Informationen zum Coronavirus SARS CoV 2


Informationsthread / Diskussionsthread

Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Mit dem Kreuzfahrtschiff auf Seilbahntour - Norwegen 2019

remaining Europe, résiduaire Europe

Moderatoren: tmueller, TPD, Huppi, snowflat

Forumsregeln
Benutzeravatar
niknak
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 488
Registriert: 18.08.2014 - 16:24
Skitage 17/18: 47
Skitage 18/19: 10
Skitage 19/20: 2
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Sauerland
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 39 Mal

Mit dem Kreuzfahrtschiff auf Seilbahntour - Norwegen 2019

Beitrag von niknak » 31.01.2020 - 12:42

Bild

Im Oktober ging es mit der AidaSol zu den norwegischen Fjorden. Unser Schiff startete von Hamburg aus. Nach einem Seetag erreichten wir Bergen, hier stand der Besuch der Ulriken-Seilbahn und der Floibanen an. Schon am nächsten Tag erreichten wir außerdem den Geirangerfjord. Der Hausberg des Touristendörfchen Geiranger beherbergt ein Sommerskigebiet, welches malerisch an einem Bergsee liegt. Grund genug für mich einen Bericht im Alpinforum zu schreiben :D .


Bild


Bild



Bild
Nach der Ankunft in Bergen ging es per Bus in Richtung der Seilbahnstation. Den letzten Kilometer musste man allerdings zu Fuß bestreiten, da der Seilbahneigene-Shuttlebus im Oktober nicht mehr fuhr. Also ging es kreuzt und quer und mit der Hilfe von Maps durch ein Wohngebiet in Richtung der Ulriken - Talstation.

Bild
Die Talstation ist erreicht. Sie liegt oberhalb eines sehr großen Krankenhauses am Rande der Stadt.

Bild
Eine der 25 Personen fassenden Kabinen kam gerade an und wurde natürlich direkt abgelichtet.

Bild


Bild
Blick die Trasse hinauf.

Bild
An diesen Automaten kann man die Tickets für die Fahrten erwerben.

Bild
Auch einen Technikschauraum gab es im Eingangsbereich.

Bild
Die Trasse im Zoom, welche von insgesamt vier Gittermaststützen beschrieben wird.

Bild
Treppenaufgang zum Einstiegsbereich. Dadurch, dass unser Schiff das letzte und vor allem das einzige war, war die Wartezeit entsprechend überschaubar.

Bild
Am Kartenleser.

Bild
Während wir auf unsere Kabine warteten fotografierte ich ein wenig die Stationstechnik. Insgesamt warteten wir rund 15 Minuten bis wir schlussendlich in die Kabine einstiegen.

Bild
Unsere Kabine fährt ein.

Bild
Blick aus dem Fahrbetriebsmittel in Richtung Bergstation.

Bild
Dann ging es los - im Bild zusehen ist außerdem Stütze 1.

Bild
Seitenblick auf Bergen.

Bild
Die Bahn führt zunächst über eine Wald und Heidefläche.

Bild
Begegnung mit der Gegenkabine.

Bild
Blick nach unten. Nun schwebt unsere Kabine über eine leicht bewachsene Felslandschaft.

Bild
Kurz vor der Passierung von Stütze 3 - Die Ulrikenseilbahn ist mit flotten 8m/s unterwegs.

Bild
Einfahrt in die Bergstation.

Bild
Ein Blick von selbiger ins Tal. Auf der 1130m langen Trasse wurden 510 Höhenmeter überwunden.

Bild
Blick von der Bergstation in die weite Gegend.

Bild
Auch einen Funkmasten gibt es hier oben.

Bild
Vom Ulriken aus kann man eine wunderschöne Aussicht auf die Stadt und den Fjord bewundern.

Bild
Zoom zu unserem Schiff.

Bild


Bild


Bild


Bild
Auch ein Wasserflugzeug konnte ich im Zoom erwischen.

Bild
Zoom nach irgendwo.

Bild
Wanderweg, welcher auf den Gipfel des Ulriken führt. Allerdings ersparte ich mich diesen Weg aufgrund der Zeit.

Bild
Entlang dieser Berglandschaft führte mich mein Weg...

Bild
… zu diesem wunderschönen, kleinen See.

Bild
Vom See zum Meer.

Bild
Das würde ich auch nehmen :lach: .

Bild
Blick auf die Bergstation mit dem charakteristischen Funkturm. Auch ein Restaurant gibt es hier, welches sich allerdings schon im Winterschlaf befand.

Bild
Nochmals ein Schiffzoom.

Bild
Schon wieder an der Bergstation - Noch ein letzter Blick auf das Hochplateau.

Bild
Während des Wartens auf die Talfahrt viel mir dieses Stück Seil ins Auge.

Bild
Blick aus der Kabine ins Tal.

Bild
Steuerungseinheit in der Kabine.

Bild
Dann ging es mit der 60 Jahre alten Bahn wieder zurück ins Tal.

Bild
Ein Fenster war geöffnet, sodass sich diese Perspektive ausging.

Bild
Anscheinend gibt/gab es hier auch eine Bikestrecke.

Bild
Blick zurück in Richtung der Bergstation.

Bild
Gegenkabine mit welcher wir eben die Bergfahrt bestritten hatten.

Bild
Nettes Schattenspiel.

Bild
Die Seilbahn kreuzt auf ihrer auch eine Hochspannungsleitung.

Bild
Stütze 2 mit Bergen im Hintergrund.

Bild
Kurz vor der Stützenüberfahrt.

Bild
Ein letztes Steilstück musste noch überwunden werden um die Talstation zu erreichen.

Bild
Stationseinfahrt.

Bild
Hier einmal die beiden, zu Beginn angesprochenen, Shuttlebusse der Seilbahn.



Durch das Wohngebiet zurück ging es wieder zur Bushaltestelle in Richtung der Floibanen.


Bild
Zoom zur Talstation der Floibanen.

Bild
Auf dem Weg dorthin entdeckte ich dieses kleine "Kunstwerk"

Bild
Der Schriftzug lässt es erahnen - wir sind an der Talstation der Standseilbahn angekommen.

Bild
Die technischen Daten.

Bild
Blick nach oben in den Tunnel.

Bild
Unser Zug ist nach kurzem Warten in der Station eingetroffen.

Bild
Im Zug.

Bild
Nach kurzer Zeit verlässt die Bahn den Tunnel und führt überirdisch den Berg hinauf.

Bild
Es werden so einige Brücken auf der Trasse unterfahren.

Bild
Zwischenhaltestelle, welche aber nicht angefahren wurde.

Bild
Steuerung.

Bild
Ausweiche, nach welcher es wieder in einen Tunnel geht.

Bild
Gegenzug.

Bild
Nach dem zweiten kurzen Tunnel geht es wieder überirdisch hinauf zur Bergstation.

Bild
Einfahrt in die Bergstation.

Bild
Oben angekommen.

Bild
Blick von der Bergstation auf Bergen.

Bild
Wald vs. Stadt.

Bild
Hier oben gibt es auch ein großzügiges Restaurant.

Bild
Zoom zum Ulriken.

Bild
Dito.

Bild


Bild


Bild
Bergstationskomplex.

Bild
Eine der vielen Seilrollen.

Bild


Bild


Bild


Bild
Kurz vorm Einsteigen in der Zug, welcher uns nach unten fahren wird.

Bild
Entlang einer steilen Felswand geht es nun wieder talwärts.

Bild
Dann durch den oberen Tunnel.

Bild
Gegenzug - logischerweise fährt dieser nach oben.

Bild


Bild
Einfahrt in die Talstation.

Bild
Und wieder zurück aus der dunklen Talstation.



Danach ging es wieder zurück auf die Sol, welche sich über Nacht Richtung Geiranger begab.


Bild
Unser Schiff war das letzte in Geiranger für die Saison 2019.

Mit einer privat gebuchten Bustour ging es darauf hin eine enge Passstraße in Richtung Dalsnibba, dem Hausberg.

Bild
Dadurch, dass die Straße zur eigentlichen Aussichtsplattform bereits geschlossen war, stoppte unser Bus an diesem tollen Bergsee. Außerdem erzählte uns der Guide, dass es hier rechts des Sees ein Sommerskigebiet gibt. Allerdings ohne Lift, da das Gebiet hier oben unten Naturschutz steht.

Bild
Ich entdeckte in einer Garage dieses Schild. Der beschriebene Skilift befindet sich eine halbe Stunde talabwärts.

Bild
Auch die charakteristischen Zäune machten ein Skigebiet wahrscheinlicher.

Bild
Nochmals ein Blick auf den See.

Bild
Skihütte.

Bild
Ganz rechts beginnen wohl die Sommerski-Hänge. Auch starli ist meines Wissens nach mal hier abgefahren.

Bild


Bild


Bild


Bild
Skihänge. Aufgrund der sehr eingrenzenden 20 Minuten Aufenthalt konnte ich diese nicht näher dokumentieren.

Bild


Bild
Aussichtsplattform Dalsnibba.

Bild
Dito.

Bild
Zufahrtsstraße von Geiranger zum Sommerskigebiet. Hier ging es anschließend wieder ins Tal.


Fazit

Ulriken-Seilbahn

+:

- Gut gepflegte und interessante Pendelbahn
- Passend, aber modern gestaltete Stationen
- Souveniershop
- Tolle Aussicht

- :

-Nichts :)


Floibanen

+:

- Moderne Standseilbahn, welche sich gut in den alten Stadtteil einfügt
- Auf der Berg- und Talfahrt gute Fotoplätze ergattert.
- Nette Mitarbeiter an der Kasse und der Bahn

- :

- Bergstationsgelände teilweise sehr voll --> Massentourismus




Anbei möchte ich noch ein paar Highlightbilder einfügen, die an sich nichts mit Skigebieten und Seilbahnen zu tun haben.

Bild


Bild


Bild


Bild


Bild


Bild


ok tschüss.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor niknak für den Beitrag (Insgesamt 6):
icedteaSkitobihobbyseilbahnerGIFWilli59RoymarcoiBergwanderer
Instagram: _parkbully <--- (Modell-) PistenBuly-Bilder

Viele Grüße aus dem Sauerland :D


jwahl
Jungfrau (4161m)
Beiträge: 4361
Registriert: 11.07.2002 - 01:06
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Mit dem Kreuzfahrtschiff auf Seilbahntour - Norwegen 2019

Beitrag von jwahl » 02.02.2020 - 16:11

Danke für den schönen Bericht. War das Deine erste Kreuzfahrt? Und würdest Du das für Familien mit Kindern empfehlen?

Jakob

Benutzeravatar
niknak
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 488
Registriert: 18.08.2014 - 16:24
Skitage 17/18: 47
Skitage 18/19: 10
Skitage 19/20: 2
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Sauerland
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 39 Mal

Re: Mit dem Kreuzfahrtschiff auf Seilbahntour - Norwegen 2019

Beitrag von niknak » 02.02.2020 - 19:28

jwahl hat geschrieben:
02.02.2020 - 16:11
War das Deine erste Kreuzfahrt? Und würdest Du das für Familien mit Kindern empfehlen?
Vielen Dank für das Lob.
Ja, es war meine erste Kreuzfahrt. Auch für Familien mit Kindern ist so etwas zu empfehlen. Gibt auch umfassende Angebote an Bord.
Instagram: _parkbully <--- (Modell-) PistenBuly-Bilder

Viele Grüße aus dem Sauerland :D

Roymarcoi
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 621
Registriert: 29.06.2012 - 09:00
Skitage 17/18: 2
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Mit dem Kreuzfahrtschiff auf Seilbahntour - Norwegen 2019

Beitrag von Roymarcoi » 03.02.2020 - 09:24

Auch von mir Danke für den Bericht.
Wir stechen in knapp zwei Wochen auch zum ersten mal in See.
Unser Kleiner ist ebenfalls mit an Board.
@jwahl solltest du Fragen haben, kannst du dich ja dann im Anschluss gerne mal melden.

jwahl
Jungfrau (4161m)
Beiträge: 4361
Registriert: 11.07.2002 - 01:06
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Mit dem Kreuzfahrtschiff auf Seilbahntour - Norwegen 2019

Beitrag von jwahl » 03.02.2020 - 10:05

Danke Dir. Wie alt ist denn Euer Kleiner?

Roymarcoi
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 621
Registriert: 29.06.2012 - 09:00
Skitage 17/18: 2
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Mit dem Kreuzfahrtschiff auf Seilbahntour - Norwegen 2019

Beitrag von Roymarcoi » 03.02.2020 - 10:36

Zum Reiseantritt genau 6 Monate. Mindestalter also so gerade erreicht :wink: .

Spechti
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 307
Registriert: 22.12.2004 - 17:49
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Dinslaken/NRW
Hat sich bedankt: 55 Mal
Danksagung erhalten: 46 Mal
Kontaktdaten:

Re: Mit dem Kreuzfahrtschiff auf Seilbahntour - Norwegen 2019

Beitrag von Spechti » 03.02.2020 - 10:57

Waren im August ebenfalls mit dem Schiff in Norwegen/Island unterwegs. Leider war in Bergen damals die Ulrikenbahn aufgrund starken Windes außer Betrieb und so sind wir alternativ mit der Floibahn hoch. Oben natürlich der geballte Touriansturm, aber mit etwas geschickten antizyklischen Bewegungen schon machbar und dankenswerter Weise auch mit plötzlich aufreißendem Himmel und tollem Panorama belohnt.

Kinder sind auf den Schiffen zumindest bei Aida und TUI überhaupt kein Problem. Haben wir jetzt schon 2x gemacht. 1x mit 2,5 Jahre alten Stöpsel und letztes Jahr mit 2 Stöpseln (1,5/5Jahre alt). Unsere hatten Spaß ohne Ende und kannten sich auch ruckzuck aus an Bord.
29064956-E850-4A0F-83AD-C73FC5FDCF46.jpeg
29064956-E850-4A0F-83AD-C73FC5FDCF46.jpeg (1.06 MiB) 1079 mal betrachtet


Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 18287
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 119
Skitage 19/20: 52
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 328 Mal
Danksagung erhalten: 1295 Mal
Kontaktdaten:

Re: Mit dem Kreuzfahrtschiff auf Seilbahntour - Norwegen 2019

Beitrag von starli » 03.02.2020 - 12:28

Sommerski heißt im Norwegischen auch mal, dass es Langlauf ist - muss nicht zwingend Alpin sein. Das Schild spricht aber ja direkt von einem Lift. Dass es da irgendwo mal einen Lift gibt oder gab, war mir neu. Wo genau sollte der sein?

Dalsnibba war ich schon zweimal sommermitternachtsskifahren - einmal allein mit Fellen und einmal mit Trincerone mit Auto als Lift ;) Jeweils von unterhalb der Aussichtsplattform entlang der Mautstraße.
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2018-30.9.2019 (121 Tage, 73 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692

Antworten

Zurück zu „restliches Europa“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste