Informationen zum Coronavirus SARS CoV 2


Informationsthread / Diskussionsthread

Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Gasteinertal 16.-20.02.2019 [Dorfgastein, Hofgastein, Sportgastein]

Austria, Autriche, Austria

Moderatoren: tmueller, TPD, Huppi, schlitz3r, snowflat

Forumsregeln
Benutzeravatar
gamblealpin
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 169
Registriert: 18.10.2013 - 09:41
Skitage 17/18: 13
Skitage 18/19: 7
Skitage 19/20: 8
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Gasteinertal 16.-20.02.2019 [Dorfgastein, Hofgastein, Sportgastein]

Beitrag von gamblealpin » 10.03.2019 - 18:25

k-IMG_6694.JPG
k-IMG_6694.JPG (63.04 KiB) 981 mal betrachtet
Prolog:
Mit gemischten Gefühlen ging es in das bis dahin unbekannte und allein von den Pistenplan her ausgesuchte Gasteinertal. Bisher besuchte Gebiete: Zillertal 3000 mit Hintertux, Ischgl, Sölden. Danke vorheriger Kommunikation mit Kreon100 stieg die Vorfreude aber täglich an. Bedenken gab es bzgl. der Größe der Gebiete.

Anfahrt:
In der Nacht von Freitag auf Samtag aus NRW, Deutschland. A33, A44, A7, A3, A9, A99 Umfahrung durch München, A8, A10, Bundesstraße bis Dorfgastein, ca. 8 Stunden Fahrt mit Pausen, Ankunft kurz nach 8.
Die 2. Hälfte der Reisegruppe ist 4 Stunden Später losgefahren und dadurch insgesamt satte 10 Stunden unterwegs gewesen. Ankunft gegen 14 Uhr, erster Skitag verloren.

Abfahrt:
s.o. in die andere Richtung, nur Umfahrung Sperrung A10 und über die A99, ca. 8,5 Stunden Ankunft gegen 23:30 Uhr.

Wetter/Temperatur:
Sonne, Sonne, Sonne; Temperatur tagsüber bei +12°C, Nacht bis -10°C, damit das Bier auf dem Balkon die richtige Trinktemperatur hat
Am 3. Tag in Sportgastein ist ein ca. 12 jähriger Junger mit freiem Oberkörper an mir vorbei :lol:

Geöffnete Lifte/Pisten:
keine Pistensperrungen aufgefallen. Lifte: Wohl nur der Mühlwinkellift in Dorfgastein

gefahrene Lifte:
Siehe Skiline der jeweiligen Tage
Wartezeiten:
dazu mehr bei den Tagesberichten

Gefallen:
:D Neues Tal/ Neue Gebiete kennengelernt
:D Kaiserwetter
:D Unterkunft
:D Schneelage

Nicht gefallen:
:( das wir "nur" 5 Skitage vor Ort waren.

Apres Ski:
Dorfgastein ist eher beschaulich, die feiernde Meute (vor allem Schweden) tummelt sich in Hofgastein.
Unterm Strich hat es mir so gut gefallen, dass ich mich sogar dazu entschieden habe, meinen ersten Bericht zu verfassen. Über die bisher besuchten Gebiete wird ja mehr als ausreichend geschrieben.

Samstag, 16.02.2019 Dorfgastein
Skiline1602.JPG
Nach der Anreise konnte wir direkt den Parkplatz der Appartments nutzen, haben uns dort umgezogen und sind z u Fuß zur Talstation. Ein super Skitag ohne nennenswerte Wartezeit lag vor uns.
Um 09:30 ging es an der Fulseck Talstation los, bis uns dann gegen 14:30 der Gipfelexpress ein letztes Mal für diesen Tag nach Oben beförderte. Das sollte erstmal reichen, zumal allen noch die Kurze Nacht in den Knochen steckte.
Zu Beginn natürlich in die Talabfahrt gestürzt und erstmal das Panorama im Gasteinertal aufgesogen. Bei Ankunft an der Fulseck Bergstation fiel mir direkt ein Schild mit dem Hinweis (Skiroute 11 präpariert) auf. Nach Rücksprache mit einem Mitarbeiter der Bergbahn, haben die mitreisenden Snowboarder allerdings dankend abgelehnt. Auf mehrere Gegenanstiege mit Abschnallgarantie hatte ausser mir niemand Lust. Gegen Mittag haben wir nach Großarl rüber gewechselt. Gegen Ende des Skitages waren die Pisten leicht aufgeschoben, aber nicht störend. Den Skitag haben wir in der Hoamroas Stubn kurz vor der Talstation in Dorfgastein bei einem oder zwei Weizen ausklingen lassen, bevor es dann durch das Kinderland und die Dorfwiese(?) fast bis an die Unterkunft auf Ski ging. Die Abschlusshütte hatten wir für die nächsten Besuche in diesem Gebiet damit schon mal gefunden. Abends noch ein paar Besorgungen im örtlichen SPAR und zum Tagesabschluss Spaghetti Bolo mit Spezialitäten aus Ottakring.
Die Fotos geben den Eindruck des ersten Tages ganz gut wieder. Es gab vor allem eins: Platz.
k-P1150066.JPG
k-P1150066.JPG (80.66 KiB) 981 mal betrachtet
k-P1150067.JPG
k-P1150067.JPG (91.31 KiB) 981 mal betrachtet
k-P1150068.JPG
k-P1150068.JPG (88.23 KiB) 981 mal betrachtet
k-P1150069.JPG
k-P1150069.JPG (71.76 KiB) 981 mal betrachtet
k-P1150070.JPG
k-P1150070.JPG (91.82 KiB) 981 mal betrachtet
k-P1150073.JPG
k-P1150073.JPG (86.62 KiB) 981 mal betrachtet
k-P1150075.JPG
k-P1150075.JPG (67.14 KiB) 981 mal betrachtet
k-P1150079.JPG
k-P1150079.JPG (70.11 KiB) 981 mal betrachtet
k-P1150081.JPG
k-P1150081.JPG (94.9 KiB) 981 mal betrachtet
k-P1150082.JPG
k-P1150082.JPG (75.38 KiB) 981 mal betrachtet
k-P1150083.JPG
k-P1150083.JPG (71.9 KiB) 981 mal betrachtet
k-P1150084.JPG
k-P1150084.JPG (50.66 KiB) 981 mal betrachtet
k-P1150090.JPG
k-P1150090.JPG (100.79 KiB) 981 mal betrachtet
k-P1150091.JPG
k-P1150091.JPG (95.53 KiB) 981 mal betrachtet
k-P1150098.JPG
k-P1150098.JPG (58.03 KiB) 981 mal betrachtet
Sonntag, 17.02.2019 Hofgastein
Skiline1702.JPG
Nachdem am Vorarbend die Busfahrpläne studiert wurden, stand der Plan fest. Es geht nach Hofgastein. 15 Minuten Busfahrt mit Ausblick auf ein weiteres, bisher unbekanntes Skigebiet.
Gestartet sind wir an der „neuen“ Schlossalmbahn in Bad Hofgastein. Im Vergleich zum beschaulichen Dorfgastein am Vortag glich dies einem Kulturschock. Sehr üppiger Busbahnhof, super moderne Bahn, Menschenmassen. Wo sind wir hier gelandet? Und vor allem: Was war hier vor der Modernisierung los? Nach Rücksprache in der Gondel stellte sich heraus, dass wohl Ferienzeit in Tschechien, den Niederlanden und teilen von Österreich ist. Gestern war Schontag, heute geht’s für alle auf die Pisten. Gut, wir „arbeiten“ uns also erst mal hoch zur hohen Scharte um direkt die längste Talabfahrt im Salzburger Land in Angriff zu nehmen. Und die hat ordentlich abgeliefert. Nach der Ersten Abfahrt war für mich der Tag schon mit Sternchen ausgezeichnet. Das konnte nicht besser werden. Erst recht nicht, mit den immer länger werdenden Schlangen unten an der Talstation der Schlossalmbahn. Dennoch hatten wir noch einen entspannten Tag im Gebiet. Bis ins Angertal haben wir es Nachmittags noch rüber geschafft, nach Bad Gastein rüber hat es leider nicht gereicht. Am meisten ist mir am Ende der Talabfahrt nach Hofgastein die Bahnunterführung im Gedächtnis geblieben. Was für ein Tragödienhang. Extrem ausgefahren und dann auch noch diese Engstellen unter der Brücke. Den Absacker gab es in einem Schirm kurz vor der Brücke. Ganz grosses Popcorn Kino. Gegen 19 Uhr ging es dann mit dem (kostenpflichtigen) Bus wieder zurück nach Dorfgastein.
k-P1150116.JPG
k-P1150116.JPG (42.61 KiB) 981 mal betrachtet
k-P1150117.JPG
k-P1150117.JPG (61.38 KiB) 981 mal betrachtet
k-P1150123.JPG
k-P1150123.JPG (57.21 KiB) 981 mal betrachtet
k-P1150124.JPG
k-P1150124.JPG (103.5 KiB) 981 mal betrachtet
k-P1150126.JPG
k-P1150126.JPG (56.18 KiB) 981 mal betrachtet
k-P1150127.JPG
k-P1150127.JPG (76.64 KiB) 981 mal betrachtet
k-P1150129.JPG
k-P1150129.JPG (80.53 KiB) 981 mal betrachtet
k-P1150130.JPG
k-P1150130.JPG (79.37 KiB) 981 mal betrachtet
k-P1150131.JPG
k-P1150131.JPG (67.15 KiB) 981 mal betrachtet
k-P1150134.JPG
k-P1150134.JPG (71.99 KiB) 981 mal betrachtet
k-P1150135.JPG
k-P1150135.JPG (80.94 KiB) 981 mal betrachtet
k-P1150141.JPG
k-P1150141.JPG (59.88 KiB) 981 mal betrachtet
Montag, 18.02.2019 Dorfgastein
k-Skiline1802.JPG
k-Skiline1802.JPG (46.13 KiB) 981 mal betrachtet
2. Tag im beschaulichen Dorfgastein. Leider auch heute deutlich voller im Vergleich zum Samstag aber immer noch entspannter als Hofgastein am Vortag. 3 Talabfahrten gingen sich zu Beginn aus, danach wurde es deutlich voller. Heute hat sich auch jemand für die Skiroute 11 gefunden und das hat sich definitiv gelohnt. Wo waren sie auf einmal alle? Ruhe am Berg! Am Nachmittag hat es dann sogar noch ein zweites Mal gegeben und alle waren begeistert. Mut zur Lücke lohnt sich dann doch. Bis auf die ausgefahrene Talabfahrt im Schlussstück und die Wartezeiten an den Verbindungsliften zum Kreuzkogel (6er UND 2er) gab es nichts zu meckern. Tagesabschluss erneut in der Hoamroas Stubn kurz vor der Talstation in Dorfgastein , bevor es dann durch das Kinderland und die Dorfwiese(?) wieder in den Ort ging. Hey, wir haben hier schon eine Routine.
k-P1150150.JPG
k-P1150150.JPG (60.16 KiB) 981 mal betrachtet
k-P1150151.JPG
k-P1150151.JPG (58.05 KiB) 981 mal betrachtet
k-P1150152.JPG
k-P1150152.JPG (69.66 KiB) 981 mal betrachtet
k-P1150153.JPG
k-P1150153.JPG (81.69 KiB) 981 mal betrachtet
k-P1150154.JPG
k-P1150154.JPG (57.29 KiB) 981 mal betrachtet
k-P1150155.JPG
k-P1150155.JPG (69.3 KiB) 981 mal betrachtet
k-P1150156.JPG
k-P1150156.JPG (114.26 KiB) 981 mal betrachtet
k-P1150161.JPG
k-P1150161.JPG (51.15 KiB) 981 mal betrachtet
k-P1150162.JPG
k-P1150162.JPG (63.96 KiB) 981 mal betrachtet
k-P1150163.JPG
k-P1150163.JPG (77.85 KiB) 981 mal betrachtet
k-P1150165.JPG
k-P1150165.JPG (50.32 KiB) 981 mal betrachtet
Dienstag, 19.02.2019 Sportgastein
k-Skiline1902.JPG
k-Skiline1902.JPG (45.63 KiB) 981 mal betrachtet
Rein vom Pistenplan wäre ich nie auf die Idee gekommen, den weiten Weg auf uns zu nehmen. Durch einen Tipp von Kreon100 und durch die Neugierde eines Mitfahrers kam es aber doch dazu. Der Skibus wäre satte 60 Minuten bis an das Talende unterwegs gewesen. Daher haben wir uns für das Auto entschieden und die Anfahrt hat sich definitiv gelohnt. Schon die Fahrt an sich war ein Erlebnis. Der Ausblick, die Tunnel und das Skigebiet als Sahnehäubchen. Die Pisten haben unseren Boardern nicht duchgeängig getaugt, mir auf Ski aber um so mehr. Bestens präpariert, jegliches Gefälle zur Wahl, Senken und Kuppen…ich bin im Paradies. Nachdem ich mehrfach bis ins Tal runter bin wurden die Anstehzeiten leider mehr und mehr. Da ich alleine unterwegs war, war es aber erträglich und man fand immer irgendwie einen freien Platz. Offpiste habe ich starke Schwierigkeiten mangels Erfahrung, dennoch habe ich mit einem Begleiter die Skiroute 1/2 gewagt. Mangels Neuschnee stark ausgefahren. Im oberen Teil noch erträglich, belohnt vom Ausblick und der Ruhe und Einsamkeit. Im unteren Teil zwischen der Bäume hat der schwere Schnee mir alles abverlangt. Hier wurde es wirklich zur Qual wodurch ich unten angekommen wirklich fix und fertig war. Bei leichtem Neuschnee sicher ein Traum. Heute nicht. Ab Mittag wurde es ruhiger an der Talstation. Ab 15 Uhr gab es sogar wieder Privatgondeln. Ich liebe diese Momente. Zum Schluss sogar noch den Schlepper gefahren. Ich verstehe wirklich nicht, warum manche das meiden. Oben Sonne, Sonne, Sonne um 16 Uhr, im Tal ist der Schatten schon eingezogen. Nach der Rückfahrt waren wir noch in Dorfgastein im Bunker bzw. der vorgelagerten Gaststätte essen. Von aussen nicht sehr einladend, aber das Essen und die Bedienung waren sehr gut. Das Ambiente innen stimmte auch.
k-P1150169.JPG
k-P1150169.JPG (100.01 KiB) 981 mal betrachtet
k-P1150172.JPG
k-P1150172.JPG (93.51 KiB) 981 mal betrachtet
k-P1150177.JPG
k-P1150177.JPG (62.52 KiB) 981 mal betrachtet
k-P1150180.JPG
k-P1150180.JPG (71.62 KiB) 981 mal betrachtet
k-P1150181.JPG
k-P1150181.JPG (33.27 KiB) 981 mal betrachtet
k-P1150183.JPG
k-P1150183.JPG (99.6 KiB) 981 mal betrachtet
k-P1150184.JPG
k-P1150184.JPG (92.78 KiB) 981 mal betrachtet
k-P1150186.JPG
k-P1150186.JPG (41.07 KiB) 981 mal betrachtet
k-P1150187.JPG
k-P1150187.JPG (81.21 KiB) 981 mal betrachtet
k-P1150189.JPG
k-P1150189.JPG (67.63 KiB) 981 mal betrachtet
k-P1150209.JPG
k-P1150209.JPG (119.36 KiB) 981 mal betrachtet

Mittwoch, 20.02.2019 Dorfgastein
k-Skiline2002.JPG
k-Skiline2002.JPG (33.38 KiB) 981 mal betrachtet
Abreisetage. Geplant war Skifahren bis ca. 12 Uhr. Das hat auch geklappt, auch wenn es schwer viel. Wir sind an dem Tag nochmal rüber nach Großarl gewechselt um die Panoramaabfahrt mitzunehmen. Wartezeiten gab es wieder nur an den Verbindungsliften zum Kreuzkogel (6er UND 2er). Hier scheint es sich wirklich um einen Engpass zu handeln. Nach dem Mittagessen hieß es dann Taschen packen und Rückfahrt. Leider.
k-P1150219.JPG
k-P1150219.JPG (84.7 KiB) 981 mal betrachtet
k-P1150220.JPG
k-P1150220.JPG (65.39 KiB) 981 mal betrachtet
k-P1150223.JPG
k-P1150223.JPG (56.58 KiB) 981 mal betrachtet
k-P1150224.JPG
k-P1150224.JPG (94.75 KiB) 981 mal betrachtet

FAZIT:
Das Gasteinertal hat mich wirklich überzeugt. Gerade Dorfgastein und Sportgastein haben wesentlich dazu beigetragen. Hofgastein und Bad Gastein müsste man noch etwas mehr Zeit widmen. Ob der sehr schneereiche Januar in der Region dazu beigetragen hat, kann ich nicht beurteilen, geschadet hat es aber definitiv nicht. Durch Nachtfrost und die mehr als gute Grundlage haben die Pisten trotz der sehr warmen Temperaturen in der Regel bis zum Tagesende durchgehalten.
Ich komme gerne wieder! Nächste Saison geht es aber erstmal wieder ins Zillertal.

Der Bericht ist sicherlich nicht so detailliert, wie hier üblich, trotzdem hoffe ich, dass er dem einen oder anderen hilft, sich einen kleinen Überblick über dieses schöne Tal zu verschaffen. Mir hat er auf jeden Fall geholfen die, die Tage nochmal Revue passieren zu lassen und zusätzlich hat er mir gezeigt, wie viel Arbeit hier in die Berichte gesteckt wird. Danke dafür!!!
k-IMG_6714.JPG
k-IMG_6714.JPG (78.23 KiB) 981 mal betrachtet
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor gamblealpin für den Beitrag (Insgesamt 6):
Martijnskime62EKLhoiza_89skifreakkBalu83


Benutzeravatar
EKL
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 282
Registriert: 04.01.2011 - 16:00
Skitage 17/18: 13
Skitage 18/19: 12
Skitage 19/20: 4
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 04523/06112
Hat sich bedankt: 391 Mal
Danksagung erhalten: 79 Mal

Re: Gasteinertal 16.-20.02.2019 [Dorfgastein, Hofgastein, Sportgastein]

Beitrag von EKL » 10.03.2019 - 20:08

Danke für den Bericht. Warum man, ohne darauf angewiesen zu sein, aber in der Ferienzeit fährt bleibt mir schleierhaft.
„Wussten Sie schon, dass die Alpen einen ganz erbärmlichen Anblick bieten, wenn man sich die Berge einmal wegdenkt?“ - Loriot

Benutzeravatar
gamblealpin
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 169
Registriert: 18.10.2013 - 09:41
Skitage 17/18: 13
Skitage 18/19: 7
Skitage 19/20: 8
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Gasteinertal 16.-20.02.2019 [Dorfgastein, Hofgastein, Sportgastein]

Beitrag von gamblealpin » 10.03.2019 - 20:51

Guter Einwand. Die Krokusferien hatten wir einkalkuliert, alle weiteren hingegen nicht. Das kann man wohl als klassischen Planungsfehler betrachten, der den Spaß allerdings nur geringfügig geschmälert hat. Nennen wir es mal einfach „Entschleunigung“.

Benutzeravatar
EKL
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 282
Registriert: 04.01.2011 - 16:00
Skitage 17/18: 13
Skitage 18/19: 12
Skitage 19/20: 4
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 04523/06112
Hat sich bedankt: 391 Mal
Danksagung erhalten: 79 Mal

Re: Gasteinertal 16.-20.02.2019 [Dorfgastein, Hofgastein, Sportgastein]

Beitrag von EKL » 10.03.2019 - 21:33

gamblealpin hat geschrieben:
10.03.2019 - 20:51
geringfügig geschmälert
Nichts für Ungut, aber für mich sind leere Pisten eines der höchsten Güter beim Skifahren. Würde wenn es ginge nur noch vor Weihnachten/im Januar/nach Fasching fahren. Aber jeder so wie er mag :wink:
„Wussten Sie schon, dass die Alpen einen ganz erbärmlichen Anblick bieten, wenn man sich die Berge einmal wegdenkt?“ - Loriot

Benutzeravatar
Kreon100
Brocken (1142m)
Beiträge: 1163
Registriert: 26.10.2016 - 16:29
Skitage 17/18: 45
Skitage 18/19: 44
Skitage 19/20: 29
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 218 Mal
Danksagung erhalten: 223 Mal

Re: Gasteinertal 16.-20.02.2019 [Dorfgastein, Hofgastein, Sportgastein]

Beitrag von Kreon100 » 11.03.2019 - 00:07

tolle Bilder, schöner Bericht! Ich teile Deine Eindrücke und Anmerkungen vollständig. Schöne Beschreibung des Heaven's Gate an der Schlossalm unter der Zugbrücke ;-) Leider hast Du mit der Senderabfahrt in Bad Gastein eine meiner Lieblingspisten verpasst, aber nächstes Mal klappt das vielleicht. Und Sportgastein geht immer vor, gerade letzte Woche habe ich wieder Freunde dorthin "entführt" und die waren ebenfalls völlig aus dem Häuschen. Das und die Hohe Scharte, sowie die langen Abfahrten sind so die Sachen, die das Tal rund machen und es in meinen Augen eben doch in die erste Liga heben, wohl nicht Champions-League, aber sicheres Mittelfeld.

Das mit dem kostenpflichtigen Bus abends zurück wundert mich, eigentlich kann man die Linienbusse mit Skiern kostenlos benutzen.

Antworten

Zurück zu „Österreich“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: MichiMedi und 17 Gäste