Informationen zum Coronavirus SARS CoV 2


Informationsthread / Diskussionsthread

Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Neues in St. Anton/​St. Christoph/​Stuben/​Lech/​Zürs/​Warth/​Schröcken – Ski Arlberg

Diskussionen über neue Lifte, Pisten, Restaurants, Beschneiung etc.

Moderatoren: Huppi, snowflat, maartenv84

Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette

In diesem Forum dürfen nur aktuelle Neuigkeiten. Bitte lest vorher dazu unseren Leitfaden.
Das erspart uns allen Arbeit und dient der Übersichtlichkeit.
j-d-s
Punta Indren (3250m)
Beiträge: 3392
Registriert: 01.12.2010 - 13:11
Skitage 17/18: 41
Skitage 18/19: 41
Skitage 19/20: 27
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Erlangen, Franken
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 134 Mal

Re: Neues am Arlberg

Beitrag von j-d-s » 06.10.2018 - 20:13

Bodinho15 hat geschrieben:
06.10.2018 - 16:29
Wer das Madloch schon mal bei voller Auslastung der jetzigen Bahn gefahren ist, der weiß auch, dass es einfach nicht möglich ist dort noch mehr Menschen herunter fahren zu lassen, da es dann an den diversen Engstellen sehr schnell gefährlich werden kann.
Deswegen finde ich die Lösung mit ähnlicher Kapazität wie jetzt gut.
Deswegen muss man ja auch die Piste dann umbauen. Das ist aber eh unausweichlich, zumal man eh Beschneiung bauen muss.
ski-chrigel hat geschrieben:
06.10.2018 - 17:29
j-d-s hat geschrieben:
06.10.2018 - 14:39
Da bist du aber ziemlich exklusiv dieser Meinung.
Nein, ist er sicher nicht. Bei einer Piste (Route) wie das Madloch macht eine Kapazitätsbeschränkung durchaus Sinn. Zudem werden an solchen Stellen Kapazitätsmonster uU. auch gar nicht bewilligt.
Du stehst also lieber ne halbe Stunde an als mal auf ner "vollen" Piste zu fahren?

Ich glaube damit wirst du kaum jemanden überzeugen, der dann an der Madlochbahn-EUB ansteht und sich ärgert.
Saison 18/19 [41]: Schladming/4Berge, Dachstein West, Großeck-Speiereck, Tarvis, Nassfeld, Bad Kleinkirchheim, Pizol, Toggenburg, Flumserberg, Parsenn+Madrisa, Obersaxen, Silvretta Montafon, Mythenregion/Hoch-Ybrig, Sedrun-Andermatt+Gemsstock, Titlis, Laax, Arlberg, Golm, Corvatsch+Corviglia, Lenzerheide-Arosa, Bardonecchia+Jafferau, Serre Chevalier, Limone Piemonte, Mondole Ski, Pila, Vars-Risoul, Combloux-Megeve-La Giettaz, Valmorel-SFL, Espace Diamant, Les Contamines-Hauteluce, La Rosiere-La Thuile, Areches Beaufort, Alpe d'Huez, Val d'Isere, Grand Massif, 3x Trois Vallees, Les Gets-Morzine, 2x Paradiski
Saison 19/20 [27]: Portes du Soleil, Anzere, Vercorin, St. Luc-Chandolin, Gstaad-Rougemont, 2x 4V (Verbier etc.), Gstaad-Zweisimmen, Zermatt-Cervinia, Crans-Montana, Galibier Thabor, Espace Diamant, Les Sybelles, 2x Paradiski, Vialattea, 2x 3V, Spieljoch+Kaltenbach, Axamer Lizum+Muttereralm, 2x Skiwelt, Kitzbühel, Mayrhofen, 3 Zinnen+Padola, SFL, SHLF, ...


Marsi
Meeresspiegel (0m)
Beiträge: 3
Registriert: 06.10.2018 - 07:08
Skitage 17/18: 25
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Neues am Arlberg

Beitrag von Marsi » 07.10.2018 - 10:48

Mal ganz ehrlich. Die Madloch Abfahrt gehört beschneit, das ist die wichtigste Abfahrt in Zürs/Lech.
Wenn man es zu Ende denkt, sollten beide Richtungen realisiert werden, alla Sella Ronda.
Der Ersatz von alten Sesselliften zu einer EUB sehe ich kritisch. Skifahren heißt auch Liftfahren.
Bei schönem bis mittleren Wette ist der Berggenuß deutlich höher wie in einer 10 er Gondel.
Bei Schnee und Sturm fahren sowieso die wenigsten, da ist es selbst in der Hochsaison leer.
Keine Frage jedoch ist, das vor allem in Zürs/Lech ein sehr hoher Modernisierungsdbedarf besteht.
Doppelsessellifte gehen gar nicht mehr. Das passt nicht zum 5 Sterne Anspruch.

L&S
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 534
Registriert: 29.12.2013 - 16:21
Skitage 17/18: 13
Skitage 18/19: 9
Skitage 19/20: 8
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Wien
Hat sich bedankt: 203 Mal
Danksagung erhalten: 143 Mal

Re: Neues am Arlberg

Beitrag von L&S » 07.10.2018 - 12:21

Marsi hat geschrieben:
07.10.2018 - 10:48
Mal ganz ehrlich. Die Madloch Abfahrt gehört beschneit,....
Is sie ja auch von unten weg bis (glaub ich) zur Abzweigung nach Lech schon lange.
Is halt fast immer so viel Schnee, dass das kaum wem auffällt (unser Klowasserexperte usw...)

Man wird wohl die aktuelle Madlochroute zur Piste ausbauen, vielleicht kriegt man es ja sogar hin, dass man ne Alternative anbieten kann, indem man Stierloch und/oder Stierfall zu, zumindest teilweise präparierten, Routen aufwertet. Ich hab die beiden Varianten auch nicht schlimmer in Erinnerung als zb den Langen Zug, is aber schon ne Weile her. Da würden wohl ein paar Grüne gemeinsam mit den Powderjunkies schreinen, allerdings wären da gar nicht soviel Adaptierungen notwendig, weil die Varianten auch jetzt schon oft befahren werden, aber dann könnte man sich die Kapazitätsbeschränkung sparen.
Würd mich interessieren was unser Arlbergfan dazu sagt?

Auch eine vernünftige Abfahrt zum Zürser See wäre dann wohl angebracht, die vorhandene is ja nur Alibi bzw Rückweg für das primäre Arlberg-Publikum.
2015/16: 1x Ischgl, 1x HiTux, 1x Venet,1x Kappl, 1x Hochkönig,3x SHLF, 2x Gasteinertal
2016/17: 1x KaunertG 1x PitztG 1x SFL 5x SHLF 1x Eibl 1x Lizum 1x Nordkette 5x Zillertal 5x Stanton 2x WC am Sonnkopf
2017/18: 2x Venet, 1x Ischgl, 1x SFL, 1x Koralm, 1x Stuhleck, 1x Lizum, 1x SkiWelt, 1x Arlberg,1x Klippitz, 1x Petzen
2018/19: 1x Ischgl, 3x SkiWelt, 1x Nassfeld,1x Kals/Matrei, 1x St. Jakob/Def, 1x Heiligenblut, 1x Mölltaler, 1x Ankogel, 1x Unterberg, 2x Aberg, 1x Venet, 1x Hochkar
2019/20: 2x SR,1x Kronplatz, 3x Aberg, 1x Venet, 1x Obertauern

Benutzeravatar
Arlbergfan
Social Media Team
Beiträge: 5410
Registriert: 29.09.2008 - 20:30
Skitage 17/18: 119
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 252 Mal
Danksagung erhalten: 744 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neues am Arlberg

Beitrag von Arlbergfan » 07.10.2018 - 16:26

Ausbauen wird man in Madloch nichts und auch eine offizielle Route durchs Stierloch wirds nie geben. Es ist den Einheimischen wichtig, dass der Naturraum so bleibt wie er ist, von demher sind Korrekturmaßnahmen im Gelände in Lech Zürs Utopie. Das ist ja auch gut so, weil dadurch kupierte Hänge und Pisten so bleiben, wie sie sind.

Eine Bahn von Zug hoch aufs Madloch kann es in ferner Zukunft schon geben, ist aber nicht auf der Prioritätsliste ganz oben.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Arlbergfan für den Beitrag:
Highlander
EIN FRANKE IM LÄNDLE

Tannberg
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 422
Registriert: 11.10.2011 - 09:37
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: Neues am Arlberg

Beitrag von Tannberg » 07.10.2018 - 22:14

@Arlbergfan
Noch immer nichts neues über Schmelzhofareal?
Zwischen Manharts gewünschter Zielraum, das endlose warten auf Schlegelkopf-neu, und Madloch-Lech: es ist doch fast "Wenn es aussieht wie eine Ente, schwimmt wie eine Ente..."?

Benutzeravatar
Mr. X
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 796
Registriert: 27.03.2011 - 14:19
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 6580 St. Anton am Arlberg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Neues am Arlberg

Beitrag von Mr. X » 07.10.2018 - 23:17

Arlbergfan hat geschrieben:
06.10.2018 - 11:54
Geplant ist eine 10er EUB mit Mittelstation beim Seekopf und Bergstation Madloch. Hälfte der Gondel bleibt dann im Bereich Zürs- Seekopf, die veringerte Kapazität dann ganz nach oben. Seekopf KSB soll so bleiben...
Heisst das, dass die Zürserseebahn dann auch mitersetzt wird?
Ein Italiener am Arlberg ...

Benutzeravatar
Schorsch Lupus
Massada (5m)
Beiträge: 51
Registriert: 25.11.2017 - 16:51
Skitage 17/18: 17
Skitage 18/19: 18
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Xiberg (Ösi-Land)
Hat sich bedankt: 72 Mal
Danksagung erhalten: 47 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neues am Arlberg

Beitrag von Schorsch Lupus » 08.10.2018 - 01:03

Madloch soll EBU werden, Schindlergrat soll EBU werden ...

Was soll das? Wer will das? Wer bitte fährt lieber mit einer EBU als mit einem Sessellift?

Hat irgend ein durchgeknallter Marketingfuzzi den Ski-Arlberg Verantwortlichen eingeredet, sie müssen jetzt aus „Corporate Design Gründen“ überall diese kleinen schwarzen Kistenbahnen hin stellen?

Oder bekommen die Mengen-Rabatt weil sie in den letzten Jahren schon so viele davon gekauft haben? Oder sind EBUs viel billiger in der Haltung? Oder halten sie die typischen Arlberg-Touris für so blöd, dass die ihnen reihenweise aus den Sesselliften raus kippen? Oder meidet der typische Arlberg Promi grundsätzlich Bahnen an der frischen Luft weil sie das Hautbild schädigen könnten?

Es könnte so schön in den Bergen sein, wenn es überall nur Sessellifte gäbe, wo man die Aussicht und die Natur noch genießen kann - aber nein - irgend ein „Held“ erfindet die EBU und nun muss man sich beim Lifteln oft mit 9 anderen Pappnasen eine enge Kabine teilen und so eine Liftfahrt ist etwa so gemütlich wie eine Übernachtung in einer Konservendose.

Fehlt ja nur noch, dass sie bei den Bergstationen ihrer zahlreichen neuen EBUs die Ausstiege abschaffen, damit die Leute zum RUNTER fahren auch nicht mehr in die frische Luft raus müssen, wo sie sich verkühlen könnten ...

:oops: :oops: :oops: :nein: :nein: :nein:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Schorsch Lupus für den Beitrag (Insgesamt 2):
Highlanderskikoenig
Schorsch Lupus
(Selbsternannter Alpenexperte mit 1,5 Dioptrien Weitsicht :surprised: )

www.interfool.at - www.youtube.com/schorschlupus - www.facebook.com/interfool.at


Benutzeravatar
ski-chrigel
Ski to the Max
Beiträge: 12038
Registriert: 18.10.2010 - 09:43
Skitage 17/18: 142
Skitage 18/19: 129
Skitage 19/20: 77
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz/Graubünden
Hat sich bedankt: 591 Mal
Danksagung erhalten: 2595 Mal

Re: Neues am Arlberg

Beitrag von ski-chrigel » 08.10.2018 - 07:16

Offenbar kennst Du das Forum noch nicht so gut... Sonst wüsstest Du, dass es da zwei Lager gibt. Und sogar einen EUB-Fanclub...
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor ski-chrigel für den Beitrag:
starli
2019/20:77Tg:32xLaax,11xKlewen,7xH’tux,5xA’matt,4xDolo,3xSölden,je2xEngadin,Savognin,Titlis,Pitz,LHA,Brambrüesch,je1xSFee,Davos,Brigels,Malbun
2018/19:129Tg:22xLaax,19xKlewen,16xDolo,15xA’matt,12xH’tux,8xZ’matt,5xTitlis,4xSölden,3xPitztaler,3xEngadin,3xLHA,3xIschgl,3xStubai,2xGurgl,2xTux,je1xDavos,Frutt,Grüsch,SFL,SHLF,Z’arena,Aletsch,Monterosa,Stelvio
2017/18:143Tg:30xKlewen,25xLaax,15xA’matt,13xH’tux,9xDolo,7xSölden,7xIschgl,5xEngadin,je4xLHA,Pitztaler,Titlis,je2xKauni,Z’arena,Tux,Frutt,je1xDavos,SFL,SHLF,Kitz,Stubai,Hasli,SFee,Osttirol,Kühtai,Hochzeiger,Savognin,Airolo
2016/17:127Tg:29xLaax,20xKlewen,14xH'tux,7xSölden,je6x3V,Engadin,Ischgl,je4xA'matt,Gurgl,Pitztaler,Stubai,je3xLHA,Titlis,SiMo,je2xTux,Kauni,SFL,Davos,je1xStelvio,Dolo,Skiwelt,SHLF,Galtür,Z'arena
2015/16:129Tg:29xLaax,24xKlewen,13xIschgl,8xGurgl,je7xEngadin,H'tux,6xDolo,5xSFL,4xSölden,je3xLHA,Stubaigl.,Titlis,je2xDavos,Golm,SiMo,je1xDiv
2014/15:121Tg 2013/14:65Tg 2012/13:48Tg 2011/12:62Tg 2010/11:83Tg

Benutzeravatar
David93
Moderator
Beiträge: 2975
Registriert: 12.11.2011 - 18:57
Skitage 17/18: 5
Skitage 18/19: 9
Skitage 19/20: 6
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: In Bayerns Mitte
Hat sich bedankt: 88 Mal
Danksagung erhalten: 318 Mal

Re: Neues am Arlberg

Beitrag von David93 » 08.10.2018 - 08:41

ski-chrigel hat geschrieben:
08.10.2018 - 07:16
Und sogar einen EUB-Fanclub...
Mitgliederzahl: 1 :lol: :lol:

Im Ernst:
Hier und da ist eine EUB schon sinnvoll, übertreiben sollte man es natürlich nicht. Aber hier am Madloch finde ich es ok, nachdem die Anlage im Tal beginnt und damit sehr lang ist.
Skisaison 2018/2019:
15.12.18: SFL / 27.12.18: Zillertal 3000 / 19.01.19: Skiwelt / 09.02.19: Saalbach / 24.02.19: Skiwelt / 20.03.19: Gurgl / 30.03.19: Zillertal Arena / 19.04.19: Ischgl / 02.06.19: Hintertux
Skisaison 2019/2020:
06.12.19: Sölden / 15.12.19: Skiwelt / 30.12.19: Saalbach / 03.01.20: Kitzbühel / 17.01.20: Zillertal 3000 / 08.02.20: Skijuwel

Benutzeravatar
ski-chrigel
Ski to the Max
Beiträge: 12038
Registriert: 18.10.2010 - 09:43
Skitage 17/18: 142
Skitage 18/19: 129
Skitage 19/20: 77
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz/Graubünden
Hat sich bedankt: 591 Mal
Danksagung erhalten: 2595 Mal

Re: Neues am Arlberg

Beitrag von ski-chrigel » 08.10.2018 - 08:46

Nenee. Innert kürzester Zeit sind zahlreiche Mitglieder „beigetreten“: viewtopic.php?p=5039648#p5039648
Ein guter Mix ist das, was ich möchte. Im Zweifel lieber eine EUB, bei Madloch und Schindlergrat sowieso.
2019/20:77Tg:32xLaax,11xKlewen,7xH’tux,5xA’matt,4xDolo,3xSölden,je2xEngadin,Savognin,Titlis,Pitz,LHA,Brambrüesch,je1xSFee,Davos,Brigels,Malbun
2018/19:129Tg:22xLaax,19xKlewen,16xDolo,15xA’matt,12xH’tux,8xZ’matt,5xTitlis,4xSölden,3xPitztaler,3xEngadin,3xLHA,3xIschgl,3xStubai,2xGurgl,2xTux,je1xDavos,Frutt,Grüsch,SFL,SHLF,Z’arena,Aletsch,Monterosa,Stelvio
2017/18:143Tg:30xKlewen,25xLaax,15xA’matt,13xH’tux,9xDolo,7xSölden,7xIschgl,5xEngadin,je4xLHA,Pitztaler,Titlis,je2xKauni,Z’arena,Tux,Frutt,je1xDavos,SFL,SHLF,Kitz,Stubai,Hasli,SFee,Osttirol,Kühtai,Hochzeiger,Savognin,Airolo
2016/17:127Tg:29xLaax,20xKlewen,14xH'tux,7xSölden,je6x3V,Engadin,Ischgl,je4xA'matt,Gurgl,Pitztaler,Stubai,je3xLHA,Titlis,SiMo,je2xTux,Kauni,SFL,Davos,je1xStelvio,Dolo,Skiwelt,SHLF,Galtür,Z'arena
2015/16:129Tg:29xLaax,24xKlewen,13xIschgl,8xGurgl,je7xEngadin,H'tux,6xDolo,5xSFL,4xSölden,je3xLHA,Stubaigl.,Titlis,je2xDavos,Golm,SiMo,je1xDiv
2014/15:121Tg 2013/14:65Tg 2012/13:48Tg 2011/12:62Tg 2010/11:83Tg

Benutzeravatar
Arlbergfan
Social Media Team
Beiträge: 5410
Registriert: 29.09.2008 - 20:30
Skitage 17/18: 119
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 252 Mal
Danksagung erhalten: 744 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neues am Arlberg

Beitrag von Arlbergfan » 08.10.2018 - 09:18

Tannberg hat geschrieben:
07.10.2018 - 22:14
@Arlbergfan
Noch immer nichts neues über Schmelzhofareal?
Zwischen Manharts gewünschter Zielraum, das endlose warten auf Schlegelkopf-neu, und Madloch-Lech: es ist doch fast "Wenn es aussieht wie eine Ente, schwimmt wie eine Ente..."?
Nein, da gibt es gar keine Neuigkeiten. Die Baustelle dort ist wegen dem Lechuferweg, der dort gebaut wurde.
Mr. X hat geschrieben:
07.10.2018 - 23:17
Heisst das, dass die Zürserseebahn dann auch mitersetzt wird?
So wie ich das verstanden habe, ja! Ist ja eigentlich die jüngere Bahn, aber hat im Winter (wie Schlegelkopf) ab und zu Probleme. Seekopf hat ja erst noch den neuen Antrieb bekommen, der bleibt dann also erhalten...
EIN FRANKE IM LÄNDLE

Tannberg
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 422
Registriert: 11.10.2011 - 09:37
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: Neues am Arlberg

Beitrag von Tannberg » 08.10.2018 - 09:52

@Arlbergfan, wenn man die Gemeindeprotocolle nachschaut sie man das noch mehr kommt im Schmelzhof areal, nicht nur die heutige Baustelle (die auch genannt wird)
Ich glaub das wird kommen vor 2023. Weil St.Anton doch deutlich zusammen mit Lech WM Kandidat war..... 8)

Benutzeravatar
Mt. Cervino
Gaislachkogl (3058m)
Beiträge: 3154
Registriert: 14.02.2008 - 17:08
Skitage 17/18: 11
Skitage 18/19: 14
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 125 Mal
Danksagung erhalten: 279 Mal

Re: Neues am Arlberg

Beitrag von Mt. Cervino » 08.10.2018 - 11:30

Die neue EUB mit 2 Sektionen ist ein weiterer Schritt zur Banalisierung des Arlberg Schigebietes und hin zur Ausrichtung auf 0815 Massentourismus. Damit verliert der Arlberg immer mehr an Exklusivität und Attraktivität. Aber so lässt sich wohl mehr Geld verdienen.
Vermutlich ist der Plan dahinter einen EUB Verbindung Lech - Zürs - Flexenpass - Albona (ggfs später auch noch nach St. Christoph und St. Anton, die man vor allem im Sommer dann für Fußgänger und Wanderer attraktiv machen kann.
Mit den Neubau Zürs – Madloch hat man dann ja die Strecke Albona - Madloch schon realisiert (wegen der Anbindung an die Trittkopf-/Flexenbahn wird auch die ZürserSee-Bahn und nicht die Seekopfbahn mir der EUB ersetzt). Dann werden in ein paar Jahren die EUBs Zug - Madloch und Zug - Kriegerhorn gebaut und es fehlt dann nur noch die Strecke Lech - Schlegelkopf - Kriegerhorn. Da muss ja auf der ersten Sektion demnächst auch was getan werden, nur die Kriegerhorn 6KSB ist ja noch recht neu und wir so bald nicht ersetzt werden…
Persönlich finde ich das schade. Ich habe den Arlberg immer als Sesselbahn-Paradies geliebt. Schon zu Zeiten als z. B. auch Ischgl noch ein Schlepper-Gebiet war, gab es am Arlberg schon viele, viele Sessellifte (80er und 90 er Jahre). Dann hat man sich lange gegen EUB gewehrt als andere Skigebiete massenhaft EUB gebaut haben (00er Jahre). Jetzt folgt man halt dem Zeitgeist und gibt dafür ein Stück Identität auf.

Wobei, wenn man den Plan noch etwas weiterspinnt find ich ihn wieder interessant. Eine Überquerung der Alpen im Somme (wie Winter) von Warth/Schröcken bis ins Paznauntal mit unzähligen EUBs wäre dann auch wieder cool…
Last Destinations: Alpe Mondovi (I) / Lurisia (I) / Quattre Vallées-Verbier (CH) / Abetone (I) / Pragelato (I) / Via Lattea-Sestriere (I) / Zermatt-Cervinia-Valtournanche (CH/I) / Pila (I) / Venet (AT) / Hochzeiger (AT) / Hochoetz (AT) / Kühtai (AT) / Pitztaler Gletscher-Rifflsee (AT) / Valtournanche-Cervinia-Zermatt (I/CH) / Obertoggenburg (CH) / St. Moritz (CH) / Arlberg-Lech-Zürs (AT) / Skiwelt (AT) / Cervinia-Zermatt (I/CH) / Serfaus-Fiss-Ladis (AT) / Kleinwalsertal-Ifen-Fellhorn-Söllereck (AT/DE) / Pila (I) / Valtournanche-Cervinia-Zermatt (I/CH) / Bardonecchia (I) / Via Lattea-Sauze D`Oulx-Sestriere (I) / Serre Chevalier (F) / Kleinwalsertal-Ifen (AT) / Tignes-Val d`Isere (F) / Kaunertal (AT) / Gstaad (CH) / Kleinwalsertal-Ifen-Fellhorn (AT/DE) / Isola 2000 (FR) / Valberg (FR) / Rosiere-Thuile (IT/FR) / Valtournanche-Cervinia-Zermatt (I/CH) / Portes du Soleil (CH/FR)


Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 18279
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 119
Skitage 19/20: 52
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 326 Mal
Danksagung erhalten: 1290 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neues am Arlberg

Beitrag von starli » 08.10.2018 - 12:17

Mt. Cervino hat geschrieben:
08.10.2018 - 11:30
Die neue EUB mit 2 Sektionen ist ein weiterer Schritt zur Banalisierung des Arlberg Schigebietes und hin zur Ausrichtung auf 0815 Massentourismus. Damit verliert der Arlberg immer mehr an Exklusivität und Attraktivität.
das ist doch eh schon eingetreten seit den letzten Bautätigkeiten und Verbindungen, der Zug ist da schon längst abgefahren (und wird auch irgendwann in Zug ankommen ;) )
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2018-30.9.2019 (121 Tage, 73 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692

Tannberg
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 422
Registriert: 11.10.2011 - 09:37
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: Neues am Arlberg

Beitrag von Tannberg » 08.10.2018 - 12:40

Vermutlich ist der Plan dahinter einen EUB Verbindung Lech - Zürs - Flexenpass - Albona (ggfs später auch noch nach St. Christoph und St. Anton, die man vor allem im Sommer dann für Fußgänger und Wanderer attraktiv machen kann.
Soviel Quatsch, unglaublich....

Benutzeravatar
Arlbergfan
Social Media Team
Beiträge: 5410
Registriert: 29.09.2008 - 20:30
Skitage 17/18: 119
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 252 Mal
Danksagung erhalten: 744 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neues am Arlberg

Beitrag von Arlbergfan » 08.10.2018 - 16:23

Ich finde die Meinungen hierzu recht interessant zu lesen - da sieht man, wie zwiegespalten doch der Skigast ist.
Für viele ist die Madloch Bahn die schlimmste Bahn die sie kennen - langsam, lang, alt, eisig... andere wie mir eingeschlossen, lieben den Lift, weil sie einfach die Ruhe genießen können und die Einmaligkeit der Bahn mögen...
Aber ja, Fortschritt muss kommen. Zürs wird wohl echt immer mehr ein Durchzugsort. Es sollte aber trotzdem nichts verloren gehen - nicht so wie beim Trittkopf jetzt. Das ist leider gar nicht mehr das was es mal war.

Ach ja - Talstation ist schon zu diskutieren. Ich würde ja tippen, sie kommt Nähe Trittkopfbahn. Dadurch spart man sich die Übungshangbahn und bringt die Leute schneller Richtung Madloch. Auch Täli wäre schneller zu wiederholen. Allerdings ist dann doch wieder die Straße zu überqueren - auf der Trittkopf Seite sollte nicht so viel Platz für die Talstation sein...
EIN FRANKE IM LÄNDLE

j-d-s
Punta Indren (3250m)
Beiträge: 3392
Registriert: 01.12.2010 - 13:11
Skitage 17/18: 41
Skitage 18/19: 41
Skitage 19/20: 27
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Erlangen, Franken
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 134 Mal

Re: Neues am Arlberg

Beitrag von j-d-s » 08.10.2018 - 16:51

Die geringere Kapazität der zweiten Sektion ist aber immer noch ne ganz ganz dumme Idee. Da baut man ne neue Bahn und dann gibts trotzdem noch massive Warteschlangen. Vor allem spart man dadurch sicher nichtmal nennenswerte Beträge ein.
Saison 18/19 [41]: Schladming/4Berge, Dachstein West, Großeck-Speiereck, Tarvis, Nassfeld, Bad Kleinkirchheim, Pizol, Toggenburg, Flumserberg, Parsenn+Madrisa, Obersaxen, Silvretta Montafon, Mythenregion/Hoch-Ybrig, Sedrun-Andermatt+Gemsstock, Titlis, Laax, Arlberg, Golm, Corvatsch+Corviglia, Lenzerheide-Arosa, Bardonecchia+Jafferau, Serre Chevalier, Limone Piemonte, Mondole Ski, Pila, Vars-Risoul, Combloux-Megeve-La Giettaz, Valmorel-SFL, Espace Diamant, Les Contamines-Hauteluce, La Rosiere-La Thuile, Areches Beaufort, Alpe d'Huez, Val d'Isere, Grand Massif, 3x Trois Vallees, Les Gets-Morzine, 2x Paradiski
Saison 19/20 [27]: Portes du Soleil, Anzere, Vercorin, St. Luc-Chandolin, Gstaad-Rougemont, 2x 4V (Verbier etc.), Gstaad-Zweisimmen, Zermatt-Cervinia, Crans-Montana, Galibier Thabor, Espace Diamant, Les Sybelles, 2x Paradiski, Vialattea, 2x 3V, Spieljoch+Kaltenbach, Axamer Lizum+Muttereralm, 2x Skiwelt, Kitzbühel, Mayrhofen, 3 Zinnen+Padola, SFL, SHLF, ...

Benutzeravatar
David93
Moderator
Beiträge: 2975
Registriert: 12.11.2011 - 18:57
Skitage 17/18: 5
Skitage 18/19: 9
Skitage 19/20: 6
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: In Bayerns Mitte
Hat sich bedankt: 88 Mal
Danksagung erhalten: 318 Mal

Re: Neues am Arlberg

Beitrag von David93 » 08.10.2018 - 18:17

Kommt drauf an wie gering die Kapazität wird. Zu viel darf es am Madloch wirklich nicht sein bei dieser Abfahrt, zu wenig aber eben auch nicht, auf dieser wichtigen Verbindung. 3.000 P / h sollten meiner Meinung nach schon oben ankommen. Auf der 1. Sektion darf es auch ein Kapazitätsmonster mit 4.500 P/h sein, der Hang verträgt es, und nötig ist es auch wenn man die Wartezeiten an Seekopf und Zürsersee bedenkt.
Dazu ein Ausbau der Madloch-Route, sowie eine Erneuerung der Zugerbergbahn und das sollte passen.

Ist eben jetzt eine schwierige Situation am Arlberg. Auf der einen Seite will man das Skigebiet so bewahren, auf der anderen Seite kann man das aber gar nicht, weil ein Skigebiet in dieser Größe eben schnelle, kapazitätsstarke Verbindungen erfordert, mit allen Vor- und Nachteilen die dadurch entstehen.
Skisaison 2018/2019:
15.12.18: SFL / 27.12.18: Zillertal 3000 / 19.01.19: Skiwelt / 09.02.19: Saalbach / 24.02.19: Skiwelt / 20.03.19: Gurgl / 30.03.19: Zillertal Arena / 19.04.19: Ischgl / 02.06.19: Hintertux
Skisaison 2019/2020:
06.12.19: Sölden / 15.12.19: Skiwelt / 30.12.19: Saalbach / 03.01.20: Kitzbühel / 17.01.20: Zillertal 3000 / 08.02.20: Skijuwel

Benutzeravatar
ski-chrigel
Ski to the Max
Beiträge: 12038
Registriert: 18.10.2010 - 09:43
Skitage 17/18: 142
Skitage 18/19: 129
Skitage 19/20: 77
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz/Graubünden
Hat sich bedankt: 591 Mal
Danksagung erhalten: 2595 Mal

Re: Neues am Arlberg

Beitrag von ski-chrigel » 08.10.2018 - 18:25

3000P/h am Madloch? Deutlich zu viel für diese Piste, da kaum jemand woanders hin fährt.
2019/20:77Tg:32xLaax,11xKlewen,7xH’tux,5xA’matt,4xDolo,3xSölden,je2xEngadin,Savognin,Titlis,Pitz,LHA,Brambrüesch,je1xSFee,Davos,Brigels,Malbun
2018/19:129Tg:22xLaax,19xKlewen,16xDolo,15xA’matt,12xH’tux,8xZ’matt,5xTitlis,4xSölden,3xPitztaler,3xEngadin,3xLHA,3xIschgl,3xStubai,2xGurgl,2xTux,je1xDavos,Frutt,Grüsch,SFL,SHLF,Z’arena,Aletsch,Monterosa,Stelvio
2017/18:143Tg:30xKlewen,25xLaax,15xA’matt,13xH’tux,9xDolo,7xSölden,7xIschgl,5xEngadin,je4xLHA,Pitztaler,Titlis,je2xKauni,Z’arena,Tux,Frutt,je1xDavos,SFL,SHLF,Kitz,Stubai,Hasli,SFee,Osttirol,Kühtai,Hochzeiger,Savognin,Airolo
2016/17:127Tg:29xLaax,20xKlewen,14xH'tux,7xSölden,je6x3V,Engadin,Ischgl,je4xA'matt,Gurgl,Pitztaler,Stubai,je3xLHA,Titlis,SiMo,je2xTux,Kauni,SFL,Davos,je1xStelvio,Dolo,Skiwelt,SHLF,Galtür,Z'arena
2015/16:129Tg:29xLaax,24xKlewen,13xIschgl,8xGurgl,je7xEngadin,H'tux,6xDolo,5xSFL,4xSölden,je3xLHA,Stubaigl.,Titlis,je2xDavos,Golm,SiMo,je1xDiv
2014/15:121Tg 2013/14:65Tg 2012/13:48Tg 2011/12:62Tg 2010/11:83Tg


Benutzeravatar
David93
Moderator
Beiträge: 2975
Registriert: 12.11.2011 - 18:57
Skitage 17/18: 5
Skitage 18/19: 9
Skitage 19/20: 6
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: In Bayerns Mitte
Hat sich bedankt: 88 Mal
Danksagung erhalten: 318 Mal

Re: Neues am Arlberg

Beitrag von David93 » 08.10.2018 - 18:42

Klar wird es sehr kuschelig auf dieser Piste, aber das ist es auch heute schon mit der DSB. Ich denke auch nicht dass die Bergbahnen die Kapazität so hoch ansetzen, sondern wohl eher wie die Flexenbahn bei 2.400 P / h.
Aber meines erachtens wäre Madloch als Verbindung innerhalb von Arlberg West wichtiger als die Flexenbahn als Verbindung zwischen den beiden Skigebieten. Und die Piste muss man wie gesagt massentauglich ausbauen, so oder so.
Skisaison 2018/2019:
15.12.18: SFL / 27.12.18: Zillertal 3000 / 19.01.19: Skiwelt / 09.02.19: Saalbach / 24.02.19: Skiwelt / 20.03.19: Gurgl / 30.03.19: Zillertal Arena / 19.04.19: Ischgl / 02.06.19: Hintertux
Skisaison 2019/2020:
06.12.19: Sölden / 15.12.19: Skiwelt / 30.12.19: Saalbach / 03.01.20: Kitzbühel / 17.01.20: Zillertal 3000 / 08.02.20: Skijuwel

rower2000
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 332
Registriert: 13.12.2006 - 14:59
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zürich (vormals Bregenz)
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Neues am Arlberg

Beitrag von rower2000 » 08.10.2018 - 20:01

j-d-s hat geschrieben:
08.10.2018 - 16:51
Die geringere Kapazität der zweiten Sektion ist aber immer noch ne ganz ganz dumme Idee. Da baut man ne neue Bahn und dann gibts trotzdem noch massive Warteschlangen. Vor allem spart man dadurch sicher nichtmal nennenswerte Beträge ein.
So ein Blödsinn. Ich steh lieber 15 min in der Schlange anstatt ein Madloch runterzufahren, wo oben 3000 P/h reingeschaufelt werden. Die Piste hält keine 2 Stunden durch wenn du da so eine Kapazität reinwirfst.

Ich wär ja für eine zweite Schiene Zürs -> Lech:
Seekopf -> Wiesele -> neue Bahn über den Grat vom Omeshorn zur Abfahrt Madloch-Lech hinüber -> Madloch-Lech runter zum Bach irgendwo zwischen Ortsrand und Tierfütterungsstelle -> neue KSB in den Bereich Hinterwies oder auch ganz auf den Schlegelkopf rauf.

j-d-s
Punta Indren (3250m)
Beiträge: 3392
Registriert: 01.12.2010 - 13:11
Skitage 17/18: 41
Skitage 18/19: 41
Skitage 19/20: 27
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Erlangen, Franken
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 134 Mal

Re: Neues am Arlberg

Beitrag von j-d-s » 08.10.2018 - 20:11

rower2000 hat geschrieben:
08.10.2018 - 20:01
j-d-s hat geschrieben:
08.10.2018 - 16:51
Die geringere Kapazität der zweiten Sektion ist aber immer noch ne ganz ganz dumme Idee. Da baut man ne neue Bahn und dann gibts trotzdem noch massive Warteschlangen. Vor allem spart man dadurch sicher nichtmal nennenswerte Beträge ein.
So ein Blödsinn. Ich steh lieber 15 min in der Schlange anstatt ein Madloch runterzufahren, wo oben 3000 P/h reingeschaufelt werden. Die Piste hält keine 2 Stunden durch wenn du da so eine Kapazität reinwirfst.
Ich nicht. Für mich sind solche Stellen (Lifte die man fahren muss, um zu einem Ort im Skigebiet zu kommen) sogar ein Grund, wieso ich Gebiete meide. Ich war bspw. nur einmal in den letzten 4 Jahren auf der Marmolada, und das war im April (also Nebensaison). Weil da die Wartezeiten eben immer viel zu massiv sind.

Ich fahr lieber in nem ganz anderen Skigebiet als in einem wo ich entweder dann nicht nach Lech käme (oder eben auf die Marmolada) oder 15+ Minuten warten müsste.
Saison 18/19 [41]: Schladming/4Berge, Dachstein West, Großeck-Speiereck, Tarvis, Nassfeld, Bad Kleinkirchheim, Pizol, Toggenburg, Flumserberg, Parsenn+Madrisa, Obersaxen, Silvretta Montafon, Mythenregion/Hoch-Ybrig, Sedrun-Andermatt+Gemsstock, Titlis, Laax, Arlberg, Golm, Corvatsch+Corviglia, Lenzerheide-Arosa, Bardonecchia+Jafferau, Serre Chevalier, Limone Piemonte, Mondole Ski, Pila, Vars-Risoul, Combloux-Megeve-La Giettaz, Valmorel-SFL, Espace Diamant, Les Contamines-Hauteluce, La Rosiere-La Thuile, Areches Beaufort, Alpe d'Huez, Val d'Isere, Grand Massif, 3x Trois Vallees, Les Gets-Morzine, 2x Paradiski
Saison 19/20 [27]: Portes du Soleil, Anzere, Vercorin, St. Luc-Chandolin, Gstaad-Rougemont, 2x 4V (Verbier etc.), Gstaad-Zweisimmen, Zermatt-Cervinia, Crans-Montana, Galibier Thabor, Espace Diamant, Les Sybelles, 2x Paradiski, Vialattea, 2x 3V, Spieljoch+Kaltenbach, Axamer Lizum+Muttereralm, 2x Skiwelt, Kitzbühel, Mayrhofen, 3 Zinnen+Padola, SFL, SHLF, ...

L&S
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 534
Registriert: 29.12.2013 - 16:21
Skitage 17/18: 13
Skitage 18/19: 9
Skitage 19/20: 8
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Wien
Hat sich bedankt: 203 Mal
Danksagung erhalten: 143 Mal

Re: Neues am Arlberg

Beitrag von L&S » 08.10.2018 - 23:50

Ich klammere jetzt im folgenden mal die Pistenkapazität komplett aus aber:
Was bei der ganzen Kapazitäts-Diskussion gerade komplett übersehen wird:
Wenn die Route Madloch-Lech zu ist, was öfters vorkommt, fahren alle vom Madloch zur Zugerberg-Bahn runter.
Solange sich da nix ändert, geht es hier nur mit 1440 Personen pro Stunde weiter, die selbe Kapazität hat auch die Madloch-SB und es gibt kaum relevanten Stau in Zug.

Preisfrage: wie lange ist die Schlange um 12:00, wenn die neue Madlochbahn oben 3000 Leute pro Stunde raushaut?

Frage an j-d-s: wartest du lieber 15 min an der Madlochbahn und in Zug quasi nicht oder dann nur in Zug, aber viel, viel länger??

Interessante Überlegung:
Route Madloch-Lech ist offen, man lässt die Madlochbahn mit 2000 Peronen pro Stunde laufen.
Ich würde dann bei der Talstation der neuen Bahn, am Madloch und bei der Abzweigung nach Lech eine große Digitalanzeige mit den aktuellen Wartezeiten bei der Zugerberg-SB installieren. Dann weiß man woran man ist und kann sich überlegen der "Engstelle ZugerbergSB" zu entgehen, indem direkt man nach Lech ausweicht. Dadurch würde die Gesamtwartezeit der Skisportler sinken.
Und wenn die Route zu ist, dann lässt man die Madlochbahn quasi synchron mit der Zugerberg-SB mit 1440 Personen pro Stunde laufen. Dabei würden alle Ströme und Wartezeiten so bleiben wie sie sind, nur halt mit EUB statt 2SB.

Meine Schlußfolgerung ist: Höhere Kapazität macht erst richtig Sinn, wenn auch in Zug mehr geht.

Sonst kommt man auch als aufmerksamer Skifahrer in folgende der Situation:
"Ich steh in Zug ne Stunde im Stau und komm von dort nicht anders weg, dabei war ich doch mit meiner Süssen allein in der Gondel"
Heute hab ich beim Anblick der Schlange noch die Möglichkeit mich für was anderes zu entscheiden, diese habe ich in Zug dann nicht mehr.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor L&S für den Beitrag:
GIFWilli59
2015/16: 1x Ischgl, 1x HiTux, 1x Venet,1x Kappl, 1x Hochkönig,3x SHLF, 2x Gasteinertal
2016/17: 1x KaunertG 1x PitztG 1x SFL 5x SHLF 1x Eibl 1x Lizum 1x Nordkette 5x Zillertal 5x Stanton 2x WC am Sonnkopf
2017/18: 2x Venet, 1x Ischgl, 1x SFL, 1x Koralm, 1x Stuhleck, 1x Lizum, 1x SkiWelt, 1x Arlberg,1x Klippitz, 1x Petzen
2018/19: 1x Ischgl, 3x SkiWelt, 1x Nassfeld,1x Kals/Matrei, 1x St. Jakob/Def, 1x Heiligenblut, 1x Mölltaler, 1x Ankogel, 1x Unterberg, 2x Aberg, 1x Venet, 1x Hochkar
2019/20: 2x SR,1x Kronplatz, 3x Aberg, 1x Venet, 1x Obertauern

Dede
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 458
Registriert: 05.11.2015 - 20:52
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 50 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: Neues am Arlberg

Beitrag von Dede » 09.10.2018 - 08:17

L&S hat geschrieben:
08.10.2018 - 23:50
Interessante Überlegung:
Route Madloch-Lech ist offen, man lässt die Madlochbahn mit 2000 Peronen pro Stunde laufen.
Ich würde dann bei der Talstation der neuen Bahn, am Madloch und bei der Abzweigung nach Lech eine große Digitalanzeige mit den aktuellen Wartezeiten bei der Zugerberg-SB installieren. Dann weiß man woran man ist und kann sich überlegen der "Engstelle ZugerbergSB" zu entgehen, indem direkt man nach Lech ausweicht. Dadurch würde die Gesamtwartezeit der Skisportler sinken.
Und wenn die Route zu ist, dann lässt man die Madlochbahn quasi synchron mit der Zugerberg-SB mit 1440 Personen pro Stunde laufen. Dabei würden alle Ströme und Wartezeiten so bleiben wie sie sind, nur halt mit EUB statt 2SB.
Dynamische Kapazitätsanpassung und Warteschilder Anzeige find ich super. Am besten auch schon bevor man in die EUB aufs Madloch einsteigt. Dann überlegen sich vielleicht einige noch eine Wiederholungsfahrs durch Zürser Täli zu machen oder weiter in Zürs zu bleiben.

Benutzeravatar
Mt. Cervino
Gaislachkogl (3058m)
Beiträge: 3154
Registriert: 14.02.2008 - 17:08
Skitage 17/18: 11
Skitage 18/19: 14
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 125 Mal
Danksagung erhalten: 279 Mal

Re: Neues am Arlberg

Beitrag von Mt. Cervino » 09.10.2018 - 10:14

Dede hat geschrieben:
09.10.2018 - 08:17
Dynamische Kapazitätsanpassung und Warteschilder Anzeige find ich super. Am besten auch schon bevor man in die EUB aufs Madloch einsteigt. Dann überlegen sich vielleicht einige noch eine Wiederholungsfahrs durch Zürser Täli zu machen oder weiter in Zürs zu bleiben.
Das ist doch eine Maßnahme aus dem letzten Jahrhundert.
Wenn man schon die Madloch-Bahn ersetzt sollte man auch gleich eine Lösung für den Zugerberg mit bauen. Alles andere ist doch nur eine Verlagerung des Flaschenhalses mit entsprechender Frustration bei den Skifahrern.
Last Destinations: Alpe Mondovi (I) / Lurisia (I) / Quattre Vallées-Verbier (CH) / Abetone (I) / Pragelato (I) / Via Lattea-Sestriere (I) / Zermatt-Cervinia-Valtournanche (CH/I) / Pila (I) / Venet (AT) / Hochzeiger (AT) / Hochoetz (AT) / Kühtai (AT) / Pitztaler Gletscher-Rifflsee (AT) / Valtournanche-Cervinia-Zermatt (I/CH) / Obertoggenburg (CH) / St. Moritz (CH) / Arlberg-Lech-Zürs (AT) / Skiwelt (AT) / Cervinia-Zermatt (I/CH) / Serfaus-Fiss-Ladis (AT) / Kleinwalsertal-Ifen-Fellhorn-Söllereck (AT/DE) / Pila (I) / Valtournanche-Cervinia-Zermatt (I/CH) / Bardonecchia (I) / Via Lattea-Sauze D`Oulx-Sestriere (I) / Serre Chevalier (F) / Kleinwalsertal-Ifen (AT) / Tignes-Val d`Isere (F) / Kaunertal (AT) / Gstaad (CH) / Kleinwalsertal-Ifen-Fellhorn (AT/DE) / Isola 2000 (FR) / Valberg (FR) / Rosiere-Thuile (IT/FR) / Valtournanche-Cervinia-Zermatt (I/CH) / Portes du Soleil (CH/FR)


Antworten

Zurück zu „Infrastrukturelle Neuigkeiten in den Skigebieten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 37 Gäste