Neues in der Region Saas Fee

Diskussionen über neue Lifte, Pisten, Restaurants, Beschneiung etc.

Moderatoren: snowflat, Huppi, maartenv84

Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette

In diesem Forum dürfen nur aktuelle Neuigkeiten. Bitte lest vorher dazu unseren Leitfaden.
Das erspart uns allen Arbeit und dient der Übersichtlichkeit.
Benutzeravatar
Harzwinter
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2772
Registriert: 10.03.2004 - 19:58
Skitage 17/18: 30
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ettlingen
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal

Re: Neues in der Region Saas Fee

Beitrag von Harzwinter » 09.12.2018 - 11:13

Marmotte hat geschrieben:
09.12.2018 - 08:31
Wenn man von der Bergstation der Längfluh PB zur Talstation des Feechatz-Lift stiefelt, kann das schon in etwa hinkommen.
Wenn Herr Schröcksnadel sich mit Geschichte und Zukunft der Längfluhbahn beschäftigt, wird er sicherlich auf eine andere Lösung kommen als ein Förderband. Als die Bergstation der ersten Längfluh-Pendelbahn Ende der 1950er Jahre konzipiert wurde, gab es noch keinen Feechatzlift, und der obere Gletscher war dichter am Standort der Bergstation als heute. Die aktuelle Längfluh-Pendelbahn ist von 1977 und damit ohnehin Ersatzkandidat für die nächsten Jahre. Für den Neubau verlegt man die künftige Seilbahnbergstation halt so nah wie möglich an die Stationen von Feechatzlift und Längfluh-Sesselbahn, und schon ist das Thema 300 m Laufen vom Tisch.

Als wir Ostern 2018 in Saas-Fee waren, sind wir - wie die meisten anderen Skifahrer auch - von der PB-Bergstation Längfluh zunächst zur Sesselbahn Längfluh abgefahren, bevor es von deren Bergstation nahtlos mit dem Feechatzlift weiterging. Insofern besteht zumindest für mich auf Längfluh das Problem eines längeren Fußmarsches gar nicht.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
Marmotte
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 119
Registriert: 07.10.2018 - 19:22
Skitage 17/18: 15
Skitage 18/19: 13
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Neues in der Region Saas Fee

Beitrag von Marmotte » 09.12.2018 - 11:45

Harzwinter hat geschrieben:
09.12.2018 - 11:13
Marmotte hat geschrieben:
09.12.2018 - 08:31
Wenn man von der Bergstation der Längfluh PB zur Talstation des Feechatz-Lift stiefelt, kann das schon in etwa hinkommen.
Wenn Herr Schröcksnadel sich mit Geschichte und Zukunft der Längfluhbahn beschäftigt, wird er sicherlich auf eine andere Lösung kommen als ein Förderband. Als die Bergstation der ersten Längfluh-Pendelbahn Ende der 1950er Jahre konzipiert wurde, gab es noch keinen Feechatzlift, und der obere Gletscher war dichter am Standort der Bergstation als heute. Die aktuelle Längfluh-Pendelbahn ist von 1977 und damit ohnehin Ersatzkandidat für die nächsten Jahre. Für den Neubau verlegt man die künftige Seilbahnbergstation halt so nah wie möglich an die Stationen von Feechatzlift und Längfluh-Sesselbahn, und schon ist das Thema 300 m Laufen vom Tisch.
Ja das stimmt. Die Verlegung der Längfluh-Bergstation nach oben wurde ja auch schon im Rahmen des Projektes Spielboden-Längfluh-Feekopf vor einigen Jahren aufgezeigt. Überhaupt werden sich durch den Rückzug der Gletscher bestimmt noch ganz neue Möglichkeiten auftun.
Harzwinter hat geschrieben:
09.12.2018 - 11:13
Als wir Ostern 2018 in Saas-Fee waren, sind wir - wie die meisten anderen Skifahrer auch - von der PB-Bergstation Längfluh zunächst zur Sesselbahn Längfluh abgefahren, bevor es von deren Bergstation nahtlos mit dem Feechatzlift weiterging. Insofern besteht zumindest für mich auf Längfluh das Problem eines längeren Fußmarsches gar nicht.
Diese Variante mache ich, wenn ich zum Feechatzlift möchte, auch immer. Ich wollte hier auch nur schreiben, dass es theoretisch möglich ist.
Hr.Schröcksnadel braucht dann für sofort auf der Längfluh eigentlich nur eine Rolltreppe für die 10 Stufen von der Bergstation Richtung Restaurant... :wink:

Wurzelsepp
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 433
Registriert: 07.01.2014 - 00:21
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Neues in der Region Saas Fee

Beitrag von Wurzelsepp » 09.12.2018 - 14:21

Das Problem ist doch nicht auf der Längfluh, sondern auf Felskinn zu finden: Wenn du im Felskinn von der PB oder der 3S auf die Metro Alpin wechselst, so ist der Fussweg durch den Tunnel schon ziemlich lang... noch länger wird er, wenn du im Felskinn aussteigst und dann über die blaue Piste abfahren willst, die gelbe Buckelpiste ist begreiflicherweise nicht eine "Jedermanns-Piste".

Natürlich ist das nicht das Hauptproblem in Saas-Fee, aber bequem und zeitgemäss ist es auch nicht.

Benutzeravatar
Marmotte
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 119
Registriert: 07.10.2018 - 19:22
Skitage 17/18: 15
Skitage 18/19: 13
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Neues in der Region Saas Fee

Beitrag von Marmotte » 13.12.2018 - 18:41

Als Nachfolger von Rainer Flaig wird Urs Zurbriggen neuer Direktor der Saastal Bergbahnen:
-> https://www.1815.ch/news/wallis/aktuell ... bKIEBB38qI

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
Marmotte
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 119
Registriert: 07.10.2018 - 19:22
Skitage 17/18: 15
Skitage 18/19: 13
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Neues in der Region Saas Fee

Beitrag von Marmotte » 17.12.2018 - 17:41

Die ersten Auswirkungen des Einstiegs der Schröcksnadel-Gruppe bei den Saastal Bergbahnen sind sichtbar.
Auf Mittelallalin und Längfluh wurde jetzt offensichtlich auf Panorama-Webcams von Feratel umgestellt.
Die Feratel Media Technologies GmbH gehört ja bekanntlich zur Schröcksnadel-Gruppe, somit können wir auch wieder mit Panoramabildern im Fernsehen aus Saas-Fee rechnen, also z.B. in 3Sat, SRF, ORF, BR,...
-> https://www.saas-fee.ch/de/berge/live-am-berg/webcams/

Online
Benutzeravatar
Snow Wally
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 296
Registriert: 24.09.2014 - 22:13
Skitage 17/18: 21
Skitage 18/19: 2
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: Neues in der Region Saas Fee

Beitrag von Snow Wally » 18.12.2018 - 16:19

Und der neue Parallelschlepper auf dem Gletscher scheint wohl bald fertiggestellt zu sein, denn in der App wurde jetzt der SL Allalin 1 durch SL Allalin 4 / 5 ersetzt~ :mrgreen:

Benutzeravatar
Laax-Fan
Massada (5m)
Beiträge: 11
Registriert: 03.10.2018 - 21:53
Skitage 17/18: 21
Skitage 18/19: 6
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal

Re: Neues in der Region Saas Fee

Beitrag von Laax-Fan » 02.01.2019 - 21:58

Der neue Parallelschlepplift ist inzwischen fertiggestellt und wie es scheint seit ca. Weihnachten in Betrieb. Dabei wurde auch die Bergstation des SL Allalin 1 nach unten versetzt, sodass der Ausstieg wieder viel entspannter ist.
IMG_20181231_102208.jpg
Die neue Bergstation der SL Allalin 4/5. Darüber ist die alte Bergstation zu sehen, die sich inzwischen hoch über dem Gletschereis befindet. Warum werden in Saas Fee die Stationen der ehemaligen Gletscherlifte nicht demontiert? Neben dieser hier stehen ja noch die Bergstationen der SL Egginer 1 & 2 und des SL Kamel.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Laax-Fan für den Beitrag (Insgesamt 2):
Snow WallyMarmotte

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
Jojo
Zugspitze (2962m)
Beiträge: 2982
Registriert: 18.09.2002 - 17:47
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Rödermark
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neues in der Region Saas Fee

Beitrag von Jojo » 05.01.2019 - 14:05

Laax-Fan hat geschrieben:
02.01.2019 - 21:58
Warum werden in Saas Fee die Stationen der ehemaligen Gletscherlifte nicht demontiert?
Evtl. ist man rechtlich (noch) nicht dazu verpflichtet und da es Geld kostet lässt man die Stationen (mal) stehen.
Der Bundesgesundheitsminister warnt:
Der vorangegangene Beitrag kann Spuren von Ironie, Zynismuns und Sarkasmus enthalten. Sollten sie mit einer dieser Substanzen
in Konflikt geraten oder einfach nicht in der Lage sein, diese zu erkennen, so konsultieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Benutzeravatar
Marmotte
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 119
Registriert: 07.10.2018 - 19:22
Skitage 17/18: 15
Skitage 18/19: 13
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Neues in der Region Saas Fee

Beitrag von Marmotte » 05.01.2019 - 20:18

Jojo hat geschrieben:
05.01.2019 - 14:05
Laax-Fan hat geschrieben:
02.01.2019 - 21:58
Warum werden in Saas Fee die Stationen der ehemaligen Gletscherlifte nicht demontiert?
Evtl. ist man rechtlich (noch) nicht dazu verpflichtet und da es Geld kostet lässt man die Stationen (mal) stehen.
Beim ehemaligen Hinterallalin Lift, wo ja die Talstation, der erste Mast und die "Bergstation" noch steht habe ich mal gehört, dass dadurch die Konzession für dieses Skigebiet noch erhalten bleibt. Ob das jetzt stimmt, kann ich aber nicht sagen.

Den neuen Doppelschlepper Allalin 4/5 habe ich in den letzten Tagen auch schon oft getestet. Ich kann bestätigen, dass der Ausstieg oben nun "harmloser" ist. Es ist auch wirklich beeindruckend, wie hoch mittlerweile die "Bergstation" des alten SL Allalin 1 über dem Gletscher schwebt (wie ein Adlerhorst), obwohl es auf dem Gletscher aktuell sehr viel Schnee hat.
Es sind jetzt auch zwei neue Pistenvarianten entstanden. Zum einen gelangt man bei linksseitigem Ausstieg auf den unteren Teil der ehemaligen schwarzen Piste 17 Alpin und von dort dann auf die 17a Gletscherpromenade. Zum anderen gibt es neu eine Piste (ohne Namen) von der 17a Gletscherpromenade zur Talstation des neuen Doppelschleppers Allalin 4/5.

Online
Benutzeravatar
Snow Wally
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 296
Registriert: 24.09.2014 - 22:13
Skitage 17/18: 21
Skitage 18/19: 2
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: Neues in der Region Saas Fee

Beitrag von Snow Wally » 05.01.2019 - 20:37

Jojo hat geschrieben:
05.01.2019 - 14:05
Laax-Fan hat geschrieben:
02.01.2019 - 21:58
Warum werden in Saas Fee die Stationen der ehemaligen Gletscherlifte nicht demontiert?
Evtl. ist man rechtlich (noch) nicht dazu verpflichtet und da es Geld kostet lässt man die Stationen (mal) stehen.
Fand das auch immer etwas seltsam. Aber, während mich grössere Ruinen wie z.B. die ehemaligen Stationsgebäude oder Seilbahnmasten v.a. in Cervinia oder tlw. auch Zermatt sehr stark stören (da sie auch oft in fotogenen Landschafen liegen), stören mich die oft eher etwas diskret, versteckt und ausserhalb den fotogenen Panoramas stehenden alten Skilift-Bergstationen in Saas-Fee überhaupt nicht.

Im Gegenteil, infolge alljährlicher Skiferien als Kind in Saas-Fee haben sie für mich sogar etwas einen Nostalgiefaktor. Jedes mal, wenn ich die ehemaligen Bergstationen vom SL Hinterallalin, Stollenlift und den SL Egginer 1 + 2 sehe, kommen in mir wohlig-warme Kindheitserinnerungen hoch... und auch weniger schöne an etwas missglückte Abbügelmanöver. :D :D

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
Pilatus
Aconcagua (6960m)
Beiträge: 7109
Registriert: 30.11.2005 - 19:16
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neues in der Region Saas Fee

Beitrag von Pilatus » 09.01.2019 - 09:51

Hat der neue Doppelskilift Masten im Habegger/Bühler-Design erhalten oder wie sehen die aus?
Bilder von Seilbahnen und Skiliften: http://www.seilbahnbilder.ch - neuste Uploads hier! (Letztes Update: 28. Juli 2010)

Auch immer ein Besuch wert: http://www.bergbahnen.org - Forum & Anlagendatenbank mit Schwerpunkt Schweiz.

Benutzeravatar
Laax-Fan
Massada (5m)
Beiträge: 11
Registriert: 03.10.2018 - 21:53
Skitage 17/18: 21
Skitage 18/19: 6
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal

Re: Neues in der Region Saas Fee

Beitrag von Laax-Fan » 09.01.2019 - 21:50

Die Masten des neuen Liftes sehen praktisch identisch wie die des älteren aus:
IMG_20181231_101750 (2).jpg
Der linke Lift ist der neue, der rechte der alte.
IMG_20181231_102235.jpg
Die beiden Stützen am Ausstieg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Laax-Fan für den Beitrag (Insgesamt 2):
Snow WallySchöditaz

benjamin
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 567
Registriert: 28.09.2005 - 22:07
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Neues in der Region Saas Fee

Beitrag von benjamin » 10.01.2019 - 19:56

Saas-Fee sucht Ausweg aus Tiefpreis-Strategie:
https://www.srf.ch/news/regional/bern-f ... tstrategie

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

BenSisko
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 198
Registriert: 13.08.2006 - 22:01
Skitage 17/18: 98
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Saas-Grund
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Neues in der Region Saas Fee

Beitrag von BenSisko » 11.01.2019 - 15:23

SRF Bericht:
Interviewter TOP :D
Interviewer FLOP :sauer:

Danke Markus Schröcksnadel :bindafür:
"Saas-Fee 2020", meine Vision...

Benutzeravatar
bastian-m
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 652
Registriert: 10.12.2008 - 11:10
Skitage 17/18: 34
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Bochum
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 73 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neues in der Region Saas Fee

Beitrag von bastian-m » 11.01.2019 - 18:20

benjamin hat geschrieben:
10.01.2019 - 19:56
Saas-Fee sucht Ausweg aus Tiefpreis-Strategie:
https://www.srf.ch/news/regional/bern-f ... tstrategie
Ich will ja jetzt nicht die alten Beiträge raussuchen aus der Zeit, als das erste mal der Mega-Deal mit dem Billig-Saisonpass angekündigt wurde, aber: Diverse Leute hier hatten Recht, als sie angezweifelt haben, dass der Effekt für die Jahresbilanzen der Bahn auch zukünftig nachhaltig sein wird. ;-)

Benutzeravatar
ski-chrigel
Mount Everest (8850m)
Beiträge: 9992
Registriert: 18.10.2010 - 09:43
Skitage 17/18: 142
Skitage 18/19: 62
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz/Graubünden
Hat sich bedankt: 161 Mal
Danksagung erhalten: 656 Mal

Re: Neues in der Region Saas Fee

Beitrag von ski-chrigel » 11.01.2019 - 22:11

Ich helfe Dir gerne beim Suchen aus dem Herbst 2016: 8)
ski-chrigel hat geschrieben:
16.12.2016 - 14:08
...und dann ist die Dumping-Selbstzerfleischung eröffnet...
ski-chrigel hat geschrieben:
16.12.2016 - 18:28
Ja, ich bin mir sicher, dass es Nachahmer geben wird. Da sich das Lohn- und Kostenniveau in der Schweiz aber nicht an Skigebieten orientieren und schon heute Schweizer Skigebiete trotz Mini-Löhnen kaum mehr rentieren, wird ein Preiskampf nur Verlierer erzeugen, für die dann der Steuerzahler einspringen muss oder es tatsächlich die schon oft erwähnte Strukturbereinigung geben wird. Saas Fee hat hier eine gefährliche Konsenslinie durchbrochen.
ski-chrigel hat geschrieben:
06.03.2018 - 10:14
Ich wünsche niemandem etwas böses, aber wenn es zu Konkursen kommen muss, dann trifft es hoffentlich das Skigebiet, das mit diesem Irrsinn angefangen hat... Ich bin nach wie vor überzeugt, dass dies der falsche Weg ist und nur kurzfristig, wenn überhaupt, aufgeht.
Gut sind es nur wenige Nachahmer geblieben, bis der Vorreiter erwartungsgemäss wieder zurückrudern muss.

Nun hoffe ich, dass ich bei der nächsten Diskussion um die dynamischen Preise mich dann in drei Jahren auch wieder zitieren kann. Dann bewerbe ich mich für einen Lehrstuhl an der Skigebiets-Marketing-Akademie ;-)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor ski-chrigel für den Beitrag:
bastian-m
2018/19:62Tg:13xDolo,10xH’tux,7xA’mattSedrun,5xZ’matt,4xKlewen,4xSölden,3xPitztaler,3xLaax,2xTux,2xMoritz,je1xLHArosa,Ischgl,SFL,SHLF,Z’arena,Titlis,Aletsch,Gurgl,Monterosa
2017/18:143Tg:30xKlewen,25xLaax,15xA’mattSedrunDisentis,13xH’tux,9xDolo,7xSölden,7xIschgl,5xSt.Moritz,je4xLHArosa,Pitztaler,Titlis,je2xKauni,Z’arena,Tux,Frutt,je1xDavos,SFL,SHLF,Kitz,Stubai,Hasli,SFee,Osttirol,Kühtai,Hochzeiger,Savognin,Airolo
2016/17:127Tg:29xLaax,20xKlewen,14xH'tux,7xSölden,je6x3V,Moritz,Ischgl,je4xA'mattSedrun,Gurgl,Pitztaler,Stubai,je3xLHArosa,Titlis,SiMo,je2xTux,Kauni,SFL,Davos,je1xStelvio,Dolo,Skiwelt,SHLF,Galtür,Z'arena
2015/16:129Tg:29xLaax,24xKlewen,13xIschgl,8xGurgl,je7xSt.Moritz,H'tux,6xDolo,5xSFL,4xSölden,je3xL'heideArosa,Stubaigl.,Titlis,je2xDavos,Golm,SiMo, je1xPitztal,Tux,K'bühel,Stelvio,S.Fee,Sedrun,Nauders+Scuol,Pizol,O'saxen+Brigels,Arlb,Kauni
2014/15:121Tg 2013/14:65Tg 2012/13:48Tg 2011/12:62Tg 2010/11:83Tg

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Wurzelsepp
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 433
Registriert: 07.01.2014 - 00:21
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Neues in der Region Saas Fee

Beitrag von Wurzelsepp » 11.01.2019 - 23:29

Am Schluss bleibt aber die Frage: Hat es sich für Saas-Fee gelohnt??

Für mich ist die Antwort klar: JA!!

Es hat sich gelohnt, vielleicht (oder wohl eher sicher) nur kurzfristig, aber besser als gar nicht: Saas-Fee war in allen Medien vertreten, über die Aktion wurde wohl europaweit berichtet, eine bessere bezahlbare Publicity gibt es wohl nicht. Dass das nicht längerfristig möglich war, war wohl allen klar, aber darum ging es in meinen Augen nicht. Saas-Fee hat einen gelungenen Marketing-Coup gelandet, nicht mehr und nicht weniger... wenn sie (und die Hotels und anderen Geschäfte vor Ort) davon profitiert haben, umso besser!

Mammoth Lakes
Massada (5m)
Beiträge: 5
Registriert: 28.08.2018 - 19:50
Skitage 17/18: 36
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Neues in der Region Saas Fee

Beitrag von Mammoth Lakes » 13.01.2019 - 19:06

Sehe ich auch so. Ohne diese Aktion würde die Bergbahn heute finanziell vermutlich nicht besser da stehen. Die Hotels, Restaurants (z.B. Morenia!) Gewerbe, etc. haben profitiert. Sowie gab es viel Marketing.

Benutzeravatar
Marmotte
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 119
Registriert: 07.10.2018 - 19:22
Skitage 17/18: 15
Skitage 18/19: 13
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Neues in der Region Saas Fee

Beitrag von Marmotte » 13.01.2019 - 19:33

Für die gesamte Destination hat es sich auf jeden Fall gelohnt, die stark gestiegenen Übernachtungszahlen und Umsätze in Geschäften und Restaurants sprechen für sich.
Dass die Bergbahnen finanziell nur partiell davon profitiert haben, liegt wohl in der Natur der Sache. Immerhin wurde kurzfristig dringend benötigtes Geld generiert.
Ein Fakt, der hier glaub ich noch gar nicht zu Sprache gekommen ist, ist aber auch, dass durch das Crowdfunding nun Kontaktdaten von 100.000 (oder sogar mehr ?) Kunden verfügbar sind, dies ist für die Zukunft ein Marketing-Pfund, das man nicht unterschätzen sollte.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
bastian-m
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 652
Registriert: 10.12.2008 - 11:10
Skitage 17/18: 34
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Bochum
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 73 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neues in der Region Saas Fee

Beitrag von bastian-m » 15.01.2019 - 08:54

Hast du Quellen für belastbare Zahlen, die zumindest diesen positiven Kurzzeiteffekt belegen?
Die Bilanz der Bergbahnen gibt es ja bekanntlich nicht her. Sind die Nächtigungszahlen und Umsätze im Ort wirklich so signifikant gestiegen oder nur gefühlt?

stockhorn
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 248
Registriert: 01.11.2015 - 12:47
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: Neues in der Region Saas Fee

Beitrag von stockhorn » 15.01.2019 - 12:36

Also ich habe nochmals bezüglich der Übernachtungszahlen kurz recherchiert (ich hatte das damals auch als sehr vorteilhaft für die gesamte Destination angesehen.)

Logiernächte
Zermatt
2013 - 1‘256‘511
2016 - 1‘247‘852
Differenz: - 0.7%
Saas Fee
2013 - 314‘573
2016 - 261‘671
Differenz -16.8%
(Quelle: https://www.3906.ch/dl.php/de/59ba4add6 ... 9.2017.pdf)

Vor diesem Hintergrund wurde die Wintercard eingeführt. Saas Fee hatte ein massives Problem mit zurückgehenden Logiernächten. Ich glaube über einen längeren Zeitraum war das noch markanter. Das primäre Ziel war daher meiner Meinung nach für die Gesamtdestination (Hotels, Bergbahnen, Restaurants, Shops, etc) die Besucherzahlen wieder zu steigern beziehungsweise zu stabilisieren.

"Die Anzahl der Logiernächte stieg im Saastal 2016/17 um fast 17 Prozent. Die Anzahl der Ersteintritte im Skigebiet legte um 50 Prozent zu. "
(Quelle: https://www.saas-fee.ch/fileadmin/user_ ... seiten.pdf)

Ich finde auf die schnelle keine Zahlenzu 2017 und 2018, aber in dieser Hinsicht denke ich schon, dass die Aktion recht erfolgreich war...

skimbianer
Massada (5m)
Beiträge: 81
Registriert: 13.08.2014 - 21:27
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Neues in der Region Saas Fee

Beitrag von skimbianer » 15.01.2019 - 13:54

Bundesamt für Statistik gibt einige Möglichkeiten die Logerinächte zu analyiseren. Hier Link
https://www.bfs.admin.ch/bfs/de/home/st ... 26876.html

Jahrestotal 2016: 261'671 Logerinächte
Jahrestotal 2017: 330'347 Logerinächte
Das ist eine Steigerung von 26%. Steht aber im Widerspruch zu den 17% gemäss Angabe von Stockhorn.

Oktober kumuliert 2018 ist bis jetzt bei 280'142. Logiernächten. Wenn ich die November und Dezember 2017 Zahlen übernehmen komme ich auf etwas 320'000 Logiernächte. 2018 waren der Januar/Februar nicht so ideal mit dem Wetter (Totalschliessung des Skigebietes, Strassen gesperrt), da haben sie sicher ein wenig verloren. 2018 ist somit wahrscheinlich etwas unter 2017, aber im Vergleich zu 2016 immer noch gutes Niveau. Zum Vergleich waren es im Jahr 2013 total 315'000 Logiernächte. Interessant wäre, wieviele Logiernächte es z.B. 2008 hatte.
Denke die Aktion hat Saas-Fees schon was gebracht, wenn man auf die Logiernächte schaut. Wie nachhaltig werden wir in 2 Jahre sehen.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

stockhorn
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 248
Registriert: 01.11.2015 - 12:47
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: Neues in der Region Saas Fee

Beitrag von stockhorn » 15.01.2019 - 14:05

Danke für den Link zum Bundesamt für Statistik.
Der Unterschied ergibt sich daher, dass ich in meinem Bericht nur Zahlen für die Saison 16/17 und nicht für die saubere Trennung nach Jahren gefunden habe.

Wenn man seine Übernachtungszahlen nach jahrelangen kontinuierlichen Verlusten für zwei Jahre in Folge um circa 25% anheben kann, dann ist die Aktion meiner Meinung nach für die Destination sehr erfolgreich. Auch wenn das leicht negativ oder nicht ganz so positv beim Gewinn für die Bergbahn ist, als Destination war das ein voller Erfolg.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor stockhorn für den Beitrag:
frank123

Benutzeravatar
Marmotte
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 119
Registriert: 07.10.2018 - 19:22
Skitage 17/18: 15
Skitage 18/19: 13
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Neues in der Region Saas Fee

Beitrag von Marmotte » 15.01.2019 - 17:08

@stockhorn und @skimbianer: Vielen Dank für die Zahlen aus den Vorjahren, sehr interessant !
Das Plus bei den Übernachtungszahlen in den letzten Jahren deckt sich mit meinen "gefühlten" Eindrücken in den Neujahrswochen, es war sehr sehr voll und bei Gesprächen mit Einheimischen kam auch zutage, dass Gäste, die früher eher nur einmal im Winter für eine Woche kamen, durch die WinterCard in den letzten Saisons mehrfach buchten.
Mein Eindruck aus den letzten Jahren ist auch, dass Samstags (also der Tag, an dem traditionell durch Ab-/Anreise am wenigsten los ist) viel mehr Skifahrer auf den Pisten sind, als vor Einführung der WinterCard, d.h. viele Tages- und Wochenendgäste kommen zusätzlich zum Skifahren.

Zahlen für diese Saison bei den Übernachtungszahlen gibt es ja noch nicht. Bei den Bergbahnen gab es allerdings über die Weihnachtstage schon ein Plus von 24% gegenüber dem Vorjahr.
-> SF Tagesschau vom 02.01.19: https://www.srf.ch/play/tv/tagesschau/v ... f910632d3c
(ca. bei 01:30min)

Was die finanzielle Situation der Bergbahnen betrifft, hat der ehemalige VR Präsident Pirmin Zurbriggen in einem Interview nach seinem Rücktritt ja deutlich gemacht, dass mit der WinterCard dringend benötigtes Geld generiert wurde:
Die WinterCard-Aktion hat uns kurzfristig das Liquiditätsproblem gelöst, sodass wir das letztjährige Geschäftsjahr mit einem kleinen Gewinn abschliessen konnten. Deshalb stehe ich nach wie vor voll dahinter. Wir haben immerhin deutlich über 60 000 Abonnements verkauft. Das gab uns Luft für den Moment, aber nicht Luft für die Zukunft. Das wussten wir alle. Die Sanierung ist der Schritt, der als nächster zu tun ist
-> Interview im Walliser Boten / 31.05.18: https://www.1815.ch/news/newsletter/wb/ ... t-zurueck/

Kurzfristig hat sich also die WinterCard in den vergangenen drei Jahren durchaus sowohl für die Gesamtdestination als auch für die Bergbahnen (als Liquiditätsbeschaffung) gelohnt.
Die Frage ist jetzt, was aus diesem zarten Pflänzchen des Aufschwungs in der Zukunft gemacht wird. Wenn ich die bisherigen Auftritte vom neuen Investor (Schröcksnagel-Gruppe) betrachte, bin ich da durchaus zuversichtlich.

Benutzeravatar
jens.f
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 612
Registriert: 01.01.2008 - 01:05
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Karlsruhe
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Neues in der Region Saas Fee

Beitrag von jens.f » 15.01.2019 - 17:58

Marmotte hat geschrieben:
15.01.2019 - 17:08
Mein Eindruck aus den letzten Jahren ist auch, dass Samstags (also der Tag, an dem traditionell durch Ab-/Anreise am wenigsten los ist) viel mehr Skifahrer auf den Pisten sind, als vor Einführung der WinterCard, d.h. viele Tages- und Wochenendgäste kommen zusätzlich zum Skifahren.
Könnte auch eine andere Ursache haben:
Viele Wochengäste sind ja am Samstag nicht gefahren, weil der Aufpreis für den zusätzlichen Tag oft zu teuer ist, wenn man nur den halben Tag nutzen kann.
Wenn man eine Dauerkarte hat, fährt man dann auch gerne noch ein paar Stunden am Anreise- oder Abreisetag...

Geht mir persönlich auch so, seit ich die TSC habe - früher habe ich mir genau überlegt, ob ich am Anreise- oder Abreistag für die paar Stunden soviel Geld zahlen will - mit der Karte macht man es dann einfach.

LG Jens

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Antworten

Zurück zu „Infrastrukturelle Neuigkeiten in den Skigebieten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Snow Wally und 14 Gäste