Die große Klima-Diskussion

Alles rund ums Wetter und Klima in den Alpen
Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette
Antworten
Julian96
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 736
Registriert: 23.01.2019 - 11:13
Skitage 18/19: 16
Skitage 19/20: 9
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 148 Mal
Danksagung erhalten: 288 Mal
Kontaktdaten:

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von Julian96 » 15.07.2019 - 10:15

Thema CO2- Steuer und Rückzahlung als Pauschale an den Bürger.
Klingt in meinen Ohren gut, denn es zahlt der, der am meisten CO2 ausstößt, ohne dass man nicht die Möglichkeit hätte die Unkosten zu vermeiden. :top:

Hat aber schonmal jemand daran gedacht, was passieren könnte, wenn ein Großteil der Leute die aktuell das Geld für SUVs und Sportwagen haben sich jetzt alle Elektroautos kaufen (weil sie sichs ja leisten könnten und jeder die Option Gewinn durch die Pauschale anstrebt).
Dann würde auf einmal evtl. so wenig Benzin und Diesel gekauft, dass der Staat durch die CO2 Steuer weniger einnimmt, als er an Pauschale auszahlt?
Dann müsste man die Pauschale wieder senken, da das Geld fehlt. Was wieder zu Ungerechtigkeiten führen könnte, da die Leute die weniger Geld haben bei den Verbrennerautos bleiben müssen, da sie sich kein E-Auto leisten können.

Also entweder hat der Plan oder meine Denkweise lücken :lol:
Saison 19/20: Skitage 9: 2x Hochgurgl/Obergurgl, 1x Kappl, 1x See, 1x Nauders, 1x Serfaus-Fiss-Ladis, 1x Pitztaler Gletscher, 1x Diedamskopf, 1x Fellhorn/Kanzelwand
Saison 18/19: Skitage 16: 2x Hochgurgl/Obergurgl, 3x Davos, 1x Hochzeiger, 2x Sölden, 2x Serfaus-Fiss-Ladis, 1x Thaler Höhe, 1x Arlberg, 1x Iberg, 1x Oberjoch, 1x Brandnertal, 1x Pitztaler Gletscher


Benutzeravatar
Florian86
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1067
Registriert: 14.01.2003 - 20:23
Skitage 18/19: 29
Skitage 19/20: 27
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: München
Hat sich bedankt: 2781 Mal
Danksagung erhalten: 323 Mal
Kontaktdaten:

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von Florian86 » 15.07.2019 - 12:06

Petz hat geschrieben:
14.07.2019 - 22:05
Du sprichst mir nicht nur aus der Seele sondern das zeugt auch von Einsichten die man sich normalerweise (leider) erst in höherem Alter zueigen machen kann. Jedwede freiwillige Beschäftigung mit anderen Menschen deren Charakter oder auch Einstellungen mit den eigenen Prämissen nicht konform gehen ist reine Zeitverschwendung; da bringt es einem noch deutlich mehr nur faul zuhause auf der Couch zu liegen... :ja: ;D
Genau, und deswegen diskutieren wir hier alle im Alpinforum miteinander... :lach:
Julian96 hat geschrieben:
15.07.2019 - 10:15
Dann würde auf einmal evtl. so wenig Benzin und Diesel gekauft, dass der Staat durch die CO2 Steuer weniger einnimmt, als er an Pauschale auszahlt?
Dann müsste man die Pauschale wieder senken, da das Geld fehlt. Was wieder zu Ungerechtigkeiten führen könnte, da die Leute die weniger Geld haben bei den Verbrennerautos bleiben müssen, da sie sich kein E-Auto leisten können.
Naja, eine (jährliche?) Pauschale sollte natürlich nur im Nachgang ausbezahlt werden, wenn die Einnahmen bekannt sind. Und was die E-Autos betrifft: nicht jeder möchte überhaupt ein Auto fahren. Vielleicht kann ja die CO2-Steuer in Verbindung mit Ausbau von Ö(PN)V und Carsharing Leute dazu bewegen, das eigene Auto abzuschaffen. Außerdem sind ja durchaus weitere Bereiche betroffen: Heizen, Flugreisen, Konsum von tierischen Produkten, Kauf von Elektrogeräten... Da gibt es sicher einige Stellschrauben an denen man auch als Niedrigverdiener drehen kann.
2019/20: Samnaun/Ischgl ~ Davos ~ Dolomiti Superski(x4) ~ Gastein(x3) ~ Brauneck ~ Roc d'Enfer ~ Le Grand Domaine ~ 3 Vallées(x5) ~ Le Grand Bornand ~ Portes du Soleil ~ Christlum ~ Lechtal ~ Warth-Schröcken/Lech-Zürs(x3) ~ Tannheimer Tal
2018/19: Whakapapa/Turoa(x4) ~ Tukino ~ Kronplatz ~ Sella Ronda ~ Nebelhorn ~ Laax(x4) ~ Skiarena ~ Arosa/Lenzerheide ~ Fichtelgebirge ~ Holzelfingen ~ Kranzberg/Herzogstand ~ Kampenwand ~ Kitzbühel ~ Brauneck ~ Skiwelt ~ Saalbach ~ Spitzingsee ~ Ehrwalder Alm/Lermoos ~ 4 Vallées (x3) ~ Arolla ~ Zermatt
2017/18: Zillertal 3000 ~ Splügen ~ Kitzbühel ~ Pizol ~ Monte Rosa Ski ~ Pila ~ Valtournenche ~ Cervinia ~ Toggenburg ~ Laax(x3) ~ Ratschings ~ Superskirama(x8) ~ Cardrona ~ Porters ~ Roundhill ~ Whakapapa/Turoa(x6)
2016/17: Sölden ~ Gurgl ~ Flachau/Wagrain/St. Johann ~ Bad Gastein/Bad Hofgastein(x3) ~ Dorfgastein/Großarl ~ Hochkönig ~ Spitzingsee ~ Kampenwand/Hochfelln ~ Etzelwang/Osternohe ~ Kellerjoch/Pertisau ~ Jenner ~ Tiroler Zugspitzregion(x2) ~ Ski Arlberg(x6) ~ Kühtai/Hochötz
2014/15 (Auswahl): Liepkalnis (Vilnius) ~ Stari Vrh

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 19088
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 18/19: 119
Skitage 19/20: 104
Skitage 20/21: 7
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 623 Mal
Danksagung erhalten: 2013 Mal
Kontaktdaten:

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von starli » 15.07.2019 - 12:34

noisi hat geschrieben:
14.07.2019 - 12:18
Was am stetigen Pendeln und Mama im Haus irgendwie chillig sein soll erschließt sich mir nicht. Bauer sucht Frau lässt grüßen. Solche Leute haben wir damals Heimscheißer genannt.
In anderen Ländern/Kulturen ist das aber bei weitem nicht so unüblich, dass man (länger) mit der Familie zusammenwohnt, wie hier in Mitteleuropa ..

Die CO2-Steuer beruhigt das schlechte Gewissen. Wird dann in Folge auch überprüft, ob es was bringt?
"Was muss ich an CO2-Steuer zahlen, damit ich weiterhin so leben kann wie bisher? Bitte, hier ist meine Kontonummer."
"Jetzt zahl ich auf alles diese CO2-Steuer, also kann ich wieder verschwenderischer leben, muss nicht mehr auf die Umwelt schauen, weil ich meinen CO2-Ausstoß/Fußabdruck mit der CO2-Steuer abgegolten ab. Damit wird das böse CO2 im gleichen Umfang gebunden, wie ich es erzeugt hab."
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor starli für den Beitrag:
miki
- NEU: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2019-30.9.2020 (104 Tage, 66 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692

Benutzeravatar
Mt. Cervino
Punta Indren (3250m)
Beiträge: 3385
Registriert: 14.02.2008 - 17:08
Skitage 18/19: 14
Skitage 19/20: 10
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 191 Mal
Danksagung erhalten: 367 Mal

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von Mt. Cervino » 15.07.2019 - 13:35

Die ganze CO2 Steuer-Thematik erinnert mich immer mehr an den Ablasshandel im Mittelalter...
Wie Starli schon geschrieben hat wird zunächst mal das schlechte Gewissen entastet und ob daraus dann eine Verhaltensänderung folgt ist mehr als fraglich.
Ähnlich wie beim Elektroauto das ja als Null-Emissions-Auto bezeichnet wird, auch wenn der Strom häufig aus dem Kohlekraftwerk kommt und dadurch immer noch große Mengen an CO2 freigesetzt werden.
Last Destinations: Alpe Mondovi (I) / Lurisia (I) / Quattre Vallées-Verbier (CH) / Abetone (I) / Pragelato (I) / Via Lattea-Sestriere (I) / Zermatt-Cervinia-Valtournanche (CH/I) / Pila (I) / Venet (AT) / Hochzeiger (AT) / Hochoetz (AT) / Kühtai (AT) / Pitztaler Gletscher-Rifflsee (AT) / Valtournanche-Cervinia-Zermatt (I/CH) / Obertoggenburg (CH) / St. Moritz (CH) / Arlberg-Lech-Zürs (AT) / Skiwelt (AT) / Cervinia-Zermatt (I/CH) / Serfaus-Fiss-Ladis (AT) / Kleinwalsertal-Ifen-Fellhorn-Söllereck (AT/DE) / Pila (I) / Valtournanche-Cervinia-Zermatt (I/CH) / Bardonecchia (I) / Via Lattea-Sauze D`Oulx-Sestriere (I) / Serre Chevalier (F) / Kleinwalsertal-Ifen (AT) / Tignes-Val d`Isere (F) / Kaunertal (AT) / Gstaad (CH) / Kleinwalsertal-Ifen-Fellhorn (AT/DE) / Isola 2000 (F) / Valberg (F) / Rosiere-Thuile (I/F) / Valtournanche-Cervinia-Zermatt (I/CH) / Portes du Soleil (CH/F) / Vars-Risoul (F) / Serre Chevalier (F) / Carezza (I) / Catinaccio-Vigo di Fassa (I) / Latemar-Obereggen (I)

Julian96
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 736
Registriert: 23.01.2019 - 11:13
Skitage 18/19: 16
Skitage 19/20: 9
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 148 Mal
Danksagung erhalten: 288 Mal
Kontaktdaten:

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von Julian96 » 15.07.2019 - 13:50

Letztlich bezweifle ich auch stark, dass es auch nur ansatzweise die gewünschte Wirkung zeigen wird. Am Ende ists ne zusätzliche Abgabe, die irgendwo in den tiefen der Steuerverschwendung verpuffen wird. Ich mein in Deutschland kostet der Liter Benzin heute auch schon 20ct mehr als z.B. in Österreich, fahren deswegen in Deutschland spritsparendere Autos als in Ö? Glaube zumindest nicht.

Ob man eigentlich dagegen klagen könnte, immerhin zahlen wir eine recht hohe Mineralölsteuer, dazu eine KFZ Steuer die ja bereits den CO² Ausstoß besteuert und jetzt noch ne zusätzliche Klimasteuer auf den Sprit. Mit der Besteuerung vom Auto ansich hat man den Sprit doch schon abgedeckt, ein Motor der ohne Kraftstoff CO2 produziert wäre mir zumindest neu :wink:
Nen Handwerker bezahl ich doch auch nur einmal und nicht 3mal...
Saison 19/20: Skitage 9: 2x Hochgurgl/Obergurgl, 1x Kappl, 1x See, 1x Nauders, 1x Serfaus-Fiss-Ladis, 1x Pitztaler Gletscher, 1x Diedamskopf, 1x Fellhorn/Kanzelwand
Saison 18/19: Skitage 16: 2x Hochgurgl/Obergurgl, 3x Davos, 1x Hochzeiger, 2x Sölden, 2x Serfaus-Fiss-Ladis, 1x Thaler Höhe, 1x Arlberg, 1x Iberg, 1x Oberjoch, 1x Brandnertal, 1x Pitztaler Gletscher

Benutzeravatar
Mt. Cervino
Punta Indren (3250m)
Beiträge: 3385
Registriert: 14.02.2008 - 17:08
Skitage 18/19: 14
Skitage 19/20: 10
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 191 Mal
Danksagung erhalten: 367 Mal

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von Mt. Cervino » 15.07.2019 - 14:07

Julian96 hat geschrieben:
15.07.2019 - 13:50
immerhin zahlen wir eine recht hohe Mineralölsteuer, dazu eine KFZ Steuer die ja bereits den CO² Ausstoß besteuert und jetzt noch ne zusätzliche Klimasteuer auf den Sprit.
Was du noch vergessen hast: Wir zahlen bereits jetzt Ökosteuer beim Tanken von Benzin/Diesel in Deutschland. Dazu dann noch auf den gesamten "Preis" auch noch die MwSt. die man auch nicht vergessen sollte, und die umso höher wird, je weiter der Spritpreis durch weitere Steuern erhöht wird.
Last Destinations: Alpe Mondovi (I) / Lurisia (I) / Quattre Vallées-Verbier (CH) / Abetone (I) / Pragelato (I) / Via Lattea-Sestriere (I) / Zermatt-Cervinia-Valtournanche (CH/I) / Pila (I) / Venet (AT) / Hochzeiger (AT) / Hochoetz (AT) / Kühtai (AT) / Pitztaler Gletscher-Rifflsee (AT) / Valtournanche-Cervinia-Zermatt (I/CH) / Obertoggenburg (CH) / St. Moritz (CH) / Arlberg-Lech-Zürs (AT) / Skiwelt (AT) / Cervinia-Zermatt (I/CH) / Serfaus-Fiss-Ladis (AT) / Kleinwalsertal-Ifen-Fellhorn-Söllereck (AT/DE) / Pila (I) / Valtournanche-Cervinia-Zermatt (I/CH) / Bardonecchia (I) / Via Lattea-Sauze D`Oulx-Sestriere (I) / Serre Chevalier (F) / Kleinwalsertal-Ifen (AT) / Tignes-Val d`Isere (F) / Kaunertal (AT) / Gstaad (CH) / Kleinwalsertal-Ifen-Fellhorn (AT/DE) / Isola 2000 (F) / Valberg (F) / Rosiere-Thuile (I/F) / Valtournanche-Cervinia-Zermatt (I/CH) / Portes du Soleil (CH/F) / Vars-Risoul (F) / Serre Chevalier (F) / Carezza (I) / Catinaccio-Vigo di Fassa (I) / Latemar-Obereggen (I)

Benutzeravatar
noisi
Jungfrau (4161m)
Beiträge: 4243
Registriert: 15.11.2005 - 21:36
Skitage 18/19: 10
Skitage 19/20: 9
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: an der Nordseeküste
Hat sich bedankt: 518 Mal
Danksagung erhalten: 578 Mal
Kontaktdaten:

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von noisi » 15.07.2019 - 15:00

starli hat geschrieben:
15.07.2019 - 12:34
noisi hat geschrieben:
14.07.2019 - 12:18
Was am stetigen Pendeln und Mama im Haus irgendwie chillig sein soll erschließt sich mir nicht. Bauer sucht Frau lässt grüßen. Solche Leute haben wir damals Heimscheißer genannt.
In anderen Ländern/Kulturen ist das aber bei weitem nicht so unüblich, dass man (länger) mit der Familie zusammenwohnt, wie hier in Mitteleuropa ..
Super Argument, außerhalb von Mitteleuropa ist ziemlich vieles ünüblich was für uns ganz normal ist, Wintersport z.B. wenn man es etwas weiter fasst :wink:
Da mein Bildhoster seine Verzeichnisstruktur geändert hat, werden die Bilder in meinen Berichten z.T. nicht mehr angezeigt. Auf konkreten Wunsch stelle ich sie wieder her.


Julian96
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 736
Registriert: 23.01.2019 - 11:13
Skitage 18/19: 16
Skitage 19/20: 9
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 148 Mal
Danksagung erhalten: 288 Mal
Kontaktdaten:

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von Julian96 » 15.07.2019 - 15:29

noisi hat geschrieben:
15.07.2019 - 15:00
starli hat geschrieben:
15.07.2019 - 12:34
noisi hat geschrieben:
14.07.2019 - 12:18
Was am stetigen Pendeln und Mama im Haus irgendwie chillig sein soll erschließt sich mir nicht. Bauer sucht Frau lässt grüßen. Solche Leute haben wir damals Heimscheißer genannt.
In anderen Ländern/Kulturen ist das aber bei weitem nicht so unüblich, dass man (länger) mit der Familie zusammenwohnt, wie hier in Mitteleuropa ..
Super Argument, außerhalb von Mitteleuropa ist ziemlich vieles ünüblich was für uns ganz normal ist, Wintersport z.B. wenn man es etwas weiter fasst :wink:
Lass doch andere einfach auf ihre weise Leben, kann dir doch egal sein. Nur weil was nicht so ist wie es deinen Vorstellungen entspricht ist es doch nicht unnormal. Und wenn eine Lebensart in deiner Vorstellung nicht zu Erfolg führen kann oder unlogisch ist, dann ist das ja auch nicht dein Problem, sondern das der betroffenen Person.

Ich verstehe auch nicht, wie Leute mit Fremden in die Kiste gehen können oder warum man freiwillig Alkohol trinkt. Das sind Gedanken die ich in meinem Leben noch nie hatte und trotzdem stell ich doch jetzt nicht jeden außer mir als unnormal oder gar Idioten dar. Jeder hat doch gewissermaßen andere Werte und Prinzipien, die für ihn unterschiedliche Gewichtung haben. Anhand dieser Einstellungen kann man auch sofort feststellen, ob jemand zu einem passt oder nicht.
Für den einen macht es Sinn 2000€ im Jahr fürs Skifahren auszugeben, für den anderen ist das pure Geldverschwendung, liegt doch immer Auge des Betrachters.

Wenn du dich drüber freust mich Heimscheißer nennen zu können, dann sei dir der Spaß gegönnt. Ich lass mir doch von keinem anderen meine Lebensweise aufschwatzen, soweit kommts noch :wink: (Gesetze, Menschenrechte und Achtung voreinander mal ausgenommen :lol: )
Saison 19/20: Skitage 9: 2x Hochgurgl/Obergurgl, 1x Kappl, 1x See, 1x Nauders, 1x Serfaus-Fiss-Ladis, 1x Pitztaler Gletscher, 1x Diedamskopf, 1x Fellhorn/Kanzelwand
Saison 18/19: Skitage 16: 2x Hochgurgl/Obergurgl, 3x Davos, 1x Hochzeiger, 2x Sölden, 2x Serfaus-Fiss-Ladis, 1x Thaler Höhe, 1x Arlberg, 1x Iberg, 1x Oberjoch, 1x Brandnertal, 1x Pitztaler Gletscher

Benutzeravatar
noisi
Jungfrau (4161m)
Beiträge: 4243
Registriert: 15.11.2005 - 21:36
Skitage 18/19: 10
Skitage 19/20: 9
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: an der Nordseeküste
Hat sich bedankt: 518 Mal
Danksagung erhalten: 578 Mal
Kontaktdaten:

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von noisi » 15.07.2019 - 17:06

Julian96 hat geschrieben:
15.07.2019 - 15:29
noisi hat geschrieben:
15.07.2019 - 15:00
starli hat geschrieben:
15.07.2019 - 12:34
In anderen Ländern/Kulturen ist das aber bei weitem nicht so unüblich, dass man (länger) mit der Familie zusammenwohnt, wie hier in Mitteleuropa ..
Super Argument, außerhalb von Mitteleuropa ist ziemlich vieles ünüblich was für uns ganz normal ist, Wintersport z.B. wenn man es etwas weiter fasst :wink:
Lass doch andere einfach auf ihre weise Leben, kann dir doch egal sein. Nur weil was nicht so ist wie es deinen Vorstellungen entspricht ist es doch nicht unnormal. Und wenn eine Lebensart in deiner Vorstellung nicht zu Erfolg führen kann oder unlogisch ist, dann ist das ja auch nicht dein Problem, sondern das der betroffenen Person.
Starli hat mch zitiert, warum sollte ich darauf nicht antworten dürfen?
Ganz davon ab hast du dieses Thematik begonnen - in einem öffentlichen Forum. Wenn du ein Problem damit hast, dass ich, oder jemand anders das aufgreift und kritisiert dann hättest du das besser lassen sollen. Darüberhinaus bist du es, der das Thema wieder und wieder aufgreift.
Ich hab alles dazu gesagt, der Begriff "Heimscheißer" sagt doch was ich davon halte. Das heisst nicht, dass so jemand keinen Erfolg haben kann, was ich auch nie gesagt habe.
Da mein Bildhoster seine Verzeichnisstruktur geändert hat, werden die Bilder in meinen Berichten z.T. nicht mehr angezeigt. Auf konkreten Wunsch stelle ich sie wieder her.

Benutzeravatar
Florian86
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1067
Registriert: 14.01.2003 - 20:23
Skitage 18/19: 29
Skitage 19/20: 27
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: München
Hat sich bedankt: 2781 Mal
Danksagung erhalten: 323 Mal
Kontaktdaten:

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von Florian86 » 15.07.2019 - 17:28

Julian96 hat geschrieben:
15.07.2019 - 13:50
Letztlich bezweifle ich auch stark, dass es auch nur ansatzweise die gewünschte Wirkung zeigen wird. Am Ende ists ne zusätzliche Abgabe, die irgendwo in den tiefen der Steuerverschwendung verpuffen wird. Ich mein in Deutschland kostet der Liter Benzin heute auch schon 20ct mehr als z.B. in Österreich, fahren deswegen in Deutschland spritsparendere Autos als in Ö? Glaube zumindest nicht.
Es wird wohl immer Menschen geben, denen es völlig egal ist, wie hoch die CO2-Steuer ist. Und dann wird es sicher auch Menschen geben, die sich sehr wohl vom Preis beeinflussen lassen. Ein Stück weit gehör ich da auch dazu, um mal das Beispiel Autofahren zu nehmen: seitdem man nicht mehr bis Kufstein Süd mautfrei fahren darf, fahr ich meistens schon in Kiefersfelden von der Autobahn (und damit meistens gut, da eher vor Weihnachten oder in der Nachsaison), ebenso beim Weg in die Schweiz wird je nach Ziel entweder durch Bregenz gefahren oder wenn eh ne Pause angenehm wäre die Fähre Meersburg - Konstanz genommen.

Witzig, dass Du die Ausnahme "Österreich" bei den Spritpreisen nennst. Laut dieser Tabelle vom ADAC bewegen sich v.a. osteuropäische Länder, z.B. Tschechien, Slowenien, Polen, Kroatien, sowie Spanien und Luxemburg (Diesel deutlich billiger) in einem ähnlichen Preissegment. Andere Länder wie Frankreich, Italien, Niederlande, Belgien, UK oder Dänemark haben ähnliche Spritpreise wie Deutschland oder sind - insbesondere beim Diesel - deutlich teurer als Deutschland.

Auch ist der Modalsplit innerhalb der europäischen Länder recht interessant (Grafik von 2015 und ohne Luftverkehr): so fahren anteilsmäßig die Schweiz sowie Österreich und die Niederlande am meisten Bahn. Den geringsten Autoanteil innerhalb der EU haben Ungarn, Tschechien, die Slowakei und dann kommt schon Österreich. Komisch, dass die Österreicher trotz der günstigen Spritpreise vergleichsweise viel Zug und Bus fahren... Deutschland ist übrigens "nur" auf Platz 7, wenn man die Autoanteile betrachtet. Die Übersichtsseite mit deutlich mehr Grafiken findet sich hier.
2019/20: Samnaun/Ischgl ~ Davos ~ Dolomiti Superski(x4) ~ Gastein(x3) ~ Brauneck ~ Roc d'Enfer ~ Le Grand Domaine ~ 3 Vallées(x5) ~ Le Grand Bornand ~ Portes du Soleil ~ Christlum ~ Lechtal ~ Warth-Schröcken/Lech-Zürs(x3) ~ Tannheimer Tal
2018/19: Whakapapa/Turoa(x4) ~ Tukino ~ Kronplatz ~ Sella Ronda ~ Nebelhorn ~ Laax(x4) ~ Skiarena ~ Arosa/Lenzerheide ~ Fichtelgebirge ~ Holzelfingen ~ Kranzberg/Herzogstand ~ Kampenwand ~ Kitzbühel ~ Brauneck ~ Skiwelt ~ Saalbach ~ Spitzingsee ~ Ehrwalder Alm/Lermoos ~ 4 Vallées (x3) ~ Arolla ~ Zermatt
2017/18: Zillertal 3000 ~ Splügen ~ Kitzbühel ~ Pizol ~ Monte Rosa Ski ~ Pila ~ Valtournenche ~ Cervinia ~ Toggenburg ~ Laax(x3) ~ Ratschings ~ Superskirama(x8) ~ Cardrona ~ Porters ~ Roundhill ~ Whakapapa/Turoa(x6)
2016/17: Sölden ~ Gurgl ~ Flachau/Wagrain/St. Johann ~ Bad Gastein/Bad Hofgastein(x3) ~ Dorfgastein/Großarl ~ Hochkönig ~ Spitzingsee ~ Kampenwand/Hochfelln ~ Etzelwang/Osternohe ~ Kellerjoch/Pertisau ~ Jenner ~ Tiroler Zugspitzregion(x2) ~ Ski Arlberg(x6) ~ Kühtai/Hochötz
2014/15 (Auswahl): Liepkalnis (Vilnius) ~ Stari Vrh

Julian96
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 736
Registriert: 23.01.2019 - 11:13
Skitage 18/19: 16
Skitage 19/20: 9
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 148 Mal
Danksagung erhalten: 288 Mal
Kontaktdaten:

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von Julian96 » 15.07.2019 - 17:31

@noisi: Wie du meinst. Habe doch nicht verboten, dass du Starli zitierst. Für mich hatte das mit dem "Super Argument..." nur so nen etwas belustigenden beigeschmack.
Hätte ich keine Freude daran meine Ansichten zu teilen und zu debattieren und könnte ich nicht mit der Möglichkeit einer Unstimmigkeit/Kritik leben, hätte ich mich wohl kaum überhaupt hier angemeldet :wink:
Zuletzt geändert von Julian96 am 15.07.2019 - 17:43, insgesamt 1-mal geändert.
Saison 19/20: Skitage 9: 2x Hochgurgl/Obergurgl, 1x Kappl, 1x See, 1x Nauders, 1x Serfaus-Fiss-Ladis, 1x Pitztaler Gletscher, 1x Diedamskopf, 1x Fellhorn/Kanzelwand
Saison 18/19: Skitage 16: 2x Hochgurgl/Obergurgl, 3x Davos, 1x Hochzeiger, 2x Sölden, 2x Serfaus-Fiss-Ladis, 1x Thaler Höhe, 1x Arlberg, 1x Iberg, 1x Oberjoch, 1x Brandnertal, 1x Pitztaler Gletscher

Benutzeravatar
3303
Eiger (3970m)
Beiträge: 4060
Registriert: 21.08.2006 - 22:38
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 145 Mal
Danksagung erhalten: 302 Mal

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von 3303 » 15.07.2019 - 17:34

AT hat ja die NoVA und die entsprechende Steuer, die vor Allem teure und leistungsstarke Fahrzeuge mit hohem CO2 Ausstoß in der Haltung schon mal teuer machen. Unter diesen Grundvoraussetzungen sollte man den Spritpreis sehen.
“Wir sind gewohnt, daß die Menschen verhöhnen, was sie nicht versteh'n,
Dass sie vor dem Guten und Schönen, das ihnen oft beschwerlich ist, murren.“

[Johann Wolfgang von Goethe]

Julian96
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 736
Registriert: 23.01.2019 - 11:13
Skitage 18/19: 16
Skitage 19/20: 9
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 148 Mal
Danksagung erhalten: 288 Mal
Kontaktdaten:

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von Julian96 » 15.07.2019 - 17:36

Florian86 hat geschrieben:
15.07.2019 - 17:28
Julian96 hat geschrieben:
15.07.2019 - 13:50
Letztlich bezweifle ich auch stark, dass es auch nur ansatzweise die gewünschte Wirkung zeigen wird. Am Ende ists ne zusätzliche Abgabe, die irgendwo in den tiefen der Steuerverschwendung verpuffen wird. Ich mein in Deutschland kostet der Liter Benzin heute auch schon 20ct mehr als z.B. in Österreich, fahren deswegen in Deutschland spritsparendere Autos als in Ö? Glaube zumindest nicht.
Es wird wohl immer Menschen geben, denen es völlig egal ist, wie hoch die CO2-Steuer ist. Und dann wird es sicher auch Menschen geben, die sich sehr wohl vom Preis beeinflussen lassen. Ein Stück weit gehör ich da auch dazu, um mal das Beispiel Autofahren zu nehmen: seitdem man nicht mehr bis Kufstein Süd mautfrei fahren darf, fahr ich meistens schon in Kiefersfelden von der Autobahn (und damit meistens gut, da eher vor Weihnachten oder in der Nachsaison), ebenso beim Weg in die Schweiz wird je nach Ziel entweder durch Bregenz gefahren oder wenn eh ne Pause angenehm wäre die Fähre Meersburg - Konstanz genommen.

Witzig, dass Du die Ausnahme "Österreich" bei den Spritpreisen nennst. Laut dieser Tabelle vom ADAC bewegen sich v.a. osteuropäische Länder, z.B. Tschechien, Slowenien, Polen, Kroatien, sowie Spanien und Luxemburg (Diesel deutlich billiger) in einem ähnlichen Preissegment. Andere Länder wie Frankreich, Italien, Niederlande, Belgien, UK oder Dänemark haben ähnliche Spritpreise wie Deutschland oder sind - insbesondere beim Diesel - deutlich teurer als Deutschland.

Auch ist der Modalsplit innerhalb der europäischen Länder recht interessant (Grafik von 2015 und ohne Luftverkehr): so fahren anteilsmäßig die Schweiz sowie Österreich und die Niederlande am meisten Bahn. Den geringsten Autoanteil innerhalb der EU haben Ungarn, Tschechien, die Slowakei und dann kommt schon Österreich. Komisch, dass die Österreicher trotz der günstigen Spritpreise vergleichsweise viel Zug und Bus fahren... Deutschland ist übrigens "nur" auf Platz 7, wenn man die Autoanteile betrachtet. Die Übersichtsseite mit deutlich mehr Grafiken findet sich hier.
Deutschland und Österreich deshalb, weil ich da halt den besten Bezug zu habe. Aber das zeigt ja gerade, dass es letztlich hauptsächlich eine Frage der Mentalität und Einstellung und nicht des Preises ist.
Habe mal gelesen in Kanada gibt es pro Kopf wesentlich mehr Schusswaffen als in den USA, trotzdem gibt's in den USA wesentlich mehr Tötungen durch Schusswaffen...eben eine andere Mentalität.
Hinzu kommt in Ö wohl das bessere ÖPNV Netz, dazu kann ich aus eigener Erfahrung allerdings nichts sagen.
Saison 19/20: Skitage 9: 2x Hochgurgl/Obergurgl, 1x Kappl, 1x See, 1x Nauders, 1x Serfaus-Fiss-Ladis, 1x Pitztaler Gletscher, 1x Diedamskopf, 1x Fellhorn/Kanzelwand
Saison 18/19: Skitage 16: 2x Hochgurgl/Obergurgl, 3x Davos, 1x Hochzeiger, 2x Sölden, 2x Serfaus-Fiss-Ladis, 1x Thaler Höhe, 1x Arlberg, 1x Iberg, 1x Oberjoch, 1x Brandnertal, 1x Pitztaler Gletscher


gfm49
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1456
Registriert: 11.02.2009 - 19:41
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 298 Mal

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von gfm49 » 15.07.2019 - 19:50

Julian96 hat geschrieben:
15.07.2019 - 17:36
Habe mal gelesen in Kanada gibt es pro Kopf wesentlich mehr Schusswaffen als in den USA, trotzdem gibt's in den USA wesentlich mehr Tötungen durch Schusswaffen...eben eine andere Mentalität.
ist zwar ot, aber bevor was falsches hängenbleibt: Das ist definitiv nicht richtig; vgl hier: https://mobile.katapult-magazin.de/inde ... &artID=369 . Die Statistiken haben zwar eine gewisse Bandbreite, aber die USA lassen sich nicht so leicht übertreffen (make America great again ... :cry: )

Julian96
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 736
Registriert: 23.01.2019 - 11:13
Skitage 18/19: 16
Skitage 19/20: 9
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 148 Mal
Danksagung erhalten: 288 Mal
Kontaktdaten:

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von Julian96 » 15.07.2019 - 19:55

gfm49 hat geschrieben:
15.07.2019 - 19:50
Julian96 hat geschrieben:
15.07.2019 - 17:36
Habe mal gelesen in Kanada gibt es pro Kopf wesentlich mehr Schusswaffen als in den USA, trotzdem gibt's in den USA wesentlich mehr Tötungen durch Schusswaffen...eben eine andere Mentalität.
ist zwar ot, aber bevor was falsches hängenbleibt: Das ist definitiv nicht richtig; vgl hier: https://mobile.katapult-magazin.de/inde ... &artID=369 . Die Statistiken haben zwar eine gewisse Bandbreite, aber die USA lassen sich nicht so leicht übertreffen (make America great again ... :cry: )
Dann nehme ich das zurück, ist auch schon etliche Jahre her, weiß nichtmal mehr woher die Info war :lol:
Saison 19/20: Skitage 9: 2x Hochgurgl/Obergurgl, 1x Kappl, 1x See, 1x Nauders, 1x Serfaus-Fiss-Ladis, 1x Pitztaler Gletscher, 1x Diedamskopf, 1x Fellhorn/Kanzelwand
Saison 18/19: Skitage 16: 2x Hochgurgl/Obergurgl, 3x Davos, 1x Hochzeiger, 2x Sölden, 2x Serfaus-Fiss-Ladis, 1x Thaler Höhe, 1x Arlberg, 1x Iberg, 1x Oberjoch, 1x Brandnertal, 1x Pitztaler Gletscher

Benutzeravatar
Petz
Mount Everest (8850m)
Beiträge: 9346
Registriert: 22.11.2002 - 22:26
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Telfs/Austria
Hat sich bedankt: 497 Mal
Danksagung erhalten: 286 Mal
Kontaktdaten:

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von Petz » 15.07.2019 - 20:35

Julian96 hat geschrieben:
15.07.2019 - 17:36
Hinzu kommt in Ö wohl das bessere ÖPNV Netz, dazu kann ich aus eigener Erfahrung allerdings nichts sagen.
Das liegt einerseits daran das im gebirgigen Westen die meisten größeren Orte entlang von Tälern "aufgefädelt" sind durch die Bahnlinien führen und auch an der Preisgestaltung von Halbjahres - oder Jahresstreckentickets im Rahmen eines Verkehrsverbundes.
Dazu kommt das die Pendlerpauschale auch von Nichtautofahrern geltend gemacht werden kann was die Tickets bei weiteren Pendlerstrecken zusätzlich indirekt subventioniert. Auch gibt es in AT paar recht rührige Privatbahnbetreiber die auch Nebenbahnen gewinnbringend betreiben; dadurch das außerdem die ÖBB als zwar privatrechtliche Gesellschaft nach wie vor in Staatsbesitz ist wurden auch nicht soviele ÖBB - Nebenstrecken aufgelassen wie beispielsweise in Deutschland.

Auch sehe ich das österreichische KFZ - Steuer - und Versicherungsmodell mit seiner Kilowattberechnungsgrundlage als weitaus sinnvoller an weil es die Eigner hochmotorisierterer Fahrzeuge erheblich und progressiv mehr belastet und auch als Lenkungsabgabe wirkt; dadurch fahren bei uns deutlich weniger "Kapitalistenprotzschleudern" rum als in anderen Ländern - zusätzlich ist die steuerliche Absetzbarkeit von Firmenfahrzeugen meines Wissens nach ebenfalls nach oben hin irgendwo limitiert.
Petz beendet seine Mitgliedschaft mit Ende Juni 2020 aufgrund unüberbrückbarer Differenzen bez. der Auslegung der Forennettique welche ich in der aktuell von den Moderatoren praktizierten Form als Zensur einstufe. Ich bleibe aber bis auf weiteres im persönlichen Ausstiegstopic und per PN für Fragen, Hilfe beim Modellbau etc. noch aktiv.

NeusserGletscher
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2669
Registriert: 01.04.2010 - 16:45
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 263 Mal
Danksagung erhalten: 505 Mal

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von NeusserGletscher » 15.07.2019 - 21:16

starli hat geschrieben:
15.07.2019 - 12:34
Die CO2-Steuer beruhigt das schlechte Gewissen. Wird dann in Folge auch überprüft, ob es was bringt?
Im Zweifel dem Staat mehr Geld. Oder anders gesagt: Soli heisst jetzt CO2-Steuer. Und weil die Medien im Windschatten von FFF fleissig die Werbetrommel rühren, fragt auch niemand nach den Fehlentwicklungen der letzten Jahrzehnte, welche auf das Konto von Politik und Wirtschaft gehen.

Hätte man 1995 damit begonnen, massiv in die Forschung zur Speicherung von Energie zu investieren, dann könnten wir heute die Kohlekraftwerke abschalten und auf einen Schlag 30% CO2 einsparen. Gleiches gilt für den Ausbau des ÖPNV, kurze Wege zwischen Wohnung, Beruf und Einkaufen und viele andere Bereiche.

Die erste Klimakonferenz fand übrigens 1995 in Berlin statt. Zynisch könnte man jetzt sagen, in den letzten 24 Jahren haben sie nur heiße Luft produziert.
Lieber Frei statt Bayern :wink:

christopher91
Chimborazo (6310m)
Beiträge: 6375
Registriert: 06.11.2011 - 21:29
Skitage 18/19: 22
Skitage 19/20: 30
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 95126 Schwarzenbach
Hat sich bedankt: 2694 Mal
Danksagung erhalten: 706 Mal

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von christopher91 » 15.07.2019 - 21:21

Dies mit 1995 kann man definitiv so sagen, denn eigentlich hatte man die groben Erkenntnisse bereits damals, nur wollte es aus Wirtschaftlicher Sicht halt keiner angehen bzw wahrhaben.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor christopher91 für den Beitrag (Insgesamt 2):
Florian86noisi

kaldini
Moderator
Beiträge: 4956
Registriert: 19.08.2002 - 22:17
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Wörgl
Hat sich bedankt: 150 Mal
Danksagung erhalten: 433 Mal

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von kaldini » 15.07.2019 - 22:16

wie Petz schon schrieb, ist die Steuer und Versicherung plus Nova beim Kauf in AT recht teuer. Und: es gibt nur ganz wenige Firmenwägen! In D wird der Firmenwagen ab den mittleren Angestelltengehältern immer mehr fast schon Standard, so kommt es mir vor. Und wenn ich eh schon fürs Auto was zahle (und es dann quasi umsonst fahren kann), warum soll ich dann die Öffis nehmen? Diese Aussage habe ich nun schon öfters gehört...
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor kaldini für den Beitrag (Insgesamt 3):
noisiFlorian86Julian96
make content not war!


Julian96
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 736
Registriert: 23.01.2019 - 11:13
Skitage 18/19: 16
Skitage 19/20: 9
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 148 Mal
Danksagung erhalten: 288 Mal
Kontaktdaten:

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von Julian96 » 16.07.2019 - 07:33

kaldini hat geschrieben:
15.07.2019 - 22:16
wie Petz schon schrieb, ist die Steuer und Versicherung plus Nova beim Kauf in AT recht teuer. Und: es gibt nur ganz wenige Firmenwägen! In D wird der Firmenwagen ab den mittleren Angestelltengehältern immer mehr fast schon Standard, so kommt es mir vor. Und wenn ich eh schon fürs Auto was zahle (und es dann quasi umsonst fahren kann), warum soll ich dann die Öffis nehmen? Diese Aussage habe ich nun schon öfters gehört...
Dass das Auto in den Anschaffungs und Nebenkosten in Ö so teuer ist hab ich auch schon mitbekommen. Das erklärt wohl auch warum es für viele attraktiver ist, im Grenzbereich von D lieber nach Ö zu pendeln, als den dauerhaften Wohnsitz nach Ö zu verlegen. Wäre bei mir auch so, die kleinste Entfernung von Deutschland zu meiner (hoffentlich zukünftigen Arbeitsstelle bei einer Österreichischen Firma deren Produkte wir für unser Hobby recht häufig nutzen :wink:) sind 20km. Die würde ich lieber pendeln und 20km sind ja easy per e bike machbar, dafür kann ich mir das Auto, das ich nunmal aufjedenfall will in Deutschland wesentlich günstiger anschaffen als in Ö. Und da ich in Deutschland aufgewachsen bin und hier Gelder vom Staat bekomme finde ich es auch nur gerecht, dass mein Lohn auch in Zukunft hier versteuert wird.
Saison 19/20: Skitage 9: 2x Hochgurgl/Obergurgl, 1x Kappl, 1x See, 1x Nauders, 1x Serfaus-Fiss-Ladis, 1x Pitztaler Gletscher, 1x Diedamskopf, 1x Fellhorn/Kanzelwand
Saison 18/19: Skitage 16: 2x Hochgurgl/Obergurgl, 3x Davos, 1x Hochzeiger, 2x Sölden, 2x Serfaus-Fiss-Ladis, 1x Thaler Höhe, 1x Arlberg, 1x Iberg, 1x Oberjoch, 1x Brandnertal, 1x Pitztaler Gletscher

gfm49
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1456
Registriert: 11.02.2009 - 19:41
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 298 Mal

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von gfm49 » 16.07.2019 - 07:47

Julian96 hat geschrieben:
16.07.2019 - 07:33
In D wird der Firmenwagen ab den mittleren Angestelltengehältern immer mehr fast schon Standard, so kommt es mir vor.
Der Trend hat sich aber schon seit einiger Zeit umgedreht. Soweit es sich nicht um Berufe handelt, wo man fahren muß, haben die jüngeren Leute kaum mehr Interesse an Firmenwägen.

NeusserGletscher
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2669
Registriert: 01.04.2010 - 16:45
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 263 Mal
Danksagung erhalten: 505 Mal

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von NeusserGletscher » 16.07.2019 - 09:38

Julian96 hat geschrieben:
16.07.2019 - 07:33
Und da ich in Deutschland aufgewachsen bin und hier Gelder vom Staat bekomme finde ich es auch nur gerecht, dass mein Lohn auch in Zukunft hier versteuert wird.
Das ist eine lobenswerte Einstellung. Nur wirst Du damit im Leben hier nicht weit kommen. In Österreich bekommst Du eine höhere Rente für praktisch gleiche Beiträge, weil in D die Politik laufend versicherungsfremde Leistungen auf die Sozialversicherung abwälzt. Bei der Belastung von Arbeitseinkommen mit Steuern und Abgaben ist Deutschland nach Belgien Vize-Weltmeister. Und es wird nicht besser, weil unsere Politiker zwar gerne laufend Ausreden erfinden, um die Bürger mit neuen Steuern und Abgaben noch stärker zu melken, aber der Gegenwert in Form von Infrastruktur und staatlichen Leistungen stagniert oder wie bei Sozialleistungen sogar abnimmt. Aber dafür spielen sich unsere Politiker mit unserem Geld zum Moral-Weltmeister auf und maßen sich an, von einem Standpunkt moralischer Überlegenheit anderen Staaten in deren Politik reinzureden.

An Deiner Stelle würde ich dieses Land nach Abschluß der Ausbilung verlassen. Für qualifizierte Fachkräfte gibt es genügend Staaten, in denen man mehr vom Leben hat.

SRY für OT :wink:
Lieber Frei statt Bayern :wink:

Julian96
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 736
Registriert: 23.01.2019 - 11:13
Skitage 18/19: 16
Skitage 19/20: 9
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 148 Mal
Danksagung erhalten: 288 Mal
Kontaktdaten:

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von Julian96 » 16.07.2019 - 11:50

NeusserGletscher hat geschrieben:
16.07.2019 - 09:38
An Deiner Stelle würde ich dieses Land nach Abschluß der Ausbilung verlassen. Für qualifizierte Fachkräfte gibt es genügend Staaten, in denen man mehr vom Leben hat.
Naja es steckt ja schon noch etwas mehr dahinter als nur was bleibt mir Netto vom Brutto. Die Lebenshaltungskosten sind z.B. in Ö etwas höher. Die Autos deutlich teurer, da sind 2000€ mehr Netto im Jahr schnell wieder verpufft. Hängt natürlich erheblich vom Lebensstil ab.
Staatliche Leistungen kann ich in Österreich nicht beurteilen, hab ich mich noch nie mit beschäftigt (sollte man vielleicht auch mal :mrgreen: )
Zuletzt geändert von Julian96 am 16.07.2019 - 11:52, insgesamt 1-mal geändert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Julian96 für den Beitrag:
GIFWilli59
Saison 19/20: Skitage 9: 2x Hochgurgl/Obergurgl, 1x Kappl, 1x See, 1x Nauders, 1x Serfaus-Fiss-Ladis, 1x Pitztaler Gletscher, 1x Diedamskopf, 1x Fellhorn/Kanzelwand
Saison 18/19: Skitage 16: 2x Hochgurgl/Obergurgl, 3x Davos, 1x Hochzeiger, 2x Sölden, 2x Serfaus-Fiss-Ladis, 1x Thaler Höhe, 1x Arlberg, 1x Iberg, 1x Oberjoch, 1x Brandnertal, 1x Pitztaler Gletscher

Benutzeravatar
Fab
Pik Ismoil Somoni (7495m)
Beiträge: 7614
Registriert: 28.07.2007 - 13:11
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Tauperlitz (Bayern)
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 441 Mal

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von Fab » 16.07.2019 - 11:51

NeusserGletscher hat geschrieben:
16.07.2019 - 09:38
In Österreich bekommst Du eine höhere Rente für praktisch gleiche Beiträge, weil in D die Politik laufend versicherungsfremde Leistungen auf die Sozialversicherung abwälzt. ......
Das ist eine teilweise verkürzte u. teilweise falsche Aussage.
verkürzt: versicherungsfremde L. stimmt einerseits - da gibt es aber halt auch den Bundeszuschuss aus Steuermitteln.
.at-Rente: Der Arbeitgeberanteil in Österreich ist höher als in D. In D wurde die Parität erst just wieder beschlossen.

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 19088
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 18/19: 119
Skitage 19/20: 104
Skitage 20/21: 7
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 623 Mal
Danksagung erhalten: 2013 Mal
Kontaktdaten:

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von starli » 16.07.2019 - 12:20

3303 hat geschrieben:
15.07.2019 - 17:34
AT hat ja die NoVA und die entsprechende Steuer, die vor Allem teure und leistungsstarke Fahrzeuge mit hohem CO2 Ausstoß in der Haltung schon mal teuer machen.
Mal ein Beispiel, Ford Mustang, 270 g/km CO2:
Gesamtlistenpreis exkl.: 46.133,59
20% Umsatzsteuer: 9.226,72
32% NoVA: 14.766,75
= 70.127,06
- NEU: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2019-30.9.2020 (104 Tage, 66 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692


Antworten

Zurück zu „Alpines Klima & Wetter“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast