Informationen zum Coronavirus SARS CoV 2


Informationsthread / Diskussionsthread

Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Wartezeit-/Ansteh-Rekorde bei Seilbahnen

... hat im weitesten Sinne noch mit dem Inhalt des Forums zu tun und gehört hier rein!

Moderatoren: maartenv84, Downhill

Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette
Benutzeravatar
Skitobi
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 578
Registriert: 29.07.2017 - 00:16
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Fulda
Hat sich bedankt: 593 Mal
Danksagung erhalten: 176 Mal

Re: Wartezeit-/Ansteh-Rekorde bei Seilbahnen

Beitrag von Skitobi » 09.02.2020 - 10:50

Petz hat geschrieben:
09.02.2020 - 10:14
Bestätigt leider auch meine Meinung bez. Intelligenzqoutientenhöhe des größeren Teiles der menschlichen Rasse - wer bitte checkt in Vail überhaupt ein bzw. fährt diesen Gebietsteil an wenn er sieht was dort los ist :?: :?: :?:
Mich erinnert das Bild an meine Kindheitstage denn nachdem meine Eltern und ich einmal fast drei Stunden an der Muttereralmbahn anstanden um überhaupt mal nach oben zu gelangen hatte der etwa 9 Jahre alte Klein - Petz beim nächsten Besuch (als die Warteschlange etwas gleich groß war) den Generalstreik ausgerufen und sich geweigert sich überhaupt anzustellen; mein diesbezüglich auch nicht mit besonderer Intelligenz gesegneter Vater durfte dann mit uns unverrichteter Dinge wieder heimfahren weil ich auch seinen Versuch in ein anderes Gebiet zu flüchten aus Prinzip boykottierte...:ja:
Naja wenn die alle ihren Skipass im Vorverkauf zum Superpreis von 120$ bekommen haben, werden sie halt nicht einfach so wieder gehen...


Benutzeravatar
ski-chrigel
Ski to the Max
Beiträge: 12019
Registriert: 18.10.2010 - 09:43
Skitage 17/18: 142
Skitage 18/19: 129
Skitage 19/20: 76
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz/Graubünden
Hat sich bedankt: 588 Mal
Danksagung erhalten: 2564 Mal

Re: Wartezeit-/Ansteh-Rekorde bei Seilbahnen

Beitrag von ski-chrigel » 09.02.2020 - 10:53

Petz hat geschrieben:
09.02.2020 - 10:14
mein diesbezüglich auch nicht mit besonderer Intelligenz gesegneter Vater durfte dann mit uns unverrichteter Dinge wieder heimfahren weil ich auch seinen Versuch in ein anderes Gebiet zu flüchten aus Prinzip boykottierte...:ja:
Traurig, wenn man über seinen Vater, möglicherweise seelig, so spricht... Aber ist ja nichts Neues bei Deiner Einstellung zu Mitmenschen. :nein:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor ski-chrigel für den Beitrag (Insgesamt 5):
christopher91RüganerFlorian86danimaniacSkikaiser
2019/20:76Tg:32xLaax,11xKlewen,7xH’tux,5xA’matt,4xDolo,3xSölden,je2xEngadin,Savognin,Titlis,Pitz,LHA,je1xSFee,Davos,Brigels,Malbun,Brambrüesch
2018/19:129Tg:22xLaax,19xKlewen,16xDolo,15xA’matt,12xH’tux,8xZ’matt,5xTitlis,4xSölden,3xPitztaler,3xEngadin,3xLHA,3xIschgl,3xStubai,2xGurgl,2xTux,je1xDavos,Frutt,Grüsch,SFL,SHLF,Z’arena,Aletsch,Monterosa,Stelvio
2017/18:143Tg:30xKlewen,25xLaax,15xA’matt,13xH’tux,9xDolo,7xSölden,7xIschgl,5xEngadin,je4xLHA,Pitztaler,Titlis,je2xKauni,Z’arena,Tux,Frutt,je1xDavos,SFL,SHLF,Kitz,Stubai,Hasli,SFee,Osttirol,Kühtai,Hochzeiger,Savognin,Airolo
2016/17:127Tg:29xLaax,20xKlewen,14xH'tux,7xSölden,je6x3V,Engadin,Ischgl,je4xA'matt,Gurgl,Pitztaler,Stubai,je3xLHA,Titlis,SiMo,je2xTux,Kauni,SFL,Davos,je1xStelvio,Dolo,Skiwelt,SHLF,Galtür,Z'arena
2015/16:129Tg:29xLaax,24xKlewen,13xIschgl,8xGurgl,je7xEngadin,H'tux,6xDolo,5xSFL,4xSölden,je3xLHA,Stubaigl.,Titlis,je2xDavos,Golm,SiMo,je1xDiv
2014/15:121Tg 2013/14:65Tg 2012/13:48Tg 2011/12:62Tg 2010/11:83Tg

Benutzeravatar
extremecarver
Matterhorn (4478m)
Beiträge: 4704
Registriert: 21.11.2005 - 10:23
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: In den Alpen unterwegs
Hat sich bedankt: 154 Mal
Danksagung erhalten: 268 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wartezeit-/Ansteh-Rekorde bei Seilbahnen

Beitrag von extremecarver » 09.02.2020 - 11:52

Von Pfingsten bis Ende August - fast jeden Tag um 10:00 Uhr etwa zwei Stunden Wartezeit unten am Monte Baldo. Teils 3-4 Stunden (nur wenn sonnig natürlich). Im Prinzip bei gutem Wetter von Eröffnung bis Saisonschlss vormittags lange Wartezeiten. Am besten 20 Minuten vor Beginn anstellen, oder erst ab 13:00...

So überlastet täglich kenne ich keine andere Seilbahn in den Alpen

Benutzeravatar
Petz
Mount Everest (8850m)
Beiträge: 9151
Registriert: 22.11.2002 - 22:26
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Telfs/Austria
Hat sich bedankt: 310 Mal
Danksagung erhalten: 172 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wartezeit-/Ansteh-Rekorde bei Seilbahnen

Beitrag von Petz » 09.02.2020 - 17:10

Skitobi hat geschrieben:
09.02.2020 - 10:50
Naja wenn die alle ihren Skipass im Vorverkauf zum Superpreis von 120$ bekommen haben, werden sie halt nicht einfach so wieder gehen...
Wenn das der Tagesschipasspreis ist kann man denen die bereit sind eine solche Summe auszugeben sowieso nicht mehr helfen...
Soviele Lifte bekäme man selbst in einem Riesenareal nicht unter als das sich dieser Preis noch irgendwie rechtfertigten liesse :!:
ski-chrigel hat geschrieben:
09.02.2020 - 10:53
Traurig, wenn man über seinen Vater, möglicherweise seelig, so spricht... Aber ist ja nichts Neues bei Deiner Einstellung zu Mitmenschen. :nein:
Ihr Obersensibelchen geht mir hier langsam aber sicher auf den Geist; was Wahrheit ist muß Wahrheit bleiben und ich könnte ihn betreffend dafür noch etliche weitere Beispiele anführen... :!:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Petz für den Beitrag (Insgesamt 3):
ghostbikersbackjwahlstarli
Grüße von Markus

Modelliftseite Petz: http://www.modellseilbahnen.com

Man muß im Leben für seine Erfahrungen bezahlen, wenn man Glück hat bekommt man manchmal Rabatt (Oskar Kokoschka)

Benutzeravatar
ski-chrigel
Ski to the Max
Beiträge: 12019
Registriert: 18.10.2010 - 09:43
Skitage 17/18: 142
Skitage 18/19: 129
Skitage 19/20: 76
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz/Graubünden
Hat sich bedankt: 588 Mal
Danksagung erhalten: 2564 Mal

Re: Wartezeit-/Ansteh-Rekorde bei Seilbahnen

Beitrag von ski-chrigel » 09.02.2020 - 17:47

„Obersensibelchen“ ist eine neue Bezeichnung für mich, dafür bin ich nicht wirklich bekannt. Aber ja, ich habe sonst auch nicht mit Menschen mit Deiner Einstellung zu tun. Tut mir leid, dass Du so einen Vater hast/hattest und gut bist Du so viel schlauer geworden als er... :roll:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor ski-chrigel für den Beitrag (Insgesamt 3):
christopher91icedteaflamesoldier
2019/20:76Tg:32xLaax,11xKlewen,7xH’tux,5xA’matt,4xDolo,3xSölden,je2xEngadin,Savognin,Titlis,Pitz,LHA,je1xSFee,Davos,Brigels,Malbun,Brambrüesch
2018/19:129Tg:22xLaax,19xKlewen,16xDolo,15xA’matt,12xH’tux,8xZ’matt,5xTitlis,4xSölden,3xPitztaler,3xEngadin,3xLHA,3xIschgl,3xStubai,2xGurgl,2xTux,je1xDavos,Frutt,Grüsch,SFL,SHLF,Z’arena,Aletsch,Monterosa,Stelvio
2017/18:143Tg:30xKlewen,25xLaax,15xA’matt,13xH’tux,9xDolo,7xSölden,7xIschgl,5xEngadin,je4xLHA,Pitztaler,Titlis,je2xKauni,Z’arena,Tux,Frutt,je1xDavos,SFL,SHLF,Kitz,Stubai,Hasli,SFee,Osttirol,Kühtai,Hochzeiger,Savognin,Airolo
2016/17:127Tg:29xLaax,20xKlewen,14xH'tux,7xSölden,je6x3V,Engadin,Ischgl,je4xA'matt,Gurgl,Pitztaler,Stubai,je3xLHA,Titlis,SiMo,je2xTux,Kauni,SFL,Davos,je1xStelvio,Dolo,Skiwelt,SHLF,Galtür,Z'arena
2015/16:129Tg:29xLaax,24xKlewen,13xIschgl,8xGurgl,je7xEngadin,H'tux,6xDolo,5xSFL,4xSölden,je3xLHA,Stubaigl.,Titlis,je2xDavos,Golm,SiMo,je1xDiv
2014/15:121Tg 2013/14:65Tg 2012/13:48Tg 2011/12:62Tg 2010/11:83Tg

Benutzeravatar
MichiMedi
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 507
Registriert: 06.09.2019 - 17:02
Skitage 17/18: 15
Skitage 18/19: 30
Skitage 19/20: 17
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 294 Mal
Danksagung erhalten: 109 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wartezeit-/Ansteh-Rekorde bei Seilbahnen

Beitrag von MichiMedi » 09.02.2020 - 19:00

Nur weil auch manchmal Eltern eine falsche Entscheidung treffen, sollte und kann man damit nicht über eine "nicht gesegnete Intelligenz" philosophieren. Man kann aber natürlich intern gerne hart verschiedene Lösungsvorschläge eines konkreten Problems diskutieren. Das ist jetzt aber ausnahmsweise mal meine subjektive Meinung.
Für die Freiheit! :bindafür:

Besuchte Skigebiete:
-Deutschland: Fellhorn, Ofterschwang/Bolsterlang, Balderschwang, Imberg/Hündle
-Österreich: Arlberg, Serfaus, Ischgl, Sölden, Saalbach, Kitzbühel, Wilder Kaiser, Zillertal Arena, Mayrhofen, Kaltenbach, Stubaier Gletscher, Gurgl, Silvretta Montafon, Damüls-Mellau, Hochötz/Kühtai, Pitztaler Gletscher/Rifflsee, Kaunertaler Gletscher, St. Johann, Steinplatte, Hochzeiger, Brandnertal, Golm, Gargellen, Sonnenkopf, Diedamskopf, Laterns, Bödele
-Schweiz: Arosa Lenzerheide, Laax, Davos Klosters, Adelboden, Gstaad/Glacier 3000, Flumserberg, Sedrun/Disentis, Malbun, Pizol, Savognin, Brigels
-Frankreich: Les Trois Vallees, Paradiski, Les Portes du Soleil, Espace Killy
-Italien: Gröden/Alta Badia/Val di Fassa/Arabba, Kronplatz, Lagazuoi, Meran
-Sonstige: Skihalle Dubai, Skihalle Tamworth

Benutzeravatar
LOL
Massada (5m)
Beiträge: 25
Registriert: 07.02.2019 - 00:41
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: Wartezeit-/Ansteh-Rekorde bei Seilbahnen

Beitrag von LOL » 09.02.2020 - 22:27

Skitobi hat geschrieben:
09.02.2020 - 00:23
Ihr seid doch
Laaaaangweilig!


:mrgreen: :lach:
8O Und ich dachte immer bei so astronomisch hohen Skipasspreisen würde man leere Pisten/Bahnen vorfinden.


Benutzeravatar
ThomasZ
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 956
Registriert: 05.01.2007 - 10:33
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 60 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wartezeit-/Ansteh-Rekorde bei Seilbahnen

Beitrag von ThomasZ » 09.02.2020 - 22:37

Ihr macht Gedankenfehler.

1. Sind die Skipasspreise über all in den Staaten höher als wir es gewohnt sind
2. Zahlt quasi keiner die Tageskartenpreise an den Liftkassen. Man kauft an Tankstellen oder Supermärkten (2010 habe ich bis zu 75% Rabatt gesehen)
3. Kostete damals der 9 aus 10 Tage Pass online umgerechnet gut 400€ bei einem Tagespreis von meiner Erinnerung nach 140€ in Breckenridge
4. kostete der EPIC Pass für ein Jahr 899, lohnte sich also für Einheimische sehr schnell

Benutzeravatar
Petz
Mount Everest (8850m)
Beiträge: 9151
Registriert: 22.11.2002 - 22:26
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Telfs/Austria
Hat sich bedankt: 310 Mal
Danksagung erhalten: 172 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wartezeit-/Ansteh-Rekorde bei Seilbahnen

Beitrag von Petz » 10.02.2020 - 10:23

ski-chrigel hat geschrieben:
09.02.2020 - 17:47
Tut mir leid, dass Du so einen Vater hast/hattest und gut bist Du so viel schlauer geworden als er... :roll:
Als schlauer würd ich mich auch nicht bezeichnen wollen; wenn ich aber meine praktisch - technischen Fähigkeiten mit seinen realistisch, nüchtern und ohne jedwede Selbstbeweihräucherung vergleiche schlage ich ihn doch im Längen; das führe ich aber primär darauf zurück das ich aus Gründen der Berufstätigkeit meiner Eltern in den frühen Lebensjahren von meiner Großmutter mütterlicherseits erzogen wurde aber auch von den Genen der väterlichen Linie offenbar und glücklicherweise kaum was abbekam. Die Großmutter war eine mich sehr fördernde pensionierte Volksschullehrerin und so konnte Klein - Petz z. B. bereits lesen und einfach rechnen als er eingeschult wurde; außerdem brachte sie mir bei das man am Nachhaltigsten lernt wenn man sich in Dinge selbst einarbeitet sowie offen für alles sein muß welches einen interessiert und von diesen Grundsätzen hab ich am meisten profitiert. Das die väterliche Linie u. A. auch einen Hardcorenazi hervorbrachte der vor Hitler´s Machtergreifung in Deutschland noch ohne jedweden öffentlichen Druck schon SA - Mitglied war trotzdem er in AT lebte und mein Vater der Ideologie auch nicht ganz abgeneigt war ist für mich allein schon ein primäres Indiz für die mangelnde Intelligenz.

Nun bitte aber endgültiges Ende des Offtopicausfluges... :!:
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Nachdem sich meiner Einschätzung nach der amerikanische Durchschnittslohn mittlerweile auf durchaus ähnlichem Niveau wie hier bewegt frage ich mich wie die USA - Schigebiete (auch mit den "Rabattpreisen") überhaupt überleben können. Bei einigen mag das wie bei uns auch an ihrem Ruf als berühmte Destination liegen; aber die Hütte nur vollkriegen zu können wenn Gäste auch aus weit entfernten Orten dort ihre Ferien verbringen kann aber auch nur solange funktionieren als unter rechten Regierungen die Inlandsflüge noch kostengünstig bleiben. Falls die Amis doch mal die Klimaschutzkurve kriegen sollten glaube ich kaum das man dann noch den nötigen Umsatz lukieren kann um weiterhin zu bestehen.
Und natürlich wundert es mich noch mehr das man trotz der Preise offenbar bereit ist solche Wartezeiten/schlangen überhaupt zu akzeptieren; spätestens wenn sich das rumspricht würde jeder normal denkende Mensch das Gebiet doch in den Hauptsaisonzeiten generell meiden und in andere Destinationen ausweichen. Es müsste doch jedem auch Gast klar sein das man zumindest die Hälfte des Kartenwertes schlicht in Warteschlangen "geparkt" einfach verplempert.

Ich bin mir sicher das die bekannten großen europäischen Gebiete nie ihre Ausbaustufen erreicht hätten wenn die ihren Kunden solcher Zustände zumuteten denn an einen großartigen Unterschied in der "Gästeleidensfähigkeit" zwischern USA und EU glaub ich nicht :!:
Grüße von Markus

Modelliftseite Petz: http://www.modellseilbahnen.com

Man muß im Leben für seine Erfahrungen bezahlen, wenn man Glück hat bekommt man manchmal Rabatt (Oskar Kokoschka)

Benutzeravatar
Che
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 892
Registriert: 11.11.2008 - 14:27
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 106 Mal
Danksagung erhalten: 289 Mal

Re: Wartezeit-/Ansteh-Rekorde bei Seilbahnen

Beitrag von Che » 10.02.2020 - 10:34

Petz hat geschrieben:
10.02.2020 - 10:23
Nachdem sich meiner Einschätzung nach der amerikanische Durchschnittslohn mittlerweile auf durchaus ähnlichem Niveau wie hier bewegt
Vergleiche doch bitte mal das BIP/Kopf aus den USA mit unserem. Und beachte dann bitte auch noch die Steuerlast. Wenn das geschehen ist, solltest du deine Aussage revidieren ;)

Benutzeravatar
Petz
Mount Everest (8850m)
Beiträge: 9151
Registriert: 22.11.2002 - 22:26
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Telfs/Austria
Hat sich bedankt: 310 Mal
Danksagung erhalten: 172 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wartezeit-/Ansteh-Rekorde bei Seilbahnen

Beitrag von Petz » 10.02.2020 - 10:43

Dabei sollte man, um einen realistischen Vergleich ziehen zu können aber auch die Kosten für eine persönliche Kranken - und Rentenversicherung einrechnen - nur dann ist der Vergleich fairer und sieht auch deutlich anders aus... :ja:
Grüße von Markus

Modelliftseite Petz: http://www.modellseilbahnen.com

Man muß im Leben für seine Erfahrungen bezahlen, wenn man Glück hat bekommt man manchmal Rabatt (Oskar Kokoschka)

Benutzeravatar
Che
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 892
Registriert: 11.11.2008 - 14:27
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 106 Mal
Danksagung erhalten: 289 Mal

Re: Wartezeit-/Ansteh-Rekorde bei Seilbahnen

Beitrag von Che » 10.02.2020 - 10:47

Petz hat geschrieben:
10.02.2020 - 10:43
Dabei sollte man, um einen realistischen Vergleich ziehen zu können aber auch die Kosten für eine persönliche Kranken - und Rentenversicherung einrechnen - nur dann ist der Vergleich fairer und sieht auch deutlich anders aus... :ja:
Nein. Ich rede nicht von der Sozialversicherung, ich rede vom BIP und Steuern. Das ist ein komplett anderes Thema. Hat mir mein Vater mal beigebracht, sorry wenn's deine Oma versäumt hat ;D
Aber wenn du das Thema Sozialversicherung schon ansprichst: auch hier kann man als US-Amerikaner deutlich günstiger davon kommen, als ein Europäer. Vorausgesetzt man ist jung und fit.

Benutzeravatar
GIFWilli59
Olymp (2917m)
Beiträge: 2939
Registriert: 02.11.2014 - 21:50
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 36
Skitage 19/20: 31
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nordhessen
Hat sich bedankt: 1315 Mal
Danksagung erhalten: 679 Mal

Re: Wartezeit-/Ansteh-Rekorde bei Seilbahnen

Beitrag von GIFWilli59 » 10.02.2020 - 11:09

Che hat geschrieben:
10.02.2020 - 10:47
Vorausgesetzt man ist jung und fit.
Ich wage zu behaupten, dass sich dieser Zustand nicht dauerhaft erhalten lässt.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor GIFWilli59 für den Beitrag (Insgesamt 3):
ghostbikersbackTobi-DEFlorian86


Benutzeravatar
Che
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 892
Registriert: 11.11.2008 - 14:27
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 106 Mal
Danksagung erhalten: 289 Mal

Re: Wartezeit-/Ansteh-Rekorde bei Seilbahnen

Beitrag von Che » 10.02.2020 - 11:12

GIFWilli59 hat geschrieben:
10.02.2020 - 11:09
Che hat geschrieben:
10.02.2020 - 10:47
Vorausgesetzt man ist jung und fit.
Ich wage zu behaupten, dass sich dieser Zustand nicht dauerhaft erhalten lässt.
Ändert am Hier und Jetzt, in dem der Kunde Skifahren möchte, was?

Benutzeravatar
GIFWilli59
Olymp (2917m)
Beiträge: 2939
Registriert: 02.11.2014 - 21:50
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 36
Skitage 19/20: 31
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nordhessen
Hat sich bedankt: 1315 Mal
Danksagung erhalten: 679 Mal

Re: Wartezeit-/Ansteh-Rekorde bei Seilbahnen

Beitrag von GIFWilli59 » 10.02.2020 - 12:13

Nichts, genauso wie deine vorherige Aussage...

Wobei eigentlich schon, denn wenn der Kunde schon etwas älter ist (z. B. 60), muss er mehr für seine Krankenversicherung zahlen und hat daher weniger Geld zum Skifahren übrig ;-)

Benutzeravatar
Che
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 892
Registriert: 11.11.2008 - 14:27
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 106 Mal
Danksagung erhalten: 289 Mal

Re: Wartezeit-/Ansteh-Rekorde bei Seilbahnen

Beitrag von Che » 10.02.2020 - 12:48

GIFWilli59 hat geschrieben:
10.02.2020 - 12:13
Nichts, genauso wie deine vorherige Aussage...

Wobei eigentlich schon, denn wenn der Kunde schon etwas älter ist (z. B. 60), muss er mehr für seine Krankenversicherung zahlen und hat daher weniger Geld zum Skifahren übrig ;-)
Meine Aussage hat relativ viel damit zu tun. Wer gesund ist kann sich dort mehr leisten, wer gesundheitlich Probleme hat, hat die A****karte gezogen.
Gutverdiener bekommen die KV eh meist vom Arbeitgeber bezahlt. Und was ja auch möglich ist, dass man quasi keine KV hat, sprich wenn der Kunde schon etwas älter aber fit ist, wäre es auch dann kein Problem.
Nicht falsch verstehen, ich möchte das US-amerikanische Modell nicht gut heißen. Aber zu pauschalieren, man hätte dort aufgrund des Systems weniger Geld zur Verfügung, ist eben vollkommen falsch.

Benutzeravatar
Highlander
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 907
Registriert: 24.03.2012 - 04:24
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 477 Mal
Danksagung erhalten: 271 Mal

Re: Wartezeit-/Ansteh-Rekorde bei Seilbahnen

Beitrag von Highlander » 10.02.2020 - 13:17

extremecarver hat geschrieben:
09.02.2020 - 11:52
Von Pfingsten bis Ende August - fast jeden Tag um 10:00 Uhr etwa zwei Stunden Wartezeit unten am Monte Baldo. Teils 3-4 Stunden (nur wenn sonnig natürlich). Im Prinzip bei gutem Wetter von Eröffnung bis Saisonschlss vormittags lange Wartezeiten. Am besten 20 Minuten vor Beginn anstellen, oder erst ab 13:00...

So überlastet täglich kenne ich keine andere Seilbahn in den Alpen
Ist dieses dort mittlerweile so schlimm geworden... Ich bin dort seit etwa 10 Jahren nicht mehr dort gewesen... damals hat man etwa maximal 30 Minuten warten müssen...
und uns war dieses schon zu lange... :biggrin:
Wir sind immer von der Talstation zur Mittelstation gewandert, es gibt dort eine sehr schöne kurzweilige Strecke durch die Weinberge Malcesines zur Mittelstation San Michele...
Man spart sich ja den Fahrpreis der ersten Sektion, und kann sich dafür dann an der Mittelstation einen kleinen Snack gönnen.. :D
Nach kurzer Pause und Brotzeit dort, sind wir dann von dort hinauf zum Gipfel gefahren....
Dieses war immer kein Problem, da in der Gipfelgondel mit 80 Personen fast doppelt soviel Personen Platz haben wie in der ersten Sektion, kommt man von dort dann ohne Probleme weiter... :D

Bitte hier in diesem Topic keine weiteren Diskussionen über Krankenversicherung, Gehalt oder ähnlichem

Benutzeravatar
extremecarver
Matterhorn (4478m)
Beiträge: 4704
Registriert: 21.11.2005 - 10:23
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: In den Alpen unterwegs
Hat sich bedankt: 154 Mal
Danksagung erhalten: 268 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wartezeit-/Ansteh-Rekorde bei Seilbahnen

Beitrag von extremecarver » 10.02.2020 - 14:08

Ja an der Mitte kommt man meist gut weiter. Wobei im Sommer shuttlen die ganzen Gleitschirmflieger vom siv zur Mitte, dann wartet man dort auch Mal 30 Minuten...

Ab 15 oder 16;00 Uhr geht es dann auch unten... Die Tandempiloten dürfen an der Schlange vorbei (bzw jeder der die Saisonkarte Tandem kauft. Alleine die paraglider und Tandempiloten samt Passagieren könnten wohl jede zweite oder dritte Gondel füllen...

Die Wochenkarte liegt irgendwo bei 110 euro, also nicht Grad günstig..
Die Saisonkarte Tandem über 1000euro wenn ich das richtig im Kopf habe

Benutzeravatar
turms
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 598
Registriert: 11.11.2007 - 01:19
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: LE-BW
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Wartezeit-/Ansteh-Rekorde bei Seilbahnen

Beitrag von turms » 10.02.2020 - 16:47

MichiMedi hat geschrieben:
09.02.2020 - 09:03
Man sollte ja am zweiten Januar nicht Skifahren gehen, aber bei schönem Wetter will man sich das natürlich nicht nehmen lassen. Dafür war Mellau Damüls hoffnungslos überfüllt, trotzdem ließ sich am Ragazer Blanken gut offpiste fahren.
Da in Mellau die Talabfahrt wie fast immer zu war, ging bei der Talfahrt das Anstehen erst recht los. Die haben aber zum Glück den Achtersessel 30 min länger fahren lassen, dass man noch etwas zu tun hatte. Selbst danach war es noch fast 30 Minuten Wartezeit. Interessant war auch die rote Lichtkolonne auf der Bregenzerwald Straße, die schon deutlich den nun kommenden Stau anzeigte. Und dabei sog sich diese rote Kolonne bis auf den Parkplatz hoch, wie auf dem Bild zu sehen.
Ich war aber auch noch zu Zeiten der alten 4er Krücke dort, und da stand man oft über eine Stunde zur Talfahrt an. So schlimm finde ich das dann aber gar nicht meh, da ich ja schließlich keine Zeit mehr zum Skifahren verliere. Und gerade dass macht Wartezeiten während des Tages ja so schlimm.

IMG-20200102-WA0001.jpg
Parkplatz Mellau ^^

IMG-20200102-WA0000.jpg
Bregenzerwald Straße ^^

20200102_163446.jpg
Mellaubahn ^^
wenn ich diese Bilder sehe, überlege ich mir ob es sich lohnt eine Saisonkarte für diese Skigebiete zu kaufen.... :o 8O 8O 8O 8O 8O 8O 8O 8O
Heimat ist wo das Herz ist


Benutzeravatar
MichiMedi
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 507
Registriert: 06.09.2019 - 17:02
Skitage 17/18: 15
Skitage 18/19: 30
Skitage 19/20: 17
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 294 Mal
Danksagung erhalten: 109 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wartezeit-/Ansteh-Rekorde bei Seilbahnen

Beitrag von MichiMedi » 10.02.2020 - 16:50

War trotzdem ein Top Tag in Mellau-Damüls. Haben jetzt ja viele 6KSBs und gerade am Ragaz gab es so viele Varianten zum fahren, und das mit nur paar Sesseln Wartezeit. Viel Wartezeit war trotzdem am Tag über nur am Hasenbühl und Uga.
Für die Freiheit! :bindafür:

Besuchte Skigebiete:
-Deutschland: Fellhorn, Ofterschwang/Bolsterlang, Balderschwang, Imberg/Hündle
-Österreich: Arlberg, Serfaus, Ischgl, Sölden, Saalbach, Kitzbühel, Wilder Kaiser, Zillertal Arena, Mayrhofen, Kaltenbach, Stubaier Gletscher, Gurgl, Silvretta Montafon, Damüls-Mellau, Hochötz/Kühtai, Pitztaler Gletscher/Rifflsee, Kaunertaler Gletscher, St. Johann, Steinplatte, Hochzeiger, Brandnertal, Golm, Gargellen, Sonnenkopf, Diedamskopf, Laterns, Bödele
-Schweiz: Arosa Lenzerheide, Laax, Davos Klosters, Adelboden, Gstaad/Glacier 3000, Flumserberg, Sedrun/Disentis, Malbun, Pizol, Savognin, Brigels
-Frankreich: Les Trois Vallees, Paradiski, Les Portes du Soleil, Espace Killy
-Italien: Gröden/Alta Badia/Val di Fassa/Arabba, Kronplatz, Lagazuoi, Meran
-Sonstige: Skihalle Dubai, Skihalle Tamworth

Benutzeravatar
Petz
Mount Everest (8850m)
Beiträge: 9151
Registriert: 22.11.2002 - 22:26
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Telfs/Austria
Hat sich bedankt: 310 Mal
Danksagung erhalten: 172 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wartezeit-/Ansteh-Rekorde bei Seilbahnen

Beitrag von Petz » 10.02.2020 - 17:45

Che hat geschrieben:
10.02.2020 - 10:47
Nein. Ich rede nicht von der Sozialversicherung, ich rede vom BIP und Steuern. Das ist ein komplett anderes Thema.
Ist es auch denn BIP und Besteuerung lassen absolut keine Rückschlüsse darauf zu welcher Durchschnittslohn beim Durchschnittsami (von dem die Schigebiete größtenteils leben) wirklich ankommt bzw. was auf dessen Konto für Freizeitaktivitäten übrigbleibt.
Grüße von Markus

Modelliftseite Petz: http://www.modellseilbahnen.com

Man muß im Leben für seine Erfahrungen bezahlen, wenn man Glück hat bekommt man manchmal Rabatt (Oskar Kokoschka)

Benutzeravatar
Mt. Cervino
Gaislachkogl (3058m)
Beiträge: 3146
Registriert: 14.02.2008 - 17:08
Skitage 17/18: 11
Skitage 18/19: 14
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 120 Mal
Danksagung erhalten: 274 Mal

Re: Wartezeit-/Ansteh-Rekorde bei Seilbahnen

Beitrag von Mt. Cervino » 10.02.2020 - 18:13

Da gilt es für einen Vergleich noch ein Menge anderer Faktoren mit einzubeziehen: Kaufkraft, Preisniveau, Wechselkurse, Steuer- und sonstige Abgabenlast etc.
Und übrigens: Wer in San Francisco als 4 köpfige Familien weniger als 105.000$ verdient gilt als Geringverdiener und erfüllt damit die Bedingung für staatliche Mietbeihilfe (https://www.manager-magazin.de/politik/ ... 44259.html).
Und ja, mir ist bewusst, dass SF nicht repräsentativ für die ganzen USA ist.
Last Destinations: Alpe Mondovi (I) / Lurisia (I) / Quattre Vallées-Verbier (CH) / Abetone (I) / Pragelato (I) / Via Lattea-Sestriere (I) / Zermatt-Cervinia-Valtournanche (CH/I) / Pila (I) / Venet (AT) / Hochzeiger (AT) / Hochoetz (AT) / Kühtai (AT) / Pitztaler Gletscher-Rifflsee (AT) / Valtournanche-Cervinia-Zermatt (I/CH) / Obertoggenburg (CH) / St. Moritz (CH) / Arlberg-Lech-Zürs (AT) / Skiwelt (AT) / Cervinia-Zermatt (I/CH) / Serfaus-Fiss-Ladis (AT) / Kleinwalsertal-Ifen-Fellhorn-Söllereck (AT/DE) / Pila (I) / Valtournanche-Cervinia-Zermatt (I/CH) / Bardonecchia (I) / Via Lattea-Sauze D`Oulx-Sestriere (I) / Serre Chevalier (F) / Kleinwalsertal-Ifen (AT) / Tignes-Val d`Isere (F) / Kaunertal (AT) / Gstaad (CH) / Kleinwalsertal-Ifen-Fellhorn (AT/DE) / Isola 2000 (FR) / Valberg (FR) / Rosiere-Thuile (IT/FR) / Valtournanche-Cervinia-Zermatt (I/CH) / Portes du Soleil (CH/FR)

Benutzeravatar
Che
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 892
Registriert: 11.11.2008 - 14:27
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 106 Mal
Danksagung erhalten: 289 Mal

Re: Wartezeit-/Ansteh-Rekorde bei Seilbahnen

Beitrag von Che » 10.02.2020 - 19:35

Und welche Familie hat in der Bay Area weniger als 105k$? Habe genau dort übrigens schon gelebt und gearbeitet, bevor mir jetzt wieder irgendjemand was vom Hörensagen erzählen möchte ;-) Derjenige der weniger hat, wohnt ein ganzes Stück außerhalb. Und ja, nicht jeder kann sich das Skifahren leisten, das ist aber bei uns genau das Gleiche ;) Außerdem kann man an den Verhältnissen ja schon recht gut sehen, dass es eben andere Summen sind, um die es dort geht. Der Usbeke kann sich auch nicht vorstellen, was bei uns gewisse Dienstleistungen kosten.

Benutzeravatar
Petz
Mount Everest (8850m)
Beiträge: 9151
Registriert: 22.11.2002 - 22:26
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Telfs/Austria
Hat sich bedankt: 310 Mal
Danksagung erhalten: 172 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wartezeit-/Ansteh-Rekorde bei Seilbahnen

Beitrag von Petz » 11.02.2020 - 06:30

Che hat geschrieben:
10.02.2020 - 19:35
Und ja, nicht jeder kann sich das Skifahren leisten, das ist aber bei uns genau das Gleiche ;)
Das zog ja auch niemand in Zweifel...:ja: Aber selbst wenn ich von Preisen in europäischen Gebieten ausgehe, sähe mich ein Gebiet mit solchem Andrang und Anstehzeiten sicher nicht wieder auch weil mir meine Freizeit zu kostbar wäre um sie und deshalb auch Anteile des Ticketpreises mit stundenlanger Warterei zu verplempern.
Grüße von Markus

Modelliftseite Petz: http://www.modellseilbahnen.com

Man muß im Leben für seine Erfahrungen bezahlen, wenn man Glück hat bekommt man manchmal Rabatt (Oskar Kokoschka)

Benutzeravatar
Lord-of-Ski
Gaislachkogl (3058m)
Beiträge: 3073
Registriert: 24.12.2008 - 12:12
Skitage 17/18: 2
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Gunzenhausen
Hat sich bedankt: 223 Mal
Danksagung erhalten: 270 Mal

Re: Wartezeit-/Ansteh-Rekorde bei Seilbahnen

Beitrag von Lord-of-Ski » 12.02.2020 - 08:06

Abasin am 4. JULI 2019! Ja JULI!!! Tagesskipass Preis für günstige 69 $

Der Lift beginnt irgendwo hinter dem Wäldchen (4 KSB von Poma)

https://theknow.denverpost.com/wp-conte ... sin_01.jpg

https://ewscripps.brightspotcdn.com/dim ... 6%20PM.png



Ganzer Artikel dazu
https://theknow.denverpost.com/2019/07/ ... ng/218582/
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Lord-of-Ski für den Beitrag (Insgesamt 3):
PetzRüganerortlerrudi
ASF


Antworten

Zurück zu „Allgemeines“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot], nomad und 5 Gäste