Alpinforum Karriere


Techniker gesucht: Alle Infos findest du HIER

Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Die große Klima-Diskussion

... alle Berichte aus Fernsehen, Rundfunk, Presse und anderen Medien hinein.

Moderatoren: TPD, snowflat, jwahl

Forumsregeln
Benutzeravatar
wetterstein
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1101
Registriert: 05.11.2012 - 17:44
Skitage 17/18: 80
Skitage 18/19: 75
Skitage 19/20: 79
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Tirol & Genf
Hat sich bedankt: 280 Mal
Danksagung erhalten: 286 Mal

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von wetterstein » 27.02.2019 - 19:06

stavro_ hat geschrieben:
27.02.2019 - 12:08

die amerikanischen ölkonzerne (zb standard oil) sowie auch die banken haben übrigens vor kriegseintritt gute geschäfte mit beiden seiten gemacht.
Genau das ist der Inhalt (und noch viel mehr) in
Wall Street and the Rise of Hitler
https://www.amazon.com/Wall-Street-Hitl ... 0945001533
stavro_ hat geschrieben:
27.02.2019 - 12:08
was soll man da verstehen? willst du am ende vielleicht suggerieren, dass die eigentliche schuld am ww2 gar nicht bei hitler und dem nazi regime zu finden ist?
würde mich bei dir auch nicht mehr wundern.
Erkennst du jetzt wenigstens den Widerspruch? Du machst mir das zum Vorwurf, was du selbst machst.
Dazu-natürlich-ein Untergriff.


Dass linke Ideologen so allergisch auf den renommierten Ökonomie-Professor an der California State University, Los Angeles und Forschungsstipendiat an der Hoover Institution der Stanford University Antony C. Sutton (https://en.wikipedia.org/wiki/Antony_C._Sutton)
reagieren, liegt übrigens an diesem Buch:
Wall Street and the Bolshevik Revolution: The Remarkable True Story of the American Capitalists Who Financed the Russian Communists
https://www.amazon.de/Wall-Street-Bolsh ... inw_strp_1

noisi hat geschrieben:
27.02.2019 - 12:40
Wieso denn? Läuft doch wunderbar!
Richtig! In der online-Selbsthilfegruppe "Wir stehen zusammen und zeigen Haltung gegen den bösen Klimaleugner" :rofl:

Pancho hat geschrieben:
27.02.2019 - 12:12
So langsam wird mir hier echt kotzübel... :roll:
Zuviel online?
Komm doch zu mir in das EIKE :grinsevil: -Privatskigebiet ! Feinster Sulz auf der Piste und immer noch Pulver in den Rinnen ;D
IMG_20190227_142311_resized_20190227_060650506.jpg
Zuletzt geändert von wetterstein am 02.03.2019 - 15:05, insgesamt 2-mal geändert.
Primum non nocere, secundum cavere, tertium sanare.


stavro_
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1446
Registriert: 06.10.2005 - 16:48
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 134 Mal
Danksagung erhalten: 62 Mal

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von stavro_ » 27.02.2019 - 19:08

wetterstein hat geschrieben:
27.02.2019 - 18:52
stavro_ hat geschrieben:
27.02.2019 - 12:08

die amerikanischen ölkonzerne (zb standard oil) sowie auch die banken haben übrigens vor kriegseintritt gute geschäfte mit beiden seiten gemacht.
Genau das ist der Inhalt (und noch viel mehr) in Wall Street and the Rise of Hitler
https://www.amazon.com/Wall-Street-Hitl ... 0945001533
stavro_ hat geschrieben:
27.02.2019 - 12:08
was soll man da verstehen? willst du am ende vielleicht suggerieren, dass die eigentliche schuld am ww2 gar nicht bei hitler und dem nazi regime zu finden ist?
würde mich bei dir auch nicht mehr wundern.
Erkennst du jetzt wenigstens den Widerspruch? Du machst mir das zum Vorwurf, was du selbst machst.
Dazu-natürlich-ein Untergriff.


Dass linke Ideologen so allergisch auf den renommierten Ökonomie-Professor an der California State University, Los Angeles und Forschungsstipendiat an der Hoover Institution der Stanford University Antony C. Sutton
https://en.wikipedia.org/wiki/Antony_C._Sutton

reagieren, liegt übrigens an diesem Buch:

Wall Street and the Bolshevik Revolution: The Remarkable True Story of the American Capitalists Who Financed the Russian Communists

https://www.amazon.de/Wall-Street-Bolsh ... inw_strp_1
welcher widerspruch ???? ich erkenne nur "Aber zuerst verstehen, wie und warum es überhaupt dazu gekommen ist!" als abschwächung für die gräueltat des NS regime, deinerseits.
hab ich das falsch verstanden, dann relativer das bitte.
wetterstein hat geschrieben:
27.02.2019 - 18:59
noisi hat geschrieben:
27.02.2019 - 12:40
Wieso denn? Läuft doch wunderbar!
Richtig! In der online-Selbsthilfegruppe "Wir stehen zusammen und zeigen Haltung gegen den bösen Klimaleugner" :rofl:
Dazu-natürlich-ein Untergriff.
wetterstein hat geschrieben:
27.02.2019 - 19:06
Pancho hat geschrieben:
27.02.2019 - 12:12
So langsam wird mir hier echt kotzübel... :roll:
Zuviel online?
Komm doch zu mir in das EIKE-Privatskigebiet ! Feinster Sulz auf der Piste und immer noch Pulver in den Rinnen ;D
IMG_20190227_142311_resized_20190227_060650506.jpg
willst du uns jetzt auch noch das skifahren mies machen?
wer bitte will schon mit dir skifahren? da müsste man sich ja am ende noch den ganzen tag deinen schwachsinn anhören. :lol: :lol: :lol:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor stavro_ für den Beitrag:
L&S

Benutzeravatar
wetterstein
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1101
Registriert: 05.11.2012 - 17:44
Skitage 17/18: 80
Skitage 18/19: 75
Skitage 19/20: 79
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Tirol & Genf
Hat sich bedankt: 280 Mal
Danksagung erhalten: 286 Mal

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von wetterstein » 27.02.2019 - 19:19

stavro_ hat geschrieben:
27.02.2019 - 19:08
hab ich das falsch verstanden, dann relativer das bitte.
Ja, ich verabscheue den Nationalsozialismus. Ich neige zum Libertarismus!
Primum non nocere, secundum cavere, tertium sanare.

Benutzeravatar
Pancho
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2625
Registriert: 03.02.2013 - 13:21
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nähe Heidelberg
Hat sich bedankt: 1494 Mal
Danksagung erhalten: 1695 Mal

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von Pancho » 27.02.2019 - 20:00

wetterstein hat sich einen Platz auf meiner Ignore-Liste wirklich redlich verdient...
Ich hab genug von dem Quatsch. :roll:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Pancho für den Beitrag:
L&S
Sehenswerte Standortbestimmung zur Coronakrise:
https://youtu.be/3z0gnXgK8Do

Jan Tenner
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 563
Registriert: 21.02.2018 - 17:10
Skitage 17/18: 4
Skitage 18/19: 11
Skitage 19/20: 7
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 166 Mal
Danksagung erhalten: 656 Mal

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von Jan Tenner » 27.02.2019 - 20:48

Ja, das muss sich EIKE echt Mal was überlegen! Der Wetterstein bringt es nicht. Macht es so ungeschickt, dass erst recht offensichtlich wird, was für ein mieser Lobbyverein EIKE ist, und kommt so überall auf die Ignore-Liste, so dass noch nicht mal jemand die ganzen Links klicken kann. Dumm gelaufen...

Benutzeravatar
scratch
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 583
Registriert: 17.12.2011 - 15:18
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: bei Neumarkt i.d.Opf.
Hat sich bedankt: 102 Mal
Danksagung erhalten: 172 Mal

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von scratch » 27.02.2019 - 21:54

Aber genau das finde ich auch das Gefährliche daran. Jeder, der sich ernsthaft damit auseinandersetzt "verzweifelt" irgendwann, merkt, dass es verlorene Zeit ist und ignoriert es letztendlich komplett. So haben diese Personen aber auch freien Weg, ihr Gedankengut ohne Widerworte an andere zu verbreiten, die sich evtl. nicht so intensiv damit befassen und ihm dann Glauben schenken.

Das selbe in Grün mache ich ja fast täglich mit bestimmten Arbeitskollegen mit, nur dass man die Personen im realen Leben nicht immer komplett ignorieren kann bzw. hin und wieder platzt einem eben der Kragen, wenn wieder extremer Dünnschiss verbreitet wird und es zwangsweise mitbekommt.

Wenn wetterstein noch mit bestimmten religiösen Gruppen anfangen würde, dann würde ich mir wirklich Gedanken machen, ob ich ihn nicht persönlich kenne....die ganzen Aussagen und Verhalten ist ansonsten schon 1:1
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor scratch für den Beitrag (Insgesamt 2):
noisiFlorian86

Benutzeravatar
Pancho
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2625
Registriert: 03.02.2013 - 13:21
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nähe Heidelberg
Hat sich bedankt: 1494 Mal
Danksagung erhalten: 1695 Mal

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von Pancho » 27.02.2019 - 22:20

Nur wenn ich mich mit dem Freak weiter befasse, platzt mir der Kragen. :roll:
Sehenswerte Standortbestimmung zur Coronakrise:
https://youtu.be/3z0gnXgK8Do


Benutzeravatar
scratch
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 583
Registriert: 17.12.2011 - 15:18
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: bei Neumarkt i.d.Opf.
Hat sich bedankt: 102 Mal
Danksagung erhalten: 172 Mal

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von scratch » 27.02.2019 - 22:35

Ja, wie geschrieben, kann ich es bestens nachvollziehen und ich selber spiele auch oft mit den Gedanken.
Aber letztendlich habe ich mich bisher sowohl hier als auch in der Arbeit für einen "Mittelweg" entschieden. D.h., ich reagiere meist gar nicht mehr auf diese Diskussionen/antworte nicht den Personen, verschließe aber nicht komplett meine Augen/Ohren, um bei Bedarf dann immer mal wieder etwas "entgegen zu steuern".

NeusserGletscher
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2412
Registriert: 01.04.2010 - 16:45
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 194 Mal
Danksagung erhalten: 295 Mal

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von NeusserGletscher » 27.02.2019 - 23:17

scratch hat geschrieben:
27.02.2019 - 22:35
Ja, wie geschrieben, kann ich es bestens nachvollziehen und ich selber spiele auch oft mit den Gedanken.
Aber letztendlich habe ich mich bisher sowohl hier als auch in der Arbeit für einen "Mittelweg" entschieden. D.h., ich reagiere meist gar nicht mehr auf diese Diskussionen/antworte nicht den Personen, verschließe aber nicht komplett meine Augen/Ohren, um bei Bedarf dann immer mal wieder etwas "entgegen zu steuern".
Das ist übrigens die (fast) perfekte Definition einer Filterblase. Ich höre nur, was ich hören will. Und falls das gehörte meinen Überzeugungen zu arg wiederspricht, schalte ich reflexartig auf kontra, ohne die Argumente abzuwägen.

Deswegen verlaufen viele Diskussionen heute im Sande. Weil viele nur auf ihrem Standpunkt herumreiten und keinerlei Bereitschaft zeigen, diesen zu hinterfragen.
.... abgetaut 8O :? :wink:

Benutzeravatar
missyd
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 820
Registriert: 20.12.2007 - 12:46
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: Frauenfeld
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von missyd » 28.02.2019 - 05:06

Schaut euch mal das Video an .... alles klar!!!???

https://www.youtube.com/watch?v=9S75LmHdIHg

Benutzeravatar
Pancho
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2625
Registriert: 03.02.2013 - 13:21
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nähe Heidelberg
Hat sich bedankt: 1494 Mal
Danksagung erhalten: 1695 Mal

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von Pancho » 28.02.2019 - 08:58

Noch ein ausführliches Interview mit Rahmstorf gefunden:
https://www.youtube.com/watch?v=9tRwY59GzaU
Sehenswerte Standortbestimmung zur Coronakrise:
https://youtu.be/3z0gnXgK8Do

Snow4Carve
Moderator
Beiträge: 792
Registriert: 25.09.2010 - 17:38
Skitage 17/18: 17
Skitage 18/19: 6
Skitage 19/20: 3
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von Snow4Carve » 28.02.2019 - 09:05

Ich habe hier mal ein bisschen aufgeräumt und sortiert.

@Alle: Wenn ihr schon auf Vorrat wisst, dass ihr viel mit zu teilen habt und das hier gerne posten würdet, dann verfass das bitte in einem Beitrag und nicht in vielen kleinen, damit alle den Übersicht behalten. Der 'Edit-Button' gbit es nicht nur aus ästhetischen Gründe!

Zum Topic: So wie wir hier öfters mitteilen und es auch in den Regeln zu lesen ist, kann hier fast alles diskutiert werden. Dabei steht es jedem frei Meinungen und Ideen an zu greifen, solange sich das ganze im Ramen des Topics und der Zivilisation bewegt. Persönliche Angriffe gehören selbstverständlich nicht dazu und das Klima-Topic ist bestimmt nicht der beste Ort um das Nationalsozialismus zu be-diskutieren.

Benutzeravatar
Pancho
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2625
Registriert: 03.02.2013 - 13:21
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nähe Heidelberg
Hat sich bedankt: 1494 Mal
Danksagung erhalten: 1695 Mal

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von Pancho » 28.02.2019 - 11:23

NeusserGletscher hat geschrieben:
27.02.2019 - 23:17
Deswegen verlaufen viele Diskussionen heute im Sande. Weil viele nur auf ihrem Standpunkt herumreiten und keinerlei Bereitschaft zeigen, diesen zu hinterfragen.
Ja...,/ nein...
Wenn ich den Standpunkt habe, dass 1+1=2, und jemand versteht das nicht, obwohl das wissenschaftlicher Konsens ist. dann bin ich zwar durchaus Mainstream, aber vielleicht auch berechtigt?
Wenn mir jetzt jemand sagt, nein, das ist 3, weil ich bin Querdenker und du in der Filterblase, dann kann ich halt nix machen.

Übrigens ist die Faktenlage und der Konsens gegen die EIKE Querdenker genau so erdrückend, wie gegen die Lösung „3“ der o.a. Aufgabe, also muss man wohl mal irgendwann fertig sein, wenn schwierige Rechenaufgabe anstehen?

Es gibt doch ein gewisses Mindestniveau für Argumente, wenn man sie ernst nehmen soll?

Das was da bisher von wetterstein und Co. kam ist weit darunter.
Zuletzt geändert von Pancho am 28.02.2019 - 11:43, insgesamt 1-mal geändert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Pancho für den Beitrag (Insgesamt 4):
Martin_DscratchnoisiFlorian86
Sehenswerte Standortbestimmung zur Coronakrise:
https://youtu.be/3z0gnXgK8Do


Benutzeravatar
Pancho
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2625
Registriert: 03.02.2013 - 13:21
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nähe Heidelberg
Hat sich bedankt: 1494 Mal
Danksagung erhalten: 1695 Mal

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von Pancho » 28.02.2019 - 11:26

0F134763-B419-4995-AE34-B813E7EFF336.jpeg
So, hab besseres zu tun
Sehenswerte Standortbestimmung zur Coronakrise:
https://youtu.be/3z0gnXgK8Do

Benutzeravatar
wetterstein
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1101
Registriert: 05.11.2012 - 17:44
Skitage 17/18: 80
Skitage 18/19: 75
Skitage 19/20: 79
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Tirol & Genf
Hat sich bedankt: 280 Mal
Danksagung erhalten: 286 Mal

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von wetterstein » 28.02.2019 - 11:59

Pancho hat geschrieben:
28.02.2019 - 11:26
0F134763-B419-4995-AE34-B813E7EFF336.jpeg

So, hab besseres zu tun
Endlich ! ;D :bindafür: ;D
Richtiger Skitag oder Kaffeekränzchen?
Zuletzt geändert von wetterstein am 01.03.2019 - 06:41, insgesamt 1-mal geändert.
Primum non nocere, secundum cavere, tertium sanare.

L&S
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 571
Registriert: 29.12.2013 - 16:21
Skitage 17/18: 13
Skitage 18/19: 9
Skitage 19/20: 8
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Wien
Hat sich bedankt: 221 Mal
Danksagung erhalten: 155 Mal

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von L&S » 28.02.2019 - 12:41

Mich würde ne Liste der am häufigsten ignorierten User interessieren..
Wäre doch ebenso aussagekräftig wie die Anzahl der User, die sich sich bei einem bedankt haben.

Und das schönste an diesem Post ist, dass ich aufgrund von Änderungen in meinen persönlichen Einstellungen die "Beitrage" eines bestimmten Users nicht mehr lesen muss.

Nach dem Motto: Wer die Realität ausklammert, der wird von mir ausgeklammert... :D
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor L&S für den Beitrag (Insgesamt 2):
Panchonoisi
2015/16: 1x Ischgl, 1x HiTux, 1x Venet,1x Kappl, 1x Hochkönig,3x SHLF, 2x Gasteinertal
2016/17: 1x KaunertG 1x PitztG 1x SFL 5x SHLF 1x Eibl 1x Lizum 1x Nordkette 5x Zillertal 5x Stanton 2x WC am Sonnkopf
2017/18: 2x Venet, 1x Ischgl, 1x SFL, 1x Koralm, 1x Stuhleck, 1x Lizum, 1x SkiWelt, 1x Arlberg,1x Klippitz, 1x Petzen
2018/19: 1x Ischgl, 3x SkiWelt, 1x Nassfeld,1x Kals/Matrei, 1x St. Jakob/Def, 1x Heiligenblut, 1x Mölltaler, 1x Ankogel, 1x Unterberg, 2x Aberg, 1x Venet, 1x Hochkar
2019/20: 2x SR,1x Kronplatz, 3x Aberg, 1x Venet, 1x Obertauern, 1x HTux

Benutzeravatar
Pancho
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2625
Registriert: 03.02.2013 - 13:21
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nähe Heidelberg
Hat sich bedankt: 1494 Mal
Danksagung erhalten: 1695 Mal

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von Pancho » 28.02.2019 - 12:54

Ja, ein sehr schönes Lesegefühl auf einmal hier.
Sehenswerte Standortbestimmung zur Coronakrise:
https://youtu.be/3z0gnXgK8Do

Benutzeravatar
blackboarder
Massada (5m)
Beiträge: 102
Registriert: 14.01.2008 - 21:53
Skitage 17/18: 21
Skitage 18/19: 20
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: ja
Ort: Zürich
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von blackboarder » 28.02.2019 - 13:44

missyd hat geschrieben:
28.02.2019 - 05:06
Schaut euch mal das Video an .... alles klar!!!???

https://www.youtube.com/watch?v=9S75LmHdIHg
https://scilogs.spektrum.de/klimalounge ... emperatur/
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor blackboarder für den Beitrag:
Florian86
ride hard - ride long - ride snowboard

Benutzeravatar
icedtea
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1924
Registriert: 23.10.2018 - 13:40
Skitage 17/18: 18
Skitage 18/19: 14
Skitage 19/20: 13
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Rhein-Main-Tiefebene
Hat sich bedankt: 1792 Mal
Danksagung erhalten: 854 Mal

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von icedtea » 28.02.2019 - 16:04

Ich poste auch mal einen Link 8) :lol: :wink:
https://www.tt.com/wirtschaft/standortt ... intersport

Nicht wirklich überraschend :nein:
Wo ich schon war:
Hochzeiger (1989), Ski-Zillertal 3000 außer Gletscher (viele Jahre ab 1993 :wink:), Kronplatz (2006), Söllereck (2008), Hauser Kaibling (2009 und 2014), Wildkogel (2010 - 2012), Maiskogel, Pass Thurn/Resterhöhe; Schmittenhöhe (2013), Hochzillertal/Hochfügen, Spieljoch (2016 - 2019), Alpendorf/Wagrain/Flachau (2015 und 2018), Damüls/Mellau (2017), Planai/Hochwurzen (2019), Willingen (2019), Schnalstaler Gletscher (2019), Laax, Silvretta-Montafon, Brandnertal, Golm (2020)
Was als nächstes kommt: :?: vielleicht St. Moritz


Benutzeravatar
wetterstein
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1101
Registriert: 05.11.2012 - 17:44
Skitage 17/18: 80
Skitage 18/19: 75
Skitage 19/20: 79
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Tirol & Genf
Hat sich bedankt: 280 Mal
Danksagung erhalten: 286 Mal

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von wetterstein » 28.02.2019 - 20:27

icedtea hat geschrieben:
28.02.2019 - 16:04
Ich poste auch mal einen Link 8) :lol: :wink:
Es gibt auch gute Nachrichten:
Wetterexperte: Klimaflüchtlinge gibts es nicht – im Gegenteil!

Denn, so Kachelmann weiter, würde die Erwärmung eher zu einem Monsunregen in Teilen der Sahara führen. Dies könne diese Landstriche „grundlegend verändern”. Auch für den Nahen Osten würde sich eine solche Entwicklung positiv auswirken.

Seiner These nach, welche er mit Modellberechnungen stützt, gehört das Klima nicht zu den maßgeblichen Fluchtgründen.
https://www.tagesstimme.com/2018/11/02/ ... gegenteil/

Jan Tenner hat geschrieben:
27.02.2019 - 20:48
Ja, das muss sich EIKE echt Mal was überlegen! Der Wetterstein bringt es nicht.
Keine Sorge. Die Rosshütte ist ab jetzt mein neuer Sponsor! ;D (@ poncho: kleines Scherzchen!) :lach:
Zuletzt geändert von wetterstein am 02.03.2019 - 16:20, insgesamt 1-mal geändert.
Primum non nocere, secundum cavere, tertium sanare.

Martin_D
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2465
Registriert: 21.10.2006 - 23:13
Skitage 17/18: 33
Skitage 18/19: 26
Skitage 19/20: 15
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 352 Mal
Danksagung erhalten: 283 Mal

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von Martin_D » 28.02.2019 - 21:05

wetterstein hat geschrieben:
28.02.2019 - 20:27

Denn, so Kachelmann weiter, würde die Erwärmung eher zu einem Monsunregen in Teilen der Sahara führen. Dies könne diese Landstriche „grundlegend verändern”. Auch für den Nahen Osten würde sich eine solche Entwicklung positiv auswirken.

Seiner These nach, welche er mit Modellberechnungen stützt, gehört das Klima nicht zu den maßgeblichen Fluchtgründen.[/i]

https://www.tagesstimme.com/2018/11/02/ ... gegenteil/
Sicher gibt es Gegenden, die von einem Klimawandel auch profitieren. Nur dauert es sehr lange, bis aus Ödland fruchtbares Land wird. Umgekehrt dagegen kann es sehr schnell gehen, das heute noch fruchtbares Land durch den Klimawandel zerstört oder zumindest deutlich weniger ertragreich wird. Von daher ist Kachelmanns Argumentation für mich auch etwas oberflächlich.
2018/2019
Hintertuxer Gletscher, Skicircus Saalbach, Sölden, Hochötz/Kühtai, Sölden, Hochgurgl/Obergurgl, Hochgurgl/Sölden/Vent, Nauders, Schöneben/Haideralm, Wildkogel Arena, Zillertal Arena, Speikboden, Klausberg, Kronplatz, Kronplatz/Alta Badia, Kronplatz, Speikboden, Garmisch Classic, Stubaier Gletscher, Ratschings, Schnalstaler Gletscher, Sulden, Schöneben, Ischgl/Samnaun, Nauders, Serfaus/Fiss/Ladis,

2019/2020
Hochzillertal/Hochfügen, Zillertal 3000, Ladurns, Gitschberg/Jochtal, Plose, Ratschings, Seiser Alm/Gröden, Kronplatz, Ratschings, Scuol, Corvatsch, Livigno/San Colombano - Valdidentro, Bormio, Livigno, Lermoos

Benutzeravatar
wetterstein
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1101
Registriert: 05.11.2012 - 17:44
Skitage 17/18: 80
Skitage 18/19: 75
Skitage 19/20: 79
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Tirol & Genf
Hat sich bedankt: 280 Mal
Danksagung erhalten: 286 Mal

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von wetterstein » 28.02.2019 - 22:06

Martin_D hat geschrieben:
28.02.2019 - 21:05
Umgekehrt dagegen kann es sehr schnell gehen, das heute noch fruchtbares Land durch den Klimawandel zerstört oder zumindest deutlich weniger ertragreich wird. Von daher ist Kachelmanns Argumentation für mich auch etwas oberflächlich.
Auch diese Aussage ist "etwas oberflächlich".

So hat zum Beispiel die Warmzeit (=Klimaoptimum) des Altholozän erst die Neolithische Revolution (erstmaliges Aufkommen produzierender Wirtschaftsweisen https://en.wikipedia.org/wiki/Neolithic_Revolution ) ermöglicht. Später hat das Klimaoptimum der Römerzeit mit seinen überwiegend warmen und feuchten Bedingungen die Bevölkerungszahl stark ansteigen lassen und sogar den Anbau von Wein auf den Britischen Inseln ermöglicht !
Primum non nocere, secundum cavere, tertium sanare.

Benutzeravatar
noisi
Eiger (3970m)
Beiträge: 4147
Registriert: 15.11.2005 - 21:36
Skitage 17/18: 12
Skitage 18/19: 10
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: an der Nordseeküste
Hat sich bedankt: 452 Mal
Danksagung erhalten: 398 Mal
Kontaktdaten:

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von noisi » 01.03.2019 - 07:02

wetterstein hat geschrieben:
28.02.2019 - 20:27
Wandern jetzt sogar Menschen in die vom Meeresspiegelanstieg bedrohten Inselstaaten ein?
wetterstein hat geschrieben:
28.02.2019 - 20:27
Denn, so Kachelmann weiter, würde die Erwärmung eher zu einem Monsunregen in Teilen der Sahara führen. Dies könne diese Landstriche „grundlegend verändern”. Auch für den Nahen Osten würde sich eine solche Entwicklung positiv auswirken.
Wie kann Herr Kachelmann denn damit recht haben wenn er doch ansonsten so sehr daneben liegt?

wetterstein hat geschrieben:
28.02.2019 - 22:06
Auch diese Aussage ist "etwas oberflächlich".
:lol:
wetterstein hat geschrieben:
28.02.2019 - 20:27
So hat zum Beispiel die Warmzeit (=Klimaoptimum) des Altholozän erst die Neolithische Revolution (erstmaliges Aufkommen produzierender Wirtschaftsweisen https://en.wikipedia.org/wiki/Neolithic_Revolution ) ermöglicht. Später hat das Klimaoptimum der Römerzeit mit seinen überwiegend warmen und feuchten Bedingungen die Bevölkerungszahl stark ansteigen lassen und sogar den Anbau von Wein auf den Britischen Inseln ermöglicht !
Das ist schon interessant. Heute produzieren die Wirtschaftsweisen nämlich nichts mehr.
Mal davon ab, es ist schon längst wärmer als im damaligen "Klimaoptimum".
Der damalige Weinanbau war nicht besonders ertragreich - der heutige ist es hingegen. Man kann schon seit Jahrzehnten in Lappland Getreide anbauen - macht man aber nicht. Denn in unserer durchoptimierten Welt baut man Feldfrüchte vor allem dort an, wo sie den höchsten Ertrag liefern und nicht mehr an ihren Anbaugrenzen. Verrückt oder?
Da mein Bildhoster seine Verzeichnisstruktur geändert hat, werden die Bilder in meinen Berichten z.T. nicht mehr angezeigt. Auf konkreten Wunsch stelle ich sie wieder her.

NeusserGletscher
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2412
Registriert: 01.04.2010 - 16:45
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 194 Mal
Danksagung erhalten: 295 Mal

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von NeusserGletscher » 01.03.2019 - 07:14

Wieviel CO2 wurde wohl alleine durch das Schreiben und Lesen von Beiträgen in diesem Thread emittiert? :wink:
.... abgetaut 8O :? :wink:

Benutzeravatar
snowflat
Moderator
Beiträge: 12402
Registriert: 12.10.2005 - 22:27
Skitage 17/18: 26
Skitage 18/19: 3
Skitage 19/20: 11
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 531 Mal

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von snowflat » 01.03.2019 - 09:25

Ein Forscherteam rechnet im Alpenraum zu allen Jahreszeiten und in allen Höhen mit einem Temperaturanstieg. Die Schneedecke in den Mittelgebirgen geht zurück.
Klimawandel: Alpen droht Erwärmung um mindestens zwei Grad
Du kannst Dir Glück nicht kaufen.
Aber Du kannst skifahren gehen und das ist ziemlich dasselbe!


Antworten

Zurück zu „Medienberichte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Olli und 26 Gäste