Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Weissenstein-Balmberg || 20.05.2004

Switzerland, Suisse, Svizzera

Moderatoren: tmueller, snowflat, TPD, Huppi

Forumsregeln
Tinel
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 600
Registriert: 14.06.2003 - 11:02
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Weissenstein-Balmberg || 20.05.2004

Beitrag von Tinel » 25.05.2004 - 19:17

An Auffahrt haben Silu und ich beschlossen, eine Reise in den Jura zu machen.

Weissenstein

Anreise:
Gstaad-Zweisimmen-Spiez-Bern
Bern (RBS)-Solothurn-Oberdorf SO-Weissenstein

Wetter:
Sonnig und warm.

Anlagen geöffnet:
Sesselbahn Oberdorf-Nesselboden
Sesselbahn Nesselboden-Weissenstein

Anlagen geschlossen:
-

Nachdem ich in Bern angekommen war, traf ich mich mit Silu. Mit dem RBS fuhren wir nach Solothurn und von da aus mit dem RM nach Oberdorf. Nach langem anstellen bestiegen wir endlich einen alten Von Roll VR 101-Sessel in Richtung Nesselboden. Dort legten wir einen Foto- und Videohalt ein, um anschliessend mit der zweiten Sektion zur Bergstation Weissenstein zu gelangen.


Bild

Ein ABe 4/12 "La Prima" des RBS im Bahnhof Bern.

Bild

Ein RBDe 566-Pendel des RM vor dem Weissensteintunnel auf dem Weg nach Moutier.

Bild

Die Talstation der Sektion 1 Oberdorf-Nesselboden.

Bild

Das Innenleben der Talstation, das Seil wird über die zwei senkrechten Seilscheiben in den Spannschacht geführt. Die Bahn wurde 1994 automatisiert.

Bild

Die erste Stütze, hier wird die Bahnlinie überquert.

Bild

Der unterschiedliche Bodenabstand in der ersten Sektion.

Bild

Ein etwas kleinwüchsiger Niederhalter.

Bild

Vor dem Erreichen der Mittelstationfährt die Bahn über diese Kuppe.

Bild

Die Drillingsstütze vor der Mittelstation Nesselboden.

Bild

Die Einfahrt der ersten Sektion der Mittelstation.

Bild

Der Beginn der zweiten Sektion Nesselboden-Weissenstein. Im Innern der Mittelstation läuft alles vollautomatisch ab- insgesamt sind fünf Kettenförderer vorhanden.

Bild

Blick zur Sektion eins. Sessel, die leer von unten heraufkommen werden um den Umführungsbogen geführt, ohne die zweite Sektion zu passieren.

Bild

Der Antrieb der Sektion zwei mit einem typischen VR 101-Sessel.

Bild

Das Kettenwirrwarr in der Mittelstation.

Bild

Ein Sessel von der zweiten Sektion kommend in Richtung Talstation unterwegs.

Bild

Der Antrieb der ersten Sektion.

Bild

Ein Sessel fährt vom Weissenstein her kommend in der Mittelstation Nesselboden ein.

Bild

Die zweite Sektion Nesselboden-Weissenstein.

Bild

Die Bergstation mit einem talwärtsfahrenden Sessel.

Bild

Die Bergstation von innen. Im Gegensatz zur Talstation wird hier auf herkömmliche Weise gespannt.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Tinel
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 600
Registriert: 14.06.2003 - 11:02
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Tinel » 25.05.2004 - 19:18

Balmberg

Anreise:
Weissenstein-Balmberg

Wetter:
Sonnig und warm.

Anlagen geöffnet:
-

Anlagen geschlossen:
Skilift Bödeli
Skilift Kählen
Skilift Höfli

Auf dem Weissenstein angelangt, führte uns unsere Reise auf den Balmberg, einem interessanten jurassischen Skigebiet.
Als erstes gelangten wir zum Bödelilift, einem alten Städelischlepper, welcher noch über Kurzbügel verfügt. Danach wanderten wir zum Kählenlift, welcher ebenfalls von Städeli erbaut wurde. Am Schluss wurde noch der Rötilift von Bühler, welcher über eine Bühlerkurve verfügt, ausgiebig fotografiert.


Bild

Die Talstation des Bödelilifts.

Bild

Die urichge Umlenkscheibe mit einem Wartungskorb, unter der Plan liegen die Gehänge.


Bild

Ein Betonblock, die Talstation des Kählenliftes.

Bild

Die Strecke des Kählenschleppers.


Bild

Der Rötilift von Bühler. Unter der Plane sind Kurzbügel von Bühler/Röhrs und Borer verstaut.

Bild

Die letzte Stütze vor der Bühlerkurve mit Blick in Richtung Talstation. Einige Gehänge hängen noch.

Bild

Die Bühlerkurve, welche im Wald versteckt ist.

Bild

Die Gegenstation der Bühlerkurve.

Bild

Die Bühlerkurve mit der Gegenstation im Hintergrund.

Bild

Die Stütze nach der Kurve mit einer interessanten "Gehängevariation". Man befestigt Seile an jedem Ast und lässt sich hochziehen.

Bild

Die letzte Stütze des Rötischleppers mit der Bergstation.

Bild

Die Doppelstütze nach dem Steilhang mit Silu...

Bild

... und mit mir.
Zuletzt geändert von Tinel am 25.05.2004 - 19:32, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
silu
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 166
Registriert: 18.02.2004 - 20:46
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Lyss BE, CH
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von silu » 25.05.2004 - 19:30

Hey Tinel, das war ein richtig cooler Tag... und die Hände konnte ich am Schluss doch noch endlich waschen ;-) Aber eins habe ich gelernt: Egal wie steil ein Schlepper sein mag, lieber im Winter hinauffahren als im Sommer laufen!! Wieso hat es eigentlich nirgends ein Bildchen von einem 'Mandarindli' ;-)

Tinel
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 600
Registriert: 14.06.2003 - 11:02
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Tinel » 25.05.2004 - 19:33

Ein Mandarinli? Mann, sowas hässliches mute ich meinen Forumskollegen doch nicht zu!

Benutzeravatar
silu
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 166
Registriert: 18.02.2004 - 20:46
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Lyss BE, CH
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von silu » 25.05.2004 - 19:37

Ja das sind halt die 70er Jahre. Eine ähnliche Front wirst du ja in der nächsten Zeit bei der MOB nicht mehr antreffen :lol:

Tinel
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 600
Registriert: 14.06.2003 - 11:02
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Tinel » 25.05.2004 - 19:42

Ja, zum Glück. Dann kommt einem dann das da entgegen:

Bild

Faramir
Massada (5m)
Beiträge: 36
Registriert: 11.11.2003 - 20:59
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Faramir » 26.05.2004 - 07:52

Hallo Tinel,

toller Bericht! :bindafür: :zustimm: :gut:

Ich les sowas 10x lieber als den 100sten Bericht über die ewiggleichen "Mega-"skigebiete. Es lebe die Vielfalt! :)

Sieht ja ganz erstaunlich aus für Nordwestschweiz - hätte nicht gedacht, dass das ein so "ernsthaftes" Skigebiet ist. Oder täuscht das?

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Tinel
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 600
Registriert: 14.06.2003 - 11:02
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Tinel » 26.05.2004 - 12:32

Hier noch der Pistenplan vom Balmberg, das Skigebiet ist wirklich relativ gross und die Anlagen bis auf die rostende Bühlerschüssel gut in Schuss:

Bild

jul
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2375
Registriert: 09.06.2003 - 20:49
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von jul » 26.05.2004 - 14:03

Tinel hat geschrieben:wirklich relativ gross
Ein Skigebiet mit 4 Liften ist groß?
Interessante Theorie :lol:
NICHT MEHR IM FORUM AKTIV!!!!!

Faramir
Massada (5m)
Beiträge: 36
Registriert: 11.11.2003 - 20:59
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Faramir » 26.05.2004 - 14:11

jul hat geschrieben:
Tinel hat geschrieben:wirklich relativ gross
Ein Skigebiet mit 4 Liften ist groß?
Interessante Theorie :lol:
Wenn es sich um Lifte mit 300, 200 und 200 Höhenmetern handelt und sich ausserhalb der Alpen befindet, dann ist das verhältnismässig gross. In der Gegend gibt es sonst vor allem kurze Anfängerlifte.

Ich fand's interessant. :freude: Daher danke für den Bericht. Wen's nicht interessiert, muss es ja nicht lesen...

Benutzeravatar
k2k
Moderator
Beiträge: 7984
Registriert: 03.10.2002 - 01:01
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von k2k » 26.05.2004 - 14:42

^^ Eben. Er schreibt ja "relativ gross".
"Seilbahnen sind komplexe technische Systeme. Sie sind Werke innovativen vielschichtigen Schaffens und bilden ein spannungsvolles Zusammenspiel technischer und wirtschaftlicher, politischer, sozio-kultureller und landschaftlicher Faktoren." (Schweizerisches Bundesamt für Kultur)

Tinel
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 600
Registriert: 14.06.2003 - 11:02
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Tinel » 26.05.2004 - 14:43

jul hat geschrieben:
Tinel hat geschrieben:wirklich relativ gross
Ein Skigebiet mit 4 Liften ist groß?
Interessante Theorie :lol:
Wie Faramir bereits sagte, ist das für ein Juragebiet ziemlich gross. Andere Gebiete bestehen aus zwei kurzen Schleppern.

Michael Meier
Aconcagua (6960m)
Beiträge: 7334
Registriert: 18.06.2002 - 21:50
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Michael Meier » 26.05.2004 - 18:26

Bild
^^Der Stahlträger links als Verstärkung ist Neu.

Ja ist das grösste Skigebiet der Nordwestschweiz obwohl der Berge bei uns hier eigendlich noch brauchbar währe. Leider sind die Klimatischen bedingungen in den letzten 10 Jahren so schlecht geworden das 8 Betriebstage auf 1300NN im jahr ein Rekort sind. vorletztes war es genau einer! :lol: Naja vielleicht wird ja 06 die Vogelberg 6EUB gebaut! Dann hätten wir wieder eine Anständiges Skigebiet!! :bussi:

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Tinel
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 600
Registriert: 14.06.2003 - 11:02
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Tinel » 26.05.2004 - 18:43

Ich weiss das der neu ist. Hab mich mit Silu ausgiebig darüber unterhalten...

Faramir
Massada (5m)
Beiträge: 36
Registriert: 11.11.2003 - 20:59
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Faramir » 26.05.2004 - 21:24

Meier Michael hat geschrieben:Naja vielleicht wird ja 06 die Vogelberg 6EUB gebaut! Dann hätten wir wieder eine Anständiges Skigebiet!! :bussi:
Ach ja....? Nie gehört. Hast Du mehr Informationen?

Ist das der Vogelberg bei der Wasserfallen? Dort bin ich mal vor ca. ~20 Jahren auf den Brettern gestanden... Ist aber seit Jahren kein Skibetrieb mehr, oder?

Päscu
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 191
Registriert: 12.04.2004 - 11:11
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Langenthal
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Beitrag von Päscu » 27.05.2004 - 00:26

Der Stahlträger in der Kurve des Röti-Lifts wurde auf die Saison 03/04 hin neu montiert.

Der Balmberg mit seinen vier Anlagen ist östlich von Biel das grösste Skigebiet im Jura.
MM, wie kommst Du auf acht Betriebstage? Im letzten Winter (03/04) hatte der Balmberg fast 70 Tage Betrieb, und in der Saison 02/03 waren es nicht viel weniger. Du kannst natürlich nicht die Betriebstage des Röti-Lifts stellvertretend für das ganze Gebiet nehmen, denn erstens ist die Röti-Talstation mit 940 Metern Höhe der tiefste Punkt im Skigebiet und es braucht für die Erlenloch-Abfahrt schon 30 cm Schnee, damit sie präpariert werden kann. Ist sie aber einmal gemacht, dann hält sie in diesem Schattenloch erstaunlich lange. Zweitens läuft der Röti-Lift in der Regel (wenn nicht Sportferien sind) nur am Mittwoch Nachmittag und Samstag/Sonntag, während Kähle und Höfli täglich Betrieb haben (Bödeli hingegen auch am Wochenende meist nur bei schönem Wetter). Aber auch der Röti-Lift hatte letzten Winter rund 30 Betriebstage, also über die letzten beiden Saisons kann man sich am Balmberg sicher nicht beklagen. Hoffen wir, dass es so weitergeht!
Päscu

PS. Übrigens sehr interessanter Bericht, Tinel und Silu. Müsst aber auch mal im Winter kommen, wenn alles läuft! Dann könnt ihr auch gleich noch in Grandval und auf der Schwengimatt vorbei.

Michael Meier
Aconcagua (6960m)
Beiträge: 7334
Registriert: 18.06.2002 - 21:50
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Michael Meier » 27.05.2004 - 17:25

Also die genauen Betriebstage vom Balmberg kann ich dir nicht nennen. Langenbruck hatte 00/01: 8Tage am oberen Lift (inkl. Beschneiung) 01/02 1 Tag am Oberen Lift. 02/03 ca. 40 Tage 03/04 ca. 30 Tage von 1990 bis 2000 warens durchschnittlich 8 inkl. Beschneiung. :lol: Nehm an am Balmberg ist es ohne Beschneiung etwa gleich. Vogelbergbahn soll als 2. Sektion von der Wasserfallen (Neubau 6EUB 2006) auf den Vogelberg führen auf der Trasse des Ehem. Skilift. Meiner Ansicht nach würde es eine DSB für Sommer und Winter auch bringen dazu noch ein Neuer Skilift am Chellenchöpfli (Fundamente stehen ja noch) no Problem. :wink: Nur Das Geld und der Wille fehlt. begrüssen würde ich es Persönlich wenn man auf der wasserfallen wieder Skibetrieb hätte so wie es jetzt ist mit dem Bus auf den Passwang und dann rauf zum Nägeli um einmal den Vogelberg zu fahren ist auch noch witzig. :)

Päscu
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 191
Registriert: 12.04.2004 - 11:11
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Langenthal
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Beitrag von Päscu » 27.05.2004 - 20:18

Aber nein, Balmberg und Langenbruck kannst Du natürlich schon nicht vergleichen. Der obere Wannenlift hat ja seine Talstation auf ca. 810 Metern Höhe, während die Kählen-Talstation immerhin auf 1065 Metern liegt. Diesen Unterschied vermag die Beschneiung in Langenbruck niemals auszugleichen, vor allem weil es sich ja um Uralt-Kanonen handelt und sie soviel ich weiss letzten Winter auch gar nicht mehr eingesetzt wurden.

Jedenfalls arbeitet der Balmberg immer noch mit Gewinn. Ob der Ertrag allerdings reicht, um die in den nächsten Jahren sicher fälligen Ersatzinvestitionen tätigen zu können, bezweifle ich schon. Hoffen wir das Beste, ebenso für die Wasserfallen, würde mich auch freuen, wenn man dort wieder Skifahren könnte. Ich würde allerdings eine 6EUB auf der bestehenden Strecke und dann eine DSB auf den Vogelberg bevorzugen.

Benutzeravatar
GMD
Ski to the Max
Beiträge: 11916
Registriert: 25.02.2003 - 13:09
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von GMD » 28.05.2004 - 21:52

Tinel hat geschrieben:Ja, zum Glück. Dann kommt einem dann das da entgegen:

Bild
Nur sahen diese Triebwagen vor dem Umbau so aus:

Bild
Das Mandarinli lässt grüssen.
Hibernating

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
silu
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 166
Registriert: 18.02.2004 - 20:46
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Lyss BE, CH
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von silu » 17.06.2004 - 18:40

GuyD hat geschrieben:
Tinel hat geschrieben:Ja, zum Glück. Dann kommt einem dann das da entgegen:

Bild
Nur sahen diese Triebwagen vor dem Umbau so aus:

Bild
Das Mandarinli lässt grüssen.
Hier noch eines von Tinel sooooooo geliebten 'Mandarindli' Be 4/8 der RBS (und FLP). Man beachte die Ähnlichkeit der Fronten mit den MOB Be 4/4.

Bild

dieses Bild ist von http://www.hta-bi.bfh.ch

Tinel
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 600
Registriert: 14.06.2003 - 11:02
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Tinel » 17.06.2004 - 19:54

Das endgültige Design des ABe 4/12 mit äusserst unpassenden Falttüren in der Mitte:

Bild

Der Antriebswagen.

Bild

Ein Steuerwagen.

Silu, wo bleiben deine Fotos ;)?

Benutzeravatar
silu
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 166
Registriert: 18.02.2004 - 20:46
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Lyss BE, CH
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von silu » 19.06.2004 - 10:28

Welche Fotos meinst du? Ja das hat alles mit den 2 Wochen England ein bisschen Verzug.

Aso, nicht das ich es in irgend einer Weise vergessen habe, neeeeeeein, ich doch nicht ;-)

Benutzeravatar
Christoph Nikolai
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 741
Registriert: 14.10.2003 - 16:24
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Christoph Nikolai » 04.10.2005 - 22:07

Habe diesen Bericht erst die letzten Tage gefunden. War selbst schon zweimal am Weissenstein, und es hat mir sehr gut gefallen. Ausgezeichneter Bericht mit sehr schönen Fotos!

Benutzeravatar
wso
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1360
Registriert: 11.10.2005 - 12:13
Skitage 17/18: 40
Skitage 18/19: 25
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Bern/Sedrun
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 97 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von wso » 12.10.2005 - 01:58

Coole Serie! Ich habe den Balmberg leider erst vor zwei Jahren wieder als ideales Nachtskigebiet wiederentdeckt - und war letzten Frühling auch mal tagsüber da, die "Bühlerschüssel" konnte ich mir nicht entgehen lassen! In dieser Serie hats auch Fotos von Orvin. Kann man schön in einem Tag machen: Am Morgen in Orvin ne Vormittagskarte und am Nachmittag am Balmberg eine Halbtageskarte, dazwischen Transfer ca. eine Stunde mit dem Auto.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Antworten

Zurück zu „Schweiz“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast