Informationen zum Coronavirus SARS CoV 2


Informationsthread / Diskussionsthread

Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Wurzeralm | 23.12.2017 | Wolkenspiele

Austria, Autriche, Austria

Moderatoren: tmueller, TPD, Huppi, schlitz3r, snowflat

Forumsregeln
Benutzeravatar
tschurl
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 138
Registriert: 25.11.2016 - 16:43
Skitage 17/18: 12
Skitage 18/19: 10
Skitage 19/20: 2
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Freistadt
Hat sich bedankt: 46 Mal
Danksagung erhalten: 81 Mal
Kontaktdaten:

Wurzeralm | 23.12.2017 | Wolkenspiele

Beitrag von tschurl » 23.12.2017 - 19:25

Wurzeralm 23.12.2017
von Sonne über Schneefall bis Blindflug

Eigentlich ist unser traditioneller Weihnachtsskitag am 25. oder 26. Dezember am Hochficht. Da an diesen Tagen aber sehr warmes Wetter vorhergesagt wird, entschieden wir uns bereits heute einen Schitag zu absolvieren um die letzten Minusgrade zu nutzen. Jetzt mussten wir nur noch ein geeignetes Schigebiet auswählen. Für den Hochficht war es bereits zu warm (ich will keine Sulzschlacht ende Dezember :roll:), für den Kasberg war schlechtes Wetter vorhergesagt und der Feuerkogel hatte noch nicht alles offen. Also fiel die Wahl auf die Wurzeralm mit ihrem wettergeschützten und schattigen Kessel, in der Hoffnung, dass die Wolken aus Westen nicht überschwappten.

Anfahrt: Freistadt - Wurzeralm in ca. 1:20h
Wetter: Sonne/Wolken; -5 bis 0° (Berg)
Schnee: Pulver, weich aber griffig; 45-150cm
Wartezeit: 0 min. (max. 1 FBM)
:arrow: GPS-Track

Positiv:
Wetter besser als erwartet.
Angenehm wenig Leute.
Negativ:
Nur langsame Lifte.

Aber nun zu den Bildern:

Bild
Nach der Auffahrt mit der Standseilbahn erstmal Erleichterung: kein Nebel und fast keine Wolken

Bild
Wie auch die meisten anderen Schifahrer fuhren wir nach einer Fahrt mit der Gammeringbahn gleich zur DSB-Frauenkar.

Bild
Die Fahrt mit der Bahn von 1987 zieht sich ganz schön. Unter der Bahn befindet sich ein recht schönes Freeridegelände, leider war der Schnee heute sehr windgepresst.

Bild
Durch die schnell vorbeiziehenden Wolken ergaben sich einige Lichtspiele.

Bild
Von der Seite her schwappten immer wieder Wolkenfetzen in den Kessel.

Bild
Nach der nächsten Auffahrt war der ganze Kessel bereits mit Wolken gefüllt, die sich nach kurzer zeit aber wieder verzogen.

Bild
Die beiden Pisten an der DSB waren die Besten. 100% Naturschnee, griffig und wenig befahren.

Bild
Dito.

Bild
Den Warscheneck hat man vom fast ganzen Gebiet aus im Blick.

Bild
Nach dem Mittagessen zog wieder eine Wolkenbank herein, diesmal hielt sie aber länger.

Bild
Das wars erstmal mit Sonne.

Bild
Also schnell mal die Gammeringabfahrt hinunter ins Tal, die ab ca. der Hälfte auffirnte. Schöne blaue Piste, im unteren Teil aber eher ein schmaler Ziehweg.

Bild
Danach gehts mit der Standseilbahn gleich wieder hinauf.

Bild
Ausweiche.

Bild
Neben der Bergstation der SSB gibt es noch den Schwarzecklift, ein Leitner Schlepper. Dieser erschließt eine rote und eine schwarze Piste, beide aber recht kurz. Zudem war die rote knollig.

Bild
Die schwarze ging hingegen sehr gut. Im Bild die Schneise der DSB Frauenkar.

Bild
Selbe Piste von unten. Der Andrang war, wie auf der Wurzeralm üblich, gering.

Bild
In der Hauptanlage der Wurzeralm: die Gammeringbahn, eine Leitner 4SB von 2000. Leider fuhr diese auch sehr langsam.
Die Piste darunter war zu Betriebsende etwas aufgefahren.

Bild
Blick auf den Steilhang der schwarzen Piste von der DSB aus.

Bild
Um ca. 14:00 Uhr verzogen sich die Wolken wieder.

Bild
Dito.

Bild
Landschaftlich ist der Kessel wirklich schön.

Bild
Einmal noch hinauf mit der DSB, ehe es...

Bild
...wieder zuzog. Diesmal war es aber egal, da ohnehin die Talabfahrt anstand.

Bild
Auf der Talabfahrt, die neben der SSB verläuft.

Bild
Eigentlich eine recht schöne Piste, im unteren Teil aber leicht Sulzig.

Fazit:
Wir haben mit dem Wetter gepokert und gewonnen. Einzig Hinterstoder hat ähnlich viel Sonne abbekommen. Im allgemeinen ist die Wurzeralm für einen Tag gerade halt ausreichend, nur die Lifte könnten etwas schneller sein. Aber das wird sich ohnehin in den nächsten Jahren ändern, wenn die DSB durch eine 10er Gondel ersetzt wird. Von mir 3,5/5 Punkten.


Zurück zu „Österreich“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 20 Gäste