Schnee Lanze - Eigenbau

Hier könnt Ihr Euch über technische Schneeerzeugung unterhalten.

Moderator: TPD

Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette
Marci
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 131
Registriert: 03.08.2010 - 20:11
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Schnee Lanze - Eigenbau

Beitrag von Marci » 05.03.2017 - 19:10

Spezialwidde hat geschrieben:vor allem starken Induktivitäten bei starken Elektromotoren sollte man aber unbedingt ausrollen.
Das ist ein nicht wirklich passender Zusatz, da diese Tatsache nicht maßgeblich für die Vorfälle bei Kabeltrommeln sein wird, sondern eine anderes Phänomen in der Kabeltrommel selbst.
Skitage 16/17: 49
AT: 17x Ischgl, 10x Serfaus, 10x Saalbach, 6x Kitzbühel, 1x Sölden, 1x Obergurgl, 1x Pitztaler Gletscher, 1x Nauders
CH: 2x St. Moritz

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Mat1dan
Massada (5m)
Beiträge: 29
Registriert: 07.10.2016 - 19:03
Skitage 17/18: 9
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 4232
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Re: Schnee Lanze - Eigenbau

Beitrag von Mat1dan » 05.03.2017 - 19:28

Spezialwidde hat geschrieben:Man muss dabei aber auch mal sehen was man eigentlich anschließt. Wenn ich nur ne Bohrmaschine mit ein paar 30 Watt habe dann ist es unproblematisch die Trommel eingerollt zu lassen. Erst bei hogen Lasten und vor allem starken Induktivitäten bei starken Elektromotoren sollte man aber unbedingt ausrollen.
Zum Glück hats ja die Notabschaltung :D
Leider vergessen wir oft die Trommel abzurollen und nach 5 Minuten beschneien wird's dann Zeit für die Ersatzrolle :P
Doppelmayr 8CLD-B ein Traum 8)
Saison 15/16: 2 x HT Eben, 1 x Filzmoos, 2 x Flachau, 1 x Altenmarkt/Radstadt, 1 x Zauchensee/Flachauwinkl/Kleinarl, ,
Saison 16/17: 3 x Altenmarkt/Radstadt, 1 x Zauchensee/Flachauwinkl, 1 x Reiteralm, 2 x Bad Gastein + Bad Hofgastein, 1 x Dorfgastein, 2 x Sportgastein,
Saison 17/18: 2 x Saalbach, 1 x HT Eben, 1 x Altenmarkt/Radstadt, 1 x Planai, 1 x Hinterstoder, 3 x Silvretta/Montafon

Benutzeravatar
Spezialwidde
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 665
Registriert: 07.02.2013 - 11:04
Skitage 17/18: 6
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 66440 Blieskastel
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Schnee Lanze - Eigenbau

Beitrag von Spezialwidde » 06.03.2017 - 08:27

Marci hat geschrieben:
Spezialwidde hat geschrieben:vor allem starken Induktivitäten bei starken Elektromotoren sollte man aber unbedingt ausrollen.
Das ist ein nicht wirklich passender Zusatz, da diese Tatsache nicht maßgeblich für die Vorfälle bei Kabeltrommeln sein wird, sondern eine anderes Phänomen in der Kabeltrommel selbst.
Ich ziele da nicht auf die Eigeninduktivitäten oder sonstiges der Kabeltrommel ab, die ist vernachlässigbar weil bifilar gewickelt. Sondern auf die Blindleistung die in der Kabeltrommel zusätzliche Wärme erzeugt. Die sich dann halt innen einfach staut weil der Wickel die Wärmeabstrahlung verhindert.Auf jeden Fall macht man mit Ausrollen nie was verkehrt ;)
Genieße den Winter solange es ihn noch gibt

Benutzeravatar
Ram-Brand
Ski to the Max
Beiträge: 11269
Registriert: 05.07.2002 - 20:04
Skitage 17/18: 12
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Hannover (Germany)
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: Schnee Lanze - Eigenbau

Beitrag von Ram-Brand » 06.03.2017 - 21:33

Bild Bild
Lift-World.info :: Entdecke die Welt der Seilbahntechnik - Liftdatenbank, Fotos & Videos von Liftanlagen, sowie Informationen über Seilbahntechnik und vieles mehr ...

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
Spezialwidde
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 665
Registriert: 07.02.2013 - 11:04
Skitage 17/18: 6
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 66440 Blieskastel
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Schnee Lanze - Eigenbau

Beitrag von Spezialwidde » 07.03.2017 - 08:34

Echt spektakulär :D Wobei das ja einem Ottonormalverbraucher der (hoffentlich) eine 16 A-Sicherung hat nicht passieren kann.
Genieße den Winter solange es ihn noch gibt

Benutzeravatar
Meckelbörger
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 319
Registriert: 04.02.2009 - 19:49
Skitage 17/18: 25
Skitage 18/19: 1
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Bzbg.
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal

Re: Schnee Lanze - Eigenbau

Beitrag von Meckelbörger » 07.03.2017 - 12:31

Spezialwidde hat geschrieben:Echt spektakulär :D Wobei das ja einem Ottonormalverbraucher der (hoffentlich) eine 16 A-Sicherung hat nicht passieren kann.
Nur ist es so das ab einer gewissen Leitungslänge die Sicherung das nicht mehr juckt. Auch brauch man dafür keine 11 kW sonder 2 kW reichen schon bei einer aufgwickelten Kabeltrommel, die kriegt man auf jedenfall bei einer 16 Ampere Sicherung raus. Da dauert dann das gezeigte Szenario nur länger. Grundlegend deshalb nochmal lieber einmal zuviel ausgerollt als einmal zu wenig.

Benutzeravatar
Spezialwidde
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 665
Registriert: 07.02.2013 - 11:04
Skitage 17/18: 6
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 66440 Blieskastel
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Schnee Lanze - Eigenbau

Beitrag von Spezialwidde » 07.03.2017 - 13:04

Meckelbörger hat geschrieben: 2 kW reichen schon bei einer aufgwickelten Kabeltrommel
Vollkommen richtig und nie bestritten :ja:
Ich meinte jetzt nur 11 kW durch eine handelsübliche 230V Einphasenleitung zu jagen :lol:
Genieße den Winter solange es ihn noch gibt

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
Ram-Brand
Ski to the Max
Beiträge: 11269
Registriert: 05.07.2002 - 20:04
Skitage 17/18: 12
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Hannover (Germany)
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: Schnee Lanze - Eigenbau

Beitrag von Ram-Brand » 07.03.2017 - 20:58

ja, das ist ja auch nur damits schneller geht.
Bild Bild
Lift-World.info :: Entdecke die Welt der Seilbahntechnik - Liftdatenbank, Fotos & Videos von Liftanlagen, sowie Informationen über Seilbahntechnik und vieles mehr ...

Mat1dan
Massada (5m)
Beiträge: 29
Registriert: 07.10.2016 - 19:03
Skitage 17/18: 9
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 4232
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Re: Schnee Lanze - Eigenbau

Beitrag von Mat1dan » 27.08.2017 - 12:22

Jetzt haben wir schon Ende August und der Winter rückt immer näher :P :P
Nein, um aufs wesentliche zurückzukommen wollte ich jetzt fragen ob da nicht doch jemand Erfahrung mit Ölbrennerdüsen hat, und ob man die einfach aufweiten kann, da es bei mir dann zu schirchen Sprühkegeln und was auch immer kommt.
Und die Hochdruckschläuche vom HDR frieren bei uns auch immer ein :cry: :cry: :cry: Hat da jemand eine Lösung?
Doppelmayr 8CLD-B ein Traum 8)
Saison 15/16: 2 x HT Eben, 1 x Filzmoos, 2 x Flachau, 1 x Altenmarkt/Radstadt, 1 x Zauchensee/Flachauwinkl/Kleinarl, ,
Saison 16/17: 3 x Altenmarkt/Radstadt, 1 x Zauchensee/Flachauwinkl, 1 x Reiteralm, 2 x Bad Gastein + Bad Hofgastein, 1 x Dorfgastein, 2 x Sportgastein,
Saison 17/18: 2 x Saalbach, 1 x HT Eben, 1 x Altenmarkt/Radstadt, 1 x Planai, 1 x Hinterstoder, 3 x Silvretta/Montafon

Benutzeravatar
Ram-Brand
Ski to the Max
Beiträge: 11269
Registriert: 05.07.2002 - 20:04
Skitage 17/18: 12
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Hannover (Germany)
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: Schnee Lanze - Eigenbau

Beitrag von Ram-Brand » 27.08.2017 - 12:58

Die Schläuche zum HDR beheizen?
Bild Bild
Lift-World.info :: Entdecke die Welt der Seilbahntechnik - Liftdatenbank, Fotos & Videos von Liftanlagen, sowie Informationen über Seilbahntechnik und vieles mehr ...

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Mat1dan
Massada (5m)
Beiträge: 29
Registriert: 07.10.2016 - 19:03
Skitage 17/18: 9
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 4232
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Re: Schnee Lanze - Eigenbau

Beitrag von Mat1dan » 29.08.2017 - 21:23

Ram-Brand hat geschrieben:Die Schläuche zum HDR beheizen?
Auf ganze Nacht bezogen schon heftig :mrgreen:
Doppelmayr 8CLD-B ein Traum 8)
Saison 15/16: 2 x HT Eben, 1 x Filzmoos, 2 x Flachau, 1 x Altenmarkt/Radstadt, 1 x Zauchensee/Flachauwinkl/Kleinarl, ,
Saison 16/17: 3 x Altenmarkt/Radstadt, 1 x Zauchensee/Flachauwinkl, 1 x Reiteralm, 2 x Bad Gastein + Bad Hofgastein, 1 x Dorfgastein, 2 x Sportgastein,
Saison 17/18: 2 x Saalbach, 1 x HT Eben, 1 x Altenmarkt/Radstadt, 1 x Planai, 1 x Hinterstoder, 3 x Silvretta/Montafon

Benutzeravatar
Spezialwidde
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 665
Registriert: 07.02.2013 - 11:04
Skitage 17/18: 6
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 66440 Blieskastel
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Schnee Lanze - Eigenbau

Beitrag von Spezialwidde » 29.08.2017 - 21:34

Mat1dan hat geschrieben: Auf ganze Nacht bezogen schon heftig :mrgreen:
Ach was. Man packt die Schläuche in Isolierung ein und versieht sie mit einem selbstregelnden PTC-Heizkabel. Ne Hochdruckpumpe und nen riesen Kompressor die ganze Nacht brüllen lassen, dazu noch kubikmeterweise Wasser raushauen aber dann über ne 100 Watt Heizung jammern, da muss ich doch jetzt etwas schnunzeln :lol:
Genieße den Winter solange es ihn noch gibt

Mat1dan
Massada (5m)
Beiträge: 29
Registriert: 07.10.2016 - 19:03
Skitage 17/18: 9
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 4232
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Re: Schnee Lanze - Eigenbau

Beitrag von Mat1dan » 29.08.2017 - 22:01

Spezialwidde hat geschrieben:
Mat1dan hat geschrieben: Auf ganze Nacht bezogen schon heftig :mrgreen:
Ach was. Man packt die Schläuche in Isolierung ein und versieht sie mit einem selbstregelnden PTC-Heizkabel. Ne Hochdruckpumpe und nen riesen Kompressor die ganze Nacht brüllen lassen, dazu noch kubikmeterweise Wasser raushauen aber dann über ne 100 Watt Heizung jammern, da muss ich doch jetzt etwas schnunzeln :lol:
Meine Nachbarn würden mich dafür lieben :biggrin:
Hat ma ba echte Schneekanonen leicht auch eine Heizung drinnen oder was :D
Doppelmayr 8CLD-B ein Traum 8)
Saison 15/16: 2 x HT Eben, 1 x Filzmoos, 2 x Flachau, 1 x Altenmarkt/Radstadt, 1 x Zauchensee/Flachauwinkl/Kleinarl, ,
Saison 16/17: 3 x Altenmarkt/Radstadt, 1 x Zauchensee/Flachauwinkl, 1 x Reiteralm, 2 x Bad Gastein + Bad Hofgastein, 1 x Dorfgastein, 2 x Sportgastein,
Saison 17/18: 2 x Saalbach, 1 x HT Eben, 1 x Altenmarkt/Radstadt, 1 x Planai, 1 x Hinterstoder, 3 x Silvretta/Montafon

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
Spezialwidde
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 665
Registriert: 07.02.2013 - 11:04
Skitage 17/18: 6
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 66440 Blieskastel
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Schnee Lanze - Eigenbau

Beitrag von Spezialwidde » 30.08.2017 - 06:55

Natürlich sind auch bei echten Schneekanonen und Schneilanzen die neuralgischen Stellen beheizt. Dafür betreibt man beträchtlichen Aufwand.
Genieße den Winter solange es ihn noch gibt

Mat1dan
Massada (5m)
Beiträge: 29
Registriert: 07.10.2016 - 19:03
Skitage 17/18: 9
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 4232
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Re: Schnee Lanze - Eigenbau

Beitrag von Mat1dan » 30.08.2017 - 17:27

Spezialwidde hat geschrieben:Natürlich sind auch bei echten Schneekanonen und Schneilanzen die neuralgischen Stellen beheizt. Dafür betreibt man beträchtlichen Aufwand.
Dann danke für die Info,jetzt wird gebastelt :biggrin:
Doppelmayr 8CLD-B ein Traum 8)
Saison 15/16: 2 x HT Eben, 1 x Filzmoos, 2 x Flachau, 1 x Altenmarkt/Radstadt, 1 x Zauchensee/Flachauwinkl/Kleinarl, ,
Saison 16/17: 3 x Altenmarkt/Radstadt, 1 x Zauchensee/Flachauwinkl, 1 x Reiteralm, 2 x Bad Gastein + Bad Hofgastein, 1 x Dorfgastein, 2 x Sportgastein,
Saison 17/18: 2 x Saalbach, 1 x HT Eben, 1 x Altenmarkt/Radstadt, 1 x Planai, 1 x Hinterstoder, 3 x Silvretta/Montafon

Benutzeravatar
Ram-Brand
Ski to the Max
Beiträge: 11269
Registriert: 05.07.2002 - 20:04
Skitage 17/18: 12
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Hannover (Germany)
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: Schnee Lanze - Eigenbau

Beitrag von Ram-Brand » 31.08.2017 - 17:25

Von der Firma Dimplex gibt es dazu eine schöne Broschüre.
http://www.dimplex.de/downloads/anweisu ... -05-23.pdf


Mit solchen Systemen werden ganze Dachrinnen oder auch Fallrohre beheizt. Da beschwert sich auch keiner über den Stromverbrauch.
Besser als Eiszapfen oder gerissene Rohre wegen Eis.
Bild Bild
Lift-World.info :: Entdecke die Welt der Seilbahntechnik - Liftdatenbank, Fotos & Videos von Liftanlagen, sowie Informationen über Seilbahntechnik und vieles mehr ...

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Mat1dan
Massada (5m)
Beiträge: 29
Registriert: 07.10.2016 - 19:03
Skitage 17/18: 9
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 4232
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Re: Schnee Lanze - Eigenbau

Beitrag von Mat1dan » 01.09.2017 - 15:48

Ram-Brand hat geschrieben:Von der Firma Dimplex gibt es dazu eine schöne Broschüre.
http://www.dimplex.de/downloads/anweisu ... -05-23.pdf


Mit solchen Systemen werden ganze Dachrinnen oder auch Fallrohre beheizt. Da beschwert sich auch keiner über den Stromverbrauch.
Besser als Eiszapfen oder gerissene Rohre wegen Eis.
Die Idee mit den heizbändern ist echt geil :respekt:
1000mal besser als mit dem Fön 1h lang herumheizen und die Schneelanze wieder hineinzustellen da es unschaffbar ist alles wieder aufzutauen 8)
Doppelmayr 8CLD-B ein Traum 8)
Saison 15/16: 2 x HT Eben, 1 x Filzmoos, 2 x Flachau, 1 x Altenmarkt/Radstadt, 1 x Zauchensee/Flachauwinkl/Kleinarl, ,
Saison 16/17: 3 x Altenmarkt/Radstadt, 1 x Zauchensee/Flachauwinkl, 1 x Reiteralm, 2 x Bad Gastein + Bad Hofgastein, 1 x Dorfgastein, 2 x Sportgastein,
Saison 17/18: 2 x Saalbach, 1 x HT Eben, 1 x Altenmarkt/Radstadt, 1 x Planai, 1 x Hinterstoder, 3 x Silvretta/Montafon

Mat1dan
Massada (5m)
Beiträge: 29
Registriert: 07.10.2016 - 19:03
Skitage 17/18: 9
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 4232
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Re: Schnee Lanze - Eigenbau

Beitrag von Mat1dan » 10.12.2017 - 17:05

NexoGeo hat geschrieben:Hallo Leute,
Vorerst möchte ich mich mal bei allen usern bedanken die Beiträge bezüglich Schneeerzeugung hier im Forum geschrieben haben.
Ich habe bis jetzt schon die meisten Beiträge durchgelesen und auch Versuche angestellt, da die Temperaturen bist jetzt noch nicht tief genug waren, kann ich noch kein feedback geben.
Jetzt wollte ich wieder frischen Wind in das momentan nicht diskutierte Themen der Schneeerzeugung bringen. :)

Bis jetzt haben wir schon verschiedene Varianten versucht bezüglich Nukleatoren und Wasserdüsen.
Bis jetzt sieht es so aus:
Ölbrennerdüsen finde ich überhaupt nicht gut, da die viel zu wenig Wasser fördern und auch die Sprühcharakteristik (Kegel, Hohlkegel) nicht ideal ist.
Deswegen habe ich mich eher in Richtung Hochdruckreiniger orientiert, also Flachstrahldüsen. Da kommen dann schon wieder wichtige Faktoren hinzu wie:
Durchflussmenge um den Fließdruck aufrecht zu erhalten, (wie viele Düsen werden verwendet) der Abstrahlwinkel wiederum wichtig für die Distanz zum Nuke. und auch die Wassermenge pro Fläche Wo sich das Wasser mit dem Wasser-Luftgemisch verbinden soll, (wir wollen ja kein Wasser sinnlos verschwenden) zm. den Wirkungsgrad hoch halten.
Weiters der Düsenwinkel vom Nuke zur Wasserdüse (Wie die beiden zueinander stehen °) usw. usw..

Folglich hatten wir bei der Wasser-Luft Mischung direkt an dem HD das Problem dass es uns (da der Druck vom HD wesentlich höher ist als vom Kompressor) das Wasser in den Kompressor gedrückt hat (100 Bar vs. 8 Bar) gg logisch.
2. Versuch Luft mir normalen Ortswasserdruck zu mischen. Problem anfangs. Der Kompressor drückte die Luft bist zum Ortswasseranschluss zurück haha, somit kam in der Küche statt Wasser, nur Luft :lach:
Das Problem bekamen wir durch feiner Justierung wieder in den Griff.

Zu den heiß diskutieren Fragen, wie man die Übergänge baut von HD auf 1/2" Gewinde beispielsweise kann ich nur raten die Dinger einfach selber zu löten, somit bekommt man jedes Teil hin und auch dicht. Also mehr wie eine
Eisensäge, Flussmittel ganz wichtig und Zinn benötigt man hierbei auch nicht.

Welche Nukleatordüsen werden von euch verwendet????
2 Mischdüsen sprich Düse für 2 Medien (Wasser + Luft) mit separaten Anschlüssen?
Wir habe einfache eine Dreckfräse von Kärcher die den drehenden Strahl hat verwendet, das Mittelteil ausgebaut (der für die Drehung zuständig ist) und fertig, das funktioniert ganz gut.
Wasserdüsen werden wir jetzt von amazon bestellen. http://www.amazon.de/dp/B008TNRI9G/ref= ... a8c2c2dd_S
die Dinger schauen ganz gut aus, 1/4" Gewinde passt auch gut. Die Gloria Düsen haben wieder diese Kugelcharakteristik, find ich nicht optimal.
Bis jetzt hatten wir nur die Ölbrennerdüsen und selbst gemachte Flachstrahldüsen verwendet. Also das war nix ggg.
Sobald es wieder kälter wird, werden wir einfach die normalen Hochdrucklanzen von Kärcher ausprobieren, (Flachstrahl) da die Dinger einen schönen Sprühwinkel machen.
Also einen Nuke und eine Wasserdüse. Mal schaun wass da alles passiert.

Die Ganze Konstruktion kommt dann auf einen Kurfellift (Stativ) auf 8 m Höhe.


Anbei habe ich euch noch Pläne gezeichnet wie ich es jetzt Umsätzen würde. Vl. habt ihr ja auch wieder neue Ideen?
Ich halte euch natürlich am laufenden. Sobald ich ein vernünftiges Ergebnis habe werde ich natürlich ein genaues Schema mit ALLEN wichtige Faktoren und verwendetes Material für euch uploaden.

DANKE
VG Christian (Steiermark) Österreich

schneelanze.jpgschema .jpg
Hallo,
um noch mal darauf zurückzukehren....
Ich hab wie gesagt auch Brennerdüsen, die mit den sündteueren Düsenstöcken mit der Lanze verbunden sind, jedoch haben die kaum Durchfluss. Somit schaltet der Druckschalter vom HDR immer an und aus und ob das so gesund für ihn ist wage ich zu bezweifeln. Meine Vermutung liegt im hohen Widerstand in den Düsenheizungen an sich. Zahlt es sich in dem Fall aus neue drehen zu lassen, oder soll ich da gleich auf snow4home umsteigen?
Doppelmayr 8CLD-B ein Traum 8)
Saison 15/16: 2 x HT Eben, 1 x Filzmoos, 2 x Flachau, 1 x Altenmarkt/Radstadt, 1 x Zauchensee/Flachauwinkl/Kleinarl, ,
Saison 16/17: 3 x Altenmarkt/Radstadt, 1 x Zauchensee/Flachauwinkl, 1 x Reiteralm, 2 x Bad Gastein + Bad Hofgastein, 1 x Dorfgastein, 2 x Sportgastein,
Saison 17/18: 2 x Saalbach, 1 x HT Eben, 1 x Altenmarkt/Radstadt, 1 x Planai, 1 x Hinterstoder, 3 x Silvretta/Montafon

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Antworten

Zurück zu „Schneeerzeugung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 2 Gäste