Informationen zum Coronavirus SARS CoV 2


Informationsthread / Diskussionsthread

Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Fragen zum Skiurlaub im Kleinwalsertal

Allgemeine Diskussionen über Skigebiete weltweit
Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette
doctorsnyder
Meeresspiegel (0m)
Beiträge: 2
Registriert: 06.12.2017 - 21:48
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 0

Fragen zum Skiurlaub im Kleinwalsertal

Beitrag von doctorsnyder » 06.11.2019 - 11:47

Hallo zusammen,

kurzfristig habe ich ein Angebot in den Weihnachtsferien in Mittelberg angenommen. Wir wohnen direkt an der St. Jodok Kirche im Ort. Lt. Vermieter ist Ski in/ out möglich.

Ich kenne das Skigebiet nun garnicht und ich wollte von euch wissen, ob der Ausgangspunkt mit 2 Kindern 6&7 Jahre in Ordnung ist oder ob ich mich wohl doch im Ort vertan habe und nun doch Reisen mit dem Auto/ Bus in Kauf nehmen muss. Meine Kinder stehen nun seit 2 bzw. 3 Saisons auf den Skiern und schaffen blaue Pisten sicher und rote stellen in der Regel nach Tagesform auch kein Problem dar. Reicht das Gebiet um Mittelberg hierfür für 3-4 Skitage aus, oder sind doch Anfahrten bspw. nach Ifen notwendig?

Weiterhin interessiert mich die Schneesituation. Ich weiß wohl das ihr keine Voraussagen treffen könnt, aber wird bspw. notfalls ausreichen beschneit oder muss man sich auf Kompromisse einstellen? Habe zwar noch ein weiteres Angebot in Kaltenbach vorliegen (was vermutlich schneesicherer ist), hier waren wir aber bereits zig mal und würden daher gerne was neues sehen.

Ich wünsche allen einen schönen Saisonstart und bedanke mich für eure Antworten!


Benutzeravatar
Michael-Hagi
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 138
Registriert: 18.02.2016 - 19:12
Skitage 17/18: 8
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 2
Ski: nein
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Fragen zum Skiurlaub im Kleinwalsertal

Beitrag von Michael-Hagi » 06.11.2019 - 14:17

Hallo und Mahlzeit,
wir sind an den Faschingferien im Februar auch zum erstenmal in KWT, in Hirschegg.

Auch in Mittelberg war ich noch nie. Aber mit Google Earth und der Suche nach der Kirche. Würde ich sagen in 250 Meter Entfernung ist sowohl in eine Richtung die Wallmerdingerhornbahn und in die andere Richtung der Zafernalift. Beide sind scheinbar aber mehr "Rote Pisten"

Wenige Meter weiter gibt es wohl noch einen Mooslift und drumherum einige Blaue Abfahrten.

Wie gesagt, bin selbst im Februar das erstemal in dieser Ecke. Wir buchten ebenfalls Ski In / Ski Out. Auch da werden es rund 250 Meter bis zum Hubertus Schlepper (rot) sein oder mind. 450 bis auf eine blaue Piste und dann abwärts zum Sessel (Parsennen).

Die Beschneiung sieht man eigentlich immer in den Pistenplänen ganz gut dargestellt. Ich hoffe für uns auf Schnee, denn wir werden in selben Zeitraum auf der anderen Bergseite in Damüls oben sein.

Tip: youtube und Eingabe der Lift-Namen oder Pisten-Nummern zeigen ganz gerne die Situation vor Ort.

Viel Spass.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Michael-Hagi für den Beitrag:
doctorsnyder

Benutzeravatar
manitou
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1980
Registriert: 25.11.2009 - 13:22
Skitage 17/18: 19
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nordhessen
Hat sich bedankt: 71 Mal
Danksagung erhalten: 196 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fragen zum Skiurlaub im Kleinwalsertal

Beitrag von manitou » 06.11.2019 - 15:32

Ihr macht da eigentlich alles richtig - und wohnt quasi direkt an der Piste. Ihr braucht keinen PKW. Auf dieser Webcam sieht Du die Topografie hinter der Kirche - im Hintergrund ist die Walmendinger-Talstation - über das Förderband kommst Du auf den Walser-Gleitweg und zum Zafernalift
https://www.naturhotel-laerchenhof.at/w ... of-800.jpg
Für alle Webcams klick unten auf meinen Link.

Wenn Deine Kids auch rot fahren können, kannst Du mit denen sogar rauf auf Walmendingerhorn fahren. Bis auf die Skirouten kommen die dann auch dort oben klar. Auf der Talabfahrt gibt es eine längere Ziehwegstelle (ca. 500m), wo Deinen Kids der Masseschwung fehlen wird, um dort gleiten zu können. Kurz vor der Talstation kommt jedoch eine ca. 200m lange schwierige steile und meist zerfahrene Stelle. Am meisten Spaß werden Deine Kids jedoch in der Heubergarena haben. Da kommt ihr über Zafernalift und Walser-Gleitweg hin. Auch zum Ifen kommt ihr ganz easy, weil 200m hinter der Parsenn-Bergstation eine Ski-Pendelbushaltestelle zum Ifen existiert. Zum Bus könnt ihr gleiten, rückweg müsst ihr laufen. (Busfahrt dauert 7Min.)

Allgemein hat das Kwt ein sehr dichtgetaktetes gutes Busnetz, welches Du mit Deiner Kurkarte kostenlos nutzen kannst. Du kommst überall easy hin bis runter nach Oberstdorf. Eine Busstation hinter der Landesgrenze bist Du auch direkt am Oberstdorfer Familien-Skigebiet Söllereck, welches Du mit Deinem Skipass auch nutzen kannst. Da werden die Wartezeiten an der 6EUB jedoch sehr lang sein. Bin mir grad nicht ganz sicher, ob für Kwt-Gäste die Busfahrt bis Oberstdorf oder nur bis zur Landesgrenze kostenlos ist.

Kanzelwand/Fellhorn würde ich mit Deinen Kindern in den Weihnachtsferien meiden. gastro Tipp: Sonna-Alp am Zafernalift

Wenn die Schneeverhältnisse relativ normal sind, hast Du dort Weihnachten genug Schnee.
Sollen wir jedoch wieder absolut schneearme Weihnachten bekommen, wo im gesamten Alpenraum unter 2000m kaum eine Kanone laufen konnte, dann wird es dort eng - aber dann wird es in fast allen Destinationen außer den ganz hoch gelegenen eng. In dieser Situation liefen ja nur ca 1/3 der Pisten. Du kannst Dir denken, was dann da los ist , aber die Situation hatten viele Alpendestionationen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor manitou für den Beitrag:
doctorsnyder

Gleitweggleiter
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 209
Registriert: 20.01.2019 - 20:45
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 8
Skitage 19/20: 6
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 161 Mal
Danksagung erhalten: 105 Mal

Re: Fragen zum Skiurlaub im Kleinwalsertal

Beitrag von Gleitweggleiter » 06.11.2019 - 18:52

Wie schon erwähnt wurde kommt man vom Ortszentrum via Förderband „Schützabühl“ eigentlich überall hin. Zum Ifen das letzte Stück per Shuttle-Bus und rüber nach Riezlern/Kanzelwand ist auch nur 1 Station oder wenige Minuten laufen.

Walmendingerhorn ist oben eher dunkelrot (Steilhang) und die „Routen“ am 4SB entsprechen, wenn präpariert, teils schwarzen Pisten.

Der Vorteil im KWT ist natürlich dass man auch bei schlechterem Wetter gut im Tal fahren kann. In M‘berg selber gibt es im Anfängerbereich ja auch noch Maisäss und Jedermann als SL, und Heuberg ist wie schon erwähnt recht anfängerfreundlich. Gerade der Parsenn hat sehr flache blaue Pisten. Auch am Ifen gibt es einige blaue (Gleitwege).

Landschaftlich ist das natürlich auch eine ganz andere Nummer als im Zillertal, wo ja aufgrund der tiefen Lage kaum Hochgebirgsstimmung aufkommt (also unten im Tal / Dorf). Das Skifahren zwischen den Häusern und das Gleiten von Dorf zu Dorf dürfte vom Flair her wohl einmalig sein. Es ist kein auf Massenabfertigung ausgelegtes Industrieski wie im Zillertal (Ausnahme Fellhorn/Kanzelwand und neuerdings wohö auch teils Ifen). Das KWT bekommt an sich immer gut Schnee ab, aber die Beschneiung ist halt insgesamt eher mittelmässig. Walmendingerhorn hat oben gar keine, Ifen oben auch keine und in dem Karstgebiet braucht es schon 1+ Meter bis man alles aufmachen kann. Geht halt oft erst im Januar alles auf am Ifen. Heuberg hat Beschneiung, wie gut weiss ich nicht. Kanzelwand/Fellhorn auch, aber dort ist es halt arg voll.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Gleitweggleiter für den Beitrag:
doctorsnyder
2019/2020: 8 Tage - 6x Kleinwalsertal, 1x Fendels, 1x Skijuwel
2018/2019: 8 Tage - 4x Kleinwalsertal, 2x Hündle, 1x Venet, 1x Kitzbühel

doctorsnyder
Meeresspiegel (0m)
Beiträge: 2
Registriert: 06.12.2017 - 21:48
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Fragen zum Skiurlaub im Kleinwalsertal

Beitrag von doctorsnyder » 07.11.2019 - 09:33

Vielen Dank für die Antworten und die tollen Tipps. Ich glaube ein paar schönen spontanen Tagen steht nichts entgegen.

Benutzeravatar
turms
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 598
Registriert: 11.11.2007 - 01:19
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: LE-BW
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Fragen zum Skiurlaub im Kleinwalsertal

Beitrag von turms » 07.11.2019 - 10:40

Gleitweggleiter hat geschrieben:
06.11.2019 - 18:52
Es ist kein auf Massenabfertigung ausgelegtes Industrieski wie im Zillertal (Ausnahme Fellhorn/Kanzelwand und neuerdings wohö auch teils Ifen). Das KWT bekommt an sich immer gut Schnee ab, aber die Beschneiung ist halt insgesamt eher mittelmässig. Walmendingerhorn hat oben gar keine, Ifen oben auch keine und in dem Karstgebiet braucht es schon 1+ Meter bis man alles aufmachen kann. Geht halt oft erst im Januar alles auf am Ifen. Heuberg hat Beschneiung, wie gut weiss ich nicht. Kanzelwand/Fellhorn auch, aber dort ist es halt arg voll.
richtig....ich weiß nicht...gibt es irgendwo im Allgäu ein Gebiet mit gute Beschneiung?
Ich war ca 20 bis 24 Dez 2015 im KWT. Ich bin nicht sicher...
Es gab fast kein Schnee außer ein paar Pisten bei Kanzelwand/Fellhorn mit Kunstschnee...es war die Hölle los
Heimat ist wo das Herz ist

Gleitweggleiter
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 209
Registriert: 20.01.2019 - 20:45
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 8
Skitage 19/20: 6
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 161 Mal
Danksagung erhalten: 105 Mal

Re: Fragen zum Skiurlaub im Kleinwalsertal

Beitrag von Gleitweggleiter » 07.11.2019 - 12:44

Was das Allgäu angeht sind mir zumindest am Hündle-Thalkirchdorf sehr viele Kanonen und Lanzen aufgefallen, abgesehen vom landschaftlich schönen Sektor Prodel/Hoher Teufel
2019/2020: 8 Tage - 6x Kleinwalsertal, 1x Fendels, 1x Skijuwel
2018/2019: 8 Tage - 4x Kleinwalsertal, 2x Hündle, 1x Venet, 1x Kitzbühel


Benutzeravatar
talent
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 798
Registriert: 21.11.2010 - 12:59
Skitage 17/18: 28
Skitage 18/19: 8
Skitage 19/20: 19
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Fragen zum Skiurlaub im Kleinwalsertal

Beitrag von talent » 07.11.2019 - 14:58

Gleitweggleiter hat geschrieben:
07.11.2019 - 12:44
Was das Allgäu angeht sind mir zumindest am Hündle-Thalkirchdorf sehr viele Kanonen und Lanzen aufgefallen, abgesehen vom landschaftlich schönen Sektor Prodel/Hoher Teufel
...das mag sicher richtig sein, allerdings ist das Hündle auch deutlich tiefer gelegen und nur teilweise mit Beschneiung ausgestattet. Schneesicherer, da höher und/oder flächendeckend beschneit sind im Allgäu Ofterschwang-Gunzesried, Oberjoch, Balderschwang und Fellhorn/Kanzelwand (KWT). Diese Gebiete sind aber üblicherweise um Weihnachten sehr voll.
Saison 17/18: 1x Pizol, 1x Ischgl-Samnaun, 1x Laterns, 1x Hündle-Thalkirchdorf, 1x Kaunertaler Gletscher, 1x Hintertuxer Gletscher, 2x Zugspitze, 2x Hochhäderich, 3x Ski Arlberg, 7x Portes du Soleil, 1x Sunshine Village, 3x Lake Louise, 2x Kicking Horse, 2x Revelstoke
Saison 18/19: 1x Passo Stelvio, 1x Ski Arlberg, 1x Scuol, 1x Disentis, 1x Andermatt-Sedrun, 1x Gemsstock, 1x Davos Parsenn, 1x Davos Jakobshorn
Saison 19/20: 4x Madesimo, 1x Ski Arlberg, 1x Silvretta Montafon, 1x Ovronnaz, 5x Zermatt-Breuil-Cervinia-Valtournenche, 1x Les Marécottes, 1x Gargellen, 4x Adelboden-Lenk, 1x Engstligenalp

Benutzeravatar
Michael-Hagi
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 138
Registriert: 18.02.2016 - 19:12
Skitage 17/18: 8
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 2
Ski: nein
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Fragen zum Skiurlaub im Kleinwalsertal

Beitrag von Michael-Hagi » 07.11.2019 - 15:36

Oberjoch fängt leider auch erst bei rund 1.100 Meter üN an. Allerdings wenn die Temperaturen stimmen sind 3 der 4 Sesselbahnen gut beschneit.

Mein TIP, O'joch braucht man in Ferien nach 9:30 Uhr nicht mehr anfahren. VOLL. Wenn dann Parkplätze voll sind, wird man über den JochPass wieder nach Hindelang zurück zum Busbahnhof gewünscht und fährt dann ab dort mit dem SKI Bus wieder den Pass hoch. Gefühlt würde ich sagen, ab 10 Uhr aber auch unten voll...

Wartezeiten in 17/18 (bei Kaiserwetter) am 8ter Sessel Schwandenbahn, einzigster Bereich mit blauen Abfahrten, rund 45-60 Minuten. Unsere damals 8 jährige Tochter kam am Hl. 3 Könige ganze 5x in den Sessel und das bei nur 800-1000 Meter Abfahrt. Seitdem will sie nie mehr nach O'joch (wir im übrigen auch nicht mehr). O'joch bzw das Land Bayern hat in super tolle Sessel investiert, die Verkehrsinfastruktur ist jedoch 10 Jahre zurückgeblieben.

Klare Empfehlung, bei schönstem Wetter in den Ferien klar meiden, zu viele Holländer und viel zu viele Tagesgäste aus Süddeutschland

Benutzeravatar
manitou
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1980
Registriert: 25.11.2009 - 13:22
Skitage 17/18: 19
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nordhessen
Hat sich bedankt: 71 Mal
Danksagung erhalten: 196 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fragen zum Skiurlaub im Kleinwalsertal

Beitrag von manitou » 07.11.2019 - 16:06

turms hat geschrieben:
07.11.2019 - 10:40
....ich weiß nicht...gibt es irgendwo im Allgäu ein Gebiet mit gute Beschneiung?
Ich war ca 20 bis 24 Dez 2015 im KWT. Ich bin nicht sicher...
Es gab fast kein Schnee außer ein paar Pisten bei Kanzelwand/Fellhorn mit Kunstschnee...es war die Hölle los
Ofterschwang hat nach Winterberg die stärkste Beschneiungsanlage in Deutschland - aber auch die beste Beschneiungsanlage nützt nichts ohne Kälte.
2015 war auf der Nordseite der Alpen überall kaum Schnee unterhalb von 2000m, weil es einfach zu warmnass war. Da sind die meisten Skigebiete auf dem Zahnfleisch gekrochen - und unter 1500m war quasi nichts am start.
Ich war in der Vorweihnachtszeit in Oberstdorf - außer ein paar Fellhornpisten und einer am Nebelhorn ging im ganzen Allgäu nichts. So wars damals:
viewtopic.php?p=5053340#p5053340

Benutzeravatar
manitou
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1980
Registriert: 25.11.2009 - 13:22
Skitage 17/18: 19
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nordhessen
Hat sich bedankt: 71 Mal
Danksagung erhalten: 196 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fragen zum Skiurlaub im Kleinwalsertal

Beitrag von manitou » 07.11.2019 - 16:35

Michael-Hagi hat geschrieben:
07.11.2019 - 15:36
Wartezeiten in 17/18 (bei Kaiserwetter) am 8ter Sessel Schwandenbahn, einzigster Bereich mit blauen Abfahrten, rund 45-60 Minuten.
Oberjoch steckt in dem Dilemma, dass der Ort hoteltechnisch stark auf Familien ausgelegt - für dieses Klientel jedoch kaum Pistenangebot hat. Eigentlich müssten die rechts vom 8er noch eine seichte Piste + 8er Sessel anlegen. Desweiteren wären die äußeren Grenzwiespisten noch familientauglich, allerdings sind jene nicht beschneit und Anfänger kommen dort vom Ort nicht hin, ohne rot fahren zu müssen.

Die haben dort oben auch zu wenig Wasser um am Grenzwies die Beschneiung ausbauen zu können - und ob sich ein zweiter 8er Sessel rechnen würde...hmm?! Jenen bräuchte man eigentlich nur in den Weihnachts- und Winter/Karnevalsferien.

Benutzeravatar
kukma
Massada (5m)
Beiträge: 9
Registriert: 16.07.2015 - 13:08
Skitage 17/18: 11
Skitage 18/19: 13
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Fragen zum Skiurlaub im Kleinwalsertal

Beitrag von kukma » 13.02.2020 - 11:25

Ich hänge mich an dieses Topic mal dran. Ich bin ab 29. Februar mit Freunden für eine Woche im Kleinwalsertal. Die Unterkunft liegt in Riezlern in der Nähe des Schwandlifts. Da ich bisher noch nie am Nebelhorn war, möchten wir dieses auch einmal ansteuern. Wie kommen wir am sinnvollsten dorthin? Ich sehe drei Möglichkeiten, zu denen ich jeweils Fragen habe:

1) Wir nehmen das Auto (was wir jedoch möglichst vermeiden wollen). Wo kann man am besten in der Nähe der Nebelhornbahn parken?
2) Wir nehmen den Walserbus. Der bringt uns jedoch nur bis Oberstdorf Busbahnhof. Ab da bin ich überfragt... Gibt es einen Anschlussbus bis zur Nebelhornbahn? Was kostet das?
3) Wir fahren von Riezlern per Ski bis zur Talstation Fellhorn. Gibt es dort Busse, die Fellhornbahn und Nebelhornbahn verbinden?

Aus den Oberstdorfer Busfahrplänen und den dort aufgeführten Haltestellen werde ich leider nicht wirklich schlau.

Dede
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 458
Registriert: 05.11.2015 - 20:52
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 50 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: Fragen zum Skiurlaub im Kleinwalsertal

Beitrag von Dede » 13.02.2020 - 15:13

kukma hat geschrieben:
13.02.2020 - 11:25
Ich hänge mich an dieses Topic mal dran. Ich bin ab 29. Februar mit Freunden für eine Woche im Kleinwalsertal. Die Unterkunft liegt in Riezlern in der Nähe des Schwandlifts. Da ich bisher noch nie am Nebelhorn war, möchten wir dieses auch einmal ansteuern. Wie kommen wir am sinnvollsten dorthin? Ich sehe drei Möglichkeiten, zu denen ich jeweils Fragen habe:

1) Wir nehmen das Auto (was wir jedoch möglichst vermeiden wollen). Wo kann man am besten in der Nähe der Nebelhornbahn parken?
2) Wir nehmen den Walserbus. Der bringt uns jedoch nur bis Oberstdorf Busbahnhof. Ab da bin ich überfragt... Gibt es einen Anschlussbus bis zur Nebelhornbahn? Was kostet das?
3) Wir fahren von Riezlern per Ski bis zur Talstation Fellhorn. Gibt es dort Busse, die Fellhornbahn und Nebelhornbahn verbinden?

Aus den Oberstdorfer Busfahrplänen und den dort aufgeführten Haltestellen werde ich leider nicht wirklich schlau.
Ganz klar Option 1. Leider !!!
Es gibt keine gescheite Möglichkeit ans Nebelhorn in akzeptabler Zeit aus dem KWT zu kommen. Auch mit dem Auto muss man früh dran sein. Bei meinem letzten Besuchsversuch war um 8.25 Uhr der Parkplatz schon komplett voll. Der Parkplatz ist direkt an der Nebelhornbahn bzw. drumherum sind noch einige. Alle Parkplätze sind aber kostenpflichtig. Man bekommt einen Teil allerdings zurückerstattet beim Kauf oder Besitz eines gültigen Skipasses.

Persönlich würde ich das Nebelhorn auch nur anfahren, wenn die Talabfahrt geöffnet ist.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Dede für den Beitrag:
kukma


olibr
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 136
Registriert: 22.04.2009 - 19:51
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 87665
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Fragen zum Skiurlaub im Kleinwalsertal

Beitrag von olibr » 13.02.2020 - 21:38

Nebelhornbahn würde ich euch auf jedenfall unter der Woche empfehlen.
Ich war diese Saison an einem Montag dort und der Parkplatz war nur zu 1/3 gefüllt.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor olibr für den Beitrag:
kukma

Ralf321
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 570
Registriert: 04.07.2015 - 12:08
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 70 Mal
Danksagung erhalten: 54 Mal

Re: Fragen zum Skiurlaub im Kleinwalsertal

Beitrag von Ralf321 » 13.02.2020 - 21:51

Falls der Parkplatz an der Bahn voll ist kannst du noch an der Oybelehalle oder in der Tiefgarage des Eisstadions parken.
Talabfahrt ist offen und war letztes We gut zu fahren ggf etwas Eisig vom Regen.
Nicht zu spät dran sein sonst steht man im Tal teils recht lange, durch die Fußgänger.

Mit Option 3 kommst du mit dem Bus nach Oberstdorf. Wies zum nbh aussieht weis ich nicht , aber es sollte was von Bahnhof fahren. https://www.oberstdorf.de/anreise-verke ... laene.html
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Ralf321 für den Beitrag:
kukma

Julian96
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 475
Registriert: 23.01.2019 - 11:13
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 16
Skitage 19/20: 9
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 80 Mal
Danksagung erhalten: 175 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fragen zum Skiurlaub im Kleinwalsertal

Beitrag von Julian96 » 14.02.2020 - 18:33

Hallo, ich bin gerade am überlegen, evtl. am Montag mal wieder einen Tag ans Fellhorn zu fahren. Das Gebiet würde mich einfach mal wieder reizen. Ich muss zugeben, dass ich das Kleinwalsertal in den letzten Jahren immer mehr gemieden habe, da es mir insbesondere am Fellhorn/Kanzelwand schon vor einigen Jahren einfach immer zu voll war.

Was denkt ihr, wird am Montag sehr viel los sein, da ja die Faschingswoche beginnt oder hält es sich vor dem Donnerstag noch in Grenzen?
Ich erwarte kein leeres Skigebiet, bin was das Fellhorn betrifft aber wirklich gebrandmarkt :lol:

Edit: Bin mir grad nichtmehr so sicher, obs dazu kommt...der Wetterbericht für Montag sieht nicht so toll aus. Auf der Seite der Bergbahnen ist die Prognose für Montag allerdings noch nicht so schlecht.
Saison 19/20: Skitage 9: 2x Hochgurgl/Obergurgl, 1x Kappl, 1x See, 1x Nauders, 1x Serfaus-Fiss-Ladis, 1x Pitztaler Gletscher, 1x Diedamskopf, 1x Fellhorn/Kanzelwand
Saison 18/19: Skitage 16: 2x Hochgurgl/Obergurgl, 3x Davos, 1x Hochzeiger, 2x Sölden, 2x Serfaus-Fiss-Ladis, 1x Thaler Höhe, 1x Arlberg, 1x Iberg, 1x Oberjoch, 1x Brandnertal, 1x Pitztaler Gletscher

Benutzeravatar
Pancho
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 2176
Registriert: 03.02.2013 - 13:21
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nähe Heidelberg
Hat sich bedankt: 994 Mal
Danksagung erhalten: 1079 Mal

Re: Fragen zum Skiurlaub im Kleinwalsertal

Beitrag von Pancho » 14.02.2020 - 20:33

Die nächsten zwei Wochen wird es megavoll werden.

https://www.schulferien.org/holland/ferien/2020/

Zusätzlich:
https://www.schulferien.org/deutschland/ferien/2020/

Dazu kommen öfter bewegliche Ferientage in vielen Schulen / Bundesländern...
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Pancho für den Beitrag:
Julian96

Julian96
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 475
Registriert: 23.01.2019 - 11:13
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 16
Skitage 19/20: 9
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 80 Mal
Danksagung erhalten: 175 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fragen zum Skiurlaub im Kleinwalsertal

Beitrag von Julian96 » 14.02.2020 - 21:12

Ja genau das befürchte ich auch fast, hatte nur gehofft, dass der Montag evtl. noch geht.
Aber dann warte ich wirklich bis die Aschermittwoch Woche rum ist und geh in der Zwischenzeit vielleicht mal nach Gurgl, da geht's eigentlich immer.
Saison 19/20: Skitage 9: 2x Hochgurgl/Obergurgl, 1x Kappl, 1x See, 1x Nauders, 1x Serfaus-Fiss-Ladis, 1x Pitztaler Gletscher, 1x Diedamskopf, 1x Fellhorn/Kanzelwand
Saison 18/19: Skitage 16: 2x Hochgurgl/Obergurgl, 3x Davos, 1x Hochzeiger, 2x Sölden, 2x Serfaus-Fiss-Ladis, 1x Thaler Höhe, 1x Arlberg, 1x Iberg, 1x Oberjoch, 1x Brandnertal, 1x Pitztaler Gletscher

Julian96
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 475
Registriert: 23.01.2019 - 11:13
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 16
Skitage 19/20: 9
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 80 Mal
Danksagung erhalten: 175 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fragen zum Skiurlaub im Kleinwalsertal

Beitrag von Julian96 » 02.03.2020 - 18:13

Was denkt ihr inwzischen so zum Füllungsgrad im KWT? Der kommende Mittwoch steht bei mir im Raum...eigentlich sollte aktuell doch wieder etwas weniger los sein, Ferien sind ja alle um.

PS: Ich hoffe es ist ok, wenn ich auch für einen Tagesausflug einfach mal hier frage, gibt ja sonst keinen Thread zum KWT und ich finde es unnötig dafür noch nen neuen auf zu machen.
Saison 19/20: Skitage 9: 2x Hochgurgl/Obergurgl, 1x Kappl, 1x See, 1x Nauders, 1x Serfaus-Fiss-Ladis, 1x Pitztaler Gletscher, 1x Diedamskopf, 1x Fellhorn/Kanzelwand
Saison 18/19: Skitage 16: 2x Hochgurgl/Obergurgl, 3x Davos, 1x Hochzeiger, 2x Sölden, 2x Serfaus-Fiss-Ladis, 1x Thaler Höhe, 1x Arlberg, 1x Iberg, 1x Oberjoch, 1x Brandnertal, 1x Pitztaler Gletscher


Benutzeravatar
manitou
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1980
Registriert: 25.11.2009 - 13:22
Skitage 17/18: 19
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nordhessen
Hat sich bedankt: 71 Mal
Danksagung erhalten: 196 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fragen zum Skiurlaub im Kleinwalsertal

Beitrag von manitou » 02.03.2020 - 18:39

...jetzt im März ist es nur noch am Wochenende voll - fahr hin, das Wetter wird ja nice vorausgesagt!
Du wirst dort diese Woche verstärkt original Hamburger vorfinden - aber nicht die von McD.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor manitou für den Beitrag:
Julian96

Ralf321
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 570
Registriert: 04.07.2015 - 12:08
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 70 Mal
Danksagung erhalten: 54 Mal

Re: Fragen zum Skiurlaub im Kleinwalsertal

Beitrag von Ralf321 » 02.03.2020 - 18:50

Heute wars doch sehr leer. Da das Wetter nicht so toll ist denk bleibst das erstmal so..
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Ralf321 für den Beitrag:
Julian96

Julian96
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 475
Registriert: 23.01.2019 - 11:13
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 16
Skitage 19/20: 9
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 80 Mal
Danksagung erhalten: 175 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fragen zum Skiurlaub im Kleinwalsertal

Beitrag von Julian96 » 02.03.2020 - 19:10

Ok, na dann wirds wohl der Mittwoch, danke euch :top:
Saison 19/20: Skitage 9: 2x Hochgurgl/Obergurgl, 1x Kappl, 1x See, 1x Nauders, 1x Serfaus-Fiss-Ladis, 1x Pitztaler Gletscher, 1x Diedamskopf, 1x Fellhorn/Kanzelwand
Saison 18/19: Skitage 16: 2x Hochgurgl/Obergurgl, 3x Davos, 1x Hochzeiger, 2x Sölden, 2x Serfaus-Fiss-Ladis, 1x Thaler Höhe, 1x Arlberg, 1x Iberg, 1x Oberjoch, 1x Brandnertal, 1x Pitztaler Gletscher


Antworten

Zurück zu „Skigebiete in aller Welt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: B-S-G, Bing [Bot], Google [Bot], pircher, Schleitheim und 21 Gäste