Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Kulmberg und andere Lifte im Gebiet Schladming

alles über: geschlossene Skigebiete/Lifte; alte, nicht mehr existente Hersteller etc.

Moderatoren: tmueller, TPD

Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette
tom96
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 225
Registriert: 15.11.2010 - 19:56
Skitage 17/18: 13
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Kulmberg und andere Lifte im Gebiet Schladming

Beitrag von tom96 » 05.01.2014 - 15:20

Ich hab mal eine Frage zur ehemaligen Bahn Planai West I. Denn Fotos hier und auch bei Liftworld nach, hatte sie eine Mittelstation. Wo genau lag diese Mittelstation und wie bzw. mit welcher Piste ist man dort früher hingekommen? Weil heute beim Golden Jet gibt es ja unterhalb der heutigen Mittelstation (= etwa Bergstation Planai West I) keine Piste?!?



tom96
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 225
Registriert: 15.11.2010 - 19:56
Skitage 17/18: 13
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Kulmberg und andere Lifte im Gebiet Schladming

Beitrag von tom96 » 05.01.2014 - 16:15

Ok, danke für die Info! :wink: Also war das einfach eine Station für Hotels, Pensionen, Ferienwohnungen, usw.? Oder wie meinst du das? Das wäre ja irgendwie etwas viel Aufwand für die paar Leute die dann dort ins Skigebiet einsteigen, oder?


Benutzeravatar
becks7
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 213
Registriert: 28.12.2012 - 14:22
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Wels
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Kulmberg und andere Lifte im Gebiet Schladming

Beitrag von becks7 » 17.02.2014 - 10:01

Alte 4-er Gondelbahn auf die Reiteralm (Vorgängerin des Silver Jets):

Bild

Talstation Holzerlift (Vorgänger Schlepplift des jetzigen Preugnegg Jets):

Bild

Benutzeravatar
gipfelstürmer1
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 467
Registriert: 05.06.2011 - 14:36
Skitage 17/18: 18
Skitage 18/19: 18
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kulmberg und andere Lifte im Gebiet Schladming

Beitrag von gipfelstürmer1 » 20.06.2016 - 20:55

Weiß jemand ob die ehemalige Gasslhöhebahn 1(Girak) vorher eine Swoboda Sesselbahn war? Die Stützenschäfte sind auf den wenigen Fotos die es von der Bahn gibt eindeutig von Swoboda, die Anhebeböcke allerdings von Girak. Die Bahn ist laut Lift-World Baujahr 1980, die ersten Nockenklemmen wurden aber erst ab 1985 verbaut. Daher wurde die Bahn entweder 1980 von einer Swoboda Sesselbahn auf eine Girak EUB mit Müllerklemmen umgebaut und im späteren Verlauf mit Nockenklemmen ausgerüstet oder gleich als Kooperation mit Swoboda gebaut. Die alte zweite Sektion schätze ich wegen des Sesselmodelles mit den Überkopfbügel auch auf Baujahr 1980.
Wäre sehr interessant zu wissen, ob es da vielleicht Lieferschwierigkeiten bei Girak gab weswegen Swoboda die Schäfte lieferte oder ob es ganz früher eine erste Sektion ähnlich der DSB Reiteralm 1 gab.

Benutzeravatar
vovo
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2249
Registriert: 04.10.2006 - 20:22
Skitage 17/18: 13
Skitage 18/19: 12
Skitage 19/20: 5
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: München
Hat sich bedankt: 65 Mal
Danksagung erhalten: 127 Mal

Re: Kulmberg und andere Lifte im Gebiet Schladming

Beitrag von vovo » 22.06.2016 - 19:37

Also die Gasselhöhebahn war 1984 schon eine EUB - meine allererste Seilbahn, die ich bewußt erlebt habe. Ich meine aber, dass es 1989 einen Umbau oder so gegeben hat - zumindest neuere Kabinen. Mehr kann ich aber nicht sagen, da das schon so lange her ist.

Von der Gasselhöhebahn 2 haben zumindest die Stützen und die Umlenkung überlebt - 1997 hat man die Sesselbahn anstellte des Jägerlifts an der benachbarten Fageralm wieder aufgestellt. Die DSB muss aber vor 1980 schon existiert haben - lt. Skiatlas 1979 gab es damals nur diese eine Anlage in jenem Bereich der Reiteralm. Die Sektion 1, der Hasecklift sowie die beiden Muldenlifte und der Verbindungslift kamen erst ab 1980 hinzu. In Gleiming unten gab es auch mal einen Lift - aber das müsste nur so ein Seillift gewesen sein. Hab immer danach Ausschau gehalten und nichts gesehen - richtige Stützen wären da bestimmt aufgefallen.


Benutzeravatar
gipfelstürmer1
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 467
Registriert: 05.06.2011 - 14:36
Skitage 17/18: 18
Skitage 18/19: 18
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kulmberg und andere Lifte im Gebiet Schladming

Beitrag von gipfelstürmer1 » 22.06.2016 - 21:41

Ok, ich hab vorher nochmal ein bisschen recherchiert: Die Gasselhöhebahn 1 wurde 1991 auf Nockenklemmen umgerüstet, 2001 wurden die alten Verzögerungs- und Beschleunigungsstrecken durch Girak-Garaventa erneuert (Reifenförderer). Bezüglich der Swobodastützen der ersten Sektion habe ich leider keine Informationen gefunden. Allerdings vermute ich, dass Swoboda damals gleich die Stützen für die erste Sektion geliefert hat und Girak die Kuppeltechnik verbaute, weil Swoboda noch keine entwickelt hatte, also wie zum Beispiel die Kooperation von de Pretis und Girak bei der Dreiländereckbahn.
Vielleicht war der Lift in Gleiming der heutige Verbindungslift, der vor dem Bau der 4EUB ein Einzellift war und dann nach oben übersiedelt wurde, denn 1980 wurden ja nicht mehr derartige Stemagmodelle gebaut.

Benutzeravatar
vovo
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2249
Registriert: 04.10.2006 - 20:22
Skitage 17/18: 13
Skitage 18/19: 12
Skitage 19/20: 5
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: München
Hat sich bedankt: 65 Mal
Danksagung erhalten: 127 Mal

Re: Kulmberg und andere Lifte im Gebiet Schladming

Beitrag von vovo » 26.06.2016 - 00:18

gipfelstürmer1 hat geschrieben:Vielleicht war der Lift in Gleiming der heutige Verbindungslift, der vor dem Bau der 4EUB ein Einzellift war und dann nach oben übersiedelt wurde, denn 1980 wurden ja nicht mehr derartige Stemagmodelle gebaut.
Interessante These...könnte durchaus so gewesen sein.

stavro_
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1446
Registriert: 06.10.2005 - 16:48
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 134 Mal
Danksagung erhalten: 62 Mal

alter pistenplan hauser kaibling

Beitrag von stavro_ » 22.12.2016 - 17:26

Bild

flo
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2344
Registriert: 29.09.2002 - 12:55
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Bayern
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: Kulmberg und andere Lifte im Gebiet Schladming

Beitrag von flo » 22.12.2016 - 19:28

Was war das für ein Liftprojekt auf der Planai (Nr. 13)?

rajc
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1887
Registriert: 30.08.2008 - 23:14
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Wien
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 117 Mal

Re: Kulmberg und andere Lifte im Gebiet Schladming

Beitrag von rajc » 22.12.2016 - 21:56

Wie kam man eigentlich von der Kaiblingalm wieder retour?
Skitage in 2011/12: 4 x Obertauern 8 x Kitzbühel 2 x Skiwelt 2x Stuhleck 2x Semmering/ Hirschenkogel
1 x Haus/Schladming 1 x Reiteralm/Hochwurzen 1 x Radstadt/Zauchensee/Flachauwinkel/Kleinarl
Skitage in 2012/13:5x Obertauern 1x Skijuwel 1x St. Johann/T 1x Steinplatte 1x Fieberbrunn 3 xSkiwelt 4x Kitzbühel 2x Stuhleck 1x St. Corona
1 x Mönichkirchen , 2 x Hirschenkogel , 1 x Schladming , 2x Reiteralm
Skitage in 2013/14:8x Obertauern 11xBad Hofgastein 3x Schladming 2xMönichkirchen 2x Semmering 1x Stuhleck 2xSt. Corona 1x Großeck 1x Zauchensee
Skitage in 2016/17: 13x Bad Hofgastein 2x Hochkönig 1x Lackenhof /Ötscher 1 X Gemeindealpe 1 x Hochkar 1x Stuhleck 6xFlachau 1x Katschberg 1x Obertauern 8 x Kitzbühel 1xSaalbach 1x Hochfilzen 1 x Wildkogel 3x Skiwelt

Benutzeravatar
lebeogg
Massada (5m)
Beiträge: 54
Registriert: 16.10.2007 - 10:05
Skitage 17/18: 19
Skitage 18/19: 22
Skitage 19/20: 8
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Wien/Schladming
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Kulmberg und andere Lifte im Gebiet Schladming

Beitrag von lebeogg » 23.12.2016 - 07:59

rajc hat geschrieben:[...] von der Kaiblingalm wieder retour?
Mit dem Pistenbully!

Da wurden (4?) Seile mit Knoten ausgelegt, an welchen man sich festhalten konnte - und dann wurde man vom Schlepper über den Ziehweg bis zum Hauser Kaibling zurückgezogen. War immer ein unheimlicher Spass, mit der Menschentraube hinterm Pistenbully herzufahren - und hat sehr gut funktioniert (kann mich an keinen Sturz erinnern).


stavro_
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1446
Registriert: 06.10.2005 - 16:48
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 134 Mal
Danksagung erhalten: 62 Mal

Re: Kulmberg und andere Lifte im Gebiet Schladming

Beitrag von stavro_ » 23.12.2016 - 17:55

alte ansichtskarten vom hauser kaibling
auf der unteren sieht man den alten gipfellift und einen der beiden almlifte, glaub den linken.

Bilder gelöscht! Genehmigung vorhanden zum posten der Bilder? Urheberrecht? /bami

Benutzeravatar
becks7
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 213
Registriert: 28.12.2012 - 14:22
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Wels
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Kulmberg und andere Lifte im Gebiet Schladming

Beitrag von becks7 » 03.01.2017 - 21:12

Alter Falter, muss man jetzt schon bei Ansichtskarten eine Genehmigung vorweisen?! Eure...ich drück mich mal höflich aus..."strengen" Medienregeln hier zerstören noch das ganze LSAP-Topic! Es ist ohnehin schon schwer genug, Bilder von historischen Anlagen zu finden und wenn dann noch jemand die Güte besitzt, diese auch mit uns zu teilen, werden sie wegen sowas gelöscht. :roll:
stavro_, könntest du mir die Bilder bitte privat schicken oder ihm irgendeine Genehmigung vorweisen?

stavro_
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1446
Registriert: 06.10.2005 - 16:48
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 134 Mal
Danksagung erhalten: 62 Mal

Re: Kulmberg und andere Lifte im Gebiet Schladming

Beitrag von stavro_ » 03.01.2017 - 23:08

leider kann ich mich nicht mehr erinnern, wie ich auf die links gestoßen bin.
war wohl über die google bildersuche, aber ich finde sie jetzt selbst nicht mehr, sorry.

@bami das vorgehen finde ich auch etwas übertrieben.
da ja der urheber durch den link nicht finanziell geschädigt wird
(falls es ihn überhaupt noch gibt, wer weiß das schon bei alten ansichtskarten)
weil die karte ja nicht vervielfältigt und/oder verkauft wurde.
vllt könnte man das auch so handhaben:
die links erst dann offline nehmen, falls sich der urheber meldet und geschädigt fühlt.
ich denke google macht das wohl auch nicht anders. man muss ja hier nicht katholischer als der papst sein,
sonst wird das im lsap topic wirklich sehr schwer.

Benutzeravatar
Petz
Mount Everest (8850m)
Beiträge: 9053
Registriert: 22.11.2002 - 22:26
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Telfs/Austria
Hat sich bedankt: 168 Mal
Danksagung erhalten: 148 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kulmberg und andere Lifte im Gebiet Schladming

Beitrag von Petz » 04.01.2017 - 05:31

becks7 hat geschrieben:Alter Falter, muss man jetzt schon bei Ansichtskarten eine Genehmigung vorweisen?
Leider ja denn sonst kommen unsere Chefs unter Umständen schwer in die Bredouille; Schutzfrist bei Bildern oder Ansichtskarten aus Österreich 50 Jahre nach Veröffentlichung - bei deutschen Pics noch schlimmere 60 Jahre. Beschwerden bitte also an die Politik und nicht an die Mods denn die können für die Schwachsinnsregelung nix - Schwachsinn meiner Meinung nach deshalb weil Patentrechte üblicherweise nach 30 Jahren enden und mir eigentlich kein Mensch erklären kann warum andere vergleichbare Rechte dann länger laufen...:rolleyes:
Wenn jemand Pics im Netz entdeckt dann mittels reinem Textlink hier eintragen denn das gilt nicht als Einbindung und ist daher für nen Forenbetreiber rechtlich unbedenklich.
Nun aber bitte wieder back to topic denn ich wollte das nur zur Info klarstellen.
Grüße von Markus

Modelliftseite Petz: http://www.modellseilbahnen.com

Man muß im Leben für seine Erfahrungen bezahlen, wenn man Glück hat bekommt man manchmal Rabatt (Oskar Kokoschka)

Benutzeravatar
bamigoreng
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 587
Registriert: 03.01.2010 - 20:50
Skitage 17/18: 1
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 8856 Tuggen
Hat sich bedankt: 86 Mal
Danksagung erhalten: 101 Mal

Re: Kulmberg und andere Lifte im Gebiet Schladming

Beitrag von bamigoreng » 04.01.2017 - 10:13

@stavro_: Eigentlich wollte ich nur die direkte Bildereinfügung löschen und nicht die Links. Tut mir leid!

In der Tat ist die Sache (leider) ein wenig kompliziert mit der direkten Einbindung von Bildern. Viele aus diesem Forum waren bereits betroffen von einem Diebstahl ihrer Bilder, welche teilweise mit sehr viel Aufwand erst zu Stande kamen. Daher sind wir noch ein wenig mehr sensibilisiert darauf so etwas zu unterbinden. Wir können nicht etwas dulden, was eigenen Mitgliedern wiederfahren ist und zu Inaktivität ihrerseits geführt hat.
HEAD GS.RD 18/19 193cm | HEAD SL.RD 17/18 165cm | Stöckli FIS SX 15/16 190cm | Stöckli Y85 177cm

Dolomites #first, but can we please say 3V #second?

stavro_
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1446
Registriert: 06.10.2005 - 16:48
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 134 Mal
Danksagung erhalten: 62 Mal

Re: Kulmberg und andere Lifte im Gebiet Schladming

Beitrag von stavro_ » 04.01.2017 - 11:49

@bami ich wusste gar nicht mehr, dass ich die ansichtskarten als anhang rein gestellt hatte. das ist natürlich auch wieder was anderes.
die problematik des foto diebstahls ist mir natürlich auch bekannt. da finde ich die vorgehensweise auch gut so.

und damit bin ich bei @petz. die 50 bzw 70 jahre (nach ableben des urhebers) sind mir auch bekannt, aber gilt das wirklich auch für ansichtskarten,
die wie hier nicht im original zustand (weil zb mit beschriftung oder marke usw) und auch nicht in original größe hier veröffentlicht werden?
das macht zumindest aus meinem laienhaften gesetzt verständnis heraus doch keinen sinn?
wo für mich urheberrecht sinn macht, ist bei der veröffentlichung/reproduktion/kommerzieller nutzung von unveränderten original motiven.
aber ich denke davon kann ja hier nicht die rede sein. ich hoffe man kann das in dieser richtung differenzieren ohne sich strafbar zu machen.


Benutzeravatar
Petz
Mount Everest (8850m)
Beiträge: 9053
Registriert: 22.11.2002 - 22:26
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Telfs/Austria
Hat sich bedankt: 168 Mal
Danksagung erhalten: 148 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kulmberg und andere Lifte im Gebiet Schladming

Beitrag von Petz » 05.01.2017 - 04:35

@bamigoreng; die Diebstahlsproblematik behebt ein Textlink aber genausowenig denn dann wird das Bild eben von dort geklaut und insoferne kann ich diese Argumentation nicht ganz nachvollziehen.

Bei Ansichtskarten ist es für uns am einfachsten sich an das Veröffentlichungsdatum als Schutzfristbeginn zu halten denn wenn z. B. aktuell ein Poststempel von 1966 auf einer österr. Karte zu identifizieren ist braucht man sich über deren Urheberrechtsschutz 2017 keine Gedanken mehr zu machen.
Im übrigen (und nur als Anmerkung weil ich hier keine Urheberrechtsdebatte anfachen möchte denn darüber gibt´s ein eigenes Topic) halt ich die schweizer Regelung als deutlich praktikabler und vor allem auch viel dokumentationsfreundlicher weil dort nur künstlerisch wertvolle Pics geschützt sind sprich z. B. eine nicht noch speziell graphisch nachbearbeitete Ansichtskarte deren Bild von einen Standpunkt aus geschossen wurde den auch jeder andere erreichen und sozusagen "nachmachen" hätte können hat bei nichtkommerzieller Verwendung keinen künstlerischen Wert und daher auch keine Schutzwürdigkeit.
Grüße von Markus

Modelliftseite Petz: http://www.modellseilbahnen.com

Man muß im Leben für seine Erfahrungen bezahlen, wenn man Glück hat bekommt man manchmal Rabatt (Oskar Kokoschka)

Online
jjanacek
Massada (5m)
Beiträge: 40
Registriert: 06.08.2019 - 07:57
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 5
Skitage 19/20: 6
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Historisches in der Dachstein Tauern Region

Beitrag von jjanacek » 18.10.2019 - 15:48

vovo hat geschrieben:
24.03.2008 - 13:55
Habe zu Hause tatsächlich noch eine Panoramakarte von 1990 gefunden, in der zu den einzelnen Anlagen der Region auch die Liftnahmen und -daten aufgelistet sind.

Karte Kulmberg:
Am Kulmberg selbst dürfte lt. Internet noch ein Seillift in Betrieb sein.
LSAP sind dagegen: Die Lifte P (Kulmlift I; 500m Länge), Q (Kulmlift II, 300 m Länge) und R (Kulmberglift, 800 m Länge) Der noch intakte Bayblift dürfte der ohne Buchstabenbezeichnung links neben dem Lift "R" sein.
Außerdem LSAP ist der Lift "V" (Kielhuberlift, 800m Länge)
Lift "U" = Kamplift mit 650m Länge. Der ist zwar im aktuellen Panorama nicht mehr eingetragen, dürfte aber lt. Internet noch leben. (Dort befindete sich auch eine Rodelbahn)
Lift O = Feistererlift (600 m Länge), der noch im 2007er Panorama drin ist.

Karte Ramsau: (alle sind lt. aktuellem Panorama noch am Leben)
M = Eiskarlift, 900m
N = Knolllift, 800m
J = Gamsfeldlift, 800m
I = Brandlift, 1.000 m

Karte Rittisberg:
K = Rittislift I, 820 m, ersetzt durch 4SB auf gleicher Trasse
L = Rittislift II, 720 m, lebt noch
S = Sonnenlift; T = Lärchfeldlift, 2 kurze Übungslifte, die immer noch eingezeichnet sind.

Karte Rohrmoos:
XI = Schütterlift, LSAP (350 m)
XII = Moserbodenlift, lebt noch
IX = "Hopsilift", damals kleiner Schwaigerlift, lebt noch
X = Großer Schwaigerlift, 403 m, LSAP
Der Lift unterhalb der Talstation der alten DSB Hochwurzen/ jetzt 4KSB beim Gasthaus "Winterer" (siehe historische Hochwurzenkarte weiter oben) war der Alpenhoflift mit 282 m Länge.

Karte Dachsein unten:Die beiden Türlwandlifte sind nicht mehr eingezeichnet und somit anscheinand LSAP
E - Türlwandlift 400m, LSAP
F - Türlwand-Hauslift, 450 m, LSAP
G - Dirndllift I, 900m, lebt noch
H - Dirndllift II, 700m, lebt noch

Karte Galsterberg:
Die 4SB war damals noch als geplanter SL eingezeichnet.
Der Lift "C" war der Kaltecklift mit 670 m Länge und wurde beim Bau der Vierersesselbahn abgetragen.

Übrigens: Die Mittelstationslifte (Doppel-SL) am Hauser Kaibling waren 1.250 Meter lang, gefolgt vom steilen Kaltenbrunnlift mit 600m (der unterhalb der PB im Wald verlief). Die 3. Sektion war der 250 m lange Tellerlift "Krummholz". Welcher von den beiden Almliften nicht mehr existiert, kann man anhand der groben Panoramakarten schlecht beurteilen. Übrigens hieß der Lift links von der Bergstation der alten 4EUB schlicht Übungslift und war 200 m lang. Ich meine, mich noch erinnern zu können, dass das bloß ein Seillift war. (Erinnerung aber schon 20 Jahre alt!)
Hat irgendjemand Fotos von folgenden Liften?
Türlwandlift und Türlwand Hauslift
Gamsfeldlift
Brandlift
Mittelstationslifte
Kaltenbrunn, Krummholz und Knapplhoflift
Feistererlift und Kamplift

Kaltecklift und Pirklift

kulmberg (alle lifte)

Fastenberglift
Skitage 2018/19: 4x Dachstein West, 1x Ötscher/Lackenhof, 2x Jauerling/Maria Laach
Skitage 2019/20: 1x Hinterstoder, 1x Hochkönig, 3,5x Wagrain, 0,5x Flachau
geplant: 2x Hochkar, 1x Forsteralm

Online
Benutzeravatar
GIFWilli59
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2780
Registriert: 02.11.2014 - 21:50
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 36
Skitage 19/20: 25
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nordhessen
Hat sich bedankt: 1215 Mal
Danksagung erhalten: 602 Mal

Re: Kulmberg und andere Lifte im Gebiet Schladming

Beitrag von GIFWilli59 » 19.10.2019 - 20:58

Ich habe noch zwei Postkarten, auf einer sieht man die Talstation eines Türlwandliftes und auf der anderen den Kulmberg. Ich weiß aber leider nicht, ob ich die hier einstellen darf...

hch
Massada (5m)
Beiträge: 65
Registriert: 13.04.2019 - 19:16
Skitage 17/18: 89
Skitage 18/19: 100
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Kulmberg und andere Lifte im Gebiet Schladming

Beitrag von hch » 19.10.2019 - 22:58

lebeogg hat geschrieben:
23.12.2016 - 07:59
Da wurden (4?) Seile mit Knoten ausgelegt, an welchen man sich festhalten konnte - und dann wurde man vom Schlepper über den Ziehweg bis zum Hauser Kaibling zurückgezogen. War immer ein unheimlicher Spass, mit der Menschentraube hinterm Pistenbully herzufahren - und hat sehr gut funktioniert (kann mich an keinen Sturz erinnern).
OT: Das kann man heute noch in der Schlick 2000 erleben - als Zubringer zur Galtalm von der Abfahrt zur Mittelstation.


Antworten

Zurück zu „Historisch + LSAP“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste