Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

EUB vs. KSB mit Schutzhaube

... hat im weitesten Sinne noch mit dem Inhalt des Forums zu tun und gehört hier rein!

Moderatoren: maartenv84, Downhill

Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette

Was bevorzugt ihr im Schigebiet (nicht Zubringer)?

KSB mit Haube - ich will nicht abschnallen oder womöglich Treppen laufen
119
80%
EUB - nur die hält mich wirklich warm
13
9%
KSB - H - anderer Grund (bitte angeben)
5
3%
EUB - anderer Grund (bitte angeben)
11
7%
 
Abstimmungen insgesamt: 148

Benutzeravatar
glagla95
Massada (5m)
Beiträge: 51
Registriert: 29.12.2018 - 16:23
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Mannheim
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Neues aus Sölden

Beitrag von glagla95 » 19.01.2020 - 00:04

Manu84 hat geschrieben:
18.01.2020 - 21:48
Oje noch eine EUB am Gletscher :roll:

Dann beschreibe ich mal den Starttag von vielen Leuten die in Sölden fahren und wer sich in Sölden auskennt wird mir zustimmen dass das gar nicht so unrealistisch ist:

Wir starten in der Giggijochbahn steigen in den Silberbrünnl, fahren zum Einzeiger, dann zum Gletscherexpress, tragen die Skier zur Schwarzen Schneidbahn. Fahren durch den Tunnel zur Tiefenbachbahn und fahren von oben runter zu einer 10 EUB Panorama und wenn wir oben sind hatten wir gefühlt die Skier öfter in der Hand und haben sie durch die Gegend getragen als die Skier Schneekontakt hatten :roll:

Ich weiß nicht ob mir das gefallen würde :?
Da macht aber eine EUB mehr oder weniger auch keinen Unterschied mehr...


Benutzeravatar
Seilbahnjunkie
Chimborazo (6310m)
Beiträge: 6332
Registriert: 11.07.2004 - 12:45
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 111 Mal

Re: Neues aus Sölden

Beitrag von Seilbahnjunkie » 19.01.2020 - 07:46

Mal unabhängig davon ob so ein Schiweg vom Gaislachkogl runter überhaupt machbar ist und wie brutal so ein Eingriff wäre, er löst das größte Problem vom Golden Gate nicht. Mit einer Bahn zum Tiefenbach kann man endlich auch in der Gletschersaison und im Sommer auf die Busfahrt verzichten. Außerdem können auch Nichtschifahrer dann im Sommer ganz drauf.

Für die Zielgruppe Fußgänger wäre eine Bahn vom Gaislachkogl (statt von der Mitte) übrigens besser. Man könnte schöne Ausflüge mit der Seilbahnkette von Sölden bis ganz hoch machen und dabei noch im Elements vorbeischauen.

Julian96
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 403
Registriert: 23.01.2019 - 11:13
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 16
Skitage 19/20: 8
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 59 Mal
Danksagung erhalten: 130 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neues aus Sölden

Beitrag von Julian96 » 19.01.2020 - 09:29

Es wurde doch bereits beschrieben, dass man eine Verbindung über Gaislachkogl Berg nicht will, da dann wiederum die aktuelle 3S völlig überlastet wäre. Und da macht es keinen Unterschied, ob jetzt oben eine weitere 3S startet oder eine Piste in welcher Form auch immer zum Rettenbach.

Daher ja überhaupt der Start von der Mittelstation aus. Und das Anlegen eine solchen Skiwegs halte ich auch für recht aufwendig und nicht einfacher als eine 3S von der Mittelstation (Das wäre ja fast so waghalsig wie eine 600m gespannte KSB am Tiefenbachferner :lol: )
Saison 19/20: Skitage 8: 2x Hochgurgl/Obergurgl, 1x Kappl, 1x See, 1x Nauders, 1x Serfaus-Fiss-Ladis, 1x Pitztaler Gletscher, 1x Diedamskopf
Saison 18/19: Skitage 16: 2x Hochgurgl/Obergurgl, 3x Davos, 1x Hochzeiger, 2x Sölden, 2x Serfaus-Fiss-Ladis, 1x Thaler Höhe, 1x Arlberg, 1x Iberg, 1x Oberjoch, 1x Brandnertal, 1x Pitztaler Gletscher

Benutzeravatar
Pistencruiser
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2480
Registriert: 10.05.2010 - 13:35
Skitage 17/18: 31
Skitage 18/19: 23
Skitage 19/20: 11
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Weilheim i. OB
Hat sich bedankt: 297 Mal
Danksagung erhalten: 215 Mal

Re: Neues aus Sölden

Beitrag von Pistencruiser » 19.01.2020 - 13:22

Manu84 hat geschrieben:
18.01.2020 - 21:48
Oje noch eine EUB am Gletscher :roll:

Dann beschreibe ich mal den Starttag von vielen Leuten die in Sölden fahren und wer sich in Sölden auskennt wird mir zustimmen dass das gar nicht so unrealistisch ist:

Wir starten in der Giggijochbahn steigen in den Silberbrünnl, fahren zum Einzeiger, dann zum Gletscherexpress, tragen die Skier zur Schwarzen Schneidbahn. Fahren durch den Tunnel zur Tiefenbachbahn und fahren von oben runter zu einer 10 EUB Panorama und wenn wir oben sind hatten wir gefühlt die Skier öfter in der Hand und haben sie durch die Gegend getragen als die Skier Schneekontakt hatten :roll:

Ich weiß nicht ob mir das gefallen würde :?
Wer bitte fährt denn so? Warum sollte man eine Stunde lifteln um dann als erstes den doch...nun ja... eher langweiligen Tiefenbachhang zu fahren. Da gibt's auf dem Weg dahin aber noch ne Menge mehr mitzunehmen?
Die einen kennen mich — die anderen können mich...!
Konrad Adenauer

Benutzeravatar
MichiMedi
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 246
Registriert: 06.09.2019 - 17:02
Skitage 17/18: 15
Skitage 18/19: 30
Skitage 19/20: 6
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 154 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neues aus Sölden

Beitrag von MichiMedi » 19.01.2020 - 15:26

Pistencruiser hat geschrieben:
19.01.2020 - 13:22
Manu84 hat geschrieben:
18.01.2020 - 21:48
Oje noch eine EUB am Gletscher :roll:

Dann beschreibe ich mal den Starttag von vielen Leuten die in Sölden fahren und wer sich in Sölden auskennt wird mir zustimmen dass das gar nicht so unrealistisch ist:

Wir starten in der Giggijochbahn steigen in den Silberbrünnl, fahren zum Einzeiger, dann zum Gletscherexpress, tragen die Skier zur Schwarzen Schneidbahn. Fahren durch den Tunnel zur Tiefenbachbahn und fahren von oben runter zu einer 10 EUB Panorama und wenn wir oben sind hatten wir gefühlt die Skier öfter in der Hand und haben sie durch die Gegend getragen als die Skier Schneekontakt hatten :roll:

Ich weiß nicht ob mir das gefallen würde :?
Wer bitte fährt denn so? Warum sollte man eine Stunde lifteln um dann als erstes den doch...nun ja... eher langweiligen Tiefenbachhang zu fahren. Da gibt's auf dem Weg dahin aber noch ne Menge mehr mitzunehmen?
Jeder der sich in Sölden wirklich auskennt fährt so. Und kommt dann eben um 11 wieder zum Giggijoch zurück, während die Masse am Golden Gate ansteht, das Giggijoch aber immer noch kaum zerfahren ist.
Für die Freiheit! :bindafür:

Benutzeravatar
Pistencruiser
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2480
Registriert: 10.05.2010 - 13:35
Skitage 17/18: 31
Skitage 18/19: 23
Skitage 19/20: 11
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Weilheim i. OB
Hat sich bedankt: 297 Mal
Danksagung erhalten: 215 Mal

Re: Neues aus Sölden

Beitrag von Pistencruiser » 19.01.2020 - 16:35

MichiMedi hat geschrieben:
19.01.2020 - 15:26
Pistencruiser hat geschrieben:
19.01.2020 - 13:22
Manu84 hat geschrieben:
18.01.2020 - 21:48
Oje noch eine EUB am Gletscher :roll:

Dann beschreibe ich mal den Starttag von vielen Leuten die in Sölden fahren und wer sich in Sölden auskennt wird mir zustimmen dass das gar nicht so unrealistisch ist:

Wir starten in der Giggijochbahn steigen in den Silberbrünnl, fahren zum Einzeiger, dann zum Gletscherexpress, tragen die Skier zur Schwarzen Schneidbahn. Fahren durch den Tunnel zur Tiefenbachbahn und fahren von oben runter zu einer 10 EUB Panorama und wenn wir oben sind hatten wir gefühlt die Skier öfter in der Hand und haben sie durch die Gegend getragen als die Skier Schneekontakt hatten :roll:

Ich weiß nicht ob mir das gefallen würde :?
Wer bitte fährt denn so? Warum sollte man eine Stunde lifteln um dann als erstes den doch...nun ja... eher langweiligen Tiefenbachhang zu fahren. Da gibt's auf dem Weg dahin aber noch ne Menge mehr mitzunehmen?
Jeder der sich in Sölden wirklich auskennt fährt so. Und kommt dann eben um 11 wieder zum Giggijoch zurück, während die Masse am Golden Gate ansteht, das Giggijoch aber immer noch kaum zerfahren ist.
Ach so!
Na dann...., danke für wertvollen Tip!
Wusste nicht, dass das Gigijoch dann leergefegt ist weil dann alle am Gletscher sind.:lach: :lach: :lach:
Ich hock mich dann demnächst auch erstmal in 5 Bahnen am Stück - um zweimal den langweligen Tiefenbach zu fahren während die schönen Pisten im Hauptgebiet alle zerschossen werden.
Die einen kennen mich — die anderen können mich...!
Konrad Adenauer

Benutzeravatar
Manu84
Massada (5m)
Beiträge: 107
Registriert: 15.04.2012 - 21:33
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Neues aus Sölden

Beitrag von Manu84 » 19.01.2020 - 16:43

Kannst dir ja mal den Spaß machen und dich einen Tag mal von 9-12 Uhr an den Einzeiger stellen. Da wirst du vermutlich sehr überrascht sein wie viele Leute du in der Zeit sehen wirst :wink:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Manu84 für den Beitrag:
MichiMedi


Benutzeravatar
Pistencruiser
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2480
Registriert: 10.05.2010 - 13:35
Skitage 17/18: 31
Skitage 18/19: 23
Skitage 19/20: 11
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Weilheim i. OB
Hat sich bedankt: 297 Mal
Danksagung erhalten: 215 Mal

Re: Neues aus Sölden

Beitrag von Pistencruiser » 19.01.2020 - 17:04

[quote=Manu84 post_id=5232037 time=1579448605 user_id=6616]
Kannst dir ja mal den Spaß machen und dich einen Tag mal von 9-12 Uhr an den Einzeiger stellen. Da wirst du vermutlich sehr überrascht sein wie viele Leute du in der Zeit sehen wirst :wink:
[/quote].
Hab ich vorletzten Samstag gemacht. Gleich mehrmals hintereinander, weil's so hervorragend ging. :wink:
Natürlich ist der Einzeiger das Nadelöhr, aber ich weiss immer noch nicht, warum ich morgens erstmal fast ne Stunde mit Liftfahren vertun soll nur um auf diesen blöden Tiefenbachgletscher zu kommen? In der Zeit habe ich doch schon zig schöne Abfahrten im Wintergebiet gemacht - auf noch frischen Pisten die zwei Stunden später durchgenudelt wären - während es am Tiefenbach auch nachmittags oft noch gut geht
Die einen kennen mich — die anderen können mich...!
Konrad Adenauer

Benutzeravatar
Seilbahnjunkie
Chimborazo (6310m)
Beiträge: 6332
Registriert: 11.07.2004 - 12:45
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 111 Mal

Re: Neues aus Sölden

Beitrag von Seilbahnjunkie » 19.01.2020 - 17:12

Der Tiefenbach liegt morgens schön in der Sonne. Wenn man schon zum Gletscher fährt, dann kann man auch zuerst dort fahren. Außerdem sind die Pisten dort nicht langweilig, kommt halt nur darauf an wie man sie fährt.

Man fährt auch das Goldrn Gate nicht nur für den Tiefenbach, Seiterkar und Rettenbach sind super.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Seilbahnjunkie für den Beitrag:
MichiMedi

Benutzeravatar
MichiMedi
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 246
Registriert: 06.09.2019 - 17:02
Skitage 17/18: 15
Skitage 18/19: 30
Skitage 19/20: 6
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 154 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neues aus Sölden

Beitrag von MichiMedi » 19.01.2020 - 17:36

Zum einen natürlich, dass man auch schon die Weltcup Abfahrt vor allen anderen fahren kann, aber natürlich auch für die Talabfahrt von der schwarzen Schneid bis zur Gaislachkogel Tal, bevor sie alle anderen fahren.
Für die Freiheit! :bindafür:

Benutzeravatar
Pistencruiser
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2480
Registriert: 10.05.2010 - 13:35
Skitage 17/18: 31
Skitage 18/19: 23
Skitage 19/20: 11
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Weilheim i. OB
Hat sich bedankt: 297 Mal
Danksagung erhalten: 215 Mal

Re: Neues aus Sölden

Beitrag von Pistencruiser » 19.01.2020 - 18:23

MichiMedi hat geschrieben:
19.01.2020 - 17:36
Zum einen natürlich, dass man auch schon die Weltcup Abfahrt vor allen anderen fahren kann, aber natürlich auch für die Talabfahrt von der schwarzen Schneid bis zur Gaislachkogel Tal, bevor sie alle anderen fahren.
Seilbahnjunkie hat geschrieben:
19.01.2020 - 17:12
Der Tiefenbach liegt morgens schön in der Sonne. Wenn man schon zum Gletscher fährt, dann kann man auch zuerst dort fahren. Außerdem sind die Pisten dort nicht langweilig, kommt halt nur darauf an wie man sie fährt.

Man fährt auch das Goldrn Gate nicht nur für den Tiefenbach, Seiterkar und Rettenbach sind super.
Es ging um das Szenario, wie sinnvoll es ist, sich 5x hintereinander in ne Bahn zu hocken um möglichst früh zum Tiefenbach zu kommen - und das der, der meint das so machen zu müssen, dann dort auch noch ne EUB statt ne KSB vorfindet, wo man schon wieder abschnallen darf...der arme Mensch. :wink:
Aber jedem Tierchen sein Pläsierchen! :biggrin:

...ist, glaube ich, alles leicht offtopic. Dass man sich auch immer so verplaudern muss.... :lach:
Die einen kennen mich — die anderen können mich...!
Konrad Adenauer

christopher91
Elbrus (5633m)
Beiträge: 5751
Registriert: 06.11.2011 - 21:29
Skitage 17/18: 64
Skitage 18/19: 16
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck (Austria) / 36284 Hohenroda (Deutschland)
Hat sich bedankt: 787 Mal
Danksagung erhalten: 265 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neues aus Sölden

Beitrag von christopher91 » 19.01.2020 - 18:48

MichiMedi hat geschrieben:
19.01.2020 - 15:26
Pistencruiser hat geschrieben:
19.01.2020 - 13:22
Manu84 hat geschrieben:
18.01.2020 - 21:48
Oje noch eine EUB am Gletscher :roll:

Dann beschreibe ich mal den Starttag von vielen Leuten die in Sölden fahren und wer sich in Sölden auskennt wird mir zustimmen dass das gar nicht so unrealistisch ist:

Wir starten in der Giggijochbahn steigen in den Silberbrünnl, fahren zum Einzeiger, dann zum Gletscherexpress, tragen die Skier zur Schwarzen Schneidbahn. Fahren durch den Tunnel zur Tiefenbachbahn und fahren von oben runter zu einer 10 EUB Panorama und wenn wir oben sind hatten wir gefühlt die Skier öfter in der Hand und haben sie durch die Gegend getragen als die Skier Schneekontakt hatten :roll:

Ich weiß nicht ob mir das gefallen würde :?
Wer bitte fährt denn so? Warum sollte man eine Stunde lifteln um dann als erstes den doch...nun ja... eher langweiligen Tiefenbachhang zu fahren. Da gibt's auf dem Weg dahin aber noch ne Menge mehr mitzunehmen?
Jeder der sich in Sölden wirklich auskennt fährt so. Und kommt dann eben um 11 wieder zum Giggijoch zurück, während die Masse am Golden Gate ansteht, das Giggijoch aber immer noch kaum zerfahren ist.
Naja man muss schon nicht direkt zum Gletscher, paar Abfahrten am Giggi und Langegg gehen schon, wenn man um 8 Uhr startet.

Benutzeravatar
basti.ethal
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 804
Registriert: 19.02.2016 - 14:51
Skitage 17/18: 21
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ernstthal am Rennsteig/Thüringer Wald
Hat sich bedankt: 201 Mal
Danksagung erhalten: 411 Mal

Re: Neues aus Sölden

Beitrag von basti.ethal » 20.01.2020 - 09:24

Ich komme mal kurz zurück zum Thema:

Letztendlich ist dort oben eine EUB die einzig sinnvolle Entscheidung. Und wie es Snowking hier schon formuliert hat, ist eine Kabine hier in Wirtschaftlichkeit und Umsetzbarkeit die beste Lösung. Auch wenn es manche hier im Forum nur schwer wahrhaben wollen, sind doch das die Hauptentscheidungskfatoren - und nicht die Wünsche einiger Skifanatiker in einem Online-Forum :wink:
Ich habe schon mehrere Seilrettungsübungen am Sessellift selbst begleitet und möchte mir nur schwer vorstellen, wie das über einem Speichersee abläuft. Also auch diesbezüglich absolut nachvollziehbar.
Ich bin mir auch relativ sicher, dass der Großteil der Durchschnitts-Sölden-Besucher eine EUB (auf der es nicht zieht und nicht übermäßig kalt ist) in diesem Bereich positiv begrüßt.
Wir sind eben eine verrückte Minderheit, derer Ansichten man nicht als massentauglich betrachten sollte. Und wenn ich ehrlich bin, fahre ich bei Temperaturen um -10 am Gletscher auch lieber mit der Tiefenbachbahn als mit der Seiterkar.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor basti.ethal für den Beitrag (Insgesamt 4):
ski-chrigelbasti59ThomasZRüganer
Skisaison 19/20: 13 Skitage
10x Skiarena Silbersattel, 3x Sölden,
Skisaison 18/19: 28 Skitage
13x Skiarena Silbersattel, 4x Dolomiti Superski, 2x Erlebniswelt Ernstthal, 4x Sölden, 1x Obergurgl-Hochgurgl, 1xHinterux, 1x Fallbachhang Oberhof, 1x Winterwelt Schmiedefeld, 1x Skihang Goldlauter -CLOSED-
Skisaison 17/18: 30 Skitage

19x Skiarena Silbersattel, 4x Dolomiten ab Wolkenstein, 2x Hintertuxer Gletscher, 2x Sölden, 2x Winterwelt Schmiedefeld, 1x Zillertal 3000
Skisaison 16/17: 23 Skitage
1x Stubaier Gletscher, 1x Hintertuxer Gletscher, 4x Sölden, 13x Skiarena Silbersattel 3x Gröden/Arabba/Val di Fassa, 1x Skiparadies Ernstthal


Always remember: it,s not your fault - it's the snowboarders fault!

Fuhrpark: 1xPB 400W 2xPB 100 1xPB150D 1xLeitner LH360


Benutzeravatar
basti59
Massada (5m)
Beiträge: 41
Registriert: 14.10.2010 - 18:01
Skitage 17/18: 8
Skitage 18/19: 8
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Neues aus Sölden

Beitrag von basti59 » 20.01.2020 - 11:59

Manu84 hat geschrieben:
18.01.2020 - 21:48
Oje noch eine EUB am Gletscher :roll:

Dann beschreibe ich mal den Starttag von vielen Leuten die in Sölden fahren und wer sich in Sölden auskennt wird mir zustimmen dass das gar nicht so unrealistisch ist:

Wir starten in der Giggijochbahn steigen in den Silberbrünnl, fahren zum Einzeiger, dann zum Gletscherexpress, tragen die Skier zur Schwarzen Schneidbahn. Fahren durch den Tunnel zur Tiefenbachbahn und fahren von oben runter zu einer 10 EUB Panorama und wenn wir oben sind hatten wir gefühlt die Skier öfter in der Hand und haben sie durch die Gegend getragen als die Skier Schneekontakt hatten :roll:

Ich weiß nicht ob mir das gefallen würde :?

Ich fahre jetzt seit 17 Jahren nach Sölden, denke kann behaupten mich da auch ein wenig auszukennen.
Wer am Giggijoch startet um zum Gletscher zu kommen verpasst ,meiner Meinung nach, einiges.
Wir starten immer am Gaislachkogel Sek2 und fahren:
- Bis runter ins Tal, dann wieder hoch zur Sek 2, dann zum Langegg
- Bis zum Langegg und hier die Abfahrt wieder zum Langegg
Das ganze klappt natürlich nur, wenn man die ersten Gondeln hoch auf den Berg nimmt, sonst ist der Ansturm beim Langegg und folge Liften zum Gletscher zu hoch.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor basti59 für den Beitrag:
s.oliver78

Julian96
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 403
Registriert: 23.01.2019 - 11:13
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 16
Skitage 19/20: 8
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 59 Mal
Danksagung erhalten: 130 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neues aus Sölden

Beitrag von Julian96 » 20.01.2020 - 17:47

Also falls es noch jemanden interessieren sollte, ich habe heute bei Doppelmayr gefragt, was die maximale Spannweite einer KSB ist. :wink:
Wer hätte es erwartet, da sich die KSB mit der EUB ja die D-Line Technologie teilen, ist aus rein technischer Sicht auch mit einer KSB eine Spannfeldlänge von z.B. 700m wie an der Schwarzen Schneid möglich.

Der Unterschied einer Sesselbahn ist -und ich nehme an, dass das sicherlich schonmal irgendwo hier im Forum geschrieben wurde :lol: - Im Falle eines Bahnstillstandes, dürfen Personen notfalls in einer Gondel über Nacht sitzen bleiben. Wenn es eben nicht anders möglich ist. Da ein Sessel offen ist (Bubble zählt nicht), muss dieser allerdings stets evakuiert werden können und darf daher nicht mehr als 18m über dem Boden sein. Mehr als 18m sind nur auf sehr kurzen Abschnitten mal erlaubt.

So über den Daumen gepeilt wurde mir bei Doppelmayr daher so ein Maximales Spannfeld von vielleicht 300m bei einer KSB gesagt. Kann ja jeder selbst bischen rätseln, was bei 18m mit Seildurchhang, Schneehöhe und Mindestabstand so möglich sein kann :lol:

Ums mal plump zu formulieren, die Unmöglichkeit einer KSB am Tiefenbach ist also dem Gesetz und nicht der Technik geschuldet. :wink:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Julian96 für den Beitrag:
simmonelli
Saison 19/20: Skitage 8: 2x Hochgurgl/Obergurgl, 1x Kappl, 1x See, 1x Nauders, 1x Serfaus-Fiss-Ladis, 1x Pitztaler Gletscher, 1x Diedamskopf
Saison 18/19: Skitage 16: 2x Hochgurgl/Obergurgl, 3x Davos, 1x Hochzeiger, 2x Sölden, 2x Serfaus-Fiss-Ladis, 1x Thaler Höhe, 1x Arlberg, 1x Iberg, 1x Oberjoch, 1x Brandnertal, 1x Pitztaler Gletscher

Benutzeravatar
Seilbahnjunkie
Chimborazo (6310m)
Beiträge: 6332
Registriert: 11.07.2004 - 12:45
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 111 Mal

Re: Neues aus Sölden

Beitrag von Seilbahnjunkie » 20.01.2020 - 19:15

Hat auch nie jemand was anderes behauptet.

Benutzeravatar
Skitobi
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 515
Registriert: 29.07.2017 - 00:16
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Fulda
Hat sich bedankt: 524 Mal
Danksagung erhalten: 148 Mal

Re: Neues aus Sölden

Beitrag von Skitobi » 20.01.2020 - 19:24

Danke für die weitere Recherche! Dieses Detail, dass bei EUB tatsächlich andere Zeitspannen zur Evakuierung gelten, ist mir neu, erklärt aber die Bodenabstand-Regelung.

Ich dachte bisher, dass das vor allem mit dem Wohlbefinden der Fahrgäste zu tun hat, in einem entsprechend hohen Spannfeld, am Besten noch nach einem Nothalt, könnte es in einem offenen Sessel Einigen dann doch anders werden als in einer geschlossenen Kabine.

Warum gerade 18m würde mich persönlich aber dann doch interessieren. Mit meinem 60m-Seil könnte ich ja immerhin schonmal 30m abseilen :biggrin:
Vielleicht geht es um die Zeit pro Person? Oder eben dass man nicht so viele lange Seile transportieren muss.

Und wie wird denn ein hohes Spannfeld evakuiert? Nur mit Helikopter oder gibt es doch andere Möglichkeiten?

Irgendwie wäre das hier gerade besser im EUB vs. KSB oder einem Evakuierungs- topic aufgehoben

Benutzeravatar
Seilbahnjunkie
Chimborazo (6310m)
Beiträge: 6332
Registriert: 11.07.2004 - 12:45
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 111 Mal

Re: Neues aus Sölden

Beitrag von Seilbahnjunkie » 20.01.2020 - 21:07

Prinzipiell gibt es schon andere Möglichkeiten. Manche Bahnen haben Bergebahnen, gibt's bei EUBs z.B. in Fulpmes und Zermatt.
Bei Pendelbahnrn sind Bergebahnen wesentlich üblicher, es gibt aber auch Abseilsysteme. Der Twin Liner in Samnaun hat ein Pendelabseilsystem, eine Person wird abgeseilt und zieht ein leeres Geschirr wieder hoch. So hab ich das zumindest verstanden, stand vor Jahren in einem Fachartikel über die Bahn den ich als Kinx mal gelesen hab.

Benutzeravatar
MichiMedi
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 246
Registriert: 06.09.2019 - 17:02
Skitage 17/18: 15
Skitage 18/19: 30
Skitage 19/20: 6
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 154 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neues aus Sölden

Beitrag von MichiMedi » 20.01.2020 - 21:26

Die neueren EUBs haben ja auch keine Bergebahnen mehr, da argumentiert wird, dass die Bahn immer leer gefahren werden kann. So bringt es auch nichts, Leute z.B. auf die Schindlergrat Rinne oder über den Flexenpass auf die Steilwand abzuseilen, von wo die aller meisten einfach nicht wegkommen würden. Ähnliches gilt bei extrem hohen Bodenabständen. Da Abseilen also dank der modernen Technik und moderner Notantriebe nicht mehr nötig, und aufgrund fehlender Bergebahn auch nicht mehr möglich ist, sehe ich nun auch keinen Unterschied mehr zu einer Sesselbahn mit Haube, die ja auch eine Zeit lang vor dem Wetter schützt. Schaut man dann auf manche Sesselbahntrassen, die ja auch über extrem steile Felswände verlaufen (z.B in Orelle, am Schilthorn, oder selbst die Valfagehrbahn mit ihrem extrem steilen Abhang nach rechts runter), dann bringt eine theoretischer Abstand von 18 Metern über dem Grund rein gar nichts mehr. Letzen Endes haben wir es also mit einem schlecht gemachten Gesetz aus längst vergangener Zeit zu tun, das längst abgeschafft gehört. Damit wäre dann auch letztlich endlich der Weg frei für die notwendige KSB am Tiefenbachgletscher.
Für die Freiheit! :bindafür:


Benutzeravatar
ski-chrigel
Ski to the Max
Beiträge: 11795
Registriert: 18.10.2010 - 09:43
Skitage 17/18: 142
Skitage 18/19: 129
Skitage 19/20: 61
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz/Graubünden
Hat sich bedankt: 506 Mal
Danksagung erhalten: 2281 Mal

Re: Neues aus Sölden

Beitrag von ski-chrigel » 20.01.2020 - 21:30

Dumm nur, dass der Wind auch durch Anpassung des Gesetzes nicht aufhört...
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor ski-chrigel für den Beitrag (Insgesamt 4):
GIFWilli59icedteaJohnnyDriverSkitobi
2019/20:61Tg:21xLaax,9xKlewen,7xH’tux,4xA’matt,4xDolo,3xSölden,je2xEngadin,Savognin,Titlis,Pitz,LHA,je1xSFee,Davos,Brigels
2018/19:129Tg:22xLaax,19xKlewen,16xDolo,15xA’matt,12xH’tux,8xZ’matt,5xTitlis,4xSölden,3xPitztaler,3xEngadin,3xLHA,3xIschgl,3xStubai,2xGurgl,2xTux,je1xDavos,Frutt,Grüsch,SFL,SHLF,Z’arena,Aletsch,Monterosa,Stelvio
2017/18:143Tg:30xKlewen,25xLaax,15xA’matt,13xH’tux,9xDolo,7xSölden,7xIschgl,5xEngadin,je4xLHA,Pitztaler,Titlis,je2xKauni,Z’arena,Tux,Frutt,je1xDavos,SFL,SHLF,Kitz,Stubai,Hasli,SFee,Osttirol,Kühtai,Hochzeiger,Savognin,Airolo
2016/17:127Tg:29xLaax,20xKlewen,14xH'tux,7xSölden,je6x3V,Engadin,Ischgl,je4xA'matt,Gurgl,Pitztaler,Stubai,je3xLHA,Titlis,SiMo,je2xTux,Kauni,SFL,Davos,je1xStelvio,Dolo,Skiwelt,SHLF,Galtür,Z'arena
2015/16:129Tg:29xLaax,24xKlewen,13xIschgl,8xGurgl,je7xEngadin,H'tux,6xDolo,5xSFL,4xSölden,je3xLHA,Stubaigl.,Titlis,je2xDavos,Golm,SiMo,je1xDiv
2014/15:121Tg 2013/14:65Tg 2012/13:48Tg 2011/12:62Tg 2010/11:83Tg

Benutzeravatar
Meckelbörger
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 369
Registriert: 04.02.2009 - 19:49
Skitage 17/18: 25
Skitage 18/19: 25
Skitage 19/20: 17
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Bzbg.
Hat sich bedankt: 41 Mal
Danksagung erhalten: 70 Mal

Re: Neues aus Sölden

Beitrag von Meckelbörger » 20.01.2020 - 21:35

Kann mir mal einer von den EUB-Gegnern erklären wo der Unterschied ist, ob ich zur Tiefenbachgondel oder zur evtl. dann Panoramagondel fahre? Wenn ich mir die Auslastung der Tiefenbachbahn gegenüber dem Mutkoglschlepplift ansehe, stört es sowieso keinen die Skier abzuschnallen, da 90 Prozent in die Gondel steigen. Letzten Endes ist es egal was gebaut wird, Hauptsache ich muss nicht laufen. Und diese technisch ist alles möglich und was kostet die Welt-Gehabe nervt doch etwas.
Zuletzt geändert von Meckelbörger am 20.01.2020 - 22:00, insgesamt 1-mal geändert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Meckelbörger für den Beitrag (Insgesamt 3):
icedteaGIFWilli59Skitobi

Benutzeravatar
MichiMedi
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 246
Registriert: 06.09.2019 - 17:02
Skitage 17/18: 15
Skitage 18/19: 30
Skitage 19/20: 6
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 154 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neues aus Sölden

Beitrag von MichiMedi » 20.01.2020 - 21:56

Meckelbörger hat geschrieben:
20.01.2020 - 21:35
Kann mir mal einer von den EUB-Gegnern erklären wo der Unterschied ist, ob ich zur Tiefenbachgondel oder zur evtl. dann Panoramgondel fahre? Wenn ich mir die Auslastung der Tiefenbachbahn gegenüber dem Mutkoglschlepplift ansehe, stört es sowieso keinen die Skier abzuschnallen, da 90 Prozent in die Gondel steigen. Letzten Endes ist es egal was gebaut wird, Hauptsache ich muss nicht laufen. Und diese technisch ist alles möglich und was kostet die Welt-Gehabe nervt doch etwas.
Den Schlepplift fahren die wenigsten, weil die Auffahrt ja quasi doppelt so lange wie mit der EUB dauert, man also auch 5 Minuten anstehen kann, und trotzdem schneller oben ist. Ganz abgesehen natürlich, von dem fehlenden Komfort im Schlepper bei einer 56€ Tageskarte. Es geht hier aber um den Vergleich KSB mit EUB. Und da ist doch einfach festzustellen, dass es deutlich komfortabler und schneller ist, von der Piste direkt in einen Sessel einzufahren, und oben direkt, ohne anzuhalten, auf die Piste zu stürmen. Das typische "Mir ist kalt" Argument kann ich bei Sesseln mit Haube und Sitzheizung dann einfach nicht nachvollziehen. Vielleicht wäre es hier tatsächlich einfacher eine EUB zu bauen, aber besser wäre es auf keinen Fall. Dann man schaue sich doch, wie von mir bereits erwähnt, eine beliebige Kombibahn an, auf der Sessel und Gondeln die gleiche Strecke fahren. Nennt mir doch nur ein Beispiel, wo die Leute die Sessel nicht besser als die Gondeln annehmen, ja sogar am Sessel warten, und nicht, trotz dass es an den Gondeln keine Wartezeit gibt, in die Gondeln steigen. Das ist ein so überwältigendes Argument, dass beim Durschnittsskifahrer nicht die geringsten Zweifel bestehen, ohne wenn und aber, den Sessel zu präferieren. Und da es ja am Tiefenbach dann quasi parallel eine EUB und eine KSB geben werden würde, wäre doch selbst für die, von mir als unverschämt laut beschriebene, Minderheit der Gondelbefürworter, stets eine Auswahl gegeben. Dass das Windargument hier völlig belanglos ist, gerade weil die parallele EUB ja niemand abbauen wird, und die Schwarze Schneide als Zubringer dann eh schon geschlossen wäre, ist ja nicht erneut zu erwähnen.
Für die Freiheit! :bindafür:

Benutzeravatar
ski-chrigel
Ski to the Max
Beiträge: 11795
Registriert: 18.10.2010 - 09:43
Skitage 17/18: 142
Skitage 18/19: 129
Skitage 19/20: 61
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz/Graubünden
Hat sich bedankt: 506 Mal
Danksagung erhalten: 2281 Mal

Re: Neues aus Sölden

Beitrag von ski-chrigel » 20.01.2020 - 22:25

Das typische "Mir ist kalt" Argument kann ich bei Sesseln mit Haube und Sitzheizung dann einfach nicht nachvollziehen.
Hättest Du heute vermutlich können. Trotz Haube und Sitzheizung war es hier in Laax kalt und die Leute, inkl. mir, frequentierten die EUBs deutlich mehr. Ich kann dafür das Argument, dass man so faul sein kann, die Skier ab- und anzuschnallen, nicht nachvollziehen. Aber das ist jetzt die alte KSB-versus-EUB-Diskussion, die wir hier gar nicht wollen. Hier geht es um lange Spannfelder, grosse Bodenabstände und Windanfälligkeit auf rund 3000m die einfach eindeutig für eine EUB sprechen. Und nicht um persönliche Präferenzen. Das sieht offensichtlich auch der Erbauer zu Recht so und ganz so dumm ist der ja auch nicht. Er wird das bauen, was er für richtig erachtet und es zwingt Dich ja keiner, damit zu fahren.
Klar ist der Wind ein Argument. Grad an Tagen im Herbst mit schönem Wetter und Wind, werden Betreiber und die Gäste froh sein, zwei kapazitätsstarke Bahnen am Tiefenbach in Betrieb zu haben, statt auf den eingaragierten Sessel zu schauen.
2019/20:61Tg:21xLaax,9xKlewen,7xH’tux,4xA’matt,4xDolo,3xSölden,je2xEngadin,Savognin,Titlis,Pitz,LHA,je1xSFee,Davos,Brigels
2018/19:129Tg:22xLaax,19xKlewen,16xDolo,15xA’matt,12xH’tux,8xZ’matt,5xTitlis,4xSölden,3xPitztaler,3xEngadin,3xLHA,3xIschgl,3xStubai,2xGurgl,2xTux,je1xDavos,Frutt,Grüsch,SFL,SHLF,Z’arena,Aletsch,Monterosa,Stelvio
2017/18:143Tg:30xKlewen,25xLaax,15xA’matt,13xH’tux,9xDolo,7xSölden,7xIschgl,5xEngadin,je4xLHA,Pitztaler,Titlis,je2xKauni,Z’arena,Tux,Frutt,je1xDavos,SFL,SHLF,Kitz,Stubai,Hasli,SFee,Osttirol,Kühtai,Hochzeiger,Savognin,Airolo
2016/17:127Tg:29xLaax,20xKlewen,14xH'tux,7xSölden,je6x3V,Engadin,Ischgl,je4xA'matt,Gurgl,Pitztaler,Stubai,je3xLHA,Titlis,SiMo,je2xTux,Kauni,SFL,Davos,je1xStelvio,Dolo,Skiwelt,SHLF,Galtür,Z'arena
2015/16:129Tg:29xLaax,24xKlewen,13xIschgl,8xGurgl,je7xEngadin,H'tux,6xDolo,5xSFL,4xSölden,je3xLHA,Stubaigl.,Titlis,je2xDavos,Golm,SiMo,je1xDiv
2014/15:121Tg 2013/14:65Tg 2012/13:48Tg 2011/12:62Tg 2010/11:83Tg

Benutzeravatar
GIFWilli59
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2780
Registriert: 02.11.2014 - 21:50
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 36
Skitage 19/20: 25
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nordhessen
Hat sich bedankt: 1214 Mal
Danksagung erhalten: 602 Mal

Re: Neues aus Sölden

Beitrag von GIFWilli59 » 20.01.2020 - 22:34

MichiMedi hat geschrieben:
20.01.2020 - 21:56
Meckelbörger hat geschrieben:
20.01.2020 - 21:35
Kann mir mal einer von den EUB-Gegnern erklären wo der Unterschied ist, ob ich zur Tiefenbachgondel oder zur evtl. dann Panoramgondel fahre? Wenn ich mir die Auslastung der Tiefenbachbahn gegenüber dem Mutkoglschlepplift ansehe, stört es sowieso keinen die Skier abzuschnallen, da 90 Prozent in die Gondel steigen. Letzten Endes ist es egal was gebaut wird, Hauptsache ich muss nicht laufen. Und diese technisch ist alles möglich und was kostet die Welt-Gehabe nervt doch etwas.
Den Schlepplift fahren die wenigsten, weil die Auffahrt ja quasi doppelt so lange wie mit der EUB dauert, man also auch 5 Minuten anstehen kann, und trotzdem schneller oben ist. Ganz abgesehen natürlich, von dem fehlenden Komfort im Schlepper bei einer 56€ Tageskarte. Es geht hier aber um den Vergleich KSB mit EUB. Und da ist doch einfach festzustellen, dass es deutlich komfortabler und schneller ist, von der Piste direkt in einen Sessel einzufahren, und oben direkt, ohne anzuhalten, auf die Piste zu stürmen. Das typische "Mir ist kalt" Argument kann ich bei Sesseln mit Haube und Sitzheizung dann einfach nicht nachvollziehen. Vielleicht wäre es hier tatsächlich einfacher eine EUB zu bauen, aber besser wäre es auf keinen Fall. Dann man schaue sich doch, wie von mir bereits erwähnt, eine beliebige Kombibahn an, auf der Sessel und Gondeln die gleiche Strecke fahren. Nennt mir doch nur ein Beispiel, wo die Leute die Sessel nicht besser als die Gondeln annehmen, ja sogar am Sessel warten, und nicht, trotz dass es an den Gondeln keine Wartezeit gibt, in die Gondeln steigen. Das ist ein so überwältigendes Argument, dass beim Durschnittsskifahrer nicht die geringsten Zweifel bestehen, ohne wenn und aber, den Sessel zu präferieren. Und da es ja am Tiefenbach dann quasi parallel eine EUB und eine KSB geben werden würde, wäre doch selbst für die, von mir als unverschämt laut beschriebene, Minderheit der Gondelbefürworter, stets eine Auswahl gegeben. Dass das Windargument hier völlig belanglos ist, gerade weil die parallele EUB ja niemand abbauen wird, und die Schwarze Schneide als Zubringer dann eh schon geschlossen wäre, ist ja nicht erneut zu erwähnen.
Vielleicht solltest du mal eine Mail an die BBS schreiben und um eine Stellungnahme bitten.

Möglicherweise wird dann klarer, warum die Bergbahnen das bauen, was wirtschaftlich am sinnvollsten ist und nicht das, was technisch möglich ist.

Benutzeravatar
maba04
Moderator
Beiträge: 629
Registriert: 19.07.2019 - 17:35
Skitage 17/18: 31
Skitage 18/19: 25
Skitage 19/20: 12
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nordöstlich von Hamburg (Germany)
Hat sich bedankt: 269 Mal
Danksagung erhalten: 128 Mal

Re: Neues aus Sölden

Beitrag von maba04 » 20.01.2020 - 22:58

MichiMedi hat geschrieben:
20.01.2020 - 21:56
Nennt mir doch nur ein Beispiel, wo die Leute die Sessel nicht besser als die Gondeln annehmen, ja sogar am Sessel warten [...].
Wie auch schon von @flamesoldier geschrieben Gletscherjet 3 am Kitzsteinhorn (- zählt aber nur halb, weil ja die Kabinen vom Gletscherjet 3 zum Gletscherjet 4 durchfahren).

Auch wenn das hier eine sehr interessante, durchaus lebhafte Diskussion ist , so ist sie doch etwas sinnfrei, da man über einen Zustand argumentiert, der wahrscheinlich eh nie eintreten wird. Jeder darf seine eigenen Präferenzen haben, aber sollte die der Gegenseite auch tolerieren und akzeptieren :!: Wenn Dir, wie Du geschrieben hast, Schlepplifte zu unbequem und für den Skipass-Preis nicht gerechtfertigt sind und Du zum Skiabschnallen an Gondeln zu faul bist, solltest Du vielleicht nur in Skigebiete fahren, die (fast) nur aus Sesselbahnen bestehen (z. B. Ischgl/Samnaun). Ich für meinen Teil fahre in den Bergen Ski, um die Bergkulisse und das Bergpanorama, sowie das Skifahren an sich zu genießen. Auch wenn ich an einigen Liften mir vielleicht andere wünschte, so könnte ich mich niemals derartig über ein Lift(-projekt) aufregen :!:
MichiMedi hat geschrieben:
20.01.2020 - 21:56
Ganz abgesehen natürlich, von dem fehlenden Komfort im Schlepper bei einer 56€ Tageskarte.
Wie oben bereits geschrieben: Fährst Du auf den Berg zum Skifahren oder zum Liftfahren :?: Es ist wie bei den verschiedenen Straßentypen (Autobahn, Landstraße, ...) - es ist gut wenn alle Typen vertreten sind, damit auch jeder lernt, die verschiedenen Typen benutzen zu können.
Winter 2019/2020: 5x Schmittenhöhe, 3x Saalbach, 3x Kitzsteinhorn - Maiskogel, 1x Hochkönig

Geplant Winter 2019/2020:
03.04.2020 - 08.04.2020 Salzburger Lungau (AT)
10.04.2020 - 16.04.2020 Paznauntal (AT)


Antworten

Zurück zu „Allgemeines“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste