Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Stubaier Gletscher 2017/18

Moderatoren: tmueller, snowflat, schlitz3r, jwahl

Gesperrt
Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 17742
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 117
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 160 Mal
Danksagung erhalten: 812 Mal
Kontaktdaten:

Stubaier Gletscher 2017/18

Beitrag von starli » 21.07.2017 - 17:34

Auf der Homepage steht bereits der Öffnungszeitraum der nächsten Saison, anscheinend will man bei der "Mitte Juni" - Schließung bleiben und nicht wieder zur "Ende Juni / Anfang Juli" - Schließung von vor dem 3S-Bau zurückkehren, auch wenn es wohl noch nicht fix zu sein scheint:
Herbstsaison: Mitte September bis 14.10.2017

Wintersaison: 15.10.2017 bis 06.05.2018

Frühjahrssaison: 07.05.2018 bis voraussichtlich Mitte Juni
https://www.stubaier-gletscher.com/skig ... ngszeiten/
**
Meine Website inmontanis.info (und somit auch alle Bilder und mein Blog) sind wieder online!
**


flinkerhase
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 121
Registriert: 04.11.2015 - 23:51
Skitage 17/18: 73
Skitage 18/19: 69
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zürich
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Stubaier Gletscher 2017/18

Beitrag von flinkerhase » 06.08.2017 - 21:00

Schade, dass sie nicht länger machen.
Tignes und L2A haben grosse Nahmen weil sie Betrieb machen, solange es geht!
Das sollten die Stubaier Gletscherbahnen auch tun, der nächste Sommer wird sicher wieder besser - Gletschermässig :)

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 17742
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 117
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 160 Mal
Danksagung erhalten: 812 Mal
Kontaktdaten:

Re: Stubaier Gletscher 2017/18

Beitrag von starli » 07.08.2017 - 12:26

Tignes und L2A haben von Anfang Mai bis Mitte Juni komplett geschlossen. Und Tignes schafft aufgrund des Gletscherschmelze im Sommer ja auch nur noch Sommerskibetrieb bis Ende Juli / Anfang August. Und L2A musste heuer neuerdings im Juli/August auch schon zeitweise schließen .. wobei das vermutlich eine Frage der Schmerzgrenze sein wird, da es auf den Webcams auch nicht schlechter als in Tux aussah ;)
**
Meine Website inmontanis.info (und somit auch alle Bilder und mein Blog) sind wieder online!
**

Benutzeravatar
Stubaital
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 231
Registriert: 08.11.2007 - 14:15
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Stubaier Gletscher 2017/18

Beitrag von Stubaital » 09.08.2017 - 11:27

Zwei Fragen und Beobachtungen an die Stubai-Experten:

a) Auf der Eisgrat Webcam sieht es so aus, als sei der Daunferner - Eisstrom nahezu vollständig vom Eisjochferner abgetrennt bzw. als seien die Felsen in diesem Sommer dramatisch ausgeapert... Ich hoffe ich täusche mich da und das ist nur Dreck, sieht aber ziemlich schlimm aus.

b) Auf der gleichen Webcam: Hatte der Eisjochferner schon immer die Wölbung in der Mitte/auf Höhe der Schlepptrasse? Das deutet meiner Meinung ebenfalls auf eine dramatische Schmelze des Gletschers und mangelnden Nachschub hin.

Wie seht ihr das?

Außerdem: Wie ist eigentlich die Geländestruktur unter den Gletschern? D.h. was passiert, wenn die Gletscher irgendwann in absehbarer Zeit noch weiter abschmelzen, ist das Gelände dort dann mit der bestenenden Liftstruktur überhaupt noch für den Skibetrieb nutzbar (insbesondere Übergang zum Eisgrat, Abfahrt zum Gamsgarten, ...)?
Mein Startup für preiswerte Wintersportreisen: http://www.semesterende-skireisen.de
Ich freue mich auf 13 Reisen ab 199€ für eine Woche inklusive Skipass, Anreise, Unterkunft und Verpflegung nach Österreich, Italien und in die Schweiz in der Saison 17/18!

Benutzeravatar
Spezialwidde
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 742
Registriert: 07.02.2013 - 11:04
Skitage 17/18: 6
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 66440 Blieskastel
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Stubaier Gletscher 2017/18

Beitrag von Spezialwidde » 09.08.2017 - 11:34

Stubaital hat geschrieben: Außerdem: Wie ist eigentlich die Geländestruktur unter den Gletschern? D.h. was passiert, wenn die Gletscher irgendwann in absehbarer Zeit noch weiter abschmelzen, ist das Gelände dort dann mit der bestenenden Liftstruktur überhaupt noch für den Skibetrieb nutzbar (insbesondere Übergang zum Eisgrat, Abfahrt zum Gamsgarten, ...)?
Wenn ein Gletscher abschmilzt hinterlässt er Geröll und feiner zerriebenes Gesteinsmaterial. Ich denke davon kann man sich gerade mit eigenen Augen überzeugen. Darunter befindet sich Felsgestein. Da einen Lift zu installieren dürfte wohl das gerinste Problem sein, dann schon eher die Nutzbarmachung von geeigneten Pisten.
Genieße den Winter solange es ihn noch gibt

icebear
Massada (5m)
Beiträge: 77
Registriert: 07.07.2012 - 12:59
Skitage 17/18: 10
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Mörfelden
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Stubaier Gletscher 2017/18

Beitrag von icebear » 09.08.2017 - 18:08

b) Auf der gleichen Webcam: Hatte der Eisjochferner schon immer die Wölbung in der Mitte/auf Höhe der Schlepptrasse? Das deutet meiner Meinung ebenfalls auf eine dramatische Schmelze des Gletschers und mangelnden Nachschub hin.
In Österreich mangelt es seit mehr als 20 Jahren den Gletschern an Nachschub. Da geht gar nix mehr vorwärts! Das kann man auch nicht mehr als Rückzug bezeichnen, nur noch abschmelzen. Den Tatsachen muss man ins Auge sehen, auch wenn man es nicht wahrhaben mag. :cry:

Gruß icebear
Saison 2013/14: Obergurgl/Hochgurgl, 3x Sölden, Hochoetz, Kühtai, 6x Kronplatz
Saison 2014/15: 5x Sulden am Ortler, 2x Kronplatz, Helm-Rotwand, Klausberg, Speikboden
Saison 2015/16: Helm-Rotwand, 3x Kronplatz, 2x Speikboden, 4x Feldberg/Schwarzwald
Saison 2016/17: 5x Sulden am Ortler, 4x Kronplatz
Saison 2017/18: 3x Carezza, Buffaure-Sella, Passo San Pellegrino, Kronplatz, 2xSillian, Speikboden, Drei Zinnen

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 17742
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 117
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 160 Mal
Danksagung erhalten: 812 Mal
Kontaktdaten:

Re: Stubaier Gletscher 2017/18

Beitrag von starli » 16.09.2017 - 16:33

Bericht vom ersten Betriebstag heute:
http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 1#p5131081
**
Meine Website inmontanis.info (und somit auch alle Bilder und mein Blog) sind wieder online!
**


Benutzeravatar
Stubaital
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 231
Registriert: 08.11.2007 - 14:15
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Stubaier Gletscher 2017/18

Beitrag von Stubaital » 20.09.2017 - 08:57

Von der Homepage der Bergbahnen:
Seit dem 16. September 2017 läuft der Skibetrieb am Stubaier Gletscher.

Bei inzwischen rund 30 cm Schnee auf den Pisten und seit einigen Tagen anhaltenden Schneefällen steht der Öffnung weiterer Abfahrten nichts im Wege.

Ab Donnerstag, den 21. September wird das Skifahren am Eisjochferner möglich sein und ab Freitag, den 22. September auch am Windachferner.

Seit dem 16. September sind die Pisten 7 (Daunferner) und die Piste 9 (Daunenhang) geöffnet.

Hinzu kommen die Pisten 1 (Eisjochferner) und 1a (Schaufelschuss) am Eisjochferner und die Verbindung vom Daunferner zum Eisjochferner mit der Piste 7a (Skiweg Eisnase) am Donnerstag.

Am Freitag öffnet dann die Piste 6 am Windachferner und mit dem Wildspitzsessellift auch die Verbindung vom Windachferner zum Daunferner.

Wer noch keine Lust auf Skifahren oder Snowboarden hat, kann natürlich auch noch den Herbst am Stubaier Gletscher genießen: die 3S Eisgratbahn bringt Sie bis auf 2.900 m zur Bergstation Eisgrat, wo die Eisgrotte auf Gletscherentdeckungstour einlädt (noch bis zum 1. Oktober geöffnet).
Sehe ich es richtig, dass man dann morgen am Eisjoch eine Sackgasse hat und nicht mehr sinnvoll zum Daunferner zurück kommt?
Mein Startup für preiswerte Wintersportreisen: http://www.semesterende-skireisen.de
Ich freue mich auf 13 Reisen ab 199€ für eine Woche inklusive Skipass, Anreise, Unterkunft und Verpflegung nach Österreich, Italien und in die Schweiz in der Saison 17/18!

nomad
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 205
Registriert: 18.09.2007 - 10:02
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Unnau/Westerwald
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Stubaier Gletscher 2017/18

Beitrag von nomad » 20.09.2017 - 09:10

Nö, ist dann so wie früher oftmals, einfach übers Joch laufen und dann Windach runter. Dürfte niemanden umbringen. Es wird aber denk ich mal recht kurzfristig der Skiweg von der Schaufeljochbahn um die Jochdohle rum offen sein, dann muss niemand mehr aufsteigen.

Edith sagt: Morgen könnte Sackgasse sein, jep.

Benutzeravatar
Stubaital
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 231
Registriert: 08.11.2007 - 14:15
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Stubaier Gletscher 2017/18

Beitrag von Stubaital » 20.09.2017 - 09:21

Aber der 2er Sessel ist ja erst ab Freitag auf ;) -
Mein Startup für preiswerte Wintersportreisen: http://www.semesterende-skireisen.de
Ich freue mich auf 13 Reisen ab 199€ für eine Woche inklusive Skipass, Anreise, Unterkunft und Verpflegung nach Österreich, Italien und in die Schweiz in der Saison 17/18!

Benutzeravatar
Mostviatla
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 463
Registriert: 16.10.2015 - 16:29
Skitage 17/18: 57
Skitage 18/19: 48
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: St. Valentin
Hat sich bedankt: 106 Mal
Danksagung erhalten: 52 Mal

Re: Stubaier Gletscher 2017/18

Beitrag von Mostviatla » 20.09.2017 - 10:47

Muss man halt mit der Gondel zur Mittelstation und von dort wieder rauf. Ist ja auch kein Drama für den einen Tag.
Saison 2019/20:
Saison 2018/19: 48 ~~~Saison 2017/18: 57 ~~~ Saison 2016/17: 45 ~~~ Saison 2015/16: 40

nomad
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 205
Registriert: 18.09.2007 - 10:02
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Unnau/Westerwald
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Stubaier Gletscher 2017/18

Beitrag von nomad » 20.09.2017 - 11:35

Was ich (mal wieder) nicht verstehe...
Es schneit, es ist kalt genug zum beschneien, da die Kanonen vom Daunferner zum Gamsgarten ja seit Tagen laufen (obwohl aus den alten Dingern natürlich nicht die Masse rauskommt...) und am Ende Eisjoch-Steilhang Richtung Gamsgarten läuft mal wieder nix.
Auf was warten die denn??? Wenn bald der Spätsommer einkehren sollte, dann hängen sie dann da.
Ich verstehe schon seit Jahren nicht, dass in die Beschneiung so wenig investiert wird im Vergleich zu Tux/Sölden, aber warum man dann konsequent selbst vorhandene Infrastruktur nicht nutzt...Ich verstehe es nicht.

christopher91
Ruwenzori (5119m)
Beiträge: 5407
Registriert: 06.11.2011 - 21:29
Skitage 17/18: 64
Skitage 18/19: 16
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck (Austria) / 36284 Hohenroda (Deutschland)
Hat sich bedankt: 403 Mal
Danksagung erhalten: 169 Mal
Kontaktdaten:

Re: Stubaier Gletscher 2017/18

Beitrag von christopher91 » 20.09.2017 - 11:59

Logik ist am Stubaier halt fehl am Platz! Zumal da ja eigentlich die besseren Kanonen stehen.


Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 17742
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 117
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 160 Mal
Danksagung erhalten: 812 Mal
Kontaktdaten:

Re: Stubaier Gletscher 2017/18

Beitrag von starli » 20.09.2017 - 12:05

Naja, es macht schon Sinn, erst mal die Abfahrt via Daunferner zum Gamsgarten zu beschneien. Da hat's Depots und es braucht nicht viel Kunstschnee, sie ist leichter und für alle einfacher zu fahren.

Eisjoch-Steilhang ist eh nervig eisig im Herbst (und nervig verbuckelt im Frühling), der geht immer viel besser, solang er offiziell noch nicht geöffnet ist ;-)
**
Meine Website inmontanis.info (und somit auch alle Bilder und mein Blog) sind wieder online!
**

christopher91
Ruwenzori (5119m)
Beiträge: 5407
Registriert: 06.11.2011 - 21:29
Skitage 17/18: 64
Skitage 18/19: 16
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck (Austria) / 36284 Hohenroda (Deutschland)
Hat sich bedankt: 403 Mal
Danksagung erhalten: 169 Mal
Kontaktdaten:

Re: Stubaier Gletscher 2017/18

Beitrag von christopher91 » 20.09.2017 - 13:08

Naja aber er ist gerade oft so steinig, weil sie zu spät anfangen, und nun hätten sie dort ja mal neue Kanonen. Das Daunferner Gamsgarten als Erstes aufgeht ist logisch.

Benutzeravatar
extremecarver
Eiger (3970m)
Beiträge: 4079
Registriert: 21.11.2005 - 10:23
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: In den Alpen unterwegs
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 151 Mal
Kontaktdaten:

Re: Stubaier Gletscher 2017/18

Beitrag von extremecarver » 20.09.2017 - 13:37

Der ist oft steinig IMHO weil sie zu blöd sind. Sprich mit zu wenig Schnee anfagen die Haufen zu verteilen. Würden sie da mehr schneien vorm Schnee verteilen ginge es besser. Noch übler fand ich letztes Jahr aber eh immer die Piste rüber zur Fernau KSB - da sinds noch blöder - da lag ab und an genug Schnee seitlich oberhalb den man nur hätte reinfahren müssen - darauf wird aber verzichetet und es war selbst im Januar noch eine Schotterpiste - im April dann wieder obwohl man da im März massig Schnee hätte reinfahren können. Man müsste am Stubaier nur ein klein bisserl Hintertux nachmachen und ordentlich Schnee in die Pisten reinschieben - dann brauchts auch gar nicht so viel Beschneiung.
Bzw evtl sollte man einfach mal im Sommer schauen den Steilhang schön zu plätten - und etwas Erde aufzuschütten. Der Gletscher ist da ja eh nun fast komplett weg. Evtl auch einfach den Steilhang etwas abtragen und unten in die Kuhle eintragen - weil außer frühmorgens macht das eh selten Spaß - und unterm Steilhang das erste Stück ist halt grad zu Saisonbeginn oft einfach zu schmal.

Verstehe aber auch dass Eisjoch Steilhang erst später aufgeht - Daunferner-Gamsgarten braucht halt auch viel weniger Schnee.

Benutzeravatar
ChrisB1
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 151
Registriert: 23.03.2012 - 17:16
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Miesbach
Hat sich bedankt: 50 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Stubaier Gletscher 2017/18

Beitrag von ChrisB1 » 20.09.2017 - 15:06

Mal eine grundsätzliche Frage: Darf man eigentlich vom Gletscher unbegrenzt aus allen Richtungen in beliebiger Entfernung Schnee auf die Pisten schieben oder gibt es hierfür irgendwelche Grenzen bzw. eine zu verbleibende Mindestdeckschicht? Das Problem könnte doch sein, dass der Gletscher ausserhalb der Pisten ansonsten an den Stellen, an welchen man ihn der Neuschneeauflage beraubt, schneller ausapert und dann im Sommer dort auch schneller abschmilzt.

Benutzeravatar
extremecarver
Eiger (3970m)
Beiträge: 4079
Registriert: 21.11.2005 - 10:23
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: In den Alpen unterwegs
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 151 Mal
Kontaktdaten:

Re: Stubaier Gletscher 2017/18

Beitrag von extremecarver » 20.09.2017 - 15:41

Grad die Piste rüber zur Fernau KSB - da ist oberhalb gar kein Gletscher mehr. Eisjoch - nun man könnte auch einfach nach dem zweiten gescheiten Schneefall von unten weg Schnee raufschieben - oberhalb ist dort ja noch Gletscher.

christopher91
Ruwenzori (5119m)
Beiträge: 5407
Registriert: 06.11.2011 - 21:29
Skitage 17/18: 64
Skitage 18/19: 16
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck (Austria) / 36284 Hohenroda (Deutschland)
Hat sich bedankt: 403 Mal
Danksagung erhalten: 169 Mal
Kontaktdaten:

Re: Stubaier Gletscher 2017/18

Beitrag von christopher91 » 20.09.2017 - 15:52

ChrisB1 hat geschrieben:Mal eine grundsätzliche Frage: Darf man eigentlich vom Gletscher unbegrenzt aus allen Richtungen in beliebiger Entfernung Schnee auf die Pisten schieben oder gibt es hierfür irgendwelche Grenzen bzw. eine zu verbleibende Mindestdeckschicht? Das Problem könnte doch sein, dass der Gletscher ausserhalb der Pisten ansonsten an den Stellen, an welchen man ihn der Neuschneeauflage beraubt, schneller ausapert und dann im Sommer dort auch schneller abschmilzt.
Am Park haben sie genau das gemacht vor dem Sommer, einfach allen Schnee vom Gletscher auf die Kicker geschoben, sah übel aus.


Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 17742
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 117
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 160 Mal
Danksagung erhalten: 812 Mal
Kontaktdaten:

Re: Stubaier Gletscher 2017/18

Beitrag von starli » 21.09.2017 - 11:48

extremecarver hat geschrieben:Der ist oft steinig IMHO weil sie zu blöd sind. Sprich mit zu wenig Schnee anfagen die Haufen zu verteilen.
m.E. ist es einfach zu voll am Stubaier und daher funktioniert das bei denen nicht ganz. Also tw. arbeiten/beschneien sie so, dass es in einem Skigebiet für X Skifahrer reichen würde, haben aber 2*X Skifahrer. Jetzt ist natürlich die Frage, ob sie auch 2x den Aufwand machen sollen - weil die 2*X Skifahrer sowieso kommen, auch bei diesen schlechten Verhältnissen .. ;)
**
Meine Website inmontanis.info (und somit auch alle Bilder und mein Blog) sind wieder online!
**

christopher91
Ruwenzori (5119m)
Beiträge: 5407
Registriert: 06.11.2011 - 21:29
Skitage 17/18: 64
Skitage 18/19: 16
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck (Austria) / 36284 Hohenroda (Deutschland)
Hat sich bedankt: 403 Mal
Danksagung erhalten: 169 Mal
Kontaktdaten:

Re: Stubaier Gletscher 2017/18

Beitrag von christopher91 » 21.09.2017 - 14:55

Also laut nem Kumpel momentan steinfrei, am Gamsgarten liegen gut 50 cm, geht auch inoffiziell bis dahin, wobei einige Chaotn auch schon bis Mittelstation gefahren sind.

Am Steilhang und Fernau (Kanonen noch abgedeckt), wird nicht beschneit weil sie laut Liftler mit so früh Schnee nicht gerechnet haben :D :D

nomad
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 205
Registriert: 18.09.2007 - 10:02
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Unnau/Westerwald
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Stubaier Gletscher 2017/18

Beitrag von nomad » 21.09.2017 - 16:03

Geil...Weil sie damit nicht gerechnet haben konnte also in der letzten Woche auch niemand aus dem Fenster sehen um mitzubekommen, dass es schneit. Super Typen da...

Nicht, dass man mich falsch versteht: Das Angebot ab Samstag ist für September klasse, keine Frage. Irgendwie drängt sich jedoch, wie so oft in den letzten Jahren, der Verdacht auf, dass entweder totale Dilettanten am Werk sind, oder frei nach dem Motto "zu UNS kommen die Leute doch sowieso, auch ohne Anstrengungen" gehandelt wird.
Das zweite dürfte der Realität sehr nahe kommen.

christopher91
Ruwenzori (5119m)
Beiträge: 5407
Registriert: 06.11.2011 - 21:29
Skitage 17/18: 64
Skitage 18/19: 16
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck (Austria) / 36284 Hohenroda (Deutschland)
Hat sich bedankt: 403 Mal
Danksagung erhalten: 169 Mal
Kontaktdaten:

Re: Stubaier Gletscher 2017/18

Beitrag von christopher91 » 21.09.2017 - 16:36

Sehe ich genauso mit letzterem, wer weiß wann der Chef letztmals oben war :D Und im Oktober jammern sie dann wieder das es zu warm ist und sie nicht bis Mittelstation beschneien können.

Der Gletscher ist übrigens am Rand ziemlich eingesackt.

Benutzeravatar
CHEFKOCH
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1784
Registriert: 16.11.2007 - 23:21
Skitage 17/18: 28
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zeitz
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 40 Mal

Re: Stubaier Gletscher 2017/18

Beitrag von CHEFKOCH » 21.09.2017 - 21:43

hmm, also zum Windach muss man dann wohl Aufsteigen um wieder zum Daunferner zu kommen ???, da Schaufeljoch nur für Fussgänger offen ist.
wie schaut es zum Gamsgarten aus, ist da schon mal präpariert worden ???

christopher91
Ruwenzori (5119m)
Beiträge: 5407
Registriert: 06.11.2011 - 21:29
Skitage 17/18: 64
Skitage 18/19: 16
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck (Austria) / 36284 Hohenroda (Deutschland)
Hat sich bedankt: 403 Mal
Danksagung erhalten: 169 Mal
Kontaktdaten:

Re: Stubaier Gletscher 2017/18

Beitrag von christopher91 » 21.09.2017 - 21:55

Über Daunferner schon, über Eisjoch nicht.


Gesperrt

Zurück zu „Saison 2017/2018“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste