Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Die große Alpinforum-Saisonbilanz 2018/2019

... hat im weitesten Sinne noch mit dem Inhalt des Forums zu tun und gehört hier rein!

Moderatoren: maartenv84, Downhill

Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette

Wie viele Skitage hattest Du 2018/2019?

Die Umfrage läuft bis 02.12.2019 - 12:03.

0
1
1%
1-10
22
20%
11-20
25
23%
21-30
20
18%
31-40
14
13%
41-50
8
7%
51-60
5
5%
61-70
2
2%
81-90
5
5%
91-100
0
Keine Stimmen
101-110
2
2%
111-120
1
1%
121-130
4
4%
131-140
0
Keine Stimmen
141-150
0
Keine Stimmen
151-365
1
1%
 
Abstimmungen insgesamt: 110

Benutzeravatar
carverboy
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 453
Registriert: 30.12.2007 - 20:12
Skitage 17/18: 8
Skitage 18/19: 10
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 38 Mal

Re: Die große Alpinforum-Saisonbilanz 2018/2019

Beitrag von carverboy » 27.05.2019 - 15:29

.
Ich hatte 10 Skitage in 8 verschiedenen Skigebieten. Insgesamt bin ich mit der Anzahl der Tage zufrieden – alles was zweistellig ist, ist gut ;-)
Dazu kommt noch, dass einige neue Gebiete dabei waren:

09.12. Alta Badia / Corvara
viewtopic.php?f=146&t=60129&start=50#p5179674

10.12. Alta Badia / Corvara (neu)
viewtopic.php?f=146&t=60129&start=50#p5179944

11.12. Kronplatz
Kurzinfo: viewtopic.php?f=53&t=60035&p=5180100#p5180174

12.12. Gitschberg / Jochtal (neu)
viewtopic.php?f=48&t=60552

10.01. Wintersportarena Holzelfingen
viewtopic.php?f=143&t=60584#p5186506

23.01. Mellau / Damüls
viewtopic.php?f=46&t=60988

30.03. St. Moritz – Corviglia (neu)
31.03. St. Moritz – Corvatsch (neu)
01.04. St. Moritz – Corviglia
viewtopic.php?f=53&t=61557

02.04. Serfaus / Fiss / Ladis
viewtopic.php?f=144&t=60150&start=250#p5201172

Gefallen:
:D Gesund durch die Saison gekommen und sehr schöne Tage in den Bergen genossen
:D einige neue Gebiete bzw. Gebiets“ecken“ kennengelernt
:D meist gutes Wetter erwischt, tolle Schneelage diesen Winter
:D leere Pisten am Saisonbeginn (v.a. Gitschberg) und am Saisonende (St. Moritz, SFL)
:D Günstige Angebote (Dolomiti Super Premiere und günstiger Skipass in St. Moritz in Verbindung mit Übernachtung)

Nicht gefallen:
:( richtig schlechten Tag am Kronplatz erwischt – mit Abstand der schlechteste Tag diesen Winter
:( sehr teure Preise auf den Hütten St. Moritz (aber das wussten wir im Voraus)

Ziel für die nächste Saison:
- gesund bleiben
- möglichst viele Skitage bei möglichst gutem Wetter und wenig Andrang


Benutzeravatar
Reinhard S.
Massada (5m)
Beiträge: 92
Registriert: 29.07.2016 - 21:28
Skitage 17/18: 19
Skitage 18/19: 25
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Die große Alpinforum-Saisonbilanz 2018/2019

Beitrag von Reinhard S. » 30.05.2019 - 19:04

Hallo zusammen,

auch von mir ein kleines Fazit:

mit 25 Tagen war`s von der Anzahl her durchschnittlich.
Angenehm war heuer, daß ich fast nur Schönwettertage erwischt hab.

Keine Verletzung, ich bin sogar sturzfrei durch die Saison gekommen :D


Eine kleine Zusammenfassung:

13.12 Kitzbühler Horn nur am Nachmittag zum Einfahren, fast Privatskigebiet
14.12 Hochzeiger sonnig, recht kalt, guter Tag
15.12 Hochötz wieder sonnig und kalt, auch etwas mehr los, trotzdem gut
21.12 Matrei/Kals sonnig/diesig, sehr wenig Betrieb, sehr guter Tag
22.12 Sillian sonnig/windig, etwas härtere Verhältnisse, aber ok
23.12 Hochstein sonnig/wolkig, unterschiedliche Kunstschneeverhältnisse, aber guter Tag
16.1 Grubigstein sonnig/wolkig, sehr viel noch lockerer Schnee, war mittelmäßig
17.1 Fiss sonnig/abschnittsweise windig, für SFL-Verhältnisse wenig los, recht guter Tag
18.1 Götzens/Mutters sonnig/leicht diesig, vor allem am Vormittag perfekt, da sehr moderater Besuch
22.1 Ellmau sonnig/wolkig/recht kalt, im Ellmauer Teil der Skiwelt ist es immer etwas gemütlicher
27.1 St.Johann bewölkt/abschnittsweise Sonnenfenster, viel lockerer Schnee, war aber trotzdem gut
5.2 Kelchsau Kaiserwetter, top Schnee und wenig Besuch, einer meiner Toptage heuer
6.2 Wettersteinbaahnen sonnig/recht kalt, super Schnee, ein sehr guter Tag
7.2 Oberperfuss sonnig/wolkig, auch recht guter Tag, etwas steinige Talabfahrt
8.2 Biberwier wieder sonnig, wenig los, auch irgendwie ein sehr nettes Gebiet, ausgezeichneter Tag
9.2 Alpbach sonnig/fönig, recht viel los, war insgesamt nicht mein Tag
26.2 Glungezer sonnig, sehr guter Schnee, vom Schifahren her eigentlich gut.
27.2 Bergeralm Sonne satt, Besuch noch moderat, ein Spitzentag
28.2 Maurach sonnig/recht warm, nicht allzu viel los, hier aber für mich schlechteste Präparation dieser Saison
21.3 Reutte sonnig/schon Frühlingsschilauf, aber Schnee noch tadellos, sehr guter Tag
22.3 Hochgurgl wieder einmal sonnig, recht kompakter Schnee, Wurmkogelschlepper
29.3 Scheffau sonnig/warm, moderater Besuch, sehr guter Tag, spürbare Saisonendzeitstimmung
18.4 Serfaus sonnig/wolkig, für SFL-Verhältnisse wahrscheinlich wenig los, recht unterschidliche Schneeverhältnisse, recht gut
19.4 Galtür sonnig/warm, eigentlich noch sehr guter Schnee, auch einer meiner Toptage heuer
20.4 Obergurgl sonniger Saisonausklang

Reinhard

Benutzeravatar
Henri
Massada (5m)
Beiträge: 16
Registriert: 01.08.2013 - 15:40
Skitage 17/18: 31
Skitage 18/19: 28
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck / Gemert (NL)
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Die große Alpinforum-Saisonbilanz 2018/2019

Beitrag von Henri » 10.07.2019 - 15:24

Meine Saisonbilanz: 28 Skitage.

3 weniger als letztes Jahr, aber statt 26 neue Gebiete im letzten Jahr dieses Jahr 29 neue Skigebiete kennengelernt.
Insgesamt hab ich in den letzten 6 Jahren in 145 Skitage 116 neue Skigebiete besucht.

+ Endlich neue Gebiete in Frankreich besucht
+ Sehr sehr sehr viele Pulverschneetage (5 Tage Allgäu 1,5 Meter Schneefall, 6 Tage Frankreich auch 1,5 Meter Neuschnee)
+ Schöne Frühlingskitage in März

- Der geplante Balkantour hat dieses Jahr leider nicht geklappt.

Ende November:
2x Val Thorens Opening
Anfang Januar:
Oberwiesenthal, Ofterschwang + Bolsterlang, 2x KWT (nur Nebelhorn nicht), Oberjoch + Unterjoch, 2x Tannheimertal (alle Skigebiete)
Mitte Januar:
2x Hochkönig
Ende Januar:
Praz de Lys, Espace Diamant, Val d'Arly, Les Contamines, 3x Megève (Cote 2000-St. Gervais, Rochebrune und Portes du Mont Blanc)
Mitte März:
Tarvisio - Monte Lussari, Nassfeld, Gerlitzen, Brauneck - Lenggries
Ende März
2x Katschberg, 2x Obertauern, Großeck - Speiereck, Fanningberg

Bild
^Les Contamines

Bild
^Megève - St. Gervais

Bild
^Tarvisio - Monte Lussari

Bild
Bild
^Privatskigebiet Brauneck - Lenggries
18/19: 28 Skitage, 29 neue Gebiete
3x Megève (Rochebrune, Cote 2000, Portes du Mont Blanc), 2x Val Thorens, 2x Hochkönig, 2x Obertauern, 2x Katschberg, 2x KWT (Ifen, Söllereck, Heuberg, WDH, Fellhorn-Kanzelwand), Oberwiesenthal, Schattwald-Zöblen + Neunerköpfle, Krinnenalpe + Füssener Jöchle, Ofterschwang + Bolsterlang, Oberjoch + Unterjoch, Großeck-Speiereck, Fanningberg, Brauneck, Tarvisio, Gerlitzen, Nassfeld, Praz de Lys, Espace Diamant, Val d'Arly, Les Contamines.

17/18: 31 Skitage, 26 neue Gebiete
Pyrenäen: 14 Tage, Tatra: 5 Tage, Alpen: 6 Tage, Norwegen/Schweden: 5 Tage, Deutschland: 1 Tage

Martin_D
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2294
Registriert: 21.10.2006 - 23:13
Skitage 17/18: 33
Skitage 18/19: 26
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 241 Mal
Danksagung erhalten: 124 Mal

Re: Die große Alpinforum-Saisonbilanz 2018/2019

Beitrag von Martin_D » 29.07.2019 - 23:04

Hier die Zusammenstellung meiner Skitage in der Saison 2018/2019

Tag 1: 21.11.2018 Hintertuxer Gletscher

Der Einstieg in die Skisaison war recht spät, da mein üblicher Vinschgauurlaub mit Skitagen in Sulden oder am Schnalstaler Gletscher wegen schlechtem Wetter aufgefallen ist. So wurde die Skisaison am Bus- und Bettag am Hintertuxer Gletscher eröffnet.

Tag 2: 08.12.2018 Skicircus Saalbach

Vor den Weihnachtsferien ging sich nur ein weiterer Skitag aus.

Tag 3: 29.12.2018 Sölden
Tag 4: 30.12.2018 Höchötz/Kühtai
Tag 5: 31.12.2018 Sölden
Tag 6: 01.01.2019 Hochgurgl/Obergurgl
Tag 7: 02.01.2019 Hochgurgl/Obergurgl/Vent

Zwei sehr schöne Skitage gab es am Weihnachsuraub im Ötztal (siehe Berichte), der Rest war wetterbedingt mäßig oder ganz zu vergessen. Am 2.1. machte ich wegen Sturmsperren nur wenige Abfahrten. Am 3.1 und am Abreisetag, den 4.1. verzichtete ich wegen den Sturmsperren aufs Skifahren.

Tag 8: 09.02.2019 Nauders
Tag 9: 10.02.2019 Schöneben/Haideralm

Das Skiwochenende am Reschenpass war ein Saisonhighlight. Besonder der Samstag in Nauders war grandios.

Tag 10: 16.02.2019 Wildkogel Arena
Tag 11: 17.02.2019 Zillertal Arena

Auch dieses Skiwochenende war gelungen, wenn auch mit kleineren Abstrichen im Vergleich zur Woche davor.

Tag 12: 02.03.2019 Speikboden
Tag 13: 03.03.2019 Klausberg
Tag 14: 04.03.2019 Kronplatz
Tag 15: 05.03.2019 Kronplatz/Alta Badia
Tag 16: 06.03.2019 Kronplatz
Tag 17: 07.03.2019 Speikboden

In den Faschingsferien war ich im Gebiet Pustertal/Ahrntal. Das Wetter war besser als beim Weihnachtsurlaub. Bis auf den verregneten letzten Urlaubstag waren alle Skitage gelungen, können aber mit den Saisonhighlights nicht ganz mithalten.

Tag 18: 24.03.2019
Garmisch Classic

Mit dem Zug ging es Ende März nach Garmisch. Die Talabfahrten waren noch in einem guten Zustand und nach dem Auffirnen schön zu fahren.

Tag 19: 15.04.2019 Stubaier Gletscher
Tag 20: 16.04.2019 Ratschings
Tag 21: 17.04.2019 Schnalstaler Gletscher
Tag 22: 18.04.2019 Sulden
Tag 23: 19.04.2019 Schöneben
Tag 24: 20.04.2019 Ischgl/Samnaun
Tag 25: 21.04.2019 Nauders
Tag 26: 22.04.2019 Serfaus/Fiss/Ladis

Das Grande Finale der Skisaison war der Osterurlaub. Ich machte eine Tour mit Übernachtungen in Fulpmes (2), Naturns im Vinschgau (1), Prad am Stilfser Joch (2) und in Nauders (3) und besuchte dabei die aufgelisteten Skigebiete. Das Wetter war gut. Bis auf dem Stubaier Gletscher und in Ischgl/Samnaun war kaum noch was los auf den Pisten.

Die Saison kam schwer in die Gänge. Nur 7 Skitage bis Ende Januar (im Vergleich zu Skitagen im gleichen Zeitaum in der Vorsaison) führten dazu, dass ich mit 26 Skitagen doch deutlich unterhalb der Anzahl der Skitage in den vergangenen beiden Jahre blieb. An meiner zweiten Saisonhälfte ab Februar gab es aber nichts zu meckern. Saisonhighlights waren die Tage in Hochgurgl/Obergurgl und Nauders sowie eigentlich mehr oder weniger der gesamte Osterurlaub.

Gebucht habe ich für nächste Saison in den Weihnachstsferien in der Nähe von Brixen. Plose, Vals/Meransen, Ratschings, Rosskopf, Ladurns und der Kronplatz können von dort aus angefahren werden. Mehr steht noch nicht fest.

Saisonbilanz 2017/2018 - 33 Skitage
Saisonbilanz 2016/2017 - 32 Skitage
Saisonbilanz 2015/2016 - 23 Skitage
Saisonbilanz 2014/2015 - 24 Skitage
Saisonbilanz 2013/2014 - 23 Skitage
Saisonbilanz 2012/2013 - 28 Skitage
Saisonbilanz 2011/2012 - 25 Skitage
Saisonbilanz 2010/2011 - 28 Skitage
Saisonbilanz 2009/2010 - 27 Skitage
Saisonbilanz 2008/2009 - 28 Skitage
Saisonbilanz 2007/2008 - 23 Skitage
Saisonbilanz 2006/2007 - 19 Skitage
2017/2018
Sulden, Schnalstal, Flachau, Kleinarl/Flachauwinkl/Zauchensee, Skiwelt Wilder Kaiser, Skicircus Saalbach, Hochkönig, Skicircus Saalbach, Skicircus Saalbach, Hochkönig, Kitzsteinhorn/Maiskogel, Hochkönig/Loferer Alm, Skicircus Saalbach, Skicircus Saalbach, Ofterschwang/Bolsterlang, Reiteralm/Hochwurzen, Flachau/Wagrain/St. Johann, Planai/Hauser Kaibling, Obertauern, Katschberg, Flachauwinkl/Kleinarl, Schlossalm/Stubnerkogel, Dorfgastein/Großarl, Rauris, Schmittenhöhe, Graukogel/Stubnerkogel, Dorfgastein/Großarl, Hochkönig, Dorfgastein/Großarl, Graukogel/Dorfgastein/Großarl, Schlossalm/Stubnerkogel, Sportgastein, Kitzsteinhorn

2018/2019
Hintertuxer Gletscher, Skicircus Saalbach, Sölden, Hochötz/Kühtai, Sölden, Hochgurgl/Obergurgl, Hochgurgl/Sölden/Vent, Nauders, Schöneben/Haideralm, Wildkogel Arena, Zillertal Arena, Speikboden, Klausberg, Kronplatz, Kronplatz/Alta Badia, Kronplatz, Speikboden, Garmisch Classic, Stubaier Gletscher, Ratschings, Schnalstaler Gletscher, Sulden, Schöneben, Ischgl/Samnaun, Nauders, Serfaus/Fiss/Ladis

Benutzeravatar
Snowworld-Warth
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 446
Registriert: 15.05.2009 - 15:36
Skitage 17/18: 55
Skitage 18/19: 118
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Rhein-Berg + Damüls
Hat sich bedankt: 101 Mal
Danksagung erhalten: 181 Mal

Re: Die große Alpinforum-Saisonbilanz 2018/2019

Beitrag von Snowworld-Warth » 03.08.2019 - 14:34

Ich konnte diese Saison meine Anzahl von 55 auf 118 Tage mehr als verdoppeln (Ziel waren 100 Tage), war in allen zwölf Monaten sowie in sechs Ländern unterwegs. Zudem war ich von Anfang Dezember bis Anfang Mai jede Woche mindestens einen Tag Skifahren.
In die Pyrenäen, wo ich seit ein paar Jahren unbedingt mal hin möchte, hab ich es dennoch wieder nicht geschafft (ist mit dem Auto halt doch nochmal weiter entfernt und mit dem ÖV zwar akzeptabel erreichbar, aber Gebietswechsel sehr umständlich). Vielleicht geht es sich ja nächste oder übernächste Saison mal aus. Nächste Saison würde ich am liebsten die 120 Tage knacken (und die 1 Mio. Höhenmeter, diese Saison hat es mit 980.000 gerade nicht gereicht :lach:) und von der Aufteilung wird es wahrscheinlich wieder ähnlich wie dieses Jahr, das hat mir gut gefallen. Heißt u.a.: Dezember Südtirol, Januar Westalpen, März rund um Serre Chevalier, Ende April/Anfang Mai Livigno/St. Moritz oder Tarentaise und im Juni am liebsten wieder nach Frankreich.

* = Neue Skigebiete
Ein paar Berichte (z.B. zu La Clusaz, 4V, Châtel, Pfänder, La Thuile, Courmayeur, Livigno) folgen bei Gelegenheit noch.

Übersicht 2018/2019:
August/September:
1x Landgraaf
1x *Stelvio
10x *Hintertuxer Gletscher
(4x Wasserski in Bormes-les-Mimosas)

Oktober/November:
2x Landgraaf
1x Neuss

Dezember:
2,5x Kronplatz
0,5x Alta Badia
1x Alta Badia-Arabba-Fassa-Gröden
2x *3 Zinnen
0,5x *Cortina d'Ampezzo (Tofana+Faloria)
0,5x *Innichen-Haunold
1x *Snowspace St. Johann-Wagrain-Flachau
1x *Bad Gastein Stubnerkogel
1x *Skiwelt
1x *Fieberbrunn-Saalbach-Hinterglemm-Leogang
1x *St. Johann in Tirol

Silvester + Januar:
11x Damüls-Mellau
mit 2x Nachtski Faschina
4x *La Thuile-La Rosière
1x *Pila
1x *Courmayeur
1x *Valtournenche-Breuil-Cervinia
3x *Crans-Montana
1x Olpe-Fahlenscheid

Februar + Anfang März:
24x Damüls-Mellau
dabei 1x nach Faschina und 1x *Bezau-Andelsbuch
1x *Pfänder
1x *Bödele-Schwarzenberg
1x Warth-Schröcken
2x *Obersaxen-Mundaun-Val Lumnezia
1x *Brigels

März + Anfang April:
3x *Orcières-Merlette
4x Serre Chevalier
1x *Puy-St-Vincent
1x Vialattea Sestriere Sauze d'Oulx Cesana
1x *Alpe d'Huez
1x *Grand Massif
1x *Les Contamines-Hauteluce
1x *Espace Diamant
1x *Megève Saint Gervais
1x Les Gets Morzine
1x *La Clusaz Manigod
1x *4 Vallées Verbier Nendaz Veyssonaz Thyon
1x Châtel

Mitte April bis 1. Mai:
4x Damüls-Mellau
2x Livigno
1x *Corvatsch
3x *Diavolezza

Juni:
1x Landgraaf
2x *Les 2 Alpes
4x Val d'Isère Iseran
1x Tignes
2x *Cervinia-Zermatt

Juli:
1x Landgraaf
(2x Wasserski Langenfeld)

Aufteilung nach Ländern (Grenzüberschreitende Tage doppelt gezählt):
57x Österreich
26x Frankreich
20x Italien
14x Schweiz
5x Niederlande
2x Deutschland
12|13:u.a.Val Thorens 13|14:u.a.PdS, Arlberg, Madesimo 14|15: u.a.Paradiski, Madonna 15|16: u.a. Colfosco,Courchevel+3V 16|17: u.a. Courchevel+3V, Serre Che, Vialattea, Hochzeiger, Davos-Klosters 17|18: Landgraaf, Kitzsteinhorn/3, Obergurgl/2,Sölden, KitzSki/5, Damüls/3, La Rosière/3, Val d'Isère-Tignes/6, Garmisch/3,Zugspitze/2,Gudiberg, Andermatt-Sedrun/2,Arosa-Lenzerheide/2, Dévoluy/3, Vars-Risoul/6, Pra Loup-Allos, Arlberg/3, Brévent-Flégère, Les Houches, Le Tour-Vallorcine, Grands Montets, Livigno/4, Landgraaf 18|19: Landgraaf, Stelvio, Hintertux/10,Bormes/4,Neuss, Landgraaf/2, Kronplatz/2,5, Alta Badia/0,5, Sellaronda, 3Zinnen/2, Cortina, Snowspace, Bad Gastein,Skiwelt,SHLF, St.Johann, Damüls/10,5, Faschina/1,5, La Thuile+La Rosière/4, Pila, Courmayeur, Cervinia, Crans-Montana/3, Olpe, Andelsbuch-Bezau, Pfänder,Bödele,Damüls/22,Faschina,Warth, Obersaxen/2,Brigels, Orcières/3,Serre Che/4,PuyStVincent,Vialattea,AdH,Grand Massif, Les Contamines,Espace Diamant,Megève, Les Gets-Morzine,La Clusaz,4Vallées,Châtel,Damüls/4, Livigno/2,Corvatsch,Diavolezza/3,Landgraaf, L2A/2,Tignes,Iseran/4,Cervinia-Zermatt/2,Landgraaf

Benutzeravatar
Oecher Carver
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 214
Registriert: 19.02.2009 - 11:15
Skitage 17/18: 6
Skitage 18/19: 42
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Heinsberg
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Die große Alpinforum-Saisonbilanz 2018/2019

Beitrag von Oecher Carver » 29.09.2019 - 02:19

Ich habe es auf 42 Skitage gebracht.

November 2018
- Ischgl, 6 Tage beim Opening
- Hochgurgl/Obergurgl, 1 Tag

Dezember 2018
- Sölden, 1 Tag
- Damüls, 1 Tag mit Cruise & Ride
- Warth/Schröcken, 1 Tag mit Schneebeben

Januar 2019
- Davos, 6 Tage mit E & P
- Oberjoch, 1 Tag
- Wiesensteig, 1 Tag Schwäbische Alb

Februar 2019
- Montafon, 5 Skitage mit E & P
- Serfaus-Fiss-Ladis, 2 Tage
- Hochgurgl/Obergurgl, 2 Tage
- Sölden, 1 Tag
- Feldberg, 1 Tag
- Todtnau, 1 Tag
- Hinterzarten, 1 Abend Nachtskifahren
- Kandel, 1 Abend Nachtskifahren
- Belchen, 1/2 Tag
- Bödele, 1/2 Tag

März 2019
- Damüls, 3 Tage mit Weltcup

April 2019
- Sölden, 2 Tage Electric Mountain Festival
- Ischgl, 1 Tag mit Schneebeben
- Kühtai/Hochötz, 1 Tag
- Serfaus-Fiss-Ladis, 1 Tag

Meine bislang längste Saison, in der ich viele neie Skigebiet entdecken und viele nette Menschen kennenlernen durfte !!!

In der nächsten Saison liegt mein Fokus ganz woanders ...
Zuletzt geändert von Oecher Carver am 20.10.2019 - 23:05, insgesamt 2-mal geändert.
Oecher Carver

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 17895
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 119
Skitage 19/20: 3
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 214 Mal
Danksagung erhalten: 927 Mal
Kontaktdaten:

Re: Die große Alpinforum-Saisonbilanz 2018/2019

Beitrag von starli » 02.10.2019 - 07:06

(Da sich meine Saisonzählweise bekannterweise nach den Saisonkartenzeiträumen in Tirol richtet, hab ich die alte Saison wieder mit Ende September abgeschlossen...)

Saisonzeitraum: 1.10.2018 - 30.9.2019 ("Das schweizer Jahr" oder "Das Jahr der 3 Saisonkarten")

Anzahl Skitage: 121 (Inkl. 2 Nachtskitagen)
(+15 Tage im Vgl. zum Vorjahr; Vorjahre: 106 | 116 | 109 | 125 | 108 | 111 | 107 | 94)

Anzahl Stunden: 581 (Vorjahre: 564 | 611 | 559 | 647 | 556 | 591 | 485 | 458)
Anzahl Skigebiete: 73 (Vorjahre: 73 | 71 | 72 | 81 | 96 | 83 | 87 | 79)
(Für mich) - neue Skigebiete: ca. 32 (Vorjahre: 24 | 15 | 20 | 31 | 41 | 31 | 37 | 35)
Gefahrene Distanz (Ski): ca. 3.500 km, ca. 650.000 hm (beide Zahlen seit einigen Jahren rückläufig)
Anzahl Länder: 16 (Österreich, Italien, Frankreich, Schweiz, Deutschland, Slowenien, Rumänien, Bulgarien, Griechenland, Türkei, Georgien, Aserbaidschan, Norwegen, Schweden, Finnland, Großbritannien)

Skipasskosten gesamt (inkl. Saisonkarten): € 2.692,- (+528,- im Vgl. zum Vorjahr) -> pro Tag € 22,25 (vorherige Saison: 20,41 / zuvor 18,74 | 17,87), am meisten für Skipässe ausgegeben diesmal in der Schweiz 742,- €, Österreich 584,- €, Italien 458,- €

Monatsaufteilung: (Vorjahresverlauf: vorheriges Jahr = erste Stelle)
10/2018: 4 Tage (Vorjahre: 2 |10 | 10 | 8 | 4 | 4 | 8 | 7 | 9 | 2 | 6 )
11/2018: 7 Tage (Vorjahre: 6 | 8 | 9 | 10 | 4 | 6 | 7 | 5 | 6 | 5 | 5 )
12/2018: 14 Tage (Vorjahre: 10 | 13 | 11 | 12 | 15 | 14 | 9 | 11 | 12 | 13 | 14 )
1/2019: 14 Tage (Vorjahre: 13 | 15 | 14 | 15 | 14 | 15 | 12 | 12 | 16 | 14 | 12 )
2/2019: 12 Tage (Vorjahre: 9 | 13 | 10 | 16 | 14 | 18 | 17 | 13 | 13 | 12 | 17 )
3/2019: 13 Tage (Vorjahre: 11 | 15 | 14 | 19 | 13 | 14 | 20 | 10 | 12 | 13 | 11 )
4/2019: 14 Tage (Vorjahre: 11 | 15 | 9 | 12 | 10 | 9 | 10 | 13 | 9 | 10 | 8 )
5/2019: 9 Tage (Vorjahre: 13 | 10 | 13 | 13 | 10 | 10 | 7 | 7 | 9 | 7 | 10 )
6/2019: 11 Tage (Vorjahre: 9 | 7 | 3 | 9 | 7 | 9 | 5 | 8 | 5 | 5 | 6 )
7/2019: 8 Tage (Vorjahre: 7 | 2 | 6 | 5 | 4 | 8 | 1 | 1 | 2 | 1 | 1 )
8/2019: 6 Tage (Vorjahre: 8 | 2 | 4 | 2 | 9 | 3 | 10 | 4 | 3 | 10 | 5 )
9/2019: 9 Tage (Vorjahre: 7 | 6 | 6 | 4 | 4 | 1 | 1 | 2 | 1 | 2 | 3 )

Positiv / Negativ:
+ diese Saison 2 sehr weite Reisen
+- .. Silvester (z.T. mit Trincerone) über Balkan und Türkei bis Aserbaidschan, leider oftmals Pech mit Wetter oder Schneehöhen
+ .. Ostern bis Nordskandinavien, sehr sonnig und warm, tolle Frühjahrsverhältnisse
+ wieder ein abwechslungsreiches Jahr mit 73 Skigebieten in 16 Ländern, wie üblich war ich beim Erstellen dieser Zusammenfassung überrascht, dass ich in dem einen oder anderen Skigebiet diese Saison war
+ etliche Skitage im nostalgischen Bayern, insb. an der Kampenwand, dank deutscher Saisonkarte
+ viele SL und KSSL dank schweizer Saisonkarte
- die 2 Winter-Saisonkarten gleichzeitig waren nicht die intelligenteste Entscheidung, insb. die deutsche kam etwas zu kurz
- kein einziger Skitag in Frabosa und in vielen anderen von meinen geliebten piemonteser Skigebieten (auch weil kaum Schnee dort lag, nur Prali im Mai)
+ .. immerhin hatte ich noch ein verlängertes Wochenende im Appennin geschafft
- kein einziger Winterskitag in Frankreich, aber in der Genferseeregion trotzdem wohl so oft wie nie in Frankreich geschlafen+gegessen+eingekauft und KSSL gibt's in der französischen Schweiz ja auch etliche
+ die Sommersaisonkarte am Hintertuxer hatte sich wieder gelohnt
- wie üblich hätte das Wetter (und im Weihnachtsuraub: zusätzlich auch die Schneehöhe) besser sein können, insb. das Wallis hätte ich mir doch etwas sonniger vorgestellt
- auf die 2 Rippenprellungen zu Saisonanfang hätte ich auch gerne verzichtet, hab mich aber dadurch kaum einschränken lassen
- miese Saisonstart-Wochenenden (wenig Schnee, kaum offen) auf die um den Glacier 3000 verlängerte MagicPass-Saisonkarte
- miese Saisonende-Wochenenden (schlechtes Wetter, kaum offen) auf die um den Glacier 3000 verlängerte MagicPass-Saisonkarte
+ davor aber einige Wochen tolle Frühlingsverhältnisse
- die 6-8-stündigen Fahrten am Wochenende für teils nur 2 Tage MagicPass waren auf Dauer schon manchmal etwas grenzwertig, aber bei den meisten Skigebieten war das trotzdem lohnenswert. Insofern fraglich, ob ich, wenn ich nur den Magicpass gehabt hätte, tatsächlich noch öfters dort gewesen wäre. Und somit auch fraglich, ob ich mir den noch ein zweites Mal kaufen werde. Kulinarisch war es mit den häufigen Besuchen im Buffallo Grill bzw. mit den vielen Älplermakkaroni in der Schweiz aber auch sehr nett ;)
-+ über 50.000 km im Winter mit dem Auto gefahren, was aber mit dem Ignis gut ging
+ im Laufe der Saison die 600-Skigebiete-Marke überschritten (dürften jetzt um die 620 sein, in denen ich bisher gewesen bin)

Die vergangene Saison im Detail inkl. Links auf dem Datum zu den Berichten:

(In dieser Liste sind nur Skitage und Skiberichte verlinkt, keine Sommerberichte, keine zusätzlichen Reiseberichte!)

Saisonkarte 5 Berge & Co: (13 Tage, 7 Gebiete)
AT - Kössen, 4x (5h) : 19.01.2019 + 23.2.2019 + 8.3.2019 + 16.03.2019
CH - Disentis, 1x (8h) : 25.02.2019
DE - Hochfelln, 1x (2h) : 17.03.2019
DE - Kampenwand, 6x (18h) : 19.01.2019 + 20.1.2019 + 31.1.2019 + 15.2.2019 + 8.3.2019 + 23.03.2019
DE - Oberaudorf, 4x (7h) : 20.01.2019 + 31.1.2019 + 5.2.2019 + 08.03.2019
DE - Wendelstein, 2x (12h) : 02.02.2019 + 23.02.2019
IT - Schnalstaler Gletscher (50%), 1x (6h) : 11.11.2018

Saisonkarte Magic Pass (Schweiz): (23 Tage, 18 Gebiete)
Anzere, 1x (6h) : 01.04.2019
Grimentz, 3x (9h) : 01.12.2018 + 15.12.2018 + 06.04.2019
Jaun Gastlosen, 1x (1h) : 24.03.2019
La Berra, 1x (4h) : 24.03.2019
Les Diablerets (incl. Glacier 3000), 8x (24h) : 03.11.2018 + 4.11.2018 + 17.11.2018 + 24.11.2018 + 27.1.2019 + 18.2.2019 + 7.4.2019 + 04.05.2019
Les Marecottes, 2x (2h) : 16.12.2018 + 30.03.2019
Les Mosses, 1x (5h) : 26.01.2019
Les Pleiades, 1x (4h) : 08.02.2019
Moleson, 2x (4h) : 08.02.2019 + 24.03.2019
Nax, 1x (4h) : 30.03.2019
Ovronnaz, 2x (4h) : 16.12.2018 + 07.04.2019
Rochers-de-Naye, 2x (15h) : 09.02.2019 + 17.02.2019
Schwarzsee, 1x (2h) : 24.03.2019
St. Luc-Chandolin, 2x (11h) : 27.01.2019 + 31.03.2019
Valle de Joux (egtl. ja 3 Gebiete), 1x (6h) : 16.02.2019
Vercorin, 2x (10h) : 02.12.2018 + 10.02.2019
Villars-Gryon, 2x (8h) : 16.12.2018 + 18.02.2019
Zinal, 2x (8h) : 01.12.2018 + 06.04.2019

Sommersaisonkarte Hintertux: (32 Tage, 1 Gebiet)
Tuxer Gletscher (nur), 32x (157h) : 18.05.2019 - 29.09.2019

Österreich (Rest, ohne Saisonkarten): (7 Tage, 5 Gebiete)
Kaunertaler Gl., 2x (12h) : 20.10.2018 + 26.10.2018
Sölden, 1x (6h) : 06.10.2018
Stubaier Gletscher, 2x (12h) : 13.10.2018 + 02.06.2019
Bad Kleinkirchheim, 1x (6h) : 12.01.2019
Grebenzen, 1x (3h) : 22.12.2018

Schweiz (Rest, ohne Saisonkarten): (3 Tage, 3 Gebiete)
4 Vallées, 1x (7h) : 25.11.2018
Chur Brambrüesch, 1x (8h) : 24.02.2019
Engstligenalp, 1x (3h) : 28.04.2019

Italien (Rest, ohne Saisonkarte): (15 Tage, 11 Gebiete)
Abetone, 1x (4h) : 05.03.2019
Alagna/Monterosa, 1x (5h) : 18.11.2018
Aprica, 2x (11h) : 09.03.2019 + 27.04.2019
Borno, 1x (7h) : 10.03.2019
Campo di Giove, 1x (7h) : 03.03.2019
Campo Staffi, 1x (2h) : 04.03.2019
Campo Stella, 1x (5h) : 02.03.2019
Cervinia/Zermatt, 1x (8h) : 29.06.2019
Prali, 2x (10h) : 11.05.2019 + 12.05.2019
Rund um die Sella (genauer: Alta Badia, Passo Fedaia), 3x (19h) : 08.12.2018 + 1.5.2019 + 08.06.2019
Tarvisio, 1x (4h) : 13.01.2019

Frankreich: (2 Tage, 2 Gebiete)
Tignes, 1x (6h) : 30.06.2019
Val d'Isere, 1x (5h) : 01.07.2019

Slowenien: (2 Tage, 2 Gebiete)
Golte, 1x (4h) : 11.01.2019
Kanin, 1x (6h) : 09.06.2019

Rumänien: (1 Tag, 1 Gebiet)
Straja, 1x (4h) : 09.01.2019

Bulgarien: (2 Tage, 2 Gebiete)
Dobrinishte, 1x (3h) : 24.12.2018
Pamporovo, 1x (2h) : 25.12.2018

Griechenland: (2 Tage, 2 Gebiete)
Falakro, 1x (6h) : 26.12.2018
Seli, 1x (3h) : 08.01.2019

Norwegen: (2 Tage, 2 Gebiete)
Fulufjellet, 1x (2h) : 22.04.2019
Grong, 1x (5h) : 16.04.2019

Schweden: (5 Tage, 5 Gebiete)
Blåsjön, 1x (6h) : 15.04.2019
Bydalen, 1x (6h) : 21.04.2019
Fjälliften, 1x (4h) : 14.04.2019
Jäckvik, 1x (5h) : 17.04.2019
Kittelfjäll, 1x (5h) : 20.04.2019

Finnland: (2 Tage, 1 Gebiet)
Ylläs, 2x (12h) : 18.04.2019 + 19.04.2019

UK/Schottland: (1 Tag, 1 Gebiet)
Midlothian, 1x (1h) : 20.08.2019

Türkei: (6 Tage, 7 Gebiete)
Erciyes, 1x (2h) : 06.01.2019
Ergan, 1x (3h) : 29.12.2018
Kartalkaya, 1x (3h) : 27.12.2018
Konakli, 1x (1h) : 03.01.2019
Ladik Akdag, 1x (4h) : 28.12.2018
Palandöken, 1x (2h) : 03.01.2019
Uludag Bursa, 1x (3h) : 07.01.2019

Georgien: (2 Tage, 2 Gebiete)
Gudauri, 1x (1h) : 31.12.2018
Tetnuldi, 1x (2h) : 30.12.2018

Aserbaidschan: (1 Tag, 1 Gebiet)
Shahdag, 1x (2h) : 01.01.2019

Vorgenommen für nächste Saison 2019/2020:
+ weil mir der Osterurlaub in Skandinavien so gefiel, würd ich das gern wiederholen. Ob nun schwerpunktmäßig diesmal eher im Süden Norwegens oder wieder hinauf in den Norden und mit Abstecher nach Russland (Kirovsk) wird sich zeigen, letzteres auch je nachdem ob ich zuvor in ein russischsprachiges Land komme. Denn irgendein kyrillisches Land sollte schon besucht werden.
+ die Weihnachtsfeiertage liegen recht praktisch um mit wenigen Urlaubstagen viel frei zu nehmen, entweder mehrere Kurzreisen oder eine lange
- da Trincerone schon seit Monaten kein Lebenszeichen mehr von sich gegeben hat, hab ich momentan keine Ahnung, ob wir diesen Winter wieder eine Reise machen, wenn ja, wohin es uns zieht, wenn nein, wohin es mich allein ziehen würde. Die seit Jahren etwas unveränderte Wunschzielliste (für eine Solo-Tour) wären nach wie vor Schottland, Korsika, Massif Central, mach mir aber keine großen Hoffnungen, dass das was werden wird. Ätna würd ich natürlich auch wieder gerne besuchen. Zeit für Frankreich und Piemont wird wohl wieder sehr gering sein, denn ..
+ .. als Wintersaisonkarte möchte ich mir diesmal erstmalig (und wohl einmalig) die Lombardei-Saisonkarte* kaufen
- .. da wird für viel Fremdgehen außerhalb der üblichen ca. 2+1 Wochen Urlaub kaum Zeit sein und ich werd wohl auch nicht auf über 70 Skigebiete kommen
+ wie schon gesagt, werd ich im Sommer wohl auch wieder die Hintertuxer Sommersaisonkarte kaufen - so lang es sie gibt und man den Sommer über offen hat, muss ich das wohl ausnützen

*) Hier die Vor- und Nachteile (für mich) der Lombardei-Saisonkarte:

- Bisher war mir die immer zu teuer, insb. im Vgl. zu den günstigen Tageskarten in den Skigebieten, die mich am meisten interessieren + in den restlichen zu den Saisonrandzeiten. Für 2019/20 kostet sie im Vorverkauf bis 31.10. € 790,-, danach 840,-. Hatte das mittlerweile auch mal durchkalkuliert und bin mal von mind. 31 möglichen Skitagen ausgegangen (ohne Urlaube, ohne Verlängerungstage, 3-4 außertourliche WE anderswo abgezogen) und käme auf einen Durchschnittstageskartenpreis von ca. 31,- €, weil halt einige Skigebiete schon recht günstig sind und generell das Tageskartenlevel in fast allen Skigebieten weit unter Dolomiti Superski z.B. ist (insofern echt unverständlich, dass die beiden Karten fast gleich kosten). Damit fahr ich die Karte natürlich rein, aber damit sie sich halbwegs richtig lohnt, werde ich wohl mind. 40 Tage fahren müssen.

+ Andererseits hat man natürlich auch den Vorteil, dass man untertags ohne Aufpreis wechseln kann (zwei Halbtageskarten wären ja bekanntlich wesentlich teurer als eine Tageskarte) und man sich die Wartezeiten an den Kassen spart, was besonders in Italien ja bekanntlich auch seeehr nervig sein kann.

+ mit einer Saisonkarte besucht man manche Skigebiete auch mal zu Zeiten, wo man sie nicht besuchen würde, große in der Hauptsaison (wo's mir zu teuer wäre) oder kleine in Randzeiten, wo nicht viel offen ist.

+ Verglichen mit dem Magicpass letztes Jahr sind die Skigebiete natürlich wesentlich näher (meist um die 250-350km). Zeitlich auch schneller, aber im Vergleich nicht sooo viel schneller anfahrbar (meist wohl 4-5h).

+ wie schon beim Magicpass gibt's wieder mehrere Anfahrvarianten, je nach Skigebiet sind die einen sinnvoller und die anderen weniger: Maloja, Bernina, Brenner (-> plus ggf. Tonale oder Autobahn unten rum, aber das kostet viel Maut und man steht dann mit den Italienern im Stau, während ich ansonsten eher in Gegenrichtung unterwegs bin) .. oder der teure Mauttunnel nach Livigno

+ Die Karte ist zwar nicht während der kompletten Tonale-/Presena-Öffnung gültig, aber generell gilt die Karte vom 23.11.2019-3.5.2020 und insb. Ende April haben normalerweise dort noch einige Skigebiete offen, was also besser als manch andere Karte ist.

+- die beworbenen 30 Skigebiete mit >900 km Piste werden wohl hinten und vorne nicht stimmen ;) Bei einer anderen Liste komm ich so auf ca 700km (und selbst die sind teils gut aufgerundet) - aber es sollte trotzdem mehr als genug sein.

- in der Gegend kämpfen die Skigebiete ja immer wieder nicht nur mit zu wenig Schnee, sondern auch finanziell ums Überleben. Kaum ein Jahr, wo nicht irgendwie irgendeins Probleme hat, evtl. gar nicht öffnet. Es ist also recht unsicher, ob ich alle fahren kann - mit Ausnahme der größeren Skigebiete im Norden.

+ mir gefallen die Bergamasker Alpen, man kann hier und da in die Po-Ebene, auf einen See oder zum Appennin schauen

- Italien-typisch sind die Abfahrten stärker modelliert als die Gebiete meiner Saisonkarten der vergangenen Saison, auch wird es wesentlich weniger interessante SL geben. Aber letzteres dürfte immerhin vergleichbar mit Tirol sein, ein paar brauchbare gibt es schon.

+ die Gegend ist oftmals recht sonnig, im Frühjahr hat man bald Firn und bei Firn ist alles schön, auch eine modellierte Kunstschneepiste

- insb. in der Hochsaison, im Hochwinter an den Wochenenden, sind viele der Gebiete schon sehr voll. Ein bisschen kenn ich mich da aber ja schon aus und zur Not fährt man halt einfach ein Tal weiter.

- die Anfahrt ist teilweise schon anstrengend. Die Fahrten durch die Schweiz mag ich ja, deshalb werd ich wohl meistens über den Bernina anfahren, aber auf italienischer Seite ist mehr Verkehr, teils schmale Straßen und ggf. weitere Pässe zu fahren.

-- Es gibt kein problemlos bei Schlechtwetter anzufahrendes Gebiet, weil immer Pässe nötig sind. Mindestens zu fahren ist der Brenner (der ja letzte Saison auch mal gesperrt wurde), der allein aber maximal über den langen + teuren Umweg Brescia/Bergamo in die Skigebiete führt, ansonsten muss man ja entweder zum Maniva rauf oder zum bzw. über den Tonale, der mit 1884m ja auch nicht gerade niedrig ist. Am Maloja (1812m) hätte ich schon öfters mal talwärts richtung Italien Kettenpflicht gesehen, bergauf hatte ich bisher stets freie Fahrt, zumindest mit Allrad. Bernina mit 2328m ist noch etwas höher und bei starken Schneefällen sind manchmal nicht nur Maloja und Bernina gesperrt, sondern auch die Grenzstrecke nach Österreich (wobei ich da nicht weiß, ob das nur den Teil Martina-Pfunds betrifft und man noch über Nauders kommt). Allerdings ist es gerade bei solchen Wetterlagen nicht unüblich, dass es in den südlicheren Bergamasker Alpen sonniges Wetter gäbe.

++ viele der Skigebiete mag ich sehr oder möchte ich mal wieder besuchen, hier also die Aufstellung (verlinkt zu meinen Bildern):

+ Alpe Teglio (südseitige alte DSB + SL, ganz nett für ein paar Stunden und gut für 2-3 halbe Tage)
+ Aprica (Agudio-6EUB und Marchisio-DSB, der Marchisio-SL wurde leider diesen Sommer ersetzt, aber immerhin mit einem SL, immer nett und lange Saison und noch einige SL, gut für 3-5 Tage)
- Artavaggio (SL ja inzwischen alle abgebaut, nur noch Förderbänder, also wohl unnötig)
+ Bormio (wollt ich eh schon lang mal im Winter hin und den Rest fahren, den ich noch nicht kenne, gut für 2-3 Tage)
+ Borno (fand ich heuer ja wieder recht nett, gut für 2-3 Tage)
+- Chiesa Valmalenco (war auch nicht so übel, gut für 1-2 Tage)
+ Colere (die DSB Sektion 1 und die Talabfahrt sind nett, gut für 1-2 Tage oder 2-3 Halbtage)
-+ Foppolo/Carona (durch die neuen Lifte wohl eher nicht mehr mein Fall, aber vielleicht geht ja die Nascivera-Zubringer-DSB noch, 1 Tag wird wohl reichen)
+- Livigno (zwar keine besonderen Lifte mehr, aber lange Saison und daher wohl gut für 3-5 Tage)
+ Lizzola (insb. die Rückseite fand ich nett, gut für ca. 2 Tage oder 2-3 Halbtage)
-+ Madesimo (an den WE immer voll, alles modelliert, bräucht ich nicht unbedingt, 1-2x werd ich wohl hin fahren)
+ Maniva (hoffe auf Nascivera-DSB und SL; die obere DSB ist zudem auch nett, 1-2 Tage sollten drin sein)
+ Montecampione (wollte ich eh nochmals fahren, gut für 1-2 Tage)
+ Monte Pora (wenn die alte DSB noch geht, gefällt es mir dort, gut für 2-3 Halbtage)
+ Oga/Valdidentro (eh genial mit den vielen SL oben, gut für 2-4 Tage)
-+ Piani di Bobbio (seit dem Wegfall des ESL war ich nicht mehr dort, die alte Talabfahrt könnte vielleicht noch brauchbar sein, also wohl eher nur 1 Tag mal hin)
-+ Piazzatorre (war ich noch nie, hab ich wenig Erwartung, aber anschauen kann man sich's ja mal, also 1-2 Halbtage)
-+ Ponte di Legno / Temu (war ich noch nie, hab ich wenig Erwartung, aber anschauen kann man sich's ja mal, also 1-2 Tage)
+- Passo Tonale (die neue EUB wollt ich ja eh mal fahren, zudem lange Saison, leider nicht komplett abgedeckt mit der Karte, also wohl gut für 2-4 Tage)
+ Passo Presolana (gefiel mir recht gut, gut für 2-3 Halbtage)
+ Santa Caterina Valfurva (wollte ich auch schon lang mal wieder hin, meist lange Saison, gut für 2-3 Tage)
- Schilpario (die 4KSB gibts ja nicht mehr, evtl. irgendein Übungslift, der wohl uninteressant sein wird)
+- Selvino (die neue DSB kenn ich noch nicht, halber Tag wird reichen)
+- Spiazzi di Gromo (war auch OK, gut für ca. 2 Halbtage)
+ Val Gerola/Pescegallo (Graffer-DSB & Marchisio-SL, fand ich letztes Mal recht nett, wenn alles offen ist, gut für 2-3 Halbtage)
- Val Palot (langewilig + hat mich letztes Mal genervt, werd ich wohl eher nicht besuchen)

Inkludiert wären, wenn nicht geschlossen:
- Gaver (wohl derzeit keine Änderung zu erwarten)
- San Simone (aber vielleicht ja doch wieder offen)

Nicht inkludiert sind anscheinend (da nicht aufgelistet) z.B. folgende, kleinen Skigebiete und Einzellifte in der Lombardei: Alpe Giumello (schade), Aviatico (der Gondellift), Esino Lario (falls da noch was geht), Oltre il Colle & Umgebung (falls da noch ein SL läuft), Pian delle Betulle (falls die noch Skibetrieb haben), San Primo (falls da noch was geht), Lanzo d'Intelvi (falls da noch was geht), Passo Forcora (falls da noch was geht), Pian del Poggio (Appennin, die DSB wurde ja vor einigen Jahren reaktiviert, aber die hatten zuletzt seltenst Schnee und meist auch im Winter nur noch den Bike Park offen)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor starli für den Beitrag:
Snowworld-Warth
- Neu: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2018-30.9.2019 (121 Tage, 73 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692


Graph
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 144
Registriert: 04.08.2015 - 15:40
Skitage 17/18: 15
Skitage 18/19: 13
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Die große Alpinforum-Saisonbilanz 2018/2019

Beitrag von Graph » 03.10.2019 - 17:58

Es ist immer wieder beeindruckend deine Saisonbilanz zu lesen, Starli.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Graph für den Beitrag:
starli
2018 (13 Tage): 3x Sulden, 1Hinterzarten, 1x Grindelwald, 3x Feldberg, 3x Damüls, 1x Warth, 1xDiedamskopf, 1x Pizol
2017 (15 Tage): 7x Grimentz/Zinal, 2x Grindelwald, 1x Engelberg, 1x Sörenberg, 1x Belchen, 1x Seibelseckle, 1x Feldberg, 1x Menzenschwand
2016 (14 Tage): 1x Schöneben, 6x Sulden, 1x Arosa, 2x Damüls, 1x Balderschwang, 1x Feldberg, 2x Gargellen;
2015 (2Tage): 1x Fldbrg, 1x Muggenbrunn;
2014 (10 Tage): 1x Frutt,1x Engelberg, 1x Mürren, 1x Grindelwald, 3x Damüls, 1x Balderschwang, 1x Silvretta Montafon, 1x Fldbrg

Benutzeravatar
Reinhard S.
Massada (5m)
Beiträge: 92
Registriert: 29.07.2016 - 21:28
Skitage 17/18: 19
Skitage 18/19: 25
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Die große Alpinforum-Saisonbilanz 2018/2019

Beitrag von Reinhard S. » 03.10.2019 - 20:13

möchte mich da Graph anschließen.

Ich mag da eigentlich gar nicht dran denken, wieviel Zeit du da aufwendest, um all deine Besuche so detailreich aufzuzeichnen.
Vielen Dank dafür, mir hast du mit deinen "Ausflügen" schon viel Freude bereitet. :D
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Reinhard S. für den Beitrag:
starli

Berglöwe.Berlin
Meeresspiegel (0m)
Beiträge: 2
Registriert: 11.02.2016 - 08:55
Skitage 17/18: 32
Skitage 18/19: 30
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Berlin
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Die große Alpinforum-Saisonbilanz 2018/2019

Beitrag von Berglöwe.Berlin » 08.10.2019 - 09:09

Alle Achtung Starli für die beeindruckende Bilanz der Skisaison. Und vor allem ein großes Kompliment für die ausführliche Dokumentation und die vielen Fotos! Ich lese die Berichte schon seit vielen Jahren mit großem Interesse. Jetzt wollte ich einfach mal sagen, ich finde Deine Beiträge super! :D

Da ich auch schon häufig in den Bergen dieser Welt zum Skilaufen unterwegs war (bisher in über 20 Ländern Skilaufen), kommt mir in den Beiträgen vieles bekannt vor. Trotzdem sind in den Berichten immer eine Menge mir unbekannter und exotischer Skigebiete dabei.

Im letzten Winter hatte ich genau 30 Skitage (jeweils 50 % Alpin und Langlauf), diesmal leider nur in drei Ländern (Deutschland, Tschechien und Frankreich). Bei meinem Besuch in Schottland im Februar 2019 war wegen Schneemangel leider kein Skilaufen möglich. :(

Für die neue Saison wünsche ich Starli wieder guten Schnee, freie Straßen, neue Entdeckungen und viele interessante Erlebnisse. Ich freue mich schon jetzt auf die Berichte.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Berglöwe.Berlin für den Beitrag:
starli

Berglöwe.Berlin
Meeresspiegel (0m)
Beiträge: 2
Registriert: 11.02.2016 - 08:55
Skitage 17/18: 32
Skitage 18/19: 30
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Berlin
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Die große Alpinforum-Saisonbilanz 2018/2019

Beitrag von Berglöwe.Berlin » 08.10.2019 - 21:18

Und hier noch einige Bilder zu meiner Skisaison 2018/2019

Saisonauftakt 16.12.2018 am Kahleberg (905 m) im Osterzgebirge:
IMG_0373.JPG
IMG_0373.JPG (2.15 MiB) 963 mal betrachtet
IMG_0374.JPG
IMG_0374.JPG (2.34 MiB) 963 mal betrachtet
IMG_0377.JPG
IMG_0377.JPG (2.48 MiB) 963 mal betrachtet
Weihnachten (25.12.2018) in der Nähe von Altenberg im Osterzgebirge:
IMG_0457.JPG
IMG_0457.JPG (2.25 MiB) 963 mal betrachtet
IMG_0465.JPG
IMG_0465.JPG (2.35 MiB) 963 mal betrachtet
Anfang Januar 2019 war Skilaufen sogar im Erzgebirgsvorland möglich (hier Frauenstein):
IMG_0482.JPG
IMG_0482.JPG (1.51 MiB) 963 mal betrachtet
IMG_0486.JPG
IMG_0486.JPG (1.09 MiB) 963 mal betrachtet
Die geplante Tour mit Langlaufski und Rucksack über die gesamte Skimagistrale im Erzgebirge von Schöneck nach Altenberg war wegen Schneebruch nur auf einigen Teilabschnitten machbar; trotzdem einige schöne Impressionen:
IMG_0494.JPG
IMG_0494.JPG (2.61 MiB) 963 mal betrachtet
IMG_0554.JPG
IMG_0554.JPG (2.84 MiB) 963 mal betrachtet
IMG_0566.JPG
IMG_0566.JPG (1.26 MiB) 963 mal betrachtet
048.JPG
048.JPG (2.78 MiB) 963 mal betrachtet
IIXE0452.jpg
IIXE0452.jpg (128.65 KiB) 963 mal betrachtet
Am Stürmer (Bouřňák) bei Niklasberg (Mikulov) im tschechischen Teil des Osterzgebirges herrschten im Februar 2019 die besten Schneeverhältnisse seit Jahren:
IMG_0638.JPG
IMG_0638.JPG (2.42 MiB) 963 mal betrachtet
IMG_0621.JPG
IMG_0621.JPG (2.34 MiB) 963 mal betrachtet
Dafür die Scottish Highlands im Februar 2019 leider ohne Schnee zum Skilaufen:
IMG_0684.JPG
IMG_0684.JPG (1.12 MiB) 963 mal betrachtet
042.JPG
042.JPG (1.84 MiB) 963 mal betrachtet
052.JPG
052.JPG (1.4 MiB) 963 mal betrachtet
IMG_0764aa.jpg
IMG_0764aa.jpg (1.53 MiB) 894 mal betrachtet
Sonnenskilauf im März 2019 am Keilberg (Klínovec); mit 1.244 m der höchste Berg im Erzgebirge:
IMG_0897.JPG
IMG_0897.JPG (1.27 MiB) 963 mal betrachtet
IMG_0871.JPG
IMG_0871.JPG (1.51 MiB) 963 mal betrachtet
IMG_0892.JPG
IMG_0892.JPG (1.32 MiB) 963 mal betrachtet
Höhepunkt der Saison war Anfang April 2019 eine Woche in Meribel in den Trois Vallées (Frankreich):
IMG_0928.JPG
IMG_0928.JPG (2.74 MiB) 963 mal betrachtet
IMG_0929.JPG
IMG_0929.JPG (2.91 MiB) 963 mal betrachtet
IMG_1020.JPG
IMG_1020.JPG (2.97 MiB) 963 mal betrachtet
Saisonabschluss schließlich am 01.05.2019 an der Zugspitze:
IMG_1113.JPG
IMG_1113.JPG (2.33 MiB) 963 mal betrachtet
IMG_1107.JPG
IMG_1107.JPG (2.33 MiB) 963 mal betrachtet
IMG_1097.JPG
IMG_1097.JPG (2.29 MiB) 963 mal betrachtet

Rossignol Race
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1856
Registriert: 07.11.2012 - 20:18
Skitage 17/18: 55
Skitage 18/19: 59
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Dolomiten Italien
Hat sich bedankt: 105 Mal
Danksagung erhalten: 179 Mal
Kontaktdaten:

Re: Die große Alpinforum-Saisonbilanz 2018/2019

Beitrag von Rossignol Race » 31.10.2019 - 14:20

Hier noch meine Bilanz der letzten Saison:
Mit insgesamt 59 Skitagen war es zwar nur meine 2.beste Saison, aber von der "Qualität" der Skitage die wohl beste Saison.
Die Dolomiti Superski Saisonskarte konnte ich sehr gut ausnützen, aber auch die Ortler Skiarena wurde besser genutzt als die Saison zuvor. In Österreich war ich weniger unterwegs als die Jahre zuvor. Dafür war ich in einigen noch nicht bekannten Südtiroler Gebieten unterwegs und das Saisonhighlight war sicherlich im April der Besuch in Cervinia/Zermatt.
Meine besuchten Gebiete 2018/19:
- Sölden (1x)
- Schnalstaler Gletscher (7x)
- Kronplatz (3x)
- Skicenter Latemar (5x)
- Gröden (11x)
- Seiser Alm (3x)
- Alta Badia (5x)
- Arabba Marmolada (7x)
- Col Rodella Belvedere (9x)
- Klausberg (1x)
- Carezza (5x)
- Folgaria Ski (1x)
- Ciampac Buffaure (2x)
- Schwemmalm (1x)
- Hochzillertal (1x)
- 3 Zinnen (2x)
- Gitschberg (1x)
- Skiarea Catinaccio (1x)
- Meran 2000 (1x)
- Passo Tonale (1x)
- SL D. (6x)
- Rosskopf (1x)
- Ladurns (1x)
- Alpe Cermis (1x)
- Pfelders (1x)
- Reinswald (1x)
- Zermatt Cervinia Valtournenche (2x)
- Sulden (1x)

Ziele für die neue Saison:
Zunächst wollte ich diese Saison wieder mehr auf die Tiroler Gletscher gehen. Auch Kitzsteinhorn wäre Mal was..
Die Ortler Skiarena Saisonskarte werde ich mir diese Saison nicht mehr kaufen und somit auch diesen Bereich kaum mehr ansteuern. Vor allem die Vorsaison am Schnalstaler Gletscher wird dann mager ausfallen.
Wie schon bereits die vergangenen 9 Jahre, wirds auch heuer wieder die Dolomiti Superski Saisonskarte werden. Die üblichen Gebiete sollten auf der Liste stehen, aber auch wieder Mal Cortina, Civetta oder San Martino hätte ich gerne besucht.. Auch die Bonustage in den Gebieten des Dolomiti Skirama möchte ich wieder mehr nutzen. Mal sehn was die neue Saison bringt..
2019/20: 1x Hintertux, 1x Pitztaler Gletscher, 1x Sölden
2018/19: 1x Sölden, 7x Schnalstaler Gletscher, 3x Kronplatz, 5x Skicenter Latemar, 11x Gröden, 3x Seiser Alm, 5x Alta Badia, 7x Arabba, 9x Col Rodella/Belvedere, 1x Klausberg, 5x Carezza, 1x Folgaria Ski, 2x Ciampac/Buffaure, 1x Schwemmalm, 1x Hochzillertal, 2x 3Zinnen, 1x Gitschberg, 1x Skiarea Catinaccio, 1x Meran2000, 1x Passo Tonale, 6x SLD., 1x Rosskopf, 1x Ladurns, 1x Alpe Cermis, 1x Pfelders, 1x Reinswald, 2x Zermatt-Cervinia-Valtournenche, 1x Sulden
2017/18: 1x Stubaier Gletscher, 6x Schnalstaler Gletscher, 2x Kronplatz, 7x Alta Badia, 7x Arabba, 12x Gröden, 9x Belvedere/Col Rodella, 4x Skicenter Latemar, 8x Carezza, 4x Seiser Alm, 1x Buffaure/Ciampac, 2x Plose, 1x Alpe Cermis, 5x SL D., 4x Obertauern, 1x Schladming Planai, 1x Hauser Kaibling, 1x Skiarea Catinaccio, 1x Nauders, 1x Schöneben, 1x Alpe Lusia, 1x Paganella, 1x Passo Rolle, 1x Meran 2000, 1x Sulden
Rossignol Anohter Best Day!

Antworten

Zurück zu „Allgemeines“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast