Skitourenboom erwartet

... alle Berichte aus Fernsehen, Rundfunk, Presse und anderen Medien hinein.
Forumsregeln
Benutzeravatar
gerrit
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2853
Registriert: 19.12.2004 - 18:23
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Niederösterreich
Hat sich bedankt: 158 Mal
Danksagung erhalten: 549 Mal

Skitourenboom erwartet

Beitrag von gerrit » 03.11.2020 - 08:34

Daß wir echt waren, werde ich auch noch erfinden! (Josef Zoderer)

Erinnerungen: meine Berichte seit 2005 (bzw. 1983)


Online
christopher91
Chimborazo (6310m)
Beiträge: 6723
Registriert: 06.11.2011 - 21:29
Skitage 18/19: 22
Skitage 19/20: 30
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 95126 Schwarzenbach
Hat sich bedankt: 2951 Mal
Danksagung erhalten: 756 Mal

Re: Skitourenboom erwartet

Beitrag von christopher91 » 03.11.2020 - 09:04

Tja die Ausweisung der Risikogebiete überdenken und schon hat sich das Platzproblem erledigt.

Wird aber leider erst passieren, wenn es ein paar Tage zum Chaos kam. Vorher interessiert dies die Politiker nicht.

Benutzeravatar
Wooly
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 289
Registriert: 13.12.2011 - 01:14
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: 76530 Baden-Baden
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 117 Mal
Kontaktdaten:

Re: Skitourenboom erwartet

Beitrag von Wooly » 03.11.2020 - 12:13

Moin,


das Problem ist, das die ganzen "neuen" Skitourengeher wohl auf Angebote der Skigebiete angewiesen sind, die "safe" Touren und Aufstiege anbieten, da Gott sei Dank nur die wenigstens einfach so in hochalpines Gelände stiefeln werden ... von daher wird es bestimmt mehr werden, aber "Massen" erwarte ich persönlich jetzt nicht. Ja, es hat in den letzten Jahren zugenommen, aber die entsprechenden Angebote/Touren der Skigebiete halt auch. Ein Plätzchen ausserhalb wird man immer finden, wenn man sich auskennt und selber Touren planen kann.

Online
hch
Brocken (1142m)
Beiträge: 1208
Registriert: 13.04.2019 - 19:16
Skitage 18/19: 101
Skitage 19/20: 114
Skitage 20/21: 50
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck
Hat sich bedankt: 41 Mal
Danksagung erhalten: 410 Mal

Re: Skitourenboom erwartet

Beitrag von hch » 03.11.2020 - 12:54

Wooly hat geschrieben:
03.11.2020 - 12:13
das Problem ist, das die ganzen "neuen" Skitourengeher wohl auf Angebote der Skigebiete angewiesen sind, die "safe" Touren und Aufstiege anbieten, da Gott sei Dank nur die wenigstens einfach so in hochalpines Gelände stiefeln werden ... von daher wird es bestimmt mehr werden, aber "Massen" erwarte ich persönlich jetzt nicht. Ja, es hat in den letzten Jahren zugenommen, aber die entsprechenden Angebote/Touren der Skigebiete halt auch. Ein Plätzchen ausserhalb wird man immer finden, wenn man sich auskennt und selber Touren planen kann.
Zumindest in Tirol ist man abseits der Hüttenzustiege und Modetouren oft noch ziemlich allein, und ich glaube nicht dass sich da sehr viel ändern wird. Aber bei allem was im Führer mit den 50 besten Hüttenzustiege als Tagestour von München auftaucht..

kaldini
Moderator
Beiträge: 5028
Registriert: 19.08.2002 - 22:17
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Wörgl
Hat sich bedankt: 153 Mal
Danksagung erhalten: 566 Mal

Re: Skitourenboom erwartet

Beitrag von kaldini » 03.11.2020 - 15:37

und selbst wenn da viele hochgehen, sind es nicht mehr als ein paar Hundert (beliebte Touren bei Innsbruck vielleicht 1000). Wenn man nicht zwingend mit dem Gipfelkreuz kuscheln muss, bleibt man halt ein paar Meter unterhalb und hat da locker Platz genug.
make content not war!

Tyrolens
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1789
Registriert: 21.06.2003 - 13:44
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 348 Mal

Re: Skitourenboom erwartet

Beitrag von Tyrolens » 05.11.2020 - 07:32

Die Frage wird sein, wie streng die Polizei die Falschparker abstraft. ;)
Tourengeher sind auf den PKW angewiesen. Normalerweise regulieren die verfügbaren Parkplätze die Anzahl der Tourengeher.
Komische Ausnahmen gibt es immer wieder mal, wie etwa am Weerberg, wo die Tourengeher einfach auf der Straße parken und das aus welchen Gründen auch immer nicht geahndet wird.

Benutzeravatar
Kapi
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 743
Registriert: 21.02.2012 - 15:34
Skitage 18/19: 9
Skitage 19/20: 7
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Spessart
Hat sich bedankt: 313 Mal
Danksagung erhalten: 1091 Mal
Kontaktdaten:

Re: Skitourenboom erwartet

Beitrag von Kapi » 05.11.2020 - 09:52

Wer hören will, was ein Seilbahner (Gurgl) und der Deutsche Alpenverein dazu sagen, kann sich das hier anhören.

https://podcast586d84.podigee.io/2-die- ... episode-02

K.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Kapi für den Beitrag:
flamesoldier
A bisserl woas gehd ollaweil.


Online
hch
Brocken (1142m)
Beiträge: 1208
Registriert: 13.04.2019 - 19:16
Skitage 18/19: 101
Skitage 19/20: 114
Skitage 20/21: 50
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck
Hat sich bedankt: 41 Mal
Danksagung erhalten: 410 Mal

Re: Skitourenboom erwartet

Beitrag von hch » 05.11.2020 - 17:02

Tyrolens hat geschrieben:
05.11.2020 - 07:32
Die Frage wird sein, wie streng die Polizei die Falschparker abstraft. ;)
Tourengeher sind auf den PKW angewiesen. Normalerweise regulieren die verfügbaren Parkplätze die Anzahl der Tourengeher.
Komische Ausnahmen gibt es immer wieder mal, wie etwa am Weerberg, wo die Tourengeher einfach auf der Straße parken und das aus welchen Gründen auch immer nicht geahndet wird.
Es gibt durchaus auch einige gut mit Öffis erschlossene Touren. Vor allem für Überschreitungen bietet sich das sehr an. Aber ja, Tourengeher nutzen eher noch mehr Auto als Skifahrer, und selbst die sind nicht gerade ÖPNV-afin. Ich selbst liebe Skisafaris mit etwas Liftbenutzung, und ein bis zwei Überschreitung. In Tirol geht da schon einiges, und die Schweiz ist nochmals besser aufgestellt.

Benutzeravatar
SaMiFu
Massada (5m)
Beiträge: 74
Registriert: 27.11.2011 - 14:47
Skitage 18/19: 15
Skitage 19/20: 20
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Skitourenboom erwartet

Beitrag von SaMiFu » 12.11.2020 - 07:43

Wenn doch die Lifte geschlossen bleiben müssen und es fällt genügend Schnee, kann es doch kein Problem sein, die Pisten zu nutzen. Es sind weniger Menschen unterwegs, als an Skitagen. Ins freie Gelände sollten die Angänger doch eh nicht gehen. 8O

Online
hch
Brocken (1142m)
Beiträge: 1208
Registriert: 13.04.2019 - 19:16
Skitage 18/19: 101
Skitage 19/20: 114
Skitage 20/21: 50
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck
Hat sich bedankt: 41 Mal
Danksagung erhalten: 410 Mal

Re: Skitourenboom erwartet

Beitrag von hch » 12.11.2020 - 07:51

SaMiFu hat geschrieben:
12.11.2020 - 07:43
Wenn doch die Lifte geschlossen bleiben müssen und es fällt genügend Schnee, kann es doch kein Problem sein, die Pisten zu nutzen. Es sind weniger Menschen unterwegs, als an Skitagen. Ins freie Gelände sollten die Angänger doch eh nicht gehen. 8O
In AT und CH ja. Ich glaub das Horrorszenario ist aber: AT und CH bleiben Risikogebiete für Deutschland, d.h. alle deutschen wollen Deutschland Skitouren gehen. Eventuell sogar mit dort geöffneten Skigebieten.

freerider13
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1103
Registriert: 07.12.2010 - 16:34
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal

Re: Skitourenboom erwartet

Beitrag von freerider13 » 20.11.2020 - 12:12

Tyrolens hat geschrieben:
05.11.2020 - 07:32
Die Frage wird sein, wie streng die Polizei die Falschparker abstraft. ;)
Tourengeher sind auf den PKW angewiesen. Normalerweise regulieren die verfügbaren Parkplätze die Anzahl der Tourengeher.
Komische Ausnahmen gibt es immer wieder mal, wie etwa am Weerberg, wo die Tourengeher einfach auf der Straße parken und das aus welchen Gründen auch immer nicht geahndet wird.
Naja, so lange die Bahnen geschlossen bleiben gibt es dort genügend freie Parkplätze...
Auf der anderen Seite: Der Stadtmensch, der das mit seinen Leihskiern oder -Schneeschuhen mal ausprobiert weil er „die neue Freiheit“ wittert, wird dann wohl eher die skipiste benutzen, die ja dann eh nicht präpariert ist.
Dort gibts zwar dann ein hübsches Chaos - aber im echten Gelände wird dann wahrscheinlich auch nicht mehr los sein... 8)

Jan

Tyrolens
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1789
Registriert: 21.06.2003 - 13:44
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 348 Mal

Re: Skitourenboom erwartet

Beitrag von Tyrolens » 20.11.2020 - 17:25

Sofern die Skigebiete die Schranken zu den Parkplätzen öffnen. Vielleicht sind sie sozial eingestellt, vielleicht lassen sich über Parkgebühren ein paar Euros verdienen.

freerider13
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1103
Registriert: 07.12.2010 - 16:34
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal

Re: Skitourenboom erwartet

Beitrag von freerider13 » 20.11.2020 - 18:02

Zweiteres denke ich eher.
Besser das als gar nix. Aber nehmen wird’s jeder und zahlen auch... :wink:

Jan


Online
hch
Brocken (1142m)
Beiträge: 1208
Registriert: 13.04.2019 - 19:16
Skitage 18/19: 101
Skitage 19/20: 114
Skitage 20/21: 50
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck
Hat sich bedankt: 41 Mal
Danksagung erhalten: 410 Mal

Re: Skitourenboom erwartet

Beitrag von hch » 10.12.2020 - 06:35

Die Krone berichtet von vollen Parkplätzen am Patcherkofel, in Axams und in Seefeld: https://www.krone.at/2294501 Wobei dort auch sonst bei guter Schneelage außerhalb der Liftsaison auch nicht viel weniger los ist.

Und der letzte Satz stimmt definitiv nicht, wie ich nach dem gestrigen Ausflug ins Schmirntal berichten kann, wo wir übrigens keinem einzigen anderen Menschen auf Ski begegnet sind.
Ob es für das Tourengehen im freien Gelände reicht, ist aber fraglich. Inzwischen bleiben, so wie hier in Igls, die Pisten.

Malli
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 233
Registriert: 23.08.2013 - 17:47
Skitage 18/19: 21
Skitage 19/20: 43
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: Berlin/Innsbruck
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Skitourenboom erwartet

Beitrag von Malli » 10.12.2020 - 15:39

hch hat geschrieben:
10.12.2020 - 06:35
Die Krone berichtet von vollen Parkplätzen am Patcherkofel, in Axams und in Seefeld: https://www.krone.at/2294501 Wobei dort auch sonst bei guter Schneelage außerhalb der Liftsaison auch nicht viel weniger los ist.

Und der letzte Satz stimmt definitiv nicht, wie ich nach dem gestrigen Ausflug ins Schmirntal berichten kann, wo wir übrigens keinem einzigen anderen Menschen auf Ski begegnet sind.
Ob es für das Tourengehen im freien Gelände reicht, ist aber fraglich. Inzwischen bleiben, so wie hier in Igls, die Pisten.
Ich war am Dienstag in Seefeld. Da war gefühlt genauso viel los wie an manchen Tagen bei geöffneten Liften...

Was bist gegangen? Wie waren die Verhältnisse?

Online
hch
Brocken (1142m)
Beiträge: 1208
Registriert: 13.04.2019 - 19:16
Skitage 18/19: 101
Skitage 19/20: 114
Skitage 20/21: 50
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck
Hat sich bedankt: 41 Mal
Danksagung erhalten: 410 Mal

Re: Skitourenboom erwartet

Beitrag von hch » 10.12.2020 - 16:11

Malli hat geschrieben:
10.12.2020 - 15:39
Ich war am Dienstag in Seefeld. Da war gefühlt genauso viel los wie an manchen Tagen bei geöffneten Liften...

Was bist gegangen? Wie waren die Verhältnisse?
Montag war in Seefeld auch gut was los, aber fast alle sind aufs Seefelder Joch und nicht wir auf Schleichwegen auf den Härmelekopf. Aber gerade Seefeld und Axams sind ja bei super Verhältnissen im November normalerweise immer ziemlich voll. Vielleicht ist es jetzt noch etwas voller und natürlich für viel längere Zeit.

Im Schmirntal waren die Verhältnisse super. Wir haben keinen Gipfel gemacht, sondern nur ein paar nette Treeruns in Innerschmirn abgegrast. Oberhalb der Baumgrenze war gestern eh kaum Sicht.

Heute war ich über die Mittagspause kurz auf dem Birgitzköpfl. Es war nicht gerade ruhig, aber vor allem haben mich die viele Schneeschuhwanderer überrascht. Davon hatte es fast mehr als von den Tourengeheren, was ich doch etwas ungewöhnlich fand.

Whistlercarver
Ruwenzori (5119m)
Beiträge: 5580
Registriert: 26.09.2008 - 20:01
Skitage 18/19: 38
Skitage 19/20: 43
Skitage 20/21: 23
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Schwarzwald auf 1000m
Hat sich bedankt: 236 Mal
Danksagung erhalten: 52 Mal

Re: Skitourenboom erwartet

Beitrag von Whistlercarver » 10.12.2020 - 21:09

Schneeschuhe sind nicht ganz so teuer wie wie eine komplette Tourenausrüstung. Auch ist es für jeden einfacher mit Schneeschuhen unterwegs zu sein als noch die Skitourentechnik zu erlernen.

Benutzeravatar
albe-fr
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1418
Registriert: 01.10.2018 - 23:15
Skitage 18/19: 48
Skitage 19/20: 26
Skitage 20/21: 17
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 64 Mal
Danksagung erhalten: 418 Mal
Kontaktdaten:

Re: Skitourenboom erwartet

Beitrag von albe-fr » 10.12.2020 - 21:30

Whistlercarver hat geschrieben:
10.12.2020 - 21:09
Schneeschuhe sind nicht ganz so teuer wie wie eine komplette Tourenausrüstung.
im Detail ja, aber in der Summe von LVS-Set, Kleidung, ... ist der Unterschied marginal.

und gerade im steilen vereisten Bereichen finde ich Tourenski einfacher zu handeln als Schneeschuhe.
I love the smell of napalm in the morning

Online
hch
Brocken (1142m)
Beiträge: 1208
Registriert: 13.04.2019 - 19:16
Skitage 18/19: 101
Skitage 19/20: 114
Skitage 20/21: 50
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck
Hat sich bedankt: 41 Mal
Danksagung erhalten: 410 Mal

Re: Skitourenboom erwartet

Beitrag von hch » 11.12.2020 - 08:25

Zumindest sind es genug Tourengeher damit zahlreiche Skigebiete zu eher zweifelhaften Maßnahmen greifen: https://tirol.orf.at/stories/3080036/


Benutzeravatar
Kapi
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 743
Registriert: 21.02.2012 - 15:34
Skitage 18/19: 9
Skitage 19/20: 7
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Spessart
Hat sich bedankt: 313 Mal
Danksagung erhalten: 1091 Mal
Kontaktdaten:

Re: Skitourenboom erwartet

Beitrag von Kapi » 11.12.2020 - 16:25

A bisserl woas gehd ollaweil.

xX_Kilian01_Xx
Massada (5m)
Beiträge: 105
Registriert: 24.12.2018 - 15:02
Skitage 18/19: 8
Skitage 19/20: 8
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 446 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal

Re: Skitourenboom erwartet

Beitrag von xX_Kilian01_Xx » 11.12.2020 - 23:50

Kapi hat geschrieben:
11.12.2020 - 16:25
Die MoPo panikt herum:
https://www.morgenpost.de/vermischtes/a ... erbot.html
Das Bild könnte auch von einem normalen Skitag mit geöffneten Liften sein :lol:

Online
hch
Brocken (1142m)
Beiträge: 1208
Registriert: 13.04.2019 - 19:16
Skitage 18/19: 101
Skitage 19/20: 114
Skitage 20/21: 50
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck
Hat sich bedankt: 41 Mal
Danksagung erhalten: 410 Mal

Re: Skitourenboom erwartet

Beitrag von hch » 12.12.2020 - 09:18

Die TT hat einen weiteren Artikel zu den übertrieben Sperren:

https://www.tt.com/artikel/17641324/kon ... -zur-posse
Das versteht Sportreferent LHStv. Geisler (ÖVP) nicht. "Wenn alle guten Willen zeigen, dann wird es wohl möglich sein. Aber einige Tourengeher haben leider das Miteinander missachtet, andererseits müsste eine gute Abstimmung, wann präpariert und wann die Pisten geöffnet sind, schon möglich sein."

Dafür plädiert auch der Generalsekretär des Österreichischen Alpenvereins Clemens Matt. "Es benötigt einfach gegenseitige Solidarität." Dass die Pisten für die Präparierung durchgehend gesperrt werden, versteht Matt nicht. Es könnten doch klare Zeiten festgelegt werden.
Ich muss zugeben dass ich nicht verstehe wieso die Liftbetreiber die Pisten überhaupt für mehre Wochen sperren können. Es gilt prinzipiell die Wegefreiheit, die mit entsprechender Begründung temporär für z.B. Präparierung oder Lawinensprengung eingeschränkt werden kann. Aber doch nicht einfach langfristig weil man den öffentlichen Liftbetrieb nicht öffnen darf und niemanden anders auf der Fläche haben will.

Edit: In Salzburg ist man wohl etwas entspannter: https://salzburg.orf.at/stories/3080194/

Paulus
Massada (5m)
Beiträge: 12
Registriert: 12.12.2020 - 10:51
Skitage 18/19: 12
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Skitourenboom erwartet

Beitrag von Paulus » 13.12.2020 - 10:48

Ich bin mal gespannt, ob es in dieser Skisaison überhaupt noch möglich sein wird ohne Einschränkungen in ein Skigebiet zu reisen. Hoffentlich werden das nicht zuletzt auch die Hotels und Restaurants überleben, wenn so viele Touristen ausbleiben.

Ich persönlich verzichte in diesem Jahr auch auf einen Skiurlaub, da mir die Situation im Moment noch zu unsicher ist. Hoffentlich klappt es dann im nächsten Jahr wieder.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Paulus für den Beitrag:
Jan Tenner

Online
hch
Brocken (1142m)
Beiträge: 1208
Registriert: 13.04.2019 - 19:16
Skitage 18/19: 101
Skitage 19/20: 114
Skitage 20/21: 50
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck
Hat sich bedankt: 41 Mal
Danksagung erhalten: 410 Mal

Re: Skitourenboom erwartet

Beitrag von hch » 13.12.2020 - 18:37

Die Zeitungen greifen das Tourengeherthema gerade wieder sehr begeistert auf:

https://www.tt.com/artikel/30767858/loe ... ourengehen

https://www.derstandard.at/story/200012 ... atisch-ist
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor hch für den Beitrag:
Kapi

Online
hch
Brocken (1142m)
Beiträge: 1208
Registriert: 13.04.2019 - 19:16
Skitage 18/19: 101
Skitage 19/20: 114
Skitage 20/21: 50
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck
Hat sich bedankt: 41 Mal
Danksagung erhalten: 410 Mal

Re: Skitourenboom erwartet

Beitrag von hch » 14.12.2020 - 19:59

Und es geht munter weiter: https://tirol.orf.at/stories/3080521/


Antworten

Zurück zu „Medienberichte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste