Sauerland 2019/2020

bis 04.09.2020
Gesperrt
Benutzeravatar
noisi
Jungfrau (4161m)
Beiträge: 4226
Registriert: 15.11.2005 - 21:36
Skitage 18/19: 10
Skitage 19/20: 9
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: an der Nordseeküste
Hat sich bedankt: 510 Mal
Danksagung erhalten: 543 Mal
Kontaktdaten:

Re: Sauerland 2019/2020

Beitrag von noisi » 03.01.2020 - 15:03

Winterfan hat geschrieben:
03.01.2020 - 14:06
Ein Vergleich zu Winterberg macht einfach keinen Sinn...
Ich sehe das ganz genauso. Beides ist skifahren, das wars dann aber auch fast. Ich vergleiche auch keinen Karibikstrand mit einem and der Nordsee oder gar die Wassertemperaturen. Man könnte hier auch den berühmten Vergleich zwischen Äpfel und Birnen bemühen (denn beides ist Obst...)

...um nochmal zum Offtopic zurückzukehren
GIFWilli59 hat geschrieben:
03.01.2020 - 14:27
Leider sehr pauschale Aussage.

Naja, die Alpenskigebiete müssen sich ja auch manchen Vergleich gefallen lassen: viel zu wenige Schneekanonen, keine Förderkapazität, volle Pisten sind gar nicht voll usw... ;-)

Bei mir sind es auch die 600 km, die Winterberg näher als die Alpen ist...oder die Saisonkarte, die sich jetzt schon rentiert hat...
Also wer die Messlatte so hoch legt, siehe dein selten arroganter Post
GIFWilli59 hat geschrieben:
02.01.2020 - 20:11
Genau, denn wer Satzzeichen und Großbuchstaben gezielt einsetzt, wird mit besserer Lesbarkeit seiner Beiträge belohnt!
sollte seine eigenen Sätze vielleicht mal auf Vollständig- und Richtigkeit überprüfen. Es gibt schon ein bisschen mehr als Satzzeichen (die aber tatsächlich die Lesbarkeit erhöhen).
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor noisi für den Beitrag (Insgesamt 2):
Winterfanmarkus
Da mein Bildhoster seine Verzeichnisstruktur geändert hat, werden die Bilder in meinen Berichten z.T. nicht mehr angezeigt. Auf konkreten Wunsch stelle ich sie wieder her.


Benutzeravatar
wmenn
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 283
Registriert: 27.04.2011 - 14:21
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 176 Mal
Danksagung erhalten: 236 Mal

Re: Sauerland 2019/2020

Beitrag von wmenn » 03.01.2020 - 15:15

christopher91 hat geschrieben:
03.01.2020 - 11:53
Im Sauerland ist halt Qualität statt Quantität Trumpf, ein Grund warum mich dort nichts hinzieht.
https://de.wikipedia.org/wiki/Quantit%C ... lit%C3%A4t

Benutzeravatar
Lothar
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 219
Registriert: 08.10.2007 - 09:51
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 99 Mal
Danksagung erhalten: 54 Mal

Re: Sauerland 2019/2020

Beitrag von Lothar » 03.01.2020 - 15:25

Da ich mich hier auch eher negativ geäußert habe und hier potentielle Vergleiche kritisiert werden: Mir geht es nicht um einen Vergleich mit alpinen Skigebieten, ein solcher hinkt natürlich. Aber ein Vergleich des "Pistenfüllungsgrads" und damit verbunden Urlaubsqualität oder auch skifahrerischer Spass sollte schon erlaubt sein. Und ja, an einem Wochentag außerhalb der Ferien oder auch Abends beim Flutlichtskifahren kann man in Winterberg Spass haben, keine Frage.
Ich verstehe halt einfach Wochenurlauber nicht, die wegen ein paar Stunden Anfahrt das oben gesehene tolerieren.

christopher91
Mt. Vinson (6100m)
Beiträge: 6142
Registriert: 06.11.2011 - 21:29
Skitage 18/19: 22
Skitage 19/20: 30
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 95126 Schwarzenbach
Hat sich bedankt: 2155 Mal
Danksagung erhalten: 568 Mal

Re: Sauerland 2019/2020

Beitrag von christopher91 » 03.01.2020 - 15:35

wmenn hat geschrieben:
03.01.2020 - 15:15
christopher91 hat geschrieben:
03.01.2020 - 11:53
Im Sauerland ist halt Qualität statt Quantität Trumpf, ein Grund warum mich dort nichts hinzieht.
https://de.wikipedia.org/wiki/Quantit%C ... lit%C3%A4t
Meinte es natürlich andersrum, war nen Tippfehler.

hhenne
Massada (5m)
Beiträge: 82
Registriert: 08.06.2018 - 08:51
Skitage 18/19: 13
Skitage 19/20: 9
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Sauerland 2019/2020

Beitrag von hhenne » 03.01.2020 - 15:52

Lothar hat geschrieben:
03.01.2020 - 13:56
Aber gerade Anfänger sind doch von einem "Gewusel" auf der Piste häufig sehr verunsichert, können Abstände schlecht einschätzen und bräuchten eher "Luft" zu den anderen Skifahrern. Also, ich würde keinem Anfänger zu einem Skiurlaub in Winterberg raten, wenn mir an der Freundschaft gelegen ist.
Zuerst einmal bin ich der Meinung man sollte das Ski fahren noch am Teller- oder Ankerlift lernen. Aber aus heutiger Sicht und bei heutigem Komfort, ist Winterberg einfach das non-plus-ultra in dieser Kategorie und in dem Einzugsgebiet. Bequeme Sessellifte, flache, leichte Pisten überall. Die Piste sind halt noch einfacher als die blauen in den Alpen. Klar ist es voll, da es aber, ich schätze mal, 70% Gleichgesinnte hat, spielt das keine Rolle. Wenn du die erste Tage auf den Skier stehst, dann brauchst du nur deine 20-30m Piste um die erste Schritte zu machen und das kannst du in Winterberg trotz den Massen gut. Wenn alles (alle Lifte und komplette Breite) geöffnet ist, ist es auch nie so voll auf den Pisten wie jetzt auf einigen Bildern (meine Erfahrung). Da stehst du eher lange am Lift und kannst dann trotzdem noch einigermaßen "okay" runter fahren.

chrissi5
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1241
Registriert: 15.10.2012 - 01:00
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nördl. Sauerland
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 61 Mal

Re: Sauerland 2019/2020

Beitrag von chrissi5 » 03.01.2020 - 16:19

Ich würde generell nie Skiurlaub in einem Mittelgebirge buchen, sei es das Sauerland oder das Erzgebirge oder der Schwarzwald. Überall bestehenden doch die gleichen Probleme.

Ich fahre aufgrund der Nähe halt immer im Sauerland.
Winter 20/21: Hoffe noch auf viel Schnee, wieder mal.

Dr.Ma
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 127
Registriert: 19.02.2012 - 09:06
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Sauerland 2019/2020

Beitrag von Dr.Ma » 03.01.2020 - 16:58

Ich denke, wenn die Nebenskigebiete alle öffnen könnten, würde sich die Lage ja auch im SLK deutlich entspannen. Aber davon ist man aufgrund der festgefahrenen gruseligen Wetterlage ja Lichtjahre entfernt. Niederschlag fällt meist als Regen, wird es klar, gibts ne Inversion.... es ist zur Zeit wie verhext und eine Besserung b.a.w. nicht zu sehen. Echt frustrierend.


Benutzeravatar
manitou
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1982
Registriert: 25.11.2009 - 13:22
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nordhessen
Hat sich bedankt: 71 Mal
Danksagung erhalten: 198 Mal
Kontaktdaten:

Re: Sauerland 2019/2020

Beitrag von manitou » 03.01.2020 - 19:51

Sehr belustigend die aktuelle Diskussion hier auf den letzten zwei Seiten. :D

Für mich interessant sind die heutigen Ansprüche an die Skigebiete, die ihr (mutmaßlich zahlreichen) Youngsters aufstellt und als Mindeststandards empfindet. Mit 56 Jahren gehöre ich ja zu den Älteren hier im Forum und kann auf eine Zeit zurückblicken, als das Wort "Beschneiungsanlage" noch gar nicht existiert hat - und Pistenverhältnisse, wie sie aktuell in Winterberg kritisiert werden für uns top gewesen sind.
Ich kannte in meiner Kindheit in den 70ern drei Skigebiete: Schnalstal, Winkelmosalm - und Wilde Wiese, auf der ich mit meinem Cousin vom Sorpesee rumgerutscht bin. Die Wilde Wiese mit ihren mehreren SL und Abfahrten war für mich damals ein Top-Skigebiet. Wenn wir dort solche Schneeverhältnisse hatten wie gegenwärtig in Winterberg, dann waren wir happy. Sogar auf der Winkelmosalm hatten wir nicht immer Schneeverhältniss wie heute in Winterberg mit Beschneiung. Wie sich die Ansprüche ändern - ein VW-Golf hat heute eine viel bessere Ausstattung als ein S-Klasse Mercedes der 70er/80er Jahre.

Benutzeravatar
manitou
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1982
Registriert: 25.11.2009 - 13:22
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nordhessen
Hat sich bedankt: 71 Mal
Danksagung erhalten: 198 Mal
Kontaktdaten:

Re: Sauerland 2019/2020

Beitrag von manitou » 03.01.2020 - 19:52

basti.ethal hat geschrieben:
03.01.2020 - 11:29
Ich bin erstaunt, wie tief die hemmschwelle sowohl bei den Betreibern als auch bei den Gästen ist.
Wenn ich mir die Schneeauflage (wenn man es tlw. überhaupt so nennen darf) anschaue, hätten wir mit diesen Ansprüchen schon seit 2 Tagen unsere Piste bis zur Mittelstation öffnen können.
Genauso erstaunt bin ich, dass mit der Anzahl an Maschinen nicht mehr erzeugt wurde. Wenn ich mir Bild 6 anschaue, sind die M20 noch nicht länger als 20h unter Bedingungen gelaufen, bei denen Schnee entstanden ist.
Ich empfinde, dass Du Dich etwas zu sehr auf Bild6 von GIFWilli am Brembergkopf fixiert hast. Andernorts waren die Schneedecken ziemlich geschlossen.

Du siehst aber richtig, am Brembergkopf wurde deutlich weniger beschneit als auf den meisten anderen Pisten. Warum - ist mir selbst ein Rätsel. Ich kann es mir nur so erklären, dass oben auf dem Bremberg ein Warmluftstrom durchlief und dort oben nix ging. Winterberg ist bekannt für sein Mikroklima und Wetterphänomene. Temperaturen rund um den KA sind oft von Senke zu Senke verschieden. Vorgestern Nacht wurde in der Senke Büre und St. Georg-Schanze kräftig beschneit, obwohl die Wetterstationen auf dem Kahlen Asten, in Altastenberg und in Winterberg-Stadt Temp. +- 0,5°C um den Gefrierpunkt gemessen hatten bei einer Luftfeuchte von 95%. Erst gegen 7Uhr morgens trocknete die Luft aber die Temp. stieg inversionsbedingt weiter an. Dann kam gestern unerwartet das kurze Temperatur-Tief (siehe Kurve von GIFWilli), was Meteomedia noch 6 Stunden vorher nicht auf dem Schirm hatte. Insgesamt hatten die Winterberger alle Tage grenzwertige Bedingungen sowohl hinsichtlich Temperatur und/oder Luftfeuchte. Was die da dennoch an Schnee rausgeholt hatten, empfinde ich als beeindruckend.

Ich weiss gar nicht, was sich hier diverse Leute über die Bedingungen empören - Skifahren war möglich und zwar viel besser, als wir alle es noch am 24.12. vorausahnen konnten. Das war ein echtes Weihnachtsgeschenk und es kam Geld in die Kassen - wenn nicht in den Weihnachtsferien, wann dann!?
Aus Willinger Perspektive bin ich zwar etwas neidisch, aber Sportsmann genug, es denen vollstens zu gönnen - letztlich betrachte ich es mit Sauerländer-Herzschlag.
Wenn ich GIFWillis Schneebericht lese, dann ist das alles doch ziemlich passabel.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor manitou für den Beitrag (Insgesamt 2):
chrissi5wmenn

Benutzeravatar
noisi
Jungfrau (4161m)
Beiträge: 4226
Registriert: 15.11.2005 - 21:36
Skitage 18/19: 10
Skitage 19/20: 9
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: an der Nordseeküste
Hat sich bedankt: 510 Mal
Danksagung erhalten: 543 Mal
Kontaktdaten:

Re: Sauerland 2019/2020

Beitrag von noisi » 03.01.2020 - 21:03

manitou hat geschrieben:
03.01.2020 - 19:52
Ich weiss gar nicht, was sich hier diverse Leute über die Bedingungen empören - Skifahren war möglich und zwar viel besser, als wir alle es noch am 24.12. vorausahnen konnten. Das war ein echtes Weihnachtsgeschenk und es kam Geld in die Kassen - wenn nicht in den Weihnachtsferien, wann dann!?
Aus Willinger Perspektive bin ich zwar etwas neidisch, aber Sportsmann genug, es denen vollstens zu gönnen - letztlich betrachte ich es mit Sauerländer-Herzschlag.
Wenn ich GIFWillis Schneebericht lese, dann ist das alles doch ziemlich passabel.
Du redest die Bedingungen natürlich auch ein wenig schön. Ja, die Verhältnisse sind besser als man es noch vor den Weihnachtstagen gedacht hätte - man kann überhaupt skifahren (abgesehen vom Poppenberg wo es dank Crushedeis keine Überraschung ist). Das freut die Übernachtungsgäste und auch die Betreiber.
Ganz sicher aber sind die Bedingngen schlechter als sich das jedermann erhofft und erwünscht hätte. Abgesehen von ein paar hartgesottenen werden sich auch kaum Tagesgäste dorthin verirren. Das die hochgerüsteten Hänge in den paar Tagen mit Minustemperaturen so viel Schnee erzeugen konnten, dass es für Skibetrieb reicht, ist aber jetzt auch nicht so eine Überraschung und schon gar keine Sensation. Das war schließlich nicht das erste Mal, dass man die Schlagkraft der Schneeanlage unter Beweis stellen konnte.
Viel tragischer ist allerdings, dass wir heute den 3. Januar schreiben und die Schnekannonen bis dato vielleicht insgesamt 50-60 Stunden in Betrieb sein konnten, davon häufig im Grenzbereich.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor noisi für den Beitrag (Insgesamt 3):
ABCDmarkuschristopher91
Da mein Bildhoster seine Verzeichnisstruktur geändert hat, werden die Bilder in meinen Berichten z.T. nicht mehr angezeigt. Auf konkreten Wunsch stelle ich sie wieder her.

Benutzeravatar
manitou
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1982
Registriert: 25.11.2009 - 13:22
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nordhessen
Hat sich bedankt: 71 Mal
Danksagung erhalten: 198 Mal
Kontaktdaten:

Re: Sauerland 2019/2020

Beitrag von manitou » 04.01.2020 - 00:08

noisi hat geschrieben:
03.01.2020 - 21:03
Du redest die Bedingungen natürlich auch ein wenig schön. Ja, die Verhältnisse sind besser als man es noch vor den Weihnachtstagen gedacht hätte - ...
Ganz sicher aber sind die Bedingngen schlechter als sich das jedermann erhofft und erwünscht hätte. Abgesehen von ein paar hartgesottenen werden sich auch kaum Tagesgäste dorthin verirren. Das die hochgerüsteten Hänge in den paar Tagen mit Minustemperaturen so viel Schnee erzeugen konnten, dass es für Skibetrieb reicht, ist aber jetzt auch nicht so eine Überraschung und schon gar keine Sensation. Das war schließlich nicht das erste Mal, dass man die Schlagkraft der Schneeanlage unter Beweis stellen konnte.
Viel tragischer ist allerdings, dass wir heute den 3. Januar schreiben und die Schnekannonen bis dato vielleicht insgesamt 50-60 Stunden in Betrieb sein konnten, davon häufig im Grenzbereich.
Ich denke nicht, dass ich mir die Situation schön rede. Was Du schreibst ist natürlich auch richtig - aber ich meine, dass wir uns angesichts des Klimawandels eine andere Betrachtungsbrille aufetzen müssen. Die "goldenen Zeiten" gehen dem Ende entgegen. In diesem Sinn freue ich mich wirklich richtig stark darüber, dass die Winterberger es geschafft haben, denn es sah am 24.12 nicht danach aus. In Willingen, Harz bzw. a.a.O. haben sie es nicht geschafft und ja - dass es die Winterberger geschafft haben liegt an deren zweitstärksten Beschneiungsanlage der Welt. Ich wundere mich nun, dass dies für Noisi keine Überraschung ist und keine Sensation. Ich finde es ist eine Sensation und ein Superlativ, dass wir hier im Sauerland die zweitstärkste Beschneiungsanlage der Welt haben!
Ohne die hätten sich GIFWilli und Wmen vielleicht frustriert in irgendeiner Kneipe hemmungslos betrunken in Sorge dass sich ihre Saisonkarten nicht amortisieren ;D. Stattdessen ist GIFWilli täglich auf der Piste, versorgt uns mit tollen Bildern und Berichten und freut sich, dass er die Kosten seiner Saisonkarte schon eingefahren hat.
Das ist doch alles ein Grund zur Freude - im Harzer Skiforum sind sie nämlich tendentiell frustriert und wären total happy, wenn sie am Wurmberg Winterberger Pistenzustände hätten.
Ich war gestern nicht im Sauerland und kann daher nicht beurteilen wieviele Tagesgäste in Winterberg auf den Pisten waren - da können die beiden vorgenannten Kollegen sicherlich was zu sagen. Es sind wohl bei weitem nicht so viele gewesen wie bei Top-Bedingungen, aber dafür stand man auch nur 3-5 Min. Wartezeit an den Liften und nicht 15-20 Minuten. Wenn man die vielen Überfüllungskritiken von diversen AF-Usern hier so liesst, dann müssen wir uns doch eigentlich auch darüber freuen...

So jetzt muss ich aber aufhören, sonst gerate ich noch voller Überschwang in freudige Erwartung... :wink: :D

P.S. Nachtrag: Bei mir persönlich ist es nicht ganz so freudig. Leider kann ich auch diese Saison aus gesundheitlichen Gründen nicht auf die Piste und ob es überhaupt noch mal was wird, bleibt offen.

Benutzeravatar
Wooly
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 205
Registriert: 13.12.2011 - 01:14
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: 76530 Baden-Baden
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 89 Mal
Kontaktdaten:

Re: Sauerland 2019/2020

Beitrag von Wooly » 04.01.2020 - 01:49

Ich als Nordschwarzwälder leide ja still mit ... :biggrin: ... hier im Forum sind die Betrachtungsweisen einfach sehr weit auseinander ... es gibt hier ja viele Poweruser, die prinzipiell bei Wartezeiten über drei Sessel, einem Präparationspistenversatz von über 2,5 mm oder einer Gesammthöhenmetertagesleistung unter 12500 hm SOFORT das Skigebiet verlassen ... und dafür auch gerne mal 3-4 Stunden länger im Auto sitzen um die heilige Dreifaltigkeit aus Schneelage, Einsamkeit & kulinarischen Höhepunkten zur Mittagszeit zu erlangen ...

... wie soll man denen die stille Befriedigung nahebringen, nach 25 Minuten Fahrt mit vielen Gleichgesinnten ruhig in einer "Schlange" sich in Richtung eines "Bügels" zu bewegen, um danach 250m leichte Hangneigung in 3,5 min zu bewältigen, um sich dann wieder in die "Schlange" zu stellen ... ich glaube es geht nicht ... also jedem das Seine ... obwohl, bei manchen Bildern denke ich insgeheim auch, daß im Sauerland die Verzweiflung noch größer sein muss als im Schwarzwald ... :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

chrissi5
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1241
Registriert: 15.10.2012 - 01:00
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nördl. Sauerland
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 61 Mal

Re: Sauerland 2019/2020

Beitrag von chrissi5 » 04.01.2020 - 08:57

Wooly hat geschrieben:
04.01.2020 - 01:49
obwohl, bei manchen Bildern denke ich insgeheim auch, daß im Sauerland die Verzweiflung noch größer sein muss als im Schwarzwald ...
Liegt an der geographischen Lage beider Gebiete..
Winter 20/21: Hoffe noch auf viel Schnee, wieder mal.


Spechti
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 313
Registriert: 22.12.2004 - 17:49
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Dinslaken/NRW
Hat sich bedankt: 58 Mal
Danksagung erhalten: 47 Mal
Kontaktdaten:

Re: Sauerland 2019/2020

Beitrag von Spechti » 04.01.2020 - 09:11

Ob man es jetzt nachvollziehen kann oder nicht: aber irgendetwas scheinen die Winterberger ja dann doch richtig zu machen sonst wäre es dort Ja nun nicht regelmäßig so voll. Der Bedarf ist also da und man trifft auch mit nicht optimalen Bedingungen einen Nerv der Kundschaft, wird ja keiner gezwungen. Also macht man aus geschäftlicher Sicht wohl wenig falsch. Ich gehe auch mal stark davon aus das die Betreiber dort alle wirtschaftlich rechnen können und kein Geld zum Fenster rauswerfen werden. Kommen in den nächsten Jahren weitere Snowfactories dazu dann haben die jetzigen sich wohl auf irgendeine Art gelohnt.

Sicher ist aber was Winterberg angesichts der miserablen Wetterlage diesen Winter an Angebot aufbieten kann ist aller Achtung wert. Und so kommt es auch in der Berichterstattung der Medien an. Dort ist man voll des Lobes und bis jetzt habe ich keine kritischen Stimmen vernommen.

snow*Uwe
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 558
Registriert: 28.09.2011 - 10:06
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 61381 Friedrichsdorf
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Sauerland 2019/2020

Beitrag von snow*Uwe » 04.01.2020 - 09:52

Und selbst wenn die Brembergabfahrt 1 inzwischen grenzwertig ist, kann man immernoch auf die besser beschneiten parallelen BBX- Pisten ausweichen, um auf den Poppenberg zurückzukommen. Insofern kann der Sessel ruhig auch bei geschlossener Piste weiterlaufen, zumindest solange, wie auch Schneewittchen läuft, um ein Massenauflauf beim BBX zu verhindern.

Benutzeravatar
noisi
Jungfrau (4161m)
Beiträge: 4226
Registriert: 15.11.2005 - 21:36
Skitage 18/19: 10
Skitage 19/20: 9
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: an der Nordseeküste
Hat sich bedankt: 510 Mal
Danksagung erhalten: 543 Mal
Kontaktdaten:

Re: Sauerland 2019/2020

Beitrag von noisi » 04.01.2020 - 10:28

manitou hat geschrieben:
04.01.2020 - 00:08
Ich denke nicht, dass ich mir die Situation schön rede. Was Du schreibst ist natürlich auch richtig - aber ich meine, dass wir uns angesichts des Klimawandels eine andere Betrachtungsbrille aufetzen müssen. Die "goldenen Zeiten" gehen dem Ende entgegen.
Welche Betrachtungsbrille denn? Es ist ganz sicher respektabel das man Skibetrieb anbieten kann. Mich lockt man damit aber nicht mehr hinter dem Ofen hervor (was wörtlich zu nehmen ist). Wie jedes Jahr waren wir in den Vorweihnachsttagen wieder eine Woche im Landalpark. Das Crushed-Ice Band am Poppenberg vermochte mich nicht auf die Piste zu locken. Vor einigen Jahren wäre ich möglicherweise noch extra dafür angereist. Ich habe das zwar schon oft geschrieben, aber für mich gehört zu Wintersport eben auch Winter. Da reicht mir eine, auf halber Breite mit Crushed-Ice belegte Piste in grüner Umgebung bei Plusgraden nicht aus.
manitou hat geschrieben:
04.01.2020 - 00:08
In diesem Sinn freue ich mich wirklich richtig stark darüber, dass die Winterberger es geschafft haben, denn es sah am 24.12 nicht danach aus. In Willingen, Harz bzw. a.a.O. haben sie es nicht geschafft und ja - dass es die Winterberger geschafft haben liegt an deren zweitstärksten Beschneiungsanlage der Welt. Ich wundere mich nun, dass dies für Noisi keine Überraschung ist und keine Sensation. Ich finde es ist eine Sensation und ein Superlativ, dass wir hier im Sauerland die zweitstärkste Beschneiungsanlage der Welt haben!
Grundsätzlich ist es ehrlich gesagt vollkommen egal wie es woanders aussieht. Es ist eine Mischung aus fehlender Technik, fehlendem Willen und Unvermögen -. aber du schriebst ja schon, das Einzugsgebiet. Was die Winterberger treiben ist ja nicht wirklich kostenlos.
Warum das ganze aber für mich keine Sensation ist? Ich konnte bereits vor 7 Jahren erleben, wie man es innerhalb von einem Tag von der grünen Wiese zum Skibetrieb und noch einen Tag später zum Vollbetrieb gebracht hat. Ich war ja mal öfter im Sauerland unterwegs (viewtopic.php?f=45&t=45364&p=4884995#p48849959). Damals waren die Wetterverhältnisse zwar fast ideal zum Beschneien - so viel verändert hat sich aber seitdem nicht was die konventionelle Beschneiung angeht.
manitou hat geschrieben:
04.01.2020 - 00:08
Ohne die hätten sich GIFWilli und Wmen vielleicht frustriert in irgendeiner Kneipe hemmungslos betrunken in Sorge dass sich ihre Saisonkarten nicht amortisieren ;D. Stattdessen ist GIFWilli täglich auf der Piste, versorgt uns mit tollen Bildern und Berichten und freut sich, dass er die Kosten seiner Saisonkarte schon eingefahren hat.
Wenn man sich seine Saisonkarte so ausrechnet dann ist dann bitte. Ich hatte selbst 2x die Saisonkarte und bin an vielen Tagen gefahren an denen ich ohne Saisonkarte nicht gefahren wäre. Das kann man jetzt sowohl als Vorteil, als auch als Nachteil sehen.
manitou hat geschrieben:
04.01.2020 - 00:08
Das ist doch alles ein Grund zur Freude - im Harzer Skiforum sind sie nämlich tendentiell frustriert und wären total happy, wenn sie am Wurmberg Winterberger Pistenzustände hätten.
Der alpine Skilauf im Harz ist tatsächlich ein Grund zur Frustration :wink:
manitou hat geschrieben:
04.01.2020 - 00:08
P.S. Nachtrag: Bei mir persönlich ist es nicht ganz so freudig. Leider kann ich auch diese Saison aus gesundheitlichen Gründen nicht auf die Piste und ob es überhaupt noch mal was wird, bleibt offen.
Dann hoffe ich mal das es gelingt. Gute Besserung.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor noisi für den Beitrag (Insgesamt 2):
bayerRhöni
Da mein Bildhoster seine Verzeichnisstruktur geändert hat, werden die Bilder in meinen Berichten z.T. nicht mehr angezeigt. Auf konkreten Wunsch stelle ich sie wieder her.

Benutzeravatar
Louveteau
Massada (5m)
Beiträge: 92
Registriert: 02.08.2016 - 10:42
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 6467AG
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Sauerland 2019/2020

Beitrag von Louveteau » 04.01.2020 - 11:04

Wollte Sonntag hin fahren, aber bei den Bildern nein Danke! Und ich zähle mich schon zu den hartgesottenen. Aber bei den Webcambildern zieht mich da garnix hin. Wirklich pervers was da abgeht und bei welcher Schneeauflage die Pisten geöffnet werden...
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Louveteau für den Beitrag (Insgesamt 2):
bayerArlbergfan

Benutzeravatar
Ram-Brand
Ski to the Max
Beiträge: 11943
Registriert: 05.07.2002 - 20:04
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 12
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Hannover (Germany)
Hat sich bedankt: 70 Mal
Danksagung erhalten: 175 Mal
Kontaktdaten:

Re: Sauerland 2019/2020

Beitrag von Ram-Brand » 04.01.2020 - 11:13

Man muß ja nicht hinfahren.
Wollte eigentlich auch, aber ich hoffe auf bessere Bedingungen im Februar.
Bild Bild
Lift-World.info :: Entdecke die Welt der Seilbahntechnik - Liftdatenbank, Fotos & Videos von Liftanlagen, sowie Informationen über Seilbahntechnik und vieles mehr ...

judyclt
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2460
Registriert: 01.04.2009 - 10:04
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Hat sich bedankt: 56 Mal
Danksagung erhalten: 57 Mal

Re: Sauerland 2019/2020

Beitrag von judyclt » 04.01.2020 - 14:49

Louveteau hat geschrieben:
04.01.2020 - 11:04
Wirklich pervers was da abgeht und bei welcher Schneeauflage die Pisten geöffnet werden...
Du bist auf jeden Fall u40, oder? Wie manitou schon schrieb: Es gibt nicht wenige Skifahrer, die noch Zeiten kennen, zu denen das top Bedingungen waren.
Wer nicht will, muss doch nicht hinfahren und dann ist es gesünder, sich nicht darüber aufzuregen oder damit zu beschäftigen.

Wie auch immer es jeder persönlich sieht: Der Ansturm an Besuchern gibt den Betreibern doch allen Grund weiter zu investieren und wenn möglich zu öffnen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor judyclt für den Beitrag:
720°


Benutzeravatar
wmenn
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 283
Registriert: 27.04.2011 - 14:21
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 176 Mal
Danksagung erhalten: 236 Mal

Re: Sauerland 2019/2020

Beitrag von wmenn » 04.01.2020 - 17:42

Ich war heute wieder mit GIFWilli59 in Winterberg. Durch den gestrigen Regen bei Temperaturen von 6 Grad hatten die meisten Pisten doch ziemlich gelitten. Brembergkopf wie zu erwarten sehr schlecht, aber auch die BBX-Piste oben doch schon mit feuchten Stellen, Große Büre war offziell schon gesperrt. Auch bei der schönen Buckelpiste am Poppenberg gab es jetzt viele Stellen, wo das Gras durchschaute. Das Wetter war bedeckt um 0 Grad, ab Mittag fing es dann nass an zu schneien, nur ganz oben blieb der Schnee liegen.
Wir haben auch mal einen Abstecher zur Kappe gemacht: Oben an der Bergstation sind gut 50 m ganz ohne Schnee, die schwarze Piste selber sah eigentlich ganz gut aus. Sehr schade, dass dort nicht geöffnet wurde. Irgendwie könnte man meiner Meinung nach die fehlenden 50 m schon überbrücken...
Es wurde am Vormittag richtig voll, so dass man nur noch am Poppenberg ohne Wartezeiten durchkam, an den meisten andren Liften gut 5 Minuten Wartezeit. Gegen 14 Uhr wurde es dann wieder leerer. Ich war um 15 Uhr ganz schön durchnässt und bin nach Hause gefahren, bei etwa 1 Grad und Nieselregen. Zur Zeit ist die Temperatur noch mehr angestiegen, also Neuschnee wird es nicht geben. Das sieht für die meisten Pisten nicht gut aus für die kommende Woche...

Benutzeravatar
Louveteau
Massada (5m)
Beiträge: 92
Registriert: 02.08.2016 - 10:42
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 6467AG
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Sauerland 2019/2020

Beitrag von Louveteau » 04.01.2020 - 19:05

Ich bin 26 und wahrscheinlich schon Kunstschneeverwöhnt. Aber ich bin als Kind und Jugendlicher gerne auch auf solchen Pisten rumgerutscht. Ich hoffe es wird bald kälter!

Benutzeravatar
Ram-Brand
Ski to the Max
Beiträge: 11943
Registriert: 05.07.2002 - 20:04
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 12
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Hannover (Germany)
Hat sich bedankt: 70 Mal
Danksagung erhalten: 175 Mal
Kontaktdaten:

Re: Sauerland 2019/2020

Beitrag von Ram-Brand » 04.01.2020 - 20:42

Ich warte eigentlich darauf, dass jede Minute der Heli mit der Schneeladung aus Brixen kommt. ;-)
Bild Bild
Lift-World.info :: Entdecke die Welt der Seilbahntechnik - Liftdatenbank, Fotos & Videos von Liftanlagen, sowie Informationen über Seilbahntechnik und vieles mehr ...

Benutzeravatar
Lord-of-Ski
Punta Indren (3250m)
Beiträge: 3268
Registriert: 24.12.2008 - 12:12
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Gunzenhausen
Hat sich bedankt: 294 Mal
Danksagung erhalten: 342 Mal

Re: Sauerland 2019/2020

Beitrag von Lord-of-Ski » 04.01.2020 - 20:59

In Brixen haben sie doch selbst kaum einen.

Sollen sie halt den von Schalke nehmen, aber halt den karren sie ja erst nach Oberhof um ihn später nach Ruhpolding zu fahren ;D

Gerüchte besagen wenn er in Ruhpolding nicht mehr gebraucht wird kommt er auf die Winkelmoosalm um das Faschingsgeschäft zu sichern ;)

Dieses Recycling dürfte ja auch Greta freuen!
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Lord-of-Ski für den Beitrag (Insgesamt 5):
icedteaPistencruiserchristopher91Kapimarkus
ASF

Dr.Ma
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 127
Registriert: 19.02.2012 - 09:06
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Sauerland 2019/2020

Beitrag von Dr.Ma » 05.01.2020 - 10:12

...vor allem über die LKW-Fahrten.....

Benutzeravatar
Lord-of-Ski
Punta Indren (3250m)
Beiträge: 3268
Registriert: 24.12.2008 - 12:12
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Gunzenhausen
Hat sich bedankt: 294 Mal
Danksagung erhalten: 342 Mal

Re: Sauerland 2019/2020

Beitrag von Lord-of-Ski » 05.01.2020 - 10:19

Alternativ wäre natürlich ein Transport mit der DB, aber da sind ja lt. Greta die Züge so voll :biggrin:
ASF


Gesperrt

Zurück zu „Saison 2019/2020“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste