Veruntreuung bei Bergbahn im Nobel-Skiort Lech

... alle Berichte aus Fernsehen, Rundfunk, Presse und anderen Medien hinein.
Forumsregeln
Benutzeravatar
snowflat
Moderator
Beiträge: 13821
Registriert: 12.10.2005 - 22:27
Skitage 23/24: 6
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 105 Mal
Danksagung erhalten: 1334 Mal
Kontaktdaten:

Veruntreuung bei Bergbahn im Nobel-Skiort Lech

Beitrag von snowflat »

Oh ... die Zipfelbobs waren es.
Aufregung herrscht in Lech am Arlberg in Vorarlberg: Bei der Bergbahn Lech-Oberlech wurde ein Veruntreuungsfall aufgedeckt. Mitarbeiter dürften rund 370.000 Euro in die eigene Tasche gewirtschaftet haben. Die Staatsanwaltschaft ermittelt.
Quelle: Veruntreuung bei Bergbahn im Nobel-Skiort Lech
Kanada - 29.01.2017 bis 10.02.2017
Du kannst Dir Glück nicht kaufen. Aber Du kannst skifahren gehen und das ist ziemlich dasselbe!

Benutzeravatar
F. Feser
Administrator
Beiträge: 10413
Registriert: 27.03.2002 - 21:04
Skitage 23/24: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Renningen / Vandans
Hat sich bedankt: 487 Mal
Danksagung erhalten: 1023 Mal
Kontaktdaten:

Re: Veruntreuung bei Bergbahn im Nobel-Skiort Lech

Beitrag von F. Feser »

Oh ohhhh… so einen haben wir letzten Herbst dort ausgeliehen. Muss ich doch grad mal nach der Quittung schauen :wink:
:ja: Jetzt Neu - Werbefrei: Alpinforum PRO - ohne lästige Werbebanner - Ausprobieren für 3 € im Monat oder 33 € im Jahr! Mehr Infos hier - KLICK MICH :ja:
Benutzeravatar
snowflat
Moderator
Beiträge: 13821
Registriert: 12.10.2005 - 22:27
Skitage 23/24: 6
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 105 Mal
Danksagung erhalten: 1334 Mal
Kontaktdaten:

Re: Veruntreuung bei Bergbahn im Nobel-Skiort Lech

Beitrag von snowflat »

Die Bergbahn wirft den zwölf Personen vor, über Jahre hinweg Verleihgebühren für Zipfelbobs hinterzogen zu haben. Laut den Angaben der Anwälte vom Freitag soll es den Mitarbeitenden bereits in den 1980er-Jahren ausdrücklich gestattet worden sein, den Bobverleih selbstständig durchzuführen. Die Mitarbeiter hätten die Bobs zudem zum Großteil selbst angekauft. Der Verleih sei stets öffentlich zu sehen gewesen, die Vorgänge seien dem Management also “seit über 40 Jahren bekannt”. Aus Jahresabschlüssen sowie den Umsatzsteuer-Erklärungen sei außerdem ersichtlich, dass die Gesellschaft keine Einnahmen aus der Vermietung der Bobs habe, so die Anwälte.
Die Bergbahn Lech-Oberlech, die eine Sachverhaltsdarstellung bei der Staatsanwaltschaft Feldkirch eingebracht hat, sprach diesbezüglich am Samstag von einer konstruierten Schutzbehauptung. In freiwilligen Befragungen hätten die betroffenen Mitarbeitenden “zugegeben, dass sie sich bewusst waren, dass es sich um Schwarzgeschäfte am Unternehmen vorbei gehandelt hat, die nicht legal waren”, so die Bergbahn in einer Aussendung. Außerdem hätten die Mitarbeitenden in den vergangenen Jahren sehr wohl einen geringen Teil der Erlöse offiziell im Kassasystem registriert.
Quelle: Zipfelbob-Affäre in Lech: Darstellungen bleiben widersprüchlich
Kanada - 29.01.2017 bis 10.02.2017
Du kannst Dir Glück nicht kaufen. Aber Du kannst skifahren gehen und das ist ziemlich dasselbe!
Benutzeravatar
talent
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1306
Registriert: 21.11.2010 - 12:59
Skitage 23/24: 13
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 302 Mal
Danksagung erhalten: 426 Mal

Re: Veruntreuung bei Bergbahn im Nobel-Skiort Lech

Beitrag von talent »

Wenn die Behauptung der Mitarbeiter stimmen würde, dann hätten Kunden ja zwei Quittungen mit zwei Firmennamen bekommen muessen? Oder ist der Verleih von Zipfelbobs in Lech von der Mehrwertsteuer befreit? ;-)
Saison 23/24: Ski Dubai, Serfaus-Fiss-Ladis, Ski Arlberg, Grasgehren, Ifen & Walmendinger Horn - Heuberg, Lermoos & Wettersteinbahnen, Crans-Montana, Grimentz-Zinal, St. Luc & Chandolin, Vercorin

Saison 22/23: Ladurns, Kronplatz, Gitschberg-Jochtal, Grimentz-Zinal, St. Luc & Chandolin, Malbun, Kühtai, Ratschings, Stubaier Gletscher
↓ Mehr anzeigen... ↓
Benutzeravatar
Seilbahnjunkie
Aconcagua (6960m)
Beiträge: 7351
Registriert: 11.07.2004 - 12:45
Skitage 23/24: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck
Hat sich bedankt: 241 Mal
Danksagung erhalten: 435 Mal

Re: Veruntreuung bei Bergbahn im Nobel-Skiort Lech

Beitrag von Seilbahnjunkie »

Wenn das wirklich Jahrzehnte lang vom Unternehmen tolleriert wurde, dann haben die ein Problem, denn dann haben sie Steuerhinterziehung gefördert. Das wird noch lustig.
Benutzeravatar
snowflat
Moderator
Beiträge: 13821
Registriert: 12.10.2005 - 22:27
Skitage 23/24: 6
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 105 Mal
Danksagung erhalten: 1334 Mal
Kontaktdaten:

Re: Veruntreuung bei Bergbahn im Nobel-Skiort Lech

Beitrag von snowflat »

Kanada - 29.01.2017 bis 10.02.2017
Du kannst Dir Glück nicht kaufen. Aber Du kannst skifahren gehen und das ist ziemlich dasselbe!
Toposlopos
Massada (5m)
Beiträge: 75
Registriert: 31.08.2023 - 23:22
Skitage 23/24: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 68 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Veruntreuung bei Bergbahn im Nobel-Skiort Lech

Beitrag von Toposlopos »

Seilbahnjunkie hat geschrieben: 20.05.2024 - 08:48 Wenn das wirklich Jahrzehnte lang vom Unternehmen tolleriert wurde, dann haben die ein Problem, denn dann haben sie Steuerhinterziehung gefördert. Das wird noch lustig.
Wieso? Die Mitarbeiter hätten ja veranlagen können.

Insgesamt aber seltsame Geschichte. Eigentlich muss an der Story der Mitarbeiter was dran sein, denn das lässt sich ja schlecht verbergen. Andererseits scheinen einige Erlöse dennoch ihren Weg in die Bilanz gefunden zu haben. :gruebel:
Antworten

Zurück zu „Medienberichte“