Alpinforum Karriere


Techniker gesucht: Alle Infos findest du HIER

Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Die große Klima-Diskussion

... alle Berichte aus Fernsehen, Rundfunk, Presse und anderen Medien hinein.

Moderatoren: TPD, snowflat, jwahl

Forumsregeln
Benutzeravatar
wetterstein
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1101
Registriert: 05.11.2012 - 17:44
Skitage 17/18: 80
Skitage 18/19: 75
Skitage 19/20: 79
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Tirol & Genf
Hat sich bedankt: 279 Mal
Danksagung erhalten: 283 Mal

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von wetterstein » 10.10.2019 - 13:02

Jan Tenner hat geschrieben:
10.10.2019 - 06:58
Ich finds da immer wieder entlarvend, dass genau das viele Umweltschützer ganz offensichtlich ne tolle Sache finden...
Wie kommst du zu der Aussage? Wo Genua wird das "ganz offensichtlich"?
:arrow:
Will Habeck chinesische Verhältnisse in Deutschland?
Man müsse entscheiden, ob man an „einem System festhalten“ wolle, „das im Grunde dem Kern von Selbstbestimmung und Beteiligung verpflichtet“ sei und ihm noch eine Chance gäbe. Dann müsste es aber zu „radikalen Veränderungen“ in der Politik kommen. Oder man entscheide sich für „zentralistische Systeme“, „die natürlich schneller“ und „effizienter“ sind. In China gäbe es keine Opposition und keine Mitbestimmung, wenn die Politiker Fehler machten, würden sie nicht abgewählt.

Diese Entscheidung könne man nicht ökonomisch treffen, die müsste „wertegeleitet“ getroffen werden. Habeck: „Ich würde sagen, das wollen wir.“
https://vera-lengsfeld.de/2019/06/19/ha ... utschland/
Primum non nocere, secundum cavere, tertium sanare.


Benutzeravatar
icedtea
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1924
Registriert: 23.10.2018 - 13:40
Skitage 17/18: 18
Skitage 18/19: 14
Skitage 19/20: 13
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Rhein-Main-Tiefebene
Hat sich bedankt: 1789 Mal
Danksagung erhalten: 854 Mal

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von icedtea » 10.10.2019 - 13:10

Es gibt schon Gründe, warum ich bisher immer noch davon Abstand genommen habe, den Grünen in Deutschland meine Stimme zu geben, auch wenn ich mit dem Erscheinungsbild und Personal meiner Stammpartei alles Andere als glücklich bin :wink:
Aber wie bei den meisten Parteien, gibt es auch bei den Grünen Flügelkämpfe, die noch lange nicht entschieden sind und Habeck hat ja in letzter Zeit einige Situationen gehabt, in denen er unter Beweis gestellt hat, dass auch er nicht "Superman" ist 8)
Wo ich schon war:
Hochzeiger (1989), Ski-Zillertal 3000 außer Gletscher (viele Jahre ab 1993 :wink:), Kronplatz (2006), Söllereck (2008), Hauser Kaibling (2009 und 2014), Wildkogel (2010 - 2012), Maiskogel, Pass Thurn/Resterhöhe; Schmittenhöhe (2013), Hochzillertal/Hochfügen, Spieljoch (2016 - 2019), Alpendorf/Wagrain/Flachau (2015 und 2018), Damüls/Mellau (2017), Planai/Hochwurzen (2019), Willingen (2019), Schnalstaler Gletscher (2019), Laax, Silvretta-Montafon, Brandnertal, Golm (2020)
Was als nächstes kommt: :?: vielleicht St. Moritz

Benutzeravatar
wetterstein
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1101
Registriert: 05.11.2012 - 17:44
Skitage 17/18: 80
Skitage 18/19: 75
Skitage 19/20: 79
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Tirol & Genf
Hat sich bedankt: 279 Mal
Danksagung erhalten: 283 Mal

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von wetterstein » 10.10.2019 - 13:42

icedtea hat geschrieben:
10.10.2019 - 13:10
Aber wie bei den meisten Parteien, gibt es auch bei den Grünen Flügelkämpfe, die noch lange nicht entschieden sind und Habeck hat ja in letzter Zeit einige Situationen gehabt, in denen er unter Beweis gestellt hat, dass auch er nicht "Superman" ist 8)
Als Mitbegründer einer kleinen Ortsgruppe in den 90er Jahren hab ich die grünen Flügelkämpfe unmittelbar miterlebt. Leider haben sich die radikalen Elemente nachhaltig durchgesetzt..... :(
Primum non nocere, secundum cavere, tertium sanare.

Benutzeravatar
noisi
Eiger (3970m)
Beiträge: 4147
Registriert: 15.11.2005 - 21:36
Skitage 17/18: 12
Skitage 18/19: 10
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: an der Nordseeküste
Hat sich bedankt: 452 Mal
Danksagung erhalten: 398 Mal
Kontaktdaten:

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von noisi » 10.10.2019 - 14:03

Es ist schon wirklich bezeichnend wie hier kommentarlos substanzlose, Propaganda, verbreitet werden darf, angebliche Verschwörungen geteilt, oder auch etwas das in Richtung Holocaustleugnung tendiert, toleriert wird.
Der Sinn eines und dieses Forums, im Allgemeinen, ad absurdum geführt wird.

Man muss nur mal den Inhalt von wettersteins vorletztem Post https://www.google.com/search?client=fi ... .%E2%80%9C. Die Treffer zeigen schon recht genau was hier Phase ist. Da muss schon das rechte Auge fehlen um da keinen Rückschluss draus zu ziehen.

In diesem Topic wurde schon immer gestritten, manchmal auch Grenzen überschritten. Damals aber haben hier User gestritten, in anderen Bereichen des Forums aktiv waren. Man stritt mit eigenen Worten, nicht mit Zitaten und Links - immer auch einem gewissen Niveau.

Heute gibt es regelrechte 1-Themen-Bots die ihren Mist, per copy & paste sicher noch in allerlei anderen, einschlägigeren Foren, zum Besten geben.

Warum wird hier eigentlich nicht moderiert? Warum Usern kein Denkzettel bis hin zur Sperre verpasst? Zu anstrengend? Zu hohe Klickzahlen? Einfach Egal?

So, jetzt werft mir chinesische Verhältnisse, einschränkung der Meinungsfreiheit und Zensur vor!
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor noisi für den Beitrag (Insgesamt 9):
PistencruisereasyridertafaasGIFWilli59FinsteraarhornSkitobiMartin_DscratchFlorian86
Da mein Bildhoster seine Verzeichnisstruktur geändert hat, werden die Bilder in meinen Berichten z.T. nicht mehr angezeigt. Auf konkreten Wunsch stelle ich sie wieder her.

Benutzeravatar
wetterstein
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1101
Registriert: 05.11.2012 - 17:44
Skitage 17/18: 80
Skitage 18/19: 75
Skitage 19/20: 79
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Tirol & Genf
Hat sich bedankt: 279 Mal
Danksagung erhalten: 283 Mal

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von wetterstein » 10.10.2019 - 14:10

Vera Lengsfeld (* 4. Mai 1952 in Sondershausen) ist eine deutsche Publizistin und frühere Politikerin (zunächst Bündnis 90/Die Grünen, danach CDU). Sie war ab 1981 als Bürgerrechtlerin in der DDR aktiv, wurde 1983 aus der SED ausgeschlossen und von ihrem Ehemann Knud Wollenberger im Auftrag des MfS bespitzelt. 1990 gehörte sie der ersten frei gewählten Volkskammer der DDR an. Von 1990 bis 2005 war sie Mitglied des Deutschen Bundestages, bis 1996 für Bündnis 90/Die Grünen, dann für die CDU.
https://de.wikipedia.org/wiki/Vera_Lengsfeld
Primum non nocere, secundum cavere, tertium sanare.

Benutzeravatar
noisi
Eiger (3970m)
Beiträge: 4147
Registriert: 15.11.2005 - 21:36
Skitage 17/18: 12
Skitage 18/19: 10
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: an der Nordseeküste
Hat sich bedankt: 452 Mal
Danksagung erhalten: 398 Mal
Kontaktdaten:

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von noisi » 10.10.2019 - 14:15

wetterstein hat geschrieben:
10.10.2019 - 14:10
Vera Lengsfeld (* 4. Mai 1952 in Sondershausen) ist eine deutsche Publizistin und frühere Politikerin (zunächst Bündnis 90/Die Grünen, danach CDU). Sie war ab 1981 als Bürgerrechtlerin in der DDR aktiv, wurde 1983 aus der SED ausgeschlossen und von ihrem Ehemann Knud Wollenberger im Auftrag des MfS bespitzelt. 1990 gehörte sie der ersten frei gewählten Volkskammer der DDR an. Von 1990 bis 2005 war sie Mitglied des Deutschen Bundestages, bis 1996 für Bündnis 90/Die Grünen, dann für die CDU.
https://de.wikipedia.org/wiki/Vera_Lengsfeld
:arrow:
wetterstein hat geschrieben:
24.09.2019 - 20:56
Gerade das deutsche Wikipedia bitte mit Vorsicht genießen
Um mal aus dem gleichen, Wikipediartikel ( zu zitieren
Im Mai 2018 trat Lengsfeld als Rednerin auf der Pegida-nahen Kundgebung Für Meinungsfreiheit und gegen das NetzDG in Köln mit 80 Teilnehmern aus dem rechten Spektrum auf.[37] Lengsfeld schlug einem Gegendemonstranten ins Gesicht, weil er sie laut ihrer Aussage während ihrer Rede als „Nazischlampe“ beleidigt hätte.[38] Im selben Monat nahm Lengsfeld neben Thilo Sarrazin, Jörg Meuthen und anderen als Rednerin an dem von Max Otte organisierten sogenannten „Neuen Hambacher Fest“ teil. Sie griff die Bundeskanzlerin Angela Merkel an und sah Deutschland auf dem Weg in die Gesinnungsdiktatur,[39] vergleichbar mit der Endphase der DDR.[40]

Im August 2018 bestritt Lengsfeld nach einem Bericht der taz, dass es „Angriffe von Nazis“ bei den fremdenfeindlichen Ausschreitungen in Chemnitz gegeben habe. Dabei bezog sie sich auf einen Artikel von Alexander Wendt, nach dessen Angaben die Generalstaatsanwaltschaft Sachsen auf Anfrage erklärt habe, dass es in Chemnitz nach allem vorliegenden Material keine Hetzjagd gegeben habe.[42]
Zuletzt geändert von noisi am 10.10.2019 - 14:19, insgesamt 2-mal geändert.
Da mein Bildhoster seine Verzeichnisstruktur geändert hat, werden die Bilder in meinen Berichten z.T. nicht mehr angezeigt. Auf konkreten Wunsch stelle ich sie wieder her.

Benutzeravatar
Pistencruiser
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2572
Registriert: 10.05.2010 - 13:35
Skitage 17/18: 31
Skitage 18/19: 23
Skitage 19/20: 13
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Weilheim i. OB
Hat sich bedankt: 696 Mal
Danksagung erhalten: 401 Mal

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von Pistencruiser » 10.10.2019 - 14:17

noisi hat geschrieben:
10.10.2019 - 14:03
Es ist schon wirklich bezeichnend wie hier kommentarlos substanzlose, Propaganda, verbreitet werden darf, angebliche Verschwörungen geteilt, oder auch etwas das in Richtung Holocaustleugnung tendiert, toleriert wird.
Der Sinn eines und dieses Forums, im Allgemeinen, ad absurdum geführt wird.

Man muss nur mal den Inhalt von wettersteins vorletztem Post https://www.google.com/search?client=fi ... .%E2%80%9C. Die Treffer zeigen schon recht genau was hier Phase ist. Da muss schon das rechte Auge fehlen um da keinen Rückschluss draus zu ziehen.

In diesem Topic wurde schon immer gestritten, manchmal auch Grenzen überschritten. Damals aber haben hier User gestritten, in anderen Bereichen des Forums aktiv waren. Man stritt mit eigenen Worten, nicht mit Zitaten und Links - immer auch einem gewissen Niveau.

Heute gibt es regelrechte 1-Themen-Bots die ihren Mist, per copy & paste sicher noch in allerlei anderen, einschlägigeren Foren, zum Besten geben.

Warum wird hier eigentlich nicht moderiert? Warum Usern kein Denkzettel bis hin zur Sperre verpasst? Zu anstrengend? Zu hohe Klickzahlen? Einfach Egal?

So, jetzt werft mir chinesische Verhältnisse, einschränkung der Meinungsfreiheit und Zensur vor!
Moderiert wird ja.
Wehe, es postet mal jemand ein Bild von nem 30 Jahre alten Pistenplan oder ein webcam-Standbild - so schnell kannste gar nicht gucken, wie das wegmoderiert wird. :rolleyes:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Pistencruiser für den Beitrag:
Petz
Die einen kennen mich — die anderen können mich...!
Konrad Adenauer


Benutzeravatar
noisi
Eiger (3970m)
Beiträge: 4147
Registriert: 15.11.2005 - 21:36
Skitage 17/18: 12
Skitage 18/19: 10
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: an der Nordseeküste
Hat sich bedankt: 452 Mal
Danksagung erhalten: 398 Mal
Kontaktdaten:

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von noisi » 10.10.2019 - 14:19

Pistencruiser hat geschrieben:
10.10.2019 - 14:17
Moderiert wird ja.
Wehe, es postet mal jemand ein Bild von nem 30 Jahre alten Pistenplan oder ein webcam-Standbild - so schnell kannste gar nicht gucken, wie das wegmoderiert wird. :rolleyes:
Tja, es gibt natürlich auch noch eine andere Möglichkeit...
Da mein Bildhoster seine Verzeichnisstruktur geändert hat, werden die Bilder in meinen Berichten z.T. nicht mehr angezeigt. Auf konkreten Wunsch stelle ich sie wieder her.

Benutzeravatar
icedtea
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1924
Registriert: 23.10.2018 - 13:40
Skitage 17/18: 18
Skitage 18/19: 14
Skitage 19/20: 13
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Rhein-Main-Tiefebene
Hat sich bedankt: 1789 Mal
Danksagung erhalten: 854 Mal

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von icedtea » 10.10.2019 - 14:24

noisi hat geschrieben:
10.10.2019 - 14:03
Es ist schon wirklich bezeichnend wie hier kommentarlos substanzlose, Propaganda, verbreitet werden darf, angebliche Verschwörungen geteilt, oder auch etwas das in Richtung Holocaustleugnung tendiert, toleriert wird.
Der Sinn eines und dieses Forums, im Allgemeinen, ad absurdum geführt wird.

....

Warum wird hier eigentlich nicht moderiert? Warum Usern kein Denkzettel bis hin zur Sperre verpasst? Zu anstrengend? Zu hohe Klickzahlen? Einfach Egal?

So, jetzt werft mir chinesische Verhältnisse, einschränkung der Meinungsfreiheit und Zensur vor!
Ich hätte mir neben der automatischen Benachrichtigung zu meiner Meldung wegen des Holocaust-Themas neulich auch ein (gerne auch nur direktes) Feedback gewünscht; vielleicht war ich aber auch nur zu doof, dieses in der Benachrichtigung "Deine Meldung ist geschlossen" zu erkennen :wink:

@Pistencruiser: Wegen der Medienregeln; ich denke hier gibt es bereits ein greifbareres Haftungsrisiko und es geht um das, sagen wir mal, "Kernthema" des Forums. Vermute ich zumindest :wink:
Wo ich schon war:
Hochzeiger (1989), Ski-Zillertal 3000 außer Gletscher (viele Jahre ab 1993 :wink:), Kronplatz (2006), Söllereck (2008), Hauser Kaibling (2009 und 2014), Wildkogel (2010 - 2012), Maiskogel, Pass Thurn/Resterhöhe; Schmittenhöhe (2013), Hochzillertal/Hochfügen, Spieljoch (2016 - 2019), Alpendorf/Wagrain/Flachau (2015 und 2018), Damüls/Mellau (2017), Planai/Hochwurzen (2019), Willingen (2019), Schnalstaler Gletscher (2019), Laax, Silvretta-Montafon, Brandnertal, Golm (2020)
Was als nächstes kommt: :?: vielleicht St. Moritz

Benutzeravatar
icedtea
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1924
Registriert: 23.10.2018 - 13:40
Skitage 17/18: 18
Skitage 18/19: 14
Skitage 19/20: 13
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Rhein-Main-Tiefebene
Hat sich bedankt: 1789 Mal
Danksagung erhalten: 854 Mal

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von icedtea » 10.10.2019 - 14:48

Um mal wieder zum CO² zu kommen :wink:

Was mich seit geraumer Zeit beschäftigt und wozu ich noch nicht viel mit Substanz gefunden habe, ist die Frage, wie hoch den eigentlich der jährliche CO²-Überschuss ist, sprich CO²-Emission minus natürliche CO²-Resorbtion?

Ich habe einen Bericht gefunden, in dem davon die Rede ist, dass p/a 550GT CO² aus natürlichen Quellen und (per 2009) 31GT CO² anthropogen emittiert werden, wobei die 550GT durch die natürliche Resorbtion ausgeglichen würden (in andere Quelle ist für 2010 davon die Rede, dass 450 Milliarden Tonnen CO² durch Pflanzen aufgenommen würden und 7 Milliarden Tonnen der Emissionen aus der Nutzung fossiler Rohstoffe freigesetzt wird (Die Zahlen passen irgendwie nicht so ganz zusammen :?: )).

Ich gebe zu, dass es mir (wie mit Sicherheit dem Großteil der Bevölkerung) zu mühsam ist, z.B. den letzten IPCC-Sachstandsbericht auf solche Zahlen zu durchforsten, aber vielleicht gibt es ja hier jemanden, der solche Zahlen zur Hand hat (bitte keine puren Links, gerne aber bei Zahlen die Quellenangabe)

Was können wir denn, parallel zur Reduzierung der menschlich verursachten Emissionen, tun, um die Resorbtion zu erhöhen? Wieviel Wald müssten wir denn z.B. zusätzlich schaffen? Was wenn aus (nach einem Bericht neulich) 3,4 Milliarden Bäumen in Österreich z.B. 10% mehr werden? Oder aus den ca. 90 Milliarden in Deutschland?
Wo ich schon war:
Hochzeiger (1989), Ski-Zillertal 3000 außer Gletscher (viele Jahre ab 1993 :wink:), Kronplatz (2006), Söllereck (2008), Hauser Kaibling (2009 und 2014), Wildkogel (2010 - 2012), Maiskogel, Pass Thurn/Resterhöhe; Schmittenhöhe (2013), Hochzillertal/Hochfügen, Spieljoch (2016 - 2019), Alpendorf/Wagrain/Flachau (2015 und 2018), Damüls/Mellau (2017), Planai/Hochwurzen (2019), Willingen (2019), Schnalstaler Gletscher (2019), Laax, Silvretta-Montafon, Brandnertal, Golm (2020)
Was als nächstes kommt: :?: vielleicht St. Moritz

Benutzeravatar
ramon23
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 340
Registriert: 31.08.2006 - 23:06
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Riethnordhausen/Thüringen
Hat sich bedankt: 57 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von ramon23 » 10.10.2019 - 17:28

icedtea hat geschrieben:
10.10.2019 - 14:48
Was können wir denn, parallel zur Reduzierung der menschlich verursachten Emissionen, tun, um die Resorbtion zu erhöhen? Wieviel Wald müssten wir denn z.B. zusätzlich schaffen? Was wenn aus (nach einem Bericht neulich) 3,4 Milliarden Bäumen in Österreich z.B. 10% mehr werden? Oder aus den ca. 90 Milliarden in Deutschland?
Auch wenn ein Aufforsten allein den Klimawandel nicht aufhält...es wäre aber ein aktiver Beitrag der auf der ganzen Erde umgesetzt werden könnte(!).
Hierzu gibt es zb eine Studie der ETH Zürich, die schon sehr kontrovers in diversen Medien diskutiert wurde. Allgemein hört und liest man wenig von solchen Maßnahmen, ich nenn Sie jetzt mal "aktiven Umweltschutz". Das ist scheinbar nicht so populär und auch zu einfach, mit mehr Wald das Klima retten zu wollen....

https://ethz.ch/de/news-und-veranstaltu ... nnten.html
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor ramon23 für den Beitrag (Insgesamt 2):
icedteaFlorian86

Benutzeravatar
wetterstein
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1101
Registriert: 05.11.2012 - 17:44
Skitage 17/18: 80
Skitage 18/19: 75
Skitage 19/20: 79
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Tirol & Genf
Hat sich bedankt: 279 Mal
Danksagung erhalten: 283 Mal

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von wetterstein » 10.10.2019 - 17:44

ramon23 hat geschrieben:
10.10.2019 - 17:28
Das ist scheinbar nicht so populär und auch zu einfach, mit mehr Wald das Klima retten zu wollen....
Ein weiteres Indiz dass es viel mehr um "radikalen Veränderungen" des "Systems" (© Habeck) als um Klima oder gar Umweltschutz geht....

@ nosi: Setz mich doch einfach auf die ignore list :rolleyes:
Primum non nocere, secundum cavere, tertium sanare.

Benutzeravatar
wetterstein
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1101
Registriert: 05.11.2012 - 17:44
Skitage 17/18: 80
Skitage 18/19: 75
Skitage 19/20: 79
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Tirol & Genf
Hat sich bedankt: 279 Mal
Danksagung erhalten: 283 Mal

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von wetterstein » 10.10.2019 - 19:02

noisi hat geschrieben:
10.10.2019 - 18:27
Dafür spricht auch das gestrige Geschehen in Halle (Saale) mit einem deiner Freunde in der Hauptrolle. Ich befürchte, da war auch ein , vielleicht etwas verwirrter, Anhänger des "Systems Habeck" am Werk und hat die nötigen radikalen Veränderungen gleich mal selbst in die Hand genommen. Dafür ist die links-grüne Ecke ja sowieso bekannt.
Gibts eigentlich in deiner Heimat nichts interessantes, dass du immer nach Deutschland rüberschielen musst, oder sehnst du dich nach einer "Wiedervereinung"?
Komplett absurd. Und richtig OT.
Für jemand der ständig nach den Moderatoren schreit.... :naja:
Primum non nocere, secundum cavere, tertium sanare.


Benutzeravatar
noisi
Eiger (3970m)
Beiträge: 4147
Registriert: 15.11.2005 - 21:36
Skitage 17/18: 12
Skitage 18/19: 10
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: an der Nordseeküste
Hat sich bedankt: 452 Mal
Danksagung erhalten: 398 Mal
Kontaktdaten:

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von noisi » 10.10.2019 - 19:13

Das war sicher auch ein Anhänger des Systems Habeck. Oder doch eher jemand der sich im Internet in Verschwörungstheoretikerforen herumtreibt
:arrow: so wie du?
Da mein Bildhoster seine Verzeichnisstruktur geändert hat, werden die Bilder in meinen Berichten z.T. nicht mehr angezeigt. Auf konkreten Wunsch stelle ich sie wieder her.

Benutzeravatar
noisi
Eiger (3970m)
Beiträge: 4147
Registriert: 15.11.2005 - 21:36
Skitage 17/18: 12
Skitage 18/19: 10
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: an der Nordseeküste
Hat sich bedankt: 452 Mal
Danksagung erhalten: 398 Mal
Kontaktdaten:

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von noisi » 10.10.2019 - 19:15

wetterstein hat geschrieben:
10.10.2019 - 19:02
noisi hat geschrieben:
10.10.2019 - 18:27
Dafür spricht auch das gestrige Geschehen in Halle (Saale) mit einem deiner Freunde in der Hauptrolle. Ich befürchte, da war auch ein , vielleicht etwas verwirrter, Anhänger des "Systems Habeck" am Werk und hat die nötigen radikalen Veränderungen gleich mal selbst in die Hand genommen. Dafür ist die links-grüne Ecke ja sowieso bekannt.
Gibts eigentlich in deiner Heimat nichts interessantes, dass du immer nach Deutschland rüberschielen musst, oder sehnst du dich nach einer "Wiedervereinung"?
Komplett absurd. Und richtig OT.
Für jemand der ständig nach den Moderatoren schreit.... :naja:
Ich schreie nicht mach Moderatoren sondern mach deiner Entsorgung.
Ansonsten ist daran überhaupt nichts absurd.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor noisi für den Beitrag:
GIFWilli59
Da mein Bildhoster seine Verzeichnisstruktur geändert hat, werden die Bilder in meinen Berichten z.T. nicht mehr angezeigt. Auf konkreten Wunsch stelle ich sie wieder her.

Benutzeravatar
wetterstein
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1101
Registriert: 05.11.2012 - 17:44
Skitage 17/18: 80
Skitage 18/19: 75
Skitage 19/20: 79
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Tirol & Genf
Hat sich bedankt: 279 Mal
Danksagung erhalten: 283 Mal

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von wetterstein » 10.10.2019 - 19:55

noisi hat geschrieben:
10.10.2019 - 19:15
Ich schreie nicht mach Moderatoren sondern mach deiner Entsorgung.
Andersdenkende Menschen "entsorgen". Das lässt tief blicken....
Primum non nocere, secundum cavere, tertium sanare.


Jan Tenner
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 563
Registriert: 21.02.2018 - 17:10
Skitage 17/18: 4
Skitage 18/19: 11
Skitage 19/20: 7
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 166 Mal
Danksagung erhalten: 655 Mal

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von Jan Tenner » 10.10.2019 - 20:08

Andersdenkende Menschen...
Da beschwert sich genau derjenige über den Umgang mit Andersdenkenden, der einem in anderen Threads den Mund verbieten will, weil man im Klima-Thread eine andere Meinung haben.
Heuchler!!
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Jan Tenner für den Beitrag:
Finsteraarhorn

Benutzeravatar
icedtea
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1924
Registriert: 23.10.2018 - 13:40
Skitage 17/18: 18
Skitage 18/19: 14
Skitage 19/20: 13
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Rhein-Main-Tiefebene
Hat sich bedankt: 1789 Mal
Danksagung erhalten: 854 Mal

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von icedtea » 10.10.2019 - 20:13

@wetterstein:
Du musst dir zumindest vorhalten lassen, dass eine Vielzahl deiner Quellen der AFD, der FPÖ oder wahlweise den Identitären nahe steht. Das lässt zumindest vermuten, dass dies auch für dich gilt. Und damit wärest du einer totalitären Gesinnung zumindest ähnlich nah, wie z.B. Anhänger der KP Chinas :naja:
Beides ist nicht meins und wird es auch niemals sein :!:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor icedtea für den Beitrag:
Florian86
Wo ich schon war:
Hochzeiger (1989), Ski-Zillertal 3000 außer Gletscher (viele Jahre ab 1993 :wink:), Kronplatz (2006), Söllereck (2008), Hauser Kaibling (2009 und 2014), Wildkogel (2010 - 2012), Maiskogel, Pass Thurn/Resterhöhe; Schmittenhöhe (2013), Hochzillertal/Hochfügen, Spieljoch (2016 - 2019), Alpendorf/Wagrain/Flachau (2015 und 2018), Damüls/Mellau (2017), Planai/Hochwurzen (2019), Willingen (2019), Schnalstaler Gletscher (2019), Laax, Silvretta-Montafon, Brandnertal, Golm (2020)
Was als nächstes kommt: :?: vielleicht St. Moritz


Benutzeravatar
wetterstein
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1101
Registriert: 05.11.2012 - 17:44
Skitage 17/18: 80
Skitage 18/19: 75
Skitage 19/20: 79
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Tirol & Genf
Hat sich bedankt: 279 Mal
Danksagung erhalten: 283 Mal

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von wetterstein » 10.10.2019 - 20:35

icedtea hat geschrieben:
10.10.2019 - 20:13
@wetterstein:
Du musst dir zumindest vorhalten lassen, dass eine Vielzahl deiner Quellen der AFD, der FPÖ oder wahlweise den Identitären nahe steht. Das lässt zumindest vermuten, dass dies auch für dich gilt. Und damit wärest du einer totalitären Gesinnung zumindest ähnlich nah, wie z.B. Anhänger der KP Chinas :naja:
Beides ist nicht meins und wird es auch niemals sein :!:
Idem.
Ich habe mich hier schon einmal meine tiefste Abscheu gegen alle totalitären Systeme ( inkl. Kommunismus/Sozialismus!) bekannt gegeben.
Am ehesten sagt mir übrigens der Libertarismus zu, der so ziemlich das Gegenteil darstellt.
Primum non nocere, secundum cavere, tertium sanare.

Benutzeravatar
wetterstein
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1101
Registriert: 05.11.2012 - 17:44
Skitage 17/18: 80
Skitage 18/19: 75
Skitage 19/20: 79
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Tirol & Genf
Hat sich bedankt: 279 Mal
Danksagung erhalten: 283 Mal

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von wetterstein » 10.10.2019 - 20:38

Zurück zum Thema und garantiert frei von Afd und Co.:
;D
If you're legitimately worried about climate change and the impact it will have on your children's future, please watch this interview with Extinction Rebellion by Andrew Neil. He skillfully deconstructs their arguments as ignoring evidence, scaremongering & proposals as extreme.
Direktlink

Primum non nocere, secundum cavere, tertium sanare.

Jan Tenner
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 563
Registriert: 21.02.2018 - 17:10
Skitage 17/18: 4
Skitage 18/19: 11
Skitage 19/20: 7
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 166 Mal
Danksagung erhalten: 655 Mal

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von Jan Tenner » 10.10.2019 - 21:12

Anstatt uns mit einer angeblichen Gesinnung pro oder contra Totalitarismus eins in die Tasche zu lügen, könnte uns der "User" Wetterstein ja mal erhellen, was die Ziele seines Reconquista-Germanica-für-Arme-Abklatschs sind!? Macht das Netzwerk das für EIKE? Für die AfD? Für Beide?

Benutzeravatar
wetterstein
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1101
Registriert: 05.11.2012 - 17:44
Skitage 17/18: 80
Skitage 18/19: 75
Skitage 19/20: 79
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Tirol & Genf
Hat sich bedankt: 279 Mal
Danksagung erhalten: 283 Mal

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von wetterstein » 10.10.2019 - 21:22

Jan Tenner hat geschrieben:
10.10.2019 - 21:12
Anstatt uns mit einer angeblichen Gesinnung pro oder contra Totalitarismus eins in die Tasche zu lügen, könnte uns der "User" Wetterstein ja mal erhellen, was die Ziele seines Reconquista-Germanica-für-Arme-Abklatschs sind!? Macht das Netzwerk das für EIKE? Für die AfD? Für Beide?
Für die Weltherrschaft, natürlich! :rofl: :rofl: :rofl:
Primum non nocere, secundum cavere, tertium sanare.

Bergfan
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 465
Registriert: 28.06.2012 - 18:50
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 101 Mal
Danksagung erhalten: 107 Mal

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von Bergfan » 10.10.2019 - 23:48

Macht mal halblang! Das Klima reagiert auf eure dauernden Anfeindungen und geposteten Links sowieso gemäß der alten Bauernregel:

Kräht der Hahn auf dem Mist, ändert sich das Wetter oder bleibt, wie es ist.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Bergfan für den Beitrag:
basti.ethal

Benutzeravatar
Petz
Mount Everest (8850m)
Beiträge: 9310
Registriert: 22.11.2002 - 22:26
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Telfs/Austria
Hat sich bedankt: 444 Mal
Danksagung erhalten: 232 Mal
Kontaktdaten:

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von Petz » 11.10.2019 - 13:57

Pistencruiser hat geschrieben:
10.10.2019 - 14:17
Wehe, es postet mal jemand ein Bild von nem 30 Jahre alten Pistenplan oder ein webcam-Standbild - so schnell kannste gar nicht gucken, wie das wegmoderiert wird. :rolleyes:
Nicht nur das sondern (und diese Offtopic - Anmerkung haben sich die Mods selbst zuzuschreiben) wird eine Abklärung in Zweifelsfällen nicht durchgeführt. Ich fasste vor Jahren ne Verwarnung aus als ich eine Galtürpostkarte von meinem Speicherplatz aus als Bild eingebunden hatte bei der dem österreichischen Urheberrecht unterliegend kein Schutz mehr bestand - auf mein mehrmaliges Ersuchen um Klärung warte ich bis heute...:motz:
Grüße von Markus

Modelliftseite Petz: http://www.modellseilbahnen.com

Man muß im Leben für seine Erfahrungen bezahlen, wenn man Glück hat bekommt man manchmal Rabatt (Oskar Kokoschka)


Antworten

Zurück zu „Medienberichte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Christopher, Snowworld-Warth und 3 Gäste