Zentralasien, 23.12.2017-15.1.2018 / Überblick + Best-Of + NichtSkiTage

remaining world, résiduaire monde, guardolo

Moderatoren: tmueller, snowflat, TPD, Huppi

Forumsregeln
Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 17094
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 14
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 211 Mal
Kontaktdaten:

Zentralasien, 23.12.2017-15.1.2018 / Überblick + Best-Of + NichtSkiTage

Beitrag von starli » 15.01.2018 - 22:28

Bevor es zu den Berichten im Detail kommt, hier schon mal ein paar erste Eindrücke und Best-Of-Fotos der diesjährigen Haupt-Urlaubsreise (zusammen mit Trincerone) :

Bild
^ Fahrstrecke ca. 16.500 km,
max. Entfernung Luftlinie: ca. 5.280 km (Vergleich: Nordkapp-Südspanien 4.300 km)

Bild
^ Steppe Kasachstan

Bild
^ In Kasachstan kann einem schon mal ein Kamel vor's Auto laufen.

Bild
^ Noch Platz frei im Auto

Bild
^ Cowboy

Bild
^ Pass-Straße in Kirgisistan

Bild
^ 3330m hohe Passstraße in Kirgisistan

Bild
^ Hochplateau in Kirgisistan

Bild
^ Skigebiet Too-Aschuu

Bild
^ Too-Aschuu-Passstraße

Bild
^ Pferde gibt's auch viele, hier die Zufahrt zu den westlichen Skigebieten bei Bischkek

Bild
^ Skigebiet Oruu-Sai

Bild
^ Flug-Tellerlift (FTL) in Oruu-Sai

Bild
^ Kleiner Junge am Flug-Tellerlift in Oruu-Sai. Man schwebt schon manchmal ganz schön hoch - und muss sich an der Stange gut festhalten.

Bild
^ Der obere ESL im Skigebiet Ak-Tasch

Bild
^ Der untere ESL im Skigebiet Ak-Tasch

Bild
^ Panorama Skigebiet Ak-Tasch. Unten im Tal ist westlich von Bishkek eine Smog-Senke, wo man nachts teilweise nicht mal mehr den Boden vor dem Fahrzeug sieht. Das war echt krass nervig zu fahren.


Bild
^ Zwei der SL in Zil

Bild
^ Wusste gar nicht, dass man eine Stütze auch so montieren kann ;-)

Bild
^ Zufahrt zum Skigebiet Norus - dort lag leider zu wenig Schnee, auf der Zufahrt liegt mehr.. Immerhin hat mein Ignis problemlos sämtliche Skigebietszufahrten und sonstigen Gelände- und Schneedurchfahrten problemlos gemeistert.

Bild
^ Eine der beiden DSB in Orlovka

Bild
^ Container für Café, Liftkasse (und Lift) (Orlovka)

Bild
^ IR-Pano / See-Blick in Karakol

Bild
^ DSB in Kashka-Suu

Bild
^ Langer Tellerlift in Politech



Bild
^ Entfernungen sind in Kasachstan einfach in einer anderen Liga ;)

Bild
^ Morgendämmerung in Chromtau (Kasachstan)

Bild
^ Chromtau-Orsk

Bild
^ Metallurg Magnitogorsk (Ural, Russland)

Bild
^ Nachtski in Kasan (Russland)
Zuletzt geändert von starli am 23.01.2018 - 07:02, insgesamt 1-mal geändert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor starli für den Beitrag:
Werna76
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2017-30.9.2018 (106 Tage, 73 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692
- Mein Amiga-Retro-Style für Windows: https://www.wincustomize.com/explore/windowblinds/8805/

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

skilinde
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 849
Registriert: 25.05.2007 - 08:42
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Zentralasien, 23.12.2017-15.1.2018 / Überblick + Best-Of

Beitrag von skilinde » 16.01.2018 - 02:04

Schon diese Appetithappen sind der Wahnsinn. Freue mich sehr auf die Einzelberichte. Aber im Schnee versunken seid ihr auf dieser Reise (leider?) wieder nicht...

Und: der Flugteller-Lift würde so bei uns wohl nicht genehmigt werden 😜
Zuletzt geändert von skilinde am 16.01.2018 - 02:07, insgesamt 1-mal geändert.

2012/2013 - 23 Tage: NSW (3), Bregenzer Wald (6), Hochhäderich, Kleinwalsertal, Bialka , Sella (7), Alpe Lusia, San Martino (3)
2013/2014 - 13 Tage: Zillertal (4), Feldberg (1), Sella (8)
2014/2015 - 20 Tage: Bialka (2), Serfaus-Fiss-Ladis (6), Sella (7), Bormio (3), NSW (2)
2015/2016 - 15 Tage: Kitzsteinhorn (1), die Sella (7), Saalbach (7)
2016/2017 - 13 Tage: Stubaier (2), Ischgl (3), See (1), Sella (7)
2017/2018 - 14 Tage: Bialka (4), Saalbach (2), Sella (7) + La Bresse (1)

j-d-s
Olymp (2917m)
Beiträge: 2949
Registriert: 01.12.2010 - 13:11
Skitage 17/18: 41
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Erlangen, Franken
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Zentralasien, 23.12.2017-15.1.2018 / Überblick + Best-Of

Beitrag von j-d-s » 16.01.2018 - 02:05

Warst du auch an der chinesischen Grenze?

Aber tolle Berichte von dir von sehr exotischen Orten :ja:.
Wobei ich mich auf diese Tellerfluglifte wohl nicht trauen würde. Ich würd mich ja nichtmal auf Sessellifte ohne Bügel trauen. Uhhhh....
Saison 16/17 [30]: Gasteinertal, Nassfeld, Alpendorf-Wagrain-Flachau, SHLF/Skicircus, Zauchensee-Flachauwinkl, Schladming/4Berge, Gerlitzen, Skiwelt, vereinigter Arlberg, Skijuwel, Laax, Sulden, Sellaronda, Gstaad, Jungfrau, Crans-Montana, Adelboden, Galibier Thabor, Via Lattea, Val d'Isere/Tignes, 3x Trois Vallees, 2x Portes du Soleil, 2x Paradiski, 2x Zillertal Arena, St. Moritz (Corviglia+Corvatsch)
Saison 17/18 [41]: 6x Sellaronda, Gitschberg-Jochtal, 2x Kronplatz, Madonna di Campiglio, Skiwelt, Courmayeur, Grand Massif, Grimentz-Zinal, Aletscharena, Monterosa Ski, 2x 4 Vallees (Verbier etc.), Villars-Gryon-Les Diablerets, Chamonix (Brevent-Flegere+Les Houches), Les Sybelles, 2x Trois Vallees, 2x Paradiski, Les 2 Alpes, Alpe d'Huez, Val d'Isere/Tignes, Portes du Soleil, Brandnertal, Hochoetz+Kühtai, Arosa-Lenzerheide, Damüls-Mellau, Pitztaler Gletscher-Rifflsee, Sölden, Mayrhofen, SFL, Arlberg, Ischgl-Samnaun, Zillertal Arena, Davos-Klosters (Parsenn)

Benutzeravatar
B-S-G
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 2048
Registriert: 12.11.2013 - 16:55
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Westerwald
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

Re: Zentralasien, 23.12.2017-15.1.2018 / Überblick + Best-Of

Beitrag von B-S-G » 16.01.2018 - 08:00

Sehr geniale Tour, die Freude auf die Berichte steigt.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
ChrisB1
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 144
Registriert: 23.03.2012 - 17:16
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Miesbach
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Zentralasien, 23.12.2017-15.1.2018 / Überblick + Best-Of

Beitrag von ChrisB1 » 16.01.2018 - 09:17

Schon wenn man von Starli über längere Zeit nichts hier im Forum liest steigt die Vorfreude auf den sich ankündigenden Wahnsinn.

Bergwanderer
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 793
Registriert: 22.08.2014 - 17:05
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Zentralasien, 23.12.2017-15.1.2018 / Überblick + Best-Of

Beitrag von Bergwanderer » 16.01.2018 - 10:16

Besten Dank vorab für die Bilder. Sie verströmen eine ganz besondere Stimmung, wie wir sie in den bis auf über 3800m mit "Hightec-Anlagen" erschlossenen Alpen nicht kennen.
Für den Ignis dürfte das ganze eh kein Problem sein ... immerhin kommt der ja aus Asien! :wink:
Den "Flugteller-Lift" könnte ich mir in Ischgl - bei dem Publikum - als besondere Attraktion gut vorstellen! :wink:

Benutzeravatar
Florian86
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 596
Registriert: 14.01.2003 - 20:23
Skitage 17/18: 30
Skitage 18/19: 5
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: München
Hat sich bedankt: 80 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal
Kontaktdaten:

Re: Zentralasien, 23.12.2017-15.1.2018 / Überblick + Best-Of

Beitrag von Florian86 » 16.01.2018 - 10:24

Oh, das macht ja total Lust auf die ausführlichen Berichte! :-)

Flugtellerlift bei uns aber nur mit Extra-Sicherung. Schaut aber echt witzig aus! ;-)

Ihr seid wohl in Polen einmal über Łomża und einmal über Białystok gefahren, das ist auch eine alte Streitfrage, die sich wohl erst dann abschließend klären lässt, wenn die Schnellstraße endgültig fertig ist... *g*
2018/19: Whakapapa/Turoa(x4) ~ Tukino
2017/18: Zillertal 3000 ~ Splügen ~ Kitzbühel ~ Pizol ~ Monte Rosa Ski ~ Pila ~ Valtournenche ~ Cervinia ~ Toggenburg ~ Laax(x3) ~ Ratschings ~ Superskirama(x8) ~ Cardrona ~ Porters ~ Roundhill ~ Whakapapa/Turoa(x6)
2016/17: Sölden ~ Gurgl ~ Flachau/Wagrain/St. Johann ~ Bad Gastein/Bad Hofgastein(x3) ~ Dorfgastein/Großarl ~ Hochkönig ~ Spitzingsee ~ Kampenwand/Hochfelln ~ Etzelwang/Osternohe ~ Kellerjoch/Pertisau ~ Jenner ~ Tiroler Zugspitzregion(x2) ~ Ski Arlberg(x6) ~ Kühtai/Hochötz
2015/16: Kitzbühel ~ Skicircus ~ Skiwelt ~ Spitzingsee ~ Sudelfeld ~ Jöchlspitze ~ Warth-Schröcken/Lech-Zürs(x6) ~ Gitschberg/Jochtal ~ Kronplatz ~ Sella Ronda ~ Folgarida/Marilleva/Madonna di Campiglio/Pinzolo(x4,5) ~ Pejo(x0,5) ~ Tonale ~ Carezza
2014/15: Gurgl ~ Sölden ~ Snow Arena (Druskininkai) ~ Liepkalnis (Vilnius) ~ Stari Vrh ~ Warth-Schröcken/Lech-Zürs(x4) ~ Skijuwel Alpbach-Wildschönau ~ Sudelfeld ~ Kampenwand ~ Hochfelln ~ Hohenstein und Osternohe ~ Skiwelt ~ Hochzillertal/Hochfügen ~ Samnaun/Ischgl ~ Serfaus/Fiss/Ladis ~ Wettersteinbahnen ~ Garmisch Classic(x2) ~ Brauneck ~ Silvretta Montafon ~ Malbun

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
Pistencruiser
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2230
Registriert: 10.05.2010 - 13:35
Skitage 17/18: 31
Skitage 18/19: 1
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Weilheim i. OB
Hat sich bedankt: 67 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal

Re: Zentralasien, 23.12.2017-15.1.2018 / Überblick + Best-Of

Beitrag von Pistencruiser » 16.01.2018 - 10:56

Ihr seid bekloppt! Aber das ist man ja gewohnt von Euch. :wink:
Die Bilder sind schon mal der Hammer und es scheint diesmal auch mit dem Wetter besser hingehauen zu haben als bei eurem letzten "Höllentripp".
Bin gespannt.....
Die einen kennen mich — die anderen können mich...!
Konrad Adenauer

Rennstier
Massada (5m)
Beiträge: 94
Registriert: 19.07.2017 - 15:13
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Zentralasien, 23.12.2017-15.1.2018 / Überblick + Best-Of

Beitrag von Rennstier » 16.01.2018 - 11:14

Da bin ich mal gespannt, ich glaube sowas kann man nur hier im Forum lesen :D (y)

Benutzeravatar
miki
Ruwenzori (5119m)
Beiträge: 5189
Registriert: 23.07.2002 - 14:21
Skitage 17/18: 51
Skitage 18/19: 2
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Maribor, Slowenien
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: Zentralasien, 23.12.2017-15.1.2018 / Überblick + Best-Of

Beitrag von miki » 16.01.2018 - 11:20

Wahnsinn, Starli, die Spannung steigt 8O .

Sag mal, sind auf den letzten beiden Fotos (Magnitogorsk und Kazan) wirklich ganz normale Seilbahnen, EUB und 4SB, zu sehen :wink: ?
Saison 2018/19: 5 Skitage = 2x Mölltaler Gletscher, 1x Turrach, 1x Gerlitzen, 1 x Nassfeld.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Pancho
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 840
Registriert: 03.02.2013 - 13:21
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nähe Heidelberg
Hat sich bedankt: 67 Mal
Danksagung erhalten: 72 Mal

Re: Zentralasien, 23.12.2017-15.1.2018 / Überblick + Best-Of

Beitrag von Pancho » 16.01.2018 - 11:53

Spannend! Bekloppt, aber sehr spannend!

Freu mich auf mehr... :D

bayer
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 357
Registriert: 21.08.2006 - 12:38
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: weiden 430m üN
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Zentralasien, 23.12.2017-15.1.2018 / Überblick + Best-Of

Beitrag von bayer » 16.01.2018 - 12:06

Freu mich, hau in die Tasten!

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 17094
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 14
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 211 Mal
Kontaktdaten:

Re: Zentralasien, 23.12.2017-15.1.2018 / Überblick + Best-Of

Beitrag von starli » 16.01.2018 - 12:13

j-d-s hat geschrieben:
16.01.2018 - 02:05
Warst du auch an der chinesischen Grenze?
Ne, leider nicht. Einerseits wäre es etwas umständlich anzufahren gewesen, andererseits wussten wir nicht, ob wir die Zeit hatten und zuletzt musste ich auch noch auf die km schauen, da ich ja nicht irgendwo noch ein Service hätte machen lassen wollen ..
Wobei ich mich auf diese Tellerfluglifte wohl nicht trauen würde. Ich würd mich ja nichtmal auf Sessellifte ohne Bügel trauen. Uhhhh....
Ist ja nicht so, dass wir das im Vorhinein gewusst hätten. Wir nahmen an, das sei ein normaler Tellerlift. Bei der ersten Stütze war es noch witzig, als wir ein paar Meter über den Boden schwebten, bei der nächsten Senke und erst der letzten vor dem Zwischenausstieg, wo der Lift dann auch noch gehalten hat, war es nicht mehr sooo spaßig, zumindest nicht die ersten 1-2 Fahrten. Zwischendrin fährt man den Lift ja dann normal am Boden.

Der Teller kann sich natürlich auch drehen, was auch nicht spaßig ist. Trinc machte mal eine viertel Drehung und kam dann quer zur Trasse beim nächsten Bodenstück auf, was logischerweise in einen Sturz endete ;)

Ich konnte mich meist gegen die Drehungen wehren, nur etwas schräg war ich mal dran. Evtl. sieht man das dann auf den Videos später.

miki hat geschrieben:
16.01.2018 - 11:20
Sag mal, sind auf den letzten beiden Fotos (Magnitogorsk und Kazan) wirklich ganz normale Seilbahnen, EUB und 4SB, zu sehen :wink: ?
Ja, Russland ist da moderner :) In Kirgistian findet man dagegen sehr viele alte Anlagen aus den Alpen, 2 Skigebiete dürften ziemlich komplett in den 3V eingekauft worden sein, von dem einen Gebiet hab ich aber kein Foto in der Zusammenfassung ;)

Schneemäßig war's leider heuer sehr dürftig da unten (vmtl. einer der schneeärmsten Winterstarts bisher), auch die Temperaturen in Russland+Kasachstan waren zu unserem Besuchszeitraum für dort eher warm und immerhin hatten wir viel Sonne, keinen Regen und fast keinen Schneefall auf der Reise.
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2017-30.9.2018 (106 Tage, 73 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692
- Mein Amiga-Retro-Style für Windows: https://www.wincustomize.com/explore/windowblinds/8805/

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
Wahlzermatter
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 237
Registriert: 28.04.2017 - 11:08
Skitage 17/18: 15
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 67 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Zentralasien, 23.12.2017-15.1.2018 / Überblick + Best-Of

Beitrag von Wahlzermatter » 16.01.2018 - 12:22

Wahnsinns Bilder, danke schonmal fürs reinstellen. Der Flugtellerlift ist ja echt der Hammer. Wusste nicht, dass es so etwas gibt. Die ESB ohne Bügel sind auch nicht von schlechten Eltern. Freue mich schon sehr auf detailierte Berichte! :D

Benutzeravatar
Marsipulami
Massada (5m)
Beiträge: 52
Registriert: 23.09.2016 - 13:20
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Zentralasien, 23.12.2017-15.1.2018 / Überblick + Best-Of

Beitrag von Marsipulami » 16.01.2018 - 17:04

WOWWWWW...bin echt neidisch ...Ich dachte mein Trip war schon gut aber das ist TOP

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 17094
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 14
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 211 Mal
Kontaktdaten:

Re: Zentralasien, 23.12.2017-15.1.2018 / Überblick + Best-Of

Beitrag von starli » 18.01.2018 - 07:34

Zuletzt geändert von starli am 19.01.2018 - 07:33, insgesamt 1-mal geändert.
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2017-30.9.2018 (106 Tage, 73 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692
- Mein Amiga-Retro-Style für Windows: https://www.wincustomize.com/explore/windowblinds/8805/

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 17094
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 14
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 211 Mal
Kontaktdaten:

Re: Zentralasien, 23.12.2017-15.1.2018 / Überblick + Best-Of

Beitrag von starli » 19.01.2018 - 07:33

- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2017-30.9.2018 (106 Tage, 73 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692
- Mein Amiga-Retro-Style für Windows: https://www.wincustomize.com/explore/windowblinds/8805/

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 17094
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 14
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 211 Mal
Kontaktdaten:

Re: Zentralasien, 23.12.2017-15.1.2018 / Überblick + Best-Of

Beitrag von starli » 22.01.2018 - 07:28

Tag 3 (Sonnenberg) - Tag 5 (Fahrt nach Samara): http://www.alpinforum.com//forum/viewto ... 45&t=58968
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2017-30.9.2018 (106 Tage, 73 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692
- Mein Amiga-Retro-Style für Windows: https://www.wincustomize.com/explore/windowblinds/8805/

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 17094
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 14
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 211 Mal
Kontaktdaten:

Samara-Oral, 28.12.2017

Beitrag von starli » 23.01.2018 - 07:01

Zentralasien Tag 6: Do, 28.12.2017 - Самара/Samara (Russland) - Орал/Oral (Uralsk) (Kasachstan) (km 4.663,4 / Diff. 278,2 km)

Um 10:30 standen wir auf, um das Zimmer zeitgerecht um 12 Uhr zu verlassen. Frühstück gab es um die Uhrzeit natürlich nicht mehr. Da die zuerst geplante Strecke bis Aqtöbe morgen zu lang werden würde, buchten wir ein Hotel in Oral (Uralsk), der ersten großen Stadt hinter der Grenze nach Kasachstan.

In Samara war dann erst mal Mordsverkehr und Stau, wir wollten ja nun primär die Spikereifen montieren lassen und außerdem das Auto waschen. Bzw. natürlich umgekehrt. Da es hier außerdem sehr viel Schneematsch gab und wir das Auto ja etwas entladen mussten, um an die Reifen zu kommen, sollte die "Schinimontasch" eine Halle haben und die Reifen nicht draußen wechseln wollen. Nachdem wir ein paar Hinterhof-Buden an- und an sie vorbeigefahren sind, hatte ich keine Lust mehr auf die Innenstadt und wir fuhren erst mal raus. Dort fanden wir an den großen Supermärkten auch Waschboxen zum selbst waschen. Die nächste Schinimontasch mit einer Halle fuhren wir dann an, die wollten aber 3000 Rubel oder alternativ 45 Euro haben, was uns doch entschieden zu viel war. Also fuhren wir wieder raus und in die nächste Bosch/Lada-Werkstatt, wo uns ein Preis von 1600 Rubel genannt wurde (ca. 23,- €), was uns zwar auch noch viel vorkam und der Kundendienstberater die Felgengröße wissen wollte, aber trotzdem gerade mal halb so viel. 30 Minuten sollten wir warten und dann könnten sie es machen und es würde ca. 1h dauern. Hä? Ne, wir wollen doch nicht die Reifen auf den vorhandenen Felgen tauschen, egal.

Am 25. oder 26. verabschiedete sich auch der Strom an der 12V-Steckdose. Vmtl. Sicherung geflogen. Im dicken Handbuch fanden wir weder den Standort des Sicherungskasten im Innenraum, noch welche Sicherung es ist. Nach einiger Zeit hab ich dann meinen Werkstatt-Handbuch-Zugang im Internet bemüht, dort fand ich zumindest schon mal die richtige Sicherung und wie der Sicherungskasten aussehen müsste. In den 30 Minuten Wartezeit fiel mir das ein und ich montierte die eine Verkleidung ab und fand dann auch den Sicherungskasten. Als ich die Sicherung rauszog, war ich aber überrascht, da sie nochmal kleiner war als die, die ich mir letztens an einer Tankstelle gekauft hatte, genauer gesagt fehlten die spitzen Füßchen. (Mittlerweile weiß ich, dass auch die mit den Füßchen gepasst hätten und etwas rausgestanden wären).. Also übergab ich die Arbeiten einfach der Werkstatt.

Schlussendlich mussten wir lediglich 280,- Rubel (ca. 4,- €) für das Umstecken der 4 Räder zahlen, eben weil nur die Räder zum wechseln waren und sein Preis so gemeint war, dass die Reifen von den Felgen zu tauschen wären! Wenn das mal nicht günstig ist! Und vmtl. wird man in einer Markenwerkstatt auch als Ausländer nicht so leicht über den Tisch gezogen wie bei den Hinterhofwerkstätten, schon allein, weil die hier eine richtige Rechnung schreiben müssen. Dazu kamen noch 160 Rub (0,2h Arbeit, ca. 2,30 €) für die 12V-Steckdosen-Sicherung und den Austausch. Nochmal: 0,2h Arbeitszeit (inkl. Erstatzsicherung) um 160 Rubel, das macht einen Stundentarif von umgerechnet ca. 11-12,- €!

Bild
^ Rot: Fahrstrecke 28.12.2017

Bild
^ Hotel-Ausblick in Samara

Bild
^ Kurz vor der Autowäsche in Samara - man beachte den grauen Fleck links oberhalb des Kennzeichens - lediglich Dreck, aber kein Schimmer vom blauen Lack mehr sichtbar :)

Bild
^ Kaputte Sicherung

Jedenfalls zog sich das mit dem Stau und der Werkstattsuche mal wieder so in die Länge, dass es mittlerweile dunkel war, bis wir wieder alles verladen und festgezurrt hatten und abfahrbereit waren.

Bild
^ Das eingebaute Navi hatte ab Russland keine Karten mehr, aber immerhin werden Seen und Berge und Landesgrenzen angezeigt, was einem einen guten, groben Überblick gibt. Die Navigiation überließen wir einem Android-Tablet mit der kostenlosen maps.me - Software, die ich am iPhone schon in Georgien+Armenien damals verwendete. Die errechneten Fahrzeiten kann man zwar komplett vergessen, ansonsten ist sie aber ganz gut, da man z.B. auf der Karte die Tankstellen- und Restaurant-POIs auf der Route einblenden kann und bei den Hotels die (vermutlich) Booking.com-Bewertung mit angegeben ist.

Bild
^ Ohne die Reifendrucksensoren in den Spikerädern gab es stets diese gelbe Meldung rechts und das blinkende Dreieck, sowie noch ein gelbes Reifendrucksymbol. Daran gewöhnt man sich aber. Als wir bei der Rückfahrt wieder die normalen Reifen montierten und nichts mehr gelb blinkte, fand ich das komisch, als ob irgendwas fehlen würde ;)

Gegen 21 Uhr kamen wir an der Grenze zu Kasachstan an, die Straße von Samara aus war bis auf ein Zwischenstück schön, neuer Asphalt, endlose Gerade, kein Verkehr. Dann Wartezeiten an der Grenze auf russischer Seite und katastrophaler Straßenzustand, tiefe Löcher mit Schneeschmelzwasser gefüllt, abschnittsweise auch Eisenstangen, an der Station selbst in der Mitte der Spur so komische Metallschienen, wo ich dann gleich mal zur rechen Spur gelotst wurde, die schwieriger aussah und wo es dann auch etwas gekrazt hatte bei meinem Fahrzeug. Na nerv. Dennoch kamen wir recht schnell durch, dank Zollunion zwischen RU und KZ war die Zollkontrolle auch zügig erledigt. Bei der Ausfahrt auf der russischen Seite waren dann glatt noch krassere Löcher und am Schluss eine gut 20-30cm tiefe große Wasserpfütze zu durchfahren.

In Kasachstan war die Grenze eher kleiner und auch wieder generell unproblematisch, parken, ins Haus gehen (das ist immer angenehmer als draußen in der Kälte stehen zu müssen), dort Passport-kontroll, Stempel in den Pass, Stempel auf den Talon, für den Zöllner alle Türen aufgemacht, Stempel auf den Talon, fertig, und beim Rausfahren Talon abgeben. Danach kurz rechts halten und eine Haftpflichtversicherung kaufen, 1 Monat 34,- € und noch etwas Geld gewechselt bei der Gelegenheit. Ansonsten gab's keine Kosten oder Geldabknöpfversuche. (An der russischen Grenze musste ich ebenfalls eine Haftpflichtversicherung abschließen, da meine grüne Karte nicht in Russland gültig ist. Und ja, beide Versicherungen wurden im Laufe unserer Reise mehrfach in RU und KZ von Polizisten kontrolliert.)

Etwas nach Mitternacht (Ok, +1h Zeitverschiebung, weil wieder neue Zeitzone, GMT+5 jetzt) kamen wir am gebuchten Hotel in Oral an, wo sich das gebuchte "Doppel- oder Zweibettzimmer" trotz Extra-Vermerk von mir "two seperate beds" als zwar im Prinzip Zweibettzimmer herausstellte, wobei sich das "zwei" nur auf Gestell und Matratzen bezog, denn: Bettlaken und Bettdecke war nur eine einzige große. So ein Krampf! Unten an der Rezeption beschwert hätten wir dann zusätzlich zu den gezahlten 22.500 Tenge nochmal 21.000 zahlen müssen für ein anderes Zimmer, das anscheinend zwei wirklich getrennte Betten gehabt hätte (wohlgemerkt hätten wir dann nicht 2, sondern nur 1 Zimmer erhalten). Weil man flexible Raten hätte. Könnte man das Bett in diesem Zimmer nicht einfach trennen? Worauf sie meinte, wer das denn machen sollte, aber morgen könnte das das Zimmermädchen machen. Nö, wir sind nur einen Tag da. Schlussendlich gab sie uns dann ein zweites Zimmer ganz ohne Aufpreis. Das war jetzt günstiger als die beiden Betten im bestehenden Zimmer zu trennen? Oh mann.. Das WLAN war auch zu vergessen, lahm, Verbindungsprobleme und das Zimmer sehr warm.

Bild
^ Das hatten wir als Zweibettzimmer reserviert - so ein Krampf.

Paar Dashcam-Sequenzen von heute:

Direktlink
532

(Fortsetzung folgt in diesem Topic.)
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2017-30.9.2018 (106 Tage, 73 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692
- Mein Amiga-Retro-Style für Windows: https://www.wincustomize.com/explore/windowblinds/8805/

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

j-d-s
Olymp (2917m)
Beiträge: 2949
Registriert: 01.12.2010 - 13:11
Skitage 17/18: 41
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Erlangen, Franken
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Zentralasien, 23.12.2017-15.1.2018 / Überblick + Best-Of + NichtSkiTage

Beitrag von j-d-s » 23.01.2018 - 09:01

Navigation: Ich bin ja ein großer Freund von OsmAnd. Das verwendet die OpenStreetMap, und gegen einen kleinen Obolus bekommt man auch Höhenlinien. Skipisten und -lifte werden auch angezeigt mit den Einstellungen, weil die auch in den Metadaten der OpenStreetMap drin sind.
Und vor allem: Die Zeiten sind ziemlich ähnlich zu denen von Google Maps, die sich bei mir als die verlässlichsten herausgestellt haben.
Saison 16/17 [30]: Gasteinertal, Nassfeld, Alpendorf-Wagrain-Flachau, SHLF/Skicircus, Zauchensee-Flachauwinkl, Schladming/4Berge, Gerlitzen, Skiwelt, vereinigter Arlberg, Skijuwel, Laax, Sulden, Sellaronda, Gstaad, Jungfrau, Crans-Montana, Adelboden, Galibier Thabor, Via Lattea, Val d'Isere/Tignes, 3x Trois Vallees, 2x Portes du Soleil, 2x Paradiski, 2x Zillertal Arena, St. Moritz (Corviglia+Corvatsch)
Saison 17/18 [41]: 6x Sellaronda, Gitschberg-Jochtal, 2x Kronplatz, Madonna di Campiglio, Skiwelt, Courmayeur, Grand Massif, Grimentz-Zinal, Aletscharena, Monterosa Ski, 2x 4 Vallees (Verbier etc.), Villars-Gryon-Les Diablerets, Chamonix (Brevent-Flegere+Les Houches), Les Sybelles, 2x Trois Vallees, 2x Paradiski, Les 2 Alpes, Alpe d'Huez, Val d'Isere/Tignes, Portes du Soleil, Brandnertal, Hochoetz+Kühtai, Arosa-Lenzerheide, Damüls-Mellau, Pitztaler Gletscher-Rifflsee, Sölden, Mayrhofen, SFL, Arlberg, Ischgl-Samnaun, Zillertal Arena, Davos-Klosters (Parsenn)

Titanium
Massada (5m)
Beiträge: 31
Registriert: 29.01.2013 - 14:20
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Zentralasien, 23.12.2017-15.1.2018 / Überblick + Best-Of + NichtSkiTage

Beitrag von Titanium » 23.01.2018 - 09:57

j-d-s hat geschrieben:
23.01.2018 - 09:01
Navigation: Ich bin ja ein großer Freund von OsmAnd. Das verwendet die OpenStreetMap, und gegen einen kleinen Obolus bekommt man auch Höhenlinien. Skipisten und -lifte werden auch angezeigt mit den Einstellungen, weil die auch in den Metadaten der OpenStreetMap drin sind.
Und vor allem: Die Zeiten sind ziemlich ähnlich zu denen von Google Maps, die sich bei mir als die verlässlichsten herausgestellt haben.
Für Gegenden mit schlechtem Empfang bzw. Länder außerhalb der EU in denen mein Roaming nicht gilt (ansonsten Google Maps) nehme ich eigentlich immer die App von HERE Maps, was auch der Kartenanbieter für dein eingebautes Navi im Suzuki ist (Navi von Bosch). Die Kartenqualität ist sehr gut und man kann auch ganze Länder oder einzelne Regionen von Ländern für Offline-Navigation kostenlos herunterladen. Das fühlt sich an wie ein normales Navi und die Ankunftszeiten sind auch recht realistisch (eher vorsichtiger als Google Maps). Seltsamerweise hättet ihr für euren Trip nur die Karten bis Kasachstan runterladen können, Usbekistan und Kirgisistan werden nicht angeboten, obwohl eine Online-Routenberechnung möglich ist.

Benutzeravatar
Florian86
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 596
Registriert: 14.01.2003 - 20:23
Skitage 17/18: 30
Skitage 18/19: 5
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: München
Hat sich bedankt: 80 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal
Kontaktdaten:

Re: Zentralasien, 23.12.2017-15.1.2018 / Überblick + Best-Of + NichtSkiTage

Beitrag von Florian86 » 23.01.2018 - 10:18

Irgendwie wächst grade in mir immer mehr der Wunsch, nach Russland, Kasachstan und Co. zu reisen. ;-) Wird aber sicher so schnell nix werden. Wenn würde das bei mir wohl auch eher ein Sommerurlaub werden, und dann ganz klassisch mit der Bahn - inklusive aller bekannter Nachteile. Bis dahin erfreu ich mich aber sehr daran, die Berichte hier mit zu lesen! :-)

Was ich noch fragen wollte - wahrscheinlich stands auch schon irgendwo, oder in einem vorherigen Bericht: wie funktionierte denn die Kommunikation, also in welcher/n Sprache/n?
j-d-s hat geschrieben:
23.01.2018 - 09:01
Navigation: Ich bin ja ein großer Freund von OsmAnd. Das verwendet die OpenStreetMap, und gegen einen kleinen Obolus bekommt man auch Höhenlinien. Skipisten und -lifte werden auch angezeigt mit den Einstellungen, weil die auch in den Metadaten der OpenStreetMap drin sind.
Und vor allem: Die Zeiten sind ziemlich ähnlich zu denen von Google Maps, die sich bei mir als die verlässlichsten herausgestellt haben.
Da schließ ich mich an: bin auch ein großer OsmAnd-Fan. Wobei natürlich das Kartenmaterial nur so gut ist, wie von denOpenStreetMap-Nutzern eingetragen. ;-) Insbesondere auf dem Land und in weniger gut entwickelten Ländern fehlen gern mal Daten - andererseits ist Google maps dort auch nicht immer richtig. Die OsmAnd-App selbst mag den Neuling etwas überfordern, kommt sie doch meiner Meinung nach recht nah an einen eierlegende Wollmilchsau ran. *g* Neben dem Kauf der offiziellen Vollversion kann man sich auch das apk der Vollversion kostenlos runterladen und das Telefon/Tablet baut das Programm dann selbst. Oder man nutzt den alternativen AppStore, wie z.B. F-Droid. Natürlich schadet es auch nix, diese wunderbare App finanziell zu unterstützen, für nen ausführlichen Test ist aber eine Gratisversion praktischer.
2018/19: Whakapapa/Turoa(x4) ~ Tukino
2017/18: Zillertal 3000 ~ Splügen ~ Kitzbühel ~ Pizol ~ Monte Rosa Ski ~ Pila ~ Valtournenche ~ Cervinia ~ Toggenburg ~ Laax(x3) ~ Ratschings ~ Superskirama(x8) ~ Cardrona ~ Porters ~ Roundhill ~ Whakapapa/Turoa(x6)
2016/17: Sölden ~ Gurgl ~ Flachau/Wagrain/St. Johann ~ Bad Gastein/Bad Hofgastein(x3) ~ Dorfgastein/Großarl ~ Hochkönig ~ Spitzingsee ~ Kampenwand/Hochfelln ~ Etzelwang/Osternohe ~ Kellerjoch/Pertisau ~ Jenner ~ Tiroler Zugspitzregion(x2) ~ Ski Arlberg(x6) ~ Kühtai/Hochötz
2015/16: Kitzbühel ~ Skicircus ~ Skiwelt ~ Spitzingsee ~ Sudelfeld ~ Jöchlspitze ~ Warth-Schröcken/Lech-Zürs(x6) ~ Gitschberg/Jochtal ~ Kronplatz ~ Sella Ronda ~ Folgarida/Marilleva/Madonna di Campiglio/Pinzolo(x4,5) ~ Pejo(x0,5) ~ Tonale ~ Carezza
2014/15: Gurgl ~ Sölden ~ Snow Arena (Druskininkai) ~ Liepkalnis (Vilnius) ~ Stari Vrh ~ Warth-Schröcken/Lech-Zürs(x4) ~ Skijuwel Alpbach-Wildschönau ~ Sudelfeld ~ Kampenwand ~ Hochfelln ~ Hohenstein und Osternohe ~ Skiwelt ~ Hochzillertal/Hochfügen ~ Samnaun/Ischgl ~ Serfaus/Fiss/Ladis ~ Wettersteinbahnen ~ Garmisch Classic(x2) ~ Brauneck ~ Silvretta Montafon ~ Malbun

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
extremecarver
Punta Indren (3250m)
Beiträge: 3394
Registriert: 21.11.2005 - 10:23
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: In den Alpen unterwegs
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 52 Mal
Kontaktdaten:

Re: Zentralasien, 23.12.2017-15.1.2018 / Überblick + Best-Of + NichtSkiTage

Beitrag von extremecarver » 23.01.2018 - 11:27

Bin auch mal gespannt wie es weitergeht - aber ihr seid echte Freaks - 720km Autofahren pro Tag auf Straßen in ehemaliger Sowjetunion - das wäre für mich Arbeit und kein Urlaub mehr. Ist ja in etwa die durchschnittliche Kilometeranzahl für ein Privatauto pro Jahr...

Maps.me verwendet genauso OSM Daten. Ich persönlich bevorzuge aber auch OSMAnd. Beide Apps haben keine Echtzeit Traffic Daten - das ist ja der Hauptgrund warum Google Maps so gut rechnet (und etwa teils schneller als erlaubt - gutes Beispiel etwa SS36 in Italien)

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 17094
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 14
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 211 Mal
Kontaktdaten:

Re: Zentralasien, 23.12.2017-15.1.2018 / Überblick + Best-Of + NichtSkiTage

Beitrag von starli » 23.01.2018 - 12:30

Osmand: hatten wir auch installiert (die Gratis-version mit den beschränkten Karten-Downloads), fand ich aber komplizierter zu bedinen als das maps.me - das ja ebenso auf die OSM - Karten basiert, allerdings nicht die Skilifte+pisten anzeigt und die Kartendarstellung im osmand tatsächlich schöner ist. Für die Route und mit der Einblendung der POIs usw. fand ich maps.me aber dann wesentlich schneller und angenehmer.
Titanium hat geschrieben:
23.01.2018 - 09:57
Für Gegenden mit schlechtem Empfang bzw. Länder außerhalb der EU in denen mein Roaming nicht gilt (ansonsten Google Maps) nehme ich eigentlich immer die App von HERE Maps, was auch der Kartenanbieter für dein eingebautes Navi im Suzuki ist (Navi von Bosch).
Zum Glück hat mein Suzuki nicht das Bosch-Navi, sondern ein Pioneer ;) (Wobei Bosch glaub ich auch IGO nimmt, aber auch sehr angepasst hat?)

Aber interessantes Detail am Rande - sowohl mein Pearl-Navi (das ich diesmal nicht dabei hatte, obwohl ich dort Russland inkludiert hatte), wie auch das eingebaute Pioneer-Navi verwenden beide Naviextras als Programm am PC und verwenden ja auch die gleiche Navi-Software, wenn auch in einer anderen Version (IGO). Ob sie die gleichen Kartenanbieter haben, weiß ich nicht, aber die Preise und der Kartenumfang ist bei beiden sehr unterschiedlich, mal ist Russland inkludiert, mal nicht, mal kann man für RU und evtl. auch für KZ Karten kaufen, mal nicht, und die Europa-Karten kosten beim einen das 2- oder 3-fache, aber spätestens für Kirgisistan wurden bei beiden keine Karten angeboten. Dafür hab ich im Pioneer anscheinend Südamerika zumindest als Basismap mit vorinstalliert. Wird kostenmäßig aber vmtl. zu teuer, den Ignis nach Südamerika zu verschiffen, wenn wir dort irgendwann mal die schon seit vielen Jahren geplanten 3 Wochen "Sommerski" machen. (so 1500 € oder so inkl. Zoll allein bis Südamerika; Retour vmtl. günstiger, weil ja dann nicht nochmal Zoll anfällt.)

Florian86 hat geschrieben:
23.01.2018 - 10:18
Was ich noch fragen wollte - wahrscheinlich stands auch schon irgendwo, oder in einem vorherigen Bericht: wie funktionierte denn die Kommunikation, also in welcher/n Sprache/n?
Hauptsächlich in Russisch, dass ich mir ja nach meiner Spanienreise etwas beigebracht hatte und bereits in Georgien&Armenien verwenden konnte und auch in Kasachstan und Kirgisistan von allen gesprochen wird. Seit meiner letzten Russlandreise hab ich versucht, meinen Level zu halten - zum Ausbauen hat mir leider die Zeit gefehlt. Mit den 500-1000 Wörtern, die ich kenne, kommt man soweit gut in Hotels und Restaurants zurecht, in der Werkstatt oder an der Grenze wird's aber sehr schnell sehr schwierig. Hin und wieder, aber im Prinzip ganz selten (am ehesten an Hotelrezeptionen), gab's auch ein paar, die englisch oder deutsch zumindest so wie ich russisch oder etwas besser gesprochen hatten.

Und 2-3x, sowohl in einer Herberge, wie auch bei Polizeistreifen, wurde Google Translate am Smartphone verwendet - und zwar mit Sprachein- und Sprachausgabe. Mittlerweile auch recht tauglich.

Hier noch das Lied, das im oben geposteten Navi-Screenshot sichtbar ist ;-)

Direktlink
532
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2017-30.9.2018 (106 Tage, 73 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692
- Mein Amiga-Retro-Style für Windows: https://www.wincustomize.com/explore/windowblinds/8805/

Benutzeravatar
noisi
Zuckerhütl (3507m)
Beiträge: 3731
Registriert: 15.11.2005 - 21:36
Skitage 17/18: 12
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: an der Nordseeküste
Hat sich bedankt: 120 Mal
Danksagung erhalten: 93 Mal
Kontaktdaten:

Re: Zentralasien, 23.12.2017-15.1.2018 / Überblick + Best-Of + NichtSkiTage

Beitrag von noisi » 23.01.2018 - 20:28

starli, du hast absolut einen an der Waffel (aber das weißt du wohl selbst...). Niemals hätte ich mich für Tausende Kilometer in eine Blechkiste gezwängt, wäre durch dubiose Länder gefahren oder hätte schrottrreife Lifte genutzt.
Wie auch immer, deine (Ski)Tourberichte lese ich (fast) immer.
Dein Schreibstil und deine Art deine Reisen anzugehen, zu beschreiben, ist einzigartig und auf jeden Fall lesenswert.
Freu mich schon auf den Rest :D.
Da mein Bildhoster seine Verzeichnisstruktur geändert hat, werden die Bilder in meinen Berichten z.T. nicht mehr angezeigt. Auf konkreten Wunsch stelle ich sie wieder her.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Antworten

Zurück zu „restliche Welt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste