Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Test Snowboardbrillen

... wird hier diskutiert. Sowohl Sommer wie auch Winterequipment!

Moderatoren: schlitz3r, Huppi, jwahl

Forumsregeln
joemzl
Massada (5m)
Beiträge: 52
Registriert: 25.06.2011 - 19:58
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: ja
Ort: Bramsche
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Oakley Prizm React

Beitrag von joemzl » 10.08.2018 - 17:27

Es gibt neues an der Scheibenfront. 8O
Oakley hatte im Gegensatz zu anderen Herstellern bislang kein selbsttönendes Glas im Angebot.
Das ändert sich jetzt. Und zwar gleich auf hochtechnischem Niveau.
Ab Mitte Oktober gibt es die neue Fall Line XL mit Prizm React.
Ich vermute (und hoffe), dass die neue Fall Line XL ein ähnliches Sichtfeld hat wie die Flight Deck.
Mit Prizm React kann ich dann per Knopfdruck auf die Brille innerhalb von wenigen Sekunden
von den Prizm-Tönungen Rose zu Torch zu Black und zurück wechseln.
Die integrierte wechselbare Batterie soll ein bis zwei Wochen halten.
Hört sich alles recht vielversprechend an. Aber ein Einführungspreis von 299 Dollar ....
So schnell werde ich das Ding daher wohl nicht testen.
Egal, Oakley füllt jedenfalls eine Lücke im Programm - mit einem absoluten Highlight.


Benutzeravatar
Kreon100
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 907
Registriert: 26.10.2016 - 16:29
Skitage 17/18: 45
Skitage 18/19: 44
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 96 Mal
Danksagung erhalten: 115 Mal

Re: Test Snowboardbrillen

Beitrag von Kreon100 » 17.08.2018 - 01:58

früher, also in dem 80ern gab es auch schon selbst tönende Brillen und da hieß es immer, man sollte die Finger davon lassen, weil durch die Selbsttönung die Aktivität der Iris/Pupillen bzw der Linse geschwächt wird. Das führe zu Sehstörungen. Ist das heute keine Thema mehr?

tafaas
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 414
Registriert: 20.03.2012 - 08:06
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal

Re: Test Snowboardbrillen

Beitrag von tafaas » 17.08.2018 - 09:01

Kreon100 hat geschrieben:
17.08.2018 - 01:58
früher, also in dem 80ern gab es auch schon selbst tönende Brillen und da hieß es immer, man sollte die Finger davon lassen, weil durch die Selbsttönung die Aktivität der Iris/Pupillen bzw der Linse geschwächt wird. Das führe zu Sehstörungen. Ist das heute keine Thema mehr?
Hier geht es aber nicht um eine Selbsttönung (sogenannte photochromatische Brillen), sondern um einen Tönungswechsel auf Knopfdruck.
Finde ich durchaus eine interessante Idee, preislich aber wohl jenseits von Gut und Böse.

Benutzeravatar
snowstyle
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 372
Registriert: 04.08.2016 - 14:45
Skitage 17/18: 43
Skitage 18/19: 46
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 86 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Test Snowboardbrillen

Beitrag von snowstyle » 17.08.2018 - 09:36

Hier ein Video dazu, echt interessant :D

https://www.youtube.com/watch?v=pUisc-4wbBI
schifoan :D
Skitage Saison 2018/2019 bisher 6x Kitzsteinhorn, 4x Schmitten, 14x Hochkönig, 14x Saalbach 4x Kitzbühel 2x Gastein 1x Oberhof

joemzl
Massada (5m)
Beiträge: 52
Registriert: 25.06.2011 - 19:58
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: ja
Ort: Bramsche
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Test Snowboardbrillen

Beitrag von joemzl » 17.11.2018 - 19:36

tafaas hat geschrieben:
17.08.2018 - 09:01
Finde ich durchaus eine interessante Idee, preislich aber wohl jenseits von Gut und Böse.
Dann habe ich jetzt was, was noch jenseitiger :mrgreen: von Gut und Böse ist:
Electric hat mit der Electron das gleiche Prinzip wie Oakley auf dem Markt, nimmt aber 380 Dollar.

Spy ist mit der Ace EC da doch schon deutlich günstiger mit 275 Dollar.
Hoppla, das ging aber schnell mit der neuen Technik. 8O
Anscheinend wollen jetzt weitere Hersteller zügig auf den Zug aufspringen.
Ich schätze, dass damit in ein paar Jahren die Scheibenwechselsysteme vom Markt verschwinden.

j-d-s
Gaislachkogl (3058m)
Beiträge: 3079
Registriert: 01.12.2010 - 13:11
Skitage 17/18: 41
Skitage 18/19: 41
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Erlangen, Franken
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal

Re: Test Snowboardbrillen

Beitrag von j-d-s » 17.11.2018 - 23:25

Mich würde ja vor allem nerven, dass man die Dinger aufladen muss.

Oakley hat allerdings Prizm, das ist schon ein Unterschied wie Tag und Nacht. Ob andere Hersteller was vergleichbares bieten, weiß ich nicht, aber sowas tolles wohl halt nur im Premium-Segment.
Saison 18/19 [41]: Schladming/4Berge, Dachstein West, Großeck-Speiereck, Tarvis, Nassfeld, Bad Kleinkirchheim, Pizol, Toggenburg, Flumserberg, Parsenn+Madrisa, Obersaxen, Silvretta Montafon, Mythenregion/Hoch-Ybrig, Sedrun-Andermatt+Gemsstock, Titlis, Laax, Arlberg, Golm, Corvatsch+Corviglia, Lenzerheide-Arosa, Bardonecchia+Jafferau, Serre Chevalier, Limone Piemonte, Mondole Ski, Pila, Vars-Risoul, Combloux-Megeve-La Giettaz, Valmorel-SFL, Espace Diamant, Les Contamines-Hauteluce, La Rosiere-La Thuile, Areches Beaufort, Alpe d'Huez, Val d'Isere, Grand Massif, 3x Trois Vallees, Les Gets-Morzine, 2x Paradiski

Benutzeravatar
rush_dc
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 807
Registriert: 29.10.2007 - 20:06
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: ja
Ort: Dornbirn
Hat sich bedankt: 65 Mal
Danksagung erhalten: 127 Mal

Re: Test Snowboardbrillen

Beitrag von rush_dc » 18.11.2018 - 01:24

Und bei Oakley ist das react Glas nicht wechselbar, dh. Wenn Kratzer, dann neue Brille.
Ich muss aber sagen ich habe die normale Fall line und bin mehr als happy damit.


joemzl
Massada (5m)
Beiträge: 52
Registriert: 25.06.2011 - 19:58
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: ja
Ort: Bramsche
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Test Snowboardbrillen

Beitrag von joemzl » 13.03.2019 - 15:26

Habe gerade gesehen, dass die neue Oakley von der Homepage wieder verschwunden ist (Fall Line XL mit Prizm React).
Produktprobleme? Weiß jemand näheres?
Interessanterweise ist die Electron von Electric auch verschwunden. Nur wenn man die bei Google mit in die Suche eingibt,
ist sie mit Mühe zu lokalisieren. Selber Fall?
Hm, die ähnelt optisch sowieso stark der Fall Line XL.
Nur die Spy Ace EC ist noch da. Und für 190 Euro bei der blauen Tomate ginge das preislich sogar noch.
Ich habe allerdings mit meinem normal photochromen Glas noch keine Situation erlebt,
wo ich mir einen schnelleren Tönungswechsel gewünscht hätte.

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 17614
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 102
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 127 Mal
Danksagung erhalten: 667 Mal
Kontaktdaten:

Re: Test Snowboardbrillen

Beitrag von starli » 14.03.2019 - 12:30

joemzl hat geschrieben:
13.03.2019 - 15:26
Und für 190 Euro bei der blauen Tomate ginge das preislich sogar noch.
190,- € für ein bisschen Plastik? Manchmal wunderts mich, welche Preistreiberei heutzutage annehmbar ist. Weil die Skipässe alle immer teurer werden, meinen die Wintersportartikelproduzenten auch, alles immer teurer zu machen, obwohl es immer günstiger in China & Co produziert wird?!
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor starli für den Beitrag:
biofleisch
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2017-30.9.2018 (106 Tage, 73 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692
- Mein Amiga-Retro-Style für Windows: https://www.wincustomize.com/explore/windowblinds/8805/

Benutzeravatar
Aeternus
Massada (5m)
Beiträge: 43
Registriert: 12.10.2016 - 13:20
Skitage 17/18: 10
Skitage 18/19: 10
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Bad Honnef
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Test Snowboardbrillen

Beitrag von Aeternus » 14.03.2019 - 12:38

welche photochrome Ski Brille ist eigentlich empfehlenswert, die auch noch einigermaßen bezahlbar ist?

Finde dass die Gläser sehr schnell verkratzen und bin aus dem Grunde mit billigen Brillen unterwegs, aber da brauche ich meistens zwei... für gut bzw. schlechtwetter
2011 Stubaital, 2015 u 2016 Sölden, 2017 St. Anton am Arlberg, 2018 Stubaital/Zillertal-Arena/Montafon, 2019 KWT

joemzl
Massada (5m)
Beiträge: 52
Registriert: 25.06.2011 - 19:58
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: ja
Ort: Bramsche
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Test Snowboardbrillen

Beitrag von joemzl » 14.03.2019 - 23:44

@starli: Produktionskosten liegen in China wahrscheinlich unter 5 Euro. Aber die Entwicklungs- und Distributionskosten müssen erstmal wieder herausgeholt werden.
Bei Kleidungsstücken ist das doch nicht anders. Von daher ... der Angebotsmarkt ist so groß und breit .... da sollte doch für jeden was bezahlbares dabei sein. :twisted:
Aeternus hat geschrieben:
14.03.2019 - 12:38
welche photochrome Ski Brille ist eigentlich empfehlenswert, die auch noch einigermaßen bezahlbar ist?
Ähm, was soll man darauf antworten? Nicht dass hier eine Seite vorher ein umfangreicher Test wäre ... :wall:
Wenn dir die genannten zu teuer sind .... der ein oder andere Hersteller hat auch noch einfachere photochrome Brillen im Programm, wie z.B. Cébé und Julbo. Und dann wären da noch die elektronischen Buchten mit Gebrauchtmaterial ....
Aeternus hat geschrieben:
14.03.2019 - 12:38
Finde dass die Gläser sehr schnell verkratzen und bin aus dem Grunde mit billigen Brillen unterwegs
Woran ersteres wohl liegt? :gruebel: :gruebel:
Ich bin darum nur mit teuren unterwegs und habe trotz extrem vieler Stürze kaum Kratzer an der Brille.
Allerdings nehme ich sie auch nicht mit zum Après Ski. :mrgreen:

Benutzeravatar
Aeternus
Massada (5m)
Beiträge: 43
Registriert: 12.10.2016 - 13:20
Skitage 17/18: 10
Skitage 18/19: 10
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Bad Honnef
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Test Snowboardbrillen

Beitrag von Aeternus » 15.03.2019 - 09:21

Aeternus hat geschrieben:
14.03.2019 - 12:38
welche photochrome Ski Brille ist eigentlich empfehlenswert, die auch noch einigermaßen bezahlbar ist?
Ähm, was soll man darauf antworten? Nicht dass hier eine Seite vorher ein umfangreicher Test wäre ... :wall:
Wenn dir die genannten zu teuer sind .... der ein oder andere Hersteller hat auch noch einfachere photochrome Brillen im Programm, wie z.B. Cébé und Julbo. Und dann wären da noch die elektronischen Buchten mit Gebrauchtmaterial ....
hey du hast ja sogar bezahlbar verstanden :D ja es ist richtig, ich sehe es nicht ein, für über 100€ für eine Skibrille zu bezahlen.
Weil unverhältnismäßig teuer, wenn ich die Brille nur 10-12 Tage in Saison trage ... gute werde dann wo anders schauen und hier keinen belästigen :ja:
2011 Stubaital, 2015 u 2016 Sölden, 2017 St. Anton am Arlberg, 2018 Stubaital/Zillertal-Arena/Montafon, 2019 KWT

joemzl
Massada (5m)
Beiträge: 52
Registriert: 25.06.2011 - 19:58
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: ja
Ort: Bramsche
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Test Snowboardbrillen

Beitrag von joemzl » 16.03.2019 - 15:49

Aeternus hat geschrieben:
15.03.2019 - 09:21
... ich sehe es nicht ein, für über 100€ für eine Skibrille zu bezahlen.
Ah, so langsam kommen doch verwertbare Informationen für eine mögliche Lösung.
Wenn man bei eBay oder deren Kleinanzeigen "Skibrille" und "photo" in die Suchfunktion eingibt,
bekommt man mehrere Ergebnisse (für deutlich unter 100 Euro :biggrin: )
Wie gut die sind, kann ja dann diskutiert werden, aber das gehört in ein separates Thema!


danimaniac
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1709
Registriert: 14.10.2015 - 15:35
Skitage 17/18: 7
Skitage 18/19: 8
Ski: nein
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 138 Mal
Danksagung erhalten: 135 Mal

Re: Test Snowboardbrillen

Beitrag von danimaniac » 09.04.2019 - 15:53

Eine Shred Brille bzw ein Shred-Glas sind dir noch nicht vor's Gesicht gekommen, oder?

Ich interessiere mich nämlich für so eine Shred Simplify, die Gläser sollen auch ziemlich gut sein, vergleichbar mit dem Chromapop von Smith oder eben dem Prizm von Oakly...
wird mal wieder Zeit für ein Snowboard-Abenteuer in Skandinavien...

joemzl
Massada (5m)
Beiträge: 52
Registriert: 25.06.2011 - 19:58
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: ja
Ort: Bramsche
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Test Snowboardbrillen

Beitrag von joemzl » 09.04.2019 - 23:26

Interessante Anfrage. Danke.
Beim Googlen ist mir jetzt noch mal bewusst geworden, warum ich sie nicht getestet habe.
Der Rahmen ist zwar mit "Large" beschrieben, aber mindestens die horizontale Sicht dürfte eher durchschnittlich sein. (Jedenfalls im Verhältnis zu anderen Brillen mit großem Blickfeld)
Vertikal ist es evtl. besser, aber ich bin schon zu häufig auf diese Werbesprüche mit dem großen Blickfeld hereingefallen. Da hat man dann irgendwann keinen Bock mehr zu testen, wenn die Brille nicht weitere interessante Merkmale aufweist.
Das Glaswechselsystem der Simplify ist mittlerweile überaltert und bestenfalls mit "noch ok" einzustufen.
Und ich hasse es, wenn es keine Informationen zu den Gläsern gibt.
Ich habe kein S3-Glas für die Simplify gefunden, geschweige denn, irgendwelche Informationen zum sogenannten
Bonusglas (vielleicht muss ich die Suche aber auch nur um weitere ein/zwei Stunden ausdehnen).
Die Homepage ist mehr als dürftig.
All das schreckt mich eher ab. Aber das muss nichts heißen. Wenn jemandem die Größe der Brille nicht so wichtig ist,
er keine lichtempfindlichen Augen hat und das Bonusglas nur als solches angesehen wird, ..... dann könnten Design und Coolnessfaktor den Ausschlag geben.

danimaniac
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1709
Registriert: 14.10.2015 - 15:35
Skitage 17/18: 7
Skitage 18/19: 8
Ski: nein
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 138 Mal
Danksagung erhalten: 135 Mal

Re: Test Snowboardbrillen

Beitrag von danimaniac » 10.04.2019 - 06:21

Meine olle Smith fällt halt auseinander und da kam mir dieses Review in die Quere.

Woran machst du es fest, dass das Sichtfeld eher klein ist?

Etwas über die Gläser fand ich hier..
wird mal wieder Zeit für ein Snowboard-Abenteuer in Skandinavien...

joemzl
Massada (5m)
Beiträge: 52
Registriert: 25.06.2011 - 19:58
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: ja
Ort: Bramsche
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Test Snowboardbrillen

Beitrag von joemzl » 10.04.2019 - 10:50

Ja, ok. Da gibt es wirklich ein paar gute Infos zur Brille. Aber warum nur in so einem Forum und nicht auf der Homepage? :wall:
Hmm, auf den gezeigten Fotos sieht es tatsächlich auch bei der horizontalen Sicht gängig aus.
Bei der Beschreibung der Brille wird mir aber deutlich zu dick aufgetragen. Ein vlt15-Glas, das auch bei Schneefall noch super ist? :naja: :naja: :naja:
Nicht mal Oakley mit den wohl derzeit besten Gläsern reklamiert so etwas für sich.
Mit etwas mehr Suche habe ich endlich auch was zu den Bonusgläsern gefunden.
Wenn ich jetzt aber eine Simplify raussuche, welche nach meinem Dafürhalten mit dem einzig sinnvollen Schlechtwetterglas ausgestattet ist (vlt45),
dann bin ich bei den Preisen aber um und jenseits der 200 Euro Marke. ....- und das sind keine Zeiss-Gläser ....
Andere Optionen?

danimaniac
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1709
Registriert: 14.10.2015 - 15:35
Skitage 17/18: 7
Skitage 18/19: 8
Ski: nein
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 138 Mal
Danksagung erhalten: 135 Mal

Re: Test Snowboardbrillen

Beitrag von danimaniac » 10.04.2019 - 15:57

Ich fand halt dieses Angebot ganz interessant.

Aber genau zu der Bonus-Linse finde ich nichts.

Die meisten Goggles auf der eigenen Shred-Seite haben als Zweitglas ein VLT455 Glas dabei.
wird mal wieder Zeit für ein Snowboard-Abenteuer in Skandinavien...

joemzl
Massada (5m)
Beiträge: 52
Registriert: 25.06.2011 - 19:58
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: ja
Ort: Bramsche
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Test Snowboardbrillen

Beitrag von joemzl » 10.04.2019 - 18:34

Wenn ich bedenke, wie lange wir beide jetzt an dieser blöden Brille sitzen,
nur um dann festzustellen, dass Homepage und Verkäufer nicht in der Lage sind,
vernünftige Informationen zu liefern,
... dann kannst Du dir vielleicht ansatzweise vorstellen, wie lange ich am gesamten Test gesessen habe.
Macht bei solchen Herstellern wirklich keinen Spass. :nein:

Vielleicht übernimmst du hier einfach die Rolle des Testers und vergleichst mit deiner alten Brille. :mrgreen:


joemzl
Massada (5m)
Beiträge: 52
Registriert: 25.06.2011 - 19:58
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: ja
Ort: Bramsche
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Test Snowboardbrillen

Beitrag von joemzl » 11.04.2019 - 14:40

Nachtrag: hier: https://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q= ... _GZCNJGS3f ist noch was zur Simplify.
Sicht sehr gut bei 3:09 zu sehen. Ist ein S2-Glas. Bei der Beurteilung wird damit der Beitrag von Japangrabs doch etwas zurecht gerückt.

Zum Preis der Simplify: also wenn ich jetzt eine Flight Deck Prizm Rose google .... :wink:


Antworten

Zurück zu „Ausrüstung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste