm gemeldet.

Bild
Vor mit unberührte Berglandschaft am Keystone Mountain. Alles was nach links abfällt gehört zum Skigebiet, hinten kann man leichte Spuren vom Catskibetrieb sehen.

Bild
Der 20 Minuten Fußmarsch will natürlich mit einer netten Abfahrt belohnt werden!

Bild
Oben war es abgeblasen, unten war es ganz nett, wenn auch nicht hüfttief :biggrin:

Bild
Zoom hinüber zum Raupentaxi, man konnte auch direkt vom Ausstieg ein paar nette Tree-Runs machen, aber das Gelände ist recht flach.

Bild
Ich bin definitiv aus der Übung beim Tiefschneefahren, so ein schöner Hang und so eine hässliche Spur

Bild
weiter unten wurde es dann schon besser, auch wenn manche hier im Forum keine Fans vom "Zöpfchen" flechten sind.

Bild
So muss Tree Skiing ausschauen

Bild
Unten angekommen geht es über einen Ziehweg zurück zu den Liften

Bild
4SB zurück auf den North Peak, das war meine Mittagspause in der Sonne.

Bild
Rückblick auf meine Spur vom Outback Mountain. :biggrin:

Bild
Jetzt ging es daran die tollen Pisten zu erkunden da der Freeski-bereich bereis geschlossen wurde.
Dürfe die Abfahrt Porcupine gewesen sein am Outback Mountain, super zu fahren!


Bild
Etwas später auf meiner Lieblingsabfahrt hier, Starfire!
Relativ steil und kerzengerade, über 500hm mit super Verhältnissen


Bild
Mit dem Santiago Express geht es gleich wieder hinauf auf den North Peak, links das Ende der Starfire.


Bild
Abfahrt Prospector am Northpeak mit der Outpost Gondola. Die hat keinen wirklichen Nutzen für Skifahrer, eher für Fußgänger.


Bild
Nach einigen Wiederholungen am North Peak und Outback Mountain ging es mit der 6KSB Ruby zurück auf den Dercum Mountain,
Massive 6KSB von Poma mit 3600 P/h, die Schneelage in den Südseiten ist recht dünn.


Bild
Rückblich auf den North Peak mit den genialen Abfahrten


Bild
Zoom hinüber zur Montezuma Bowl die zum A-Basin gehört. Dort war ich am Vormittag noch.


Bild
Eine der unzähligen Abfahrten auf der Frontside, jetzt ging es daran die unbeleuchteten Bereiche zu erkunden bevor es dunkel wird.
Unten liegt der Ort Keystone - Skifahrerretorte.

Bild
Um ca. 17:00 habe ich mal eine Runde in der 4KSB gedreht (die war bis 18:00 Uhr offen), es war mittlerweile ordentlich kalt und die EUB wäre mit Sicherheit die wärmere Alternative gewesen.


Bild
Ordentlicher Bau an der Mittelstation der EUB, die KSB ist aber schneller.


Bild
Beide Bahnen sind über 2,7km lang.


Bild
Halb erfroren kommt man schließlich am Gipfel an.


Bild
Nochmals für alle Lift-Fans, Doppelmayr Showroom mit 3 Generationen.


Bild
Auf den Pisten wurde es leer!


Bild
Jetzt wurde es recht schnell Dunkel, hier einige Nachtfoto-Versuche (Inspiriert von Starli, aber da kann ich natürlich nicht mithalten)
Abfahrt Fyling Dutchman, die KSB steht mittlerweile und es läuft nur mehr die 8EUB.


Bild
Talstation bei Nachtbetrieb.


Bild
Ich bin durchaus ein Fan von UNI-G, schöne Anlage.


Bild
Auf der recht flachen Abfahrt Spring Dipper, trotz kurzer Wartezeiten an der 8EUb waren die Pisten wie ausgestorben.
Die Beleuchtung war eigentlich durchaus sehr gut.


Bild
Nächste Abfahrt auf der Piste Silver Spoon. von hier kann man die Größe des Nachtskigebiets erahnen.


Bild
Montezuma Exypress, es ist für mich als Anfänger-Nachtfotograf wesentlich einfacher auf ein Objekt zu fokussieren (Stütze z.B.) als auf eine offenen Piste.


Bild
Nochmals die Bergstation der Riverunn Gondola, gefällt mir einfach gut.
Ich habe die letzte Fahrt um 20:00 Uhr an der Talstation gerade noch so erwischt.


Bild
Letzter Blick vom Parkplatz hinauf auf den Dercum Mountain, man kann die Größe des Nachtskigebiets erahnen.

Fazit:
Ein genialer, aber harter Tag mit A-Basin und Keystone mit durchgehendem Skifahren von 9:00 Uhr bis fast 20:30 Uhr.
Trotzdem gab es nur kurz Zeit für einen schnellen Kaffee zum Aufwärmen bei Starbucks im Riverrun Village.

Keystone bietet geniale Pisten, relativ Steil und gut Präpariert, dazu ein nicht zu verachtendes Potenzial für Freerider.
Der Nachtskilauf ist konkurrenzlos, auch wenn die EUB etwas nervt.
Die Erschließung ist Perfekt und mit Beschneidung kennen sich die Leute hier auch aus.

Ein halber Tag hier ist viel zu Wenig!

Der Tag sollte eigentlich der beste der Woche sein, aber am folgenden Tag in Loveland gab es noch eine große Überraschung.


skilinde
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 868
Registriert: 25.05.2007 - 08:42
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: ^Keystone ^ CO ^ 27.02.2015 incl. Nachtski

Beitrag von skilinde » 25.06.2015 - 07:33

Erst einmal vielen Dank für die Berichte aus den USA.

Ich muss sagen, dass mir die Skigebiete in der Sierra (bei viel Schnee :-)) landschaftlich besser gefallen haben als die in den Rockies (die ich allerdings im Winter nur aus Berichten hier kenne), obwohl die auch die keine Highlights sind, aber immerhin teilweise See- und Wüstenblick bieten.

Hast Du es auch noch in die Cascaden (i.W. Mt. Hood) geschafft? Da sollte man ja immer am meisten Schnee zum powdern haben... bzw. in Timberline (oder wie das heisst) auch jetzt noch fahren können. 2006 (heavy snowfall year) war jedenfalls da im Juli noch sehr gut Ski + Board möglich (übrigens auf der Südseite), nach Schneemassen im Winter in der Sierra.

2012/2013 - 23 Tage: NSW (3), Bregenzer Wald (6), Hochhäderich, Kleinwalsertal, Bialka , Sella (7), Alpe Lusia, San Martino (3)
2013/2014 - 13 Tage: Zillertal (4), Feldberg (1), Sella (8)
2014/2015 - 20 Tage: Bialka (2), Serfaus-Fiss-Ladis (6), Sella (7), Bormio (3), NSW (2)
2015/2016 - 15 Tage: Kitzsteinhorn (1), die Sella (7), Saalbach (7)
2016/2017 - 13 Tage: Stubaier (2), Ischgl (3), See (1), Sella (7)
2017/2018 - 14 Tage: Bialka (4), Saalbach (2), Sella (7) + La Bresse (1)

Pauli
Brocken (1142m)
Beiträge: 1150
Registriert: 28.05.2015 - 10:51
Skitage 17/18: 16
Skitage 18/19: 22
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: ^Keystone ^ CO ^ 27.02.2015 incl. Nachtski

Beitrag von Pauli » 25.06.2015 - 08:37

Genialer Bericht!
War die EUB die einzige Bahn für den Nachtskilauf?
2016/17: 2X Bolsterlang, Damüls-Mellau, La Bresse, Sonnenkopf, Ski Arlberg, Berger-Höhe-Lift, Grubigstein, Steibis, Diedamskopf, Ofterschwang, 4X Kronplatz, Fellhorn-Kanzelwand, Golm

Benutzeravatar
Lord-of-Ski
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2724
Registriert: 24.12.2008 - 12:12
Skitage 17/18: 2
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Gunzenhausen
Hat sich bedankt: 168 Mal
Danksagung erhalten: 141 Mal

Re: ^Keystone ^ CO ^ 27.02.2015 incl. Nachtski

Beitrag von Lord-of-Ski » 25.06.2015 - 11:48

Schöner Bericht, meine Bilder vom Nachtskilauf sind leider nicht halb so gut geworden wie deine.

Die EUB ist die einzige Bahn für den Nachtskibetrieb.

Es ist schon ein tolles Erlebnis fast 12 Stunden am Stück zu fahren. Unsere Mittagspause hat damals auf der Fahrt von Abasin nach Keystone stattgefunden. Wir waren am Abend dann auch entsprechend fertig :)

Die Cat war bei uns leider wegen Schneemangel nicht in Betrieb :(

Hast du Breck und Copper ausgelassen?

Hast du dir Tagespässe gekauft oder wie hast du es gehandhabt?
ASF

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 17746
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 117
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 160 Mal
Danksagung erhalten: 814 Mal
Kontaktdaten:

Re: ^Keystone ^ CO ^ 27.02.2015 incl. Nachtski

Beitrag von starli » 25.06.2015 - 12:21

Skiköcher an der River Run Gondola fehlen, es ist extrem nervig beim Nachtskilauf die Ski mit in die Kabine zu nehmen.
Wieso nervt das nachts mehr als tags?
**
Meine Website inmontanis.info (und somit auch alle Bilder und mein Blog) sind wieder online!
**

Benutzeravatar
Lord-of-Ski
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2724
Registriert: 24.12.2008 - 12:12
Skitage 17/18: 2
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Gunzenhausen
Hat sich bedankt: 168 Mal
Danksagung erhalten: 141 Mal

Re: ^Keystone ^ CO ^ 27.02.2015 incl. Nachtski

Beitrag von Lord-of-Ski » 25.06.2015 - 13:13

Die Skiköcher habe ich jetzt nicht so vermisst in der Nacht. Wir waren meist allein in der Gondel, somit genug Platz zum ablegen.

Was mir etwas gefehlt hat war eine bessere Beleuchtung der Gondeltrasse. Auf weiten Strecken saß man im Stockdunkeln.
ASF

Emilius3557
Disteghil Sar (7885m)
Beiträge: 7885
Registriert: 20.09.2002 - 11:26
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: ^Keystone ^ CO ^ 27.02.2015 incl. Nachtski

Beitrag von Emilius3557 » 26.06.2015 - 17:04

Dankeschön, sieht nach guten Verhältnissen aus!

Die "Starfire" und die "Porcupine" habe ich auch nach jetzt 10 Jahren (oh mein Gott wie die Zeit vergeht...) noch in sehr guter Erinnerung!
Danke auch für die Eindrücke aus dem Outback, das wir dort damals nicht aufgesucht haben. Die Tree skiing-Abfahrten am Outpost (Timberwolf, Wolverine...) haben uns schon genug beschäftigt...
Die EUB ist die einzige Bahn für den Nachtskibetrieb.
War 2005 zumindest nicht so, da lief auch die zentrale 4-KSB weiter westlich auf der Front Side (nicht die Parallel-Bahn zur EUB).
Besinnung auf die Kernkompetenzen - altbewährte Dummschwätzerei...


Benutzeravatar
Lord-of-Ski
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2724
Registriert: 24.12.2008 - 12:12
Skitage 17/18: 2
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Gunzenhausen
Hat sich bedankt: 168 Mal
Danksagung erhalten: 141 Mal

Re: ^Keystone ^ CO ^ 27.02.2015 incl. Nachtski

Beitrag von Lord-of-Ski » 26.06.2015 - 18:19

Stimmt der Peru-Express läuft noch aber nur an ausgesuchten Tagen.

Ich überlege gerade ob die DSB im Funpark nicht auch in Betrieb war bei meinem Besuch?
ASF

Pauli
Brocken (1142m)
Beiträge: 1150
Registriert: 28.05.2015 - 10:51
Skitage 17/18: 16
Skitage 18/19: 22
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: ^Keystone ^ CO ^ 27.02.2015 incl. Nachtski

Beitrag von Pauli » 27.06.2015 - 09:32

Danke für die Infos
Bild
Nächste Abfahrt auf der Piste Silver Spoon. von hier kann man die Größe des Nachtskigebiets erahnen.
Ich finde, es sind sehr viele Pisten, die mit einer Bahn beliefert werden.
2016/17: 2X Bolsterlang, Damüls-Mellau, La Bresse, Sonnenkopf, Ski Arlberg, Berger-Höhe-Lift, Grubigstein, Steibis, Diedamskopf, Ofterschwang, 4X Kronplatz, Fellhorn-Kanzelwand, Golm

Antworten

Zurück zu „Amerika“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste