Informationen zum Coronavirus SARS CoV 2


Informationsthread / Diskussionsthread

Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Neues in Winterberg (Skiliftkarussell), Wurmberg – Braunlage, Harz

Diskussionen über neue Lifte, Pisten, Restaurants, Beschneiung etc.

Moderatoren: Huppi, snowflat, maartenv84

Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette

In diesem Forum dürfen nur aktuelle Neuigkeiten. Bitte lest vorher dazu unseren Leitfaden.
Das erspart uns allen Arbeit und dient der Übersichtlichkeit.
Schneeloewe
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 405
Registriert: 10.03.2010 - 15:56
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 37 Mal
Danksagung erhalten: 33 Mal

Re: Skischaukel Winterberg/Wurmberg/Harz: Was tut sich?

Beitrag von Schneeloewe » 05.02.2019 - 13:11

Am letzten Wochenende (Do. den 31.01- So. den 03.02) war im Harz die Hölle los und im Hörfunk wurde vor vollen Parkplätzen im ganzen Oberharz gewarnt.
Der Harz ist anscheinend wie auch immer sehr beliebt.
Ein Beitrag zum Rekordwochenende im Harz vom NDR:
"Skigebiete im Harz überfüllt"
https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/ ... 49618.html
Allerdings gibts von dem Rekordwochenende nicht wirklich spektakuläre Bilder oder Aussagen außer man hat noch nie volle Parkplätze, Straßen und Pisten gesehen.
Nur einen Satz der Vertreterin des Harzer Torurismusverbandes fand ich kurios: 'Das ÖPNV-Angebot im Harz ist ja gar nicht so schlecht...Alle ein bis zwei Stunden fährt immer ein Bus.' Ob ein 2h-Takt gar nicht so schlecht ist, mmmh.


Benutzeravatar
GIFWilli59
Olymp (2917m)
Beiträge: 2954
Registriert: 02.11.2014 - 21:50
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 36
Skitage 19/20: 31
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nordhessen
Hat sich bedankt: 1341 Mal
Danksagung erhalten: 693 Mal

Re: Skischaukel Winterberg/Wurmberg/Harz: Was tut sich?

Beitrag von GIFWilli59 » 05.02.2019 - 13:28

Wenn man bedenkt, dass in manchen Dörfern gar kein Bus oder nur morgens und mittags einer fährt, kann man da auf einen 2h-Takt schon stolz sein :rolleyes:
Ansonsten kann man, wenn man den alle 2h fahrenden Bus verpasst hat, sich mal an der Wurmberg-Seilbahn anstellen, das dauert ja dann auch 2-2,5 h, was man so hört. Da verzichtete ich dann lieber aufs Skifahren...manche Leute sehen das komischerweise anders :stupid:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor GIFWilli59 für den Beitrag:
Florian86

Benutzeravatar
noisi
Eiger (3970m)
Beiträge: 4134
Registriert: 15.11.2005 - 21:36
Skitage 17/18: 12
Skitage 18/19: 10
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: an der Nordseeküste
Hat sich bedankt: 425 Mal
Danksagung erhalten: 385 Mal
Kontaktdaten:

Re: Skischaukel Winterberg/Wurmberg/Harz: Was tut sich?

Beitrag von noisi » 05.02.2019 - 15:26

Die Frage ist auch, inwiefern das Verkehrschaos am Wochenende den Busverkehr beeinträchtigt.
Da mein Bildhoster seine Verzeichnisstruktur geändert hat, werden die Bilder in meinen Berichten z.T. nicht mehr angezeigt. Auf konkreten Wunsch stelle ich sie wieder her.

Benutzeravatar
manitou
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1980
Registriert: 25.11.2009 - 13:22
Skitage 17/18: 19
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nordhessen
Hat sich bedankt: 71 Mal
Danksagung erhalten: 196 Mal
Kontaktdaten:

Re: Skischaukel Winterberg/Wurmberg/Harz: Was tut sich?

Beitrag von manitou » 20.03.2019 - 11:15


Benutzeravatar
manitou
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1980
Registriert: 25.11.2009 - 13:22
Skitage 17/18: 19
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nordhessen
Hat sich bedankt: 71 Mal
Danksagung erhalten: 196 Mal
Kontaktdaten:

Re: Skischaukel Winterberg/Wurmberg/Harz: Was tut sich?

Beitrag von manitou » 30.03.2019 - 08:59

Die Harz-Posse geht wieder weiter in Schierke - Stadtrat überstimmt das vorhergehende Votum des Bauausschusses mit eindeutiger Mehrheit von 27:8:
https://www.volksstimme.de/lokal/wernig ... -am-laufen

Marvin
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 665
Registriert: 28.12.2011 - 16:02
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal

Re: Skischaukel Winterberg/Wurmberg/Harz: Was tut sich?

Beitrag von Marvin » 30.03.2019 - 10:04

Verstehe ich es richtig, dass die Seilbahn nun seit 2015 diskutiert wird? Wenn man bedenkt, mit welcher Effizienz im Sauerland und speziell in Winterberg die Bauleitplanverfahren durchgebracht werden, ist das schon erschreckend. Bei vielen Winterberger Projekten wurde im Frühling das Verfahren eingeleitet und im Dezember ging die neue Bahn in Betrieb. Klar, die Projekte waren weniger komplex, aber wenn Schierke am Ende kommt, dürfte es mindestens Herbst 2020 sein, d. h. es wären fünf Jahre vergangen. Mein Eindruck ist dabei allerdings, dass weniger die Komplexität des Verfahrens das Problem waren als politische Querelen.

Benutzeravatar
GIFWilli59
Olymp (2917m)
Beiträge: 2954
Registriert: 02.11.2014 - 21:50
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 36
Skitage 19/20: 31
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nordhessen
Hat sich bedankt: 1341 Mal
Danksagung erhalten: 693 Mal

Re: Skischaukel Winterberg/Wurmberg/Harz: Was tut sich?

Beitrag von GIFWilli59 » 30.03.2019 - 11:13

Nein, die Bahn bzw. das Projekt ist bereits seit rund 20 Jahren in Planung. Also quasi ein Generationen-Projekt ("Schierke 2000"), das schon fast Kult-Status hat. :lach:

Politische Querelen sowie die starke Umweltlobby verhinderten bislang eine Unsetzung.

Ende 2020 halte ich für sehr optimistisch, ich denke eher an 2025-2030.
Zum Vergleich muss man aber auch sagen, das z. B. das K1—Projekt in Willingen auch 5 Jahre gebraucht hat - inkl. Sportplatzkauf und -verlegung, sowie sämtlicher Baugenehmigungen. Einzig der Bau der MTB-Strecken sowie der Gastro steht noch aus.


Benutzeravatar
markman
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1019
Registriert: 15.04.2008 - 16:44
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 39
Skitage 19/20: 22
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Hannover/Marburg
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 39 Mal

Re: Skischaukel Winterberg/Wurmberg/Harz: Was tut sich?

Beitrag von markman » 01.04.2019 - 20:12

die wollen warten, bis alle derzeitigen Rentner ausgestorben sind, die noch aus Traditionsgründen in den Harz fahren, bis dann Schicht im Schacht ist. Der Harz lag wohl zu lange in der Frischluft des Sozialismus und daher haben die Menschen dort keine Ahnung von Wirtschaft. Ich habe gelegentlich beruflich mit Unternehmern dort zu tun, die reden wie damals in der DDR, unglaublich,

Gruß,
Markman

sorry für das Bashing
bislang: 6x Ischgl, 2x Zillertal Arena, 5x Hintertux, 1x Zillertal 3000, 8x Lech/Zürs

Richie
Zuckerhütl (3507m)
Beiträge: 3514
Registriert: 30.01.2006 - 09:51
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Schwenningen am Neckar/Zürich
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Skischaukel Winterberg/Wurmberg/Harz: Was tut sich?

Beitrag von Richie » 25.04.2019 - 11:24


Benutzeravatar
basti.ethal
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 877
Registriert: 19.02.2016 - 14:51
Skitage 17/18: 21
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ernstthal am Rennsteig/Thüringer Wald
Hat sich bedankt: 229 Mal
Danksagung erhalten: 529 Mal

Re: Skischaukel Winterberg/Wurmberg/Harz: Was tut sich?

Beitrag von basti.ethal » 25.04.2019 - 14:47

markman hat geschrieben:
01.04.2019 - 20:12
die wollen warten, bis alle derzeitigen Rentner ausgestorben sind, die noch aus Traditionsgründen in den Harz fahren, bis dann Schicht im Schacht ist. Der Harz lag wohl zu lange in der Frischluft des Sozialismus und daher haben die Menschen dort keine Ahnung von Wirtschaft. Ich habe gelegentlich beruflich mit Unternehmern dort zu tun, die reden wie damals in der DDR, unglaublich,

Gruß,
Markman

sorry für das Bashing
Einer der entbehrlichsten und inhaltsfreisten Beiträge, die ich seit langem hier gelesen habe.....
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor basti.ethal für den Beitrag (Insgesamt 3):
ramon23Meckelbörger720°
Skisaison 19/20: 19 Skitage
13x Skiarena Silbersattel, 3x Sölden, 3x Dolomiti Superski
cancelled: 1x Dolomiti Superski, 5x Sulden, 3x Ischgl
Skisaison 18/19: 28 Skitage
13x Skiarena Silbersattel, 4x Dolomiti Superski, 2x Erlebniswelt Ernstthal, 4x Sölden, 1x Obergurgl-Hochgurgl, 1xHinterux, 1x Fallbachhang Oberhof, 1x Winterwelt Schmiedefeld, 1x Skihang Goldlauter -CLOSED-
Skisaison 17/18: 30 Skitage

19x Skiarena Silbersattel, 4x Dolomiten ab Wolkenstein, 2x Hintertuxer Gletscher, 2x Sölden, 2x Winterwelt Schmiedefeld, 1x Zillertal 3000
Skisaison 16/17: 23 Skitage
1x Stubaier Gletscher, 1x Hintertuxer Gletscher, 4x Sölden, 13x Skiarena Silbersattel 3x Gröden/Arabba/Val di Fassa, 1x Skiparadies Ernstthal


Always remember: it,s not your fault - it's the snowboarders fault!

Fuhrpark: 1xPB 400W 2xPB 100 1xPB150D 1xLeitner LH360

snow*Uwe
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 557
Registriert: 28.09.2011 - 10:06
Skitage 17/18: 1
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 61381 Friedrichsdorf
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Skischaukel Winterberg/Wurmberg/Harz: Was tut sich?

Beitrag von snow*Uwe » 19.05.2019 - 09:58

Grünes Licht für Schierke ?
Theoretisch ja - Es gibt da nur ein Problem!
Das Seilbahn -Projekt wird zwar vom Land gefördert. Aber... die Stadtverwaltung hat jetzt mal genauer Nachgerechnet und festgestellt....es gibt immer mehr Kosten, die auf die Stadt Wernigerode zukommen. Da geht es um die zahlreichen Gutachten die bezahlt werden müssen, um die Umweltschutz Auflagen, den zusätzlichen Straßenbau und Schallschutz den man geplant hat.
Alles zusammen ist ohne neue Schulden der Stadt Wernigerode gar nicht finanzierbar.
Ist das jetzt das Ende? Nein! Man will noch nicht aufgeben, vielleicht kann man ja bei diesem Projekt oder an anderer Stelle noch Kosten sparen. Finanztechnisch gibt es in Wernigerode auf politischer Ebene noch einiges zu klären.

https://www.volksstimme.de/lokal/wernig ... oten-linie

Ich sag mal....weitere Verzögerungen sind bei diesem umstrittenen Seilbahn-Projekt vorprogrammiert!

snow*Uwe


snow*Uwe
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 557
Registriert: 28.09.2011 - 10:06
Skitage 17/18: 1
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 61381 Friedrichsdorf
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Skischaukel Winterberg/Wurmberg/Harz: Was tut sich?

Beitrag von snow*Uwe » 01.06.2019 - 00:21

...der Bericht ist erstaunlich positiv(er) in der Befürwortung verfasst worden....als die Gesamt-Lage und Stimmung wohl tatsächlich ist.
Aber so ein kleines bisschen Rest Glaube, dass dieses Projekt "irgendwann" doch noch mal vernünftig zu Ende geplant wird, und auch tatsächlich gebaut wird, ist (bei mir) immer noch vorhanden.

snow*Uwe


Benutzeravatar
manitou
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1980
Registriert: 25.11.2009 - 13:22
Skitage 17/18: 19
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nordhessen
Hat sich bedankt: 71 Mal
Danksagung erhalten: 196 Mal
Kontaktdaten:

Re: Skischaukel Winterberg/Wurmberg/Harz: Was tut sich?

Beitrag von manitou » 05.09.2019 - 12:27

Im Harz schiebt man sich die Zuständigkeiten und Hindernisse für das Schierke-Projekt gegenseitig zu:
https://www.volksstimme.de/lokal/wernig ... hn-zu-hoch
Offiziell hat ja der Investor bereits hingeschmissen und behauptet, dass die Stadt ihre Hausaufgaben nicht sorgfältig erledigt hätte. Damit wollte er Druck auf die Behörden ausüben - aber dort scheint das typische Harz-Gerangel weiterzulaufen.

Ich glaube mittlerweile nicht mehr an die Realsierung! :nein: :sniff:

Benutzeravatar
GIFWilli59
Olymp (2917m)
Beiträge: 2954
Registriert: 02.11.2014 - 21:50
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 36
Skitage 19/20: 31
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nordhessen
Hat sich bedankt: 1341 Mal
Danksagung erhalten: 693 Mal

Re: Skischaukel Winterberg/Wurmberg/Harz: Was tut sich?

Beitrag von GIFWilli59 » 05.09.2019 - 13:11

Was mir aber noch nicht so klar ist, ist, warum man dort noch so große Probleme mit dem Naturschutz hat, wenn der ehemals schützenswerte Wald bald schon nicht mehr existiert...
manitou hat geschrieben:
05.09.2019 - 12:27
Ich glaube mittlerweile nicht mehr an die Realsierung! :nein: :sniff:
Ich auch nicht. Pistenmäßig wäre das auch kein schwerer Verlust...

Benutzeravatar
manitou
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1980
Registriert: 25.11.2009 - 13:22
Skitage 17/18: 19
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nordhessen
Hat sich bedankt: 71 Mal
Danksagung erhalten: 196 Mal
Kontaktdaten:

Re: Skischaukel Winterberg/Wurmberg/Harz: Was tut sich?

Beitrag von manitou » 05.09.2019 - 13:34

GIFWilli59 hat geschrieben:
05.09.2019 - 13:11
Ich auch nicht. Pistenmäßig wäre das auch kein schwerer Verlust...
Mit blauen Pisten verdienen Mittelgebirgsskigebiete aber das meiste Geld. So gesehen wäre die Schierker Bahn ein Anfänger/Familienmagnet, weil sie ein gescheite Kapazität hätte, kinderfreundlich und ohne die Anfängerhürde einer fixen SB.

Die Willinger hätten sehr gern eine schöne "hellblaue" Piste von 1000m Länge. Gibt die Topografie leider nicht so easy her.
Man sieht es auch in Winterberg. Die längsten Warteschlangen sind meist an den "hellblauen" Liften. Auch am Arber sind die längsten Schlangen am Sonnenlift.

Benutzeravatar
basti.ethal
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 877
Registriert: 19.02.2016 - 14:51
Skitage 17/18: 21
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ernstthal am Rennsteig/Thüringer Wald
Hat sich bedankt: 229 Mal
Danksagung erhalten: 529 Mal

Re: Skischaukel Winterberg/Wurmberg/Harz: Was tut sich?

Beitrag von basti.ethal » 05.09.2019 - 14:02

manitou hat geschrieben:
05.09.2019 - 13:34
GIFWilli59 hat geschrieben:
05.09.2019 - 13:11
Ich auch nicht. Pistenmäßig wäre das auch kein schwerer Verlust...
Mit blauen Pisten verdienen Mittelgebirgsskigebiete aber das meiste Geld. So gesehen wäre die Schierker Bahn ein Anfänger/Familienmagnet, weil sie ein gescheite Kapazität hätte, kinderfreundlich und ohne die Anfängerhürde einer fixen SB.

Die Willinger hätten sehr gern eine schöne "hellblaue" Piste von 1000m Länge. Gibt die Topografie leider nicht so easy her.
Man sieht es auch in Winterberg. Die längsten Warteschlangen sind meist an den "hellblauen" Liften. Auch am Arber sind die längsten Schlangen am Sonnenlift.
Da muss ich dir Recht geben.
Eine schwarze Piste im Mittelgebirge hat den höchsten Präparierungsaufwand und generiert den wenigsten Umsatz.
Dies sieht man auch bei uns am Silbersattel. Die meisten Gäste fahren die blaue oder rote Variante bzw. bleiben auf dem flachen Gipfelplateau.
Auch in Goldlauter kann man das gut erkennen. Der vermutlich anspruchsvollste Hang im Thüringer Wald wird nur von wenigen guten Skifahrern besucht. Die geldbringende Masse bleibt dort fern.
Skisaison 19/20: 19 Skitage
13x Skiarena Silbersattel, 3x Sölden, 3x Dolomiti Superski
cancelled: 1x Dolomiti Superski, 5x Sulden, 3x Ischgl
Skisaison 18/19: 28 Skitage
13x Skiarena Silbersattel, 4x Dolomiti Superski, 2x Erlebniswelt Ernstthal, 4x Sölden, 1x Obergurgl-Hochgurgl, 1xHinterux, 1x Fallbachhang Oberhof, 1x Winterwelt Schmiedefeld, 1x Skihang Goldlauter -CLOSED-
Skisaison 17/18: 30 Skitage

19x Skiarena Silbersattel, 4x Dolomiten ab Wolkenstein, 2x Hintertuxer Gletscher, 2x Sölden, 2x Winterwelt Schmiedefeld, 1x Zillertal 3000
Skisaison 16/17: 23 Skitage
1x Stubaier Gletscher, 1x Hintertuxer Gletscher, 4x Sölden, 13x Skiarena Silbersattel 3x Gröden/Arabba/Val di Fassa, 1x Skiparadies Ernstthal


Always remember: it,s not your fault - it's the snowboarders fault!

Fuhrpark: 1xPB 400W 2xPB 100 1xPB150D 1xLeitner LH360

Benutzeravatar
GIFWilli59
Olymp (2917m)
Beiträge: 2954
Registriert: 02.11.2014 - 21:50
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 36
Skitage 19/20: 31
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nordhessen
Hat sich bedankt: 1341 Mal
Danksagung erhalten: 693 Mal

Re: Skischaukel Winterberg/Wurmberg/Harz: Was tut sich?

Beitrag von GIFWilli59 » 05.09.2019 - 14:12

Dachte zugegebenermaßen jetzt auch primär an die Sicht eines guten Skifahrers, kommerziell sind solche Pisten natürlich sehr erfolgreich, das steht außer Frage.

@Willingen: wäre höchstens im Ruthenaartal denkbar, dort aber recht schmal und ein Ausbau des Weges nicht so leicht (Talsohle ist wg. FFH tabu). Dafür über 3 km lang...
Vom Sonnenhang runter via Ritzhagen wäre auch sowas, aber natürlich ebenfalls schmal und bisher schlecht ausgebaut.

Benutzeravatar
manitou
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1980
Registriert: 25.11.2009 - 13:22
Skitage 17/18: 19
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nordhessen
Hat sich bedankt: 71 Mal
Danksagung erhalten: 196 Mal
Kontaktdaten:

Re: Skischaukel Winterberg/Wurmberg/Harz: Was tut sich?

Beitrag von manitou » 05.09.2019 - 14:20

GIFWilli59 hat geschrieben:
05.09.2019 - 14:12
Vom Sonnenhang runter via Ritzhagen wäre auch sowas, aber natürlich ebenfalls schmal und bisher schlecht ausgebaut.
Ein solcher Ausbau wird kommen zusammen mit einer 6KSB Sonnenhang. Aber erst einmal ist als nächstes das Wasser/Beschneiungsthema dran.


DAB
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2638
Registriert: 13.07.2007 - 14:12
Skitage 17/18: 13
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Da, wo der Schlüssel passt!
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal

Re: Skischaukel Winterberg/Wurmberg/Harz: Was tut sich?

Beitrag von DAB » 15.09.2019 - 11:46

Am Wurmberg ist der alte Schanzenturm als Aussichtsturm in Betrieb genommen worden. Die Renovierung kann sich sehen lassen.

Bye the way: an der Talstation ist eine Kasse offen, die Schlange reicht weit rüber zum Parkplatz. Aber: keiner beschwert sich.
09/10: (19 Tage) 6x Hintertux 6x Zugspitze, 7x GAP Classic
10/11: (19 Tage) 7x GAP Classic 5x Zugspitze 1x Ehrwalder Alm 1x Grubigstein 5x Stubaier Gletscher
11/12: (20 Tage ) 6 x Hintertuxer Gletscher, 4x GAP-Classic, 7x Zugspitze, 2x St. Anton, 1x Lech,
12/13: (12 Tage): 4 x Zugspitze, 8x GAP Classic
13/14: (22 Tage) 6x Pitztaler Gletscher, 4x GAP Classic, 7x Zugspitze, 1x Wurmberg/Braunlage, 4x Rossfeld/Oberau
14/15: (22 Tage) 6x Hintertuxer Gletscher, 7x GAP Classic, 5 x Zugspitze, 1x Ehrwalder Alm, 3xZillertal 3000
15/16: (22 Tage) 6x Hintertuxer Gletscher, 4 x Zugspitze, 10xGAP Classic,1xRosshütte,1x Ehrwalder Alm
16/17: (26 Tage) 10x Hintertuxer Gletscher, 6x Zugspitze, 9xGAP-Classic, 1xZillertal 3000,
17/18: (23 Tage) HTuxer Gletscher, 11x GAP–Classic, 4x Zugspitze,1,5x Ehrw.Alm 0.5xKranzberg
18/19:(25Tage)1x Pitztaler Gletscher,6xHTuxerGletscher, 2xKranzberg,7xGAP-Classic,5xZugspitze,2xWurmberg, 2xEhrw.Alm
19/20:(19Tage)7xHTuxerGletscher,1xSnowDome,1xZugspitze,10xGAP-Classic


Benutzeravatar
Marsipulami
Massada (5m)
Beiträge: 106
Registriert: 23.09.2016 - 13:20
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Skischaukel Winterberg/Wurmberg/Harz: Was tut sich?

Beitrag von Marsipulami » 16.09.2019 - 16:08

Gestern
Dateianhänge
Wurmberg 1.3.jpg
Wurmberg 1.3.jpg (1.24 MiB) 776 mal betrachtet

Benutzeravatar
Marsipulami
Massada (5m)
Beiträge: 106
Registriert: 23.09.2016 - 13:20
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Skischaukel Winterberg/Wurmberg/Harz: Was tut sich?

Beitrag von Marsipulami » 16.09.2019 - 16:44

Von vor zwei Wochen - die Rutschbahn ist schön zu sehen
Dateianhänge
Wurmberg 2..1jpg.jpg
Wurmberg 2..1jpg.jpg (967.55 KiB) 749 mal betrachtet

Benutzeravatar
manitou
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1980
Registriert: 25.11.2009 - 13:22
Skitage 17/18: 19
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nordhessen
Hat sich bedankt: 71 Mal
Danksagung erhalten: 196 Mal
Kontaktdaten:

Re: Skischaukel Winterberg/Wurmberg/Harz: Was tut sich?

Beitrag von manitou » 16.09.2019 - 21:45

Danke für die Bilder - ich konnte mich bei meinen letzten Harz-Besuchen nicht für eine WSB-Fahrt auf den Berg entscheiden... Zum rutschen bin ich zu alt - aber die Aussicht von da oben Richtung Westen und Süden bei klarer Sicht ist schon klasse.

Benutzeravatar
GIFWilli59
Olymp (2917m)
Beiträge: 2954
Registriert: 02.11.2014 - 21:50
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 36
Skitage 19/20: 31
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nordhessen
Hat sich bedankt: 1341 Mal
Danksagung erhalten: 693 Mal

Re: Skischaukel Winterberg/Wurmberg/Harz: Was tut sich?

Beitrag von GIFWilli59 » 16.09.2019 - 22:47

Hat denn jemand Bilder vom Turm aus gemacht und/oder von den 0,8 km2, die am Wurmberg gerodet werden sollen?


Antworten

Zurück zu „Infrastrukturelle Neuigkeiten in den Skigebieten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 23 Gäste