Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

ropeway ballet (Aufschaukeln eines Sessels durch Wind)

Hier könnt Ihr über Seilbahn & deren Technik diskutieren
Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette
Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 18505
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 119
Skitage 19/20: 71
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 391 Mal
Danksagung erhalten: 1530 Mal
Kontaktdaten:

Re: ropeway ballet (Aufschaukeln eines Sessels durch Wind)

Beitrag von starli » 14.11.2014 - 12:17

stephezapo hat geschrieben:
starli hat geschrieben:eine langsame Fahrt würde den Sessel schnell wieder aus der gefährlichen Zone rausbringen?!
Der würde an der nächsten Stütze ordentlich an selbige krachen, und im schlimmsten Fall entgleist das Seil.
Im Video sieht man allerdings dass der Bubble gerade hinter der Stütze ist, man kann also davon ausgehen, dass die nächste Stütze ein Stück weit entfernt ist. Zudem hätte der Sessel sich evtl. nie so weit aufgeschaukelt, wenn der Lift nicht angehalten hätte?
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2018-30.9.2019 (121 Tage, 73 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692


freeskier
Massada (5m)
Beiträge: 21
Registriert: 29.12.2013 - 22:22
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: ropeway ballet (Aufschaukeln eines Sessels durch Wind)

Beitrag von freeskier » 14.01.2015 - 00:09

Kommt es eigentlich oft vor dass es einen mit einem Sessel an eine Stütze schlägt?

Ist mir letztes Jahr am Tuxerjoch passiert, Böen von vorne allerdings unten noch nicht absehbar. Daher bin ich alleine mit geöffneter Haube hochgefahren und dann hat sich der Sessel bei Böen schön aufgeschaukelt, vor und zurück mit der Fläche der geöffneten Haube. Dann kam halt der Mast und da ich bin dagegengeschlagen. Tendenziell würde ich behaupten seitlich oder oben an den Gittern, worauf Personen gehen. Kann es leider nicht mehr genau sagen. Drin sitzend kam mir die Schaukelei gar nicht so wild vor.

Benutzeravatar
Spezialwidde
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1004
Registriert: 07.02.2013 - 11:04
Skitage 17/18: 6
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 66440 Blieskastel
Hat sich bedankt: 81 Mal
Danksagung erhalten: 204 Mal

Re: ropeway ballet (Aufschaukeln eines Sessels durch Wind)

Beitrag von Spezialwidde » 15.01.2015 - 07:07

Ich würde aus eigener Erfahrung mal behaupten dass es nicht wirklich oft vorkommt, dass die Sessel anschlagen. Wie es bei fixgeklemmten Bahnen ist weiß ich nicht, die haben aber in aller regel keine Hauben, die große Windangriffsfläche haben. Bei entsprechender Witterrung werden ja meist die Bahnen geschlossen und die Sessel garagiert.
Gruß Tobias
Genieße den Winter solange es ihn noch gibt

Benutzeravatar
Seilbahnjunkie
Chimborazo (6310m)
Beiträge: 6365
Registriert: 11.07.2004 - 12:45
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 121 Mal

Re: ropeway ballet (Aufschaukeln eines Sessels durch Wind)

Beitrag von Seilbahnjunkie » 15.01.2015 - 09:36

Oft kommt es sicher nicht vor, aber man sieht ja an den Beispielen hier, dass es doch passieren kann. Das kann eben in den Bergen sehr schnell gehen mit dem Wind und dann garagiert man nichts mehr.
In Ischgl haben sie für die Idjochbach extra Sturmsessel beschafft. Die haben keine Hauben und große Löcher in der Lehne. Daran sieht man, dass die Hauben sehr wohl ein Problem darstellen.

Benutzeravatar
mightyjust
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 489
Registriert: 24.11.2011 - 19:15
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Bichl i. Zillertal
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Re: ropeway ballet (Aufschaukeln eines Sessels durch Wind)

Beitrag von mightyjust » 15.01.2015 - 18:43

freeskier hat geschrieben:Kommt es eigentlich oft vor dass es einen mit einem Sessel an eine Stütze schlägt?

Ist mir letztes Jahr am Tuxerjoch passiert, Böen von vorne allerdings unten noch nicht absehbar. Daher bin ich alleine mit geöffneter Haube hochgefahren und dann hat sich der Sessel bei Böen schön aufgeschaukelt, vor und zurück mit der Fläche der geöffneten Haube. Dann kam halt der Mast und da ich bin dagegengeschlagen. Tendenziell würde ich behaupten seitlich oder oben an den Gittern, worauf Personen gehen. Kann es leider nicht mehr genau sagen. Drin sitzend kam mir die Schaukelei gar nicht so wild vor.
Wieso hast du die Haube nicht geschlossen?

freeskier
Massada (5m)
Beiträge: 21
Registriert: 29.12.2013 - 22:22
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: ropeway ballet (Aufschaukeln eines Sessels durch Wind)

Beitrag von freeskier » 16.01.2015 - 08:43

Unten keinen Bedarf dazu gesehen,mir war ja warm. Oben nicht mehr möglich

Benutzeravatar
Ram-Brand
Ski to the Max
Beiträge: 11804
Registriert: 05.07.2002 - 20:04
Skitage 17/18: 12
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 12
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Hannover (Germany)
Hat sich bedankt: 51 Mal
Danksagung erhalten: 141 Mal
Kontaktdaten:

Re: ropeway ballet (Aufschaukeln eines Sessels durch Wind)

Beitrag von Ram-Brand » 16.01.2015 - 15:27

Spezialwidde hat geschrieben:Ich würde aus eigener Erfahrung mal behaupten dass es nicht wirklich oft vorkommt, dass die Sessel anschlagen. Wie es bei fixgeklemmten Bahnen ist weiß ich nicht, die haben aber in aller regel keine Hauben, die große Windangriffsfläche haben. Bei entsprechender Witterrung werden ja meist die Bahnen geschlossen und die Sessel garagiert.
Gruß Tobias
siehe diesen Beitrag:
http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 0#p4961164

Auch fixe Sessel können ganz schön schaukeln.
Bild Bild
Lift-World.info :: Entdecke die Welt der Seilbahntechnik - Liftdatenbank, Fotos & Videos von Liftanlagen, sowie Informationen über Seilbahntechnik und vieles mehr ...


Benutzeravatar
Pistencruiser
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2571
Registriert: 10.05.2010 - 13:35
Skitage 17/18: 31
Skitage 18/19: 23
Skitage 19/20: 13
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Weilheim i. OB
Hat sich bedankt: 682 Mal
Danksagung erhalten: 401 Mal

Re: ropeway ballet (Aufschaukeln eines Sessels durch Wind)

Beitrag von Pistencruiser » 16.01.2015 - 19:36

Am Stubaier hat's doch mal die Wildspitz-DSB durcheinandergewirbelt wobei auch ziemlich viel beschädigt wurde.
Gar nicht so lange her und auch irgendwo hier dokumentiert.
Die einen kennen mich — die anderen können mich...!
Konrad Adenauer

Benutzeravatar
Drahtseil
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1755
Registriert: 17.04.2011 - 21:17
Skitage 17/18: 11
Skitage 18/19: 11
Skitage 19/20: 7
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 122 Mal

Re: ropeway ballet (Aufschaukeln eines Sessels durch Wind)

Beitrag von Drahtseil » 28.02.2015 - 16:50

Hier sieht man ganz gut, wie schnell es gehen kann, dass aus einem starken Wind ein "Sturm" entstehen kann:


Direktlink
"Ein Leben ohne Alpinforum ist möglich, aber sinnlos"

Benutzeravatar
Pistencruiser
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2571
Registriert: 10.05.2010 - 13:35
Skitage 17/18: 31
Skitage 18/19: 23
Skitage 19/20: 13
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Weilheim i. OB
Hat sich bedankt: 682 Mal
Danksagung erhalten: 401 Mal

Re: ropeway ballet (Aufschaukeln eines Sessels durch Wind)

Beitrag von Pistencruiser » 28.02.2015 - 17:29

Das Interessante daran ist eher der Unterschied zwischen leerem und besetztem Sessel.
Die einen kennen mich — die anderen können mich...!
Konrad Adenauer

Benutzeravatar
Maxi.esb
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1087
Registriert: 05.09.2012 - 17:42
Skitage 17/18: 10
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Schneeberg (Erzgebirge) / Hirschegg
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal
Kontaktdaten:

Re: ropeway ballet (Aufschaukeln eines Sessels durch Wind)

Beitrag von Maxi.esb » 02.04.2015 - 19:10

Warum baut man gerade bei so wind anfälligen anlagen denn keine Windnetzte? Oftmals sind ja nur wenige Meter solche Wind Schwerpunkte zb. wenn kurtz vorm Gipfel die anzahl der Bäume geringer wird. Das wäre finanziell doch sicherlich eine erschwingliche Lösung.
Lifte sind wie guter Wein, je älter desto besser!

Jagdsaison 2015; 82 Liftfahrten
Jagdsaison 2016; 80 Liftfahrten
Jagdsaison 2017; 44 Liftfahrten
Jagdsaison 2018; 58 Liftfahrten
Bild

Benutzeravatar
snowflat
Moderator
Beiträge: 12392
Registriert: 12.10.2005 - 22:27
Skitage 17/18: 26
Skitage 18/19: 3
Skitage 19/20: 11
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 503 Mal

Re: ropeway ballet (Aufschaukeln eines Sessels durch Wind)

Beitrag von snowflat » 09.04.2015 - 19:11

Wind ist da auch ... die Sessel schaukeln aber eher durch was anderes auf:


Direktlink
Du kannst Dir Glück nicht kaufen.
Aber Du kannst skifahren gehen und das ist ziemlich dasselbe!

Benutzeravatar
Ram-Brand
Ski to the Max
Beiträge: 11804
Registriert: 05.07.2002 - 20:04
Skitage 17/18: 12
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 12
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Hannover (Germany)
Hat sich bedankt: 51 Mal
Danksagung erhalten: 141 Mal
Kontaktdaten:

Re: ropeway ballet (Aufschaukeln eines Sessels durch Wind)

Beitrag von Ram-Brand » 09.04.2015 - 20:30

Hmm, russische Methode. Einfach weiter fahren. 8O
Bild Bild
Lift-World.info :: Entdecke die Welt der Seilbahntechnik - Liftdatenbank, Fotos & Videos von Liftanlagen, sowie Informationen über Seilbahntechnik und vieles mehr ...


Benutzeravatar
Drahtseil
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1755
Registriert: 17.04.2011 - 21:17
Skitage 17/18: 11
Skitage 18/19: 11
Skitage 19/20: 7
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 122 Mal

Re: ropeway ballet (Aufschaukeln eines Sessels durch Wind)

Beitrag von Drahtseil » 09.04.2015 - 21:33

Die Bediensteten oder die Systemsteuerung können ja nichts mitbekommen, wenn weder Steuerleitung noch Bruchstabsensoren ausgelöst werden, oder? Was mich sehr überrascht hat ist die Tatsache, dass die Bahn beim Aufprall gar nicht so sehr geschaukelt hat. Erst später, als sich der Baum verhakt hat.
"Ein Leben ohne Alpinforum ist möglich, aber sinnlos"

Benutzeravatar
Ram-Brand
Ski to the Max
Beiträge: 11804
Registriert: 05.07.2002 - 20:04
Skitage 17/18: 12
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 12
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Hannover (Germany)
Hat sich bedankt: 51 Mal
Danksagung erhalten: 141 Mal
Kontaktdaten:

Re: ropeway ballet (Aufschaukeln eines Sessels durch Wind)

Beitrag von Ram-Brand » 10.04.2015 - 20:28

Der Lift hat aber gestoppt als der Baum auf das Seil gefallen ist.
Entweder war das Zufall, oder man hat was gemerkt bzw. Überwachungseinrichtung?

Schlagartiger Lastwechsel? Vielleicht gibts dafür einen Sensor am Spannwagen, Hydraulikzylindern, etc.
Die Fachmänner wissen da sicher mehr.
Bild Bild
Lift-World.info :: Entdecke die Welt der Seilbahntechnik - Liftdatenbank, Fotos & Videos von Liftanlagen, sowie Informationen über Seilbahntechnik und vieles mehr ...

Benutzeravatar
Drahtseil
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1755
Registriert: 17.04.2011 - 21:17
Skitage 17/18: 11
Skitage 18/19: 11
Skitage 19/20: 7
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 122 Mal

Re: ropeway ballet (Aufschaukeln eines Sessels durch Wind)

Beitrag von Drahtseil » 10.04.2015 - 21:18

Für mich spricht nur die Stillstandszeit gegen deine Theorie. Sollte ein Schutz anspringen, z.B. Übelast etc., dann dürfte das Inbetriebnehmen doch wohl länger als 5 sec. dauern, oder?

Was ich mir vorstellen könnte (wenn Antrieb im Tal): Der Baum trifft das Seil, dieses wird dadurch stark abgebremst, es spannt sich zwischen Schnittpunkt und Antrieb. Daraus resultiert, dass sich das Seil hinter der Schnittstelle und der kompletten Bergaufseite kaum bewegt, was wir als Stillstand wahrnehmen. Dann wird der Zug zu stark, der Baum gibt Schlagartig nach und dadurch kommt es zu der starken Sesselbewegung. Wie gesagt, alles nur Theorie. Sollte was dagegensprechen, bitte melden!
"Ein Leben ohne Alpinforum ist möglich, aber sinnlos"

Philipp2
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 516
Registriert: 03.08.2012 - 14:48
Skitage 17/18: 16
Skitage 18/19: 21
Skitage 19/20: 13
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Feldkirchen
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 33 Mal
Kontaktdaten:

Re: ropeway ballet (Aufschaukeln eines Sessels durch Wind)

Beitrag von Philipp2 » 10.04.2015 - 21:59

Kommts mir nur so vor, oder steht der Lift am Videoende, nachdem der Sessel zur Stütze gefahren ist? Also hat dann die Seillageüberwachung ausgelöst weils das Seil rausgedreht hat?

Benutzeravatar
snowflat
Moderator
Beiträge: 12392
Registriert: 12.10.2005 - 22:27
Skitage 17/18: 26
Skitage 18/19: 3
Skitage 19/20: 11
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 503 Mal

Re: ropeway ballet (Aufschaukeln eines Sessels durch Wind)

Beitrag von snowflat » 08.01.2018 - 19:05

Hatten wir den hier irgendwo schon ... aktuelle vom letzten Organ ... mit besetzten Sesseln 8O


Direktlink
Du kannst Dir Glück nicht kaufen.
Aber Du kannst skifahren gehen und das ist ziemlich dasselbe!

Benutzeravatar
Ram-Brand
Ski to the Max
Beiträge: 11804
Registriert: 05.07.2002 - 20:04
Skitage 17/18: 12
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 12
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Hannover (Germany)
Hat sich bedankt: 51 Mal
Danksagung erhalten: 141 Mal
Kontaktdaten:

Re: ropeway ballet (Aufschaukeln eines Sessels durch Wind)

Beitrag von Ram-Brand » 08.01.2018 - 20:55

^^ Stimmt. Aber hier passt es besser rein.

Ja find ich auch schlimmt. Da hätte wirklich eher der Betrieb eingestellt gehört.
Bild Bild
Lift-World.info :: Entdecke die Welt der Seilbahntechnik - Liftdatenbank, Fotos & Videos von Liftanlagen, sowie Informationen über Seilbahntechnik und vieles mehr ...


Benutzeravatar
Spezialwidde
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1004
Registriert: 07.02.2013 - 11:04
Skitage 17/18: 6
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 66440 Blieskastel
Hat sich bedankt: 81 Mal
Danksagung erhalten: 204 Mal

Re: ropeway ballet (Aufschaukeln eines Sessels durch Wind)

Beitrag von Spezialwidde » 10.01.2018 - 15:00

Jetzt mal ehrlich: Dieser Orkan war doch haargenau vorhergesagt und es war klar dass das kein laues Lüftchen ist. Wie kann es eigentlich sein dass der Liftbetreiber bei solchen Wetterbedingungen die Anlagen öffnet? Ich kann das nicht begreifen!
Genieße den Winter solange es ihn noch gibt

Benutzeravatar
Seilbahnfan22
Massada (5m)
Beiträge: 100
Registriert: 19.04.2016 - 18:57
Skitage 17/18: 5
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: ropeway ballet (Aufschaukeln eines Sessels durch Wind)

Beitrag von Seilbahnfan22 » 10.01.2018 - 16:02

Wenn ich es richtig verstanden hab, soll der Orkan sehr plötzlich gekommen sein, so wie es manche Forummitglieder beschrieben haben.

Benutzeravatar
Spezialwidde
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1004
Registriert: 07.02.2013 - 11:04
Skitage 17/18: 6
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 66440 Blieskastel
Hat sich bedankt: 81 Mal
Danksagung erhalten: 204 Mal

Re: ropeway ballet (Aufschaukeln eines Sessels durch Wind)

Beitrag von Spezialwidde » 10.01.2018 - 18:16

Seilbahnfan22 hat geschrieben:
10.01.2018 - 16:02
Wenn ich es richtig verstanden hab, soll der Orkan sehr plötzlich gekommen sein, so wie es manche Forummitglieder beschrieben haben.
Es ist schon richtig dass er sich recht schnell und heftig aufgebaut hat. Aber er war klar vorrausgesagt gewesen. Vielleicht plusminus eine Stunde. Da hätte man meiner Meinung nach mehr Vernunft walten lassen sollen/können. Wenns einem den Lift zerlegt wäre das wohl auch nicht im Sinne des Betreibers. Naja auch der Skifahrer, der bei einer solchen Wetterlage eine Seilbahn besteigt ist natürlich selber Schuld...
Genieße den Winter solange es ihn noch gibt

Benutzeravatar
snowflat
Moderator
Beiträge: 12392
Registriert: 12.10.2005 - 22:27
Skitage 17/18: 26
Skitage 18/19: 3
Skitage 19/20: 11
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 503 Mal

Re: ropeway ballet (Aufschaukeln eines Sessels durch Wind)

Beitrag von snowflat » 10.01.2018 - 18:25

Zumal es in Tirol, Salzburg, Oberösterreich Skigebiete gab, die erst gar nicht geöffnet haben ... und die lagen deutlich östlicher als das hier betroffene Gebiet. Also dort kam der Sturm ab Mittag/Nachmittag und die haben morgens schon keinen Betrieb aufgenommen.
Du kannst Dir Glück nicht kaufen.
Aber Du kannst skifahren gehen und das ist ziemlich dasselbe!

Benutzeravatar
Drahtseil
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1755
Registriert: 17.04.2011 - 21:17
Skitage 17/18: 11
Skitage 18/19: 11
Skitage 19/20: 7
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 122 Mal

Re: ropeway ballet (Aufschaukeln eines Sessels durch Wind)

Beitrag von Drahtseil » 10.01.2018 - 22:05

Kurz OT:

Ich darf auch an dieser Stelle nochmals kurz auf dieses Video verweisen, wo sowohl Geschäftsführer als auch der technische Leiter zu den Vorkommnissen befragt werden:

http://tvthek.orf.at/profile/Mittag-in- ... h/13959803
^^ In der Liste rechts neben dem Video im unteren Bereich auf "Sturm am Sessellift | 02:29 Min." klicken.
"Ein Leben ohne Alpinforum ist möglich, aber sinnlos"

Benutzeravatar
baeckerbursch
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1234
Registriert: 07.07.2005 - 13:59
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: München
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 47 Mal
Kontaktdaten:

Re: ropeway ballet (Aufschaukeln eines Sessels durch Wind)

Beitrag von baeckerbursch » 11.01.2018 - 05:27

Zitat: "es hat zu keiner Zeit eine Gefährdung für die Fahrgäste vorgelegen"

Naja.


Antworten

Zurück zu „Seilbahnen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste