MuseumsSkigebiet?

alles über: geschlossene Skigebiete/Lifte; alte, nicht mehr existente Hersteller etc.

Moderatoren: tmueller, TPD

Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette
Semako
Massada (5m)
Beiträge: 22
Registriert: 02.12.2017 - 15:58
Skitage 17/18: 4
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Wien/Küb
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

MuseumsSkigebiet?

Beitrag von Semako » 31.12.2017 - 12:25

Nachdem ja leider immer mehr Skigebiete ihre alten Bahnen durch hypermoderne KSBs mit Bubbles, Sitzheizung etc. ersetzen und Abfahrten immer mehr zu breiten, blauen "Skiautobahnen" werden, dachte ich mir, warum nicht mal so etwas wie ein Musems-Skigebiet bauen, in dem man das Skifahren so erleben kann, wie es früher einmal war?

Anstatt modernen KSBs oder EUBs mit Beton- oder Glasklötzen oder hässlichen UNI-Gs als Stationsgebäuden würde es ESLs oder DSBs geben, eventuell eine alte 4EUB, mit Stationen in Holzhäusern, dazu Schlepplifte mit Dieselantrieb, hölzernen Kurzbügeln, Liftomaten und unterschiedlichen Kurven-Konstruktionen, und auch außergewöhnlichere Konstruktionen wie kuppelbare Schlepplifte könnten hier aufgestellt werden. An den Liftstationen könnten Erklärungen zu den Liften und deren Geschichte angebracht werden, dazu könnten z.B. Verkleidungen geöffnet oder Fenster eingebaut werden, damit die Besucher die Technik der Liftanlagen sehen können.

Die Pisten sollten natürlich auch eher so wie früher gewalzt werden als dass sie zu "Autobahnen" gemacht werden, schwarze Pisten sollten natürlich gar nicht präpariert werden. Alte Pistenraupen, Motorschlitten und Beschneiungsanlagen eignen sich auch gut als Ausstellungsstücke, die z.B. bei Hütten oder Liftstationen stehen könnten.

Und ganz wichtig, der Skiverleih sollte natürlich auch die passenden, schnurgeraden Ski und Holzstöcke im Programm haben :wink:

Was haltet ihr davon? Glaubt ihr, dass es so etwas einmal geben wird - oder gibt es das sogar schon und ich weiß davon noch nicht? :lol:

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Pancho
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 747
Registriert: 03.02.2013 - 13:21
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nähe Heidelberg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: MuseumsSkigebiet?

Beitrag von Pancho » 31.12.2017 - 12:49

Dieselantriebe stinken, bin froh um jeden nicht mehr existenten...

NilsM03
Massada (5m)
Beiträge: 41
Registriert: 18.11.2017 - 19:13
Skitage 17/18: 13
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Berlin
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: MuseumsSkigebiet?

Beitrag von NilsM03 » 31.12.2017 - 13:00

Ich bin ja noch jung und kenne nur die heutigen Skigebiete. Ich fände so etwas sehr interessant und würde so ein Skigebiet auch besuchen, würde aber heutige Ski-Ausrüstung bevorzugen :D
Gruss, Nils
Saison 2017/2018: 4x Reiteralm, 3x Fageralm, 4x Schmittenhöhe, 1x Maiskogel, 1x Kitzsteinhorn, 2x Seibelseckle

15 Skitage, 375 Pisten-km, 308 Liftfahrten, 73818 hm

Instagram: @nilsmeier03

Semako
Massada (5m)
Beiträge: 22
Registriert: 02.12.2017 - 15:58
Skitage 17/18: 4
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Wien/Küb
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Re: MuseumsSkigebiet?

Beitrag von Semako » 31.12.2017 - 13:38

NilsM03 hat geschrieben:Ich bin ja noch jung und kenne nur die heutigen Skigebiete. Ich fände so etwas sehr interessant und würde so ein Skigebiet auch besuchen, würde aber heutige Ski-Ausrüstung bevorzugen :D
Gruss, Nils
Ich bin ja auch noch jung mit meinen 21 Jahren ^^ Meine ersten Ski waren zwar noch Pommeslatten, aber trotzdem habe ich wohl zu spät mit dem Skifahren angefangen (oder kam einfach zu spät zur Welt? xD), um die meisten alten Liftanlagen noch kennenzulernen... :(

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

schigerhard
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 122
Registriert: 25.03.2011 - 23:19
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: MuseumsSkigebiet?

Beitrag von schigerhard » 31.12.2017 - 14:36

Hey, die Idee find ich toll, ist doch meine Rede -!! :D :bindafür:
Aber man muß nicht extra solche Gebiete bauen , die gibt es !

Am Dürnbachhorn (Nostalgie Sesselbahn) wird so ein Konzept umgesetzt - und die würden das nicht machen, wenn s keinen Anklang finden würde. ( Siehe Homepage). Aber ob da auch Skibetrieb möglich ist weiß ich grad nicht.

Ansonsten wären doch die Grüntenlifte( Siehe Beiträge hier im Forum) Museumsreif -wird ja grad heiß diskutiert ob der Skibetrieb weitergeht oder nicht und wenn ja wie - aber das wäre ´ne Idee - vielleicht sogar ne echte Alternative.

Auch die Kampenwandbahn in Aschau und das dazugehörige Skigebiet ist teilw. noch old scool.
oder der Lift bei Teisendorf (Oberbayern) welcher noch mit Holzbügeln läuft. (Kommt auch hier im Forum)

Aber es kommt natürlich immer drauf an, welche Leute bei so einem Vorgehen mitmachen , oder auch nicht und wer da am meißten Geld damit machen kann ! Außerdem muß man die Idee gut "verkaufen" können.

Außerdem möchte ich auf verschiedene Einzelliftanlagen hinweisen, z. B. Schwäbische Alb b, Schwarzwald, Allgäu etc, die oft noch im Originalzustand wie vor 50 Jahren laufen und von ihren Besitzern gehegt und gepflegt werden den schlechten Wintern zum Trotz!
Und da kommen Leute zum Skifahren !
Vielleicht gehr der Trand tatsächlich in diese Richtug - wenn man sich umhört könnte man das grad meinen ....

Benutzeravatar
Pistencruiser
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 2194
Registriert: 10.05.2010 - 13:35
Skitage 17/18: 31
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Weilheim i. OB
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: MuseumsSkigebiet?

Beitrag von Pistencruiser » 31.12.2017 - 15:42

Semako hat geschrieben:Nachdem ja leider immer mehr Skigebiete ihre alten Bahnen durch hypermoderne KSBs mit Bubbles, Sitzheizung etc. ersetzen und Abfahrten immer mehr zu breiten, blauen "Skiautobahnen" werden, dachte ich mir, warum nicht mal so etwas wie ein Musems-Skigebiet bauen, in dem man das Skifahren so erleben kann, wie es früher einmal war?
Wieso bauen? Fahr nach Lenggries ans Brauneck. Abgesehen von der neuen Milchhäuslbahn haste da immer noch Museum pur. Inkl. ZUB im Holzschuppen, Hüttenromantik und rudimentärer bis gar keiner Beschneiung auf vielen Pisten. Als i-Tüpfelchen haste am WE sogar noch die Wartezeiten von früher :lach:
Im Ernst: Ist wirkich urig da. Berichte gibt's hier im Forum genug dazu.
Die einen kennen mich — die anderen können mich...!
Konrad Adenauer

Benutzeravatar
Mt. Cervino
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2377
Registriert: 14.02.2008 - 17:08
Skitage 17/18: 11
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: MuseumsSkigebiet?

Beitrag von Mt. Cervino » 02.01.2018 - 11:30

Ein Museumskigebiet ist eine Interessante Idee, die ich auch schon hatte. Wird allerdings nur schwer finanzierbar sein.
Wenn Du alte Lifte mit wenig Aufwand sehen und fahren willst, musst du mal nach Frankreich fahren. Da gibt es noch recht viele Skigebiete mit alten museumsreifen Liften. Z. B. Poma Eiergondelbahnen aus den 70er Jahren, alte z. T. über 50 Jahre alte Stangenlifte und noch viele alte fixe SBs. Dazu noch die ein oder andere KSB der ersten Generation aus den 70er Jahren, wobei die leider gerade nach und nach verschwinden.
Frankreich bietet aktuell noch einen guten Kontrast aus alten und neuen Liften in den Skigebieten.
Auch Italien ist in dieser Hinsicht interessant, zumindest außerhalb der Dolomiti Mainstreamgebiete. Dort gibt es noch ein paar Korblifte und ESL und viele alte SL, allerdings wurde dort auch vielen in den letzten 10-15 Jahren modernisiert.
Weitere Alternativen für noch existierende Skigebiete mit Museumsliften wären Teile der Pyrenäen, Schottland oder einige Länder in Südosteuropa, um nur einige zu nennen.
Last Destinations: Alpe Mondovi (I) / Lurisia (I) / Quattre Vallées - Verbier (CH) / Abetone (I) / Pragelato (I) / Via Lattea-Sestriere (I) / Zermatt-Cervinia-Valtournanche (CH/I) / Pila (I) / Venet (AT) / Hochzeiger (AT) / Hochoetz (AT) / Kühtai (AT) / Pitztaler Gletscher-Rifflsee (AT) / Valtournanche-Cervinia-Zermatt (I/CH) / Obertoggenburg (CH) / St. Moritz (CH) / Arlberg-Lech-Zürs (AT) / Skiwelt (AT) / Cervinia-Zermatt (I/CH) / Serfaus-Fiss-Ladis (AT) / Kleinwalsertal-Heuberg-Ifen-Talllifte-Kanzelwand (AT) / Oberstdorf-Fellhorn-Söllereck (DE) / Pila (I) / Valtournanche-Cervinia-Zermatt (I/CH) / Bardonecchia (I) / Via Lattea-Sauze D`Oulx-Sestriere (IT) / Serre Chevalier (F)

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

floaps
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 128
Registriert: 24.06.2017 - 23:56
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: MuseumsSkigebiet?

Beitrag von floaps » 02.01.2018 - 21:35

Werfe noch den Wendelstein in die Runde. Uralte Lifte und oft ist Gleishang und Gschwand gar nicht präpariert. Buckelpisten sind garantiert. Ist allerdings nur was für geübte Skifahrer.

Benutzeravatar
Radim
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1218
Registriert: 27.09.2006 - 22:33
Skitage 17/18: 4
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ostrava (CZ)
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Re: MuseumsSkigebiet?

Beitrag von Radim » 03.01.2018 - 15:37

Mt. Cervino hat geschrieben:
02.01.2018 - 11:30
Dazu noch die ein oder andere KSB der ersten Generation aus den 70er Jahren, wobei die leider gerade nach und nach verschwinden.
Das gillt leider nicht mehr, allerletzte (3KSB) wurde letztes Jahr in La Clusaz ersetzt.
Seilbahnen in Tschechien - alles über Seilbahnen in Tschechien

Lift-World.info - alles über Lifte

Benutzeravatar
wellblech
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 563
Registriert: 23.04.2008 - 19:15
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 33415 Verl
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: MuseumsSkigebiet?

Beitrag von wellblech » 03.01.2018 - 16:09

Ich war gerade dort an der Kampenwand

[url]http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 5&t=58759/ [url]
Saison 17/18: Winterberg 2x, Kampenwand, SHL ab 30.12.,3 Tage Garmisch und Zugspitzregion Mitte Februar, Pitztaler Gletscher zu Ostern

"schifoan is des leiwandste..."

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 17033
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 7
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 160 Mal
Kontaktdaten:

Re: MuseumsSkigebiet?

Beitrag von starli » 25.01.2018 - 12:49

Das Problem zwischen einem strikt ausgerichteten Museumsskigebiet und den aktuell vorhandenen Gebieten mit entweder teils oder vollständig alten Liften ist eben das Gesamtpaket, und bei zweiterem kann das halt dann hier und da trügen, weil dieser oder jener Aspekt dann trotz alter Lifte modern ist.

Meinen Höhepunkt bzgl. Museums/Retrogebiete hab ich heuer in Kirgisistan gefunden - mehr geht nicht mehr, das war mir vor Ort bewusst - und auch ein wenig traurig .. jetzt kann's nur noch moderner werden.
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2017-30.9.2018 (106 Tage, 73 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692
- Mein Amiga-Retro-Style für Windows: https://www.wincustomize.com/explore/windowblinds/8805/

Benutzeravatar
Kreon100
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 591
Registriert: 26.10.2016 - 16:29
Skitage 17/18: 45
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: MuseumsSkigebiet?

Beitrag von Kreon100 » 25.01.2018 - 13:42

Idee finde ich super und angesichts des Anteils der aktiven Skifahrer an der Bevölkerung auch angemessen. Spontan fällt mir da Gaissau/Hintersee ein, dann könnten die mit guter Begründung sich auch weitere Investitionen sparen.

Antworten

Zurück zu „Historisch + LSAP“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast