Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Coronavirus 2019-nCoV

... hat im weitesten Sinne noch mit dem Inhalt des Forums zu tun und gehört hier rein!

Moderatoren: maartenv84, Downhill

Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette
Benutzeravatar
Pancho
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2625
Registriert: 03.02.2013 - 13:21
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nähe Heidelberg
Hat sich bedankt: 1487 Mal
Danksagung erhalten: 1695 Mal

Re: Coronavirus - Auswirkungen auf den alpinen Tourismus

Beitrag von Pancho » 24.02.2020 - 11:52

Keine Ahnung, ich kann nicht beurteilen ob es Hysterie ist. Das Procedere ist ja im Prinzip wie von der WHO empfohlen. Es ist halt eine neue Krankheit, niemand weiß wie die Auswirkungen mittelfristig global sein können.

Es ist wie mit Sturmwarnungen. Man weiß es immer erst hinterher. Würde man es laufenlassen und hinterher kommt es zur Katastrophe, ist das Geschrei noch größer.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Pancho für den Beitrag (Insgesamt 3):
LatemarPistencruiserRüganer
Sehenswerte Standortbestimmung zur Coronakrise:
https://youtu.be/3z0gnXgK8Do


Benutzeravatar
frank123
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 432
Registriert: 13.02.2004 - 21:15
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Neuenburg
Hat sich bedankt: 155 Mal
Danksagung erhalten: 33 Mal

Re: Coronavirus - Auswirkungen auf den alpinen Tourismus

Beitrag von frank123 » 24.02.2020 - 12:17

Skitobi hat geschrieben:
24.02.2020 - 09:54
Wow. Gibt es überhaupt schon Fälle von Infizierten in Südtirol? Auf jeden Fall geschlossene Kindergärten und Uni.
Nein, bis jetzt gibt es keine Fälle.
Sulden - bärig!
Saison 19/20 Opening 16.11., Sulden (3), Rosskopf (1), Speikboden (2), Sulden (13) Watles (1), Sulden (6) Meran2000 (1) Total: 27

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 18489
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 119
Skitage 19/20: 71
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 388 Mal
Danksagung erhalten: 1522 Mal
Kontaktdaten:

Re: Coronavirus - Auswirkungen auf den alpinen Tourismus

Beitrag von starli » 24.02.2020 - 12:26

Dass man in der heutigen globalisierten Welt meint, eine globale Virenverbreitung durch Quarantänemaßnahmen aufhalten zu können, find ich tatsächlich erstaunlich, aber vielleicht liegt der Pessimismus meinerseits an zu vielen Science-Fiction-Filmen/Bücher :)

Für viele wird es sich wie eine mehr oder weniger starke Grippe anfühlen (oder gar nichts spüren) und werden nicht zum Arzt gehen und trotzdem andere anstecken ..

Mal gespannt, ob ich also die nächsten Wochenenden noch in meine Saisonkartengebiete der Lombardei fahren darf. Der Autoweg dorthin dürfte jedenfalls nach wie vor (noch) gefährlicher sein als dieses Virus..
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2018-30.9.2019 (121 Tage, 73 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692

Benutzeravatar
Pancho
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2625
Registriert: 03.02.2013 - 13:21
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nähe Heidelberg
Hat sich bedankt: 1487 Mal
Danksagung erhalten: 1695 Mal

Re: Coronavirus - Auswirkungen auf den alpinen Tourismus

Beitrag von Pancho » 24.02.2020 - 12:51

Pancho hat geschrieben:
23.02.2020 - 23:05
Das entfaltet eine immense Dynamik gerade.

https://www.zdf.de/nachrichten/panorama ... r-100.html
Ich zitiere mal meinen Link. Ich glaube nicht, dass man sich Illusionen macht. Tatsächlich ist aber auch schon mit einer Verlangsamung und zeitlicher Entzerrung viel gewonnen. Nochmals, keiner weiß es...
Sehenswerte Standortbestimmung zur Coronakrise:
https://youtu.be/3z0gnXgK8Do

Benutzeravatar
Pancho
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2625
Registriert: 03.02.2013 - 13:21
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nähe Heidelberg
Hat sich bedankt: 1487 Mal
Danksagung erhalten: 1695 Mal

Re: Coronavirus - Auswirkungen auf den alpinen Tourismus

Beitrag von Pancho » 24.02.2020 - 13:25

starli hat geschrieben:
24.02.2020 - 12:26
...aber vielleicht liegt der Pessimismus meinerseits an zu vielen Science-Fiction-Filmen/Bücher :)
Dass wir auf einen „World War Z“ zusteuern, glaub ich aber wirklich nicht... :mrgreen:

Direktlink
Sehenswerte Standortbestimmung zur Coronakrise:
https://youtu.be/3z0gnXgK8Do

TiPi
Massada (5m)
Beiträge: 54
Registriert: 25.02.2014 - 10:34
Skitage 17/18: 12
Skitage 18/19: 15
Skitage 19/20: 12
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 58455
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Coronavirus - Auswirkungen auf den alpinen Tourismus

Beitrag von TiPi » 24.02.2020 - 13:44

Was geht mit dieser hysterische Hype auf die Nerven. :twisted: Überall nur noch Corona (wenn es doch nur in Flaschen und mit einer Limette wäre..... :biggrin: )
Wir fahren übernächste Woche nach Wolkenstein und ich hoffe, dass da nicht irgendein Übervorsichtiger auf die Idee kommt, Kontrollen einzuführen, oder gar was dicht zu machen.
Hat wohl aber auch Vorteile. Die Pisten dürften noch leerer sein als sonst :top: :mrgreen:

Benutzeravatar
Highlander
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 956
Registriert: 24.03.2012 - 04:24
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 519 Mal
Danksagung erhalten: 315 Mal

Re: Coronavirus - Auswirkungen auf den alpinen Tourismus

Beitrag von Highlander » 24.02.2020 - 14:18

das bringt aber nur Vorteile solange es nicht ganz leer ist, weil es wegen Corona Virus komplett gesperrt wurde...
Man kann nur hoffen, das wenn überhaupt dort ein Corona Virus Patient festgestellt werden sollte, das dieses nach Ende der Skisaison ist .... dieses jetzt, wäre der Mega Gau und dann würde auf einmal das WC Finale in Cortina ebenfalls auf der Kippe stehen...
Das Problem ist, das jetzt ebenfalls viele Italiener dort sind zum skifahren, und diese kommen eben oft nicht alleine, sondern haben mit nonna und nonno oder sonstigen Familienanhang auch ältere Familienmitglieder mit dabei...
Zuletzt geändert von Highlander am 24.02.2020 - 14:28, insgesamt 2-mal geändert.


Benutzeravatar
basti.ethal
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 965
Registriert: 19.02.2016 - 14:51
Skitage 17/18: 21
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ernstthal am Rennsteig/Thüringer Wald
Hat sich bedankt: 262 Mal
Danksagung erhalten: 605 Mal

Re: Coronavirus - Auswirkungen auf den alpinen Tourismus

Beitrag von basti.ethal » 24.02.2020 - 14:26

TiPi hat geschrieben:
24.02.2020 - 13:44
Was geht mit dieser hysterische Hype auf die Nerven. :twisted: Überall nur noch Corona (wenn es doch nur in Flaschen und mit einer Limette wäre..... :biggrin: )
Wir fahren übernächste Woche nach Wolkenstein und ich hoffe, dass da nicht irgendein Übervorsichtiger auf die Idee kommt, Kontrollen einzuführen, oder gar was dicht zu machen.
Hat wohl aber auch Vorteile. Die Pisten dürften noch leerer sein als sonst :top: :mrgreen:
Für uns gehts ab 7.3. auch nach Wolkenstein. Vor dem Virus selbst hab ich ehrlichgesagt keine Sorge, wohl aber schon vor der Gefahr, dass das Gebiet bis dahin komplett abgeriegelt wird.
Mal schauen wie es hier weiter geht....
Skisaison 19/20: 19 Skitage
13x Skiarena Silbersattel, 3x Sölden, 3x Dolomiti Superski
cancelled: 1x Dolomiti Superski, 5x Sulden, 3x Ischgl
Skisaison 18/19: 28 Skitage
13x Skiarena Silbersattel, 4x Dolomiti Superski, 2x Erlebniswelt Ernstthal, 4x Sölden, 1x Obergurgl-Hochgurgl, 1xHinterux, 1x Fallbachhang Oberhof, 1x Winterwelt Schmiedefeld, 1x Skihang Goldlauter -CLOSED-
Skisaison 17/18: 30 Skitage

19x Skiarena Silbersattel, 4x Dolomiten ab Wolkenstein, 2x Hintertuxer Gletscher, 2x Sölden, 2x Winterwelt Schmiedefeld, 1x Zillertal 3000
Skisaison 16/17: 23 Skitage
1x Stubaier Gletscher, 1x Hintertuxer Gletscher, 4x Sölden, 13x Skiarena Silbersattel 3x Gröden/Arabba/Val di Fassa, 1x Skiparadies Ernstthal


Always remember: it,s not your fault - it's the snowboarders fault!

Fuhrpark: 1xPB 400W 2xPB 100 1xPB150D 1xLeitner LH360

TiPi
Massada (5m)
Beiträge: 54
Registriert: 25.02.2014 - 10:34
Skitage 17/18: 12
Skitage 18/19: 15
Skitage 19/20: 12
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 58455
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Coronavirus - Auswirkungen auf den alpinen Tourismus

Beitrag von TiPi » 24.02.2020 - 14:35

basti.ethal hat geschrieben:
24.02.2020 - 14:26
Für uns gehts ab 7.3. auch nach Wolkenstein. Vor dem Virus selbst hab ich ehrlichgesagt keine Sorge, wohl aber schon vor der Gefahr, dass das Gebiet bis dahin komplett abgeriegelt wird.
Mal schauen wie es hier weiter geht....
Wir fahren schon am 06.03. mit Zwischenübernachtung hinter München.
Über das Virus mache ich mir auch überhaupt keine Sorgen und ich denke da muß schon einiges passieren, bis die das abriegeln.
Im Moment hoffe ich eher noch auf etwas Neuschnee :mrgreen:

Benutzeravatar
icedtea
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1889
Registriert: 23.10.2018 - 13:40
Skitage 17/18: 18
Skitage 18/19: 14
Skitage 19/20: 13
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Rhein-Main-Tiefebene
Hat sich bedankt: 1742 Mal
Danksagung erhalten: 830 Mal

Re: Coronavirus - Auswirkungen auf den alpinen Tourismus

Beitrag von icedtea » 24.02.2020 - 14:39

basti.ethal hat geschrieben:
24.02.2020 - 14:26

Für uns gehts ab 7.3. auch nach Wolkenstein. Vor dem Virus selbst hab ich ehrlichgesagt keine Sorge, wohl aber schon vor der Gefahr, dass das Gebiet bis dahin komplett abgeriegelt wird.
Mal schauen wie es hier weiter geht....
Auch wenn ich nächste Woche nur ins Montafon fahre; deine Einschätzung stimmt mit meiner überein :!: Für mich ist derzeit eigentlich nur eine Frage offen; bildet das Immunsystem Antikörper und ist man nach einer überstandenen Ansteckung im Anschluss immun. Wenn sich dies bestätigt, bliebe es bei meiner Einschätzung, dass ähnlich den üblichen Grippewellen eine Gefährdung in erster Linie für die bekannten Risikogruppen besteht.
Hoffen wir mal das Beste :ja:
Wo ich schon war:
Hochzeiger (1989), Ski-Zillertal 3000 außer Gletscher (viele Jahre ab 1993 :wink:), Kronplatz (2006), Söllereck (2008), Hauser Kaibling (2009 und 2014), Wildkogel (2010 - 2012), Maiskogel, Pass Thurn/Resterhöhe; Schmittenhöhe (2013), Hochzillertal/Hochfügen, Spieljoch (2016 - 2019), Alpendorf/Wagrain/Flachau (2015 und 2018), Damüls/Mellau (2017), Planai/Hochwurzen (2019), Willingen (2019), Schnalstaler Gletscher (2019), Laax, Silvretta-Montafon, Brandnertal, Golm (2020)
Was als nächstes kommt: :?: vielleicht St. Moritz

Benutzeravatar
Highlander
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 956
Registriert: 24.03.2012 - 04:24
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 519 Mal
Danksagung erhalten: 315 Mal

Re: Coronavirus - Auswirkungen auf den alpinen Tourismus

Beitrag von Highlander » 24.02.2020 - 14:49

TiPi hat geschrieben:
24.02.2020 - 14:35
basti.ethal hat geschrieben:
24.02.2020 - 14:26
Für uns gehts ab 7.3. auch nach Wolkenstein. Vor dem Virus selbst hab ich ehrlichgesagt keine Sorge, wohl aber schon vor der Gefahr, dass das Gebiet bis dahin komplett abgeriegelt wird.
Mal schauen wie es hier weiter geht....
Wir fahren schon am 06.03. mit Zwischenübernachtung hinter München.
Über das Virus mache ich mir auch überhaupt keine Sorgen und ich denke da muß schon einiges passieren, bis die das abriegeln.
Im Moment hoffe ich eher noch auf etwas Neuschnee :mrgreen:
Sollte dort ein Corona Virus Patient festgestellt werden, dann ist das die erste Maßnahme, das sie das Skigebiet sperren...
wenn selbst Serie A Spiele und der Karneval von Venedig abgesagt werden, dann werden sie bei einer Skigebietsschliessung keine anderen Maßstäbe ansetzen....

Benutzeravatar
Pancho
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2625
Registriert: 03.02.2013 - 13:21
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nähe Heidelberg
Hat sich bedankt: 1487 Mal
Danksagung erhalten: 1695 Mal

Re: Coronavirus - Auswirkungen auf den alpinen Tourismus

Beitrag von Pancho » 24.02.2020 - 15:05

icedtea hat geschrieben:
24.02.2020 - 14:39
Wenn sich dies bestätigt, bliebe es bei meiner Einschätzung, dass ähnlich den üblichen Grippewellen eine Gefährdung in erster Linie für die bekannten Risikogruppen besteht.
Es gibt nur einen ganz markanten Unterschied zur Grippe:
Gegen die können sich die Risikogruppen impfen lassen, um sich zu schützen, gegen Corona fehlt diese Option. Der einzige Schutz momentan besteht in der Hoffnung, nicht angesteckt zu werden. Daher die strickte Strategie momentan, es geht darum für diese Menschen Zeit zu gewinnen.
Will sagen: wenn es für dich und mich harmlos ist, ist es für andere noch lange nicht so...
Sehenswerte Standortbestimmung zur Coronakrise:
https://youtu.be/3z0gnXgK8Do

Benutzeravatar
icedtea
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1889
Registriert: 23.10.2018 - 13:40
Skitage 17/18: 18
Skitage 18/19: 14
Skitage 19/20: 13
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Rhein-Main-Tiefebene
Hat sich bedankt: 1742 Mal
Danksagung erhalten: 830 Mal

Re: Coronavirus - Auswirkungen auf den alpinen Tourismus

Beitrag von icedtea » 24.02.2020 - 15:13

Pancho hat geschrieben:
24.02.2020 - 15:05
icedtea hat geschrieben:
24.02.2020 - 14:39
Wenn sich dies bestätigt, bliebe es bei meiner Einschätzung, dass ähnlich den üblichen Grippewellen eine Gefährdung in erster Linie für die bekannten Risikogruppen besteht.
Es gibt nur einen ganz markanten Unterschied zur Grippe:
Gegen die können sich die Risikogruppen impfen lassen, um sich zu schützen, gegen Corona fehlt diese Option. Der einzige Schutz momentan besteht in der Hoffnung, nicht angesteckt zu werden. Daher die strickte Strategie momentan, es geht darum für diese Menschen Zeit zu gewinnen.
Da hast du natürlich recht; bis es einen Impfstoff hierfür gibt, wird es noch dauern und damit sind die Risikogruppen natürlich gefährdeter. Und aufmerksamer auch (nicht nur) bei der Hygiene zu sein, ist auf jeden Fall sinnvoll. Dennoch bin ich (stand jetzt) noch der Meinung, dass im Moment die ein oder andere Stelle vielleicht ein wenig über das Ziel hinausschießt/zu schießen droht, aber darüber kann man sicherlich diskutieren :wink: Der sprunghafte Anstieg der Infektionen in Nord-Italien ist in der Tat ein wenig bedenklich :(
Wo ich schon war:
Hochzeiger (1989), Ski-Zillertal 3000 außer Gletscher (viele Jahre ab 1993 :wink:), Kronplatz (2006), Söllereck (2008), Hauser Kaibling (2009 und 2014), Wildkogel (2010 - 2012), Maiskogel, Pass Thurn/Resterhöhe; Schmittenhöhe (2013), Hochzillertal/Hochfügen, Spieljoch (2016 - 2019), Alpendorf/Wagrain/Flachau (2015 und 2018), Damüls/Mellau (2017), Planai/Hochwurzen (2019), Willingen (2019), Schnalstaler Gletscher (2019), Laax, Silvretta-Montafon, Brandnertal, Golm (2020)
Was als nächstes kommt: :?: vielleicht St. Moritz


Latemar
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1988
Registriert: 15.07.2008 - 12:11
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 203 Mal
Danksagung erhalten: 116 Mal

Re: Coronavirus - Auswirkungen auf den alpinen Tourismus

Beitrag von Latemar » 24.02.2020 - 15:21

basti.ethal hat geschrieben:
24.02.2020 - 14:26
Für uns gehts ab 7.3. auch nach Wolkenstein. Vor dem Virus selbst hab ich ehrlichgesagt keine Sorge, wohl aber schon vor der Gefahr, dass das Gebiet bis dahin komplett abgeriegelt wird.
Mal schauen wie es hier weiter geht....
Das deckt sich zu 100% mit meiner Meinung.
Wir fahren erst 2 Wochen später.

Meiner Ansicht nach ist die Gefahr, dass es da gesperrte Bereiche oder sogar geschlossene Grenzen gibt, schon real.
Dabei sind unsere persönlichen Meinungen über das Thema irrevelant, da fragt uns keiner.
Sollte es zu einer Reisewarnung für Norditalien kommen, setzt sich wohl kaum jemand darüber hinweg.


Gruß!
der Joe
Zuletzt geändert von Latemar am 24.02.2020 - 15:52, insgesamt 1-mal geändert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Latemar für den Beitrag:
Pancho
16/17 47T Dolomiti
17/18 48T Dolomiti
18/19 14T Sella/2T Gitschberg/8T Carezza/11T Latemar/2T Cermis/1T Catinaccio/1T San Martino/1T P-Rolle/2T P-Pelleg./3T A-Lusia/1T Civetta
19/20 1T Kronplatz, 10T. rund um die Sella, 1T Meransen/Gitschberg, 2T Alpe Lusia, 2T Pellegrino, 2T Latemar, 1T Cermis, 1T San Martino, 1T. Catinaccio, 1T. Jochgrimm, 1T. Passo Rolle

Benutzeravatar
Pancho
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2625
Registriert: 03.02.2013 - 13:21
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nähe Heidelberg
Hat sich bedankt: 1487 Mal
Danksagung erhalten: 1695 Mal

Re: Coronavirus - Auswirkungen auf den alpinen Tourismus

Beitrag von Pancho » 24.02.2020 - 15:28

Wenn wir Glück haben, läuft es wie damals mit Sars. Plötzlich verebbt und nie wieder gekommen...
Sehenswerte Standortbestimmung zur Coronakrise:
https://youtu.be/3z0gnXgK8Do

judyclt
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2456
Registriert: 01.04.2009 - 10:04
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Hat sich bedankt: 56 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal

Re: Coronavirus - Auswirkungen auf den alpinen Tourismus

Beitrag von judyclt » 24.02.2020 - 15:41

So läuft's ganz bestimmt. Die Impfstoffe werden schließlich auch jedes Jahr nach den Erfahrungen des Winters auf der anderen Seite der Erde entwickelt, weil sich 1) die Erreger verändern und 2) die Infektionszeit mit dem Übergang Winter/Frühjahr endet.

Benutzeravatar
ski-chrigel
Ski to the Max
Beiträge: 12364
Registriert: 18.10.2010 - 09:43
Skitage 17/18: 142
Skitage 18/19: 129
Skitage 19/20: 94
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz/Graubünden
Hat sich bedankt: 727 Mal
Danksagung erhalten: 3039 Mal

Re: Coronavirus - Auswirkungen auf den alpinen Tourismus

Beitrag von ski-chrigel » 24.02.2020 - 17:39

Hoffen wir, dass Du Recht bekommst. Bin mir da nicht ganz so sicher und fürchte auch um unseren Dolomitenurlaub Ende März.
2019/20:94Tg:31xLaax,9xKlewen,4xA’matt,7xH’tux,4xDolo,3xSölden,je2xSavognin,Engadin,LHA,Titlis,Pitz,je1xSFee,Davos,Brigels,Malbun,22xSkitouren
2018/19:129Tg:22xLaax,19xKlewen,16xDolo,15xA’matt,12xH’tux,8xZ’matt,5xTitlis,4xSölden,3xPitztaler,3xEngadin,3xLHA,3xIschgl,3xStubai,2xGurgl,2xTux,je1xDavos,Frutt,Grüsch,SFL,SHLF,Z’arena,Aletsch,Monterosa,Stelvio
2017/18:143Tg:30xKlewen,25xLaax,15xA’matt,13xH’tux,9xDolo,7xSölden,7xIschgl,5xEngadin,je4xLHA,Pitztaler,Titlis,je2xKauni,Z’arena,Tux,Frutt,je1xDavos,SFL,SHLF,Kitz,Stubai,Hasli,SFee,Osttirol,Kühtai,Hochzeiger,Savognin,Airolo
2016/17:127Tg:29xLaax,20xKlewen,14xH'tux,7xSölden,je6x3V,Engadin,Ischgl,je4xA'matt,Gurgl,Pitztaler,Stubai,je3xLHA,Titlis,SiMo,je2xTux,Kauni,SFL,Davos,je1xDiv
2015/16:129Tg:29xLaax,24xKlewen,13xIschgl,8xGurgl,je7xEngadin,H'tux,6xDolo,5xSFL,4xSölden,je3xLHA,Stubaigl.,Titlis,je2xDavos,Golm,SiMo,je1xDiv
2014/15:121Tg 2013/14:65Tg 2012/13:48Tg 2011/12:62Tg 2010/11:83Tg

Benutzeravatar
albe-fr
Wurmberg (971m)
Beiträge: 984
Registriert: 01.10.2018 - 23:15
Skitage 17/18: 59
Skitage 18/19: 48
Skitage 19/20: 26
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 52 Mal
Danksagung erhalten: 369 Mal
Kontaktdaten:

Re: Coronavirus - Auswirkungen auf den alpinen Tourismus

Beitrag von albe-fr » 24.02.2020 - 17:58

judyclt hat geschrieben:
24.02.2020 - 10:07
Wer ist eigentlich finanziell der Dumme, wenn man nicht anreisen kann? Erstattet das Hotel, erstattet die Reiserücktritt oder bleibt man selbst auf den Kosten sitzen? Vermutlich Pech gehabt, oder?
relativ gut zusammengefasst hier: https://www.sueddeutsche.de/reise/coron ... -1.4815839

Kurzfassung: Erstattung wohl am ehesten wenn komplett gebuchte Pauschalreise und derzeit auch nur in den abgeriegelten Regionen, solange es keine offizielle Reisewarnung des AA gibt.
I love the smell of napalm in the morning

Benutzeravatar
oli
Punta Indren (3250m)
Beiträge: 3336
Registriert: 14.11.2002 - 08:54
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 32XXX
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

Re: Coronavirus - Auswirkungen auf den alpinen Tourismus

Beitrag von oli » 24.02.2020 - 18:11

Hui ... sind ja doch wieder einige AFler im März in den Dolomiten unterwegs. Ich darf Ende März meinen 50. Geburtstag feiern und habe meine Familie nach Wolkenstein eingeladen. Bin gespannt, ob es was wird ... bin im Moment skeptisch ...
Planungen 2019/2020
Dez: Opening in SFL________________Dez: Bad Kleinkirchheim
Jan: Gruppentour La Villa____________Mrz: Herrentour Kirchberg
März: Familie Grödnertal_____________Mai: Saisonabschluss im Stubai


Benutzeravatar
albe-fr
Wurmberg (971m)
Beiträge: 984
Registriert: 01.10.2018 - 23:15
Skitage 17/18: 59
Skitage 18/19: 48
Skitage 19/20: 26
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 52 Mal
Danksagung erhalten: 369 Mal
Kontaktdaten:

Re: Coronavirus - Auswirkungen auf den alpinen Tourismus

Beitrag von albe-fr » 24.02.2020 - 18:48

In der Lombardei haben sie vorerst bis Monatsende alle Schulen geschlossen:

https://www.laprovinciadisondrio.it/sto ... 342262_11/
I love the smell of napalm in the morning

Chlosterdörfler
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1648
Registriert: 05.12.2012 - 17:56
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: 8840 Einsiedeln
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal

Re: Coronavirus 2019-nCoV im Skiort Contamines-Monjoie am Mont Blanc

Beitrag von Chlosterdörfler » 24.02.2020 - 18:59

Frage an die Leiter kann man die zwei Themen verbinden das es nur noch eines gibt.

Doppelspurigkeit ist nicht immer gut viewtopic.php?f=7&t=63277&p=5238336#p5238336
Wer Träume hat der lebt noch.

Benutzeravatar
Theo
Punta Indren (3250m)
Beiträge: 3455
Registriert: 22.08.2003 - 19:37
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zermatt
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 271 Mal
Kontaktdaten:

Re: Coronavirus 2019-nCoV im Skiort Contamines-Monjoie am Mont Blanc

Beitrag von Theo » 24.02.2020 - 19:03

Das mit den Aluhüten schein momentan grad ein bisschen inn zu sein und es gibt Mitmenschen die halt möglichst jeden Tag möglichst viele Menschen damit in Verbindung bringen. Ich würde solche Aussagen sein lassen, denn es könnte der Eindruck entstehen dass man sich den anderen Menschen gegenüber intelektuell überlegen fühlt.

albe-fr lebt halt auch in seiner Welt und derzeit müssen Widdi und ich den Kopf hin halten weil wir uns erdreisten nicht seiner Meinung zu sein.
Ich habe nicht geschrieben dass es nichts gebe, es gibt aber auch nicht mehr als andere Jahre. Ausserdem habe nur kritisiert dass die Wahnsinnsaktionen einzelner Behörden langsam aus dem Ruder laufen, ein paar Stunden später wurde ich ja darin dann auch bestätigt.

Ich kann noch deutlicher werden. Meine Eltern sind 92 und 87 und bei beiden besteht eine sehr grosse Gefahr dass sie eine gröbere Wintergrippe wie es sie alle paar Jahre mal gibt ( Erbrechen / Durchfall ) nicht überstehen würden. Ich habe also 2 Risikopatienten in der Familie und wie das Virus heisst und woher es kommt spielt keine Rolle.
Bautagebuch 3S Bahn Klein Matterhorn
https://drive.google.com/drive/folders/ ... sp=sharing

Chlosterdörfler
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1648
Registriert: 05.12.2012 - 17:56
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: 8840 Einsiedeln
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal

Re: Coronavirus - Auswirkungen auf den alpinen Tourismus

Beitrag von Chlosterdörfler » 24.02.2020 - 19:25

Die Infoseite von der DACH

Die Infoseiten von Deutschland: https://www.bundesgesundheitsministeriu ... virus.html

Die Infoseiten von Österreich: https://www.ages.at/themen/krankheitser ... ronavirus/

Die Infoseite von der Schweiz: https://www.bag.admin.ch/bag/de/home/kr ... l-cov.html


Hier die vom Stadtstaat Singapur in Englisch: https://www.moh.gov.sg/covid-19
zum Vergleich
Wer Träume hat der lebt noch.

Benutzeravatar
albe-fr
Wurmberg (971m)
Beiträge: 984
Registriert: 01.10.2018 - 23:15
Skitage 17/18: 59
Skitage 18/19: 48
Skitage 19/20: 26
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 52 Mal
Danksagung erhalten: 369 Mal
Kontaktdaten:

Re: Coronavirus 2019-nCoV im Skiort Contamines-Monjoie am Mont Blanc

Beitrag von albe-fr » 24.02.2020 - 19:36

Theo hat geschrieben:
24.02.2020 - 19:03
Ich kann noch deutlicher werden. Meine Eltern sind 92 und 87 und bei beiden besteht eine sehr grosse Gefahr dass sie eine gröbere Wintergrippe wie es sie alle paar Jahre mal gibt ( Erbrechen / Durchfall ) nicht überstehen würden. Ich habe also 2 Risikopatienten in der Familie und wie das Virus heisst und woher es kommt spielt keine Rolle.
es ist halt die Frage ob man nur seine eigene Situation - und die des nächsten Umfelds - in Betracht zieht oder die Gesamtgefahr betrachtet. Gegen eine Grippewelle sind wir in Europa relativ gut gerüstet. Die Risikogruppen, insbesondere Bedienstete im Gesundheitswesen und "Alte" sind meist eh geimpft und die aktuellen Standardimpfungen wirken relativ gut. Gäbe es in einer deutschen Grossstadt, sagen wir Hamburg, eine Grippewelle mit mal schnell 20000 Infizierten und einer dreistelligen Zahl an Toten, bin ich mir sicher, dass genügend Impfstoff fuer die ganze Region binnen zweistelliger Stundenzahlen zur Verfuegung steht. Hinzu kommt, dass eine grosse Erfahrung in der Behandlung existiert - oder wann ist das letzte mal ein Mitt-dreissigjaehriger Arzt bei der Behandlung von Grippepatienten gestorben? Bei CoV haben wir aber leider nichts dergleichen - können mehr oder weniger nur zusehen. In Italien hat man realisiert, dass es ein Fehler war anders als in Deutschland alle "Rückkehrenden" sorgfältig zu isolieren und zu testen. Jetzt hat man eine Welle, bei der die Infektionskette nicht mehr nachvollziehbar ist und halt die Reissleine gezogen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor albe-fr für den Beitrag:
Pistencruiser
I love the smell of napalm in the morning

Benutzeravatar
ThomasZ
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1010
Registriert: 05.01.2007 - 10:33
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 112 Mal
Kontaktdaten:

Re: Coronavirus - Auswirkungen auf den alpinen Tourismus

Beitrag von ThomasZ » 24.02.2020 - 19:47

Jetzt wird es spannend wie in D reagiert wird, gerade haben sie im Lokalradio gemeldet, dass in Köln ein aus der Lombardei zurückgekehrter im Krankenhaus isoliert wird und das mitten im Karneval.


Antworten

Zurück zu „Allgemeines“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: maba04 und 8 Gäste