Nachttourengeher vs Bullyfahrer

... alle Berichte aus Fernsehen, Rundfunk, Presse und anderen Medien hinein.
Forumsregeln
Benutzeravatar
rush_dc
Wurmberg (971m)
Beiträge: 981
Registriert: 29.10.2007 - 20:06
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: nein
Snowboard: ja
Ort: Dornbirn
Hat sich bedankt: 135 Mal
Danksagung erhalten: 259 Mal

Nachttourengeher vs Bullyfahrer

Beitrag von rush_dc » 12.01.2020 - 12:50

Unglaublich wie manche Leute ticken....

https://www.facebook.com/26073855740859 ... 210580686/
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor rush_dc für den Beitrag:
snowstyle


Benutzeravatar
Wahlzermatter
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 441
Registriert: 28.04.2017 - 11:08
Skitage 18/19: 18
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 326 Mal
Danksagung erhalten: 64 Mal

Re: Nachttourengeher vs Bullyfahrer

Beitrag von Wahlzermatter » 12.01.2020 - 17:32

Unglaublich dieser Tourengeher...

Hier noch ein Artikel dazu:

https://tirol.orf.at/stories/3029607/

Benutzeravatar
horst_w
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 315
Registriert: 08.02.2013 - 18:03
Skitage 18/19: 26
Skitage 19/20: 18
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 86xx Steiermark
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal
Kontaktdaten:

Re: Nachttourengeher vs Bullyfahrer

Beitrag von horst_w » 12.01.2020 - 17:53

Auch die Kleine Zeitung hat darüber berichtet:
https://www.kleinezeitung.at/oesterreic ... n#cxrecs_s

Horst
Fischer Progressor F19

Benutzeravatar
wetterstein
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1243
Registriert: 05.11.2012 - 17:44
Skitage 18/19: 75
Skitage 19/20: 79
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Tirol & Genf
Hat sich bedankt: 331 Mal
Danksagung erhalten: 350 Mal

Re: Nachttourengeher vs Bullyfahrer

Beitrag von wetterstein » 12.01.2020 - 18:50

Zum fremdschämen ... :nein:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor wetterstein für den Beitrag (Insgesamt 2):
Doblinassnowstyle
Audiatur et altera pars

Benutzeravatar
Ram-Brand
Ski to the Max
Beiträge: 11967
Registriert: 05.07.2002 - 20:04
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 12
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Hannover (Germany)
Hat sich bedankt: 76 Mal
Danksagung erhalten: 178 Mal
Kontaktdaten:

Re: Nachttourengeher vs Bullyfahrer

Beitrag von Ram-Brand » 12.01.2020 - 20:16

Warum die Leute immer gleich rumkloppen müssen?!

Vielleicht wäre Kampfsport besser als Skitourengehen für manchen.
Bild Bild
Lift-World.info :: Entdecke die Welt der Seilbahntechnik - Liftdatenbank, Fotos & Videos von Liftanlagen, sowie Informationen über Seilbahntechnik und vieles mehr ...

Benutzeravatar
wetterstein
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1243
Registriert: 05.11.2012 - 17:44
Skitage 18/19: 75
Skitage 19/20: 79
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Tirol & Genf
Hat sich bedankt: 331 Mal
Danksagung erhalten: 350 Mal

Re: Nachttourengeher vs Bullyfahrer

Beitrag von wetterstein » 12.01.2020 - 20:21

Ram-Brand hat geschrieben:
12.01.2020 - 20:16
Warum die Leute immer gleich rumkloppen müssen?!

Vielleicht wäre Kampfsport besser als Skitourengehen für manchen.
Seitdem das Tourengehen zum Modesport geworden ist hat sich das Publikum leider wirklich nicht zum Positiven gewandelt...
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor wetterstein für den Beitrag:
Doblinas
Audiatur et altera pars

Online
Schusseligkite
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 620
Registriert: 20.06.2013 - 13:17
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 759 Mal
Danksagung erhalten: 425 Mal

Re: Nachttourengeher vs Bullyfahrer

Beitrag von Schusseligkite » 12.01.2020 - 20:36

wetterstein hat geschrieben:
12.01.2020 - 20:21
Ram-Brand hat geschrieben:
12.01.2020 - 20:16
Warum die Leute immer gleich rumkloppen müssen?!

Vielleicht wäre Kampfsport besser als Skitourengehen für manchen.
Seitdem das Tourengehen zum Modesport geworden ist hat sich das Publikum leider wirklich nicht zum Positiven gewandelt...
Hm...wenn ich gehe (entweder am „offiziellen“ Tourenabend oder morgens, bevor der Lift aufmacht, treffe ich nur auf entspannte Menschen.
Wenn ich morgens gehe, bin ich immer etwas unsicher, denn eigentlich ist die Piste dann ja auch noch gesperrt. aaber was anderes als ein „Guten Morgen“ habe ich noch nie zu hören bekommen.


Benutzeravatar
wetterstein
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1243
Registriert: 05.11.2012 - 17:44
Skitage 18/19: 75
Skitage 19/20: 79
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Tirol & Genf
Hat sich bedankt: 331 Mal
Danksagung erhalten: 350 Mal

Re: Nachttourengeher vs Bullyfahrer

Beitrag von wetterstein » 12.01.2020 - 20:47

Schusseligkite hat geschrieben:
12.01.2020 - 20:36
wetterstein hat geschrieben:
12.01.2020 - 20:21
Ram-Brand hat geschrieben:
12.01.2020 - 20:16
Warum die Leute immer gleich rumkloppen müssen?!

Vielleicht wäre Kampfsport besser als Skitourengehen für manchen.
Seitdem das Tourengehen zum Modesport geworden ist hat sich das Publikum leider wirklich nicht zum Positiven gewandelt...
Hm...wenn ich gehe (entweder am „offiziellen“ Tourenabend oder morgens, bevor der Lift aufmacht, treffe ich nur auf entspannte Menschen.
Wenn ich morgens gehe, bin ich immer etwas unsicher, denn eigentlich ist die Piste dann ja auch noch gesperrt. aaber was anderes als ein „Guten Morgen“ habe ich noch nie zu hören bekommen.
Die Situation ist regional sehr unterschiedlich. Im Großraum Innsbruck sind Konflikte schon seit einigen Jahren an der Tagesordnung; im Unterland und Oberland gibt es nur gelegentlich Probleme.
Audiatur et altera pars

Online
Benutzeravatar
GIFWilli59
Zuckerhütl (3507m)
Beiträge: 3700
Registriert: 02.11.2014 - 21:50
Skitage 18/19: 36
Skitage 19/20: 32
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nordhessen/Mainfranken
Hat sich bedankt: 2021 Mal
Danksagung erhalten: 954 Mal

Re: Nachttourengeher vs Bullyfahrer

Beitrag von GIFWilli59 » 12.01.2020 - 21:01

Schusseligkite hat geschrieben:
12.01.2020 - 20:36
wetterstein hat geschrieben:
12.01.2020 - 20:21
Ram-Brand hat geschrieben:
12.01.2020 - 20:16
Warum die Leute immer gleich rumkloppen müssen?!

Vielleicht wäre Kampfsport besser als Skitourengehen für manchen.
Seitdem das Tourengehen zum Modesport geworden ist hat sich das Publikum leider wirklich nicht zum Positiven gewandelt...
Hm...wenn ich gehe (entweder am „offiziellen“ Tourenabend oder morgens, bevor der Lift aufmacht, treffe ich nur auf entspannte Menschen.
Wenn ich morgens gehe, bin ich immer etwas unsicher, denn eigentlich ist die Piste dann ja auch noch gesperrt. aaber was anderes als ein „Guten Morgen“ habe ich noch nie zu hören bekommen.
Kommt dann auch drauf an. Normalerweise wird ja abends präpariert, aber wenn es nachts schneit/regnet, könnte man auch morgens auf die Raupen treffen.
Selbst wenn man keine Konflikte hat, ist es natürlich für die normalen Skifahrer auch doof, wenn man in eine weiche und später durchfrierende Piste noch tiefe Spuren zieht. Das Problem gibt es morgens natürlich nicht.

Benutzeravatar
br403
Wildspitze (3774m)
Beiträge: 3848
Registriert: 04.03.2005 - 09:24
Skitage 18/19: 14
Skitage 19/20: 13
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: München
Hat sich bedankt: 228 Mal
Danksagung erhalten: 175 Mal

Re: Nachttourengeher vs Bullyfahrer

Beitrag von br403 » 12.01.2020 - 22:02

Hörte sich aber nach Einheimischen an oder?

Online
Wurzelsepp
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 657
Registriert: 07.01.2014 - 00:21
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 96 Mal

Re: Nachttourengeher vs Bullyfahrer

Beitrag von Wurzelsepp » 12.01.2020 - 22:09

Wie ist da die rechtliche Lage eigentlich?? Darf mir "das Skigebiet" verbieten, in der Nacht die Skipiste zu benützen? Im Wald ist es ja zB so, dass ich den benutzen kann, wann ich will, sei es in der Nacht, am Sonntag oder irgendwann, auch wenn es ein privater Wald ist.

In Wikipedia lese ich unter "Betretungsrecht" in Österreich zB "Auch Schifahren im Wald sowie Tourengehen, Schilanglaufen, Schneeschuhwandern und Sportklettern sind von diesem Betretungsrecht umfasst." (Quelle: Wikipedia). Da geht es um Wald und nicht um Skipisten, es gibt aber auch einen Abschnitt zum Ödland oberhalb der Waldgrenze, dort ist dann zumindest für mich nicht ganz klar...

Kurz: Weiss jemand hier Genaueres??

PS: Würde ich Tourenfahren (was ich nicht mache), so wäre das sicher nicht auf oder in der Nähe von Skipisten!!

Benutzeravatar
wetterstein
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1243
Registriert: 05.11.2012 - 17:44
Skitage 18/19: 75
Skitage 19/20: 79
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Tirol & Genf
Hat sich bedankt: 331 Mal
Danksagung erhalten: 350 Mal

Re: Nachttourengeher vs Bullyfahrer

Beitrag von wetterstein » 12.01.2020 - 22:15

br403 hat geschrieben:
12.01.2020 - 22:02
Hörte sich aber nach Einheimischen an oder?
:kluckscheiss:
im breitesten Tiroler Dialekt als kleines Borstenvieh beschimpfte
https://www.tt.com/panorama/gesellschaf ... ger-koepfl
Audiatur et altera pars

Benutzeravatar
ThomasZ
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1079
Registriert: 05.01.2007 - 10:33
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 173 Mal
Kontaktdaten:

Re: Nachttourengeher vs Bullyfahrer

Beitrag von ThomasZ » 12.01.2020 - 22:18

Wurzelsepp hat geschrieben:
12.01.2020 - 22:09
Wie ist da die rechtliche Lage eigentlich?? Darf mir "das Skigebiet" verbieten, in der Nacht die Skipiste zu benützen? Im Wald ist es ja zB so, dass ich den benutzen kann, wann ich will, sei es in der Nacht, am Sonntag oder irgendwann, auch wenn es ein privater Wald ist.

In Wikipedia lese ich unter "Betretungsrecht" in Österreich zB "Auch Schifahren im Wald sowie Tourengehen, Schilanglaufen, Schneeschuhwandern und Sportklettern sind von diesem Betretungsrecht umfasst." (Quelle: Wikipedia). Da geht es um Wald und nicht um Skipisten, es gibt aber auch einen Abschnitt zum Ödland oberhalb der Waldgrenze, dort ist dann zumindest für mich nicht ganz klar...

Kurz: Weiss jemand hier Genaueres??

PS: Würde ich Tourenfahren (was ich nicht mache), so wäre das sicher nicht auf oder in der Nähe von Skipisten!!
In Altenmarkt, Flachau und St. Johann gibt es z.B. eine behördliche Verordnung zur Pistensperre.
https://www.radstadt-altenmarkt.at/pdf/ ... 019_20.pdf


Benutzeravatar
ThomasZ
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1079
Registriert: 05.01.2007 - 10:33
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 173 Mal
Kontaktdaten:

Re: Nachttourengeher vs Bullyfahrer

Beitrag von ThomasZ » 12.01.2020 - 22:21

Folgenden Artikel habe ich auch noch zu rechtlichen Rahmenbedingungen gefunden. Bezieht sich auch auf Österreich:

https://www.alpinmesse.info/de/Rechtlic ... urengeher/
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor ThomasZ für den Beitrag:
Wurzelsepp

Benutzeravatar
br403
Wildspitze (3774m)
Beiträge: 3848
Registriert: 04.03.2005 - 09:24
Skitage 18/19: 14
Skitage 19/20: 13
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: München
Hat sich bedankt: 228 Mal
Danksagung erhalten: 175 Mal

Re: Nachttourengeher vs Bullyfahrer

Beitrag von br403 » 13.01.2020 - 06:34

wetterstein hat geschrieben:
12.01.2020 - 22:15
im breitesten Tiroler Dialekt als kleines Borstenvieh beschimpfte
https://www.tt.com/panorama/gesellschaf ... ger-koepfl
Das hatte ich überlesen, Danke.
Zuletzt geändert von br403 am 14.01.2020 - 21:16, insgesamt 2-mal geändert.

Tyrolens
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1502
Registriert: 21.06.2003 - 13:44
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 318 Mal

Re: Nachttourengeher vs Bullyfahrer

Beitrag von Tyrolens » 13.01.2020 - 09:16

Ich sehe das Problem gerade in diesem Fall vor allem darin, dass die Rosskogelhütte halt auch ihren Umsatz machen möchte. Die haben am Freitag ihren Rodelabend und konsequenterweise müsste man den entweder einstellen oder Skitourengeher nicht bedienen.
Damit wäre das Problem dann eigentlich gelöst.
Wären Menschen vernünftig, würden sie über die Rodelbahn abfahren.

Ich bin mir ziemlich sicher: Ohne geöffnete Hütten, würde es kaum Nachtskitourengeher geben.

Benutzeravatar
basti.ethal
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1059
Registriert: 19.02.2016 - 14:51
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ernstthal am Rennsteig/Thüringer Wald
Hat sich bedankt: 294 Mal
Danksagung erhalten: 717 Mal

Re: Nachttourengeher vs Bullyfahrer

Beitrag von basti.ethal » 13.01.2020 - 11:20

Sehe ich anders.
Nachtskitourengeher wird es immer geben. Vielmehr sind es ja Pistengeher. Mit einer Skitour hat das meiner Meinung nach nichts gemein. Diesen Personen mangelt es jedoch stark am Respekt ggü. der Arbeit von anderen Menschen. In diesem Falle den Pistenraupenfahrern.
Jeder weiß, dass das Befahren von Pisten außerhalb der Betriebszeit nich gestattet ist. Und das wissen auch Tourengeher!
Selbst im Mittelgebirge kämpfen wir mit solchen Spezis. Mir ist auch schonmal solch ein "Sportler" unter dem Windenseil durchgeschlüpft. In solchen Momenten bleibt einem als Fahrer das Herz stehen.
Als ich ihn an einem anderen Abend wieder gesehen und darauf angsprochen habe, winkte er nur ab und ist über meine frische Piste zu Tal gefahren.
Leider vollkommen beratungsresistent.....
Bzgl. des Fahrers im Video habe ich höchsten Respekt, dass er immernoch so ruhig geblieben ist.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor basti.ethal für den Beitrag (Insgesamt 9):
ghostbikersbackPälzer85flamesoldiersnowstyleAndreasSkitobichristopher91bergfexKreon100
Skisaison 19/20: 19 Skitage
13x Skiarena Silbersattel, 3x Sölden, 3x Dolomiti Superski
cancelled: 1x Dolomiti Superski, 5x Sulden, 3x Ischgl
Skisaison 18/19: 28 Skitage
13x Skiarena Silbersattel, 4x Dolomiti Superski, 2x Erlebniswelt Ernstthal, 4x Sölden, 1x Obergurgl-Hochgurgl, 1xHinterux, 1x Fallbachhang Oberhof, 1x Winterwelt Schmiedefeld, 1x Skihang Goldlauter -CLOSED-
Skisaison 17/18: 30 Skitage

19x Skiarena Silbersattel, 4x Dolomiten ab Wolkenstein, 2x Hintertuxer Gletscher, 2x Sölden, 2x Winterwelt Schmiedefeld, 1x Zillertal 3000
Skisaison 16/17: 23 Skitage
1x Stubaier Gletscher, 1x Hintertuxer Gletscher, 4x Sölden, 13x Skiarena Silbersattel 3x Gröden/Arabba/Val di Fassa, 1x Skiparadies Ernstthal


Always remember: it,s not your fault - it's the snowboarders fault!

Fuhrpark: 1xPB 400W 2xPB 100 1xPB150D 1xLeitner LH360

Tyrolens
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1502
Registriert: 21.06.2003 - 13:44
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 318 Mal

Re: Nachttourengeher vs Bullyfahrer

Beitrag von Tyrolens » 13.01.2020 - 12:33

Menschen, die über die Skipiste nach oben gehen und/oder Abfahren, sind für mich Skitourengeher.

Benutzeravatar
Theo
Zuckerhütl (3507m)
Beiträge: 3636
Registriert: 22.08.2003 - 19:37
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zermatt
Hat sich bedankt: 54 Mal
Danksagung erhalten: 396 Mal
Kontaktdaten:

Re: Nachttourengeher vs Bullyfahrer

Beitrag von Theo » 13.01.2020 - 12:48

Irgendwo muss man sich ja auch auf die Tourensaison im Frühjahr vorbereiten. Man kann ja die Leute nicht einfach so ohne Technik und Kondition ins Hochgebirge lassen sonst kann man dann die ganze Bergrettung weg lassen und gleich durch die mehrfache Anzahl derer als Pfarrer und Bestatter neben den Gletscherspalten positionieren.
Vernunft und Respekt fehlen oftmals allerdings komplett, so wie das heute eben so ist im normalen Leben. Tönt makaber, aber vielleicht müssen wirklich mal in der gleichen Woche 3 oder 4 Ignoranten den finalen Abgang machen bevor sich einiges bessert. Bisher gab es ja nur "Schwerverletze". Das scheint keinen Eindruck zu machen.


Benutzeravatar
basti.ethal
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1059
Registriert: 19.02.2016 - 14:51
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ernstthal am Rennsteig/Thüringer Wald
Hat sich bedankt: 294 Mal
Danksagung erhalten: 717 Mal

Re: Nachttourengeher vs Bullyfahrer

Beitrag von basti.ethal » 13.01.2020 - 13:03

Tyrolens hat geschrieben:
13.01.2020 - 12:33
Menschen, die über die Skipiste nach oben gehen und/oder Abfahren, sind für mich Skitourengeher.
Für mich sind diese Menschen Zechpreller, da sie eine extrem kostenintensive Leistung (präparierte Pisten) in Anspruch nehmen, ohne auch nur einen Cent hierfür zu zahlen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor basti.ethal für den Beitrag (Insgesamt 4):
snowstyleLord-of-Skitobi27Erli.GB
Skisaison 19/20: 19 Skitage
13x Skiarena Silbersattel, 3x Sölden, 3x Dolomiti Superski
cancelled: 1x Dolomiti Superski, 5x Sulden, 3x Ischgl
Skisaison 18/19: 28 Skitage
13x Skiarena Silbersattel, 4x Dolomiti Superski, 2x Erlebniswelt Ernstthal, 4x Sölden, 1x Obergurgl-Hochgurgl, 1xHinterux, 1x Fallbachhang Oberhof, 1x Winterwelt Schmiedefeld, 1x Skihang Goldlauter -CLOSED-
Skisaison 17/18: 30 Skitage

19x Skiarena Silbersattel, 4x Dolomiten ab Wolkenstein, 2x Hintertuxer Gletscher, 2x Sölden, 2x Winterwelt Schmiedefeld, 1x Zillertal 3000
Skisaison 16/17: 23 Skitage
1x Stubaier Gletscher, 1x Hintertuxer Gletscher, 4x Sölden, 13x Skiarena Silbersattel 3x Gröden/Arabba/Val di Fassa, 1x Skiparadies Ernstthal


Always remember: it,s not your fault - it's the snowboarders fault!

Fuhrpark: 1xPB 400W 2xPB 100 1xPB150D 1xLeitner LH360

Benutzeravatar
albe-fr
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1048
Registriert: 01.10.2018 - 23:15
Skitage 18/19: 48
Skitage 19/20: 26
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 56 Mal
Danksagung erhalten: 385 Mal
Kontaktdaten:

Re: Nachttourengeher vs Bullyfahrer

Beitrag von albe-fr » 13.01.2020 - 13:51

basti.ethal hat geschrieben:
13.01.2020 - 11:20
Jeder weiß, dass das Befahren von Pisten außerhalb der Betriebszeit nich gestattet ist. Und das wissen auch Tourengeher!
Diese Aussage wird durch Wiederholung nicht wahrer. Es hängt vom Land ab und da dann meist noch vom einzelnen Gebiet - siehe auch den von ThomasZ verlinkten Artikel.
Hier im SW haben wir in der Beziehung zum Glück null Probleme mit den Betreibern.
I love the smell of napalm in the morning

Online
Schusseligkite
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 620
Registriert: 20.06.2013 - 13:17
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 759 Mal
Danksagung erhalten: 425 Mal

Re: Nachttourengeher vs Bullyfahrer

Beitrag von Schusseligkite » 13.01.2020 - 18:11

basti.ethal hat geschrieben:
13.01.2020 - 13:03

Für mich sind diese Menschen Zechpreller, da sie eine extrem kostenintensive Leistung (präparierte Pisten) in Anspruch nehmen, ohne auch nur einen Cent hierfür zu zahlen.
Woher weißt du, dass die nichts bezahlt haben?
Ich habe eine TSC. Darum gehe ich ja abends oder morgens. Tagsüber nutze ich die Lifte :mrgreen:


Wenn ich morgens gehen und da ist ein Pistenbukky zu sehen, mache ich da einen gaaaaamz großen Bogen drum.
Es sei denn, der hängt am Seil. Dann mach ich einen noch größerern Bogen.

Es sind nicht alle, die (außerhalb des Liftbetriebs) auf der Piste hochgehen bekloppt oder lebensmüde.
Zuletzt geändert von Schusseligkite am 13.01.2020 - 18:22, insgesamt 1-mal geändert.

Online
Schusseligkite
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 620
Registriert: 20.06.2013 - 13:17
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 759 Mal
Danksagung erhalten: 425 Mal

Re: Nachttourengeher vs Bullyfahrer

Beitrag von Schusseligkite » 13.01.2020 - 18:19

wetterstein hat geschrieben:
12.01.2020 - 20:47


Die Situation ist regional sehr unterschiedlich. Im Großraum Innsbruck sind Konflikte schon seit einigen Jahren an der Tagesordnung; im Unterland und Oberland gibt es nur gelegentlich Probleme.
Das finde ich besondes schräg. In der Region ist doch fast jeden Tag irgendwo Tourenabend. Allein in Imst Mittwoch, Freitag, Samstag, die Rauthütte hat jeden Tag auf (und gesperrt ist die Piste nie, glaube ich)...

Benutzeravatar
basti.ethal
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1059
Registriert: 19.02.2016 - 14:51
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ernstthal am Rennsteig/Thüringer Wald
Hat sich bedankt: 294 Mal
Danksagung erhalten: 717 Mal

Re: Nachttourengeher vs Bullyfahrer

Beitrag von basti.ethal » 14.01.2020 - 07:43

Evtl. bin ich hierbei etwas kompromisslos, aber für mich gehören Tourengeher nicht auf eine Piste.
Zumal ja ausreichend ausgeschriebene Alternativen vorhanden sind:

https://www.tirol.gv.at/sport/richtlini ... tentouren/

Aber vielleicht sind diese Möglichkeiten ja zu Mainstream und den echten puristischen Pistengehern zu überlaufen :(
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor basti.ethal für den Beitrag (Insgesamt 5):
sirikaldinidahosnowstyleErli.GB
Skisaison 19/20: 19 Skitage
13x Skiarena Silbersattel, 3x Sölden, 3x Dolomiti Superski
cancelled: 1x Dolomiti Superski, 5x Sulden, 3x Ischgl
Skisaison 18/19: 28 Skitage
13x Skiarena Silbersattel, 4x Dolomiti Superski, 2x Erlebniswelt Ernstthal, 4x Sölden, 1x Obergurgl-Hochgurgl, 1xHinterux, 1x Fallbachhang Oberhof, 1x Winterwelt Schmiedefeld, 1x Skihang Goldlauter -CLOSED-
Skisaison 17/18: 30 Skitage

19x Skiarena Silbersattel, 4x Dolomiten ab Wolkenstein, 2x Hintertuxer Gletscher, 2x Sölden, 2x Winterwelt Schmiedefeld, 1x Zillertal 3000
Skisaison 16/17: 23 Skitage
1x Stubaier Gletscher, 1x Hintertuxer Gletscher, 4x Sölden, 13x Skiarena Silbersattel 3x Gröden/Arabba/Val di Fassa, 1x Skiparadies Ernstthal


Always remember: it,s not your fault - it's the snowboarders fault!

Fuhrpark: 1xPB 400W 2xPB 100 1xPB150D 1xLeitner LH360

Benutzeravatar
Kreon100
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1216
Registriert: 26.10.2016 - 16:29
Skitage 18/19: 44
Skitage 19/20: 29
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 243 Mal
Danksagung erhalten: 264 Mal

Re: Nachttourengeher vs Bullyfahrer

Beitrag von Kreon100 » 14.01.2020 - 09:48

Auf die Gefahr, mich hier unbeliebt zu machen, aber mir gehen Pistentourengeher seit einigen Jahren nur noch auf den Sack. Mit was für einer Chutzpe die meinen, einen mit viel Aufwand präparierten und gesicherten Hang kostenlos in Anspruch nehmen zu können, sucht schon seinesgleichen. Dann kommt ja noch dieses Kirchentagsgrinsen und Gelaber vom einzig wahren Bergsport dieser fashion-victims dazu.

Bis vor einigen Jahren habe ich noch jeden Tourengeher am Pistenrand gegrüßt, das kam ja früher nur zweimal in der Woche vor, manchmal hat man kurz angehalten und geschwatzt, Skifahr-Latein ausgetauscht.

Heute stemmen sich ja ganze Busladungen mitten auf der Piste hoch. Gerade vor zwei Wochen musste ich aus flüssiger Abfahrt einen Sprung in die schwarze Piste abbrechen, weil so ein Honk hinter der Kuppe quer aufgestiegen ist. Wenn man die auf die Gefährlichkeit einer solchen Aktion anspricht, ist man schnell am Rande einer Schlägerei.

In meinen Augen haben da jetzt die gleichen Oberehrgeizlinge auf die Ski gefunden, die im Sommer in ihrem lächerlichen Trickots auf Rennrädern rücksichtslos durch die Innenstadt brettern und sich für das Zentrum des Universums halten. Dann sollen sie halt auf einen unpräparierten Hang gehen und sich da austoben. Unglaublich diese Typen in dem Video! Nutzen aus Bequemlichkeit die Piste und wähnen sich aber im Recht, weil der Berg ja jedem gehört.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Kreon100 für den Beitrag (Insgesamt 5):
basti.ethalsnowstyleStäntnEKLErli.GB


Antworten

Zurück zu „Medienberichte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Gleitweggleiter, Schusseligkite und 10 Gäste