Informationen zum Coronavirus SARS CoV 2


Informationsthread / Diskussionsthread

Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Historisches aus Gressoney und Champoluc ca. 1960 - 1990

alles über: geschlossene Skigebiete/Lifte; alte, nicht mehr existente Hersteller etc.

Moderatoren: tmueller, TPD

Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette
Benutzeravatar
Harzwinter
Zugspitze (2962m)
Beiträge: 2996
Registriert: 10.03.2004 - 19:58
Skitage 17/18: 30
Skitage 18/19: 23
Skitage 19/20: 18
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ettlingen
Hat sich bedankt: 52 Mal
Danksagung erhalten: 212 Mal

Historisches aus Gressoney und Champoluc ca. 1960 - 1990

Beitrag von Harzwinter » 03.08.2005 - 01:27

Als Folgebeitrag zu meinem Bericht Gressoney 27. März - 2. April 2005 habe ich hier Fotos zu früheren Anlagen im Skigebiet von Gressoney und Champoluc (Monte Rosa, Italien) zusammengestellt. Die Bilder sind von Ansichtskarten und aus dem Buch "Andrea Mellano: Das Aosta-Tal, Verlag Brunner & C. (Como), 1975", gescannt. Der Pistenplan stammt aus der Broschüre "Valsesia APT informa" von 1993.

[Edit]
Ich habe meinen Gressoney-LSAP-Report vom Sommer 2005 nach 5 Jahren um neue Motive erweitert, auch aus Champoluc. Nach wie vor handelt es sich bei den historischen Gressoney-Bildern ausschließlich um Motive aus Gressoney la Trinité. Alte (schöne!) Ansichtskarten aus Gressoney St. Jean vom Skigebiet Weissmatten kann ich auf Wunsch (PN) nachreichen.
Die Gressoney-Motive starten mit Bildern vom ESL Punta Jolanda, der von den 1960er Jahren an über rund ein Jahrzehnt die einzige Beförderungsanlage von Gressoney la Trinité gewesen sein muss. Es folgen Bilder von EUB und Beschäftigungsanlagen am Col d'Olen, gefolgt von Motiven der Bettaforca-Bahnen. Hinter allen Bildern ist ein großer Scan (i.d.R. 1700x1200 Pixel) verlinkt.
[/Edit]

Den Starter macht der MonterosaSki-Pistenplan von 1993, der noch zahlreiche der hier vorgestellten Anlagen enthält. Interpretation der Symbole meinerseits: Anlagen ohne Kugel: SCHL, 1 rote Kugel: Sesselbahn/Korblift, 2 rote Kugeln: EUB, 3 rote Kugeln: PB

Östliche Talseite Gressoney: Zwischen Punta Jolanda und Gabiet gab es mehrere SCHL. Bis auf einen sind heute alle verschwunden; statt dessen gibt es dort heute die DSB Seehorn. Die EUB Stafal-Gabiet war damals eine Eiergondelbahn (s.u.). Anfangs gab es oberhalb von Gabiet keine weiteren Anlagen. Ca. Anfang der Siebziger Jahre wurde als erste Anlage ein Kurven-SCHL in Richtung Col d'Olen gebaut. Später entstand die DSB Salati, die 200 Höhenmeter unterhalb des Passes endete. Demnach müsste die Bahn auf dem Pistenplan eigentlich mit einem statt zwei Punkten markiert sein. Der Kurven-SCHL auf Gabiet ist heute verschwunden, die DSB durch die bestehende Leitner-12EUB ersetzt.

Westliche Talseite Gressoney: Zubringer war als Vorgänger der heutigen PB nach Santa Anna eine DSB von Stafal zum Restaurant Sitten. Von hier fuhr eine DSB in den Colle Bettaforca. Zusätzlich gab es südlich der DSB einen kurzen SCHL, der in Sitten endete, und zwei weitere SCHL nördlich der DSB, mit denen man auf die Bettolina über dem Pass befördert wurde. Alle drei SCHL sind heute verschwunden.

Der Lift auf der Champoluc-Seite des Colle Bettaforca war früher ebenfalls ein SCHL. Heute fährt dort - wie auf der Gressoney-Seite des Passes - eine 4KSB. Auf der Champoluc-Seite ist auch noch der Doppel-SCHL Alpe Mandria als Vorgänger der heutigen 3KSB eingezeichnet.

Pistenplan MonterosaSki 1993. © Prospekt Valsesia APT Informa 1993.
Schlepplifte Bettolina, Schlepplift Sarezza, Doppelschlepplift Alpe Mandria - hier sind sie alle noch vorhanden!
Bild

Nun also zur Skirundfahrt Gressoney La Trinité - Champoluc mit Start per Fahrt auf die Punta Jolanda.

Gressoney, Talstation ESL Punta Jolanda 1961. © Edizioni S.A.C.A.T., Turin.
Für mich wegen der für den Ansichtskartendruck der damaligen Zeit guten Fotoqualität ein tolles Dokument. Das Bild sieht für mich aus wie gestern aufgenommen und ist doch rund 40 Jahre alt. Der Lift wich vor ca. 20 Jahren einer Nachfolger-DSB.
Bild

Gressoney, ESL Punta Jolanda (Marchisio) 1960. © Edizioni Peretto Ricardo / Fotocelere Turin.
Ein Rückblick in ganz alte Skizeiten von Gressoney la Trinité.
Bild

Gressoney, Trasse ESL Punta Jolanda 1962. © Edizioni Esclusivi Capurso, Quart (AO).
Die Ski mussten für den Passagiertransport abgeschnallt werden.
Bild

Gressoney, Bergstation ESL Punta Jolanda mit Restaurant Chamois 1963. © Edizioni Thedy Valentino, Gressoney.
Bild

Gressoney, Terrasse des Restaurants Chamois auf der Punta Jolanda 1962. © Edizioni David Sport e Ricordi, Gressoney.
Toller Blick ins enge V-Tal von Gressoney!
Bild

Gressoney, Bergstation Sesselbahn Punta Jolanda 1977. © Edizioni Brunner, Como.
Ich kann auf dem Foto nicht erkennen, ob die Bahn hier noch ESL oder schon DSB ist. Abgesehen von geringfügigen Umbauten an der Holzverkleidung steht das Gebäude bis heute so da.
Bild

Jetzt geht's ohne Wechsel der Hangseite von der Punta Jolanda hinüber ins Gebiet Gabiet / Col d'Olen.

Gressoney, Werbung für die Funivie Col d'Olen ca. 1975. © unbekannt.
Bild

Gressoney, Talstation der EUB Stafal-Gabiet (Piemonte Funivie) ca. 1965. © Edizioni S.A.C.A.T., Turin.
Bild

Gressoney, Niederhalter der EUB Col d'Olen 1972. © Edizioni Foto Guindani, Gressoney.
Bild

Gressoney, Bergstation der EUB Col d'Olen ca. 1965. © Edizioni S.A.C.A.T., Turin.
Noch ohne weitere Erschließung durch Lifte oberhalb der Station.
Bild

Gressoney, Bergstation der EUB Col d'Olen 1977. © Edizioni Brunner, Como.
Links der Kurven-Schlepplift Col d'Olen, der später durch die DSB Salati ersetzt wurde.
Bild

Gressoney, Rifugio Lys mit Bergstation der EUB Col d'Olen ca. 1970. © Edizioni Esclusivi Capurso, Quart (AO).
Bild

Gressoney, DSB Gabiet-Salati ca. 1980. Heute fährt an ihrer Stelle eine Leitner-EUB nach Salati. © Edizioni Foto Guindani, Gressoney.
Hersteller der DSB ist unklar. Auf dem gegenüberliegenden Hang ganz rechts der Colle Bettaforca.
Bild

Wir fahren hinab bis ins Tal nach Stafal, wo es früher einen Übungs-Schlepplift gab.

Gressoney, kurzer Übungs-Skilift Stafal 1985. © Edizioni S.A.C.A.T., Turin.
Möglicherweise ein Leitner-Schlepplift mit nur einer Portalstütze kurz vor der Bergstation am Waldrand. Längst ist er abgetragen. Ob es sich hier um den Schlepplift handelt, der in Stafal auf dem o.g. Pistenplan eingetragen ist, weiß ich nicht. Wenn ja, hatte er eine Zubringer-Funktion vom Parkplatz Stafal zur Talstation der EUB Gabiet.
Bild

Wir wechseln in Stafal die Hangseite hinüber zu den Anlagen am Colle Bettaforca, über den die Skischaukel nach Champoluc besteht.

Gressoney, Anlagen am Colle Bettaforca ca. 1990. © Edizioni Foto Guindani, Gressoney.
Bemerkenswert ist die Warteschlange an der Talstation der unteren DSB Stafal-Sitten - sie steht für mindestens eine halbe Stunde Wartezeit. Wer beim rechten Bild der oberen DSB Sitten-Bettaforca genau hinschau, entdeckt die Stützen eines der Schlepplifte an der Bettolina! (Verlinkte Vergrößerung bemühen.)
Bild

Gressoney, Mehrbildansicht ca. 1980. © Edizioni Foto Guindani, Gressoney.
Unten mittig ein Bild von der oberen DSB Sitten-Bettaforca, das natürlich nur in der verlinkten Vergrößerung herüberkommt.
Bild

Gressoney, DSB Sitten-Colle Bettaforca (Leitner) 1982. © Edizioni Foto Guindani, Gressoney.
Damals waren die Gletscher an der Monte Rosa-Südseite zwar noch eindrucksvoller als heute, aber die beiden Moränenkämme links und rechts vom leeren linken Sessel zeigen die mächtige Maximalausdehnung des Eisstroms.
Bild

Gressoney, DSB-Bergstation Bettaforca ca. 1970. © Edizioni S.A.C.A.T., Turin.
Typische alte Leitner-Portalstützen.
Bild

Gressoney, DSB-Bergstation Bettaforca ca. 1970. © Edizioni Brunner, Como.
Das selbe von der anderen Seite und mit Monte Rosa. Das stylische Blechhäuschen des Liftwarts erinnert an eine hochalpine Biwakschachtel. :-)
Bild

Gressoney, DSB-Bergstation Bettaforca ca. 1980. © Edizioni Foto Guindani, Gressoney.
Und nochmal mit mehr Publikum und mehr Schnee auf dem Blechhäuschen.
Bild

Und jetzt Motive aus Champoluc. Der Systematik halber fangen wir nicht am Colle Bettaforca an, sondern unten im Tal mit der ZUB Crest.

Champoluc, Talstation ZUB Champoluc-Crest 1965. © Edizioni Esclusivi Capurso, Quart (AO).
Man beachte die Sonnenloge der Gondel-Garagierung. :-)
Bild

Champoluc, ZUB Champoluc-Crest 1961. © Edizioni Vincenzina Brunod, Riv. Mon.
Merkwürdige Konstruktion ... welcher Hersteller hat das verbrochen? Tragseil und Zugseil haben individuelle Rollenbatterien auf enorm unterschiedlichem Höhenniveau. Das Zugseil liegt während der Kabinenpassage nicht auf und wird beim Absenken nach der Kabinenpassage von einem V-förmigen Fänger wieder auf die Rollen geführt. Das muss sich beim Absenken des Seils furchterregend angehört haben ... (Schürf!) ;-)
Bild

Champoluc, Zweiseil-Umlaufbahn (ZUB) Champoluc-Crest 1961. © Edizioni Favre Rita, Fotocelere Turin
Der Hangbereich, vor dem die Seile laufen, müsste der sein, über den heute die Liftverbindung Valtournenche-Breuil/Cervinia verläuft. Hinten das Matterhorn.
Bild

Champoluc, ZUB Champoluc-Crest 1963. © Edizioni Funivia di Champoluc.
Details von Kabine und Zweiseilkonstruktion vor dem Matterhorn.
Bild

Champoluc, ZUB Champoluc-Crest vor dem Matterhorn ca. 1980. © Edizioni S.A.C.A.T., Turin.
Bild

Von Crest gab es verschiedene Anlagen hinauf in Richtung Colle Bettaforca, die Vorläufer der heutigen Skischaukel waren.

Champoluc, Skilift Crest ca. 1965. © Edizioni Tecnicolor, Aosta.
Erste Beschäftigungsanlage auf Crest. Er wurde von der DSB Alpe Ostafa ersetzt, die den selben Hang weiter nach oben erschloss - wahrscheinlich nur wenige Jahre, nachdem die Aufnahme entstand.
Bild

Champoluc, DSB Alpe Ostafa ca. 1965. © Edizioni Esclusivi Capurso, Quart (AO).
Diese Carlevaro-DSB war Nachfolger des Skilifts Crest auf verlängerter Trasse.
Bild

Champoluc, DSB Alpe Ostafa 1972. © Edizioni S.A.C.A.T., Turin.
Zwecks Kapazitätssteigerung erhielt die Carlevaro-DSB später noch eine 3SB zur Seite gestellt. Beide sind inzwischen abgebrochen und seit 2006 durch eine Leitner-EUB ersetzt.
Bild

Champoluc, Kurven-Schlepplift Sarezza. © Edizioni S.A.C.A.T., Turin.
Dieser Schlepplift führte von der Bergstation Alpe Ostafa in den Colle Bettaforca. Hier fährt heute die 4KSB bis in den Colle Bettaforca, wo sie die 4KSB von der Gressoney-Seite trifft.
Bild

Champoluc, DSB Frachey ca. 1975. © Edizioni S.A.C.A.T., Turin.
Die Zubringeranlage ins Skigebiet Champoluc für die hinteren Weiler des Val d'Ayas. 1975 war diese DSB noch ladenneu ... Zum Winter 2010 wurde sie ohne große PR durch eine Standseilbahn ersetzt.
Bild
Zuletzt geändert von Harzwinter am 26.10.2010 - 08:57, insgesamt 12-mal geändert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Harzwinter für den Beitrag:
Sport2008


Benutzeravatar
Howy
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 249
Registriert: 10.11.2002 - 13:35
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Bangkok
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Beitrag von Howy » 03.08.2005 - 08:11

Danke für die Mühe! Tolle Bilder.
Surf mal vorbei: Viele Fotos aus Thailand, Laos, Cambodia und Myanmar --> http://www.hschmid.net

Ob Flugzeug oder Seilbahn - Am liebsten fliegen!

Benutzeravatar
trincerone
Jungfrau (4161m)
Beiträge: 4254
Registriert: 08.02.2004 - 23:32
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von trincerone » 08.08.2005 - 20:25

Bemerkenswert Bildersammlung! Vielen Dank! Schade, dass nichts über Alanga drinsteht... aber auch so höchst interessant.

Anmerkungen meinerseits:

Gebiet Gabiet:

1. Zum See hoch gabs früher auch zwei Schlepper, wo heut nur noch einer steht. Überreste des Schleppers sind allderings genau wie beim Kurventlift von Gabiet nicht zu sehen.

2. Die drei (vier?) SL, die durch die DSB Seehorn ersetzt wurden, standen bis Winter 2002 / 2003. Ihre Spuren sind deutlich in Form der alten Stationen / Fundamente und Schneisen zu sehen.

3. Die EUB Bedemie - Gabiet ist eine Piemonte Funivie EUB (das ist aber das System Carlevaro). Die beiden Stationen stehen noch, wobei die Talstation zur Sessellifttalstation umgebaut wurde. Die unteren Stützen stehn ebenfalls noch und dienen heute als Sesselliftstützen! (Rarität!)

4. Der ESL Jolande war ein Marchisio.

5. Die DSB Col Olen (Salati) ist ein höchst seltsames Fabrikat, m.E. weder Marchisio noch Carlevaro oder sowas. Irgendwas seltenes.

Bettaforca:

1. Die DSB zum Pass ist eine alte Leitner. Typ 60er Jahre. Die Schneise des alten Sessellifts, der von Stafal hochging und ein paar 100m oberhalb der heutigen PB rauskam ist noch zu sehen. Ebenso Talstation der Leitner DSB Bettaforca.

2. Spuren der Schlepplifte sieht man auch noch deutlich, v.a. des Kurvenschleppers. Daran schlossen sich übrigens zeitweise 2 SL zum Bettolina an - der eine war noch weiter außen. Gab sicher geile Routen nach Gressoney.

3. Champoluc seitig gabs in der Tat statt 4er KSB einen langen Schlepper, der sogar noch weiter runter ging als die KSB!!

4. Mandria 4er KSB waren zeitweise bis zu drei paralelle Schlepper.

5. DSB Colle Sarezza war davor ein Kurvenschlepper, Spuren davon sieht man deutlich.

6. Der linke der beiden Orsia Sessellifte war ursprünglich ein uralter Carlevaro. Wurde dann durch Leitner umgebaut wie es scheint.

7. Parallel zu der DSB mit den zwei Bergstationen gabs wohl oberhalb auch mal einen Schlepper.

Benutzeravatar
Harzwinter
Zugspitze (2962m)
Beiträge: 2996
Registriert: 10.03.2004 - 19:58
Skitage 17/18: 30
Skitage 18/19: 23
Skitage 19/20: 18
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ettlingen
Hat sich bedankt: 52 Mal
Danksagung erhalten: 212 Mal

Re: Historisches aus Gressoney und Champoluc ca. 1960 - 1990

Beitrag von Harzwinter » 27.10.2010 - 09:55

Da gerade auf www.sommerschi.com über die historischen Anlagen am Colle Bettaforca diskutiert wird, habe ich meinen Alpinforums-Artikel von 2005 über ehemalige Lifte in Gressoney und Champoluc als Referenz erweitert.

Benutzeravatar
baeckerbursch
Brocken (1142m)
Beiträge: 1214
Registriert: 07.07.2005 - 13:59
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: München
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 9 Mal
Kontaktdaten:

Re: Historisches aus Gressoney und Champoluc ca. 1960 - 1990

Beitrag von baeckerbursch » 27.10.2010 - 10:17

Champoluc, ZUB Champoluc-Crest 1961. © Edizioni Vincenzina Brunod, Riv. Mon.
Merkwürdige Konstruktion ... welcher Hersteller hat das verbrochen? Tragseil und Zugseil haben individuelle Rollenbatterien auf enorm unterschiedlichem Höhenniveau. Das Zugseil liegt während der Kabinenpassage nicht auf und wird beim Absenken nach der Kabinenpassage von einem V-förmigen Fänger wieder auf die Rollen geführt. Das muss sich beim Absenken des Seils furchterregend angehört haben ... (Schürf!)
Das gibt es aber durchaus öfter. Die Brauneckbahn hat das gleiche System, Kampenwand glaub ich auch. (und dann gibts bestimmt noch viel mehr)

Das Zugseil senkt sich aber nur so weit ab wenn extrem wenig Gondeln auf der Strecke sind bzw. wenn gar keine drauf ist.

Benutzeravatar
Petz
Mount Everest (8850m)
Beiträge: 9167
Registriert: 22.11.2002 - 22:26
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Telfs/Austria
Hat sich bedankt: 330 Mal
Danksagung erhalten: 181 Mal
Kontaktdaten:

Re: Historisches aus Gressoney und Champoluc ca. 1960 - 1990

Beitrag von Petz » 27.10.2010 - 12:20

baeckerbursch hat geschrieben:Das gibt es aber durchaus öfter. Die Brauneckbahn hat das gleiche System, Kampenwand glaub ich auch. (und dann gibts bestimmt noch viel mehr)
Das Zugseil senkt sich aber nur so weit ab wenn extrem wenig Gondeln auf der Strecke sind bzw. wenn gar keine drauf ist.
Die tiefliegenden Zugseilrollen mit Fängern waren auch in Österreich durchaus Standard, Muttereralmbahn und Zwölferhorn sind bzw. wurden so gebaut.
Bei der Bahn in Campoluc hätt ich als Hersteller Badoni stark in Verdacht der auch in Aprica, Barzio und Bormio 2S - Bahnen gebaut hatte; jene in Aprica und Bormio hatten ebenfalls die tiefliegenden Zugseilstützrollen und alle drei nach den Bildern nach zu schließen auch ähnliche Kabinenlaufwerke (allerdings nicht mehr mit Wurfhebelklemmen wie in Champoluc).
Zuletzt geändert von Petz am 27.10.2010 - 20:42, insgesamt 2-mal geändert.
Grüße von Markus

Modelliftseite Petz: http://www.modellseilbahnen.com

Man muß im Leben für seine Erfahrungen bezahlen, wenn man Glück hat bekommt man manchmal Rabatt (Oskar Kokoschka)

Benutzeravatar
starli2
Gaislachkogl (3058m)
Beiträge: 3105
Registriert: 23.10.2004 - 20:54
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

Re: Historisches aus Gressoney und Champoluc ca. 1960 - 1990

Beitrag von starli2 » 27.10.2010 - 13:26

.. ich geh jetzt mal 'ne Runde heulen, was ich da alles verpasst hab und dass da nix mehr übrig ist :(


Benutzeravatar
Mt. Cervino
Gaislachkogl (3058m)
Beiträge: 3154
Registriert: 14.02.2008 - 17:08
Skitage 17/18: 11
Skitage 18/19: 14
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 126 Mal
Danksagung erhalten: 279 Mal

Re: Historisches aus Gressoney und Champoluc ca. 1960 - 1990

Beitrag von Mt. Cervino » 27.10.2010 - 15:33

starli2 hat geschrieben:.. ich geh jetzt mal 'ne Runde heulen, was ich da alles verpasst hab und dass da nix mehr übrig ist :(
Ja, wirklich schade, ich würde mich auch gerne noch mal in 35 Jahre zurück versetzen lassen.
Allein die Farben der Bahnen sind soooo geil. Die Schlangen an den Talstation der SB jedoch nicht :wink:.

Die Stützen der ZUB in Champoluc werden heute noch teilweise (im oberen Streckenbereich) in leicht modifizierter Form bei der Agudio 6EUB weiterwendet. Ich dachte ja bisher, dass wären mal PB Stützen gewesen.
Bild
Last Destinations: Alpe Mondovi (I) / Lurisia (I) / Quattre Vallées-Verbier (CH) / Abetone (I) / Pragelato (I) / Via Lattea-Sestriere (I) / Zermatt-Cervinia-Valtournanche (CH/I) / Pila (I) / Venet (AT) / Hochzeiger (AT) / Hochoetz (AT) / Kühtai (AT) / Pitztaler Gletscher-Rifflsee (AT) / Valtournanche-Cervinia-Zermatt (I/CH) / Obertoggenburg (CH) / St. Moritz (CH) / Arlberg-Lech-Zürs (AT) / Skiwelt (AT) / Cervinia-Zermatt (I/CH) / Serfaus-Fiss-Ladis (AT) / Kleinwalsertal-Ifen-Fellhorn-Söllereck (AT/DE) / Pila (I) / Valtournanche-Cervinia-Zermatt (I/CH) / Bardonecchia (I) / Via Lattea-Sauze D`Oulx-Sestriere (I) / Serre Chevalier (F) / Kleinwalsertal-Ifen (AT) / Tignes-Val d`Isere (F) / Kaunertal (AT) / Gstaad (CH) / Kleinwalsertal-Ifen-Fellhorn (AT/DE) / Isola 2000 (FR) / Valberg (FR) / Rosiere-Thuile (IT/FR) / Valtournanche-Cervinia-Zermatt (I/CH) / Portes du Soleil (CH/FR)

Benutzeravatar
starli2
Gaislachkogl (3058m)
Beiträge: 3105
Registriert: 23.10.2004 - 20:54
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

Re: Historisches aus Gressoney und Champoluc ca. 1960 - 1990

Beitrag von starli2 » 27.10.2010 - 21:29

Naja, solche Wartezeiten waren vmtl. auch nicht alltäglich, sondern wohl nur an Wochenenden oder Weihnachtsferien .... bzw. waren dann sicher auch nicht an jedem Lift solche Wartezeiten...

Wobei, um mal kurz einen Sprung nach Sofia zu machen - die 40 Minuten bin ich da letzten Winter echt gern angestanden für die alte DSB :)

Benutzeravatar
ATV
Ruwenzori (5119m)
Beiträge: 5306
Registriert: 01.02.2009 - 22:12
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Historisches aus Gressoney und Champoluc ca. 1960 - 1990

Beitrag von ATV » 27.10.2010 - 21:36

Di e Carlevaro 2er Sesselbahn sind ich und Trincerone gefahren. :lol: Hatte MEB aber mal aufgemöbelt.
Ich schliesse mich Starli an: Boykott dem neuen, unübersichtlichen Alpinforum-Design.

Bis auf weiteres werde ich hier nicht mehr präsent sein -> meine Fotos könnt ihr weiterhin auf meiner Webseite --> www.stahlseil.ch ansehen.

Benutzeravatar
Petz
Mount Everest (8850m)
Beiträge: 9167
Registriert: 22.11.2002 - 22:26
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Telfs/Austria
Hat sich bedankt: 330 Mal
Danksagung erhalten: 181 Mal
Kontaktdaten:

Re: Historisches aus Gressoney und Champoluc ca. 1960 - 1990

Beitrag von Petz » 28.10.2010 - 21:40

starli2 hat geschrieben:Naja, solche Wartezeiten waren vmtl. auch nicht alltäglich, sondern wohl nur an Wochenenden oder Weihnachtsferien .... bzw. waren dann sicher auch nicht an jedem Lift solche Wartezeiten...
Bei den Zubringeranlagen leider fast überall ausgenommen bei Sauwetter...ich kann mich mit Grauen immer noch an meinen persönlichen Kindheitsrekord mit gut zweistündigem Schlangestehen an der Idalpe - PB in Ischgl erinnern...:motz: Oben gab´s damals nur den Idjochschlepper und irgendeinen Zwergenschlepper, die waren beide auch alles andere als unausgelastet...
Grüße von Markus

Modelliftseite Petz: http://www.modellseilbahnen.com

Man muß im Leben für seine Erfahrungen bezahlen, wenn man Glück hat bekommt man manchmal Rabatt (Oskar Kokoschka)

Benutzeravatar
Sport2008
Massada (5m)
Beiträge: 68
Registriert: 30.01.2013 - 14:07
Skitage 17/18: 15
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 71364 Winnenden
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Historisches aus Gressoney und Champoluc ca. 1960 - 1990

Beitrag von Sport2008 » 19.01.2017 - 18:31

Historisch, da leider abgebrannt. :rolleyes:
Dateianhänge
Rifugio Guglielmina
Rifugio Guglielmina
Gruß Ingo

Benutzeravatar
CV
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2398
Registriert: 19.01.2005 - 00:19
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Canazei / Karlsruhe
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 75 Mal

Re: Historisches aus Gressoney und Champoluc ca. 1960 - 1990

Beitrag von CV » 16.12.2019 - 21:11

... bin über funivie.org wieder mal auf dieses Topic gestoßen... sehr geil dokumentiert. Etliches davon durfte ich noch erleben.

Eine kleine Korrektur: der SL Sarezza führt in den gleichnamigen Colle di S. und nicht in den Colle Bettaforca. Sarezza wird nur von einer Seite erschlossen. Damals Kurven-SL, dann 3SB und kurze Zeit späger 4SB.
Endless days of summer, longer nights of gloom, Waiting for the morning light
Scenes of unimportance, photos in a frame, Things that go to make up a life

As we relive our lives in what we tell you; Let us relive our lives in what we tell you


Benutzeravatar
Harzwinter
Zugspitze (2962m)
Beiträge: 2996
Registriert: 10.03.2004 - 19:58
Skitage 17/18: 30
Skitage 18/19: 23
Skitage 19/20: 18
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ettlingen
Hat sich bedankt: 52 Mal
Danksagung erhalten: 212 Mal

Re: Historisches aus Gressoney und Champoluc ca. 1960 - 1990

Beitrag von Harzwinter » 16.12.2019 - 22:36

CV hat geschrieben:
16.12.2019 - 21:11
sehr geil dokumentiert. Etliches davon durfte ich noch erleben.
Danke! :D Damals hatte ich noch Zeit, solche Schätze zusammenzutragen, heute leider nicht mehr.
Die früheren Anlagen von Gressoney und Champoluc finde ich immer noch viel gebietsprägender als die späteren. Mein einziger Urlaub dort ist sage und schreibe schon vierzehn Jahre her. Leider waren da schon die Eiergondelbahnen und Schlepplifte verschwunden.

Benutzeravatar
Sport2008
Massada (5m)
Beiträge: 68
Registriert: 30.01.2013 - 14:07
Skitage 17/18: 15
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 71364 Winnenden
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Historisches aus Gressoney und Champoluc ca. 1960 - 1990

Beitrag von Sport2008 » 17.12.2019 - 07:15

Die besten alten Bilder die je von Gressoney gesehen habe. Besonders gefällt mir der alte Lift zur Punta Jolanda,
richtig massiv gebaut, eigentlich unzerstörbar.

Leider, mein letzter Besuch ist auch schon 7 Jahr her und ich träume davon diesen nächstes Jahr zu wiederholen!
Gruß Ingo

Benutzeravatar
Sport2008
Massada (5m)
Beiträge: 68
Registriert: 30.01.2013 - 14:07
Skitage 17/18: 15
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 71364 Winnenden
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Historisches aus Gressoney und Champoluc ca. 1960 - 1990

Beitrag von Sport2008 » 17.12.2019 - 07:18

Gibt es Bilder von dem Lift Richtung Betolina, diesen habe ich so nicht gesehen?
Gruß Ingo

Benutzeravatar
Harzwinter
Zugspitze (2962m)
Beiträge: 2996
Registriert: 10.03.2004 - 19:58
Skitage 17/18: 30
Skitage 18/19: 23
Skitage 19/20: 18
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ettlingen
Hat sich bedankt: 52 Mal
Danksagung erhalten: 212 Mal

Re: Historisches aus Gressoney und Champoluc ca. 1960 - 1990

Beitrag von Harzwinter » 17.12.2019 - 09:56

Meines Wissens gibt es im Internet oder auf Ansichtskarten leider keine Bilder vom SCHL Bettolina, nicht mal hier (und das will schon etwas heißen!) und auch nicht bei Youtube. Im rechten Bild einer der oben gezeigten Ansichtskarten sieht man zwei Stützen des unteren Kurvenschlepplifts in Richtung Bettolina. Auch im italienischsprachigen Funiforum finde ich keine Infos oder Fotos zum oberen SCHL Bettolina.

Benutzeravatar
CV
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2398
Registriert: 19.01.2005 - 00:19
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Canazei / Karlsruhe
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 75 Mal

Re: Historisches aus Gressoney und Champoluc ca. 1960 - 1990

Beitrag von CV » 17.12.2019 - 10:01

2010 hatte ich drüben geschrieben:
ich habe mal in alten Fotoalben gekramt aber nichts gefunden. Eine mögliche Quelle wäre noch die Dia-Sammlung meiner Eltern. Fürchte aber, das sich dort nicht wirklich verwertbares findet, werde aber mal stöbern (realistisch: in den Weihnachtsferien ;-) ). Ich habe noch in Erinnerung, dass der einzige Tag, an dem wir mal die Chance auf den obersten Lift hatten, ein sehr windiger und diffuser Tag war, wo meine Eltern bestimmt keine teuren Analogfilme verschwenden wollten...
Nachdem jetzt wieder weihnachtsferien bevorstehen, kann ich's ja nochmal versuchen... ;-)
Endless days of summer, longer nights of gloom, Waiting for the morning light
Scenes of unimportance, photos in a frame, Things that go to make up a life

As we relive our lives in what we tell you; Let us relive our lives in what we tell you

Benutzeravatar
Sport2008
Massada (5m)
Beiträge: 68
Registriert: 30.01.2013 - 14:07
Skitage 17/18: 15
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 71364 Winnenden
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Historisches aus Gressoney und Champoluc ca. 1960 - 1990

Beitrag von Sport2008 » 17.12.2019 - 11:33

Das würde mich wirklich freuen! Leider sieht man die alten Fundamente auch nicht mehr.
Diese Trasse kommt den Skigebiet Richtung Matterhorn schon sehr nahe.
Zuletzt geändert von Sport2008 am 17.12.2019 - 12:30, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß Ingo


Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 18287
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 119
Skitage 19/20: 52
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 328 Mal
Danksagung erhalten: 1294 Mal
Kontaktdaten:

Re: Historisches aus Gressoney und Champoluc ca. 1960 - 1990

Beitrag von starli » 17.12.2019 - 12:22

Harzwinter hat geschrieben:
16.12.2019 - 22:36
Danke! :D Damals hatte ich noch Zeit, solche Schätze zusammenzutragen, heute leider nicht mehr.
Wie lang ist's denn noch bis zur Pensionierung, vielleicht hast dann ja wieder etwas mehr Zeit ;)
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2018-30.9.2019 (121 Tage, 73 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692

Benutzeravatar
Harzwinter
Zugspitze (2962m)
Beiträge: 2996
Registriert: 10.03.2004 - 19:58
Skitage 17/18: 30
Skitage 18/19: 23
Skitage 19/20: 18
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ettlingen
Hat sich bedankt: 52 Mal
Danksagung erhalten: 212 Mal

Re: Historisches aus Gressoney und Champoluc ca. 1960 - 1990

Beitrag von Harzwinter » 17.12.2019 - 13:44

Gesetzlich: 10++ x Jahre. Bild So lange magst Du nicht warten ...
Gewünscht: lieber gestern als heute.
Real: keine Ahnung ... der Beschluss "Rente mit 67" ist ein Euphemismus für "Rentenkürzung bei Ruhestand vor 67" ... wohl wissend, dass kaum jemand in Deutschland bis zu diesem Alter arbeiten wird (bis auf selbständige Workoholics oder Notleidende, die keine andere Wahl haben).

Benutzeravatar
Harzwinter
Zugspitze (2962m)
Beiträge: 2996
Registriert: 10.03.2004 - 19:58
Skitage 17/18: 30
Skitage 18/19: 23
Skitage 19/20: 18
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ettlingen
Hat sich bedankt: 52 Mal
Danksagung erhalten: 212 Mal

Re: Historisches aus Gressoney und Champoluc ca. 1960 - 1990

Beitrag von Harzwinter » 18.12.2019 - 13:38

Bei Skimaps.org gibt's noch einen Pistenplan MontarosaSki von 1998, dort, wo auch die anderen aus dem Alpinforum geklauten Pistenpläne eingestellt sind. Im Gegensatz zum 1993er Plan fehlt dort bereits der obere Schlepplift zur Bettolina, nur der untere Kurvenschlepper ist noch drauf.


Antworten

Zurück zu „Historisch + LSAP“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste