Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Skigebiete in den Vogesen - Übersicht Gebiete und Sesselb-en

Allgemeine Diskussionen über Skigebiete weltweit
Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette
Benutzeravatar
Chasseral
Mt. Blanc (4807m)
Beiträge: 5018
Registriert: 08.11.2003 - 23:40
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 11 Mal

Skigebiete in den Vogesen - Übersicht Gebiete und Sesselb-en

Beitrag von Chasseral » 04.01.2006 - 21:36

Skigebiete in den Vogesen


Die Vogesen bieten einige Skigebiete, die hier im Folgenden vorgestellt werden – ohne Anspruch auf Vollständigkeit. Es wäre schön, wenn andere User fehlende Gebiete bzw. Daten ergänzen. Unzulänglichkeiten in meinen Darstellungen korrigiere ich auf Zuruf. Nach den Skigebieten folgt als nächstes eine Übersicht der Sesselbahnen in den Vogesen. Die Darstellungen konzentrieren sich zunächst auf die Südvogesen. Von den Nordvogesen weiss ich bislang skifahrtechnisch nur wenig.


1. Liga:

1. La Bresse – Hohneck

Die Spitzenposition in den Vogesen hat ganz klar La Bresse – Hohneck

Daten des Skigebiets:
- Höhe minimal: 876 m
- Höhe maximal: 1350 m
- Höhendifferenz gesamt: 474 m
- Gesamte Höhendifferenz in einem Zug fahrbar: nein
- Anzahl Sesselbahnen: 6 (davon 1 kuppelbar)
- Anzahl Schlepplifte – Hauptlifte: 9
- Anzahl Schlepplifte – Parallellifte: 2
- Anzahl Übungslifte: 4
- Anzahl Pisten: 27 (schwarz, rot, blau, grün)
- Tageskartenpreis Erwachsene: 17,20 / 21,80 EUR (blau/rot)


Pistenplan:
Bild

Weitere Infos:

Bericht

Website


La Bresse ist klar das beste Skigebiet in den Vogesen und für einen Skifahrer aus dem Gebiet des Oberrheins ein klares „Muss“. Im Schwarzwald kann kein Skigebiet mithalten, auch wenn der Feldberg mit dem Ahornbühl über die bessere Einzelpiste verfügt.

Positiv:
Viele Sesselbahnen; Große Pistenfläche im Verhältnis zur Transportkapazität; professionelle Abwicklung; freundliches Personal; gemütliche Hütten; umfangreiche Beschneiung mit langjähriger Erfahrung (282 Kanonen sprechen für sich); Pisten aller Hangrichtungen und Schwierigkeitsgrade; oben viel baumfreies Gelände und tolle Landschaft oberhalb der Waldgrenze (gemessen an Mittelgebirgs-Massstäben)

Negativ:
Viel Rummel im Bereich der Skistation unten; keine „Ausnahme-Piste“; schwarze Piste als eine der wenigen nicht beschneit; Riesen-Restaurant unten; neue lange Sesselbahn (Belle Hutte) nicht kuppelbar; ältere Anlagen wirken etwas ungepflegt.

Bemerkenswert:
Als eine der wenigen Stationen in den Vogesen gibt es ein elektronisches Zugangssystem mit Key-Card



2. Gerardmer

Auf Platz 2 lieg aufgrund seiner Größe unangefochten Gerardmer

Daten des Skigebiets:
- Höhe minimal: 780 m
- Höhe maximal: 1140 m
- Höhendifferenz gesamt: 360 m
- Gesamte Höhendifferenz in einem Zug fahrbar: ja
- Anzahl Sesselbahnen: 2 (keine kuppelbar)
- Anzahl Schlepplifte – Hauptlifte: 10
- Anzahl Schlepplifte – Parallellifte: 3
- Anzahl Übungslifte: 5
- Anzahl Pisten: 23 (schwarz, rot, blau, grün)
- Tageskartenpreis Erwachsene: 15,00 / 21,00 EUR (blau/rot)


Pistenplan:
Bild

Weitere Infos:

Bericht

Website


Gerardmer ist wie erwähnt das zweitgrösste gebiet in den Vogesen. Ich bin allerdings nicht so begeistert, wie man aufgrund der Anlagen und Pisten erwarten sollte. Für eine Tagestour muss man sich den doch relaitv weiten Weg von Deutschland über den Col de La Schlucht sicherlich nicht machen. Für einen mehrtägigen Vogesen-Aufenthalt zählt Gerardmer zum Standardprogramm – schon deshalb weil es das zweitgrösste Vogesen-Skigebiet ist. Für Tagestouren würde ich Schnepfenried, Lac Blanc und evtl. Markstein oder Le Tanet bevorzugen.

Positiv:
Viele Anlagen; viele Pisten und große Pistenfläche im Verhältnis zur Transportkapazität; lange Pisten

Negativ:
Viel Rummel im Bereich der Skistation unten, viele flache Pisten, Waldschneissen sehen alle ähnlich aus – trotz der nominell grossen Abwechslung kommt es einem eintönig vor.

Bemerkenswert:
Zugangssystem mit anachronistischen Klebekarten hat Vor- und Nachteile. Einerseits nicht Stand der Technik, andererseits erfreuen die fehlenden Drehkreuze – es gibt nur Stichprobenkontrollen.



2. Liga:


3. Lac Blanc

Die Skistation Lac Blanc (Kaysersberg) beansprucht seit dem Bau der neuen 6er-Sesselbahn selbstbewusst „Platz 3“ für sich. Darüber kann man diskutieren, aber lassen wir es mal so stehen. Unbestritten hat die Station mit der neuen 6KSB einen klaren Schritt nach vorn gemacht. Einerseits hat man damit anlagentechnisch eine Spitzenstellung in den Vogesen erworben, andererseits hat man in Verbindung mit einem ebenfalls neuen Skitunnel das grösste Manko des Gebiets beseitigt – die Strassenüberquerung, ähnlich wie beim Zeigerlift am Feldberg – mit mühsamem Aufstieg. Aber das ist Schnee von gestern.

Daten des Skigebiets:
- Höhe minimal: 850 m
- Höhe maximal: 1210 m
- Höhendifferenz gesamt: 360 m
- Gesamte Höhendifferenz in einem Zug fahrbar: ja
- Anzahl Sesselbahnen: 1 (6KSB - kuppelbar)
- Anzahl Schlepplifte – Hauptlifte: 5
- Anzahl Schlepplifte – Parallellifte: 1
- Anzahl Übungslifte: 1
- Anzahl Pisten: 12 (schwarz, rot, blau, grün)
- Tageskartenpreis Erwachsene: 15,50 / 19,00 EUR (blau/rot)


Pistenplan:
Bild

Weitere Infos:

Bericht

Website


Im Vergleich mit dem Schwarzwald halte ich den Feldberg und Wieden-Münstertal für insgesamt besser – wenn alles läuft und der Betrieb erträglich ist. Ist dies nicht der Fall, ist Lac Blanc eine interessante Alternative. Weitere Skigebiete im Schwarzwald können ohnehin nicht mithalten. Persönlich bevorzuge ich in den Vogesen allerdings Schnepfenried.

Positiv:
Neue 6KSB mit vielen Pisten > 1 km Länge, die auch ordentlich Spaß machen. Dazu zählen auch die Pisten am Schlepplift Tinronce. Im oberen Skigebiet überwiegend grüne Pisten – ideal für Anfänger. Das alte Manko der Straßenüberquerung ist behoben. Das altertümliche Zutrittssystem hat den Vorteil der fehlenden Drehkreuze. Sehr freundliches Personal in der Station. Selbst bei Schleppliften wird die Geschwindigkeit für Kinder beim Einstieg gedrosselt.

Negativ:
Die rote und die schwarze Piste im oberen Skigebiet haben nur recht kurze Steilstücke. Die beschneiten Hauptpisten unten sind schnell eisig, da sich dort sehr viele Skifahrer tummeln. Es gibt keine ausgesprochenen Carving-Pisten und auch keine klasse Steilhänge (genau deshalb bevorzuge ich auch Schnepfenried).



4. Ventron

Das Skigebiet Ventron liegt im Herzen der Südvogesen an der Grenze der Departements Haut Rhin und Vosges. Da es nich direkt an einer Ost-West-Verbindung liegt (im Gegensatz zu den vorgenannten Gebieten) und etwas weiter südwestlich liegt, dauert die Anfahrt von Deutschland aus etwas länger als zu den übrigen Gebieten.

Daten des Skigebiets:
- Höhe minimal: ??? m
- Höhe maximal: 1150 m
- Höhendifferenz gesamt: ??? m
- Gesamte Höhendifferenz in einem Zug fahrbar: ja
- Anzahl Sesselbahnen: 1 (DSB)
- Anzahl Schlepplifte – Hauptlifte: 4
- Anzahl Schlepplifte – Parallellifte: 1
- Anzahl Übungslifte: 2
- Anzahl Pisten: 8 (schwarz, rot, blau, grün)
- Tageskartenpreis Erwachsene: 15,00 EUR


Pistenplan:
Bild


Weitere Infos:

Website


Da ich hier noch nicht war, kann ich das Gebiet nicht bewerten. Immerhin kann das Gebiet mit einer Sesselbahn aufwarten und das macht das Gebiet schon mal interessant.



5. Schnepfenried

Im Kampf um Platz 3 ist Schnepfenried ganz klar auch ein Aspirant. Kleines Manko sind die fehlenden Sesselbahnen und die geringe Höhendifferenz von 260 m. Aber die Pisten sind klasse.

Daten des Skigebiets:
- Höhe minimal: 990 m
- Höhe maximal: 1250 m
- Höhendifferenz gesamt: 260 m
- Gesamte Höhendifferenz in einem Zug fahrbar: ja
- Anzahl Schlepplifte – Hauptlifte: 5
- Anzahl Übungslifte: 2
- Anzahl Pisten: 11 (schwarz, rot, blau, grün)
- Tageskartenpreis Erwachsene: 12,00 / 15,00 EUR (blau/rot)


Pistenplan:
Bild

Weitere Infos:

Bericht

Website


Mir gefällt Schnepfenried besser als Lac Blanc aufgrund der tollen Carvingpisten und schön steilen schwarzen Pisten, die teilweise nicht präpariert werden. Schnepfenried ist ein sehr gemütliches und gleichzeitig sportliches Skigebiet. Bei den Skifahrern aus dem südlichen Elsass steht Schnepfenried hoch im Kurs, sie fahren lieber hierher als in die beiden grösseren Gebiete im Dep. 88 (Vosges). Im Schwarzwald kann ausser Feldberg und Wieden-Münstertal niemand mithalten. Die schwarzen Pisten in Schnepfenried sind mangels Beschneiung auch oft schöner zu fahren als die permanent vereist Ahornbühl.

Positiv:
Gemütliches, freundliches Skigebiet ohne „Star-Allüren“; super Carving-Pisten; schön steile schwarze Pisten; einfaches Zugangssystem mit Klebekarten; Anlagen topp in Schuss

Negativ:
Nur Schlepplifte, Höhendifferenz max. 260 m.



6. Markstein

Auch der Markstein weiter südlich in der Nähe des Grand Ballon kämpft um Platz 3. Er hat eine grosse Anzahl an Schleppliften zu bieten. Ich war leider noch nicht im Winter dort, daher sind die Informationen rudimentär.

Daten des Skigebiets:
- Höhe minimal: 1030 m
- Höhe maximal: 1270 m
- Höhendifferenz gesamt: 240 m
- Gesamte Höhendifferenz in einem Zug fahrbar: ja
- Anzahl Schlepplifte – Hauptlifte: 5
- Anzahl Schlepplifte – Parallellifte: 2
- Anzahl Übungslifte: 3
- Anzahl Pisten: 10 (schwarz, rot, blau, grün)
- Tageskartenpreis Erwachsene: 14,00 / 16,00 EUR (blau/rot)


Pistenplan:
Bild

Weitere Infos:

Website


Ich war leider noch nicht im Winter dort, daher kann ich keine Bewertung abgeben. Im Sommer sah es optisch recht gut aus.


7. Le Tanet

Gerade noch zur „2. liga“ zählt Le Tanet, das man einige Kilometer vor dem Col de la Schlucht rechts abzweigend erreicht und das zum Vogesen-Hauptkamm hochzieht.

Daten des Skigebiets:
- Höhe minimal: 990 m
- Höhe maximal: 1280 m
- Höhendifferenz gesamt: 290 m
- Gesamte Höhendifferenz in einem Zug fahrbar: ja
- Anzahl Schlepplifte – Hauptlifte: 3
- Anzahl Übungslifte: 1
- Anzahl Pisten: 7 (schwarz, rot, blau, grün)
- Tageskartenpreis Erwachsene: 13,00 / 15,00 EUR (blau/rot)


Pistenplan:
Bild

Weitere infos:

Website


Bewertung noch nicht möglich.



3. Liga:


8. Gaschney - Petit Hohneck

Gaschney war seither fast zur 2 Liga zu zählen, denn es hatte ein grosses Plus: Die Doppelsesselbahn. Seit 2005 darf sie im Winter nicht mehr verkehren, da sie die neuen Voraussetzungen für Sportbahnen nicht erfüllt. Auch die 300 Meter Höhendifferenz waren 2.-Liga-tauglich. Aber mit den verbliebenen 2 Schleppliften kann das Gebiet mit den vorgenannten nicht mehr konkurrieren.

Daten des Skigebiets:
- Höhe minimal: 980 m
- Höhe maximal: 1280 m
- Höhendifferenz gesamt: 300 m
- Gesamte Höhendifferenz in einem Zug fahrbar: ja
- Anzahl Schlepplifte – Hauptlifte: 2
- Anzahl Pisten: 6 (rot, blau)
- Tageskartenpreis Erwachsene: 15,00 EUR


Pistenplan:
Bild

Weitere Infos:

Bericht

Website


Gaschney kann man sich mal auf dem Rückweg von Schnepfenried „gönnen“. Die baumfreien Hänge sind bei Sonne schon was feines.

Positiv:
Carving-taugliche Pisten, baumfreie Hänge

Negativ:
Sesselbahn weg, nur noch 2 Schlepplifte



9. La Schlucht

La Schlucht ist insofern kurios und erwähnenswert, da es als Mini-Skigebiet über eine 4KSB verfügt. Ausserdem ist es präsent, da man auf dem Weg nach La Bresse oder Gerardmer unweigerlich vorbeikommt. Mein Kurzbegriff für das Gebiet: Exclusiver Übungshang!

Daten des Skigebiets:
- Höhe minimal: 1140 m
- Höhe maximal: 1250 m
- Höhendifferenz gesamt: 110 m
- Gesamte Höhendifferenz in einem Zug fahrbar: ja
- Anzahl Sesselbahnen: 1 (4KSB)
- Anzahl Schlepplifte – Hauptlifte: 1 (plus 2 Schlepplifte im benachbarten Le-Collet-Gebiet)
- Anzahl Pisten: 2 (blau) - plus 3 blaue und 1 grüne im Le-Collet-Gebiet
- Tageskartenpreis Erwachsene: 12,00 / 13,50 EUR - (blau/rot)


Pistenplan:
Bild

Weitere Infos:

Website


La Schlucht kann man sich mal auf dem Rückweg von La Bresse oder Gerardmer „gönnen“, um mal mit der etwas klapprigen 4KSB zu fahren.

Positiv:
Für einen Übungshang sind die beiden 600-700 Meter langen Hänge traumhaft; eine Liftanlage als KSB

Negativ:
Für ein KSB-Skigebiet doch etwas dürftig



Weitere Skigebiete:

Es gibt unzählige weitere Skigebiet in den Vogesen, die in die dritte Kategorie fallen - teilweise mit Höhendifferenzen bis zu 300 Meter, teilweise mit bis zu 10 Skiliften. Hier eine unvollständige Liste:

- Ballon d'Alsace / Langenberg -> 10 Skilifte (nicht alle verbunden)
- Bussang -> 4 Skilifte
- Dolleren-Schlumpf -> 2 Skilifte, 300 m HD
- Champ du Feu -> 5 Skilifte
- Saint-Maurice-sur-Moselle -> 5 Skilifte
- La Bresse - Lispach -> 5 Skilifte
- La Bresse - Brabant -> 3 Skilifte
- Xonrupt-Longemer -> 2 Skilifte
- Grand Ballon -> 4 Skilifte

Die weitere Pflege der Infpormationen erfolgt im Alpinwiki-Wiki unter diesem Link. Hier sind auch weitere Informationen zu den kleinen Skigebieten wie Pistenpläne und Preise direkt angezeigt.
Zuletzt geändert von Chasseral am 18.05.2006 - 22:01, insgesamt 25-mal geändert.
Winter 2012/13: 22 Skitage
6x Andorra, 1x Spanien, 12x Deutschland, 3x Österreich


Benutzeravatar
Fiescher
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1058
Registriert: 30.01.2005 - 01:00
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Krefeld
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Beitrag von Fiescher » 05.01.2006 - 00:25

Chasseral, Danke für die gemachte Mühe, damit hat man mal einen schnellen Überblick über die Gebiete der Vogesen, wenn es auch bisher nur der Süden ist. Appeliere mal an die Admins, diesen Thread irgendwo fest zupinnen, denn er ist auf jeden Fall besser als mancher Ski-Atlas.
In den Nord-Vogesen gibt es, neben Champ du Feu, wenn man es noch zum Norden zählen kann, noch ein paar kurze Einzellifte, einer davon am Col de Donon, dort bin ich mal so vor 4-5 Jahren am späten Abend rüber gefahren, und konnte damals dort nix erkennen, außer sehr große "Lothar"-Schäden. Aber von der Höhe nicht Schneesicher....
Champ Du Feu, steht bei mir auch ganz oben auf der Liste, laut Aussage von mehreren Kollegen der SNCF mit denen ich beruflich zu tuen habe, ist es für gute Skifahrer relativ uninteresant, haben auch eine gut gemachte Web-Seite, und sie haben mir allesamt zu den Südvogesen geraten....
Einhelliger Tenor, fahr nach La Bresse!!!!!
Nachdem der letzte Winter ein persönlicher Reinfall war, bin ich mal gespannt, was der heurige "Super-Winter" bringen wird.

Winter 2015/2016: 1 Skitag

Bisher besucht: Bödefeld-Hunau

Winter 2014/2015: 5 Skitage

Benutzeravatar
Chasseral
Mt. Blanc (4807m)
Beiträge: 5018
Registriert: 08.11.2003 - 23:40
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 11 Mal

Beitrag von Chasseral » 05.01.2006 - 09:51

@Fiescher: Schön dass es dir gefällt!

Champ Du Feu ist das einzige was ich in den Nordvogesen an Skigbebieten kenne - aber auch da war ich bislang nur im Sommer.

Bei Gelegenheit werde ich weitere Daten wie Skipasspreise einbauen und auf Empfehlung weitere Gebiete aufnehmen (wie siehts mit La Bresse - Lispach und Brabant aus? Longemer hat auf ein kleines Gebiet mit 2 Sektionen). Vielleicht können levieux oder fxgrssrgb noch einige Tipps geben.

Was meinst du mit "Thread festspinnen durch die Admins"? Wie soll das gehen?
@Skiatlas: Ich habe noch nie in einem Skiatlas eine Seite über die Vogesen gesehen - was mir allerdings unbegreiflich ist, denn für die vielen Deutsch, die am Rhein wohnen ist das nicht weiter entfernt als der Schwarzwald und skigebietsmässig besser. Das begreife ich nicht.

Zum Vergleich mit dem Schwarzwald noch was: Viele sagen mir: "Die Vogesen können doch nicht gut sein, denn viele Franzosen kommen ja rüber in den Schwarzwald - Ausserdem sind die Pisten in den Vogesen so flach". Das ist nicht unbedingt ein Grund und hat mehrere Ursachen:
1. Die Elsässer wollen auch mal was anderes sehen.
2. Viele Elsässer sind Gelegenheitsskifahrer und schätzen am Schwarzwald die ganz ruhigen Gebiete wie Muggenbrunn oder Mini-Gebiete wie Weiherkopf-Süd. In den Vogesen geht es schon etwas turbulenter zu (verteilt sich aber auf den Pisten gut)
3. Der Ahornbühl mit seiner Weltcup-Strecke ist schon was besonderes. Da sollte man auch als Elsässer mal hin.
4. In der Tat gibt es in den Vogesen ungewöhnlich viele sehr flache Pisten (gut zu erkennen an der grünen Ausschilderung). Diese Pisten gibt es aber nicht anstelle sondern zusätzlich zu den ganz normalen blauen, roten und schwarzen Pisten. Und die Pisten sind in der Regel länger als im Schwarzwald.
Zuletzt geändert von Chasseral am 05.01.2006 - 18:35, insgesamt 1-mal geändert.
Winter 2012/13: 22 Skitage
6x Andorra, 1x Spanien, 12x Deutschland, 3x Österreich

Benutzeravatar
Chasseral
Mt. Blanc (4807m)
Beiträge: 5018
Registriert: 08.11.2003 - 23:40
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 11 Mal

Sesselbahnen in den Vogesen

Beitrag von Chasseral » 05.01.2006 - 10:44

Sesselbahnen in den Vogesen

In den Vogesen gibt es 12 Sesselbahnen, von denen leider eine im Winter nicht mehr in Betrieb gehen darf. Diese Bahnen werden im Folgenden in Bild und Daten vorgestellt.


1.
6KSB Montjoie


Skigebiet: Lac Blanc
Hersteller: Poma
Länge: ca. 1300 Meter
HD: ca. 300 Meter (850m - 1150m NN)

Foto Strecke:
Bild

Foto Station:
Bild



2.
4KSB La Schlucht


Skigebiet: La Schlucht
Hersteller: Poma
Länge: ca. 600 Meter
HD: ca. 110 Meter (1140m - 1250m NN)

Foto Strecke:
Bild

Foto Station:
Bild



3.
4KSB Grand Artimont


Skigebiet: La Bresse-Hohneck
Hersteller: Poma
Länge: ca. 1150 Meter
HD: ca. 290 Meter (910m - 1200m NN)

Foto Strecke:
Bild

Foto Station:
Bild



4.
4SB Belle Hutte


Skigebiet: La Bresse-Hohneck
Hersteller: Poma
Länge: 1551 Meter
HD: 356 Meter (876m - 1232m NN)
Besonderheiten: Förderband, Hohe Vmax = 2,7 m/s

Foto Strecke:
Bild

Foto Station:
Bild

Nochmal Strecke im Talstationsbereich:
Bild



5.
4SB Chitelet


Skigebiet: La Bresse-Hohneck
Hersteller: Montaz Mautino
Länge: ca. 830 Meter
HD: 175 Meter (1087m - 1262m NN)

Foto Strecke:
Bild

Foto Station:
Bild



6.
4SB Peit Artimont


Skigebiet: La Bresse-Hohneck
Hersteller: Montaz Mautino
Länge: 570 Meter
HD: 160 Meter (1068m - 1228m NN)
Besonderheiten: Die 4SB Petit Artimont fürhrt auf den Grand Artimont, während die 4KSB Grand Artimont auf den Petit Artimont führt - das verstehe wer will ...

Foto Strecke:
Bild

Foto Station:
Bild



7.
4SB Tête de Grouvelin


Skigebiet: Gerardmer
Hersteller: Poma
Länge: 1030 Meter
HD: 210 Meter (945m - 1155m NN)

Foto Strecke:
Bild

Foto Station:
Bild



8.
3SB Grand Haut


Skigebiet: Gerardmer
Hersteller: Poma
Länge: 951 Meter
HD: 248 Meter (870m - 1118m NN)
Besonderheiten: Am Datenschild der Bahn steht "fixe ou débrayable" - was soll hier debrayable sein?? Ich sehe keine Anzeichen von Kuppeltechnik.

Foto Strecke:
Bild

Foto Station:
Bild



9.
3SB La Lande


Skigebiet: La Bresse-Hohneck
Hersteller: Montaz Mautino
Länge: ca. 952 Meter
HD: ca. 194 Meter (1068m - 1262m NN)

Foto Strecke:
Bild

Foto Station:
Bild



10.
3SB Vologne


Skigebiet: La Bresse-Hohneck
Hersteller: Montaz Mautino
Länge: ca. 690 Meter
HD: ca. 175 Meter (920m - 1085m NN)
Besonderheiten: Gleiche Konstruktion wie 3SB La Lande

Foto Strecke:
Bild

Foto Station:
Bild



11.
2SB Des Buttes


Skigebiet: Ventron
Hersteller: ???
Länge: ???
HD: ??? Meter (???m - 1150m NN)

Derezeit nicht alle Daten und kein Foto verfügbar



12.
2SB Petit Hohneck


Skigebiet: Gaschney
Hersteller: Poma
Länge: ca. 800 Meter
HD: ca. 270 Meter (1010m - 1280m NN)
Besonderheiten: Behörden haben kein Genehmigung mehr für den Betrieb als Sportbahn erteilt. Daher steht die Bahn im Winter still.

Foto Strecke:
Bild

Foto Station:
Bild

Strecke mit bizarrer Vereisung kurz vor der Bergstation:
Bild



Falls es weiter Sesselbahnen in den Vogesen gibt: Bitte melden. Danke!
Zuletzt geändert von Chasseral am 07.10.2006 - 22:05, insgesamt 5-mal geändert.
Winter 2012/13: 22 Skitage
6x Andorra, 1x Spanien, 12x Deutschland, 3x Österreich

Benutzeravatar
Fiescher
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1058
Registriert: 30.01.2005 - 01:00
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Krefeld
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Beitrag von Fiescher » 05.01.2006 - 12:17

Weiter ein großes Lob, warum die Vogesen in den Ski-Atlanten totgeschwiegen werden, verstehe ich auch nicht. Und von der Entfernung ist grade für die Rheinanlieger zum Teil ja kürzer und auch günstiger, in die Vogesen als in den Schwarzwald. Für mich selbst ist es Kilometermäßig kein Unterschied, ob ich nach La Bresse oder ans Seebuck fahre. Brauche halt nach La Bresse ca. 15 Minuten länger, aber das ist durch das Skigebiet keine große Hürde...

Ich meine mit Festpinnen, daß einer der Admins den Thread als wichitg setzt, daß er immer oben bleibt. Also als zweiter wichtiger Thread hinter den Skigebieten die nicht im Skiatlas stehen. Denn Du bist ja besser als alle Skiatlanten, und im Internet gibt es leider auch nur eine kompakte Übersichtsseite von den Vogesen. Die aber auch nicht so gut ist....
Nachdem der letzte Winter ein persönlicher Reinfall war, bin ich mal gespannt, was der heurige "Super-Winter" bringen wird.

Winter 2015/2016: 1 Skitag

Bisher besucht: Bödefeld-Hunau

Winter 2014/2015: 5 Skitage

Benutzeravatar
Chasseral
Mt. Blanc (4807m)
Beiträge: 5018
Registriert: 08.11.2003 - 23:40
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 11 Mal

Beitrag von Chasseral » 06.01.2006 - 17:46

Ich habe jetzt im Eingansposting (Übersicht/Daten) die Tageskartenpreise für Erwachsene (2005/2006) ergänzt. Der rote Tarif gilt an Wochenend- und Schulferientage, der blaue tarif gilt an den übrigen Tagen.

Zum Vergleich die Tageskartenpreise des Schwarzwaldes:
- Feldberg 23,00 EUR
- Wieden-Münstertal 18,00 EUR
Winter 2012/13: 22 Skitage
6x Andorra, 1x Spanien, 12x Deutschland, 3x Österreich

Benutzeravatar
tipe
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1095
Registriert: 23.07.2002 - 23:31
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Ratingen / Münster
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Beitrag von tipe » 06.01.2006 - 22:45

Danke für diese sehr interessante Übersicht, reizen würden mich die Vogesen ja schon, aber es ist doch auch zum ziemlich weit und für einen Wochenurlaub ist es wahrscheinlich doch ein wenig klein...


Benutzeravatar
Chasseral
Mt. Blanc (4807m)
Beiträge: 5018
Registriert: 08.11.2003 - 23:40
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 11 Mal

Beitrag von Chasseral » 07.01.2006 - 18:13

^^ Das ist das Problem! Als Tagesausflug rentiert es nur für die Bewohner von Baden und der Pfalz. Für die anderen Deutschen wären 2-4 Tage ideal. Dann stellt sich aber die Frage, ob man nicht in der gleichen Fahrzeit oder 1 Stunde länger (je nach Wohnort) bis in die Alpen fährt. Man sollte schon allgemein Gefallen an den Vogesen und der Landschaft dort haben - dann macht es Sinn auch mal hinzufahren. Und skifahrmässig wird man sicherlich nicht enttäuscht sein. In La Bresse - Hohneck vermisst man die Alpen keinesfalls. Es macht auch Sinn, wenn man die Möglichkeit hat mehrere Touren von einigen Tagen im Winter zu machen - da sind die Vogesen eine schöne Abwechslung. Leute, bei denen die mehrtägigen Skiaufenthalte ohnehin zu knapp bemessen sind, verbringen diese Zeit sicherlich am sinnvollsten in den Alpen. Vor allem bei den Höhendifferenzen können die Vogesen nicht mithalten. Abwechslung ist kein Problem, wenn man in den Vogesen mehrere Gebiete ansteuert. Es ist kein Problem, dort in 4 Tagen 50 verschiedene Lifte und Pisten zu fahren. Im Schwarzwald oder anderen deutschen Mittelgebirgen dürfte dies schwierig werden.
Winter 2012/13: 22 Skitage
6x Andorra, 1x Spanien, 12x Deutschland, 3x Österreich

fxgrossrgb
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 773
Registriert: 18.12.2004 - 19:03
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von fxgrossrgb » 08.01.2006 - 18:17

...
Zuletzt geändert von fxgrossrgb am 06.04.2011 - 22:14, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
snowotz
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1676
Registriert: 15.09.2003 - 20:47
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nähe Frankfurt
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Beitrag von snowotz » 09.01.2006 - 10:41

Danke für die Mühe die Du Dir da gemacht hast. Ein wirklich sehr intressanter Bericht über ein Gebiet, das in Deutschland auf Grund der Nichtberücksichtigung in Skiatlanten, relativ umbekannt ist/war. (Außer man wohnt am Oberrhein oder in der Pfalz.

Ich versteh das auch nicht, daß die Vogesen im DSV-Atlas keine Rolle spielen. Aber die haben ja nicht mal alle Mittelgebirge drin!
(Beispiel Rhön)
Skisaison 18/19 Skitage aktuell: 8
<A> Bad Gastein (Schlossalm/Stubnerkogel), Dorfgastein/Großarl
<F> Chamrousse, Villard de Lans, Les-7-Laux, Alpe d'Huez, Grand Serre Chevalier, La Grave

Benutzeravatar
Fiescher
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1058
Registriert: 30.01.2005 - 01:00
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Krefeld
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Beitrag von Fiescher » 09.01.2006 - 13:45

Und selbst wenn man in der Pfalz wohnt, kennt man nicht automatisch die Vogesen. Ich selbst war in den ganzen Jahren auch bis zum letzten März nie dort, denn viele werde leider durch die Tellerlifte abgeschreckt...
Aber es ist eine sehr gute Alternative, die ich wahrscheinlich am 20. Januar wieder nutzen werde...
Nachdem der letzte Winter ein persönlicher Reinfall war, bin ich mal gespannt, was der heurige "Super-Winter" bringen wird.

Winter 2015/2016: 1 Skitag

Bisher besucht: Bödefeld-Hunau

Winter 2014/2015: 5 Skitage

Benutzeravatar
Chasseral
Mt. Blanc (4807m)
Beiträge: 5018
Registriert: 08.11.2003 - 23:40
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 11 Mal

Beitrag von Chasseral » 16.01.2006 - 15:38

snowotz hat geschrieben:... Ich versteh das auch nicht, daß die Vogesen im DSV-Atlas keine Rolle spielen. Aber die haben ja nicht mal alle Mittelgebirge drin!
(Beispiel Rhön)
Rhön war früher im DSV-Atlas drin, sogar Odenwald, Taunus und Vogelsberg waren drin. Im ADAC-Atlas sind Mittelgebirge ja scchon seit den 80er Jahrfen nicht mehr drin - und das ist der Grund warum der ADAC-Atlas für mich seit jeher nicht infrage kommt.
Winter 2012/13: 22 Skitage
6x Andorra, 1x Spanien, 12x Deutschland, 3x Österreich

Benutzeravatar
k2k
Moderator
Beiträge: 7985
Registriert: 03.10.2002 - 01:01
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von k2k » 17.01.2006 - 10:13

Sehr interessante Sache das.

@Chasseral, mal drüber nachgedacht das ins Wiki zu packen?
"Seilbahnen sind komplexe technische Systeme. Sie sind Werke innovativen vielschichtigen Schaffens und bilden ein spannungsvolles Zusammenspiel technischer und wirtschaftlicher, politischer, sozio-kultureller und landschaftlicher Faktoren." (Schweizerisches Bundesamt für Kultur)


Benutzeravatar
Chasseral
Mt. Blanc (4807m)
Beiträge: 5018
Registriert: 08.11.2003 - 23:40
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 11 Mal

Beitrag von Chasseral » 17.01.2006 - 10:53

k2k hat geschrieben:@Chasseral, mal drüber nachgedacht das ins Wiki zu packen?
Mal überlegt ob das Sinn macht habe ich. Muss aber irgendwann mal in Ruhe schauen, wie man das macht. Bin da bis jetzt überfragt.
Winter 2012/13: 22 Skitage
6x Andorra, 1x Spanien, 12x Deutschland, 3x Österreich

Benutzeravatar
Downhill
Moderator
Beiträge: 5981
Registriert: 13.11.2002 - 21:58
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Germering
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 8 Mal

Beitrag von Downhill » 18.01.2006 - 16:21

So etwas würde im Wiki auf jeden Fall Sinn machen. Wenn du dich mal etwas eingearbeitet hast, wirst du feststellen, daß z.B. das Managen von Änderungen viel besser ist als im Forum. Außerdem stellt sich dort nicht die Frage des "Übersehens", da im Wiki ja nur Informationen gesammelt sind, keine Diskussionen.

Benutzeravatar
Chasseral
Mt. Blanc (4807m)
Beiträge: 5018
Registriert: 08.11.2003 - 23:40
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 11 Mal

Beitrag von Chasseral » 18.01.2006 - 17:17

^^ Wenn ich mal einen Abend "Ruhe" habe, dann probier ich das.
Winter 2012/13: 22 Skitage
6x Andorra, 1x Spanien, 12x Deutschland, 3x Österreich

Benutzeravatar
Chasseral
Mt. Blanc (4807m)
Beiträge: 5018
Registriert: 08.11.2003 - 23:40
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 11 Mal

Beitrag von Chasseral » 18.01.2006 - 21:54

Ich habs ins Wiki reingestellt. Was mich aber befremdet hat: Die Tags fürs Forum scheinen da nciht zu funktionieren, Ich habe das total mit neuen Codes umgeschrieben. Ausserdem habe ich es nicht fertiggebracht, Bilder direkt einzubinden, obwohl es gemäss Anleitung möglich ist. Ist das immer so ein Aufwand, sowas ins Wiki reinzustellen? Da frage ich mich ob das lohnt. Hier findet man mit der Suchen-Funktion ja praktisch auch alles. Oder habe ich nicht kapiert wie das einfacher geht?
Winter 2012/13: 22 Skitage
6x Andorra, 1x Spanien, 12x Deutschland, 3x Österreich

BlauschneeSäntisälbler
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 2032
Registriert: 08.01.2005 - 07:23
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 4 Mal

Beitrag von BlauschneeSäntisälbler » 18.01.2006 - 22:07

Was ist mit Ventron.
War vor 2 Jahren über Sylvester in den Vogesen (habe ich bereits berichtet). In Schnepfenried war fast kein Schnee; Lac Blanc war zu (Schneemangel); und es war trotz allem weit und breit kein Quartier zu fingen...

Was ist mit Ventron?

http://www.frerejo.com/fr/domaine-skiable.html

Am Grand Ballon soll es auch Lifte geben..

Und am Hohneck sind ja Verbindungen zum Col de la Schlucht geplant, gibts da was neues.

Wenn dir die Vogesen so gut gefallen mußt du mal in den Schweizer bzw Französischen Jura...

Benutzeravatar
Chasseral
Mt. Blanc (4807m)
Beiträge: 5018
Registriert: 08.11.2003 - 23:40
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 11 Mal

Beitrag von Chasseral » 18.01.2006 - 22:25

^^ Ventron könnte ich noch aufnehmen. Wusste bis jetzt nicht viel über dieses Gebiet und kannte die Homepage nicht. Sieht aber interessant aus.

Den Schweizer Jura kenne ich vom Sommer her gut - insbesondere den französischsprachigen Teil (wie du dir sicherlich bei meinem Nicknamen denken kannst). Von diesen Gebieten habe ich bereits eine ähnliche Zusammenstellung erstellt. Siehe hier:

http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 424#107424

Den französischen Jura kenne ich bislang überhaupt nicht ausser La Dôle samt französischem Talort Les Rousses.
Winter 2012/13: 22 Skitage
6x Andorra, 1x Spanien, 12x Deutschland, 3x Österreich


Benutzeravatar
Chasseral
Mt. Blanc (4807m)
Beiträge: 5018
Registriert: 08.11.2003 - 23:40
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 11 Mal

Beitrag von Chasseral » 20.01.2006 - 22:03

Habe in der Skigebiets-Übersicht (Eingangsposting) das Skigebiet Ventron sowie eine Liste der kleineren Skigebiete ergänzt.
Winter 2012/13: 22 Skitage
6x Andorra, 1x Spanien, 12x Deutschland, 3x Österreich

Benutzeravatar
Downhill
Moderator
Beiträge: 5981
Registriert: 13.11.2002 - 21:58
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Germering
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 8 Mal

Beitrag von Downhill » 25.01.2006 - 15:42

Chasseral hat geschrieben:Ich habs ins Wiki reingestellt. Was mich aber befremdet hat: Die Tags fürs Forum scheinen da nciht zu funktionieren, Ich habe das total mit neuen Codes umgeschrieben. Ausserdem habe ich es nicht fertiggebracht, Bilder direkt einzubinden, obwohl es gemäss Anleitung möglich ist. Ist das immer so ein Aufwand, sowas ins Wiki reinzustellen? Da frage ich mich ob das lohnt. Hier findet man mit der Suchen-Funktion ja praktisch auch alles. Oder habe ich nicht kapiert wie das einfacher geht?
Die Tags fürs Forum funktionieren... eben nur im Forum und nur bei phpBB. Das wiki ist ja ne ganz andere Software :wink:

Ist aber halb so wild, man kann es sich in wenigen Minuten halbwegs beibringen. Das Zauberwort lautet: abgucken, wie's die anderen machen :wink:

Guck dir am besten mal das hier an:
http://alpinwiki.alpinforum.com/index.p ... ll%C3%A9es
Ein gutes Beispiel wie man Informationen im Wiki strukturieren könnte, und Bilder sind auch direkt drinnen. :D

Benutzeravatar
Chasseral
Mt. Blanc (4807m)
Beiträge: 5018
Registriert: 08.11.2003 - 23:40
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 11 Mal

Beitrag von Chasseral » 25.01.2006 - 16:11

Danke für den Tipp!

Hab eben grad die Struktur meiner Vogesen-Darstellung im Wiki komplett überarbeitet - noch vo deinem Tipp. Ist jetzt schon ganz brauchbar, glaube ich. Ich werds dann irgendwann nochmal optimieren.

Mehr Zweifel habe ich mit den Formulierungen. Ich habe ausm Forum die ziemlich persönliche Beschreibung übernommen und es nicht Lexikon-mässig neutralisiert.
Winter 2012/13: 22 Skitage
6x Andorra, 1x Spanien, 12x Deutschland, 3x Österreich

Benutzeravatar
Chasseral
Mt. Blanc (4807m)
Beiträge: 5018
Registriert: 08.11.2003 - 23:40
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 11 Mal

Beitrag von Chasseral » 25.01.2006 - 16:14

Meine Struktur ist schon relativ ähnlich. Aber ich hab ein ganz anderes Problem. Die 3-Vallées-Darstellung fuinde ich über deinen Link, aber nicht übers Portal. Meine Vogesen-Darstellung habe ich jetzt unter "Listen" gehängt. Wie findet man denn die anderen Skigebietsdarstellungen? Das Wiki ist für mich noch ein Buch mit sieben Siegeln.

Noch eine Frage: Wird in das Wiki eigentlich reingeguckt? Gibts da Auswertungen oder sowas, damit man mal eine Rückkopplung kriegt, ob die Mühe Sinn macht?
Winter 2012/13: 22 Skitage
6x Andorra, 1x Spanien, 12x Deutschland, 3x Österreich

Benutzeravatar
Chasseral
Mt. Blanc (4807m)
Beiträge: 5018
Registriert: 08.11.2003 - 23:40
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 11 Mal

Beitrag von Chasseral » 25.01.2006 - 16:35

Jetzt hab ichs nochmal nach der zitierten Vorlage umgestaltet - sieht jetzt richtig gut aus.

http://alpinwiki.alpinforum.com/index.p ... en_Vogesen

Die Codes waren doch etwas anders als die in der Anleitung. Immer schön, wenn man die aus einem Beispiel nutzen kann. Ist immer besser als eine Anleitung.
Winter 2012/13: 22 Skitage
6x Andorra, 1x Spanien, 12x Deutschland, 3x Österreich

Benutzeravatar
k2k
Moderator
Beiträge: 7985
Registriert: 03.10.2002 - 01:01
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von k2k » 25.01.2006 - 16:45

Ich nehme Verbesserungsvorschläge für das Wiki jederzeit entgegen, freue mich auch über konstruktive Kritik. Die Indexstruktur ist sicher noch überarbeitungswürdig, da aber bisher noch nicht absehbar war in welche Richtung sich die Inhalte entwickeln werden war ich da noch etwas faul.
Es gab und gibt da keine exakten Vorgaben. Ich plane z.B. langfristig meine Funitel.de-Seiten komplett ins Wiki zu verlagern.

Die Anzahl Zugriffe steht auf jeder Seite unten, hast du bestimmt schon gesehen. Ansonsten kommt man mit den Spezialseiten (Link links im Menü) weiter, da steht im Moment folgendes:
Statistik
Seitenstatistik

Es gibt insgesamt 1462 Seiten in der Datenbank. Das schliesst "Diskussion"-Seiten, Seiten über AlpinWiki, extrem kurze Artikel, Weiterleitungen und andere Seiten ein, die nicht als Artikel gelten können.
Diese ausgenommen, gibt es 109 Seiten, die als Artikel gelten können.

Es wurden insgesamt 15707× Seiten aufgerufen, und 1097× Seiten bearbeitet. Daraus ergeben sich 0,75 Bearbeitungen pro Seite, und 14,32 Betrachtungen pro Bearbeitung.
Benutzerstatistik

Es gibt 60 registrierte Benutzer.
Davon haben 3 Administrator-Rechte (siehe Project:Administratoren).
Nichtsdestotrotz hängt der Erfolg des Projekts natürlich sehr stark von der Anzahl und Qualität der Artikel ab und wird sich sicher erst nach und nach entwickeln.

(sorry für extrem-OT)
"Seilbahnen sind komplexe technische Systeme. Sie sind Werke innovativen vielschichtigen Schaffens und bilden ein spannungsvolles Zusammenspiel technischer und wirtschaftlicher, politischer, sozio-kultureller und landschaftlicher Faktoren." (Schweizerisches Bundesamt für Kultur)


Antworten

Zurück zu „Skigebiete in aller Welt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste