Die große Klima-Diskussion

Alles rund ums Wetter und Klima in den Alpen
Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette
Antworten
Benutzeravatar
spinne08
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 257
Registriert: 20.06.2014 - 12:05
Skitage 18/19: 11
Skitage 19/20: 8
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 26624
Hat sich bedankt: 116 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von spinne08 » 07.10.2019 - 20:40

Wir sind nicht die einzigen Verrückten auf der Welt. Die Deutschen wollen das Klima retten und die Amis wollen der Weltpolizist sein. Auch die haben es bisher nicht gelernt.
2017/18: 3x Gurgl, 6x SFL, 1x Willingen
2018/19: 2x Winterberg, 1x Biberwier, 3x Lermoos, 1x Zugspitze, 1x Ehrwald, 3x Pitztaler Gletscher und Rifflsee
2019/20: Skihalle Neuss, 7xSFL


Benutzeravatar
wetterstein
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1243
Registriert: 05.11.2012 - 17:44
Skitage 18/19: 75
Skitage 19/20: 79
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Tirol & Genf
Hat sich bedankt: 331 Mal
Danksagung erhalten: 350 Mal

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von wetterstein » 07.10.2019 - 20:53

spinne08 hat geschrieben:
07.10.2019 - 20:40
Wir sind nicht die einzigen Verrückten auf der Welt. Die Deutschen wollen das Klima retten und die Amis wollen der Weltpolizist sein. Auch die haben es bisher nicht gelernt.
Das wird schon noch....
1980: Rettet den Baum
1990: Rettet den Regenwald
2000: Rettet den Eisbär
2008: Rettet die Banken
2010: Rettet den Euro
2013: Rettet Griechenland
2015: Rettet die Flüchtlinge
2016: Rettet die EU
2019: Rettet das Klima
2020: Rette sich wer kann!
;D
Audiatur et altera pars

Benutzeravatar
wetterstein
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1243
Registriert: 05.11.2012 - 17:44
Skitage 18/19: 75
Skitage 19/20: 79
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Tirol & Genf
Hat sich bedankt: 331 Mal
Danksagung erhalten: 350 Mal

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von wetterstein » 08.10.2019 - 10:16

Hoffentlich bekommen die Apokalyptiker von XR und FFF das nicht mit ;D :
China’s Energy Game Plan Features a Giant Coal-Hauling Rail Line
Almost a decade in the making, the nearly $30 billion Haoji Railway will start around the end of this month and eventually haul as much as 200 million tons from key producing regions in the north to consumers in the south.
One of the main reasons for building the nearly 2,000-kilometer (1,243-mile) long railway is to ease transportation bottlenecks in the domestic supply chain
China uses almost as much coal as the rest of the world combined
:arrow: https://www.bloomberg.com/news/articles ... -rail-line
Audiatur et altera pars

gfm49
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1454
Registriert: 11.02.2009 - 19:41
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 297 Mal

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von gfm49 » 08.10.2019 - 10:55

wetterstein hat geschrieben:
08.10.2019 - 10:16
Hoffentlich bekommen die Apokalyptiker von XR und FFF das nicht mit ;D :
Hoffentlich doch, dann können sie sich alle dort zu großen Demos versammeln

Bergwanderer
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1469
Registriert: 22.08.2014 - 17:05
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 989 Mal
Danksagung erhalten: 354 Mal

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von Bergwanderer » 08.10.2019 - 12:09

gfm49 hat geschrieben:
08.10.2019 - 10:55
wetterstein hat geschrieben:
08.10.2019 - 10:16
Hoffentlich bekommen die Apokalyptiker von XR und FFF das nicht mit ;D :
Hoffentlich doch, dann können sie sich alle dort zu großen Demos versammeln
Ich sah gestern in den Tagesthemen einige Aktivisten von XR in roten "Gewändern" dahin schreiten ...
In diesen würden sie schon mal gut zu China passen ... Intergration mal anders ! 8)
https://www.spiegel.de/kultur/gesellsch ... 90401.html

Benutzeravatar
basti.ethal
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1080
Registriert: 19.02.2016 - 14:51
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ernstthal am Rennsteig/Thüringer Wald
Hat sich bedankt: 294 Mal
Danksagung erhalten: 759 Mal

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von basti.ethal » 08.10.2019 - 12:51

Da schlage ich vor, das alle Klimaprotestanten mal eine Exkusrsion dorthin machen.
Ich würde die Reise dorthin auch subventionieren (natürlich nur wenn sie CO2 neutral erfolgt)
Dann wäre ich gespannt, wie in der Volksrepublik mit den Demos umgegangen würde....
Skisaison 19/20: 19 Skitage
13x Skiarena Silbersattel, 3x Sölden, 3x Dolomiti Superski
cancelled: 1x Dolomiti Superski, 5x Sulden, 3x Ischgl
Skisaison 18/19: 28 Skitage
13x Skiarena Silbersattel, 4x Dolomiti Superski, 2x Erlebniswelt Ernstthal, 4x Sölden, 1x Obergurgl-Hochgurgl, 1xHinterux, 1x Fallbachhang Oberhof, 1x Winterwelt Schmiedefeld, 1x Skihang Goldlauter -CLOSED-
Skisaison 17/18: 30 Skitage

19x Skiarena Silbersattel, 4x Dolomiten ab Wolkenstein, 2x Hintertuxer Gletscher, 2x Sölden, 2x Winterwelt Schmiedefeld, 1x Zillertal 3000
Skisaison 16/17: 23 Skitage
1x Stubaier Gletscher, 1x Hintertuxer Gletscher, 4x Sölden, 13x Skiarena Silbersattel 3x Gröden/Arabba/Val di Fassa, 1x Skiparadies Ernstthal


Always remember: it,s not your fault - it's the snowboarders fault!

Fuhrpark: 1xPB 400W 2xPB 100 1xPB150D 1xLeitner LH360

Benutzeravatar
wetterstein
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1243
Registriert: 05.11.2012 - 17:44
Skitage 18/19: 75
Skitage 19/20: 79
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Tirol & Genf
Hat sich bedankt: 331 Mal
Danksagung erhalten: 350 Mal

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von wetterstein » 08.10.2019 - 13:07

Bergwanderer hat geschrieben:
08.10.2019 - 12:09
Ich sah gestern in den Tagesthemen einige Aktivisten von XR in roten "Gewändern" dahin schreiten ...
:arrow:
Darauf müssen wir uns als Berufsgruppe vorbereiten. Es kann zu intensiven, als überwältigend erlebten Gefühlen kommen, die in Handlungsunfähigkeit und psychischen Störungen resultieren können.
https://psychologistsforfuture.org/de/
;D
Audiatur et altera pars


Benutzeravatar
Wooly
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 211
Registriert: 13.12.2011 - 01:14
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: 76530 Baden-Baden
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 91 Mal
Kontaktdaten:

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von Wooly » 08.10.2019 - 16:56

basti.ethal hat geschrieben:
08.10.2019 - 12:51
Da schlage ich vor, das alle Klimaprotestanten mal eine Exkusrsion dorthin machen.
Ich würde die Reise dorthin auch subventionieren (natürlich nur wenn sie CO2 neutral erfolgt)
Dann wäre ich gespannt, wie in der Volksrepublik mit den Demos umgegangen würde....
sagen wir es mal so, die Volksrepublik lässt Panzer auffahren und tötet viele der Demonstranten ... würde dich das sehr befriedigen ? Kommt irgendwie klar so rüber ...

... immer wieder seltsam, wie bei diesem Thema auf beiden Seiten soviel gequirlter Mist geredet wird ...

Benutzeravatar
Petz
Mount Everest (8850m)
Beiträge: 9346
Registriert: 22.11.2002 - 22:26
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Telfs/Austria
Hat sich bedankt: 497 Mal
Danksagung erhalten: 286 Mal
Kontaktdaten:

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von Petz » 08.10.2019 - 18:57

wetterstein hat geschrieben:
08.10.2019 - 10:16
One of the main reasons for building the nearly 2,000-kilometer (1,243-mile) long railway is to ease transportation bottlenecks in the domestic supply chain
China uses almost as much coal as the rest of the world combined
Ich denke die Chinis fahren eine zweigleisige Stategie; einerseits sichert man sich durch den rationelleren Kohletransport die energetische Sicherheit und Unabhängigkeit vom Ausland für das kommende Jahrzehnt (auch für den Fall das Trump gegenüber China noch mehr handelspolitischer Schwachsinn einfiele), andererseits investiert China sicher nicht zum Privatvergnügen Riesensummen in den Ausbau alternativer Energiesysteme. Später wird die Wichtigkeit der Eisenbahnlinien sicher nicht abnehmen weil man die generell zum Transport Co2 - neutral erzeugter Flüssigtreib - und Brennstoffe weiternutzen kann; nachdem sich China zum Unterschied zur BRD vernünftigerweise nicht systemisch eingeschränkt hat macht der generelle Ausbau des Schienennetzes uneingeschränkt Sinn.
Petz beendet seine Mitgliedschaft mit Ende Juni 2020 aufgrund unüberbrückbarer Differenzen bez. der Auslegung der Forennettique welche ich in der aktuell von den Moderatoren praktizierten Form als Zensur einstufe. Ich bleibe aber bis auf weiteres im persönlichen Ausstiegstopic und per PN für Fragen, Hilfe beim Modellbau etc. noch aktiv.

Benutzeravatar
wetterstein
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1243
Registriert: 05.11.2012 - 17:44
Skitage 18/19: 75
Skitage 19/20: 79
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Tirol & Genf
Hat sich bedankt: 331 Mal
Danksagung erhalten: 350 Mal

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von wetterstein » 08.10.2019 - 20:17

Petz hat geschrieben:
08.10.2019 - 18:57
andererseits investiert China sicher nicht zum Privatvergnügen Riesensummen in den Ausbau alternativer Energiesysteme.
Trotz der Riesensummen sind die absoluten Zahlen noch recht bescheiden: 2018 hatte Solar 3% und Wind 7% Anteil am Strommix.
Audiatur et altera pars

Benutzeravatar
wmenn
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 298
Registriert: 27.04.2011 - 14:21
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 247 Mal
Danksagung erhalten: 260 Mal

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von wmenn » 08.10.2019 - 20:20

Richtig, China investiert mehr Geld in erneuerbare Energien als alle anderen Länder. Könnte gut sein, dass die ihren Kohleanteil schneller reduzieren als Deutschland... https://www.daserste.de/information/pol ... o-100.html

Dazu noch ein Bericht aus Spiegel-Online, in dem die Umwelt-Expertin Barbara Finamore ein für mich überraschend optimistisches Bild zeichnet: https://www.spiegel.de/politik/ausland/ ... 87623.html

Benutzeravatar
GIFWilli59
Wildspitze (3774m)
Beiträge: 3854
Registriert: 02.11.2014 - 21:50
Skitage 18/19: 36
Skitage 19/20: 32
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 2200 Mal
Danksagung erhalten: 999 Mal

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von GIFWilli59 » 08.10.2019 - 20:37

Da muss man aber auch die Verhältnisse sehen: Deutschland hat ja auch mehr Elektro-Autos als Norwegen... :wink:

Ein großer Vorteil in China ist aber die Staatsform, mit der auch unpopuläre Entscheidungen durchgesetzt und langfristige Strategien verwirklicht werden können. Dass diese wirken, zeigt der Beitrag gut.

Gerade in Deutschland werden wir dank kurzer Legislaturperioden und dem teils massiven Einfluss von Lobbyverbänden noch lange auf fossile Energieverträger angewiesen sein.

Benutzeravatar
wetterstein
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1243
Registriert: 05.11.2012 - 17:44
Skitage 18/19: 75
Skitage 19/20: 79
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Tirol & Genf
Hat sich bedankt: 331 Mal
Danksagung erhalten: 350 Mal

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von wetterstein » 08.10.2019 - 21:16

wmenn hat geschrieben:
08.10.2019 - 20:20
Richtig, China investiert mehr Geld in erneuerbare Energien als alle anderen Länder. Könnte gut sein, dass die ihren Kohleanteil schneller reduzieren als Deutschland... https://www.daserste.de/information/pol ... o-100.htmlDazu noch ein Bericht aus Spiegel-Online, in dem die Umwelt-Expertin Barbara Finamore ein für mich überraschend optimistisches Bild zeichnet: https://www.spiegel.de/politik/ausland/ ... 87623.html
Da gibt es auch realistischere Berichte:
:arrow:
China investiert enorm in die Kohle

Ein neuer Report zeigt, dass China mit hunderten Milliarden US-Dollar schmutzige Kraftwerke finanziert
Die chinesische Regierung habe zwar signalisiert, dass sie Kohleinvestitionen zurückfahren wolle, setze dies aber noch nicht um, heißt es in dem Report. „Stattdessen füllt China die Lücke als letzter möglicher Kreditgeber für die Kohleprojekte, die andere nicht mehr finanzieren“
Insgesamt werden derzeit Kohlekraftwerke mit einer Kapazität von 399 Gigawatt global gebaut oder geplant..
Zum Vergleich: Die rund 150 Kohlekraftwerke in Deutschland haben eine Leistung von 45 Gigawatt.
https://taz.de/Kohlekraftwerke-weltweit ... /!5564169/
Audiatur et altera pars


Benutzeravatar
wmenn
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 298
Registriert: 27.04.2011 - 14:21
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 247 Mal
Danksagung erhalten: 260 Mal

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von wmenn » 08.10.2019 - 21:42

Meine Links bezogen sich auf das, was in China selbst passiert. Wie in der "taz" steht, finanzieren sie aber gleichzeitig in großem Stil woanders Kohlekraftwerke: "China gießt in Sachen Klimawandel also Öl ins Feuer und löscht an anderer Stelle." Da sind dann denen dann wohl wieder die geostrategischen Überlegungen wichtiger - aber richtig klar ist mir dieser Kurs auch nicht ...

Benutzeravatar
wetterstein
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1243
Registriert: 05.11.2012 - 17:44
Skitage 18/19: 75
Skitage 19/20: 79
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Tirol & Genf
Hat sich bedankt: 331 Mal
Danksagung erhalten: 350 Mal

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von wetterstein » 08.10.2019 - 22:10

wmenn hat geschrieben:
08.10.2019 - 21:42
Da sind dann denen dann wohl wieder die geostrategischen Überlegungen wichtiger - aber richtig klar ist mir dieser Kurs auch nicht ...
Da ist was dran:
:arrow:
1. Der Pariser Klimavertrag tut China nicht weh:
Im Jahr 2004 hat China die Vereinigten Staaten beim Ausstoß von Kohlendioxid (CO2) überholt. Heute liegt Chinas Ausstoß bei der doppelten Menge der Vereinigten Staaten.

Und das könnte laut dem Pariser Klimaabkommen auch noch eine ganze Weile so weitergehen: Dort ist geregelt, dass Chinas Emissionsmenge erst im Jahr 2030 ihren Höhepunkt erreichen und der Ausstoß danach abnehmen muss
2. Mit dem Klimaschutz will China viel Geld verdienen:
Erneuerbare Energieträger sind in China eine riesige Industrie – und künftig soll diese noch größer werden und sehr viel Geld in chinesische Unternehmenskassen spülen.
https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/ ... 44245.html
Audiatur et altera pars

Online
Benutzeravatar
icedtea
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2422
Registriert: 23.10.2018 - 13:40
Skitage 18/19: 14
Skitage 19/20: 13
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Rhein-Main-Tiefebene
Hat sich bedankt: 2403 Mal
Danksagung erhalten: 1178 Mal

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von icedtea » 09.10.2019 - 13:22

Nur noch mal so wegen China :naja:
https://www.spiegel.de/sport/basketball ... 90620.html

China macht nur, was China aus Sicht der KP gut tut. Wenn das zufällig noch der Umwelt helfen sollte, wäre es nur ein "Abfallprodukt", aber nicht das Ziel der dortigen Politik; dieses ist nur Macht und Einfluß weltweit (und damit auf einem ähnlichen Niveau wie Donald Trump's USA).

Ich kann offen gestanden nicht ganz verstehen, warum hier einige China (also das System dort) so toll zu finden scheinen :?
Wo ich schon war:
Hochzeiger (1989), Ski-Zillertal 3000 außer Gletscher (viele Jahre ab 1993 :wink:), Kronplatz (2006), Söllereck (2008), Hauser Kaibling (2009 und 2014), Wildkogel (2010 - 2012), Maiskogel, Pass Thurn/Resterhöhe; Schmittenhöhe (2013), Hochzillertal/Hochfügen, Spieljoch (2016 - 2019), Alpendorf/Wagrain/Flachau (2015 und 2018), Damüls/Mellau (2017), Planai/Hochwurzen (2019), Willingen (2019), Schnalstaler Gletscher (2019), Laax, Silvretta-Montafon, Brandnertal, Golm (2020)
Was als nächstes kommt: wohl doch wieder Laax; hoffentlich

Julian96
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 735
Registriert: 23.01.2019 - 11:13
Skitage 18/19: 16
Skitage 19/20: 9
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 148 Mal
Danksagung erhalten: 288 Mal
Kontaktdaten:

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von Julian96 » 09.10.2019 - 15:42

China macht auch das hier:
https://www.landsiedel-seminare.de/welt ... -mauer.php

Teils rabiates Vorgehen aber letztlich zählt das Ergebnis. :wink: Und ich weiß zwar nicht, wie viel Wald China vorher hatte, aber eine Verdopplung der Waldfläche klingt nicht schlecht.

Hoffentlich kommt auch keiner und sagt der angepflanzte Wald würde den Lebensraum einheimischer Tiere zerstören :lol:
Saison 19/20: Skitage 9: 2x Hochgurgl/Obergurgl, 1x Kappl, 1x See, 1x Nauders, 1x Serfaus-Fiss-Ladis, 1x Pitztaler Gletscher, 1x Diedamskopf, 1x Fellhorn/Kanzelwand
Saison 18/19: Skitage 16: 2x Hochgurgl/Obergurgl, 3x Davos, 1x Hochzeiger, 2x Sölden, 2x Serfaus-Fiss-Ladis, 1x Thaler Höhe, 1x Arlberg, 1x Iberg, 1x Oberjoch, 1x Brandnertal, 1x Pitztaler Gletscher

Benutzeravatar
Marmotte
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 633
Registriert: 07.10.2018 - 19:22
Skitage 18/19: 24
Skitage 19/20: 27
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Deutschland
Hat sich bedankt: 238 Mal
Danksagung erhalten: 201 Mal

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von Marmotte » 09.10.2019 - 17:13

Romande Energie testet im Wallis die erste schwimmende Solarenergieanlage im Gebirge. Falls das Pilotprojekt auf dem Stausee Lac des Toules beim Grossen St. Bernhard erfolgreich ist, soll ab 2021 Strom für über 6000 Haushalte erzeugt werden.
Das finde ich mal eine tolle Idee, Wasserkraft und Solarenergie auf gleicher Fläche zu kombinieren.
Das Konzept klingt schlüssig, falls die zweijährige Pilotphase erfolgreich verläuft, sollen auf etwa 1/3 der Fläche des Lac des Toules Photovoltaik-Elemente installiert werden, die dann etwa 23 Millionen Kilowattstunden Strom für 6.400 Haushalte liefern sollen.
Die Frage ist, ob sich dieses Konzept auch bei Schnee im Winter wirtschaftlich rechnet.

:arrow: https://www.1815.ch/news/wallis/aktuell ... lt-nutzen/

:arrow: https://www.nzz.ch/schweiz/romande-ener ... ld.1513207

Benutzeravatar
Petz
Mount Everest (8850m)
Beiträge: 9346
Registriert: 22.11.2002 - 22:26
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Telfs/Austria
Hat sich bedankt: 497 Mal
Danksagung erhalten: 286 Mal
Kontaktdaten:

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von Petz » 09.10.2019 - 18:57

icedtea hat geschrieben:
09.10.2019 - 13:22
China macht nur, was China aus Sicht der KP gut tut.
Die KP bleibt nur dann an der Macht wenn sie wirtschaftliche Erfolge und vor allem kontinuierliche Wohlstandszunahme für den Großteil der Bevölkerung weiterhin gewährleisten kann; offenbar haben sie aber sehr wohl begriffen in welchen Geschäftsfeldern man in Zukunft Gewinne lukrieren kann und engagieren sich u. a. deshalb im Alternativenergiebereich.
Petz beendet seine Mitgliedschaft mit Ende Juni 2020 aufgrund unüberbrückbarer Differenzen bez. der Auslegung der Forennettique welche ich in der aktuell von den Moderatoren praktizierten Form als Zensur einstufe. Ich bleibe aber bis auf weiteres im persönlichen Ausstiegstopic und per PN für Fragen, Hilfe beim Modellbau etc. noch aktiv.


j-d-s
Wildspitze (3774m)
Beiträge: 3823
Registriert: 01.12.2010 - 13:11
Skitage 18/19: 41
Skitage 19/20: 27
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Erlangen, Franken
Hat sich bedankt: 80 Mal
Danksagung erhalten: 356 Mal

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von j-d-s » 10.10.2019 - 02:23

icedtea hat geschrieben:
09.10.2019 - 13:22
Nur noch mal so wegen China :naja:
https://www.spiegel.de/sport/basketball ... 90620.html

China macht nur, was China aus Sicht der KP gut tut. Wenn das zufällig noch der Umwelt helfen sollte, wäre es nur ein "Abfallprodukt", aber nicht das Ziel der dortigen Politik; dieses ist nur Macht und Einfluß weltweit (und damit auf einem ähnlichen Niveau wie Donald Trump's USA).

Ich kann offen gestanden nicht ganz verstehen, warum hier einige China (also das System dort) so toll zu finden scheinen :?
Vor allem weil wenn sie in China ihre Klimaschutz-Demo machen ganz schnell ins Gefängnis wandern. Natürlich kann der chinesische Diktator viel umfangreicher und schneller seine Pläne umsetzen, wenn er auf keinerlei Demokratie und Rechtsstaat Rücksicht nehmen muss und Oppositionelle einfach wegsperren kann.

Ich finds da immer wieder entlarvend, dass genau das viele Umweltschützer ganz offensichtlich ne tolle Sache finden...
Saison 18/19 [41]: Schladming/4Berge, Dachstein West, Großeck-Speiereck, Tarvis, Nassfeld, Bad Kleinkirchheim, Pizol, Toggenburg, Flumserberg, Parsenn+Madrisa, Obersaxen, Silvretta Montafon, Mythenregion/Hoch-Ybrig, Sedrun-Andermatt+Gemsstock, Titlis, Laax, Arlberg, Golm, Corvatsch+Corviglia, Lenzerheide-Arosa, Bardonecchia+Jafferau, Serre Chevalier, Limone Piemonte, Mondole Ski, Pila, Vars-Risoul, Combloux-Megeve-La Giettaz, Valmorel-SFL, Espace Diamant, Les Contamines-Hauteluce, La Rosiere-La Thuile, Areches Beaufort, Alpe d'Huez, Val d'Isere, Grand Massif, 3x Trois Vallees, Les Gets-Morzine, 2x Paradiski
Saison 19/20 [27]: Portes du Soleil, Anzere, Vercorin, St. Luc-Chandolin, Gstaad-Rougemont, 2x 4V (Verbier etc.), Gstaad-Zweisimmen, Zermatt-Cervinia, Crans-Montana, Galibier Thabor, Espace Diamant, Les Sybelles, 2x Paradiski, Vialattea, 2x 3V, Spieljoch+Kaltenbach, Axamer Lizum+Muttereralm, 2x Skiwelt, Kitzbühel, Mayrhofen, 3 Zinnen+Padola, SFL, SHLF
Saison 20/21 [0]: ...

Jan Tenner
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 953
Registriert: 21.02.2018 - 17:10
Skitage 18/19: 11
Skitage 19/20: 7
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 267 Mal
Danksagung erhalten: 1163 Mal

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von Jan Tenner » 10.10.2019 - 06:58

Ich finds da immer wieder entlarvend, dass genau das viele Umweltschützer ganz offensichtlich ne tolle Sache finden...
Wie kommst du zu der Aussage? Wo Genua wird das "ganz offensichtlich"?

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 19084
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 18/19: 119
Skitage 19/20: 104
Skitage 20/21: 7
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 622 Mal
Danksagung erhalten: 2013 Mal
Kontaktdaten:

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von starli » 10.10.2019 - 12:21

icedtea hat geschrieben:
09.10.2019 - 13:22
Ich kann offen gestanden nicht ganz verstehen, warum hier einige China (also das System dort) so toll zu finden scheinen :?
Nur weil man die Effektifität lobt, muss man es nicht unbedingt toll finden. Aber nachdem ich letztens den Wikipedia-Artikel über China im Allgemeinen gelesen hab, find ich China auch einen Ticken weniger schlimm, als es in den westlichen Medien teilweise dargestellt wird.
- NEU: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2019-30.9.2020 (104 Tage, 66 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692

Benutzeravatar
wetterstein
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1243
Registriert: 05.11.2012 - 17:44
Skitage 18/19: 75
Skitage 19/20: 79
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Tirol & Genf
Hat sich bedankt: 331 Mal
Danksagung erhalten: 350 Mal

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von wetterstein » 10.10.2019 - 13:02

Jan Tenner hat geschrieben:
10.10.2019 - 06:58
Ich finds da immer wieder entlarvend, dass genau das viele Umweltschützer ganz offensichtlich ne tolle Sache finden...
Wie kommst du zu der Aussage? Wo Genua wird das "ganz offensichtlich"?
:arrow:
Will Habeck chinesische Verhältnisse in Deutschland?
Man müsse entscheiden, ob man an „einem System festhalten“ wolle, „das im Grunde dem Kern von Selbstbestimmung und Beteiligung verpflichtet“ sei und ihm noch eine Chance gäbe. Dann müsste es aber zu „radikalen Veränderungen“ in der Politik kommen. Oder man entscheide sich für „zentralistische Systeme“, „die natürlich schneller“ und „effizienter“ sind. In China gäbe es keine Opposition und keine Mitbestimmung, wenn die Politiker Fehler machten, würden sie nicht abgewählt.

Diese Entscheidung könne man nicht ökonomisch treffen, die müsste „wertegeleitet“ getroffen werden. Habeck: „Ich würde sagen, das wollen wir.“
https://vera-lengsfeld.de/2019/06/19/ha ... utschland/
Audiatur et altera pars

Online
Benutzeravatar
icedtea
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2422
Registriert: 23.10.2018 - 13:40
Skitage 18/19: 14
Skitage 19/20: 13
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Rhein-Main-Tiefebene
Hat sich bedankt: 2403 Mal
Danksagung erhalten: 1178 Mal

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von icedtea » 10.10.2019 - 13:10

Es gibt schon Gründe, warum ich bisher immer noch davon Abstand genommen habe, den Grünen in Deutschland meine Stimme zu geben, auch wenn ich mit dem Erscheinungsbild und Personal meiner Stammpartei alles Andere als glücklich bin :wink:
Aber wie bei den meisten Parteien, gibt es auch bei den Grünen Flügelkämpfe, die noch lange nicht entschieden sind und Habeck hat ja in letzter Zeit einige Situationen gehabt, in denen er unter Beweis gestellt hat, dass auch er nicht "Superman" ist 8)
Wo ich schon war:
Hochzeiger (1989), Ski-Zillertal 3000 außer Gletscher (viele Jahre ab 1993 :wink:), Kronplatz (2006), Söllereck (2008), Hauser Kaibling (2009 und 2014), Wildkogel (2010 - 2012), Maiskogel, Pass Thurn/Resterhöhe; Schmittenhöhe (2013), Hochzillertal/Hochfügen, Spieljoch (2016 - 2019), Alpendorf/Wagrain/Flachau (2015 und 2018), Damüls/Mellau (2017), Planai/Hochwurzen (2019), Willingen (2019), Schnalstaler Gletscher (2019), Laax, Silvretta-Montafon, Brandnertal, Golm (2020)
Was als nächstes kommt: wohl doch wieder Laax; hoffentlich

Benutzeravatar
wetterstein
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1243
Registriert: 05.11.2012 - 17:44
Skitage 18/19: 75
Skitage 19/20: 79
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Tirol & Genf
Hat sich bedankt: 331 Mal
Danksagung erhalten: 350 Mal

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von wetterstein » 10.10.2019 - 13:42

icedtea hat geschrieben:
10.10.2019 - 13:10
Aber wie bei den meisten Parteien, gibt es auch bei den Grünen Flügelkämpfe, die noch lange nicht entschieden sind und Habeck hat ja in letzter Zeit einige Situationen gehabt, in denen er unter Beweis gestellt hat, dass auch er nicht "Superman" ist 8)
Als Mitbegründer einer kleinen Ortsgruppe in den 90er Jahren hab ich die grünen Flügelkämpfe unmittelbar miterlebt. Leider haben sich die radikalen Elemente nachhaltig durchgesetzt..... :(
Audiatur et altera pars


Antworten

Zurück zu „Alpines Klima & Wetter“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot] und 0 Gäste