Peca/Petzen, 7. 3. 2005 und 26. 3. 2005.

Austria, Autriche, Austria
Forumsregeln
Benutzeravatar
miki
Elbrus (5633m)
Beiträge: 5662
Registriert: 23.07.2002 - 14:21
Skitage 18/19: 2
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Maribor, Slowenien
Hat sich bedankt: 417 Mal
Danksagung erhalten: 470 Mal

Peca/Petzen, 7. 3. 2005 und 26. 3. 2005.

Beitrag von miki » 07.03.2005 - 17:22

Anfahrt:
MB - Dravograd - GU Grablach - Talstation Petzen, etwa 80 km, 1 Stunde 20 Minuten.

Wetter:
Am Vormittag eine Schicht Hochnebel auf 1000m, darüber sonig. Ab etwa Mittag Sonne auch im Tal.

Schneehöhe:
Ofiziell 60 - 160 cm, finde ich leicht übertrieben. Im Tal etwa 20 cm Naturschee, am Berg knapp 1m. Auf jeden Fall aber auf allen Pisten genug Schnee.

Schneezustand:
Naturschne auf Kunstschneeunterlage, gut zu fahren. Am Nachmittag einige wenige Eisplatten.

Geöffnete Anlagen:
Alle

Geschlossene Anlagen:
s. o.

Offene Pisten:
Alle

Geschlossene Pisten:
s. o.

Meistens Gefahren mit:
6EUB, SCHL Siebenhütenlift (beide je 8x)

Wenigsten Gefahren mit:
SCHL Quellenlift (genau 0x)

Wartezeiten:
Wenig, einmal 7 Minuten an der Gondel, meistens 2 - 3 Minuten, bis 10. und ab 15. Uhr gar keine.

Gefallen:
- Preis: in einer slowenischen Zeitung gab es Gutscheine - beim Kauf einer erwachsenen Tageskarte (26 Euro) die zweite gratis :lol: ! Das heisst 13 Euro / Person für 1 Tag - das nenne ich Preis / Leistungsverhältniss!!
- Lange Talabfahrt - eine beschneite und präparierte Piste mit 1250 m HU ist in meiner Nähe nicht gerade leicht zu finden.
- im Vergleich zu Pohorje wenig los
- gute Beschneiung (vor dem Bau der Schneeanlage gab es viele Besserwisser die 'wussten' das Kanonen auf der Petzen keinen Sinn haben, nix bringen, rausgeschmissenes Geld sind usw. :twisted: )

Nicht gefallen:
- doch sehr kleines Skigebiet
- ausser der EUB alles Schlepper

Wunsch: 4KSB als ersatz des oberen SCHL mit Verlängerung nach oben zum Grenzkamm

Fazit: wir kommen noch, 1 Gutschein haben wir noch :twisted: .

Pistenplan, wo man was sehen kann:
http://img15.exs.cx/img15/1582/peca0503 ... m507ql.jpg
Dateianhänge
Weiter unten ist die Piste wieder 'rot'.
Weiter unten ist die Piste wieder 'rot'.
Der 'schwarze' Abschnitt von unten - das Foto zeigt es vieleicht nicht, aber die Piste hat es in sich!
Der 'schwarze' Abschnitt von unten - das Foto zeigt es vieleicht nicht, aber die Piste hat es in sich!
Nivis small - so eine kleine Propellerkanone habe ich wirklich noch nie gesehen ...
Nivis small - so eine kleine Propellerkanone habe ich wirklich noch nie gesehen ...
Auf etwa 1250 m wird es wieder steil, das ist der schwarze Abschnitt im Panorama.
Auf etwa 1250 m wird es wieder steil, das ist der schwarze Abschnitt im Panorama.
... im Mittelteil ist sie nur eine Forststrasse, genau eine Raupenspur breit.
... im Mittelteil ist sie nur eine Forststrasse, genau eine Raupenspur breit.
Unterhalb der Talstation des Schleppers wird die Piste immer schmaler ...
Unterhalb der Talstation des Schleppers wird die Piste immer schmaler ...
Etwas zoom ...
Etwas zoom ...
Detail.
Detail.
Blick von der Talstation SCHL Stollenlift nach oben.
Blick von der Talstation SCHL Stollenlift nach oben.
Dito.
Dito.
Von der Bergstation EUB Richtung Tal, die Piste wird hier sehr breit und wird für Wiederholungsfahrten zusätzlich noch vom SCHL Stollenlift erschlossen.
Von der Bergstation EUB Richtung Tal, die Piste wird hier sehr breit und wird für Wiederholungsfahrten zusätzlich noch vom SCHL Stollenlift erschlossen.
Piste am SCHL Siebenhütten.
Piste am SCHL Siebenhütten.
Blick von der Bergstation SCHL Siebenhüttenlift Richtung Tal.
Blick von der Bergstation SCHL Siebenhüttenlift Richtung Tal.
Am SCHL Siebenhüttenlift.
Am SCHL Siebenhüttenlift.
Innenleben talstation.
Innenleben talstation.
.. und von oben.
.. und von oben.
Bergstation 6EUB von unten ...
Bergstation 6EUB von unten ...
6 EUB und die Piste vom Quellenlift.
6 EUB und die Piste vom Quellenlift.
Talstation 6EUB, 638 m.
Talstation 6EUB, 638 m.
Pistenplan wo man nichts sehen kann ... Die Anzeige ist aber falsch, in Wirklichkeit war auch die '9' offen!
Pistenplan wo man nichts sehen kann ... Die Anzeige ist aber falsch, in Wirklichkeit war auch die '9' offen!
Zuletzt geändert von miki am 29.03.2005 - 09:24, insgesamt 2-mal geändert.
Benjamin Franklin: “Those who would give up essential liberty to purchase a little temporary safety, deserve neither liberty nor safety.”


Benutzeravatar
miki
Elbrus (5633m)
Beiträge: 5662
Registriert: 23.07.2002 - 14:21
Skitage 18/19: 2
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Maribor, Slowenien
Hat sich bedankt: 417 Mal
Danksagung erhalten: 470 Mal

Beitrag von miki » 07.03.2005 - 17:57

Ein paar Bilder habe ich noch, vorher aber noch ein paar Kommentare:

1) Unter 'gefallen' vergessen:

- die Besucher & Atmosphäre. Geschätzt 25% Slowenen und 75% Kärntner, kaum deutsche und keine Holländer. Bitte nicht falsch verstehen - nix gegen diese beiden Nationen, ganz im Gegenteil, aber es tut doch gut ein Skigebiet zu finden wo die Leute nach dem Skifahren in den Wagen steigen und brav nach Hause fahren :twisted: . Keine Schirmbar, keine Apresmusik, ja sogar kein Apres. Gut zu wissen das es in AT auch solche Skiberge gibt.

- Preise der Gastronomie. Beispiel: Bratwurst + Sauerkraut 4 Euro. Was kriegt man schon in einem Ischgl für 4 Euro :lol: ??

2) Ich war zum ersten Mal 1991 auf der Petzen und komme alle paar Jahre wieder. Interessant wie sich das Gebiet zwar langsam, aber doch entwickelt. 1991 gab es dort wo jetzt die Gondel steht noch den ewig langen und arschkalten ESL, keine einzige Kanone und auch den Übungslift gab es nicht, vom Parkplatz mussten wir etwa 250 m zur talstation des ESL hinauflaufen. Talabfahrt war meistns geschlossen, heist Talfahrt = noch einmal den ESL nehmen und wieder fast 30 Minuten frieren :x . Die Gondel kam 1994 und machte die Berg- und Talfahrt wesentlich angenehmer, im allgemeinen wurde aber das Skigebiet dadurch aber nicht wesentlich attraktiver. Um diese Zeit wurde auch der Übungslift sowie die kleine Schneeanlage an den beiden unteren Schleppern gebaut. Erst durch den Bau der Schneeanlage vom Gipfel bis ins Tal (2002 - 2003), verbunden mit der Verbreiterung von einigen Pisten,
wurde das Gebiet wieder attraktiv.

3) Der obere Schlepper endet etwa 350 m (100 hm) von der slowenischen Grenze. Schon seit 30 Jahren geistern Projekte herum - man wollte den Lift bis zum Grenzkam verlängern und danach die Südhänge auf der slowenischen Seite erschliessen. Schon dreimal schien es konkret zu werden, in den 70ern verhinderte die Politik die Umsetzung, in den 80ern der Geldmangel, in den 90ern der Umweltschutz und Geldmangel. Ganz tot ist aber das Projekt noch nicht. Das 'kleine' Projekt (Stand etwa 1995) hat 3 Lifte vorgesehen: den Ersatz des oberen SCHL durch eine 4KSB mit Verlängerung zur Grenze, auf der slowenischen Seite 2 relativ kurze Lifte (SCHL oder fixe Sesselbahnen) von 1900 auf 2115 m und ein Restaurant. Aber selbst für dieses Projekt konnte das Geld auf keiner Seite aufgetrieben werden :( . Der Zubringer von der slowenischen Seite war in einer 2 Phase geplant. Visionäre dachten noch weiter, sogar eine Piste (und EUB) von / nach Mezica war geplant (das ist dort wo schon seit 2 jahren am Parkplatz die Graffer 3SB rostet :evil: ), die Piste hätte etwa 1600 m HU! Bleibt aber wohl ein Traum ...
Dateianhänge
Hier stimmt wohl die Angabe von 160 cm Schnee - wer findet den Hydranten der Schneeanlage ??
Hier stimmt wohl die Angabe von 160 cm Schnee - wer findet den Hydranten der Schneeanlage ??
Hochwinter auch auf 700 m - und das im März!
Hochwinter auch auf 700 m - und das im März!
Der Lift,ein relativ neuer De Pretis, dient auch als Zubringer vom Parkplatz zur Gondel.
Der Lift,ein relativ neuer De Pretis, dient auch als Zubringer vom Parkplatz zur Gondel.
Bei der Talabfahrt kommt man an der Bergstation des Übungsliftes vorbei
Bei der Talabfahrt kommt man an der Bergstation des Übungsliftes vorbei
Benjamin Franklin: “Those who would give up essential liberty to purchase a little temporary safety, deserve neither liberty nor safety.”

Online
Benutzeravatar
gerrit
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2820
Registriert: 19.12.2004 - 18:23
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Niederösterreich
Hat sich bedankt: 143 Mal
Danksagung erhalten: 515 Mal

Beitrag von gerrit » 07.03.2005 - 19:23

Siebenhüttenlift klingt wirklich sehr nett....
Hab nicht gewußt, daß Petzen direkt an der Grenze liegt, wäre wirklich was, so ein grenzübergreifendes Skigebiet, die Frage ist nur, ob die Südhänge nicht zu sonnenexponiert sind.
Daß wir echt waren, werde ich auch noch erfinden! (Josef Zoderer)

Erinnerungen: meine Berichte seit 2005 (bzw. 1983)

Benutzeravatar
Harzwinter
Zugspitze (2962m)
Beiträge: 3031
Registriert: 10.03.2004 - 19:58
Skitage 18/19: 23
Skitage 19/20: 18
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ettlingen
Hat sich bedankt: 56 Mal
Danksagung erhalten: 243 Mal

Beitrag von Harzwinter » 07.03.2005 - 19:33

Sehr schöner Bericht! Bild

Auf die Hochpetzen bin ich mal im Sommer im Rahmen eines Wanderurlaubs in Kärnten und Slowenien gelaufen. Damals hat mich besonders die Weite der Landschaft beeindruckt. Aufstieg und Abstieg zogen sich sehr lang hin, seitdem hat mich die Hochpetzen als Skigebiet interessiert. Wie lang ist denn die Talabfahrt?

Frank

Benutzeravatar
77Steve
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 120
Registriert: 02.03.2004 - 18:29
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Den Haag, Niederlande
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von 77Steve » 07.03.2005 - 19:41

@ Miki

Tolles Bericht! :top:

Wenn Mann von ganz oben nach unten fahrt, und das mit die blaue Pisten 15 - 13 - 8 - 6, wie lange ist das? Mit 1250 Meter Hohenunterschied und (laut Karte) nur Ziehweg... vielleicht einer der längste Pisten der Alpen? :roll:

gernot
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 834
Registriert: 26.01.2004 - 15:46
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Wien
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 64 Mal

Beitrag von gernot » 08.03.2005 - 11:23

wo sollte auf der südseite das schigebiet erweitert werden?
meines erachtens so gut wie unmöglich.
seht euch die topografische karte an.
da geht's extrem steil runter.
für durchschnittsschifahrer völlig ungeeignet
Dateianhänge
petzen.jpg

gernot
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 834
Registriert: 26.01.2004 - 15:46
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Wien
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 64 Mal

Beitrag von gernot » 08.03.2005 - 11:27

einzig interessant wär's meines erachtens südwestlich zur hochpetzen
siehe rote linie
Dateianhänge
petzen2.jpg


Benutzeravatar
miki
Elbrus (5633m)
Beiträge: 5662
Registriert: 23.07.2002 - 14:21
Skitage 18/19: 2
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Maribor, Slowenien
Hat sich bedankt: 417 Mal
Danksagung erhalten: 470 Mal

Beitrag von miki » 08.03.2005 - 16:10

die Frage ist nur, ob die Südhänge nicht zu sonnenexponiert sind.
Ja und nein, mit einer gescheiten Schneeanlage sollte es gehen. In vergleichbarer Höhe, Lage und Klima befinden sich z. B. Krvavec und Zettersfeld oberhalb von Lienz, die sind seit dem Bau der Beschneiungsanlage auch einigermasen schneesicher :wink: .

Soweit ich verstanden habe, war das Projekt etwa so vorgesehen:
Lila = 1. Phase (4KSB, 2 kurze Lifte auf der Südseite)
Grün = Ausbau am SW Hang (etwa so wie es gernot vorgeschlagen hat) bis zum Luscha - Sattel an der Grenze At - SLO, 1250 m.
Blau = Ausbau Richtung Kordeschkopf und weiter nach Me¸ica, leider sind im diesem bereich die meisten mir bekannten Karten ungenau.

Bild

Die Abfahrt Richtung Mezica wäre übrigens nur oberhalb von 1700 m südseitig orientiert, im weiteren Verlauf aber nordöstlich. Unterhalb 950 m könnte man die bestehenden Pisten des kleinen Skigebietes Mezica benutzen.

Zur groben Orientierung:
Bild
Wenn Mann von ganz oben nach unten fahrt, und das mit die blaue Pisten 15 - 13 - 8 - 6, wie lange ist das? Mit 1250 Meter Hohenunterschied und (laut Karte) nur Ziehweg... vielleicht einer der längste Pisten der Alpen?
Hmm, bei Pistenlängen bin ich seeehr skeptisch, wir erinnern uns ja gut an den Fall Starli vs. Stubai :twisted: . Auf dem pohorje gibt es offiziell auch eine 10 km lange Talabfahrt, ich konnte sie trotz meiner inzwischen fast schon 1000 Skitage auf diesem Berg noch nicht finden :evil: . Laut der HP von der Petzen ist die Talabfahrt 12 km lang, das ist bestimmt nicht gelogen wenn man die blaue Piste nimmt. Die 'blaue' ist ja nichts anderes als eine ehemalige Bergstrase (seit dem Bau der EUB für den öffentlichen Verkehr gesperrt). Nehmen wir also 1050 m HU und eine Durchsnhnittssteigung von 10%, ergibt 10500 m lange Piste / Strasse. Dazu noch etwas mehr als 1000 m am Siebenhüttenlift - ja, die 12 km stimmen ganz gut :zustimm: .
Benjamin Franklin: “Those who would give up essential liberty to purchase a little temporary safety, deserve neither liberty nor safety.”

gernot
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 834
Registriert: 26.01.2004 - 15:46
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Wien
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 64 Mal

Beitrag von gernot » 08.03.2005 - 18:27

so hier jetzt die landkarte der ostseite der petzen
ist leider auch alles andere als ein idealer schiberg
da müßte man auch den halben berg umbauen um eine annehmbare talabfahrt hinzubekommen

keinwunder daß die projekte bisher nicht verwirklicht worden sind
Dateianhänge
petzen.jpg

Benutzeravatar
miki
Elbrus (5633m)
Beiträge: 5662
Registriert: 23.07.2002 - 14:21
Skitage 18/19: 2
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Maribor, Slowenien
Hat sich bedankt: 417 Mal
Danksagung erhalten: 470 Mal

Beitrag von miki » 29.03.2005 - 09:56

Vor 3 Wochen schrieb ich:
Fazit: wir kommen noch, 1 Gutschein haben wir noch .
Nun war es in den Feiertagen höchste Zeit noch einmal die Petzen zu besuchen, Ostermontag war der letzte Betriebstag. Da wir eh bei den Schwiegereltern in Prevalje waren, ergab das eine Anfahrtszeit von etwa 15 Minuten. An der Talstation die grosse Enttäuschung: Talabfahrt gesperrt, in Betrieb nur der Siebenhüttenlift :(. Dafür aber Tageskartenpreis 13 Euro. Mit Gutschein bedeutete das 13 Euro für 2 Personen :!: . Wo kann man noch für 6,5 Euro / Person einen Tageskipas kriegen :lol: :lol: :lol: ?

Die 'lange' Berichtsversion spare ich mir, der Tag war sonnig, der Schnee regennass, am Berg etwa 30 Skifahrer: zwei tschechische Grossfamilien, ein slowenischer Skiclub (5 Kinder + Trainer) und vielleicht 5 weitere Paare. War bestimmt sehr rentabel, der Skibetrieb :twisted: .

Nach etwa 2 Stunden am Siebenhüttenlift und einer langen Sonnenpause auf der Terasse probierten wir trotzdem ob die Talabfahrt wirklich nicht mehr geht. Im Gegenteil, das war die beste Piste des Tages, wenig befahren, im Schatten nicht einmal allzu sulzig. Nur die letzten 400 m waren sehr matschig, aber für 8 gute Kilometer überlebe ich auch 400 m Matsch. Deshalb sind wir sie gleich viermal hintereinander gefahren, meine Frau hatte um 15 Uhr immer noch nicht genug, mein Rücken hingegen schon :( .

Leider war mein Osterskilauf damit zu Ende, am kommenden Tag konnte ich kaum aufstehen vor Rückenschmerzen :x . Am Mo war es noch schlimmer und auch heute ist es noch nicht gut, ich hoffe das ich wenigstens am WE halbwegs fit bin ...
Dateianhänge
Nur die letzte Abfahrt zum Parkplatz, die war schon unsympatisch. Aber wir sind schon bei weitaus schlimmeren Werhältnissen gefahren, nicht wahr Starli? ;-)
Nur die letzte Abfahrt zum Parkplatz, die war schon unsympatisch. Aber wir sind schon bei weitaus schlimmeren Werhältnissen gefahren, nicht wahr Starli? ;-)
... und auch der Hang am Babylift (nicht mehr in Betrieb) war nicht besonders schön, aber bis zur Gondel nirgends aper oder steinig, nur sehr nass.
... und auch der Hang am Babylift (nicht mehr in Betrieb) war nicht besonders schön, aber bis zur Gondel nirgends aper oder steinig, nur sehr nass.
OK, dieser letzte Ziehweg war schon matschig ...
OK, dieser letzte Ziehweg war schon matschig ...
Also bitte - die wenigen Flecken sind doch kein Grund die Piste zu sperren, oder?
Also bitte - die wenigen Flecken sind doch kein Grund die Piste zu sperren, oder?
Ts, ts, ts - nicht einmal die Kustschneedeponien hat man aufgebraucht!
Ts, ts, ts - nicht einmal die Kustschneedeponien hat man aufgebraucht!
Im Tal war es am Vormittag nebelig, am Berg hingegen sonnig. Am Nachmittag hat auch im Tal die Wolkendecke aufgerissen.
Im Tal war es am Vormittag nebelig, am Berg hingegen sonnig. Am Nachmittag hat auch im Tal die Wolkendecke aufgerissen.
Talabfahrt, Hang am Stollenlift: ich habe schon wesentlich schlechtere Pisten offen gesehen!
Talabfahrt, Hang am Stollenlift: ich habe schon wesentlich schlechtere Pisten offen gesehen!
.. und zur Bergstation der 6EUB.
.. und zur Bergstation der 6EUB.
Blick vom Restaurant zum 2125 m hohen Grenzberg Kordeschkopf ...
Blick vom Restaurant zum 2125 m hohen Grenzberg Kordeschkopf ...
Benjamin Franklin: “Those who would give up essential liberty to purchase a little temporary safety, deserve neither liberty nor safety.”

Online
Benutzeravatar
gerrit
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2820
Registriert: 19.12.2004 - 18:23
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Niederösterreich
Hat sich bedankt: 143 Mal
Danksagung erhalten: 515 Mal

Beitrag von gerrit » 29.03.2005 - 11:12

Also wenn ich mir da die Bilder in einigen anderen Berichten ansehe, dann ist es wirklich verwunderlich, daß die Talabfahrt offiziell schon gesperrt war, vergleichweise zu einigen anderen offenen Talabfahrten liegen auf der Petzen ja noch Schneemassen.
Daß wir echt waren, werde ich auch noch erfinden! (Josef Zoderer)

Erinnerungen: meine Berichte seit 2005 (bzw. 1983)

Benutzeravatar
GMD
Ski to the Max
Beiträge: 11902
Registriert: 25.02.2003 - 13:09
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von GMD » 29.03.2005 - 22:49

Miki macht auf Starli! :lol:
Hibernating

Benutzeravatar
miki
Elbrus (5633m)
Beiträge: 5662
Registriert: 23.07.2002 - 14:21
Skitage 18/19: 2
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Maribor, Slowenien
Hat sich bedankt: 417 Mal
Danksagung erhalten: 470 Mal

Beitrag von miki » 30.03.2005 - 13:41

^^ Ich habe fast gedacht das jemand das schreibt :lol: . Auch ich hatte schon die selbe Idee.

Ansonsten habe ich aber jahrzehntelange Erfahrung im Befahren von offiziell geschlossenen, teilweise aperen usw. Pisten :twisted: , das hat nichts mit Starli oder dem Forum zu tun. Am Pohorje hat man ja viel Gelegenheit dazu, zum Beispeiel jetzt wo die Talabfahrten geschlossen sind, die Gondel aber weiterhin in Betrieb :wink: ... Ganz zu schweigen wie es noch vor 15 oder 20 Jahren manchmal aussah, als die Liftbetreiber um jeden Preis die Betriebstage zusammenkratzen wollten, obwohl die Pisten kaum noch befahrbar waren.
Benjamin Franklin: “Those who would give up essential liberty to purchase a little temporary safety, deserve neither liberty nor safety.”


Antworten

Zurück zu „Österreich“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 10 Gäste