Informationen zum Coronavirus SARS CoV 2


Informationsthread / Diskussionsthread

Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Stillegungen in den Vogesen

alles über: geschlossene Skigebiete/Lifte; alte, nicht mehr existente Hersteller etc.

Moderatoren: tmueller, TPD

Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette
Benutzeravatar
Chasseral
Mt. Blanc (4807m)
Beiträge: 5018
Registriert: 08.11.2003 - 23:40
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 12 Mal

Stillegungen in den Vogesen

Beitrag von Chasseral » 03.06.2012 - 14:05

Stillegungen in den Vogesen

Die Vogesen sind bislang glücklicherweise weitgehend von gravierenden Stilllegungen und Rückbauten verschont geblieben. Dennoch gibt es einige Verluste, die nicht wirklich schön sind. Bei einigen dieser Verluste ist die zukünftige Entwicklung ungewiss, so dass teilweise noch „Hoffnung“ besteht.

Auf die Stilllegung einiger Einzellifte (Bsp. Donon) wird hier zunächst nicht näher eingegangen. Dieser Beitrag konzentriert sich auf die Verluste in den existierenden Skistationen.


Sesselbahn Gaschney – Petit Hohneck

Die Sesselbahn auf das Kleine Hohneck, ausgestattet mit einer „fliegenden“ Umlenkscheibe wurde Ende der 90er Jahre geschlossen, weil sie nicht mehr den Normen entsprach. Zuvor war sie im Sommer- und Winterbetrieb geöffnet. Für das SKigebiet ist die Schliessung formal kein Verlust, da alle Pisten von dem parallelen Schlepplift des Skiclubs erschlossen werden, der sogar ein Stück unterhalb der Sesselbahn-Talstation beginnt. Aber ohne Sesselbahn wirkt das Skigebiet subjektiv eine Nummer kleiner. Im Sommerbetrieb fehlt die Sesselbahn wirklich, da sie die Fussgänger bis in die Hohneck-Gipfelzone transportiert hat, während jetzt ein recht steiler Aufstieg von knapp 300 Höhenmetern erforderlich ist.

Bild
^^ Sesselbahn Petit Hohneck, aufgenommen während einer Fahrt mit ebendieser im Sommer 1992

Bild
^^ Verwaiste und vereiste Sessel der bereits einige Jahre stillgelegten Sesselbahn im Dezember 2005

Bild
^^ Pistenplan: rot die stillgelegte Sesselbahn Petit Hohneck


Grand Ballon

Am Grand Ballon steht seit vielen Jahren der Schlepplift De la Gloupe nicht zur Verfügung. Es hat zwar Anläufe zur Instandsetzung und Reaktivierung gegeben, aber diese haben bislang nicht zur Wiederinbetriebnahme geführt. Der Grand Ballon hat insgesamt eine wechselhafte Geschichte des Skibetriebs. Auch der Skilift La Combe war einige Jahre ausser Betrieb, bevor er nach erfolgter Instandsetzung zur Wintersaison 2008/2009 wieder in Betrieb genommen wurde. Im Winter 2009/2010 blieb dann das gesamte Skigebiet geschlossen; also ein vorübergehendes vollständiges LSAP. Nach zahlreichen Protesten hat das Gebiet im darauf folgenden Winter wieder eröffnet und ist seither mit drei Schleppliften in Betrieb. Die Zukunft des vierten Lifts, des De la Gloupe ist ungewiss, der Rest des Skigebiets bleibt hoffentlich erhalten. Haarscharf hat man hier den schlimmsten Verlust in den Vogesen abgewendet.

Bild
^^ Pistenplan: rot der ausser Betrieb befindliche Skilift De la Gloupe


Skigebiet Bussang – La Bouloie

Dieses Skigebiet hat seit der Wintersaison 2010/2011 den Betrieb bis auf weiteres eingestellt. Der Skibetrieb in Bussang beschränkt sich seither auf das auf der gegenüberliegenden Talseite befindliche Skigebiet Larcenaire. Obwohl das Skigebiet La Bouloie nur über zwei Schlepplifte verfügt, ist der dortige Stillstand der bislang gravierendste Verlust in den Vogesen. Immerhin weist die Hauptabfahrt über die beiden Sektionen mehr als 300 Höhenmeter auf und führt über einen exponierten Höhenrücken. Mit der Schliessung ist eine der attraktivsten Pisten in den Vogesen verloren gegangen. Schade ist vor allem dass man in Bussang das Skigebiet Larcenaire präferiert und inzwoschen mit Vollbeschneiung versehen hat. Larcenaire verfügt zwar über 4 Lifte, kommt aber bezüglich Höhendifferenz und landschaftlicher Anmutung nicht an La Bouloie heran. Die Zukunft von La Bouloie ist ungewiss.

Bild
^^ Pistenplan des derzeit ausser Betrieb befindlichen Skigebiets La Bouloie; das anspruchsvolle Gelände ist hier nicht annähernd wiedergegeben.


Ballon d’Alsace

Der Elsässer Belchen, der kurioserweise im Gegensatz zu den anderen Belchen nur teilweise im Elsass liegt, hat von 2008 bis 2011 bewegte Zeiten erlebt. Das Skigebiet wurde in dieser Zeit komplett erneuert, beschneit und deutlich restrukturiert. Im Zuge der Restrukturierungsmassnahmen ist es auch zu Rückbauten gekommen.

Der Doppellift im Sektor Jumenterie wurde um 2009 stillgelegt und entfernt. Ledigleich der Übungslift im Talstationsbereich wird weiter betrieben. Damit ist ein Nordhang von 150 Höhenmetern verloren gegangen. Dies ist schade, weil es sich um den zweitbesten Hang im Skigebiet und den höchsten erreichbaren Punkt gehandelt hat. Kleiner Trost: Der Rückbau war ein Zugeständnis für die im Gegenzug erfolgte Neuerschliessung Les Bruyères, welche die Sektoren Gentianes und Langenberg verbindet und auf diese Weise ein grösseres zusammenhängendes Mittelgebirgsskigebiet geschaffen hat. Aber: Der Bruyères-Hang selbst ist mit grüner Piste extrem flach und kann die Jumenterie pistenmässig nicht kompensieren.

Der Skilift Myrtilles, mit kurzer roter Piste am Südhang der Tête des Redoutes gelegen, wurde ebenfalls der Bruyères-Erschliessung geopfert. Dieser Hang hatte es aufgrund der direkten Sonneneinstrahlung aber ohnehin schwer (im Gegensatz zum benachbarten, aber wesentlich geschützteren Bruyères-Hang). Der Myrtilles-Hang ist heute noch befahrbar (unpräpariert), wenn man am Ende einen 200 Meter langen Fussmarsch in Kauf nimmt, um zum Grande-Gentiane-Lift zu gelangen.

Am grandiosen Grand Langenberg war von 2007 bis 2010 der künftige Wegfall der unteren Hälfte vorgesehen. Der Schlepplift sollte entfernt und die obere Hälfte durch eine neue Sesselbahn bis zu dann völlig überfüllten Tête des Redoutes erschlossen werden. Nach vielen Planungsanpassungen wurde dieses Teil-LSAP verworfen und der Schlepplift Grand Langenberg im Sommer 2011 auf der alten Trasse erneuert. Hier wurde ein schmerzliches Teil-LSAP haarscharf (und wohl aus Kostengründen) haarscharf vermieden.

Bild
^^ Hang des ehemalige Skilifts Myrtilles

Bild
^^ Skilift Grand Langenberg im unteren Bereich – dem Rückbau entgangen

Bild
^^ Pistenplan: rot die zurückgebauten Skilifte Jumenterie und Myrtilles; grün der neue Skilift Bruyères; blau der untere Teil Grand Langenberg, der dem Rückbau knapp entgangen ist.


Schnepfenried

Nach einer technischen Panne im Spätwinter 2009 wurde der Skilift Deybach stillgelegt. Im Pistenplan ist seitdem ein Neubau als Projekt auf nach oben verlängerter Trasse eingezeichnet. Der in diesem Sektor befindliche Übungslift (fixgeklemmter Stangenschlepper) wurde ebenfalls abgebaut. Der mit der Ausserbetriebnahme des Deybach-Lifts verbundene Pistenverlust hält sich mit 600 Meter blauer Piste formal zwar in Granzen, ist aber subjektiv gravierender. Da der tiefste Punkt des Skigebiets entfällt, reduziert sich die maximal fahrbare Höhendifferenz auf unter 200 Höhenmeter, was auch in einem Mittelgebirge unbefriedigend ist. Ausserdem hat die Piste mit ihrer selektiven Trassierung eine willkommene Ergänzung zu den sonstige (natürlichen!) idealen Carvinghängen und den krassen „Steilmauern“ am Bronner-Lift dagestellt. Wann das Neubauprojekt verwirklicht wird, ist nicht bekannt. Leider hat der ansonsten gute Vogesen-Winter 2009/2010 in Schnepfenried kaum Schnee abgeladen und dort für eine katastrophale Saison gesorgt. Der daraus resultierende eingeschränkte Investitionsspielraum wurde zunächst völlig auf die maschinelle Beschneiung fokussiert.

Bild
^^ Abfahrt Deybach-Bas am derzeit stillgelegten Skilift Deybach

Bild
^^ Pistenplan: rot der ausser Betrieb befindliche Skilift Deybach, blau das Neubauprojekt


Ventron

Ventron ist grundsätzlich auf Expansionskurs, wird jedoch im Sommer 2012 einen kleinen Verlust erleiden. Der pannenanfällige Skilift Riant wird durch eine Occassion aus Reallon ersetzt. Der neue Lift wird maschinell beschneit und kürzer gebaut, so dass der untere Teil wegfällt. Diese Massnahmen sollen dem seitherigen Problem entgegenwirken, dass der untere Teil öfters Schneeprobleme hatte. Merkwürdig nur, dass trotz der neuen künstlichen Beschneiung unten verkürzt werden soll.

Bild
^^ Unterer Teil des Skilift Riant, der künftig entfallen soll

Bild
^^ Pistenplan: rot der ausser Betrieb gehende untere Teil des Skilifts Riant
Winter 2012/13: 22 Skitage
6x Andorra, 1x Spanien, 12x Deutschland, 3x Österreich


Benutzeravatar
vovo
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2258
Registriert: 04.10.2006 - 20:22
Skitage 17/18: 13
Skitage 18/19: 12
Skitage 19/20: 5
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: München
Hat sich bedankt: 71 Mal
Danksagung erhalten: 143 Mal

Re: Stillegungen in den Vogesen

Beitrag von vovo » 03.06.2012 - 15:08

Interessanter Bericht. Steht denn die DSB Hohneck immer noch verwaist da?

Benutzeravatar
Chasseral
Mt. Blanc (4807m)
Beiträge: 5018
Registriert: 08.11.2003 - 23:40
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Stillegungen in den Vogesen

Beitrag von Chasseral » 03.06.2012 - 18:44

vovo hat geschrieben:... Steht denn die DSB Hohneck immer noch verwaist da?
Im Winter 2010/2011 stand sie jedenfalls noch. Und mir ist nicht bekannt, dass sie seitdem abgebaut worden wäre.


Hier übrigens ein Bericht von der Bahn, bei dem auch die fliegende Umlenkscheibe zu sehen ist:

http://www.remontees-mecaniques.net/for ... topic=2273


Und hier zwei Skiberichte aus dem Gebiet von mir:

http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 47&t=29444
http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 47&t=14406
Winter 2012/13: 22 Skitage
6x Andorra, 1x Spanien, 12x Deutschland, 3x Österreich

münchner
Olymp (2917m)
Beiträge: 2919
Registriert: 21.02.2008 - 20:39
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Frankfurt
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Stillegungen in den Vogesen

Beitrag von münchner » 03.06.2012 - 19:14

Interessant, mal eine ganz andere LSAP-Ecke und gar nicht so extrem weit weg.

DSB mit fliegenden Umlenkscheiben gibt es vermutlich auch nicht allzu viele, oder? Und De la Gloupe ist dieser Lift hier: http://www.seilbahntechnik.net/de/lifts/12965/datas.htm ?

Benutzeravatar
Harzwinter
Zugspitze (2962m)
Beiträge: 2996
Registriert: 10.03.2004 - 19:58
Skitage 17/18: 30
Skitage 18/19: 23
Skitage 19/20: 18
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ettlingen
Hat sich bedankt: 52 Mal
Danksagung erhalten: 212 Mal

Re: Stillegungen in den Vogesen

Beitrag von Harzwinter » 05.06.2012 - 11:01

Dankeschön auch von mir für die Zusammenfassung, denn die Vogesen bleiben für mich ein Ziel für Tagesausflüge im Früh- und Hochwinter. Schade um die Sesselbahn am Kleinen Hohneck. Da scheint der Amtsschimmel zu wiehern oder ein persönlicher Konflikt ausgetragen zu werden. Ansonsten wundern mich die Teilstilllegungen aus technischen Gründen ein wenig. Die Anlagen sind doch mehr oder weniger alle alte Poma- oder Montaz-Mautino-Stangenschlepper mit robuster und vor allem austauschbarer Technik und großem Gebrauchtteile-Markt. Warum ist es dann so schwierig oder kostenintensiv, verschlissene Liftanlagen in den Vogesen zu erhalten? Die Stilllegung aus Wirtschaftlichkeitsgründen wäre eine andere Kategorie, aber das scheint nur auf Bussang / La Bouloie zuzutreffen.

Benutzeravatar
Chasseral
Mt. Blanc (4807m)
Beiträge: 5018
Registriert: 08.11.2003 - 23:40
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Stillegungen in den Vogesen

Beitrag von Chasseral » 05.06.2012 - 21:31

Harzwinter hat geschrieben:... Die Stilllegung aus Wirtschaftlichkeitsgründen wäre eine andere Kategorie, aber das scheint nur auf Bussang / La Bouloie zuzutreffen.
Nach dem was ich so fragmentweise mitgeschnitten habe, scheint das in Bussang eher lokalpolitisch bedingt zu sein, dass man Larcenaire unterstützt und La Bouloie das Leben schwer macht.
Winter 2012/13: 22 Skitage
6x Andorra, 1x Spanien, 12x Deutschland, 3x Österreich

Benutzeravatar
Harzwinter
Zugspitze (2962m)
Beiträge: 2996
Registriert: 10.03.2004 - 19:58
Skitage 17/18: 30
Skitage 18/19: 23
Skitage 19/20: 18
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ettlingen
Hat sich bedankt: 52 Mal
Danksagung erhalten: 212 Mal

Re: Stillegungen in den Vogesen

Beitrag von Harzwinter » 06.12.2019 - 13:27

Aufgrund der Wiedereröffnung des Skigebiets Gaschney nach einem Winter Pause wurde auch die Webcam auf der Homepage https://www.gaschney360.alsace/ wieder in Betrieb genommen, die 1,5 Jahre abgeschaltet war. Und auf der sieht man es sofort: Die seit Jahren stillgelegte Poma-DSB auf den Kleinen Hohneck ist weg! :cry: Damit erübrigen sich zwangsläufig jegliche Hoffnungen auf Sanierung und Wiederinbetriebnahme. Die Sesselbahn wurde im Juli 2019 abgerissen. Fotos vom Abriss gibt's hier.


Benutzeravatar
Spezialwidde
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 918
Registriert: 07.02.2013 - 11:04
Skitage 17/18: 6
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 66440 Blieskastel
Hat sich bedankt: 57 Mal
Danksagung erhalten: 125 Mal

Re: Stillegungen in den Vogesen

Beitrag von Spezialwidde » 08.12.2019 - 07:23

Harzwinter hat geschrieben:
06.12.2019 - 13:27
Und auf der sieht man es sofort: Die seit Jahren stillgelegte Poma-DSB auf den Kleinen Hohneck ist weg! :cry: Damit erübrigen sich zwangsläufig jegliche Hoffnungen auf Sanierung und Wiederinbetriebnahme. Die Sesselbahn wurde im Juli 2019 abgerissen.
Das hätt ich dir auch sagen können, seit mindestens 2 Jahren war das beschlossene Sache. Man hätte keine Betriebskonzession mehr dafür bekommen, trotz der eher laxen französischen Sicherheitsbestimmungen. Es werden demnächst auch noch weitere Liftanlagen stillgelegt. Wegen der immer schlechteren Schneesituation wird da auch nicht mehr allzuviel investiert, außerdem fangen dort die Naturschützer auch mittlerweile an am Rad zu drehen. Das Wetter ist einfach nicht mehr stabil genug, heuer ging die Temperatur von minus 5 auf plus 11 Grad innerhalb eines Tages. Nach dem 5. Mildwinter in Folge denken viele Betreiber ans aufgeben.
Genieße den Winter solange es ihn noch gibt

Benutzeravatar
Harzwinter
Zugspitze (2962m)
Beiträge: 2996
Registriert: 10.03.2004 - 19:58
Skitage 17/18: 30
Skitage 18/19: 23
Skitage 19/20: 18
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ettlingen
Hat sich bedankt: 52 Mal
Danksagung erhalten: 212 Mal

Re: Stillegungen in den Vogesen

Beitrag von Harzwinter » 08.12.2019 - 09:55

Spezialwidde hat geschrieben:
08.12.2019 - 07:23
Es werden demnächst auch noch weitere Liftanlagen stillgelegt.
Hast Du Anregungen/Ideen, welche man unbedingt noch fahren sollte, bevor sie demnächst weg sind?

Benutzeravatar
Spezialwidde
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 918
Registriert: 07.02.2013 - 11:04
Skitage 17/18: 6
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 66440 Blieskastel
Hat sich bedankt: 57 Mal
Danksagung erhalten: 125 Mal

Re: Stillegungen in den Vogesen

Beitrag von Spezialwidde » 08.12.2019 - 11:05

Schwierig...Man kann nicht wirklich abschätzen was wann stillgelegt werden soll. Es ist mir sogar schon passiert dass vom heut auf den nächsten Tag ein Pomastangenschlepper einfach abgestellt wurde, den wollte ich eigentlich fahren. Am Besten suchst du dir die alten Bahnen raus wenn du darauf Wert legst. Leider sind die Onlineinfos da nicht besonders aktuell und zuverlässig, französische Mentalität halt...
Genieße den Winter solange es ihn noch gibt

Benutzeravatar
Harzwinter
Zugspitze (2962m)
Beiträge: 2996
Registriert: 10.03.2004 - 19:58
Skitage 17/18: 30
Skitage 18/19: 23
Skitage 19/20: 18
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ettlingen
Hat sich bedankt: 52 Mal
Danksagung erhalten: 212 Mal

Re: Stillegungen in den Vogesen

Beitrag von Harzwinter » 08.12.2019 - 21:27

Dann hab' ich Dich falsch verstanden, sorry ... ich dachte, Du hättest konkrete Infos zu geplanten Stilllegungen.

BlauschneeSäntisälbler
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 2172
Registriert: 08.01.2005 - 07:23
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Stillegungen in den Vogesen

Beitrag von BlauschneeSäntisälbler » 15.01.2020 - 20:44

Man muß nicht immer nach Flaine fahren. Wenn man Metabief von der Autobahn bei Lausanne über 20 Jahre gesehen hat (Mont DÓr).....muß man da u mal hin. Auch wenn mich Verwandte danach aus dem Comte ausl an lachten....war im Doubs baden und co dannmuß ich mal alles anschauen bis zur Source.....dannnnn noch lauter Fahr Geräte auf der Wiese im Sommer....da gugsch du gell Hegauer....

Waren das noch Zeiten als wir immer in Valdisere anrufen liessen obs Schnee hat und wie das Wetter ist...so ab Mitte Febr. jede Woche... ...obwohl wir erst Ende April an Ostern hinfuhren....früher ohne alles ....vor 35 Jahren

War mal ne Zeit lang öfters in Scharrachbergheim....fiel mir jetzt wieder ein bei dem Film auf 3 sat ....tanz auf der Haut oder so :wink:

Scharach war mega ...Flammkuchen und eig. biere kein mackol..mit crevetten.... :naja: :sauer: :idea: 8) :bindagegen: :knuddel:

Wobei mir wenn ichs mir genau überlege....der Typ der damals in Metabief der den vin rouge pas de frois :tongue: war so blöd wie der in der Hütte rechts am Grünten Jörgalpe

beide ne Friese wie der Typ von Dschingis Kahn nicht der Main man...2 Abzocker die hoffentlich den Beleg immer auf den Tisch legten....wie in Madesimo oben oder in Val Claret unten :nein: :sleep: https://de.wikipedia.org/wiki/Tit_for_Tat

Vogesen ist wie Schwarzwald in wild
Zuletzt geändert von BlauschneeSäntisälbler am 15.01.2020 - 21:00, insgesamt 3-mal geändert.

Benutzeravatar
Mt. Cervino
Gaislachkogl (3058m)
Beiträge: 3154
Registriert: 14.02.2008 - 17:08
Skitage 17/18: 11
Skitage 18/19: 14
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 126 Mal
Danksagung erhalten: 279 Mal

Re: Stillegungen in den Vogesen

Beitrag von Mt. Cervino » 15.01.2020 - 20:53

Was willst du uns eigentlich sagen?
Ich kann dir (wie so oft) wieder mal nicht folgen...
Last Destinations: Alpe Mondovi (I) / Lurisia (I) / Quattre Vallées-Verbier (CH) / Abetone (I) / Pragelato (I) / Via Lattea-Sestriere (I) / Zermatt-Cervinia-Valtournanche (CH/I) / Pila (I) / Venet (AT) / Hochzeiger (AT) / Hochoetz (AT) / Kühtai (AT) / Pitztaler Gletscher-Rifflsee (AT) / Valtournanche-Cervinia-Zermatt (I/CH) / Obertoggenburg (CH) / St. Moritz (CH) / Arlberg-Lech-Zürs (AT) / Skiwelt (AT) / Cervinia-Zermatt (I/CH) / Serfaus-Fiss-Ladis (AT) / Kleinwalsertal-Ifen-Fellhorn-Söllereck (AT/DE) / Pila (I) / Valtournanche-Cervinia-Zermatt (I/CH) / Bardonecchia (I) / Via Lattea-Sauze D`Oulx-Sestriere (I) / Serre Chevalier (F) / Kleinwalsertal-Ifen (AT) / Tignes-Val d`Isere (F) / Kaunertal (AT) / Gstaad (CH) / Kleinwalsertal-Ifen-Fellhorn (AT/DE) / Isola 2000 (FR) / Valberg (FR) / Rosiere-Thuile (IT/FR) / Valtournanche-Cervinia-Zermatt (I/CH) / Portes du Soleil (CH/FR)


BlauschneeSäntisälbler
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 2172
Registriert: 08.01.2005 - 07:23
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Stillegungen in den Vogesen

Beitrag von BlauschneeSäntisälbler » 15.01.2020 - 21:00

besser :arrow:

Bin grade am planen für Ende Januar und der Schnee ist im Umkreis von 150km Mangelware (Sonnenalb) und ich kann nicht nach La Chapelle Abondance, Thollon les Memises, Splügen, See, Zermatt, Saas Fee, Hausen....oder Heinzenberg oder Vals ....will mal was neues sehen....wie La Bresse, Ventron oder Gerardmer :wink:

Es nervt ohne Schnee....ein Wunder muß kommen...sorry

Benutzeravatar
Harzwinter
Zugspitze (2962m)
Beiträge: 2996
Registriert: 10.03.2004 - 19:58
Skitage 17/18: 30
Skitage 18/19: 23
Skitage 19/20: 18
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ettlingen
Hat sich bedankt: 52 Mal
Danksagung erhalten: 212 Mal

Re: Stillegungen in den Vogesen

Beitrag von Harzwinter » 15.01.2020 - 22:47

In den Vogesen läuft schneemangelbedingt derzeit genau so wenig wie im Schwarzwald. In La Bresse haben sie es geschafft, mit Maschinenschnee zwei Skischulschlepper und die Sesselbahn Vologne in Betrieb zu nehmen. Ansonsten sind m.W. aktuell alle anderen Skigebiete geschlossen. Musst Dich also noch gedulden.

Benutzeravatar
Ski'n'Bike
Massada (5m)
Beiträge: 18
Registriert: 22.11.2019 - 09:05
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 15
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Freiburg
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Stillegungen in den Vogesen

Beitrag von Ski'n'Bike » 16.01.2020 - 14:03

Es nervt ohne Schnee....ein Wunder muß kommen...sorry
[/quote]

Schnee würde mir schon reichen. Die angekündigten 10 cm am Wochenende tun das defintiv nicht. Zumindest soll es kälter werden, so dass Kunstschnee für das Wunder sogen kann...

Antworten

Zurück zu „Historisch + LSAP“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste